Archiv Windows XP 25.916 Themen, 128.567 Beiträge

XP auf C in NTFS und die anderen Partitionen auf FAT 32 ?

Holmegaards / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo @ all,


brauche eure Fachkompetenz zu folgendem Problem: Möchte mein XP auf meiner C Partion von FAT 32 in NTFS konvertieren. Die anderen Partionen aber auf FAT 32 lassen, da ich zum zocken noch das Win 98 SE als 2.tes Betriebssystem draufhabe. Soweit ich weiß, ist FAT 32 und NTFS nicht kompaktibel ??  Ist das so ?? Oder sollte ich alles in FAT 32 lassen ? Bin für jeden Tipp oder Anregung dankbar.


Holmegaards

Dune Lord Holmegaards

„XP auf C in NTFS und die anderen Partitionen auf FAT 32 ?“

Optionen

Naja, das ist halb richtig. Du kannst mit Win XP auf NTFS und FAT Partitionen zugreifen, mit Win 98SE nur auf FAT Partitionen. Meine Empfehlung an dich: Nimm eine genügend große Partition für Win 98 und Spiele (ca. 12 GB), alles andere wird NTFS. Oder du probierst mal das Spielen unter XP. Sofern es keine Uralt-Spiele sind, sollten die eigentlich laufen. Dann alle Laufwerke in NTFS umwandeln, nicht formatieren. Das geht über die Kommandokonsole mit dem Befehl "convert". Die Syntax wäre z. B. convert d: fs:ntfs, wobei "d" der Laufwerksbuchstabe ist. Die C-Partition wird erst nach einem Neustart konvertiert. Ich hoffe, das hat dir erstmal geholfen.

Anonym Holmegaards

„XP auf C in NTFS und die anderen Partitionen auf FAT 32 ?“

Optionen

mann kann mit win98 auf nfts partis zugreifen, es gibt spez. proggis dafür: aber warum sollte man extra noch n proggi dafür kaufen ?
also lass den ntfs kram mal weg. den brauchst du eh net - du bist ja kein server und bist auf 100%ige datensicherheit angewiesen. wenn du einmal n prob mit deines windows hast, siehste nämlich alt aus ! unter dos geht da nix !
daher:
c: ca 1GB für Win98
d: ca 5GB für XP
e: spiele ( ka, wieviel GB du da brauchst, musste selber wissen)
f: rest für ghost-backups!!!, savegames, proggis, mp3s ....

Holmegaards

Nachtrag zu: „XP auf C in NTFS und die anderen Partitionen auf FAT 32 ?“

Optionen

Sehe schon, es hat beides sein für und wider. Wie habt ihr eure Systeme laufen ? Komplett in NTFS oder FAT, oder auch 50/50 ?

checksum Holmegaards

„Sehe schon, es hat beides sein für und wider. Wie habt ihr eure Systeme laufen...“

Optionen

..ganz einfach: komplett auf NTFS. Ist das beste was M$ zu bieten hat, viel robuster als FAT32. Wenn man kein W9x braucht gibt es absolut keinen Grund den alten Kram noch einzusetzen.

Dune Lord Holmegaards

„XP auf C in NTFS und die anderen Partitionen auf FAT 32 ?“

Optionen

Nur NTFS. Dann hast du alle Sicherheitsfeatures wie Verschlüsselung, Komprimierung und hohe Datensicherheit. und genau auf die kommt es mir an, obwohl ich keinen Server hier stehen habe.
@marauder Mit dem CIA Commander hast du vollen Zugriff auf NTFS Partitionen. Das Teil hat sogar ne grafische Oberfläche. Klappt wunderbar. Hat nur einen Nachteil, den Preis.

HADU Holmegaards

„XP auf C in NTFS und die anderen Partitionen auf FAT 32 ?“

Optionen

Hallo,
wenn Du wie oben beschrieben immer von der einen aktiven Partition bootest, also keinen Bootmanager eines anderen Herstellers hast, der die aktiven Partitionen tauscht, sondern z. B. den von WinXP, dann solltest Du auf keinen Fall die C-Partition in NTFS umwandeln:
auch wenn Du Windows 98 auf der z. B. D-Partition liegen hast, dann liegen auf der C-Partition trotzdem ein paar Dateien, die zum Booten nötig sind (io.sys, msdos.sys, command.com und evtl. autoexec.bat und config.sys). Ohne die kann Win98 nicht starten und die müssen immer auf der ersten Partition liegen (zumindest ein Teil von denen - ich bin da mit Win98 nicht mehr so fit).
Wenn Du die C-Partition jetzt zu NTFS konvertierst, kann Win98 nicht mehr auf diese Dateien zugreifen und somit nicht mehr booten!!

Sollte bei Dir die aktivie Partition vom Bootmanager getauscht werden, dann ignoriere das von mir geschriebene einfach.