Windows 8 1.155 Themen, 15.565 Beiträge

"auf Ihrem PC ist ein Fehler aufgetreten...

tina-w2k / 45 Antworten / Baumansicht Nickles

er muss neu gestartet werden" auf hellblauen Schirm - und schon läuft der Prozentzähler für den Zwangsshutdown. Passiert ungefähr alle paar Tage mal.

Es ist ein HP-Laptop, ca 10 Jahre alt, (mit 8.1 und innen laut Aufkleber ein AMD A8), soweit aber gut am funktionieren. Softwarebereinigung habe ich letztens durchgeführt. Das nützt nichts.

Frage: was könnte die Ursache sein, denke an einen entstandenen Hardwarefehler. Speicher defekt? Kann man ihn veranlassen, sich in einer Protokolldatei näher zu äussern, damit man den Grund kennen lernt?

Schade, schade, aber vlt hat hier ein guter Kopf eine Idee, wie ich dem beikommen könnte. Ideal wäre, wenn man das schon kennt

besten Gruss

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso tina-w2k

„"auf Ihrem PC ist ein Fehler aufgetreten...“

Optionen

Bei einem Laptop immer der erste Gedanke bei spontanen Neustarts:

1. Hitze = verstaubter Kühler/veraltete Leitpaste / kaputte Heatpipe und dadurch überhitzende CPU/Grafikchips

2. RAM, wobei das eher in Abstürzen endet

3. Bei einer normalen Festplatte kann das auch ein sich abzeichnender Ausfall dieser sein, das wäre mit einem Tool zu prüfen, welches die SMART-Werte ausliest wie CrystalDiskInfo oder die smartmontools.

RAM lässt sich bei mehreren Riegeln ggf. einer entfernen und dann gegenchecken.

Kann man ihn veranlassen, sich in einer Protokolldatei näher zu äussern, damit man den Grund kennen lernt?


Schalte den automatischen Neustart ab, dann bleibt die Fehlermeldung stehen:

https://www.wintotal.de/tipp/bluescreen-statt-neustart/


https://www.schieb.de/715046/windows-automatischen-neustart-nach-blue-screen-verhindern

Fehlerabbild kannst Du so auslesen:

https://www.windowspage.de/tipps/022578.html

Nächster Ansatz wäre dann ein verbuggter Treiber, Fremd-AV oder die allseits beliebten Tools für und gegen alles. Das müsstest Du zumindest selber wissen, was da noch auf der Kiste unterwegs ist.

Bei Treibern kann es sein, dass Windows über Windows Update einen maladen untergejuckelt hat.

Kannst Du ggf. einen Zusammenhang herstellen mit irgendeiner Veränderung im Vorfeld oder trat die Macke "einfach so" auf?

Falls es tiefer geht, welcher HP ist das exakt?

PS. Gegencheck wäre wie immer ein Live-System von Stick. Läuft das eine Weile sauber durch, ist die Macke in Windows oder ggf.  in der Festplatte.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tina-w2k

„"auf Ihrem PC ist ein Fehler aufgetreten...“

Optionen

Welche HP Kiste ganz genau?

Windows neu installieren hilft da immer, wenn die Hardware OK ist und macht die Kiste normalerweise zudem viel schneller.

Außerdem sollte da der richtige AMD Chipsatztreiber drauf sein und das neueste Bios.

bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k Alpha13

„Welche HP Kiste ganz genau? Windows neu installieren hilft da immer, wenn die Hardware OK ist und macht die Kiste ...“

Optionen

hier ist der ganze Salat von HWinfo64:

es darf resümiert werden

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tina-w2k

„hier ist der ganze Salat von HWinfo64: es darf resümiert werden“

Optionen

https://support.hp.com/de-de/document/c00219266

Da mußt du schon mit der Modell und Produktnummer rüber rücken, unterschiedliche Pavillion 17 gibts jede Menge!

https://support.hp.com/de-de/drivers/selfservice/swdetails/hp-pavilion-17-f000-notebook-pc-series/6936220/model/7172066/swItemId/ob-140825-2?jumpid=reg_r1002_dede_s-001_title_r0001

Diesen AMD Grafik und Chipsatztreiber würde Ich da immer installieren.

https://www.notebookcheck.com/AMD-A-Series-A8-6410-Notebook-Prozessor.122363.0.html

https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=AMD+A8-6410+APU&id=2266

Deine Schätzung zum Alter der Kiste ist definitiv falsch (die Kiste ist immer rund 4 Jahre jünger), bei der Performance liegst du da schon mit 10 Jahren richtiger, 2014 gabs nur wenige Kisten, die genau so lahm waren.

Das Biosdatum sagt das übrigens auch absolut eindeutig und bei HP gibts für die Kiste fast absolut sicher ein viel viel neueres Bios mit sehr vielen behobenen Fehlern.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13

Nachtrag zu: „https://support.hp.com/de-de/document/c00219266 Da mußt du schon mit der Modell und Produktnummer rüber rücken, ...“

Optionen

P.S.

https://support.hp.com/de-de/document/c03560843

https://support.hp.com/de-de/drivers/selfservice/swdetails/hp-pavilion-17-f000-notebook-pc-series/6936220/model/7172066/swItemId/ob-213217-2?jumpid=reg_r1002_dede_s-001_title_r0001

Mit dem HP Support Assistant kannst du die Kiste quasi automatisch auf den neuesten Stand bringen.

https://support.hp.com/ch-de/document/c00132083

Neben den aktuellen Treibern kann darüber auch das neueste Bios geflashed werden.

bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k Alpha13

„https://support.hp.com/de-de/document/c00219266 Da mußt du schon mit der Modell und Produktnummer rüber rücken, ...“

Optionen

@alpha, ja, das Ding steht bei meiner Freundin und die war zu einem sinnvollen Eingriff nicht in der Lage. Habe mich jetzt mal der Sache angenommen. Eine Unterlage (Handbuch) ist nicht auffindbar. Am Gerät habe ich äusserlich nichts weiter gefunden ausser "HP ProtectSmart. Hier ist noch mal was Dr Harware sagte:

wird wohl auch nicht mehr sein wie HW..64

Euer Auftragspaket für mich ist eine Lawine an Workload. Muss mich noch darum kümmern. Das Biosflash mache ich und hoffe, dass ich das Material und die Anleitung bei HP finde und dass dabei nichts schiefgeht, denn dann ist ein neues Gerät fällig.

danke erst mal

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tina-w2k

„@alpha, ja, das Ding steht bei meiner Freundin und die war zu einem sinnvollen Eingriff nicht in der Lage. Habe mich jetzt ...“

Optionen

Da ist (war) immer ein Sticker auf der Unterseite oder im Akkufach mit den Daten der Kiste drauf!

"Suchen Sie die Geräteinformationen mit dem HP-Systeminformationstool. Drücken Sie auf der Tastatur des Notebooks die Tasten Fn und Esc, um das Fenster „HP Systeminformation“ zu öffnen. Unter Windows 10 müssen Sie HP Systeminformation über den Windows Store herunterladen."

https://support.hp.com/de-de/document/c00219266

läuft da außerdem normalerweise auch und wenn man den verlinkten HP Support Assistant installiert und ausführt wirds einem immer angezeigt!

bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k Alpha13

„Da ist war immer ein Sticker auf der Unterseite oder im Akkufach mit den Daten der Kiste drauf! Suchen Sie die ...“

Optionen

Leutchen

danke für die guten Tipps, werde allem nachgehen, kann aber erst am Wochenende wieder an das Gerät.

Mein Ziel wäre dann erst mal das Bios hochziehen (?). Melde mich wieder.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tina-w2k

„hier ist der ganze Salat von HWinfo64: es darf resümiert werden“

Optionen

https://www.youtube.com/watch?v=_vr5_FYVVwc

Ich würde da übrigens definitiv W10 Home 64Bit genau so neu installieren.

Der W8.1 Home 64Bit Key im Bios der Kiste reicht zur automatischen Aktivierung von W10 Home 64Bit natürlich dicke.

Die W10 Treiber von HP muß man nach der Installation natürlich auch installieren.

Relativ sicher gibts dann den Fehler nicht mehr und sehr viele andere Vorteile hat das natürlich auch.

http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c04402649

Falls nicht muß man da schon sehr gut schrauben können, um an RAM und HDD ran zu kommen.

