Windows 11 192 Themen, 3.360 Beiträge

st.lu sea „Recall abschalten“
Optionen

Also das hab ich jetzt erst mal suchen müssen.

Da war die Rede von einem Copilot+ PC der mit einer Neural Processing Unit ausgestattet ist, wo dieses Recall läuft.

https://support.microsoft.com/de-de/windows/verfolgen-sie-ihre-schritte-mit-recall-aa03f8a0-a78b-4b3e-b0a1-2eb8ac48701c

https://www.microsoft.com/de-de/windows/copilot-plus-pcs

Das ist, was ich jetzt mal auf die Schnelle gefunden hab, sowie die Info, das PCs ohne die spezielle NPU noch ein Update nötig ist.

Das also erst mal die Basics, um zu verstehen, was da abläuft, auch für die Mitleser hier.

Der Rest dann später.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 sea „Recall abschalten“
Optionen

Ist aktuell ein ganz heißes Thema. Recall soll die Arbeit am PC durchsuchbar machen. Dazu werden Screenshots gemacht, gespeichert und mit Hilfe von KI indiziert.

Da das natürlich auch ein Alptraum in Sachen Userüberwachung und Datenschutz sein kann, gibt und gab es viel Gegenwind.

Heise hat den aktuellen Stand beschrieben.

https://www.heise.de/news/Recall-von-Recall-Neue-Windows-Funktion-wird-Opt-In-9753623.html

Das ist natürlich nur solange aktuell, bis die nächste Änderung kommt. Kann man ja dann mit Hilfe von KI bei Microsoft indizieren und somit nachvollziehbar und durchsuchbar machen kassen. (Na, hat jemand die gewollte Ironie im Vorschlag bemerkt? Zwinkernd)

Aber bisher soll das nur auf wenigen neuen Win11 Rechnern ausgeliefert werden. Und die brauchen laut Heise "ARM-Chips der Serie Snapdragon X von Qualcomm".

Hier steht was ueber mein altes Hard- und Softwaregedoens.
bei Antwort benachrichtigen
sea Andreas42 „Ist aktuell ein ganz heißes Thema. Recall soll die Arbeit am PC durchsuchbar machen. Dazu werden Screenshots gemacht, ...“
Optionen
Aber bisher soll das nur auf wenigen neuen Win11 Rechnern ausgeliefert werden.

Mein "neuer" PC ist inzwischen 10 Monate alt.

Habe das Zeugs deaktiviert. Was aber noch lange nicht bedeutet, dass es tatsächlich deaktiviert ist, nur weil es am Monitor angegraut erscheint.

Wir sind zu gläsernen Bürgern geworden. Wirklich offline sind nur noch wenige, meist ältere Personen, welche weder PC noch Smartphone besitzen, ausschliesslich bar bezahlen (z.B. alle Rechnungen am Bankschalter), und ausschliesslich mit einem Telefon via Festnetz telefonieren.

Recall soll die Arbeit am PC durchsuchbar machen.

MS hat dieses Tool sicher aus dem Grund installiert, damit ich ein vergessenes Küchenrezept am PC wieder auffinden kann Zwinkernd

Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich habe keine MS-Phobie, aber einiges geht meines Erachtens eindeutig zu weit. Vor allem dann, wenn bei der Installation von WIN solche Dinge ungefragt und klammheimlich installiert werden.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 sea „Mein neuer PC ist inzwischen 10 Monate alt. Habe das Zeugs deaktiviert. Was aber noch lange nicht bedeutet, dass es ...“
Optionen
Ich habe keine MS-Phobie, aber einiges geht meines Erachtens eindeutig zu weit. Vor allem dann, wenn bei der Installation von WIN solche Dinge ungefragt und klammheimlich installiert werden.

Ich auch nicht - obwohl manche hier das gern behaupten. Alles, was mit KI-Unterstützung zu tun hat, habe ich abgelehnt und/oder deaktiviert.

