Audio-Hardware 6.446 Themen, 21.214 Beiträge

Wav - Files - Größe

kurt / 4 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo,
habe folgendes Problem:
Habe kürzlich wav - Files von Kassette auf Festplatte aufgenommen - mit einer Samplingrate von 44000.
Nachdem ich feststellen muste, daß dies nicht auf eine CD passt, habe ich mittels eines Soundprogrammes die Samplingrate nachträglich auf 22ooo kHz gesetzt.
Im Explorer sind die wav - Dateien auch nur noch halb so groß.
Das Brennprogramm ( WinOnCD) weigert sich aber zu brennen, weil es auf irgendeine unerklärliche Weise noch die vorige Dateigröße annimmt.
Wie kann ich das Problem lösen?

Kurt (Kurt)

Antwort:
Das Basisformat für CD-Audio ist im sog. RED-BOOK Standart festgelegt und
mit einer Samplingrate von 44100Hz / 16Bit definiert.
D.h. die Basisdaten, in Deinem Fall das WAV File muß die gleichen Merkmale
aufweisen - und damit die gleiche Größe.
Eine CD hat 74min (max. 80min) Spielzeit, je nach Brenner und benutzem
Programm passen durch "ÜBERBRENNEN" auch noch 3min mehr drauf, die
dann aber vielleicht nicht mehr von jedem Player gelesen werden können.
Einzige Abhilfe wäre es, die Aufnahme bei 74min auszublenden oder entsprechend
später einzublenden, da ich vermute, daß Du nicht über entsprechende Software
verfügst, die z.B. das gesamte File um 1,5 Töne höher berechnet (damit schneller
macht), sodaß letztlich mehr Musik in kürzerer Zeit abläuft.
(Fion@)

Antwort:
Hi Fion@!
Ich frag' mich bloß, was für eine Cassette Du hattest, die nach einem 44,1kHz/16Bit (CD-Standard-Format) Sampling nicht auf eine CD gepaßt hat? Meinst Du 2 Cassetten-Seiten á 45 oder 60 Minuten oder hattest Du ein Videoband als Master?
Wahrscheinlich hast Du -weil es gerade so gut lief- aus Deiner Cassette eine einzige Wave-Datei erzeugt?!? Dann kommt eigentlich nur noch Videoband als Ursprung in Frage.
Jede auf dem Markt befindliche Audio-Cassette ist maximal um 120 Minuten, als 60 Minuten pro Seite lang.
Wieso brennst Du halt nicht 2 CDs? - Oder war's tatsächlich Videoband?
Was willst Du mit einer gebrannten CD anfangen, die Material enthält, das mit 22kHz gesampled ist?
Im CD-Player hören doch wohl NICHT, oder? Wenn Du versucht haben solltest, Dein Werk bei 22kHz Samplingfrequenz mit WinOnCD via "AUDIO-Projekt" zu brennen, dann kann das auch nicht klappen, für Audio CDs dér o.g. Standard gilt und WinOnCD davon ausgeht!
Bin mal gespannt, was Du antwortest...!!!
Und immer schön sauber bleiben...
meint
Mr. Propper
(Mr. Propper)

Antwort:
In der Tat habe ich 2 Seiten a 45 Minuten aufgenommen.
Es ist auch keine Musik, sondern gesprochener Text, aber das geht Dich ja auch gar nichts an Mr.Popper.
Statt des dämlichen Palawers wollte ich einen Tip ghören, wie das zu realisieren ist, und keine Belehrungen.
Kurt
(Kurt)

Antwort:
Hättest Du meine vorangegangene Mail aufmerksam gelesen, wärst Du jetzt schlauer! Du schreibst: "2 Seiten á 45 Minuten" - also auch 2 Wave-Files, oder?
Es kann NICHT sein, daß ein Audiofile von 45 Minuten Länge NICHT auf eine CD passt!!!
Wenn Du BEIDE Cassettenseiten auf eine CD- bringen willst, und Dir diese anschließend auch auf einem "normalen" Audio-Player anhören willst, kannst Du ausschließlich darüber nachdenken, anstelle von STEREO, mit MONO zu digitalisieren. Die Abtastfrequenz darf NICHT verändert werden. Aber das weißt Du ja sicher schon alles...
Dafür hast Du jedoch seltsame Ideen entwickelt!
Ich wollte Dir lediglich helfen, aber Du scheinst ja keine Hilfe zu benötigen...
Eigentlich verdient jemand wie Du keine Antwort, aber vielleicht gibt es ja andere, die mit ähnlichen Problemen kämpfen, Du kleines Licht.
(Mr. Propper)

bei Antwort benachrichtigen
Wav - Files - Größe Fion@
Wav - Files - Größe kurt