Windows sonstige 42 Themen, 610 Beiträge

Möchte Win XP Prof 32bit + Win XP Prof 64bit als dualboot

Karl34 / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo werte Gemeinde!

Also ich möchte mal gerne fragen, wie es am "einfachsten" wäre NEBEN einem bereits installierten Win XP Prof SP3 32bit System ein Win XP Prof. SP2 (gibt´s ein SP3 ?) 64bit OS zu instalieren (Dualboot) .. ??

Zuerst mal die Daten:

MB: ASUS P5Q - Deluxe

Kern: QX 9770 EXTREME - 64bit fähig

(https://ark.intel.com/de/products/34444/Intel-Core2-Extreme-Processor-QX9770-12M-Cache-3_20-GHz-1600-MHz-FSB)

RAM: Leider nur 4 GB (Corsair) - des MB geht bis 16GB RAM.. (4GB RAMS Unbezahlbar.. :-( ) 

(https://www.ebay.at/itm/Corsair-CM2X1024-6400C5DHX-DDR2SDRAM-Kit-2GB-2x1GB-XMS2-PC2-6400U-DDR2-300-/122575636847?hash=item1c8a13c96f)

Festplatten: 3 x 2 TERRA von Seagate:

(https://geizhals.at/seagate-firecuda-2tb-st2000dx002-a1479569.html?hloc=at)

An dieser Stelle kommt sicher die Frage: Warum das Ganze?

Nun ja.. bin ein alter Sammler... habe in den letzten 25 Jahren  X - Pc´s  aufgesetzt (Bin Bastler...) - und habe alle Games der damaligen Zeit immer auf meinen "neuesten" Compi übernommen .. ich weiß, ich weiß dieses Mb ist auch aus dem Jahre 2009^^

Nun aber habe ich mit dem 4-Kerner - noch dazu um 25.- Euro erworben - die einmalige Option auch mal in die Spielewelt von 64bit Systemen zu schnuppern: Fallout 4, Crysis3, etc.. -- Jaaaaa - ich weiß schon... mit den 4 GB RAM kann ich gleich einpacken.. (I know...^^)

Aber um ned abzuschweifen:

1.) Wie krieg ich es hin ein 2.tes OS (=WIN XP Prof 64bit) NEBST dem 32bit WIndows XP 32bit zu installiern - OHNE die anderen 3 Festaplatten als "Querschläger" im Wege zu haben ?? - Meine Angst ist: Win XP Prof 64 möchte sich eine eigene Partition sichern.. - nun gut.. könnte ich ja mit z.B.: Partition Magic machen.. aber ich wäre sehr an Euren Meinungen zu diesem Thema interessiert... 

2.) Wenn dann das NEUE OS installiert ist..... WIE zeichnet das sich auf die Inhalte der anderen Fetstplatten ab ??

Augenblicklicher Status:

Festplatte 1 :  Partitioniert in 500 GB  für "C"  und 1500 GB für "D"

Festplatte 2 : Partitioniert in 1000 GB für "E" und 1000 GB für "F"

Festplatte 3: Partitioniert in 1000 GB für "G" und 1000 GB für "H"

Alle Festplatten haben noch genug Reserve.... (Average: 100 - 500 GB) 

Lg,

Karl34 aus Wien.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Karl34

„Möchte Win XP Prof 32bit + Win XP Prof 64bit als dualboot“

Optionen

Das ist ne sowas von absolut dumme Idee...

"Nun aber habe ich mit dem 4-Kerner - noch dazu um 25.- Euro erworben - die einmalige Option auch mal in die Spielewelt von 64bit Systemen zu schnuppern: Fallout 4, Crysis3, etc.. -- Jaaaaa - ich weiß schon... mit den 4 GB RAM kann ich gleich einpacken.. (I know...^^)"

Wenns ums Zocken geht nimmt da mindestens W7 64Bit und zwar sowas von definitiv!!!

Grafikkarte???

Wer nicht weiß das die beim Zocken an absolut erster Stelle bestimmt was läuft, der ist wirklich von jeder Ahnung befreit...

http://www.pcgames.de/Crysis-3-Spiel-20599/News/Crysis-3-Offizielle-System-Anforderungen-von-Crytek-1038427/2/

http://praxistipps.chip.de/fallout-4-systemanforderungen_43730

Zudem läuft mit Fallout 4, Crysis 3 und anderen halbwegs aktuellen Games unter XP absolut nix mehr und da ist es absolut egal ob XP 32Bit oder 64Bit!!!

https://de.wikipedia.org/wiki/DirectX#DirectX_11

DirectX 11 läuft definitiv erst ab Vista!

Außerdem bekommt man für Grafikkarten, die man für Fallout 4, Crysis 3... braucht auch definitiv keine XP 64Bit Treiber mehr...

Und bei nem sauberen Dual Boot installiert man Windows natürlich jeweils auf jenau einer allein! angeschlossen Platte und startet dann das OS über das Bootmenü = wählt die OS Platte aus!

Nachträglich kann man das nur mit viel Ahnung machen, über die du definitiv nicht verfügst...

Bei dir ist weitgehend ahnungsfrei zu konstatieren!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13

Nachtrag zu: „Das ist ne sowas von absolut dumme Idee... Nun aber habe ich mit dem 4-Kerner - noch dazu um 25.- Euro erworben - die ...“

Optionen

Und um der janzen Dummheit noch die Krone aufzusetzen läuft da bei 4GB RAM und XP 64Bit absolut kein Prog schneller als mit XP 32Bit, erheblichen nicht nur Treiberärger natürlich inklusive!

"Intel 64 (früher[1] auch „Extended Memory 64 Technology“, abgekürzt EM64T, noch früher auch IA32e) ist die Erweiterung der IA-32-Architektur um die Fähigkeit, direkt mehr als 4 GiB Speicher zu adressieren und die 64-Bit-AMD64-Befehle auszuführen."

https://de.wikipedia.org/wiki/Intel_64

Das ist übrigens der jenaue Unterschied zwischen XP 32 und 64Bit und die 64-Bit-AMD64-Befehle wirken sich da definitiv nicht wirklich signifikant aus, einige wenige Progs ausgenommen (CAD Progs z.B.) und die hast du fast definitiv nicht auf deiner Kiste!

Und das es für XP schon seit fast 4 Jahren keine Sicherheits Updates von MS mehr gibt (außer im absoluten Notfall) und man deshalb mit XP nicht mehr im Netz unterwegs sein sollte geht dir auch am Arsch vorbei...

bei Antwort benachrichtigen
Karl34 Alpha13

„Das ist ne sowas von absolut dumme Idee... Nun aber habe ich mit dem 4-Kerner - noch dazu um 25.- Euro erworben - die ...“

Optionen

Nun... ich klammere mal Deine maßlose Arroganz aus und werde mich sicherlich nicht auf Dein "Niveau" herablassen in einem Computerforum das ich seit vielen Jahren sehr schätze, heruntermachen zu lassen....

Wenn Du ein Problem mit meiner Frage hast und auch noch Mutmaßungen anstellst über Andere solltest Du Dir überlegen, ob nicht auch Du längst aussortiert gehörst !

Die Grafikkarte ist eine Nvidia GTX 960 - 4 GB - die packt Crysis3 locker und ist auch XP-tauglich:

https://www.geforce.com/hardware/desktop-gpus/geforce-gtx-960/specifications

Was Win XP Prof. 64bit betrifft.... Ich habe so eben - nach Simulation auf Oracle -  Win 7 Ultimate 64bit erfolgreich auf einer neuen Partition aufgesetzt...

Dass ich mich bei Fallout 4 mit den RAM verschaut habe, sei mir verziehn... Primär geht es mir nur darum ein 64bit OS am Laufen zu haben um weniger RAM-Intensive Games auszuprobieren: z.B.: Age of Empires II HD Edition...

Grüsse an das Forum!

Karl34

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Karl34

„Nun... ich klammere mal Deine maßlose Arroganz aus und werde mich sicherlich nicht auf Dein Niveau herablassen in einem ...“

Optionen
Nun... ich klammere mal Deine maßlose Arroganz aus und werde mich sicherlich nicht auf Dein "Niveau" herablassen in einem Computerforum das ich seit vielen Jahren sehr schätze, heruntermachen zu lassen....

Tja, so isser, der Alpha13.

Einerseits gibt er gute Tipps, anderseits benimmt er sich so, wie du es erkannt hast.

Ich überlege schon, ob ich ihn adoptieren soll. Dann bekommt er auch den passenden Nachnamen. Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 pappnasen

„Tja, so isser, der Alpha13. Einerseits gibt er gute Tipps, anderseits benimmt er sich so, wie du es erkannt hast. Ich ...“

Optionen
Tja, so isser, der Alpha13.

Manchmal denke ich, der Umgangston rührt auch aus der Verzeiflung darüber, dass manche Menschen - und es sind erstaunlich viele - immer noch mit Betriebssystemen im Netz unterwegs sind, die zu Malware-Sammel-Maschinen mangels fehlender Unterstützung mit Sicherheitsupdates verkommen sind und das Blöde: Dabei werden sie dann selbst zu Virenschleudern und verdrecken das Netz noch mehr.

Wenn ich mir das in aller Deutlichkeit zu Gemüte führe, kriege ich auch nen dicken Hals. - Nun werde ich in meinem Job damit wirklich nicht dauernd und täglich damit konfrontiert. Und schon von daher ein wenig gelassener.

Abgesehen davon pflege ich auch ganz gern einen lockeren Umgangston, bemühe mich allerdings, nicht allzu beleidigend zu wirken. Allerdings ist ja das Maß dafür immer die eigene Toleranz gegenüber Äußerungen, die etwas drastischer ausfallen. - Meine ist da sehr hoch. Höher als das Maß dessen, was ich mir manchmal auszuteilen erlaube.

Ich spiel mal den Moderator:

Leutz, nehmt das nicht so schwer. Zum Einen herrscht hier eh ein recht lockerer Umgangston, was mir das Forum von Anbeginn symphatisch machte. Und ich sach' ma': eigenwillige Persönlichkeiten machen die Welt auch bunter.

Nehmt sowas nicht zu persönlich. - Ist wie mit jeder Kritik, egal, wie sie vorgetragen wird. Eigentlich sind Kritik und Streit positiv.

Aber die meisten Menschen fühlen sich davon persönlich angegriffen und verletzt. - Dabei  sind Kritik und Streit die eigentliche Ursache eines wie auch immer gearteten Fortschritts. Sie verändern, positiv betrachtet und als kontruktiv begriffen, Dinge, die nicht im Lot sind und stellen so das nächste (labile) Gleichgewicht her.

Außerdem lernt man was dabei - wenn man dafür offen ist.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen winnigorny1

„Manchmal denke ich, der Umgangston rührt auch aus der Verzeiflung darüber, dass manche Menschen - und es sind ...“

Optionen
immer noch mit Betriebssystemen im Netz unterwegs sind, die zu Malware-Sammel-Maschinen mangels fehlender Unterstützung mit Sicherheitsupdates verkommen sind und das Blöde: Dabei werden sie dann selbst zu Virenschleudern und verdrecken das Netz noch mehr.

Das mag auch für manche Menschen und Computer zutreffen, aber eben nicht für alle.

Das kann man leider nicht verallgemeinern.

Ich will da jetzt auch keine neuen Diskussion anfangen. Das bringt eh nichts.

Es gibt auch noch sehr viele, die einen (alten) Diesel fahren. Das sind Dreckschleudern.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 pappnasen

„Das mag auch für manche Menschen und Computer zutreffen, aber eben nicht für alle. Das kann man leider nicht ...“

Optionen
Ich will da jetzt auch keine neuen Diskussion anfangen. Das bringt eh nichts.

Stimmt. - Das wäre dann ohnehin OT. Zwinkernd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Manchmal denke ich, der Umgangston rührt auch aus der Verzeiflung darüber, dass manche Menschen - und es sind ...“

Optionen
Manchmal denke ich, der Umgangston rührt auch aus der Verzeiflung darüber, dass manche Menschen - und es sind erstaunlich viele - immer noch mit Betriebssystemen im Netz unterwegs sind, die zu Malware-Sammel-Maschinen mangels fehlender Unterstützung mit Sicherheitsupdates verkommen sind

Das entschuldigt natürlich alles!

Aber sowas von!

Wenn ich jemanden mit einem alten Betriebssystem arbeiten sehe, spucke ich ihn sofort erstmal an. Danach brülle ich ihm wüste Beleidigungen entgegen und zuletzt haue ich ihm noch kräftig in die Fresse, damit er sich's endlich mal merkt!

Manche Leute sind definitiv sowas von dumm, da bin ich jedesmal dermaßen verzeifelt, dass ich einfach nicht anders kann als denen meine Verzeiflung zu demonstrieren!

Wir sind natürlich alle so sehr voller Mitgefühl mit Alpha13, dass er die Dummheit aller Forumsteilnehmer hier überhaupt über sich ergehen lässt, dass wir seine üblen Beschimpfungen mit Stolz entgegennehmen!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Das entschuldigt natürlich alles! Aber sowas von! Wenn ich jemanden mit einem alten Betriebssystem arbeiten sehe, spucke ...“

Optionen
Das entschuldigt natürlich alles!

Nein.

Aber sowas von!

Hihihihi!

dass wir seine üblen Beschimpfungen mit Stolz entgegennehmen!

Sicherlich nicht. - Ich schon gar nicht. - Ich nehme sie einfach gelassen zur Kenntnis und nutze sein Fachwissen, wenn's paßt.

Ansonsten sollten wir alle vielleicht mehr nach meinem Lieblingsmotto leben:

"Was kratzt es die Eiche, wenn die Sau sich an ihr schubbert?!".

OK, OK - für diese Haltung braucht man wahrscheinlich so ein krankhaft übersteigertes Selbstbewußtsein, wie ich eins hab...... Verlegen

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen

„Tja, so isser, der Alpha13. Einerseits gibt er gute Tipps, anderseits benimmt er sich so, wie du es erkannt hast. Ich ...“

Optionen
Ich überlege schon, ob ich ihn adoptieren soll. Dann bekommt er auch den passenden Nachnamen.

Hast Du wirklich so einen üblen Nachnamen???

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
nemesis² Karl34

„Möchte Win XP Prof 32bit + Win XP Prof 64bit als dualboot“

Optionen
Crysis3, etc.. -- Jaaaaa - ich weiß schon... mit den 4 GB RAM kann ich gleich einpacken.. (I know...^^)

Ich habe zwar ein ähnlich altes System zum Zocken, aber selbst mit 8 GB drin bin ich noch nie auf 4 GB RAM-Auslastung in der Praxis gekommen (bei Crysis 3 ist ein Q9300 @3,06 GHz schon etwas matt und die GTX 750 TI hängt auch dran wie ein Schluck Wasser ...). XP war dort aber nur Zweitsystem, Crysis 3 läuft wie die restlichen (älteren) Spiele bei mir unter Win10x64. Für die paar Stunden, wo ich zum Zocken komme, muss ich mir noch nichts Neues kaufen.

Auf XP64 kannt du eher verzichten, Games, die wirklich mehr als 4 GB RAM brauchen, laufen auf dem Altsystem sowieso nicht vernünftig.

QX 9770

Hätte mir auch gefallen ...

RAM: Leider nur 4 GB (Corsair)

Damit sollte trotzdem noch etwas mehr als 3,2 GHz drin sein. Zwinkernd

Aber zurück zum Thema:

Wenn die Variante ein OS pro Platte und Auswahl über BIOS-Bootmenü nicht gefällt, dann installiere jedes Win in eine eigene, aktive primäre Partition auf der 1. HDD (dabei müssen die anderen primären schon mit OS versteckt sein) und installiere danach einen separaten Bootmanger (in den MBR). Da gibt es auf der "UltimateBootCD" ein paar zur Auswahl (Special Fdisk hatte ich zeitweise drauf, "BootMGR" ist einfach und stabil) oder es gibt auch noch "wwbmu". Für letzteren brauchst du aber zwingend eine Boot-CD (bzw. Diskette) und es darf keine Partition - auch nicht die erweiterte größer als 1 TB sein. Du kannst jederzeit einen anderen Bootmanager "drüberbügeln", wenn er dir nicht gefallen hat oder bei der Installation von Win überschrieben/gekillt wurde (was standardmäßig der Fall ist).

Hast du schon ein OS auf dem Board bzw. ein Image davon, kannst du das natürlich mit verwenden. Im Prinzip gilt, jedes OS als primäre Partition zurückspielen, extra Bootmanager drauf und gut ist. Für Win7-10 wäre eine primäre 100 MB Bootpartition ratsam und Win selbst liegt dann einem log. Laufwerk (in der erweiterten). Bootmanager hierfür installieren geht auch zusätzlich zu dem separaten im MBR oder er bootet die restlichen Altsysteme (was bei mir eher schlecht als recht klappt und ich mag diese Abhängigkeit nicht).

könnte ich ja mit z.B.: Partition Magic machen

Besser nicht, nimm auf jeden Fall einen aktuellen Partitionierer/Imager (MiniTool Partition Wizard, ...). Es gibt genug Auswahl und erstelle damit die Partitionen. Die werden gleich 4k ausgerichtet und das wäre bei Erstellung über XP oder alte Software anders und deine HDDs haben sicher 512e also intern 4k.

Noch etwas: wenn es geht, verzichte auf die erweiterte Partition und erstelle nur 4 primäre (4x OS oder 3x OS + Daten) pro Platte

bei Antwort benachrichtigen
nemesis² Karl34

„Möchte Win XP Prof 32bit + Win XP Prof 64bit als dualboot“

Optionen

XP sollte natürlich (nur noch) offline verwendet werden. Ältere Spiele laufen ja oft noch ohne Aktivierung und neuere eben auf Win7-10 testen.

2.) Wenn dann das NEUE OS installiert ist..... WIE zeichnet das sich auf die Inhalte der anderen Fetstplatten ab ??

Kommt drauf an. Wenn der Bootmanager jeweils die anderen aktiven primären Partitionen versteckt, hat jedes Windows "C:" wenn es läuft und die Datenpartitionen bleiben. (so mache ich es)

Werden die restlichen OS nicht versteckt, tauchen die unter irgendeinem Buchstaben auf. Verstecken finde ich besser, gibt eine ordentliche Trennung. Bezeichne die Win-Partitionen gleich passend, sonst verlierst du den Überblick.

Das macht dann z. B.:

1. prim. 50 GB für XP32

2. prim 50 GB für XP64 (was eher sinnlos ist)

3. prim 200 GB für Win7-10 (ja, der Bootmanager von Win7-10 kann auch direkt und nur auf "C:" gelegt werden)

4. prim Rest bis 2 TB für Daten oder erweiterte mit 1-2 Laufwerken für Win + Daten

Deine weiteren zwei Platten (die du besser erst nach der Installationsorgie anstecken solltest), bekommen auch noch Buchstaben. Wobei ich 5 Datenpartitionen auf 3 HDDs für weniger sinnvoll halte.

2.) Wenn dann das NEUE OS installiert ist..... WIE zeichnet das sich auf die Inhalte der anderen Fetstplatten ab ??

Gefällt dir deine Aufteilung nicht? Kein Problem, Images erstellen, so zurückspielen und in der Größe verändern wie du willst, Bootmanager ggf. wieder drauf und gut ist.

bei Antwort benachrichtigen
Karl34 nemesis²

„XP sollte natürlich nur noch offline verwendet werden. Ältere Spiele laufen ja oft noch ohne Aktivierung und neuere eben ...“

Optionen

Lieber Nemesis²!

Ich danke Dir für Deine unterstützenden Ausführungen! - Ich habe mit dem Mini Tool Partition Wizard Home Edition 8.1.1 meine "C"-Platte auf 200GB "geschrumpft" und auf die übriggebliebenen ca. 300GB Win 7 Ultimate 64bit aufgesetzt. 

Die anderen Platten habe ich - vorsorglich - stromlos gemacht. Auch wurde ein Backup für "C" + "D" erstellt.

Glücklicherweise hat ASUS für den P5Q - Deluxe auch Win 7 64 Treiber.

ATM beziehe ich sämtliche Updates und freue mich schon auf das neue ZockvergnügenLächelnd

Herzliche Grüße aus Wien,

Karl34

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Karl34

„Lieber Nemesis²! Ich danke Dir für Deine unterstützenden Ausführungen! - Ich habe mit dem Mini Tool Partition Wizard ...“

Optionen

Noch ein Tipp Karl,

alte PC´s hab ich immer versucht mit gebrauchten Teilen max. zu pushen.

so auf die schnelle hab ich gesehen, dass die RAM nonECC sind, also dicke, alte billige Serverpacks kannste knicken.   Ich würd trotzdem versuchen auf 16 GB RAM aufzurüsten. Sonst bringt das nix unter 64bit. Und dann schau mal nach welche Sortierung der Chipsatz frisst. Da könnten gerade die Billigst-Riegel zicken. ....Da musste eben etwas länger fischen.

Der Flaschenhals wird aber die Graka bleiben.

Einerseits das max für win-7 raus suchen und die muss gleichzeitig auch XP noch können.

Asus schreibt, dass das board crossfire kann, also ein AMD-Chipsatz wohl drauf ist und da eher eine ATI als eine Nvidia-Karte besser läuft.

Baust du gleich 2 Grakas ein, denk dran, das mit hoher Wahrscheinlichkeit das Netzteil gewechselt werden muss. Das kann funktionieren... muss aber nich....,  wenn das Teil ständig aus dem letzten Loch pfeifft, ist das ersten laut und zweiten verkürzt das eher die Lebensdauer rapide. Und natürlich dann gold-status und Markenteil enermax und so.

Und zum Schluß für die CPU einen anständigen Lüfter, die sind ja meist auch spott billig in der Bucht. Ordentlich Druckluft durchpusten und einbauen.

  Fertisch.Lachend

 

bei Antwort benachrichtigen
Karl34 gelöscht_103956

„Noch ein Tipp Karl, alte PC s hab ich immer versucht mit gebrauchten Teilen max. zu pushen. so auf die schnelle hab ich ...“

Optionen

Hallo besterpapa!

Also was die RAM´s betrifft habe ich - langfristig - natürlich vor step by step bessere einzubauen.

Atm werde ich 2x dieses Pärchen (= 4 x 2GB) mal nehmen:

https://www.terapeak.com/worth/corsair-dominator-4gb-2-x-2gb-240-pin-ddr2-sdram-1066-cmd4gx2m2a1066c5/121877766149/

Dass es bessere gibt - und 16GB das Ziel ist - steht ausser Frage...Lachend - Scheitert halt am Preis... Stirnrunzelnd

Apropos RAM - Wenn DU mir einen Tipp geben könntest WELCHEN RAM (=Link ??) Du mir empfiehlst, wäre ich sehr dankbar (Dachte Corsair wäre keine sooo schlechte Wahl ??)

Zum Netzteil und zur CPU-Kühlung:

NT ist neu von Cooler Master G750M: 

http://www.coolermaster.com/powersupply/modular-gm-series/g750m/ 

(Auch da gibts noch bessere...)

Die CPU-Kühlung übernimmt der ASHURA Scythe:

http://www.scythe-eu.com/produkte/cpu-kuehler/ashura.html

Mit dem ich den Kern stabil bei 33 Grad / 4400GHz kühlen kann.  

Anmerkung: Eine Wasserkühlung ist atm nicht geplant - da ich kein Hardcore-Overclocker bin.. Zunge raus

Da ich ein Bastler bin, habe ich mein Case "etwas" zurechtgeschnitzt": Habe aus 2 ATX-Middle-Towern eines gebaut. Somit ist genügend Platz zum "Atmen" da und insgesamt 4 120er, 4 80er und 4 40er Lüfter schaufeln unermüdlich die Hitze raus.