Schon die Installation mit RUFUS und einem lokalen Konto ist da sehr hilfreich. Wer einen Fertig-PC kauft, ist natürlich schon eher gearscht. Mein PC ist jetzt etwas länger als einen Monat alt.

Lustig war Nach dem ersten Windows-Update eine Meldung im Zuverlässigkeitsverlauf, dass ein diesbezüglches Update fehlgeschlagen wäre.

In dem Fall eher eine gute Nachricht.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 sea „Mein neuer PC ist inzwischen 10 Monate alt. Habe das Zeugs deaktiviert. Was aber noch lange nicht bedeutet, dass es ...“
Optionen
Ich habe keine MS-Phobie, aber einiges geht meines Erachtens eindeutig zu weit. Vor allem dann, wenn bei der Installation von WIN solche Dinge ungefragt und klammheimlich installiert werden.

Etwas differenzierter sollte man seine Kritik aber schon anbringen. Denn dass es auf allen Installationen von Win11 erscheint, steht auf keinem Zettel.
So wie ich es sehe, ist ein ARM-Co-Prozessor im System erforderlich, und die ersten Systeme die damit beworben werden sind Laptops.

Wieder mal viel Schaum im Bier...Unentschlossen

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
gast1000 hatterchen1 „Etwas differenzierter sollte man seine Kritik aber schon anbringen. Denn dass es auf allen Installationen von Win11 ...“
Optionen
Wieder mal viel Schaum im Bier...

Auf keiner meiner Kisten zu finden!

bei Antwort benachrichtigen
sea gast1000 „Auf keiner meiner Kisten zu finden!“
Optionen
Auf keiner meiner Kisten zu finden!

... auf meiner 10 Monate alten Kiste aber schon Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 sea „... auf meiner 10 Monate alten Kiste aber schon“
Optionen
... auf meiner 10 Monate alten Kiste aber schon

Tja - wer "alte" Kisten hat, bei dem wohl (noch) nicht. Da ich den ganzen KI-Müll schon bei der Installation abwählte und das anschließend noch unter den Gruppenrichtlinien sperrte (für zukünftige Installationsversuche bei Upgrades), wird bei mir unter Datenschutz und Sicherheit "Screenshots und Apps/Zugriff auf Screenshots" überhaupt nichts angezeigt:

Ich fühle mich ohne den MS KI-Scheiß einfach "datengeschützter"  und welche Apps Screenshots machen dürfen, habe ich natürlich auf festgelegt. - Und den Aktivitätenverlauf habe ich auch deaktiviert.

Den brauche ich auch nicht; Ich finde mich auch ohne auf meinem PC mit lokalem Addcount problemlos zurecht; da helfen schon meine ganzen Ordner und die Verknüpfungen auf dem Desktop. Ich muss nie "suchen", weil praktisch alles im Zugriff auf dem Desktop und wohlgeordnet ist - und das nicht auf der System-NVMe, sondern auf einer zweiten 2GB NVMe

Das hilft auch bei der Datensicherung. System und persönliche Daten sind getrennt und somit sind die Sicherungen unabhängig voneinander und für sich schneller, als wenn alles auf der System-NVMe wäre. Und das macht Sinn, denn die Daten werden wesentlich öfter gesichert, als das System... Zwinkernd Cool Unschuldig

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 winnigorny1 „Tja - wer alte Kisten hat, bei dem wohl noch nicht. Da ich den ganzen KI-Müll schon bei der Installation abwählte und ...“
Optionen

Äh, Jungens: das ist nur die normale Berechtigungsverwaltung für Apps, die festlegt, ob Apps/Programme überhaupt Screenshots oder Videoaufzeichnungen machen dürfen.

