Windows 7 4.487 Themen, 42.994 Beiträge

mi~we winnigorny1

„Gadgets für Win7 u. Vista sind Sicherheitsrisiko“

Optionen

Wie ich schon mal an anderer Stelle sagte: MS fällt also jetzt erst auf, dass die Desktop-Gadgets ein Sicherheitsrisiko sind? Oder haben die uns das jahrelang verschwiegen und das Problem ignoriert? Schon klar.....

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mi~we

„Wie ich schon mal an anderer Stelle sagte: MS fällt also...“

Optionen

Egal was - ich weiß nicht, was übler zu bewerten wäre....Brüllend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
susicreamcheese1 mi~we

„Wie ich schon mal an anderer Stelle sagte: MS fällt also...“

Optionen

ich kann mich nicht erinnern, gelesen zu haben, dass microsoft je an einem "patch-day" sicherheitsupdates für diese gadgets herausgegeben zu haben.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we susicreamcheese1

„ich kann mich nicht erinnern, gelesen zu haben, dass...“

Optionen

Genau! Ziemlich dubios die Sache. Entweder haben die jahrelang gepennt oder wollen uns jetzt verarschen.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_266722 winnigorny1

„Gadgets für Win7 u. Vista sind Sicherheitsrisiko“

Optionen

Sollte man es wagen dieses Tool von MS ,Microsoft Fix it-Tool zum Deaktivieren der Windows-Sidebar anzuwenden?
Ist es nun wieder jeden überlassen,kann man denken was man will,oder?Ich benötige die Gadgets normal überhaupt nicht,sie schlummern eben auf dem Desktop meines W7 Rechners.Bei einem Neustart dauern diese Gadgets am längsten bis sie geladen sind.Einen Tipp dazu würde ich mir gern anhöhren.

 Gruß
         rk49

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_266722

„Sollte man es wagen dieses Tool von MS ,Microsoft Fix it-Tool...“

Optionen

Hast du den verlinkten Text gelesen? - Wenn die auf dem Desktop "rumlungern" sind sie aktiv und stellen eine Sicherheitslücke dar. Mit dem Fix it-Tool deaktivieren und dann ist die Lücke dicht.

Ich würde es anwenden - zumal MS dazu rät. Das ist genauso wie mit den Sicherheitsupdates. Dazu rät MS auch.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„Hast du den verlinkten Text gelesen? - Wenn die auf dem...“

Optionen
zumal MS dazu rät.

Aber sicher doch.

MS rät auch zu dem Gebrauch von Windows, der größten Sicherheitslücke seit Erfindung der selbigen.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Aber sicher doch. MS rät auch zu dem Gebrauch von Windows,...“

Optionen

Witzbold!Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Gadgets für Win7 u. Vista sind Sicherheitsrisiko“

Optionen

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Microsoft ab Windows 8 ganz auf diese Widgets verzichten will. Anscheinend sieht man keine Möglichkeit, die Sicherheitsprobleme nachhaltig in den Griff zu bekommen, sonst wäre ein Totalverzicht nicht notwendig.

CU
Olaf

Zinsen sind wie Dinosaurier: ausgel?scht. Sie waren einmal ziemlich gro? und heute gibt es sie nicht mehr. (aus einem Werbeplakat der Sparda-Bank)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Microsoft ab...“

Optionen

.... Was doch aber auch ganz klar belegt, dass man die Dinger deaktivieren sollte!!!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mi~we winnigorny1

„.... Was doch aber auch ganz klar belegt, dass man die Dinger...“

Optionen
"....wird der Benutzer vor Sicherheitsanfälligkeiten geschützt, die die Ausführung beliebigen Codes durch die Windows Sidebar beinhalten, wenn nicht sichere Minianwendungen ausgeführt werden. Außerdem können Minianwendungen, die von nicht vertrauenswürdigen Quellen installiert wurden, Ihrem Computer schaden...."
Sorry, aber das ist doch Mumpitz, was MS da erzählt. MS warnt davor, dass Desktop-Gadgets evtl. Schadcode enthalten und ausführen können oder Sicherheitslücken enthalten können!? Ja toll, da könnte MS genauso gut davor warnen normale Software zu installieren, denn die kann auch unsicher sein und so das Ausführen von Schadcode ermöglichen. Für mich klingt das reichlich hanebüchen...
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mi~we

„"....wird der Benutzer vor Sicherheitsanfälligkeiten...“

Optionen
Ja toll, da könnte MS genauso gut davor warnen normale Software zu installieren, denn die kann auch unsicher sein und so das Ausführen von Schadcode ermöglichen. Für mich klingt das reichlich hanebüchen...

