Archiv Windows XP 25.916 Themen, 128.567 Beiträge

Stark beladenes "Eigene Dateien" Ordner. PC langsamer??

Jean-Paul / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Wenn ich eine datei aus "Eigene Dateien" heraussuche, dann muß ich manchmal bis zu 30 Sekunden warten um herunter scrollen zu können um sie zu suchen. Kann es sein, dass die mit etwa 5 Gigabytes beladenes "eigene Dateien, mein PC verzögert oder träge macht? Danke für eine Antwort. Jean-Paul

Borlander Jean-Paul

„Stark beladenes "Eigene Dateien" Ordner. PC langsamer??“

Optionen

Grundsätzlich erst mal nicht. Hast Du evtl. viele Bilder oder Videos direkt (also nicht in einem Unterverzeichnis) in den Eigenen Dateien liegen? Die Generierung der Vorschaubilder kann insbesondere bei einigen Videos sehr lange dauern...

Gruß
Borlander

hddiesel Jean-Paul

„Stark beladenes "Eigene Dateien" Ordner. PC langsamer??“

Optionen

Hallo Jean-Paul

Den "Eigene Dateien" Ordner sollte man nicht für die Eigenen Dokumente u.s.w. nutzen, sondern in anderen Ordnern Speichern, wenn möglich noch auf einer anderen Festplatte, dann wird dein System auch wieder schneller.

Überlasse dem System den Ordner "Eigene Dateien", dann ist er nicht so überladen.

Wuensche euch Allen ein gutes neues Jahr 2009.

Borlander hddiesel

„Hallo Jean-Paul Den Eigene Dateien Ordner sollte man nicht für die Eigenen...“

Optionen
Den "Eigene Dateien" Ordner sollte man nicht für die Eigenen Dokumente u.s.w. nutzen, sondern in anderen Ordnern Speichern
Warum kommt dieser Unsinn bloß immer wieder hoch? :-( Es ist praktisch wenn man automatisch das Stammverzeichnis für die eigene Datenablage präsentiert bekommt. Dafür ist der Shellordner Eigene Dateien gemacht und ich wüsste nicht warum man darauf verzichten sollte.

wenn möglich noch auf einer anderen Festplatte
Die eigenen Dateien sollte man sinnigerweise natürlich auf eine eigene Partition legen...
dirk42799 hddiesel

„Hallo Jean-Paul Den Eigene Dateien Ordner sollte man nicht für die Eigenen...“

Optionen

wer - außer dem User selber und ein paar installierter Programme - greift auf den Ordner zu?
Da liegen bestimmt keine systemrelevanten Daten...

Also:
in Eigene Dateien gehört alles rein, was man als User selber produziert.
Sinnigerweise packst Du das dann auch noch in entsprechende Unterordner (bei Vista serienmäßig: Dokumente für Word, Bilder für Bilder, Musik für... ;-)).

Gruß,

Dirk

Jean-Paul dirk42799

„wer - außer dem User selber und ein paar installierter Programme - greift auf...“

Optionen

Herzlichen Dank an allen,
(Dirk soll sich mal keinen Sorgen machen: ich bin Franzose und die alte oder neue Rechtschreiberegeln sind mir beiden wurst. Trotzdem liebe ich Goethe´s Sprache über alles...und bitte um Nachsicht für meine eigene Fehler!). Ich finde es natürlich unsinnig, das Microsoft einem einlädt in "Eigene Dateien" abzulagern wenn das als Folge eine Verlangsamung des Systems hat. Werde also alles jetzt umlagern.
Nochmals herzlichen Dank an alllen für diese rasche Antwort
Jean-Paul (aus Paraguay, ja das auch noch!)

dirk42799 Jean-Paul

„Herzlichen Dank an allen, Dirk soll sich mal keinen Sorgen machen: ich bin...“

Optionen

Hallo Jean-Paul,

es ist überhaupt nicht unsinnig.
Denn so speicherst Du automatisch alles in einem einzigen Ordner.
Besser so als überall auf der Platte verstreut...

Was man natürlich machen kann (und ich tu´s auch): den kompletten Ordner "Eigene Dateien" auf eine andere Platte auslagern. So kann Win auf C: rumrödeln und ich hab mein eigenes Zeugs getrennt.

Gruß nach Paraguay,

Dirk

Borlander Jean-Paul

„Herzlichen Dank an allen, Dirk soll sich mal keinen Sorgen machen: ich bin...“

Optionen
Werde also alles jetzt umlagern.
Dann würde höchstens die Anzeige im anderen Ordner lange dauern. Das Problem wäre also nur verlagert.
hddiesel Borlander

„ Dann würde höchstens die Anzeige im anderen Ordner lange dauern. Das Problem...“

Optionen

Hallo

Jetzt bin ich fast Sprachlos, was soll das jetzt heisen?

"Eigene Dateien", oder doch in verschiedene Ordner.
Jetzt ist Jean-Paul, so naß wie vorher.

Persönlich lege ich meine Dateien in anderen Ordnern und Festplatten ab, über speichern Unter, sind die Ordner mit einem Klick erreichbar, zumindest in MS- Office, wo ist also euer Problem?

Wenn ich auf D:\ oder E:\ meine Daten speicher, warum um Gottes Willen dann alles in "Eigene Dateien",
da sehe ich wirklich keinen Sinn, außer Unsinn.

Gruß Karl

dirk42799 hddiesel

„Hallo Jetzt bin ich fast Sprachlos, was soll das jetzt heisen? Eigene Dateien ,...“

Optionen

der Vorteil der Speicherung von allen selbst erstellten Dateien in einem Ordner hat ganz pragmatische Gründe:
im Falle einer Datensicherung brauche ich lediglich einen einzigen Ordner sichern - fertig.
Wenn ich etwas suche (oder auch mit der "Suche" suchen lasse), brauche ich das nur in einem Ordner tun.

Aber um zu vermeiden, daß wir hier aneinander vorbeireden:
hier will keiner, daß alle Dokumente direkt im Ordner "Eigene Dateien" gespeichert werden, sondern in nach persönlicher Logik angelegten Unterordnern.
Um ein Beispiel zu geben: meine Kundenrechnungen speicher ich ab in
Eigene Dateien -> Mein Firmenname -> Rechnungen -> Kundenname
Das hat zum einen den Vorteil der o.g. leichten Auffindbarkeit und andererseits muß Win nicht ein einziges Verzeichnis mit 34*10^9 einzelnen Dateien öffnen.

Gruß,

Dirk

Borlander hddiesel

„Hallo Jetzt bin ich fast Sprachlos, was soll das jetzt heisen? Eigene Dateien ,...“

Optionen
"Eigene Dateien", oder doch in verschiedene Ordner.
Ich schrieb oben doch recht deutlich, daß dieser Ordner als Stammverzeichnis für die Datenablage verwendet werden sollte. D.h. innerhalb werden sinnigerweise Unterverzeichnisse erstellt...

Wenn ich auf D:\ oder E:\ meine Daten speicher, warum um Gottes Willen dann alles in "Eigene Dateien",
da sehe ich wirklich keinen Sinn, außer Unsinn.

Nennen mir einen guten Grund warum man nicht den Shellordner "Eigenen Dateien" verwenden sollte? Die möglichkeit diesen auf einen individuellen Speicherpfad zu legen hatte ich oben doch bereits erwähnt...