Die Einstellung, die ihr da zeigt, kenne ich so auch von Android. Da gibt es haufenweise Apps, die Screenshots machen können und die brauchen dazu die Berechtigung. Das ist die entsprechende Funktion in Windows. Wenn man keinem Programm dazu die Berechtigung gegeben hat, dann ist die Anzahl der "Anforderungen" natürlich Null. (Und warum MS da nur 7 Tage speichert und bei mir zwar Greenshot installiert ist, aber nicht dort erwähnt wird, weiß vermutlich noch nicht einmal MS selbst...)

Das hat erstmal nichts direkt mit Recall zu tun. Mag sein, dass das dann später auch hier "abgeklemmt" wird, im bei Heise.de zu findenden Artikel wird allerdings eine andere Stelle bei der Installation gezeigt. Die reden da auch von Snapshots, nicht Screenshots.

Inzwischen gibt es auch etwas bei MS selbst zu finden. Das was ihr sucht bzw. meint, nennt sich in "Microsoft-Deutsch" offenbar "Rückruf" oder "Rückruferfahrung".

Datenschutz und Kontrolle über Ihre Rückruferfahrung - Microsoft-Support

In dem MS-Artikel wird beschreiben, dass man das zukünftig unter "Datenschutz & Sicherheit > Rückruf & Momentaufnahmen" verwalten wird (Englisch: Recall & Snapshots").

(Sorry, schlechte Auflösung aus dem MS-Artikel.)

Hier steht was ueber mein altes Hard- und Softwaregedoens.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Andreas42 „Äh, Jungens: das ist nur die normale Berechtigungsverwaltung für Apps, die festlegt, ob Apps/Programme überhaupt ...“
Optionen
Äh, Jungens: das ist nur die normale Berechtigungsverwaltung für Apps, die festlegt, ob Apps/Programme überhaupt Screenshots oder Videoaufzeichnungen machen dürfen.

Sorry - falscher Ausdruck. Ich meinte, dass "Privacy & Security" bei mir "Recall & Snapshots" überhaupt nicht angezeigt werden. Klar; Screenshot-Einstellungen schon, aber eben auch nur die. Da habe ich mich in meinem obigen Posting schlichtweg falsch ausgedrückt; sorry nochmal.

Also auf meinem System existiert "Recall & snapshots" überhaupt nicht. Und das soll auch so bleiben. - Egal, was MS versichert; das interessiert mich nicht, denn die Tür könnte dann auf jeden Fall jederzeit aufgestoßen werden. Ein gesundes Mißtrauen sollte man sich grundsätzlich bewahren. Vor allem unter dem Aspekt, das nichts, aber auch gar nichts "unhackbar" ist.

Unhackbar ist etwas nur, bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Möglichkeit entdeckt werden wird, dass es doch hackbar ist. Überrascht

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 sea „... auf meiner 10 Monate alten Kiste aber schon“
Optionen
auf meiner 10 Monate alten Kiste aber schon

Die du dann aber genau mit diesem Gimmick gekauft hast.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
gast1000 hatterchen1 „Die du dann aber genau mit diesem Gimmick gekauft hast.“
Optionen

Dafür kann er aber nichts.

Aber,

wer sein System richtig durchforstet, findet dies natürlich und schaltet den Müll ab.

Ein normaler User dürfte damit aber total überfordert sein und MS sammelt die Daten..

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 gast1000 „Dafür kann er aber nichts. Aber, wer sein System richtig durchforstet, findet dies natürlich und schaltet den Müll ab. ...“
Optionen
Ein normaler User dürfte damit aber total überfordert sein

Ein normaler User, mit einem normalen Windows-Desktop oder Laptop, kommt kaum in die Versuchung, sich solch ein Gerät mit ARM-Coprozessor zu kaufen. Zu welchem Zweck?

Das Deaktivieren kann, nach kleiner Information -unter Sicherheit & Wartung, auch jeder Anfänger.

Gruß

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1 „Ein normaler User, mit einem normalen Windows-Desktop oder Laptop, kommt kaum in die Versuchung, sich solch ein Gerät mit ...“
Optionen
Ein normaler User, mit einem normalen Windows-Desktop oder Laptop, kommt kaum in die Versuchung, sich solch ein Gerät mit ARM-Coprozessor zu kaufen. Zu welchem Zweck?

