Windows 10 2.272 Themen, 29.238 Beiträge

Die Katze scheint aus dem Sack zu sein....

winnigorny1 / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

... MS stellt Supportverlängerung wohl auch für Privatnutzer in aussicht. - Natürlich für Kohle. Für wieviel? Da hüllt MS sich wohl bislang in Schweigen:

https://www.t-online.de/digital/aktuelles/id_100298460/windows-10-support-verlaengert-kostenpflichtige-updates-fuer-privatnutzer.html

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Arctophylax winnigorny1 „Die Katze scheint aus dem Sack zu sein....“
Optionen
MS stellt Supportverlängerung wohl auch für Privatnutzer in aussicht.

Finde ich grundsätzlich gut, wenn es mehr Optionen gibt - auch wenn ich selbst es wahrscheinlich eher nicht nutzen werde (werde wohl irgendwann auf Windows 11 umsteigen).

Ich kann mich noch erinnern, dass es im Internet durchaus Diskussionen darüber gab, als Win7 sich dem Support-Ende gab, dass einige Leute meinten, sie würden gerne weiter Win7 nutzen, wenn sie als Privatnutzer noch Sicherheitsupdates kriegen würden, auch gegen Geld, weil sie mit Win7 immer noch zufrieden waren und mit den Alternativen/Nachfolgern nichts anfangen konnten.

Damals gab es auch etwas Unverständnis darüber, warum Microsoft die Sicherheits-Updates, die ja sowieso schon programmiert und getestet sind, nicht auch Privatnutzern (wenigstens gegen Bezahlung) zur Verfügung stellen kann.

Natürlich für Kohle. Für wieviel? Da hüllt MS sich wohl bislang in Schweigen

Das Geld dürfte wohl der Knackpunkt sein. Man könnte sich wahrscheinlich an den ESU-Kosten für Windows 7 orientieren, um zu erahnen, wie teuer es für Windows 10 sein wird, aber der verlinkte Artikel hilft mir da nur bedingt weiter, weil ich mich zu wenig damit auskenne. Im Artikel heißt es erst:

Denn das ESU-Programm ist nur für Firmenkunden von Microsoft kostenlos.

und kurz darauf:

Beispiel Windows 7: Hier kostete die ESU-Lizenz für Unternehmen zwischen 50 und 200 Euro

Hm? Wird da unterschieden zwischen den Kosten für das "ESU-Programm" und der eigentlichen Lizenz?

50€ und 200€ ist ja eine ganz schöne Spannbreite. Wie kommt die Differenz zustande? Kann man nur spekulieren; wird im Artikel nicht erklärt.

Und gilt der genannte Betrag pro Jahr oder für den gesamten ESU-Support-Zeitraum (bei Win7 also 3 Jahre)?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Arctophylax „Finde ich grundsätzlich gut, wenn es mehr Optionen gibt - auch wenn ich selbst es wahrscheinlich eher nicht nutzen werde ...“
Optionen
Und gilt der genannte Betrag pro Jahr oder für den gesamten ESU-Support-Zeitraum (bei Win7 also 3 Jahre)?

Ich geh' davon aus, dass MS das pro Jahr kassieren möchte. - Schon um Zögerern Windows 11 schmackhaft zu machen.

Ich selbst werde in 2023 dann auf einen neuen Rechner umsteigen und den gleich mit Win 11 bestücken. Die meinen aktuellen erbt dann eines meiner Kids. - Ist immer noch ne sauschnelle geile Gamer-Kiste.....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1 „Ich geh davon aus, dass MS das pro Jahr kassieren möchte. - Schon um Zögerern Windows 11 schmackhaft zu machen. Ich ...“
Optionen

Winni, das ist doch ganz einfach!

Du machst jetzt eine aktuelle Spiegelung von deiner Platte mit "Acronis" Lächelnd

Dann spielst du WIN11 drüber mit der Option alle Einstellungen und Programme behalten.

Die Setup von der WIN11-ISO (holst du dir von MS direkt) unter WIN10 mit dem Explorer öffnen und das Setup ausführen!

