Windows 8 1.142 Themen, 15.425 Beiträge

Löschdialog bei USB-Stick nicht abschaltbar

tina-w2k / 16 Antworten / Baumansicht Nickles

hallo Leute

Ich weiss z.z. nicht wie ich die Löschbestätigungsanfrage abschalten kann. Auf der Platte geht es, z.b. im Verz downloads. Im Papierkorb habe ich die notwendigen Kreuzchen gemacht, es kommt trotzdem immer wieder:

wieso klappt es im Bereich downloads und nicht auf dem USB?

help me

bei Antwort benachrichtigen
hjb tina-w2k

„Löschdialog bei USB-Stick nicht abschaltbar“

Optionen

Hast du eventuell einen USB-Stick mit mechanischem Schreibschutz (sowas z.B.: Klick )? Dann solltest du den Schalter mal umlegen.....

bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k hjb

„Hast du eventuell einen USB-Stick mit mechanischem Schreibschutz sowas z.B.: Klick ? Dann solltest du den Schalter mal ...“

Optionen

nein, er löscht ja auch, aber immer erst nach Rückfrage. es ist ein 15gb der Marke Lexar. einen Sperrschalter kenne ich nur von früher

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon tina-w2k

„Löschdialog bei USB-Stick nicht abschaltbar“

Optionen

Dateien die du von nem Stick löscht wandern nicht in den Papierkorb sondern werden sofort gelöscht. Dass diese Sicherheitsabfrage kommt ist normal und auch sinnvoll.
Sonst löscht du dir bei nem versehentlichen Druck auf die Entf - Taste Dateien die du evtl noch brauchst. Wenn du mehrere Datein löschen willst markiere sie vohrer mit der Strg oder Shift - Taste, dann kommt die Abfrage nur ein mal für alle Dateien.

bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k swiftgoon

„Dateien die du von nem Stick löscht wandern nicht in den Papierkorb sondern werden sofort gelöscht. Dass diese ...“

Optionen

danke, recht erhellend

ja klar, dass die nicht in den P wandern habe ich schon gemerkt. Warum eigentlich dieser Unterschied?

Also kann man diese Anfrage nicht abwählen, sondern man hat sie (systembedingt?) an der Backe. Wo ist sowas festgelegt? Firmware? BS? Man wird da irgendwie bevormundet.

kalten Tach noch

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 tina-w2k

„danke, recht erhellend ja klar, dass die nicht in den P wandern habe ich schon gemerkt. Warum eigentlich dieser ...“

Optionen
ja klar, dass die nicht in den P wandern habe ich schon gemerkt. Warum eigentlich dieser Unterschied?

Warum es auf einem Wechseldatenträger (unter Windows) keinen Papierkorb gibt, kann ich Dir auch nicht sagen. Bei anderen Betriebssystemen gibt es den durchaus.

Man kann aber einen USB-Stick unter Windows nicht nur als Wechseldatenträger betreiben sondern auch als Festplatte und dann gibt es natürlich auf einem solchen USB-Stick auch einen Papierkorb.

Für das Problem, dass Du einfach nur diesen Bestätigungsdialog loswerden willst, ist das aber letztlich auch egal, ob der USB-Stick einen Papierkorb hat oder nicht.

Fakt ist: Wenn Du in den Eigenschaften des (Festplatten-) Papierkorbs den Haken bei "Dialog zur Bestätigung des Löschvorgangs anzeigen" entfernst, verschwindet dieser Bestätigungsdialog sowohl bei Datenträgern mit Papierkorb als auch bei papierkorblosen USB-Sticks.

Nun schriebst Du ganz oben:

Im Papierkorb habe ich die notwendigen Kreuzchen gemacht

Und wenn das wirklich der Fall ist, dann ist es kein Wunder, dass Du diesen Dialog siehst! Denn für das Entfernen dieses Dialogs darfst Du kein "Kreuzchen machen" sondern Du musst es "wegmachen".

Zumindest bei papierkorblosen Wechseldatenträgern ist diese Nachfrage aber letzendlich ja gar nicht so blöd, denn andererseits ist die Gefahr, sich einfach mal zu vertippen und dabei Dateien zu verlieren, doch ziemlich groß.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k mawe2

„Warum es auf einem Wechseldatenträger unter Windows keinen Papierkorb gibt, kann ich Dir auch nicht sagen. Bei anderen ...“

Optionen

@mawe

hier ist meine Pap-korb-config:

trotzdem kriege ich den Dialog aufgenötigt. Das Risko eines Datenverlusts würde ich bei den in Frage kommenden Daten gern trage, hauptsache es geht mit dem Rausschmeissen fix.

gruss

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 tina-w2k

„@mawe hier ist meine Pap-korb-config: trotzdem kriege ich den Dialog aufgenötigt. Das Risko eines Datenverlusts würde ich ...“

Optionen

Du wirst diesen Löschdialog wahrscheinlich wirklich nur los, wenn Du den Stick als Festplatte betreibst. (Ob das für Deine Zwecke andere unerwünschte Nebenwirkungen hätte, kann ich nicht beurteilen.)

Ich schätze mal, Du wirst diesen Dialog ansonsten akzeptieren müssen.

Ist das denn wirklich so ein großes Problem? Warum stört Dich dieser Dialog so sehr?

Seit ich denken kann, fragen mich Betriebssysteme, ob ich eine bestimmte Datei wirklich löschen (oder eben in den Papierkorb verschieben) will. Ich hatte damit noch nie Probleme.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hjb mawe2

„Du wirst diesen Löschdialog wahrscheinlich wirklich nur los, wenn Du den Stick als Festplatte betreibst. Ob das für Deine ...“

Optionen
Seit ich denken kann, fragen mich Betriebssysteme, ob ich eine bestimmte Datei wirklich löschen (oder eben in den Papierkorb verschieben) will.