Es gibt "normale Nutzer" die das Gerät kaufen was ihnen im Elektronikmarkt empfohlen wurde.

Das Deaktivieren kann, nach kleiner Information -unter Sicherheit & Wartung, auch jeder Anfänger.

Dazu muss die betroffene Person aber erst mal die Zeit haben und sich regelmäßig erneut informieren, weil das ständig geändert wird oder neue Funktionen dazu kommen.

Wir haben inzwischen wahrscheinlich schon einen Stand erreicht, in dem jeder Mensch täglich eine Stunde oder noch mehr investieren müsste um alle Datensammlungen mit denen er konfrontiert wird zu deaktivieren oder diesen zu widersprechen und nur seine vorhandenen Rechte durchzusetzen.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander „Es gibt normale Nutzer die das Gerät kaufen was ihnen im Elektronikmarkt empfohlen wurde. Dazu muss die betroffene Person ...“
Optionen
... täglich eine Stunde oder noch mehr investieren müsste um alle Datensammlungen mit denen er konfrontiert wird zu deaktivieren oder diesen zu widersprechen und nur seine vorhandenen Rechte durchzusetzen.

Eine traurige Wahrheit. Und nicht nur der normale User wird das schon längst aufgegeben haben. Nur solche blöden Menschen wie ich, verbringt damit Zeit. Allerdings gibt es auch Tools und Programme, die das zum größten Teil "automatisch" erledigen.

Ganz vorn in der Oberliga spielt für mich NordVPN mit seinem Webschutz und seinem Dateischutz mit. Allerdings ist der Spaß nicht grade billig zu haben. Und manchmal schießt NordVPN leider auch über's Ziel hinaus und man verbringt Zeit damit, die Einstellungen, soweit das möglich ist, anzupassen und wenn es nicht möglich ist, muss man sich mit dem Support auseinandersetzen.

So hatte ich unlängst das Vergnügen, dass vom Webschutz auf meiner Website die Berechnung der angeschauten Artikel(versionen) plus Versandkosten geblockt wurde, weil das fälschlicherweise als Schadsoftware interpretiert wurde.

Ich habe zwei Wochen mit hohem Mailaufkommen gebraucht, bis der Support eingesehen hat, dass da was geändert werden muss - und das da nichts einzustellen war und der Fehler auch nicht bei mir lag. Und dann vergeht nochmal eine längere Zeitspanne, bis das dann tatsächlich geändert wird.

Erst Drohungen, dass ich deren Gebaren hier auf Nickles und auf Faccebook/Meta (da haben die auch einen Account) veröffentlichen würde, wenn nichts geschähe, zeigte dann endlich Wirkung. Tja....

Ansonsten wäre mein Tipp, den Brave-Browser zu nutzen. Das ist mit Abstand der schnellste und sichterste Browser mit einem umfassenden (eingebauten) Privatsphäre-Schutz.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 winnigorny1 „Eine traurige Wahrheit. Und nicht nur der normale User wird das schon längst aufgegeben haben. Nur solche blöden ...“
Optionen

Bist Du sicher, dass NordVPN nicht selber sammelt, und/oder die Geschwindigkeit unter NordVPN leidet?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mumpel1 „Bist Du sicher, dass NordVPN nicht selber sammelt, und/oder die Geschwindigkeit unter NordVPN leidet?“
Optionen
Bist Du sicher, dass NordVPN nicht selber sammelt, und/oder die Geschwindigkeit unter NordVPN leidet?

Absolut ja. Und die Geschwindigkeit leidet definitiv nicht. Ich habe ne 120er Leitung bei der Telekom und die liefert i.d.R. im Normalbetrieb irgenwas von knapp über 100 Mbit. Verbinde ich mich mit einem Server über NordVPN habe ich in der Regel 110 bis 115 MBit. Das Einzige, was leidet, ist der PING. Der liegt meistens bei 30 bis 35....

Das spielt für normales Surfen allerdings keine wirkliche Geige, finde ich. Will man online Gamen, vor allem mit schnellen Shootern, ist das natürlich im wahrsten Wortsinn "tödlich".

Aber dafür gibt es bei NordVPN das sog. "Split Tunneling". Damit kann man dann die Spieleserver ausnehmen. Der weiter Vorteil ist, dass man weiterhin noch unter dem Web- und dem Dateischutz im Netz ist. Man kann sich also nichts Übles einfangen.

Und ob NordVPN sammelt kannst du dir selbst ergoogeln. Es gibt sogar eine Einstellung, in der man NordVPN das Datensammeln erlauben kann; z.B., wenn es Problem mit der App gibt, dann kann man das in den Diagnose-Einstellungen einmalig erlauben.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
sea Borlander „Es gibt normale Nutzer die das Gerät kaufen was ihnen im Elektronikmarkt empfohlen wurde. Dazu muss die betroffene Person ...“
Optionen
... und sich regelmäßig erneut informieren, weil das ständig geändert wird oder neue Funktionen dazu kommen.
... in dem jeder Mensch täglich eine Stunde oder noch mehr investieren müsste um alle Datensammlungen mit denen er konfrontiert wird zu deaktivieren...

Du bringst es exakt auf den Punkt!

Zudem weiss kein Mensch, was Datenkraken wie MS, Google & Co. im Hintergrund alles abgreifen. Ausser ein paar ganz, gaaaanz wenige Leute bei diesen Firmen. Und die werden einen Teufel tun, das publik zu machen. Da können wir Anwender noch so viele Schalter auf "off" stellen. Zwinkernd

Wie in meinem Posting vom 2.7.24 erwähnt, bedeutet "deaktiviert" noch lange nicht, dass das Zeugs tatsächlich "off" ist, nur weil es optisch angegraut erscheint.

Linux ist auch keine Lösung, denn auch da werden garantiert Daten im Hintergrund gespeichert.

Wie auch immer - schönes Wochenende Euch allen!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander „Es gibt normale Nutzer die das Gerät kaufen was ihnen im Elektronikmarkt empfohlen wurde. Dazu muss die betroffene Person ...“
Optionen
alle Datensammlungen

Was sind eigentlich "die Daten-sammlungen"?

Keiner kann bei mir mehr abgreifen, als nicht schon ohnehin in der ganzen Welt bekannt sind. Was kann man als weltweit Korrespondierender und Handelnder denn verbergen?

Liebesbriefe? Kompromittierende Fotos?

Alle die, die sich mit ihrer Sammelphobie durch`s Computerleben quälen, sollten sich mal hinterfragen ob ihre so geheimen Daten auf einen Computer gehören.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
gast1000 hatterchen1 „Was sind eigentlich die Daten-sammlungen ? Keiner kann bei mir mehr abgreifen, als nicht schon ohnehin in der ganzen Welt ...“
Optionen

Jedem seine Phobie und man sieht eben keinem User an, welche Leichen er so im Keller hat

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 gast1000 „Jedem seine Phobie und man sieht eben keinem User an, welche Leichen er so im Keller hat“
Optionen
man sieht eben keinem User an, welche Leichen er so im Keller hat

Oder auf der Festplatte?Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
gast1000 hatterchen1 „Oder auf der Festplatte?“
Optionen

Ich bin zu alt für den Scheiß!

Jeder kann im FF sämtliche Aktivitäten löschen und dies auch im Googleverlauf

https://myactivity.google.com/myactivity?pli=1

Ich selbst muss da nichts löschen, MS interessiert sich wohl kaum für meine Regensammler, neue Kärcher und sonstigem Zeugs..

Ich habe besseres zu tun...