Und dann schaust du mal wie gut WIN11 wirklich läuft.

Dabei wird ein WIN-Old angelegt. Wenn es dir nicht passt, stellst du unter WIN-Old WIN10 wieder her, oder Ruck-Zuck deine Spiegelung zurück!!

Noch wird der Key von WIN10 akzeptiert, aber ob das so bleibt?

Ich habe gerade ein absolutes makelloses Book 13" (Samsung) über eBay-Kleinanzeigen gekauft, WIN11-Home draufgenagelt (der Key war bei MS hinterlegt), das Teil rennt wie Schmidt,s Katze..

Jetzt stell dich nicht so an...Zwinkernd

Gruß

Kein Backup? Kein Mitleid!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy „Winni, das ist doch ganz einfach! Du machst jetzt eine aktuelle Spiegelung von deiner Platte mit Acronis Dann spielst du ...“
Optionen

Danke für den Tipp, den du mir nicht hättest zukommen lassen müssen. Ich habe ja keine Not mit Win10 - im Gegenteil.

Und da ich 2025 ohnehin einen neuen Rechner schraube, die Teile im Großhandel kaufe und von meinem Großhändler dann für den Einkauf von Hardware für ein Komplett-System (ja auch ein neuer 4K-Monitor kommt drauf mit 244 Hz kommt dazu) Win11 kostenlos draufbekomme....

Und dann kann ich meine alte Kiste wieder mal an einen meiner Söhne vererben und die haben dann gleich ein win10 im BIOS angemeldet und können auf Win11 kostenlos upraden. - Das ist bereits seit mehr als 3 Jahrzehnten meine Strategie und das wird bis an mein seliges - oder unseliges - Ende so bleiben.

Also nein: Kein Bedarf, jetzt noch auf diese Kiste Win11 zu packen. Wozu? Die neuen Features können mir alle gestohlen bleiben. Die brauche ich nicht und will sie eigentlich auch gar nicht. Ich will meine Korrespondenz erledigen, Rechnungen schreiben, Grafiken erstellen und/oder bearbeiten und Gamen.

Das erledigt dieser PC mit win10 wunderbar und das wird auch der neue mit Win11 hoffentlich wunderbar erledigen können.

Alles, was ich nicht brauche oder haben will, wird ohnehin deaktiviert - solange es Windows nicht in der Funktion beeinträchtigt. Die Cloud wird mir nach wie vor gestohlen bleiben können und die KI...... Wir alle werden vor KI's noch das Fürchten lernen....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1 „Danke für den Tipp, den du mir nicht hättest zukommen lassen müssen. Ich habe ja keine Not mit Win10 - im Gegenteil. Und ...“
Optionen

Gut,

wie du ein Key im Bios (Selbstbau) von WIN10 hinterlegt hast weiß ich nicht, neue Features gibt es eigentlich gar nicht, das System rennt einfach schneller, schon beim booten richtige Unterschiede.

Aber ich will dich nicht überzeugen, ich selbst war ja ein Kritiker von WIN11, aber mittlerweile kann man nicht mehr meckern, 23H2 überzeugt...Lächelnd

Gruß

Kein Backup? Kein Mitleid!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy „Gut, wie du ein Key im Bios Selbstbau von WIN10 hinterlegt hast weiß ich nicht, neue Features gibt es eigentlich gar ...“
Optionen
wie du ein Key im Bios (Selbstbau) von WIN10 hinterlegt hast weiß ich nicht,

Der wird doch bei der Installation (ich bekomme eine Installations-CD von meinem Großhändler) automatisch angelegt......

Aber ich will dich nicht überzeugen, ich selbst war ja ein Kritiker von WIN11, aber mittlerweile kann man nicht mehr meckern, 23H2 überzeugt...

Ja - mag ja alles so sein. Und ich habe win11 ja auch auf einem megaschnellen 512GB-Stick mit USB 3.2 gen2 als win11ToGo druff und habe es kennengelernt....