@pappnasen:

Das mit dem adoptiern tät i an Deiner stelle nochmal überdenken (Beißkorb ned vergessen) Zwinkernd 

Ich danke allen für´s Mitmachen,

Ergebenst,

Karl34

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Karl34

„Hallo besterpapa! Also was die RAM s betrifft habe ich - langfristig - natürlich vor step by step bessere einzubauen. Atm ...“

Optionen

Hallo Karl,

das Netzteil ist für single-GPU vollkommen ausreichend.

Probleme könnte es geben, wenn du wie gesagt 2 Grakas verbauen willst und die neueren Grakas Zusatzanschlüsse brauchen. Da musst du schon sehr genau wissen beim Basteln der Steckern was du tust.  Weil selten ordentliche Unterlagen zu bekommen sind, eher dann die vorkonfigurierten Kabel nehmen. 

Bei den Rams würd ich die üblichen Leistungs-Marken nehmen, da kannste nicht viel falsch machen.Ob corsair, kingston, etc. ist da eher akademisch. Problem dürfte hier sicher die Zeit werden. DDR-2 stirbt langsam aus.  

Der Kühler sollte halt immer schön sauber gemacht werden. Ich habe in so einer Kiste einen Alpenföhn verbaut. Bei den Monster-Dinger muss man dann auch wieder gucken, ob die überhaupt aufs Brett passen???

Bei deiner Kühlung gibts sicher keine weiteren Probleme.

Beim Basteln am Gehäuse musst du peinlich genau die Dinger wieder sauber bekommen, wenn du schleifen/bohren tust. Der Metallstaub bleibt in jeder noch so kleinsten Ritze "kleben".

Und beim modding.... hab ich für meinen kleinen seinen Namen mit neogrünen Leuchtband auf die Kiste "gedengelt". kam richtig gut an!

Tja und zum Schluß könnte man drüber nachdenken, die win-7-64bit auf eine SSD zu packen. kleinere Platten kosten ja auch fast nichts mehr. 

Das wird so sicher eine hübsche olle leistungskiste draus.

bei Antwort benachrichtigen
nemesis² Karl34

„Hallo besterpapa! Also was die RAM s betrifft habe ich - langfristig - natürlich vor step by step bessere einzubauen. Atm ...“

Optionen

Dem RAM würde ich (auch hier) nicht übermäßig Bedeutung beimessen. Der QX 9770 hat doch einen offenen Multi und damit würden selbst No-Name Standard-RAMs DDR2-800 CL6 reichen!

Afair ist bei 10 GB/s  bei den alten CPUs Schluss (FSB) und das schaffen selbst DDR2-667 CL5 im Dual-Channel (und mit Teiler 1:1 und auf CL6-6-6-18 gestellt würden die hier sogar laufen). "Besserer" RAM bringt nur in Benchmarks messbare (meist gar keine) Vorteile.

Bei gelocktem Multi ist es noch etwas anders, da der FSB dann noch mehr geprügelt werden müsste und die RAMs damit weiter übertaktet.

Deine Corsair sind doch CL5 und die müssten bei CL6 bis 480 MHz (DDR 960) problemlos gehen (eigentlich locker 500+). Ob die NB das will und mit wie viel Spannung ist eine andere Frage. Um die CPU auszutesten reichen die allemal - auch wenn das alles dank freiem Multi irrelevant ist.

Mit dem ich den Kern stabil bei 33 Grad / 4400GHz kühlen kann.  

Die CPU hat eine TCase von 55,5°C und selbst die wird bei moderatem OC ohne Wakü  kaum zu halten sein. Bei 4,4 GHz sicher nicht, denn da wäre viel Spannung nötig ...

Die Kerne wirst du sicher nicht auf 33°C (unter Last/Prime) halten TCase auf 50°C wäre schon gut.

750 W NT muss dicke reichen und das auch für SLI/Crossfire was beim Zocken aber Nonsens ist.

bei Antwort benachrichtigen