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 hatterchen1 „Ein normaler User, mit einem normalen Windows-Desktop oder Laptop, kommt kaum in die Versuchung, sich solch ein Gerät mit ...“
Optionen
Ein normaler User, mit einem normalen Windows-Desktop oder Laptop, kommt kaum in die Versuchung, sich solch ein Gerät mit ARM-Coprozessor zu kaufen.

Ein "Normaler User" lässt sich von Verkäufern alles andrehen. Nur der "kundige User" weiß, dass man Windows niemals auf ARM-Prozessoren laufen lässt. Zumindest nicht die Pro-Version, wenn man vernünftig arbeiten möchte anstatt auf "Mobile Dauerläufer" zu setzen.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mumpel1 „Ein Normaler User lässt sich von Verkäufern alles andrehen. Nur der kundige User weiß, dass man Windows niemals auf ...“
Optionen
Ein "Normaler User" lässt sich von Verkäufern alles andrehen.

Mag sein, aber es ist auch immer noch eine Preisfrage.
Außerdem, die Zeiten wo sich die Leute  die PCs von der Palette klaubten sind lange vorbei. Ich kenne niemanden der sich in letzter Zeit einen PC kaufte, bestenfalls ein neues Tablet mit Android. Die Generation nach mir macht alles mit dem Smartphone, zumindest privat.
Einen neuen Windows PC werde ich mir auch nicht mehr zulegen, das Smartphone ist einfach präsenter.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 hatterchen1 „Mag sein, aber es ist auch immer noch eine Preisfrage. Außerdem, die Zeiten wo sich die Leute die PCs von der Palette ...“
Optionen

Ich bleibe beim PC. Nur damit lässt sich effizient arbeiten. Siganturerstllungseinheiten z.B. gibt es für Smarphones bis heute nicht. Es kommt eben immer darauf an, was man mit dem PC macht. Aber selbst ein Windows-Tablet würde ich mir nie als ARM-Variante kaufen. Mit "Windows für ARM" ist Microsoft schon einmal baden gegangen.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mumpel1 „Ich bleibe beim PC. Nur damit lässt sich effizient arbeiten. Siganturerstllungseinheiten z.B. gibt es für Smarphones bis ...“
Optionen
Ich bleibe beim PC. Nur damit lässt sich effizient arbeiten.

Ganz meine Meinung. Ein gut konfigurierter PC ist durch kein Smartphone zu schlagen. Er hat eben nur einen Nachteil: Man kann ihn schlecht in die Hosentasche stecken und dann jederzeit unterwegs damit arbeiten.

Das kann man mit Smartphones und Tablets (und natürlich auch mit waschechten Läppies) - wenn man es dann tatsächlich will oder macht.

Aber alles in allem ziehe ich von diesen Geräten dann, wenn ich unterwegs bin, den Läppi zum ernsthaften Arbeiten vor. Schon weil mir die "Smarties" bei meinen alten Augen ohnehin zu klein sind. Damit kann ich telefonieren, simsen und whatsappsen. Für alles Andere sind mir die Displays einfach zu  klein.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 winnigorny1 „Ganz meine Meinung. Ein gut konfigurierter PC ist durch kein Smartphone zu schlagen. Er hat eben nur einen Nachteil: Man ...“
Optionen

Bei mir geht einiges nur durch Kombination von Smartphone und PC. Denn einige Anwendungen gibt es nur für Android. Aber solange bei mir das WSA (Windows Subsystem for Android) noch läuft, kann ich die Apps auch auf PC nutzen, leider soll mit dem nächsten großen Update (24H2) damit schluß sein.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mumpel1 „Bei mir geht einiges nur durch Kombination von Smartphone und PC. Denn einige Anwendungen gibt es nur für Android. Aber ...“
Optionen
leider soll mit dem nächsten großen Update (24H2) damit schluß sein.

Da fragt man sich, was MS sich dabei denkt....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
andy11 gast1000 „Dafür kann er aber nichts. Aber, wer sein System richtig durchforstet, findet dies natürlich und schaltet den Müll ab. ...“
Optionen
Aber, wer sein System richtig durchforstet, findet dies natürlich und schaltet den Müll ab. Ein normaler User dürfte damit aber total überfordert sein und MS sammelt die Daten..

Was für eine Lachnummer wiedermal von unseren Profis und

Experten. Wenn wir die nicht hätten. Ein unausgegorener Spuk,

der die Leute nur verrückt macht. Ehrlich gesagt, eine Scheissidee

von MS. A

Alle Menschen sind klug ? die einen vorher, die anderen nachher. Voltaire
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11 „Was für eine Lachnummer wiedermal von unseren Profis und Experten. Wenn wir die nicht hätten. Ein unausgegorener Spuk, ...“
Optionen
Was für eine Lachnummer wiedermal von unseren Profis und Experten.

Ja. Mir stellt sich die Frage, was da der Firefox helfen soll. Das ist ja noch blöder, als Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1 „Ja. Mir stellt sich die Frage, was da der Firefox helfen soll. Das ist ja noch blöder, als Äpfel mit Birnen zu vergleichen.“
Optionen
was da der Firefox helfen

Hab ich was von Firefox geschrieben? Aber mal schaun was das

wird mit diesem Recall. Ansonsten ist das null Thema für mich. A

Alle Menschen sind klug ? die einen vorher, die anderen nachher. Voltaire
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11 „Hab ich was von Firefox geschrieben? Aber mal schaun was das wird mit diesem Recall. Ansonsten ist das null Thema für ...“
Optionen
Hab ich was von Firefox geschrieben?

Nein. Nicht du aber der Gast1000 hat in Verbindung mit Recall was dazu geschrieben, nämlich

Hab ich was von Firefox geschrieben?

Nein. Nicht du aber der Gast1000 hat in Verbindung mit Recall was dazu geschrieben, nämlich dass beim FF sowieso beim Verbinden

Ich bin zu alt für den Scheiß! Jeder kann im FF sämtliche Aktivitäten löschen und dies auch im Googleverlauf

Und das sich MS wohl kaum für seine Regensammler Kärcher und sonstiges Zeug interessieren würde. Er wird wohl wirklich zu alt für den Scheiß und ihm ist nicht klar, dass von allem, was er so macht mit allen Programmen ein "Snapshot" an MS geht.

Früher war er ein Verfechter des Datenschutzes und der Privatsphäre. Aber das scheint jetzt im Verlaufe des Alterungsprozesses (wie er ja selbst darlegt - siehe Zitat) zu bröckeln. - MS wird es freuen, denn auch von dem, was er hier schreibt, wird MS per Snapshot und Recall Nachricht erhalten - steht zumindes zu befürchten.

Bei mir ist der Müll jedenfall stillgelegt. Definitiv, wie ich weiter oben schon darlegte.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gast1000 winnigorny1 „Nein. Nicht du aber der Gast1000 hat in Verbindung mit Recall was dazu geschrieben, nämlich Nein. Nicht du aber der ...“
Optionen

Eigentlich wollte ich dir nie mehr antworten, aber so geht es nicht weiter!

Deine Befürchtungen über MS und mir kannst du dir behalten.

Seit über 30 Jahren Computerei und mehr habe ich mir nie etwas eingeflogen, ich bekomme keinerlei Spam, da ich über die Telekom dafür bezahle um sowas nicht zu bekommen und Onlinebanking betreibe ich nur über StarMoney.

Höre endlich auf über mich hier Unwahrheiten zu verbreiten!

Deine Nummer mit meinem neuen Account war nur der Tropfen, der dass Fass zum überlaufen gebracht hat, ja!

Was hast du mir privat geschrieben, wie abscheulich ein hjb und Mave2 für dich sind, hast sie bitterböse betitelt ohne Ende und geschworen, nie mehr ein Wort mit denen zu wechseln.

Und was lese ich ein paar Tage später? Dialoge mit diesen Herrschaften ohne Ende und Friede, Freude, Eierkuchen.

Mit diesen Herrschaften hatte ich unter luttyy einiges zu tun, und deine angebliche Solidarität waren nur heiße Luft und Dampfplaudereien!!

Weder hast du das  Rückgrat zu deinen privaten Aussagen, noch darf man deinen Worten Glauben schenken.

Privat hast du mich gesperrt mit e-Mails und mich unter anderem als Drecksack betitelt.

Und somit kann ich nur hier antworten, du solltest sich schämen, mit dir will ich absolut nichts mehr zu tun haben!!

EoD

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
winnigorny1 gast1000 „Eigentlich wollte ich dir nie mehr antworten, aber so geht es nicht weiter! Deine Befürchtungen über MS und mir kannst du ...“
Optionen
Was hast du mir privat geschrieben, wie abscheulich ein hjb und Mave2 für dich sind, hast sie bitterböse betitelt ohne Ende und geschworen, nie mehr ein Wort mit denen zu wechseln.

Auf deinen Tipp hin, so vorzugehen.

Und was lese ich ein paar Tage später? Dialoge mit diesen Herrschaften ohne Ende und Friede, Freude, Eierkuchen.

Das halte ich für eine absolut übertriebene Darstellung von dir. Ich versuche nur, nach Möglichkeit mit allen in Frieden leben zu können. Auch mit dir. Aber das scheint mittlerweile nichts mehr als ein frommer Wunsch von mir zu sein.

Mit diesen Herrschaften hatte ich unter luttyy einiges zu tun, und deine angebliche Solidarität waren nur heiße Luft und Dampfplaudereien!! Weder hast du das  Rückgrat zu deinen privaten Aussagen, noch darf man deinen Worten Glauben schenken.

Waren sie nicht. Und bitte: Manchmal muss man halt auch Meinungen - zumindest in Teilen - revidieren können.

Privat hast du mich gesperrt mit e-Mails und mich unter anderem als Drecksack betitelt.

Nachdem du mich angeschrieben hattest und und mit den Aussagen in deiner Mail auch alles andere als zurückhaltend und/oder höflich warst. Ich war darob entsetzt und beleidigt und habe nichts anderes gemacht, als "zurückgeschlagen".

Und somit kann ich nur hier antworten, du solltest sich schämen, mit dir will ich absolut nichts mehr zu tun haben!!

Das ist mir mehr als klar geworden und ich finde es nach wie vor schade, weil ich denke, dass da auch viel schief gelaufen ist. Ich hoffe immer noch, dass sich dein Hitzkopf abkühlt und wir wieder zu normalen Umgangsformen finden können. - Trotzt deines "EODs".

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gast1000 winnigorny1 „Auf deinen Tipp hin, so vorzugehen. Das halte ich für eine absolut übertriebene Darstellung von dir. Ich versuche nur, ...“
Optionen

Mit egal, mach was du willst ohne mich!

Das war es.

Ich habe es so dargestellt wie es wirklich war.

Ende im Gelände!

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
hjb gast1000 „Eigentlich wollte ich dir nie mehr antworten, aber so geht es nicht weiter! Deine Befürchtungen über MS und mir kannst du ...“
Optionen
und mich unter anderem als Drecksack betitelt.

Na ja, dass du mich privat (damals, als man noch als "normales" Mitglied hier bei Nickles auch PNs verschicken konnte) als Arschloch beschimpft hast, das hast du wohl vergessen....

Hast also keinen Grund, dich zu beschweren!

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gast1000 hjb „Na ja, dass du mich privat damals, als man noch als normales Mitglied hier bei Nickles auch PNs verschicken konnte als ...“
Optionen

Der ewige Stänkerer, der niemals Ruhe gibt!

In deinem Fall ist es aber ganz einfach:

Einer wie Du bleibt eben immer das, was er auch in Wirklichkeit ist...

Ende!

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen