Archiv Windows XP 25.916 Themen, 128.567 Beiträge

Alles anders ... Autostart div. Programme funktionieren nicht un

thommy2305 / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Tag,

ich habe ein sehr merkwürdiges Problem bei dem mir sogar die Beschreibung schwer fällt. Aber natürlich will ich es versuchen, in der Hoffnung kompetente Hilfe von euch zu bekommen:

System: Windows XP Home SP2 mit allen (bis vor kurzem) verfügbaren notwendigen Updates; Erfahrung des Users: eher anwenderorientiert und nicht gerade ein Spezialist in Sachen "System" ;-)

Rechner funktionierte bis zum letzten "normalen" Herunterfahren einwandfrei. Beim nächsten Hochfahren folgende (merkwürdige) Auffälligkeiten und Probleme:

- der Autostart diverser Programme funktioniert nicht mehr (z.B. Norton AV + Firewall, Free Ram XP, Style XP u.a. Kleinigkeiten), obwohl alle (gem. regedit)noch im Autostart-Modus sind
- der "Herunterfahren"-Button (oder hieß es "Ausschalten"?) und "Ausführen" für eine Befehlseingabe im Startmenu sind einfach verschwunden. Die entsprechende Funktion kann selbst im Taskmanager nicht durchgeführt werden (ausgegraut). Nur über "Benutzerwechchsel" ausschaltbar
- msconfig nach manuellem Suchen nicht auffindbar. Habe es nochmals heruntergeladen und beim Menu Autostart entdeckt, dass z.B. div. Norton-Dienste "gestoppt" wurden, ich aber keine Reaktivierung vornehmen konnte
- Systemwiederherstellungspunkte sind weg (nur ein aktueller WHP vom Vortag ... der brachte aber keine Linderung)
- Norton-AV lässt sich nicht in den Dauer-Überwachungszustand setzen, Update von Virendef. nicht möglich, einige "Module" wie Firewall fehlen im Norton-Menu plötzlich völlig
- Fehler beim Versuch über das Sicherheitscenter Windows-Updates durchzuführen
- FritzBox-Einstellungs-Menü ist verschwunden - auch im entsprechenden Ordner glaub ich(... jetzt schlägt es dem Fass aber langsam den Boden aus!!!)

... etc. ... ich befürchte ich habe noch nicht alles entdeckt, ansonsten läuft der PC aber "eigentlich" ohne Probleme. Bin halt nur etwas vorsichtiger im Umgang mit dem "www" und sonstigen exe-Dateinen (z.B. aus eMails), obwohl Virenprüfung (manuell angeschubst) funktioniert.

Komplette-Norton-AV-Prüfung zwei (!) Tage vor den Problemen hatte zwei Trojaner-Dateien ("msgsple.dll" und "usb496.dat") gefunden. Das erklärt das Dilemma nicht, oder?

Ad-Aware hat allerdings etwas komisches gefunden:
WINDOWS
»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»
obj[10]=RegData : S-1-5-21-3874519837-4106280186-1360193075-1008\software\microsoft\windows\currentversion\policies\system "DisableTaskMgr"

obj[11]=RegData : S-1-5-21-3874519837-4106280186-1360193075-1008\software\microsoft\windows\currentversion\policies\system "DisableRegistryTools"

Allerdings brachte die "Quarantäne" auch keine Besserung. Wo finde ich überhaupt diesen blöden Registrierungsschlüssel?



Ich weiß keinen Rat und bitte dringend um Hilfe. Vielen Dank im Voraus!

Gruß
thommy

apollo4 thommy2305

„Alles anders ... Autostart div. Programme funktionieren nicht un“

Optionen

Hi

Das sieht ja richtig übel aus.
Sichere, soweit das geht, die Daten und mach einen Neuinstallation von Windows.
Bevor Du ins Internet gehst installiere erst einen Firewall und Virenscanner sonnst ist das Systenm gleich wieder infiziert.

Besorge ein Imageprogramm um von der C Partition oder gesammten Festplatte ein Backup anzulegen.

Mit so ein Backup lebt man einfach besser weil man im Falle des Falls ein Backup zurückspielen kann und in 15-20 min einen einsatzbereiten PC hat.

Gruß
apollo4

Olaf19 thommy2305

„Alles anders ... Autostart div. Programme funktionieren nicht un“

Optionen

Du wirst um eine Neuinstallation nicht herumkommen. Damit so etwas nicht wieder passiert, empfehle ich, nach der Neuinstallation inkl. Windows-Aktivierung mit Acronis TrueImage eine Sicherung der Systempartition durchzuführen. Damit kannst du dir zukünftige Neuinstallationen sparen oder zumindest erheblich erleichtern. Du kannst außerdem ein Image nach der Installation aller Treiber sowie der wichtigsten Programme durchführen, was dir bei späteren Notfällen weitere Arbeit abnimmt.

Bevor du das 1. Mal ins Internet gehst, solltest du entweder die XP-Firewall einschalten (schützt dich vor Sasser, Blaster u.ä. sog. Würmern) oder aber - was ich effektiver und besser finde - das Skript auf dieser Seite über dein System laufen lassen. Damit werden alle überflüssigen Netzwerkdienste deaktiviert, dann ist dein Windows nach außen dicht. Eine Desktopfirewall ist danach überflüssig; einen Virenscanner brauchst du dafür ebenfalls nicht, der hat andere Aufgaben.

CU
Olaf

thommy2305

Nachtrag zu: „Alles anders ... Autostart div. Programme funktionieren nicht un“

Optionen

Hallo nochmal,

vielen Dank für eure Antworten. Das klingt doch ziemlich ernüchternd für mich. Ich werde jedenfalls euren Rat bzgl. eines Imageprogramms für die Zukunft beherzigen. Bisher dachte ich immer "ich hab' ja eh' nix wirklich wichtiges (Diplomarbeit o.ä.) d'rauf". Aber wenn man sich den ganzen Aufwand der Sicherung + Neuinstallation dann doch wieder antun muß ... zeitraubend!!!

Es gibt wirklich keine "sinnvolle" Reparaturmöglichkeit *seufz*? Dennoch habe ich einige ergänzende Fragen. Wenn ihr so gut sein wollt .... ;-)

- Habt ihr eine Ahnung (ein "Gefühl" würde mir auch reichen), ob die Misere von einem Virus o.ä. ausgelöst wurde, oder gibt es auch ungünstige Software-Kombinationen die zu einem solche Beinahe-Crash führen können? Habt ihr hier schon mal was vergleichbares gelesen? Ich war eigentlich immer recht sorgsam was Virendef.- + Windows-Updates, Trojaner-Scan-Tools etc. angeht ... da verliert man ja seinen Glauben ;-)

- Und kann mich meine Fritz-Box mit ihrer "Hardware-Firewall" (oder hab' ich das immer falsch verstanden?) nicht wenigstens zwischenzeitlich davor schützen, das merkwürdige Programme auf das Internet zugreifen., solange ich das nicht ausdrücklich gestatte? Ich brauche das nämlich im Moment relativ dringend und habe erst in ein paar Tagen Zeit zur Neuinstallation etc.

- Kann man Progs wie z.B. Norton nicht durch "darüberinstallieren" wieder zum laufen bringen ... wenigstens kurzzeitig?

Und die letzte, wahrscheinlich leider doch entscheidende Frage für mich (und wenn sie hier nicht so ganz herpasst dann entschuldigt das bitte. Vielleicht habt ihr ja aus eurem Erfahrungsschatz heraus eine Idee, wo ich eine entsprechende "Anleitung" herbekommen könnte. In's www darf ich ja nu' eigentlich nich' mehr ;-) ...):

- Ich habe im Moment wirklich keine Ahnung was ihr mit Windows-Neuinstallation meint (sorry, ich weiß es klingt etwas blöd). Ihr meint nicht etwa eine komplette Formatierung und jungfräuliches Aufsetzen des Rechners, oder doch? Kann ich überhaupt mit meiner "Medion-XP-"Reparautur"-CD" (Xp Home war beim Kauf natürlich vorinstalliert) eine Reparautur/Wiederherstellung durchführen. Was geschieht mit meinen anderen Partitionen (wo z.B. nur Daten drauf sind)? Können die bleiben? Kann ich z.B. auch installierte Progs anschliessend (!) einfach "manuell" entfernen und neu installieren? Vor dem "Format C Dingens" habe ich nämlich ziemlichen Respekt ...

Vielen Dank nochmal für eure "Anteilnahme"

Gruß
Thommy

Olaf19 thommy2305

„Hallo nochmal, vielen Dank für eure Antworten. Das klingt doch ziemlich...“

Optionen

Wenn es wirklich ein Virus war, sind Reparaturversuche nicht zu empfehlen, selbst wenn sie funktionieren würden.

> Ihr meint nicht etwa eine komplette Formatierungbild und jungfräuliches Aufsetzen des Rechners, oder doch?

Doch, genau das... wie das mit der Medion-Reparatur-CD funktioniert, kann ich dir nicht sagen, müsstest du in die Anleitung schauen. Wahrscheinlich könnte man damit sogar eine komplette Neuinstallation durchführen, aber das kann ich dir nicht garantieren, weil ich das Teil nicht kenne. Die Datenpartitionen müssten dabei erhalten bleiben, trotzdem würde ich sicherheitshalber alle wichtigen Daten backuppen.

Wg. Norton drüberinstallieren - ausprobieren... viel schlimmer kann's ja nicht mehr werden!

> kann mich meine Fritz-Box mit ihrer "Hardware-Firewall" (oder hab' ich das immer falsch verstanden?)
> nicht wenigstens zwischenzeitlich davor schützen, das merkwürdige Programme auf das Internet zugreifen


Nein - das kannst du nur mit einer Desktop-Firewall. Damit kannst du Programmen verbieten, aufs Web zuzugreifen. Eine externe Firewall, so wie sie Router mitbringen, schützt dich nur vor Angriffen von außen.

CU
Olaf

itar1 Olaf19

„Wenn es wirklich ein Virus war, sind Reparaturversuche nicht zu empfehlen,...“

Optionen

Hallo,
habe seit heute morgen ein ähnliches Problem wie thommy2305. Auch bei mir werden einige Autostart-Programme nicht geladen. Netzwerkumgebung wird ebenfalls nicht angezeigt, komme also auch nicht ins Internet. Auch Norton Antivirus wird nicht geladen. Adaware oder ähnliches konnte ich aus terminlichen Gründen bis jetzt noch nicht testen. Wollte einfach versuchen im abgesicherten Modus zu starten um Systemwiederherstellung auszuprobieren. Habe auch noch keine konkrete Idee der Problemlösung.
Beruhigend für mich zu wissen, dass ich nicht der einzige mit diesem Problem bin.
Könnte denn der Grund auch ein anderer als ein Virus sein? Denke da gerade an die Situation, dass gestern wohl wieder ein Patch-Tag bei Microsoft war und es in der Vergangenheit wohl schon öfter Probleme mit diversen Updates gab. Über Anregungen und Tipps würde ich mich sehr freuen.

apollo4 itar1

„Hallo, habe seit heute morgen ein ähnliches Problem wie thommy2305. Auch bei...“

Optionen

Hi

Na das mit Windows Update und Patchday kann ich nicht so nachvoll ziehen.
Diese Probleme hatte ich noch nicht.
Auch bei Dir kann sich da was eingenistet haben, was man mit den gänigen Tools wie Fierwall und Virusscanner uns. nicht lösen kann.
Die Systemwiederherstellung ist für mich ein unnötiges Tool bei Windows weil es ja im entscheidenden Moment nicht funktioniert.

Nimm den Tip mit den Imageprogramm wahr.

Gruß
apollo4

itar1 apollo4

„Hi Na das mit Windows Update und Patchday kann ich nicht so nachvoll ziehen....“

Optionen

So, also ich kann Gott sei Dank Entwarnung geben. Vielleicht hilfts ja auch beim anderen PC-Problem. Habe im Windows Normalbetrieb den Task-Manager aufgerufen und unter Registerreiter Prozesse einige von diesen beendet. Und schau da..... Übeltäter war die HP-Druckersoftware die beim Autostart irgendwie gehangen hat. Hat den Drucker nicht erkannt. Netzwerkkabel des Druckers einmal kurz getrennt und alle restlichen Autostarts fuhren hoch. Alle Anwendungen funktionieren wieder - kleine Ursache, grosse Wirkung.