Das Pimpen der Kiste = den RAM auf 8GB erhöhen und besonders die HDD gegen ne SSD zu tauschen lohnt da immer, wenn man schrauben kann und kostet nicht viel.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso tina-w2k

„hier ist der ganze Salat von HWinfo64: es darf resümiert werden“

Optionen

Die Festplatte ist auf jeden Fall noch eine HDD, ein Auslesen der SMART-Werte daher durchaus sinnvoll, vor allem falls Du wirklich W10 installieren willst.

Das würde ich jedoch bei W8.1 noch bis zum Ende des Supports 2023 liegen lassen, ausser Du wechselst auf SSD und installierst ohnehin neu. Hast Du dazu das Book offen, kannst Du ja trotzdem gleich den Lügter/Kühler mit reinigen.

Angesichts niedriger RAM-Preise ist ein Aufrüsten auf 8GB und SSD sicher eine Massnahme...

Was bringt der BlueScreen für eine Meldung nach dem Abschalten des Neustarts?

Und wie sieht es mit dem Rest aus wie den SMART-Werten usw?

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k fakiauso

„Die Festplatte ist auf jeden Fall noch eine HDD, ein Auslesen der SMART-Werte daher durchaus sinnvoll, vor allem falls Du ...“

Optionen

@faki

habe jetzt  mit dem HP-Supportassistent das Bios auf den Stand von 2018 angehoben und einen neuen Grafik-und Ausiotreiber geladen. hier ist die Liste der Software, die mir das automatische Produkterkennungssytem vorgelegt hatte.

https://support.hp.com/de-de/drivers/selfservice/hp-pavilion-17-f000-notebook-pc-series/6936220/model/7172066?sku=J1R31EA

Bei den Plattentreibern von Seagate war ich mir nicht sicher ob die für diese Kiste zutreffend sind und habe das bisher unterlassen.

Deine Ratschläge: Smartwerte auslesen, wie? SSD einrichten, wie?

W10? ja, wäre ich interessiert, Frage ist nur ob sich das bei diesem "Einspänner" (CPU) noch lohnt. Am Ende wird er durch Überforderung zum Lahmen Esel.

hier nochmals Angaben

und die neue Gesamtseite nach Bios und Installationen:

bitte um weitere Hinweise und Help

gruss T.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso tina-w2k

„@faki habe jetzt mit dem HP-Supportassistent das Bios auf den Stand von 2018 angehoben und einen neuen Grafik-und ...“

Optionen
habe jetzt  mit dem HP-Supportassistent das Bios auf den Stand von 2018 angehoben und einen neuen Grafik-und Ausiotreiber geladen.


Das ist schon einmal gut.


Bei den Plattentreibern von Seagate war ich mir nicht sicher ob die für diese Kiste zutreffend sind und habe das bisher unterlassen.


Falls Du damit die Firmware für Seagate-Platten in Version 1.12A meinst, dann hat die bei Dir keinen Sinn, weil Du eine Platte von HGST=Hitachi drin hast, die mittlerweile eine Sparte von Western Digital sind. Das kannst Du Dir also sparen.

W10? ja, wäre ich interessiert, Frage ist nur ob sich das bei diesem "Einspänner" (CPU) noch lohnt. Am Ende wird er durch Überforderung zum Lahmen Esel.


Definitiv nicht und wie Du sicher gesehen hast, bietet HP sogar noch Treiber für W10 an für dieses Book. Der "Engpass" sind bei Dir das RAM und die HDD, noch dazu weil sich die Grafik hier ihren Speicher noch vom RAM abzweigt.

Der hier verwendete A8-4610 ist übrigens ein Vierkerner mit R5-Grafikeinheit.


Die SMART-Werte sind Indikatoren für den Zustand einer Festplatte. Auslesen kannst Du die entweder hübsch grafisch mit CrystalDiskInfo oder profan mit den smartmontools. Der Download bei CDI war nach meinen letzten Erfahrungen zwar frei von ungewollten Zugaben, dort aber wie üblich immer benutzerdefiniert installieren und alles abwählen, was nicht zum Programm gehört. Die Standard-Edition reicht völlig.

CrystalDiskInfo

smartmontools

Ein Riegel mit 4GB SODIMM DDR3 1600 liegt derzeit etwa bei 20€ - Link dient nur als Beispiel:

https://www.notebooksbilliger.de/pc+hardware/arbeitsspeicher+pc+hardware/notebook+ddr3/kingston+valueram+4gb+cl11

Bei einer SSD wird faktisch nur die alte Platte ausgebaut und gegen eine gängige SSD in SATA 2,5" gewechselt. Samsung bietet dazu ein Migrationstool an. Ansonsten geht der Weg über ein Backup/Klonen mit den üblichen Programmen wie Acronis, Macrium Reflect oder ähnlich.

Zum Umstieg auf W10 generell ist der Unterschied bei W8.1 nicht so gravierend. Aus meiner Sicht kannst Du das noch bis zum Supportende 2023 nutzen und dann auf W10 wechseln.

Wenn Du für Dich einen Vorteil in W10 siehst wie das aktuellere OS, Bedenken, ob sich W10 später noch mit dem Key von W8.1 aktivieren lässt oder was auch immer, dann sichere Deine Daten, lade Dir die aktuellste ISO von W10 (derzeit die 20H2) und mache auf der SSD gleich ein Neuinstallation. Aktiviert wird das W10 üblicherweise mit dem im BIOS hinterlegten Key des W8.1 und bisher habe ich damit bei einem Upgrade von einem Windows ab W7 keine Probleme gehabt.

Es gibt ein paar "Feinheiten", die bei so einer Installation zu beachten sind. Das wäre aber besser ein neuer Thread, wenn es soweit ist.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k fakiauso

„Das ist schon einmal gut. Falls Du damit die Firmware für Seagate-Platten in Version 1.12A meinst, dann hat die bei Dir ...“

Optionen

besten Dank @faki, das war wieder ein volles Kilo an nützlichen Hinweisen.

Ich packe es an und melde mich (zwangsläufig) wieder.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tina-w2k

„@faki habe jetzt mit dem HP-Supportassistent das Bios auf den Stand von 2018 angehoben und einen neuen Grafik-und ...“

Optionen

"Smartwerte auslesen, wie?"

https://www.heise.de/download/product/crystaldiskinfo-59349

Damit.

"SSD einrichten, wie?"

Da gibts nix einzurichten, außer u.U. Partitionen bei der W10 Installation!

https://www.hdsentinel.com/storageinfo_details.php?lang=en&model=HITACHI%20HTS545050A7E680

https://www.storagereview.com/review/hitachi-travelstar-z5k500-review-hts545050a7e380

https://support.hp.com/de-de/drivers/selfservice/swdetails/hp-pavilion-17-f000-notebook-pc-series/6936220/model/7172066/swItemId/ob-148606-2?sku=J1R31EA

Da ist ne alte und lahme HITACHI HTS545050A7E680 = Travelstar Z5K500 drin und die HP Firmware ist nicht für die Platte!

https://geizhals.de/crucial-mx500-500gb-ct500mx500ssd1-a1745351.html?hloc=at&hloc=de

würde Ich da kaufen, gegen die HDD tauschen und W10 neu installieren und du erkennst die Kiste nicht wieder!

Wenn CrystalDiskInfo keine Fehler anzeigt reichts da aber auch W10 jenau so da komplett neu zu installieren:

https://www.youtube.com/watch?v=_vr5_FYVVwc

https://www.youtube.com/watch?v=WP6DrYDsnYU

und die Kiste wird immer viel schneller und der W8.1 Key im Bios reicht da natürlich und bei der W10 Installation wird der automatisch ausgelesen und über den wird W10 aktiviert.

Wie im Video gezeigt sollte man da natürlich sowas von definitiv alle Partitionen auf der Platte bei der W10 Installation löschen!

Und nach der W10 Installation sollte man die Kiste mit dem HP-Supportassistent auf den neuesten Stand bringen.

bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k Alpha13

„Smartwerte auslesen, wie? https://www.heise.de/download/product/crystaldiskinfo-59349 Damit. SSD einrichten, wie? Da gibts ...“

Optionen

also erst mal den Arbeitsspeicher auf 8GB anheben, die vorhande Platte raus (private Daten sind stets gesicht auf USB), ne SSD rein und w10 von  DVD (vorher als runtergeladenes iso aufgebrannt, da passt aber nur die 32bit Version drauf ?, hab ich schon bereitgestellt).

liege ich richtig mit der Massnahmenfolge? Muss Deine links erst noch lesen.

gruss

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 tina-w2k

„also erst mal den Arbeitsspeicher auf 8GB anheben, die vorhande Platte raus private Daten sind stets gesicht auf USB , ne ...“

Optionen
also erst mal den Arbeitsspeicher auf 8GB anheben

Ob das wirklich den erwarteten Schub bringt Unentschlossen...bezweifle ich mal.

die 32bit Version

bringt dann erst recht nix...

https://www.compuram.de/blog/wie-viel-ram-lasst-sich-unter-32-bit-und-64-bit-betriebssystemen-maximal-adressieren/

Besorge besser mal einen mind. 8 GB USB Stick dann kannst Du immer beide Versionen vorrätig halten.

SSD immer.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tina-w2k

„also erst mal den Arbeitsspeicher auf 8GB anheben, die vorhande Platte raus private Daten sind stets gesicht auf USB , ne ...“

Optionen

"da passt aber nur die 32bit Version drauf ?"

Definitiv nein und da nimmt man immer W10 64 Bit und auch bei "nur" 4GB, bei 8GB wär W10 32 Bit noch viel mehr für die Tonne, weil da nur rund 3,2GB RAM und absolut max. 4GB RAM genutzt werden!

https://www.com-magazin.de/news/windows-10/microsoft-kuendigt-support-ende-32-bit-versionen-an-2537259.html

Ist nur einer der vielen Gründe!

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Alpha13

„da passt aber nur die 32bit Version drauf ? Definitiv nein und da nimmt man immer W10 64 Bit und auch bei nur 4GB, bei 8GB ...“

Optionen
Definitiv nein

Sie meint wohl ne einfache DVD...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 einfachnixlos1

„Sie meint wohl ne einfache DVD...“

Optionen

Sie meint definitiv W10 32 Bit!!!

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Alpha13

„Sie meint definitiv W10 32 Bit!!!“

Optionen
vorher als runtergeladenes iso aufgebrannt, da passt aber nur die 32bit Version drauf ?
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 einfachnixlos1

„“

Optionen

W10 installiert man allgemein nur per USB Stick, da ne DVD zu brennen ist immer ne dumme Idee...

Und W10 64 Bit ist schon lange größer als 4GB und paßt deshalb auf keine normale DVD.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„W10 installiert man allgemein nur per USB Stick, da ne DVD zu brennen ist immer ne dumme Idee... Und W10 64 Bit ist schon ...“

Optionen

.... aber problemlos auf ne BlueRay.... Zwinkernd

"Somit werden 32-Bit-Systeme auch nicht mehr mit den neuesten Features von Windows 10 ausgerüstet. So soll es dann auch zukünftig laufen. Lediglich Sicherheitspatches und kleinere Fix-Updates werden dann für 32-Bit-Systeme noch ausgerollt."

Maaaaaan - da haben die Besitzer von 32bit-Windows10 ja richtig Glück!!! Unschuldig

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k winnigorny1

„.... aber problemlos auf ne BlueRay.... Somit werden 32-Bit-Systeme auch nicht mehr mit den neuesten Features von Windows ...“

Optionen

natürlich habe ich einen ausreichend grossen USBstift für die 64er Version. Aber mal dumm gefragt: ich kannte immer nur das Installieren von eine auf Scheibe gebrannter iso. wie mache ich das mit dem Stift, damit ich dann von dem aus installieren kann auf die leere SSD? bin leider da nicht so gewieft.

und könnte man notfalls einfach wieder die alte SATA mit dem W8.1 wieder reinstecken, falls was schiefgeht?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tina-w2k

„natürlich habe ich einen ausreichend grossen USBstift für die 64er Version. Aber mal dumm gefragt: ich kannte immer nur ...“

Optionen
wie mache ich das mit dem Stift, damit ich dann von dem aus installieren kann auf die leere SSD? bin leider da nicht so gewieft.

Ich auch nicht. Habe vor 4 Jahren Beim Großhändler die Hardware für meinen aktuellen Rechner zusammengekauft und selbst zusammengebaut. Bekam dafür kostenlos ne Installations-CD bzw./DVD mit und habe von da aus installiert....

Werden dir sicher andere hier beantworten können.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 tina-w2k

„natürlich habe ich einen ausreichend grossen USBstift für die 64er Version. Aber mal dumm gefragt: ich kannte immer nur ...“

Optionen

- Such einfach im Browser nach MCT für Win 10.
- Tool jetzt herunterladen- starten und den Stick einstöpseln
- Haken bei automatischer Erkennung raus und Beide (Versionen ) auswählen
- Installationsmedium erstellen auswählen!

warten... bis der bootbare USB Stick fertig gestellt ist.

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 winnigorny1

„.... aber problemlos auf ne BlueRay.... Somit werden 32-Bit-Systeme auch nicht mehr mit den neuesten Features von Windows ...“

Optionen
.... aber problemlos auf ne BlueRay....

Oder 'ne Double-Layer-DVD mit 8,5 GB: Klick

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k Raecher_der_Erwerbslosen1

„Oder ne Double-Layer-DVD mit 8,5 GB: Klick“

Optionen

diese Einzelscheibe werde ich schwer kriegen und wenn legt man ordentlich was hin.

Wie geht es denn nun mit dem USB, wenn das hier schon befürwortet wurde?

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 tina-w2k

„diese Einzelscheibe werde ich schwer kriegen und wenn legt man ordentlich was hin. Wie geht es denn nun mit dem USB, wenn ...“

Optionen
Einzelscheibe

Das ist 'ne Box mit 10 (in Worten: zehn) Scheiben.

Wie man sich einen bootbaren USB-Stick für die Installation erstellt, wurde hier im Forum schon mindestens 100 mal erklärt. Mal nach suchen.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 tina-w2k

„diese Einzelscheibe werde ich schwer kriegen und wenn legt man ordentlich was hin. Wie geht es denn nun mit dem USB, wenn ...“

Optionen

Hallo,

mit dem Media Creation Tool kann man einen Stick erstellen.

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tina-w2k

„diese Einzelscheibe werde ich schwer kriegen und wenn legt man ordentlich was hin. Wie geht es denn nun mit dem USB, wenn ...“

Optionen

"Wenn CrystalDiskInfo keine Fehler anzeigt reichts da aber auch W10 jenau so da komplett neu zu installieren:

https://www.youtube.com/watch?v=_vr5_FYVVwc

https://www.youtube.com/watch?v=WP6DrYDsnYU "

Das zu überlesen schimpft sich schon Ignoranz!

Und mit den beiden Videos bekommt das jeder hin!

Before removing the hard drive, follow these steps:

1.Shut down the computer. If you are unsure whether the computer is off or in Hibernation, turnthe computer on, and then shut it down through the operating system.

2.Disconnect all external devices connected to the computer.

3.Disconnect the power from the computer by first unplugging the power cord from the AC outletand then unplugging the AC adapter from the computer.

4.Remove the battery (see Battery on page 76).

5.Remove the optical drive.

6.Remove the base enclosure and top cover (see Base enclosure on page 80).

7.Remove the USB connector cable (see USB board on page 104).Remove the primary hard drive:▲Disconnect the hard drive cable from the system board (1), and then tilt the hard drive (2) and liftto remove it (3).

http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c04402649

Und um da ne SSD und RAM einzubauen muß man schon gut schrauben können!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13

Nachtrag zu: „Wenn CrystalDiskInfo keine Fehler anzeigt reichts da aber auch W10 jenau so da komplett neu zu installieren: ...“

Optionen

Und um da den RAM aufzurüsten muß man definitiv das Mainboard ausbauen...

bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k Alpha13

„Wenn CrystalDiskInfo keine Fehler anzeigt reichts da aber auch W10 jenau so da komplett neu zu installieren: ...“

Optionen

danke alpha13, Videos angesehen und verstanden

habe mir den bootfähigen Stick erstellt. habe es jetzt so verstanden, dass ich die bisherige Partitionen von 8.1 löschen nach dem booten löschen kann und dann w10 installiere mit Neupartionierung. Der Lizenz-key würde aus dem Bios herausgelesen, so dass ich nicht neu lizensieren muss.

Die Frage mit einer einzubauenden SSD steht dann noch dahin, aber ohne die halte ich die Arbeit für witzlos, denn der Start von w10 und der Anwendungsprogramme soll ja schneller laufen als bisher. werde mich mal in das Bastelhandbuch vertiefen.

gute Nacht

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tina-w2k

„danke alpha13, Videos angesehen und verstanden habe mir den bootfähigen Stick erstellt. habe es jetzt so verstanden, dass ...“

Optionen

Witzlos ist das definitiv nicht (bei ner gesunden Platte) und im Gegensatz zu dir weiß Ich wovon Ich spreche!

Hast du die Gesundheit der Platte überprüft???

Da war schon neu viel Müll installiert, der Performance kostet und im Lauf der Jahre ist da noch viel Müll normalerweise dazu gekommen und Windows dürfte da auch nicht mehr rund laufen...

Das habe Ich schon auf sehr vielen Kisten erlebt und auch ohne ne SSD wurden alle! nach ner Windows Neuinstallation immer viel schneller!

Und um die HDD gegen ne SSD tauschen zu können mußt du da wirklich gut schrauben können und die komplette Oberseite der Kiste entfernen!

https://www.youtube.com/watch?v=UCCCXxWe4Mo

https://www.youtube.com/watch?v=1yHJrId3-fA

https://www.youtube.com/watch?v=dR0xg79OCIY

Und die Kiste ist absolut identisch "bösartig" konstruiert, um den Service da zu erschweren und wenn du dir das zutraust...

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„Witzlos ist das definitiv nicht bei ner gesunden Platte und im Gegensatz zu dir weiß Ich wovon Ich spreche! Hast du die ...“

Optionen
Und die Kiste ist absolut identisch "bösartig" konstruiert, um den Service da zu erschweren und wenn du dir das zutraust...

Bösartig ist fast schon eine Untertreibung.

Ich habe jahrelang Desktops (im Durchschnitt im Zeitraum von 30 Jahren etwa an 12 neue Kisten geschraubt, zwischendurchmal aufgerüstet und einmal vor etwa 7 Jahren einen 17-Zoll-Lenovo-Laptop mit ner SSD und mehr RAM ausgestattet (und mir geschworen, das nie wieder zu machen) - aber von dem Ding würde ich die gleich Finger lassen und lieber ne neue Kiste kaufen.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 winnigorny1

„Bösartig ist fast schon eine Untertreibung. Ich habe jahrelang Desktops im Durchschnitt im Zeitraum von 30 Jahren etwa an ...“

Optionen

https://www.youtube.com/watch?v=0jFcdu7zTck

Bei ner wirklich guten und natürlich auch qualitativ viel besseren und auch viel schnelleren Kiste läuft das immer viel entspannter!

Solche Kisten = Business NBs gibts natürlich definitiv nicht bei Blödmarkt und Co!

Und allgemein gilt da ein Desktop ist definitiv kein Notebook und ein Consumer NB ist kein Business NB!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„https://www.youtube.com/watch?v 0jFcdu7zTck Bei ner wirklich guten und natürlich auch qualitativ viel besseren und auch ...“

Optionen
Und allgemein gilt da ein Desktop ist definitiv kein Notebook und ein Consumer NB ist kein Business NB!

Schon klar....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k winnigorny1

„Schon klar....“

Optionen

alles klar

danke für die ernüchternden Hinweise durch Euch. Ihr habt die Erfahrung.

Thema beendet

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tina-w2k

„alles klar danke für die ernüchternden Hinweise durch Euch. Ihr habt die Erfahrung. Thema beendet“

Optionen
Ihr habt die Erfahrung.

Na ja - ich eher weniger als andere hier. Aber schon damit, dass das Herumfummeln an Consumer-Laptops eher ne sehr kitzelige Angelegenheit ist. Mir hat es damals für viele Stunden die Schweißperlen auf die Stirn getrieben.

Und selbst bei Businesskisten ist es eine eher langwierige und fummelige Angelegeheit. - Die verlinkten Videos davon sind nämlich ohnehin in einer Art "Zeitraffer-Modus" gemacht. Soooo schnell wie in den Videos geht es in der Realität auch dann nicht, wenn es ein Fachmann macht....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso tina-w2k

„alles klar danke für die ernüchternden Hinweise durch Euch. Ihr habt die Erfahrung. Thema beendet“

Optionen
danke für die ernüchternden Hinweise durch Euch.


Alles halb so wild. Wenn Du mit einer Scheckkarte oder einem angeschliffenen Plastikchip oder ähnlichen Plättchen das Gehäuse aufbekommst, geht das schon.

Vorsicht ist beim Abheben immer mit den Flachbandkabeln von Tastatur und Touchpad geboten und das Wichtigste dabei ist Zeit und eine Kamera, mit der zweifelhafte Sachen abgelichtet werden.

Eine halbe Stunde vor dem Verlassen des Hauses oder während eines Kindergeburtstags fängst Du mit so etwas besser nicht an;-)

Inzwischen sind ja die Schrauben fast überall dieselbe Sorte im Gehäuseboden und die "Mainboards" im Vergleich zu alten Consumergeräten fast schon ein Witz. Viel schlimmer finde ich, dass aus Kostengründen inzwischen selbst diese Dinger so verbaut sind, dass für den Tausch solcher Komponenten wie Festplatte und RAM keine Wartungsklappen mehr dran sind, sondern eine Komplettdemontage nötig ist, vor der verständlicherweise viele zurück schrecken.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k fakiauso

„Alles halb so wild. Wenn Du mit einer Scheckkarte oder einem angeschliffenen Plastikchip oder ähnlichen Plättchen das ...“

Optionen

gut von diesem Problem jetzt mal abgesehen.

habe jetzt etwas Blut geleckt w.g. SSD. wenn das Zeug so billig geworden ist, möchte ich schon mal bei meinem älteren Desktop anfangen (sehr verzögerter Erstart z.b. von VCL-Player, danach schneller - geht mir ganz schön auf den Zeiger). Der Sata(2)-Anschluss ist dann wohl derselbe. also raus mit meiner W7-Starplatte und die neue SSD rein und vom W10-geladenen USB mit dem neuen System vollgeblasen. Dann habe ich schon mal ein wenig Praxis bekommen.

alles weitere später, danke für Deine ermunternden Hinweise @Faki

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso tina-w2k

„gut von diesem Problem jetzt mal abgesehen. habe jetzt etwas Blut geleckt w.g. SSD. wenn das Zeug so billig geworden ist, ...“

Optionen
(sehr verzögerter Erstart z.b. von VCL-Player, danach schneller - geht mir ganz schön auf den Zeiger)


Das dürfte dann aber (nicht nur) am Unterschied HDD/SSD liegen, da sich das nach dem direkten Laden eher im RAM abspielt.

Da gelten dann eher die üblichen Spielregeln der Datenträgerbereinigung, unnötige Programme entfernen, Autostarts minimieren und speziell Drittanbietertools für und gegen alles sowie Fremd-AV von der Kiste zu ballern. Bei letzteren ebenfalls vor allem die mit sämtlichem Mist verwarzten Bezahl-Suiten, aber die Free-AV sind auch kaum besser.

alles weitere später, danke für Deine ermunternden Hinweise @Faki


Gerne...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Das dürfte dann aber nicht nur am Unterschied HDD/SSD liegen, da sich das nach dem direkten Laden eher im RAM abspielt. ...“

Optionen

Ne Windows Neuinstallation macht das natürlich alles und ist viel viel weniger zeitaufwändig als da alles per Hand zu machen...

Zudem ist das per Hand zu machen sehr oft nicht von Erfolg gekrönt, ne saubere Windows Neuinstallation ist bei nicht defekter oder überhitzter Hardware aber absolut immer von Erfolg gekrönt bei der Performance der Kiste!!!

bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k Alpha13

„Ne Windows Neuinstallation macht das natürlich alles und ist viel viel weniger zeitaufwändig als da alles per Hand zu ...“

Optionen

ich hoffe Du vergisst nicht den Aufwand für die Neu-Installation all der Anwendungsprogramme. Dass geht ganz schön in die Zeit

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tina-w2k

„ich hoffe Du vergisst nicht den Aufwand für die Neu-Installation all der Anwendungsprogramme. Dass geht ganz schön in die Zeit“

Optionen

Du solltest nicht vergessen, das nur die HDD gegen ne SSD zu tauschen und zu klonen jenau fast nix bringt, wenn das Windows auf der HDD verhuntzt ist!

Und das ist oft der Fall...

bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k Alpha13

„Du solltest nicht vergessen, das nur die HDD gegen ne SSD zu tauschen und zu klonen jenau fast nix bringt, wenn das Windows ...“

Optionen

ja, thanks

bei Antwort benachrichtigen