Aber warum soll ich mir die Arbeit jetzt machen? Ist nur vertane Zeit. Win 11 (und mit viel Pech sogar win12) kommt dann Ende 25 ohnehin mit dem neuen PC...... Das ist früh genug.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1 „Der wird doch bei der Installation ich bekomme eine Installations-CD von meinem Großhändler automatisch angelegt...... ...“
Optionen
Das ist früh genug.

Da wäre ich mal vorsichtig in unserem "Alter"... :-))

Gruß

Kein Backup? Kein Mitleid!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy „Da wäre ich mal vorsichtig in unserem Alter ... :- Gruß“
Optionen
Da wäre ich mal vorsichtig in unserem "Alter"... :-))

Na ja bis zum 68. dachte ich noch, dass ich gemäß meines Körpergefühls, meiner Kondition und Kraft locker die 120 schaffen würde. Nach meiner 1. Corona-Infektion und heftigem Long-Covid über Jahre hin, dachte ich manchmal, dass ich den 80. nicht mehr erleben würde.

Danach, vor einem Jahr war ich aber dann der Überzeugung, dass ich ruhig die 90, wenn nicht die 100 anpeilen könnte. - Dann erwischte mich heuer die neueste Corona-Variante und ich hatte trotz 6fach-Booster einen mindestens mittelschweren Verlauf....

Und Long Covid hat sich dann auch wieder zu Wort gemeldet. Nachdem ich im Test Virenfrei war, hatte ich wieder Herzrasen und Herzrythmusstörungen. Die habe ich dann mit Gaben von Magicum Forte wegbekommen. Musste dafür jedoch die Höchstdosierung nehmen.

Mittlerweile bin ich ich wieder bei der Normaldosis von einer morgens und einer abends und es geht wieder bergauf. 90 schaffe ich!!!! Und ich trainiere unter ärztlicher Aufsicht. Krankengymnastik an Rudergeräten, Drückerbänken, Laufbändern und Hanteltraining.

Leben, ich komme!!!! Hahahaha! Unkraut vergeht nicht. Und wenn, dann erst sehr spät!

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Na ja bis zum 68. dachte ich noch, dass ich gemäß meines Körpergefühls, meiner Kondition und Kraft locker die 120 ...“
Optionen
hatte ich wieder Herzrasen und Herzrythmusstörungen. Die habe ich dann mit Gaben von Magicum Forte wegbekommen.

Dazu würde ich aber einen Kardiologen befragen und nicht auf Nahrungsergänzungsmittel setzen. Ich spreche da aus Erfahrung.

Unkraut vergeht nicht.

Etwas Essig auf das "Unkraut" und es macht die Flatter...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Dazu würde ich aber einen Kardiologen befragen und nicht auf Nahrungsergänzungsmittel setzen. Ich spreche da aus ...“
Optionen
Dazu würde ich aber einen Kardiologen befragen und nicht auf Nahrungsergänzungsmittel setzen. Ich spreche da aus Erfahrung.

Danke für den Hinweis, aber deine Erfahrung in allen Ehren, doch ich war damals beim Kardiologen (Kardioglogicum Hamburg) und der riet mir genau dazu. Und da ich dafür ein ärztliches Attest bekam, zahlt sogar meine private KV die Kosten für das Magium Forte.

Das Problem ist einfach gewesen, dass Corona und Long Covid die sog. Magnesium-Pumpe behindern und mit normaler ausgewogener Ernährung dem Körper leider nicht genug verwertbares Magnesium zugeführt werden kann. Und ein Magnesiummangel sorgt halt dafür, dass der sog. Taktgeber für den Herzrythmus nicht mehr richtig funktioniert.

Ansonsten ist mein Herz kerngesund und der Blutdruck ist auch wieder in Ordnung.

Etwas Essig auf das "Unkraut" und es macht die Flatter...

Tja - dann meidet man eben Essig..... Zwinkernd

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1 „Danke für den Hinweis, aber deine Erfahrung in allen Ehren, doch ich war damals beim Kardiologen Kardioglogicum Hamburg ...“
Optionen
Tja - dann meidet man eben Essig.....

Moment!!

Das "Grüne" scheint zu verdorren, aber nicht Wurzeln!

Ich habe das Zeug mit intensivem Feuer abgebrannt, das wohl eher ein Jungbrunnen!

Das Kraut ist anschließend besser als vorher gewachsen!

Die alten "Säcke" sind auch zäh und in der Birne fit... :-))

Gruß

Kein Backup? Kein Mitleid!
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 winnigorny1 „Die Katze scheint aus dem Sack zu sein....“
Optionen

Die Zeiten, in denen alles kostenlos war, ist wohl vorbei. Auch die Handyhersteller könnten sowas einführen, für mehr Nachhaltigkeit.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mumpel1 „Die Zeiten, in denen alles kostenlos war, ist wohl vorbei. Auch die Handyhersteller könnten sowas einführen, für mehr ...“
Optionen
Die Zeiten, in denen alles kostenlos war, ist wohl vorbei.

Gab es denn überhaupt jemals solche Zeiten, in denen alles kostenlos war???

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Gab es denn überhaupt jemals solche Zeiten, in denen alles kostenlos war???“
Optionen
Gab es denn überhaupt jemals solche Zeiten, in denen alles kostenlos war???

Gute Frage. - Nein, gab es nie. Auch Windows 10 war nie kostenlos. Wir löhnen mit unseren Daten. Das wird immer wieder gern vergessen.....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Borlander winnigorny1 „Gute Frage. - Nein, gab es nie. Auch Windows 10 war nie kostenlos. Wir löhnen mit unseren Daten. Das wird immer wieder ...“
Optionen
Wir löhnen mit unseren Daten.

Bei der Kauf-Version dann sogar noch zusätzlich zum Kaufpreis. Im Fall von Microsoft ohne jegliche Alternative :-[

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander „Bei der Kauf-Version dann sogar noch zusätzlich zum Kaufpreis. Im Fall von Microsoft ohne jegliche Alternative :-“
Optionen
Bei der Kauf-Version

Jede reguläre Windows-Version muss man kaufen.

Als Freeware hat's das noch nie gegeben!

bei Antwort benachrichtigen
schoppes mawe2 „Jede reguläre Windows-Version muss man kaufen. Als Freeware hat s das noch nie gegeben!“
Optionen
Jede reguläre Windows-Version muss man kaufen.

Yup. So ist es.
Bei jedem Kauf eines fertig konfiguriertem Computers zahlt man selbstredend auch für das Betriebssystem, in der Regel Windows.

Die Kosten für Windows tauchen natürlich in der Rechnung nicht auf, vermutlich auch deswegen, um zu verheimlichen, welchen Spottpreis die großen Hardwarehersteller an Microsoft für Windows bezahlen (nur eine Vermutung von mir, ohne Beweise vorlegen zu können !!! ).

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mawe2 „Jede reguläre Windows-Version muss man kaufen. Als Freeware hat s das noch nie gegeben!“
Optionen

Naja. Das Win10 Update von Win7 musstest Du i.d.R. nicht kaufen. Und beim Win11-Update sieht es ähnlich aus. Früher musstest Du Update-Versionen kaufen und hast die etwas günstiger bekommen als die Vollversion.

Kaufst Du nun für 160 EUR eine Windows-Lizenz, dann ist die kein bisschen datenschutzfreundlicher.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander „Naja. Das Win10 Update von Win7 musstest Du i.d.R. nicht kaufen. Und beim Win11-Update sieht es ähnlich aus. Früher ...“
Optionen
Naja. Das Win10 Update von Win7 musstest Du i.d.R. nicht kaufen.

Na ja. Das galt aber nur für den aktuellen Rechner mit win7. Sobald du einen neuen Rechner gebaut/gekauft hast, musstest du für win 10 auch löhnen..... Und löhntest dann zusätzlich auch noch weiterhin mit deinen Daten.... Brüllend

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen