Windows 7 4.458 Themen, 42.591 Beiträge

Bluescreen Fehlermeldung Try changing video adapter WINDOWS 7

user_327064 / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Seit einiger Zeit st?rzt mein Rechner mit einem blue screen ab. Hab einen pcdoxx Mann angeheuert, der mir eine neue Frestplatte eingebaut hat, und eine Ati Radeon Grafikkarte.

Dennoch st?rzt mir mein Rechner, manchmal nach 2 tagen, manchmal nach nur 5 Minuten mit dem Blue screen ab, dann f?hrt er zar mit dem windows 7 logo hoch, aber dannn kommt ein grauer Bildschirm.

Wenn ich dann ausschalte, und ein wenig warte, dann kann ich den Rechner wieder hochfahren.

Heute habe ich die Starthilferearatur gew?hlt, und folgende Meldungen erhalten:

Zuerst immer Fehlercode : 0x0

Und dann unbekannter Fehlercode : 0x0000005 0x90874050 0x916780

Integrit?ts?berpr?fung : 0x490


Ich schreibe Euch jetzt ?ber den Rechner meines Nachbarn, denn ich habe das bei mir so satt. Ich warte hier auf eure Antworten.

Welche Fehler hat der Typ gemacht?

Zum System kann ich Euch jetzt nur sagen:
Windows 7

Er meinte au?erdem, er h?tte die eingebaute Grafikkarte abgeschaltet, aber peide Ports / Zug?nge funktionieren noch.

Zudem hatte mir der Pc doxx Mann auch noch ein kaputtes Netzteil eingebaut, das hat er wenigstens uzur?ckgebaut, aber an Bios traut er sich nicht ran, was ich als Lain noch als Gl?cksfall werte.

Kann mir jemand als Lain einen Rat geben?

Danke

Liebe Gr??e aus Duisburg

Ricky Lee

bei Antwort benachrichtigen
PTR user_327064

„Bluescreen Fehlermeldung Try changing video adapter WINDOWS 7“

Optionen

Solch ein BSOD ist immer auf einen fehlerhaften oder veralteten Treiber zurückzuführen.

Um effektiv weiterhelfen zu können, benötigen wir hier natürlich mehr Infos zum System.

1. Welches Board genau (Hersteller, Typbezeichnung)

2. Welche Grafikkarte genau 

3. CPU, RAM, Netzteil (Bezeichnung und wie alt)

4. was für eine Grafikkarte war vorher eingebaut ?

Ich Hoffe der PC doxx Mann hat nichts für den Besuch bei Dir verlangt.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso user_327064

„Bluescreen Fehlermeldung Try changing video adapter WINDOWS 7“

Optionen
Integritätsüberprüfung : 0x490


Deutet auf einen zerbröselten Bootsektor hin. Kann durch das mehrmalige harte Ausschalten verursacht sein, aber auch durch eine sterbende Platte. Eine Reparatur kannst Du mit chkdsk und dem Reparieren des Bootsektors per Windows7-Installations-DVD:

https://support.paragon-software.com/faq.php?faq=allgemein

http://www.unawave.de/installation/boot-reparatur.html

Ist die Platte tatsächlich kaputt, hilft natürlich nur eine Neue, eventuell mal noch prüfen mittels smartmontools, CrystalDiskInfo oder einer Live-CD mit Linux:

https://www.smartmontools.org/

https://www.heise.de/download/product/crystaldiskinfo-59349

Er meinte außerdem, er hätte die eingebaute Grafikkarte abgeschaltet, aber beide Ports / Zugänge funktionieren noch.


War das eine Onboardgrafik? Üblicherweise schaltet diese über eine gesteckte grafikkarte ab, aber es ist auch möglich, diese so einzustellen, dass deren Ausgänge bei einer separaten Grafikkarte funktionieren.

Kann mir jemand als Laie einen Rat geben?

Kommt halt drauf an, was Du hören willst! So richtig firm war der Kollege mal nicht. Falls der allerdings Hobby-Schrauber war und für den guten Willen gearbeitet hat, wirst Du da keine Ansprüche stellen können.

Ferndiagnosen sind bei solchen Dingen immer schwierig und auch etwas vom Willen und Können des Hilfesuchenden abhängig.
Du kannst unabhängig von allem den Rechner öffnen, auf Staub und lose Kabel prüfen und das war es dann auch schon beinahe. Ansonsten wurde PTR bereits einiges gesagt in der Form, dass Du bitte nach Möglichkeit noch wenigstens die groben Eckdaten des PC angibst, um da vielleicht etwas mehr helfen zu können.


"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
rickylee58 fakiauso

„Deutet auf einen zerbröselten Bootsektor hin. Kann durch das mehrmalige harte Ausschalten verursacht sein, aber auch ...“

Optionen

Hallo, Ihr Lieben

da mein Rechner immer wieder abstürzt, konnte ich Euch nicht antworten, da auch mein Nachbar in Urlaub war.

Rechner :
AMD ATHLON II x 2 220 Prozessor

2,81 Ghz

RAM 36 B

32-bit Betriebssystem

( komisch, war vorher 64 )

Windows 6.1.

ACPIx86 basierter PC

Der PC DOXX Typ hat mir eine neue Festplatte eingebaut, mit einem Windows 7 Betriebssystem, von dem ich noch nicht einmal eine Installations-CD bekommen habe.

Eure Frage: der hat 110.- Euro von mir bekommen, dafür habe ich eine HDD 500gB bekommen, mit einem Fake-Windows 7. Das erkenne ich daran, dass nur 32 bit System läuft.

Mein Nachbar ist gerade da, und empfiehlt mir, den Lizenz - Key von der alten Festplatte auszulesen. Ich habe mir nämlich schon einen neuen PC bestellt mit Windows 10 ( leider !). Somit könnte ich mein altes geliebtes Windows 7 auf den neuen Rechner installieren. Was haltet ihr davon?

Priorität hat für mich allerdings , mein altes Schätzchen wieder ans Laufen zu bekommen.

Da ich einen Rechner für die Schule und meinen Unterricht brauche, musste jetzt ein NEUER her.

-----------------------------------------------------------------------

Problemsignatur:

Problemereignisname: BlueScreen

Betriebsystemversion: 6.1.7601.2.1.0.768.3

Gebietsschema-ID: 1031

Zusatzinformationen zum Problem:

BCCode: 124

BCP1: 00000000

BCP2: 86789024

BCP3: B61A4000

BCP4: 00000135

OS Version: 6_1_7601

Service Pack: 1_0

Product: 768_1

Dateien, die bei der Beschreibung des Problems hilfreich sind:

C:\Windows\Minidump\081817-8314-01.dmp

C:\Users\Ricky\AppData\Local\Temp\WER-19125-0.sysdata.xml

So, ich melde mich später wieder.

Erst einmal danke für eure Ratschläge.

Vielleicht könnt Ihr mit meinen Daten ja schon was anfangen.

Liebe Grüße

Die „ Laiin „ RickyLee

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 rickylee58

„Hallo, Ihr Lieben da mein Rechner immer wieder abstürzt, konnte ich Euch nicht antworten, da auch mein Nachbar in Urlaub ...“

Optionen

http://treiber.de/forum/thema/60134/So-kann-Euch-geholfen-werden-Treiberanfragen/

solltest du da definitiv machen und den Bericht genau so wie da beschrieben posten, erst dann kann man dir Tipps geben.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso rickylee58

„Hallo, Ihr Lieben da mein Rechner immer wieder abstürzt, konnte ich Euch nicht antworten, da auch mein Nachbar in Urlaub ...“

Optionen
Eure Frage: der hat 110.- Euro von mir bekommen, dafür habe ich eine HDD 500gB bekommen, mit einem Fake-Windows 7. Das erkenne ich daran, dass nur 32 bit System läuft.


Das wird kein Fake-Windows sein, sondern da ist halt W7 in 32bit installiert gewesen. Am Ende brauchst Du auch keinen extra Key zu besorgen, sondern Du kannst sowohl 32- als auch 64bit mit demselben Key installieren. So gesehen hast Du mit Deines alten Systems und dem des jetzigen sogar 2 Keys;-)

Was die Fehlermeldung selber betrifft, so ist die ehr nichtssagend, weil kein spezielles Modul erwähnt wird. Daher würde ich bei so komischen Fehlercodes aus dem Bauch heraus als erstes auf ein RAM-Problem zielen.
Hast Du mehrere Riegel drin, dann entferne wechselweise jeweils die Riegel und lasse den PC nur mit jeweils einem Riegel laufen.

http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=196613

Da dürften auch keine 36GB RAM drin sein, sondern eher 4GB, von denen ca. 3,6 GB als genutzt angezeigt werden wegen der 32bit-Version, obwohl Windows 7 auch unter 32bit mehr RAM problemlos erkennen sollte.

Defacto könnte man das Ding im Grunde auch mit einem CMOS-Clear neu installieren und ggf. nach einem BIOS-Update schauen. Plan A wäre vor diesem Plan B das Herunterladen einer Linux-ISO und dem Betreib des Rechners damit. Schmiert die Kiste damit ab, dann ist es sicher ein Hardwareporoblem, wenn nicht, ist die Ursache in einem verratzten Windows zu suchen.

Solche Probleme sind echt die schönsten, weil man so herrlich mit der Kirche um´s Dorf kann, bis mal die Ursache gefunden wurde. Hast Du ausser diesem Experten niemanden mit etwas Sachverstand in deinem Umfeld, der sich das mal anschaut und durchcheckt?

- Netzteil
- Mainboard
- RAM
- CPU mit ordentlich Wärmeleitpaste versehen und Kühler sauber bzw. i.O.
- Festplatte auf Defekte
- Kabelage
- Rest der Veranstaltung

Wenn das Board eine Chipsatzgrafik hat, dann entferne auch mal die gesteckte Graka und lasse den PC ohne diese laufen, vielleicht geht es dann schon wieder.

Versuche das also systematisch durchzugehen und vielleicht kannst Du auch die Kiste mal aufmachen und schauen, welches Netzteil verbaut ist und wie das Innenleben überhaupt aussieht. Muss sich doch etwas finden lassen...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
rickylee58 fakiauso

„Das wird kein Fake-Windows sein, sondern da ist halt W7 in 32bit installiert gewesen. Am Ende brauchst Du auch keinen ...“

Optionen

Hallo Ihr Lieben !

Da bin ich noch mal.

Ich habe wirklich versucht, auch mit Hilfe Eurer Anleitungen systematisch und logisch vorzugehen.

Es tut mir Leid: Ich habe es aufgegeben.

Mein geliebter Rechner hat ja immerhin 7 Jahre gehalten.

Ich danke Euch.

----------

Bis dann

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso rickylee58

„Hallo Ihr Lieben ! Da bin ich noch mal. Ich habe wirklich versucht, auch mit Hilfe Eurer Anleitungen systematisch und ...“

Optionen
Es tut mir Leid: Ich habe es aufgegeben.


Neuinstallation oder hast Du jemanden ausser Deinem PC-Doxx in der Nähe, der sich das Ding mal ansehen kann?

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
ricky23 fakiauso

„Neuinstallation oder hast Du jemanden ausser Deinem PC-Doxx in der Nähe, der sich das Ding mal ansehen kann?“

Optionen

Ja, so eine Ferndiagnose ist fü mich eben schwer.

Mir ist da noch ein Fachmann eingefallen.

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend rickylee58

„Hallo Ihr Lieben ! Da bin ich noch mal. Ich habe wirklich versucht, auch mit Hilfe Eurer Anleitungen systematisch und ...“

Optionen

Da scheint ein tieferes Hardwareproblem zu sein. Angefangen mit defekten Kabel, über Temperaturprobleme bis zu defekten Bauelementen (Kondensatoren), fehlerhafte Blöcke der Festplatte, Schadsoftware, kann es da so alles mögliche sein. So eine Fehleranalyse ist auch nicht auf die Schnelle gemacht. Der Kollege von pcdoxx, scheint auch nicht der Fitteste zu sein.

Es gibt von nirsoft das Tool bluescreenview, mit dem der dump ausgelesen werden kann.
http://www.nirsoft.net/utils/blue_screen_view.html

Ansonsten mal im Freundeskreis herumfragen, wer einen kompetenten PC Service kennt und empfehlen kann.

Schade, das ich dir leider nicht weiter helfen kann.

Grüße ff

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
ricky23 fishermans-friend

„Da scheint ein tieferes Hardwareproblem zu sein. Angefangen mit defekten Kabel, über Temperaturprobleme bis zu defekten ...“

Optionen

Danke für die freundliche Antwort.

Ich habe es dennoch jetzt nach meiner Art gemacht:

Ich habe die neueingebaute Grafikplatte ausgebaut, und den übrigen Rechner dem pcc-Dox unentgeltlich zu Übungszwecken überlassen.

Also: Nie den Humor verlieren.

Habe mein Lehrgeld eben bezahlt, und viel gelehrt.

Liebe Grüße

Ricky23

bei Antwort benachrichtigen
ricky23

Nachtrag zu: „Danke für die freundliche Antwort. Ich habe es dennoch jetzt nach meiner Art gemacht: Ich habe die neueingebaute ...“

Optionen

GELERNT !

Wollte ich sagen.

Sodele....

bei Antwort benachrichtigen