Das ändert nichts daran, dass das prinzipiell richtig ist. JEDE Software ist ein zusätzliches Sicherheitsrisiko, denn es gibt keine fehlerfreie. Deshalb habe ich auch nur unbedingt nötige Software auf meinem Produktivsystem.Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mi~we winnigorny1

„Das ändert nichts daran, dass das prinzipiell richtig ist....“

Optionen

Ich werde meine Desktop-Gadgets weiter nutzen. Da kann mir MS mal den Buckel runterrutschen.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mi~we

„Ich werde meine Desktop-Gadgets weiter nutzen. Da kann mir MS...“

Optionen

Genau, wie ich schon weiter oben schrieb, müsste man dann als erstes Windows runter schmeißen.
Aber ich bin ja ein

Witzbold!

 Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Genau, wie ich schon weiter oben schrieb, müsste man dann...“

Optionen

Selbsterkenntnis ist der erste Weg.......{#emotions_dlg.cool}

Und jeder Linuxer hier im Forum wird dir uneingeschränkt Recht geben, was das Windows runterschmeißen angeht!Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„Selbsterkenntnis ist der erste Weg.......“

Optionen

Und jeder Linuxer hier im Forum wird dir uneingeschränkt Recht geben

Und jeder Linuxer, der wirklich Ahnung hat, wird das nicht tun.

Warum nicht, weil es einfach Quatsch ist!Zunge raus

In rund 30 Jahren Windows hatte ich einmal einen Virus auf dem Rechner, eingeschleust durch eine Diskette meiner Geschäftsleitung (in den Anfang 90er Jahren).

Es sind nicht die Gadgets die gefährlich sind, es sind die User vor dem Rechner und für Microsoft sind viele Programme gefährlich oder unerwünscht. Nur das entscheide ich, was bei mir läuft und nicht MS.

Aber wenn Du so ein Linux-Fan bist, was treibt dicht denn noch bei Windows um?
Außerdem ist Linux für mich keine Option, sondern ein ewige Kinderkrankheit.Lachend

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Und jeder Linuxer, der wirklich Ahnung hat, wird das nicht...“

Optionen
Aber wenn Du so ein Linux-Fan bist, was treibt dicht denn noch bei Windows um?

Wo habe ich denn gesagt, dass ich ein Linux-Fan bin. Überrascht

Ich habe Windows, seit es Win1.0 gab (was wirklich grottenschlecht war - Windows war gut ab 98SE). Und Virus? Ja, ich hatte auch einen, den mir mein Sohn über nen Crack draufgeschleust hat, aber damals konnte man die Dinger tatsächlich noch entfernen....

Auf die Linuxer habe ich nur angespielt, weil es einige hier gibt, die sowas immer gleich nutzen, um die Werbetrommel für Linux zu rühren und sich dabei gern als Messias aufspielen. - Ich frage mich, wo die bleiben - haben die alle Urlaub????Zwinkernd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 winnigorny1

„Wo habe ich denn gesagt, dass ich ein Linux-Fan bin. Ich...“

Optionen
die sowas immer gleich nutzen, um die Werbetrommel für Linux zu rühren

Die sollten sich bedeckt halten, denn deren Sammelsurium-"Linux" ist auch nicht das gelbe vom Ei. 

Und vertrauen sollte man heutzutage keinem BS, wir wissen alle nicht was darin wirklich abgeht.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_238890

„Die sollten sich bedeckt halten, denn deren...“

Optionen
Und vertrauen sollte man heutzutage keinem BS, wir wissen alle nicht was darin wirklich abgeht.

Da stimme ich dir ohne Einschränkungen zu. Das Schlimme: Man kann auch installierter Software - egal, aus welcher seriösen Quelle - nicht vertrauen. - Alles eben Banansoftware, die beim Kunden reift. - Wir, die Kunden haben die Arschkarte, wir zahlen viel Geld dafür, dass wir die Softwaretester machen (müssen) und haben den Nerv.

Etwas besser haben es da tatsächlich die Linuxer: Die müssen für Schrott wenigstens nicht blechen. Viele arbeiten aber dafür mit, ist ja ein OpenBS. - Letztlich aber so gesehen ein fairer Deal....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken gelöscht_238890

„Und jeder Linuxer, der wirklich Ahnung hat, wird das nicht...“

Optionen

Die Gadgets sind nichts anderes als kleine Tools/ Helferlein, eben Minianwendungen.
Wenn die eine Sicherheitslücke bedeuten, warum kamen die dazugehörenden Sicherheitsupdates nicht in den letzten 2 Jahren?
Von mir aus auch optional. Stattdessen bastelt man an einem "Fix it", was total wichtig ist, denn wer es schafft ein Gadget zu installieren, der schafft es auch dieses wieder zu deinstallieren. Zwinkernd

Das würde alles ja bedeuten, dass ich kein Programm mehr auf der Festplatte lassen darf, was nicht von Microsoft ist. Nö, solange ich Windows 7 nutze, solange bleiben meine liebevoll ausgesuchten Gadgets auch auf dem Desktop. Ich werde nicht panikhaft das ach so wichtige "Fix it" ausführen, kommt gar nicht in die Tüte.

Unnötige Panikmache, wohl aber ein gefundenes Fresschen für die PC- Magazine, in dem jährlichen Sommerloch.Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Knoeppken

„Die Gadgets sind nichts anderes als kleine Tools/ Helferlein,...“

Optionen

Danke Knoeppken, Du sprichst mir voll aus der Seele.Lächelnd
Fix its von MS lasse ich so wie so nicht bei mir werkeln, die wollen NUR SPIELEN und meine (von MS) unerwünschten Programme killen.Brüllend
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken gelöscht_238890

„Danke Knoeppken, Du sprichst mir voll aus der Seele. Fix its...“

Optionen

Gern geschehen, da sind wir eben einer Meinung.
Ich kann ja noch verstehen, dass Microsoft vor Gadgets warnt, die von Fremdanbietern kommen, bzw. von "unsicheren" Seiten. Was ist denn mit den eigenen Gadgets, da soll es nicht möglich ein Patch zu basteln?

Ich könnte mich beömmeln, eigentlich warte ich schon seit Jahren auf ein "Fix it", um den IE endlich abzuschalten, dann können die sich jede Menge Sicherheitsupdates sparen und haben mehr Zeit für die Gadgets. Lächelnd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
susicreamcheese1 Knoeppken

„Gern geschehen, da sind wir eben einer Meinung. Ich kann ja...“

Optionen

den IE kann man doch, zumindest  unter windows 7, deinstallieren

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken susicreamcheese1

„den IE kann man doch, zumindest unter windows 7, deinstallieren“

Optionen

Die Gadgets auch, das ist ja gerade die Ironie. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 susicreamcheese1

„den IE kann man doch, zumindest unter windows 7, deinstallieren“

Optionen
den IE kann man doch, zumindest  unter windows 7, deinstallieren

Das ist leider ein Irrtum. Eine Windows-Version, bei der du den IE deinstallieren kannst, hat es nie gegeben.

Du kannst die iexplorer.exe in den Papierkorb schmeißen und alle möglichen Icons und Verknüpfungen entfernen, und du kannst das auch irgendwo in der Windows-Systemsteuerung machen.

Das war's dann aber auch schon. Im Kern bleibt der IE immer erhalten. Das muss er leider auch, denn sonst würde der Dateimanager, der auf die gleichen Ressourcen zurückgreift, nicht mehr funktionieren.

CU
Olaf

Zinsen sind wie Dinosaurier: ausgel?scht. Sie waren einmal ziemlich gro? und heute gibt es sie nicht mehr. (aus einem Werbeplakat der Sparda-Bank)
bei Antwort benachrichtigen
susicreamcheese1 Olaf19

„Das ist leider ein Irrtum. Eine Windows-Version, bei der du...“

Optionen

du hast recht. man kann den IE unter programme und funktionen lediglich deaktivieren. ich frage mich, was es für einen sinn macht, den IE zu deaktivieren. der möglicherweise geringere ressourcenverbrauch dürfte recht minimal sein. dass der IE, auch wenn ich einen alternativen browser verwende, trotzdem ein einfallstor für schädlinge sein kann, habe ich in diesem forum glaub ich schon gelesen. die deaktivierung ändert daran vermutlich auch nix.

bei Antwort benachrichtigen
mi~we susicreamcheese1

„du hast recht. man kann den IE unter programme und funktionen...“

Optionen
man kann den IE unter programme und funktionen lediglich deaktivieren.

Nein! Du kannst den IE auch nicht "deaktivieren". Mit dieser Funktion unter "Programme und Funktionen" kannst du lediglich die aktuelle Version deinstallieren, wonach dann aber wieder die Vorgängerversion da ist! Unter Windows 7 wirst du den IE nicht los. Der ist fester Bestandteil des BS.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mi~we

„Nein! Du kannst den IE auch nicht "deaktivieren". Mit dieser...“

Optionen
Mit dieser Funktion unter "Programme und Funktionen" kannst du lediglich die aktuelle Version deinstallieren, wonach dann aber wieder die Vorgängerversion da ist!

Interessant... ich hatte bei meinem Beitrag noch eine ganz andere Idee im Auge gehabt, nämlich die De-Installationsroutine unter Windows XP. Die erweckt den Anschein, als könne man sich vom IE gänzlich befreien, in Wirklichkeit werden aber nur alle möglichen Verknüpfungen auf dem Desktop und im Startmenü gelöscht.

Ein Wechsel vom IE 6 auf den IE 5(.5) wäre also nicht möglich gewesen, afair konnte man XP mit keinem IE unterhalb der 6 betreiben.

Letztlich ist das alles nicht weiter wild - der IE ist nicht sicherer und nicht unsicherer als andere Browser auch. Wenn man ihn nicht mag - einfach nicht benutzen. Mit Strunk und Stiel ausrotten geht eben mit Blick auf den Windows Explorer nicht.

CU
Olaf

Zinsen sind wie Dinosaurier: ausgel?scht. Sie waren einmal ziemlich gro? und heute gibt es sie nicht mehr. (aus einem Werbeplakat der Sparda-Bank)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken

„Gern geschehen, da sind wir eben einer Meinung. Ich kann ja...“

Optionen

Hihihi!

Da ist nun wirklich was Wahres dran!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mi~we

„"....wird der Benutzer vor Sicherheitsanfälligkeiten...“

Optionen
nicht sichere Minianwendungen ausgeführt werden.
da könnte MS genauso gut davor warnen normale Software zu installieren, denn die kann auch unsicher sein

Genau das verstehe ich auch nicht. Dann kann man auch gleich sagen, installiere dir möglichst überhaupt keine Software, denn keine Software ist perfekt und jedes neue Programm birgt neue Sicherheitslücken.

Natürlich ist das prinzipiell richtig, nur warum sollte es für die Gadgets mehr gelten als für alles andere?

CU
Olaf

Zinsen sind wie Dinosaurier: ausgel?scht. Sie waren einmal ziemlich gro? und heute gibt es sie nicht mehr. (aus einem Werbeplakat der Sparda-Bank)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Olaf19

„Genau das verstehe ich auch nicht. Dann kann man auch gleich...“

Optionen
nur warum sollte es für die Gadgets mehr gelten als für alles andere?

Zum Beispiel, weil GADGETS per se attraktiver sind, die Installationshürde kleiner und der Spaßfaktor größer für den unbedarften User? Warum installieren sich wohl so viele Browsergames und entsprechende Toolbars und den übrigen unnützen Krempel und wundern sich dann über Werbung und Hijacker?

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 IRON67

„Zum beispiel, weil GADGETS per se attraktiver sind, die...“

Optionen

Die Browsergames würde ich hier nicht im gleichen Atemzug nennen wollen - nach meinem Verständnis ist deren Sicherheit nicht unabhängig von der der Browsers, und der hat ja auch immer Sicherheitslücken. Alles, was unmittelbar mit Netzwerken, insbesondere dem Internet zu tun hat, scheint mir prinzipbedingt anfälliger zu sein. Jedenfalls hört man viel häufiger von Sicherheitslücken in netzwerk-relevanter Software als z.B. dass man sich ausgerechnet über einen Texteditor etwas "einfängt".

In welcher Hinsicht sind Gadgets "per se attraktiver" als andere Programme? Vielleicht ticke ich etwas anders als viele andere, aber mich haben die Dinger noch nie gejuckt. Am Mac gibt es Widgets schon seit ewigen Jahren und ich mache genau gar nichts damit.

CU
Olaf

Zinsen sind wie Dinosaurier: ausgel?scht. Sie waren einmal ziemlich gro? und heute gibt es sie nicht mehr. (aus einem Werbeplakat der Sparda-Bank)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Olaf19

„Die Browsergames würde ich hier nicht im gleichen Atemzug...“

Optionen
In welcher Hinsicht sind Gadgets "per se attraktiver" als andere Programme? Vielleicht ticke ich etwas anders als viele andere, aber mich haben die Dinger noch nie gejuckt.

Mich auch nicht. Ich nutze alle paar Tage mal ein Wetter-Gadget (nicht von MS) für 5 min. Dauerhaft aktiv ist nie etwas. Ich weiß nicht, wie ich dir "attraktiver" noch näher erläutern könnte. Knuffige kleine bunte Sachen auf dem Desktop, die sich ändern....vielleicht? Leute mögen sowas. Wie ne Vase mit Blumen auf dem Frühstückstisch oder eine Kuckuksuhr an der Wand. Hübsch anzusehen und nicht völlig nutzlos.

Guck dir mal Mannes Desktop-Screenshots an.

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 IRON67

„Mich auch nicht. Ich nutze alle paar Tage mal ein...“

Optionen
Guck dir mal Mannes Desktop-Screenshots an.

Es gibt noch viel, viel schlimmere.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 IRON67

„Mich auch nicht. Ich nutze alle paar Tage mal ein...“

Optionen
Leute mögen sowas. Wie ne Vase mit Blumen auf dem Frühstückstisch oder eine Kuckuksuhr an der Wand. Hübsch anzusehen und nicht völlig nutzlos.

Auf dem Frühstückstisch oder an der Wand ist ein kleiner Aufheller durchaus nicht zu verachten - auf meinem Desktop würde mich das hingegen völlig wuschig machen. Ich lege mir da auch keine Verknüpfungen hin, bis auf einige ganz wenige Ausnahmen. Ansonsten benutze ich den Desktop noch als Anlaufstelle für Downloads, die werden aber auch immer ganz zeitnah in die passenden Sachordner wegsortiert.

Wetter schaue ich mir am liebsten auf wetter.com an, die 3- oder 7-Tagesvorschau, wobe letztere ein ziemliches Lotteriespiel ist *g*.

CU
Olaf

Zinsen sind wie Dinosaurier: ausgel?scht. Sie waren einmal ziemlich gro? und heute gibt es sie nicht mehr. (aus einem Werbeplakat der Sparda-Bank)
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 Olaf19

„Auf dem Frühstückstisch oder an der Wand ist ein kleiner...“

Optionen
würde mich das hingegen völlig wuschig machen

Tja, willkommen im Fight-Club.

Aber solche Anwendungen, Gadgets oder Apps nehmen die Leute kaum als ANWENDUNGEN, als PROGRAMME war. Die machen kaum einen Unterschied zwischen soetwas und einem Video oder animierten GIF.

Dass alles, was läuft, Anwendungen sind mit fehlerhaftem Code und ggf. sicherheitsrelevanten Lücken, kommt den wenigsten zu Bewusstsein.

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen