Archiv Windows XP 25.916 Themen, 128.567 Beiträge

Wiederherstellungspunkte werden automatisch gelöscht

dirk481 / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

unter Win XP Professionell mit SP2 habe ich das Problem, dass schon ca. nach einem Tag die Wiederherstellungspunkte automatisch gelöscht werden.

D.h. unter:
Start, ausführen, msconfig, Systemwiederherstellung, zu einem früheren Zeitpunkt,
finde ich jetzt schon nicht mehr die Wiederherstellungspunkte, welche ich gestern erstellt habe.

Unter:
Start, Arbeitsplatz, rechte Maustaste, Eigenschaften, Systemwiederherstellung, ist "deaktivieren" NICHT angekreuzt, und der zu verwendende Speicherplatz ist auf "Maximum", also über 9000 MB eingestellt.

Ich habe mir auch schon mehrere Threads in diversen Foren zu diesem Thema durchgelesen, aber irgendwie trifft dies alles nicht den Kern des Problems.

Fragen:
1) Wie kann man dieses automatische Löschen der Wiederherstellungspunkte verhindern?
2) Oder gibt es, wie in früheren Windows-Versionen, die Möglichkeit unter DOS mit scanreg o.a. manuell zu sichern und wiederherzustellen?
3) In welcher Datei werden die Wiederherstellungspunkte gespeichert: in der ntuser.dat ? (Unter Windows ist der Zugriff auf die ntuser.dat gesperrt -> wird von anderem Prozeß benutzt. Aber vielleicht könnte man ja im DOS-Modus diese Datei sichern (FALLS Sie die Wiederh.punkte beinhaltet) und ggf. zurückspielen).

Danke im Voraus!

idefix1968 dirk481

„Wiederherstellungspunkte werden automatisch gelöscht“

Optionen

Hast Du vielleicht irgendwelche XP Dienste abgestellt auf denen die Systemwiederherstellung aufbaut? Nur mal so eine Vermutung.
Festplattenplatz setze ich natürlich voraus.
Gruß, Henning

apollo4 dirk481

„Wiederherstellungspunkte werden automatisch gelöscht“

Optionen

Hi

Die Systemwiederherstellung ist in meinen Augen der grösste mist an den Betriebsystem was da mit beigefügt wurde.
Diese Funktioniert nicht immer wenn man diese benötigt.

Suche Dir besser ein Backupprogramm um die Daten so zu sichern.
Das Programm sollte eine Möglichkeit besitzen so ein Backup automatisch anzulegen.
Eine zweite Festplatte ist da auch von Vorteil und sollte groß genug sein um die Backups aufnehmen zu können.

Es empfielt sich so ein Backup ständigt zu sichern (Wöchentlich).

Gruß
apollo4

dirk481

Nachtrag zu: „Wiederherstellungspunkte werden automatisch gelöscht“

Optionen

Danke für die Hinweise!

Plattenplatz ist ausreichend vorhanden, XP-Dienste habe ich (wissentlich) nicht deaktiviert.
Meine Anwenderdaten sichere ich natürlich regelmäßig, aber das Betriebssystem bisher leider nicht.
Welches (möglichst kostenlose) Backupprogramm ist aktuell zu empfehlen?
Das Teil sollte natürlich möglichst wenig Aufwand erfordern und nach einem Problemfall sollte es möglich sein, innerhalb kurzer Zeit das Windows wieder auf den alten Stand zu bringen.

gruss, Dirk481

Olaf19 dirk481

„Danke für die Hinweise! Plattenplatz ist ausreichend vorhanden, XP-Dienste habe...“

Optionen

Das ist IMHO die beste Adresse für Backups von Systempartitionen, ich verwende es schon seit 3 Jahren. Auf der aktuellen Chip müsste eine kostenlose abgespeckte Version - mehr als die habe ich übrigens auch nicht ;-) - mit dabei sein, müsstest du mal schauen. Das Programm fertigt bitgenaue 1:1-Kopien deiner Systempartition an, wenn du willst auch "offline", d.h. du kannst dir eine bootfähige CD erstellen, damit starten und TrueImage unter einem Linux-Kernel laufen lassen.

Das ist meine bevorzugte Methode, schnell, einfach und effektiv - und alles selbsterklärend, kann ich nur empfehlen.

CU
Olaf

P.S. @apollo4, "Die Systemwiederherstellung funktioniert nicht immer, wenn man sie benötigt" - stattdessen muss es natürlich heißen:
"Die Systemwiederherstellung funktioniert immer dann nicht, wenn man sie benötigt" *SCNR* ;-)

dirk481 Olaf19

„Acronis TrueImage!“

Optionen

@olaf: danke für den tipp, werde ich umgehend mal ausprobieren!