Genau so ist es unter Linux auch. Wenn ich was in den Papierkorb verschieben will, dann kommt keine Abfrage. Will ich es aber sofort löschen (ohne den Umweg über den Papierkorb), dann werde ich gefragt, ob ich die Datei wirklich endgültig löschen will. Ich weiß auch nicht, was daran so störend sein soll.

bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k hjb

„Genau so ist es unter Linux auch. Wenn ich was in den Papierkorb verschieben will, dann kommt keine Abfrage. Will ich es ...“

Optionen

ganz einfach, ich fotografiere immer etliche Zeitungsartikel unterwegs, wo ich drankomme, dann lese ich sie zu Haus am BS. Danach wegwerfen und dabei ist es von Interesse, ob ich nur einen Klick machen muss oder zwei. reine Handhabungsökonomie.

gut, man kann erst mal alle lesen und dann alle markieren und ab damit. da verliert man aber leicht den Überblick, weil ich manche aufheben möchte.

naja, ich wollte in erster Linie mal wissen woran es eigentlich liegt, dass die P-Korb-Config hier nicht greift. Das muss doch irgendwo grundlegend geregelt sein, aber da kommt man wohl nicht dran?

danke Euch für die Mitwirkung

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 tina-w2k

„ganz einfach, ich fotografiere immer etliche Zeitungsartikel unterwegs, wo ich drankomme, dann lese ich sie zu Haus am BS. ...“

Optionen
Das muss doch irgendwo grundlegend geregelt sein, aber da kommt man wohl nicht dran?

Das habe ich doch schon erklärt: Den Papierkorb gibt's unter Windows nur bei Festplatten, nicht bei Wechseldatenträgern.

Willst Du auf Deinem USB-Stick einen Papierkorb haben, darfst Du ihn nicht als Wechseldatenträger benutzen sondern müsstest ihn stattdessen als Festplatte einrichten.

Kann es sein, dass es gar nicht um einen USB-Stick geht?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
tina-w2k mawe2

„Das habe ich doch schon erklärt: Den Papierkorb gibt s unter Windows nur bei Festplatten, nicht bei Wechseldatenträgern. ...“

Optionen

doch! ok, habe die Formalität verstanden. Der Stick ist keine lokale Festplatte, hat daher keinen eigen P-Korb und kann daher nicht an den Einstellungen für den P-Korb der lokalen LWs teilnehmen. Ist halt so verfügt und irgendwo reingenagelt. Mein Fehler war, zu glauben der System-Papierkorb gilt für alle Laufwerke. Habe aber früher schon gemerkt, dass gelöschte Dateien vom Stick gänzlich verschwunden waren.

man muss es erkennen. tat ich nun.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 tina-w2k

„doch! ok, habe die Formalität verstanden. Der Stick ist keine lokale Festplatte, hat daher keinen eigen P-Korb und kann ...“

Optionen
Der Stick ist keine lokale Festplatte

Wobei: Man könnte ihn - wenn man das will - wie eine Festplatte betreiben. Dann hättest Du dort auch einen Papierkorb und dann würde sicher auch der Lösch-Dialog abschaltbar werden.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tina-w2k

„danke, recht erhellend ja klar, dass die nicht in den P wandern habe ich schon gemerkt. Warum eigentlich dieser ...“

Optionen

In der Firmware des Sticks und zwar mittelbar und nicht direkt und wie das OS mit Wechseldatenträgern bzw lokalen Datenträgern = fixed Disks umgeht:

http://woshub.com/removable-usb-flash-drive-as-local-disk-in-windows-7/

Wechseldatenträger Lokaler Datenträger
GetDriveType liefert DRIVE_REMOVABLE DRIVE_FIXED
mehrere Partitionen möglich nein (ja ab Win10 1703) ja
Papierkorb-Funktion nein

ja

https://www.uwe-sieber.de/usbstick.html

https://www.uwe-sieber.de/usbtrouble.html#partitionieren

Es gibt USB-Sticks, die von Werk aus als lokaler Datenträger konfiguriert sind und da legt Windows natürlich auch einen Papierkorb an.

https://www.com-magazin.de/praxis/usb-stick/usb-stick-festplatte-nutzen-88220.html?page=3_stick-umwandeln

Im Prinzip gehts auch per Treiber.

bei Antwort benachrichtigen
Klaudie tina-w2k

„Löschdialog bei USB-Stick nicht abschaltbar“

Optionen

.. und wie kann man das USB-Stick Leseprogramm wieder aktivieren, wenn es unabsichtlich gelöscht wurde?

Gruß Klaudie

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Klaudie

„.. und wie kann man das USB-Stick Leseprogramm wieder aktivieren, wenn es unabsichtlich gelöscht wurde? Gruß Klaudie“

Optionen
das USB-Stick Leseprogramm

Was genau verstehst Du unter einem "USB-Stick Leseprogramm"??

(Und was hat das mit diesem Thread zu tun?)

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Klaudie mawe2

„Was genau verstehst Du unter einem USB-Stick Leseprogramm ?? Und was hat das mit diesem Thread zu tun? Gruß, mawe2“

Optionen

Na ja Mave2, ich habe mich da nur angehängt, weil ich glaubte, dass das im weiten Sinne damit zutun haben könnte.

Inzwischen bin ich selber dahinter gekommen, so dass die Angelegenheit erledigt ist.

Gruß Klaudie

bei Antwort benachrichtigen