Windows 7 4.465 Themen, 42.661 Beiträge

Umzug W7 auf W10 Festplatte

Frenchie / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi Folks,

ich habe einen HP 17-By1304ng mit zwei Festplatten, eine M2 SSD und eine normale SSD. Nun wollte ich meine alte SSD (mit W7) da reinsetzen um mir Umzugsarbeit zu sparen, hat bisher immer so geklappt. Nun, im neuen Rechner, die M2 SSD raus, BIOS geändert, die alte Platte wird gefunden, die Startanimation poppt auf und zack, der geliebte Bluescreen. Also nichts mit einfach Plattentausch. Laut HP muß ich erst mal W7 wieder ganz normal installiere, so mit DVD und so, damit das BS auch die aktuellen Treiber findet usw. Da habe ich vor mir zur passenden Gelegenheit eine größere M2 SSD einzusetzen und eben da W7 aufzunudeln.

Jetzt die blöde Frage des Tages: wie bringe ich die Daten der alten SSD (wo auch das BS drauf ist) auf das neu aufgesetzte Betriebssystem? Klonen ist ja nicht, sollte da ein schlichtes Kopieren der Partitionen ausreichen? Oder einen Wiederherstellungspunkt finden Oder gar erst klonen und dann reparieren?

Schönes Wochenende schon mal

Frenchie

Die d?mlichste Frage: warum willst Du das machen? Die d?mlichste Antwort: wei? ich nicht
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Frenchie

„Umzug W7 auf W10 Festplatte“

Optionen

Hm...

...stimmen denn dann auch die Voraussetzungen, um W7 überhaupt auf dem neuen rechner starten zu können?

Da das Ding hochkommt, gehe ich am wahrscheinlichsten von einem Problem mit AHCI- und IDE-Modus aus.

Auf der neuen Kiste sollte auf jeden Fall SecureBoot und auch GPT abgeschaltet sein. Die Platte muss auf jedem Fall über CSM gebootet werden.

https://tuhlteim.de/notebook-uefi-bios-csm-windows-10-secureboot-einstellen-von-usb-dvd-booten

Dann solltest Du wissen, ob W7 auf dem alten Book mit aktiviertem AHCI oder IDE-Modus gestartet ist und dementsprechend musst Du auch den SATA-Controller des Books einstellen. Der IDE-Modus wird ggf. auch mit compatible bezeichnet.

Der AHCI-Modus lässt sich per regsitry auch nachträglich aktivieren, nur musst Du dazu die Platte noch einmal im alten Book starten:

https://www.heise.de/ct/hotline/SATA-AHCI-unter-Windows-7-937487.html

PS. WIe lautet denn der Code des BSOD, nur um ganz sicher zu gehen?

https://www.heise.de/ct/hotline/Stop-0x0000007b-unter-Windows-7-913129.html

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Frenchie

„Umzug W7 auf W10 Festplatte“

Optionen

W7 kannst du bei der Kiste immer absolut knicken und der HP Support hatte definitiv was an der Murmel und Null Ahnung!

https://support.hp.com/de-de/drivers/selfservice/hp-17-by1000-laptop-pc/23238505/model/26407122

https://support.hp.com/de-de/document/c06213138

Bei Intel CPUs gibts sowas von definitiv nur bis zur 6. Generation W7 Treiber im Netz (auch für viele andere Komponenten in der Kiste und allgemein und nicht nur bei HP) und die Kiste hat natürlich ne CPU der 8. Generation!

Wenn sich W7 da überhaupt installieren läßt, dann nur als absolutes Krüppelsystem und sowas macht niemand...

Daten kopiert man da per USB Stick oder Platte und deine Progs mußt du schon neu installieren!

https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/6477002_-17-by1304ng-hp.html

Die Intel UHD Graphics 620 ist da natürlich in der CPU integriert und dafür gibts definitiv auf der janzen Welt keinen W7 Grafiktreiber:

https://www.intel.de/content/www/de/de/support/articles/000005526/graphics-drivers.html?productId=126789&localeCode=de_de

https://www.drwindows.de/hardware-and-treiber/148449-treiber-fuer-intel-uhd-graphics-620-fuer.html

Und bei vielen anderen Treibern gilt da absolut identisches!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alpha13

„W7 kannst du bei der Kiste immer absolut knicken und der HP Support hatte definitiv was an der Murmel und Null Ahnung! ...“

Optionen
Bei Intel CPUs gibts sowas von definitiv nur bis zur 6. Generation W7 Treiber im Netz (auch für viele andere Komponenten in der Kiste und allgemein und nicht nur bei HP) und die Kiste hat natürlich ne CPU der 8. Generation!


Offiziell läuft´s nicht, weil MS unter W7 und W8.1 wahrscheinlich auch die nicht unterstützte CPU bemeckert.

Viele Treiber lassen sich aber trotzdem installieren und die Update-Sperre seitens MS lässt sich mittels wufuc umgehen.

Das Hauptproblem ist da m.E. die M2-SSD, wenn diese per NVMe angeschlossen ist, denn dann ist bei W7 wirklich Ende Gelände. Das läuft nur per M2 als SATA.

Abseits der möglichen Schwierigkeiten bliebe noch der Sinn eines OS, dessen Support innerhalb der nächsten Wochen endet. Das ist für mich jedoch Sache des Fragestellers.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Offiziell läuft s nicht, weil MS unter W7 und W8.1 wahrscheinlich auch die nicht unterstützte CPU bemeckert. Viele ...“

Optionen

https://forum.videohelp.com/threads/390651-Way-to-make-Intel-UHD-620-graphics-driver-to-works-in-windows-7-%28no-crash%29

Da müßte man die Treiber schon selbst modden und der Grafiktreiber ist da das Prob Nummer 1...

"Die Platte muss auf jedem Fall über CSM gebootet werden"

Das ist korrekt, nur kann man auf vielen neuen Kisten nicht mehr CSM aktivieren = UEFI abschalten!

https://www.youtube.com/watch?v=j7a2AHoe0yM

Selbst wenn man da im Bios CSM aktivieren kann (Secure Boot sollte zudem immer deaktiviert sein) und dann W7 installieren und booten kann, bleibts immer bei ner Krüppelkiste und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

Vom W7 Supportende am 14. Januar mal janz zu schweigen...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Frenchie

„Umzug W7 auf W10 Festplatte“

Optionen

https://support.hp.com/us-en/document/c00034791

So sollte da das Bios aussehen bzw die Optionen lauten (oder sehr ähnlich) und genaue Infos zum Bios deiner Kiste gibts von HP definitiv nicht!

Außer:

Turn on or restart the computer, quickly press esc, and then press f10

http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c06148960

Da muß man dann im System Configuration menu => Boot Options den Legacy Support aktivieren und Secure Boot deaktivieren, dann läufts mit W7 (immer krüppelhaft!) oder auch selbst das halt nicht...

https://www.youtube.com/watch?v=j7a2AHoe0yM

Das Video solltest du dir da mindestens 3x angucken!

Legacy Boot Order = Legacy-Startreihenfolge ist da übrigens die CSM-Startreihenfolge!

https://support.hp.com/de-de/document/c00839138

Legacy = CSM:

https://wiki.ubuntuusers.de/EFI_Grundlagen/

bei Antwort benachrichtigen
Frenchie Alpha13

„https://support.hp.com/us-en/document/c00034791 So sollte da das Bios aussehen bzw die Optionen lauten oder sehr ähnlich ...“

Optionen

Hallo Leute,

danke erst mal, muß mir das in Ruhe zum Gemüse führen. Die eingebaute SSD hat/ist NVMe SATA oder wie man das ausdrückt. Wenn ich richtig verstanden habe ist das dann eh nicht die Rennversion. Im BIOS hatte ich schon rumgefummelt, daher der Versuch zu starten aber halt sofort abgestürzt.

Laut HP soll W7 funzen, daher betrifft meine Frage ganz oben allerdings nicht OB es zum Laufen kommt sondern WIE ich dann die alten Daten auf das neu aufgesetzte BS bekomme. Auf der Kiste ist W10 vorinstalliert, ich kann das zwar nicht leiden, würde mich aber notfalls drauf einlassen. Aber auf dem alten Lappy habe ich Perlen wo die Installations DVDs weg sind oder ich nicht mehr an die downloads komme. Und natürlich laufen auch einige Spiele schlicht nicht mehr unter W10. 

Gute Nacht

Frenchie

Die d?mlichste Frage: warum willst Du das machen? Die d?mlichste Antwort: wei? ich nicht
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Frenchie

„Hallo Leute, danke erst mal, muß mir das in Ruhe zum Gemüse führen. Die eingebaute SSD hat/ist NVMe SATA oder wie man ...“

Optionen

NVMe SATA gibts sowas von definitiv nicht, es gibt nur M.2 SSDs mit SATA oder NVMe = PCIe Anbindung...

https://www.hardwareschotte.de/magazin/alles-was-man-ueber-m-2-wissen-muss-a41637

https://www.computerbase.de/forum/threads/m2-ssd-fuer-notebook-unterschied-m2-m2-nvme.1666698/

M.2, SATA-3, solid-state drives: TLC 256 GB, TLC 128 GB oder

PCIe, NVMe, M.2 solid-state drives (7th and 8th generation Intel Core processors):

512 GB, 256 GB

ist da definitiv drin und da laufen beide Varianten einer M.2 SSD und können auch beide verbaut sein und da mußt du natürlich schon selbst gucken:

http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c06148960

Aida64 sagt dir das und viel mehr:

https://www.heise.de/download/product/aida64-16675

Übrigens habe Ich mir sagen lassen, dass man nach der Bezeichnung auf der M.2 googlen kann und wer nicht einmal das gebacken bekommt und jeder Fachmann empfiehlt dir da besser die alten Progs alte Progs sein zu lassen und mit W10 völlig neu anzufangen, besonders bei der Art deiner neuen Hardware....

Allgemein muß man da definitiv von deiner alten W7 SATA SSD in der neuen Kiste booten können (oder von nem Image der SSD), sonst ist da Pustekuchen mit dem Erhalt deiner installierten Progs angesagt (ohne Software zu kaufen) und der HP Typ hat dir Bullshit erzählt, glaubs oder halt nicht!

Dazu sind die genannten Biosänderungen unbedingt! nötig und man sollte bei der W7 SATA SSD auch in der alten Kiste alle Treiber entfernen und auch sonst den unnötigen Balast entfernen!

https://kb.acronis.com/ati2020/aur

Ist da im Prinzip auch noch ne Chance (muß da aber nicht unbedingt laufen) und da muß man Acronis True Image 2020 kaufen.

Aber bei deinem Wissen...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13

Nachtrag zu: „NVMe SATA gibts sowas von definitiv nicht, es gibt nur M.2 SSDs mit SATA oder NVMe PCIe Anbindung... ...“

Optionen

Wenn in der neuen Kiste dein altes W7 mindestens schrottig läuft kann man auf W10 upgraden und es wird besser oder auch nicht.

Nur so läuft das da mit dem vollen Erhalt deiner Progs und Daten!

bei Antwort benachrichtigen
Frenchie Alpha13

„NVMe SATA gibts sowas von definitiv nicht, es gibt nur M.2 SSDs mit SATA oder NVMe PCIe Anbindung... ...“

Optionen

Hallo Alpha13

Du kannst Dir Deine Beleidigungen und den Großkotz sparen. Klar, weil ich so dolle Ahnung hab frage ich in 'nem Forum !? Aber abgesehen davon, wie wäre es damit die eigentliche Frage zu beantworten? Ob und wie ich W7 draufbekomme, darum kümmere ich mich. Und ob W7 mit welchen Resultaten Sinn hat ist ohnehin meine Entscheidung

Die d?mlichste Frage: warum willst Du das machen? Die d?mlichste Antwort: wei? ich nicht
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Frenchie

„Hallo Alpha13 Du kannst Dir Deine Beleidigungen und den Großkotz sparen. Klar, weil ich so dolle Ahnung hab frage ich in ...“

Optionen

Du bist mindestens eins, nämlich absolut beratungsresistent und glaubst Idioten bei HP...

Übrigens wenn der Typ kein Idiot war hat er dich gepflegt auf die Schippe genommen...

Der Standard Satz nicht nur vom HP Support ist da übrigens die Kiste wird von uns nicht für W7 (kein Windows OS außer W10) unterstützt und aus die Maus!

Und nicht Idioten oder Verarscher beim Support erklären auch auf Nachfrage kurz die technische Lage, ist aber eher die große Ausnahme und machen nur Leute, die sich da nicht an die HP Richtlinien halten und natürlich wirklich Ahnung haben.

Mach was du lustig bist!

EOD

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Frenchie

„Hallo Leute, danke erst mal, muß mir das in Ruhe zum Gemüse führen. Die eingebaute SSD hat/ist NVMe SATA oder wie man ...“

Optionen

Ich habe noch einmal nachgedacht...

https://www.youtube.com/watch?v=dwoZSn8P7rk

https://www.netzwelt.de/windows-10/153605-umstieg-windows-10-so-gelingt-upgrade-noch-immer-kostenlos.html

https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Windows-10-Upgrade-kostenlos-11348619.html

Auf der alten Kiste ein Upgrade auf W10 zu machen und dann auf die neue Kiste umzuziehen ist da AFAIK die einzige reale Chance!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Frenchie

„Hallo Leute, danke erst mal, muß mir das in Ruhe zum Gemüse führen. Die eingebaute SSD hat/ist NVMe SATA oder wie man ...“

Optionen

Ein anderer Ansatz wäre ein Backup Deines jetzigen W7 und zurücksichern in eine VM auf den neuen PC:

https://www.pcwelt.de/ratgeber/Vmware-Converter-nutzen-und-PC-in-virtuellen-PC-umwandeln-9762569.html

Dann hast Du theoretisch das System so wie gehabt.

Und das Installieren von W7 per DVD auf diesem Laptop ist aus den gesagten Gründen tatsächlich wie von Alpha13 erwähnt Bullshit. Ohne Verrenkungen geht das nie.

Der andere Plan des Upgrades auf W10 und dann per Backup auf die neue Kiste ist auch ein Weg, die Daten zu erhalten.

NVMe und W7 ist eine Baustelle mit sadomasochistischen Tendenzen;-)

https://www.tobias-hartmann.net/2016/04/anleitung-windows7-pcie-nvm-ssd-installieren/

https://support.microsoft.com/de-de/help/2990941/update-to-add-native-driver-support-in-nvm-express-in-windows-7-and-wi

https://www.ubackup.com/de/windows-7/windows-7-auf-nvme-installieren.html

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen