Windows 10 1.848 Themen, 22.262 Beiträge

Win10 friert ein

RogerWorkman / 98 Antworten / Baumansicht Nickles

Bis dato konnte ich mich an Win10 gut gewöhnen. Ein Rechner macht jetzt Mucken und friert mitten in der Arbeit ein. Kein Programm geht mehr, Maus ist weg, nichtmal Strg+Alt+Entf geht mehr.

Das nervt und bis dato noch nicht gespeicherte Arbeiten sind im Nirvana. Nur hart Strom aus+einschalten mit Neustart funktioniert. Danach erscheint dann immer das:

Alles, was dort gefragt wird, brauch ich nicht. Bitte um Hilfe, was kann ich tun?

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel RogerWorkman

„Win10 friert ein“

Optionen

Hallo Roger,

geht das schon länger so, oder erst nach dem letzten Windowasupdate?

Was wenn du einfach auf Vorerst überspringen klickst,
dann sollte diese Anzeige nicht mehr erscheinen.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hddiesel

„Hallo Roger, geht das schon länger so, oder erst nach dem letzten Windowasupdate? Was wenn du einfach auf Vorerst ...“

Optionen

Das habe ich seit 3 Tagen. Win-Update gab es lt. Updateverlauf da nicht. Vorest überspringen klicke ich, aber trotzdem friert der Rechner ca. 4-6 x am Tag aus unerfindlichen Gründen ein.

Nein, bei jedem Hochfahren zeigt sich das Fenster. Wozu will mich Win10 zwingen? Werde ich mit zufälligen "Stops" ausgebremst? Brauche kein Hello, Cloud, Smartphone-Verknüpfung  und schon gar kein Office von MS.

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel RogerWorkman

„Das habe ich seit 3 Tagen. Win-Update gab es lt. Updateverlauf da nicht. Vorest überspringen klicke ich, aber trotzdem ...“

Optionen

Hallo Roger,

in der laufenden Woche, wurde bei mir ein WindowsUpdate installiert, beim folgenden Neustart zeigte sich das von dir gezeigte Fenster.

Wählte dann Vorerst überspringen und danach wurde es nicht mehr angezeigt, sonst hätte ich die Datei blockiert.

Noch einen Hinweis:
Überflüssige Programme, welche bei manchen Programmen als Zugabe installiert wurden und Systemressourcen fressen, und man sie wirklich nicht Benötigt, aber mit Windows gestartet werden:

PatchBeam
Bonjour

Wenn eines dieser Programme, im Taskmanager vorhanden ist, dann dieses Programm deinstallieren, kannst dich auch zuvor im Netz über diese Programme informieren und danach entscheiden, ob du sie wirklich benötigst.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hddiesel

„Hallo Roger, in der laufenden Woche, wurde bei mir ein WindowsUpdate installiert, beim folgenden Neustart zeigte sich das ...“

Optionen
PatchBeam Bonjour

Wie kommst Du jetzt gerade auf diese beiden Programme?

Bzw. was haben die mit dem Problem von Roger zu tun?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel mawe2

„Wie kommst Du jetzt gerade auf diese beiden Programme? Bzw. was haben die mit dem Problem von Roger zu tun?“

Optionen

Hallo mave2,

mit dem Lesen klappt es noch nicht bei Dir, oder weshalb deine Nachfrage.

Darfst Roger gerne noch andere unnütze Programme nennen, immer her damit.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hddiesel

„Hallo mave2, mit dem Lesen klappt es noch nicht bei Dir, oder weshalb deine Nachfrage. Darfst Roger gerne noch andere ...“

Optionen
mit dem Lesen klappt es noch nicht bei Dir

Nein, das klappt überhaupt nicht.

Ich habe nämlich nirgendwo lesen können, warum Du gerade auf diese Programme hingewiesen hast. Roger hat die auch nirgendwo erwähnt, deswegen dachte ich, dass Du ohne große Umstände einfach mal sagen kannst, wie Du drauf gekommen bist.

Aber das geht wohl bei Dir noch nicht?

Darfst Roger gerne noch andere unnütze Programme nennen, immer her damit.

Ich nehme jetzt erstmal davon Abstand, hier eine unendlich lange Liste von unnützen Programmen einzutragen.

Ich bin mir sicher, Dir würde das viel mehr Freunde bereiten...

Ob ein Programm unnütz ist oder nicht liegt immer im Auge des Betrachters. Ich maße mir nicht an, dies für Roger entscheiden zu können.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hddiesel

„Hallo Roger, in der laufenden Woche, wurde bei mir ein WindowsUpdate installiert, beim folgenden Neustart zeigte sich das ...“

Optionen
ein WindowsUpdate installiert

Kannst du evtl. noch die KB Nummer schreiben?

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel einfachnixlos1

„Kannst du evtl. noch die KB Nummer schreiben?“

Optionen

Hallo einfachnixlos1,

folgendes Update wurde installiert, nach erfolgtem Neustart, wurde der Hinweis angezeigt.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hddiesel

„Hallo einfachnixlos1, folgendes Update wurde installiert, nach erfolgtem Neustart, wurde der Hinweis angezeigt.“

Optionen

Dadurch gab es hier weder Werbeinblendung(en) noch sonstige Probleme.

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 RogerWorkman

„Win10 friert ein“

Optionen
was kann ich tun?

Hast du denn sämtliche Werbeträger mal deaktiviert?

Bei Einfrieren tippe ich mal auf ein Hitzeproblem...

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 RogerWorkman

„Win10 friert ein“

Optionen
friert mitten in der Arbeit ein

Bei welcher Arbeit bzw. welchem Programm - manchmal findet sich darüber einen Hinweis, weshalb das einfriert.

Ich finde wichtiger rauszufinden warum Win10 einfriert - sonst hast Du das Problem vom Screenshot ja nicht.

Oder ist das bei jedem Neustart?

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Anne0709

„Bei welcher Arbeit bzw. welchem Programm - manchmal findet sich darüber einen Hinweis, weshalb das einfriert. Ich finde ...“

Optionen
Bei welcher Arbeit bzw. welchem Programm - manchmal findet sich darüber einen Hinweis, weshalb das einfriert.

Hab ja bei der Arbeit mehrere Programme geöffnet, welches der Grund für das Einfrieren ist, das seh ich ja nicht. Er ist auch schon eingefroren, als ich ne Pause gemacht habe, als ich wiederkam, nix geht mehr.

Programme: Firefox, FileZilla, Photoshop, Bridge, DigitalPhotoProfessional, ggfs. noch Tools, WinExplorer, RadioSure, LiberOffice gelegentlich, und eben Win Sicherheitsprogramme in stillen Hintergrund.

Diese oben gezeigte Screenshot kommt bei jeden Neustart nach dem Einfrieren, kommt aber beim Neustart nicht, wenn ich normal runterfahren konnte.

Für mich ist das sehr rätselhaft. Unter Win7 liefen auch alle obigen Programme problemlos. Auch Win10 hat mir bis dato keine Probleme bereitet, außer die Installation im Januar.

In der registry kommen immer sinnlose Einträge von MS-Programmen rein, die ich nicht verwende, OneNote und OneDrive.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 RogerWorkman

„Hab ja bei der Arbeit mehrere Programme geöffnet, welches der Grund für das Einfrieren ist, das seh ich ja nicht. Er ist ...“

Optionen
Programme: Firefox, FileZilla, Photoshop, Bridge, DigitalPhotoProfessional, ggfs. noch Tools, WinExplorer, RadioSure, LiberOffice gelegentlich

OK.

Um zu sehen, was  oder welches Prog schief läuft, kann mal von Hand jede Aufgabe in der Task-Verarbeitung nacheinander abgearbeitet werden .
So mussten wir uns oft auch an Programmierfehler rantasten.

Oder - der Rechner wird für Höchstleistung ausgelegt mit viel, viel RAM und sauschnellem Prozessor.

An irgend einer Stelle wird der Rechner überfordert (und zu heiß?).

Ich kenne auch noch Rechnerabstürze unter älteren WIndows-Versionen, wenn Berechnungen in EXCEL und ACCESS zu lange gedauert haben oder (für den aktuellen PC) zu viel Platz brauchten.

Guck Dir mal genau die Aufgabe an, wie viel da zu tun ist.
Und überlege, ob die Aufgabe in kleinere Aufgaben geteilt werden kann, also nicht alle Bilder in einem Schwung zum Beispiel.

Also - da ist aus meiner Erfahrung am ehesten gute Aufgaben-Planung gefragt.
An Windows liegt es aus meiner Sicht kaum.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 RogerWorkman

„Hab ja bei der Arbeit mehrere Programme geöffnet, welches der Grund für das Einfrieren ist, das seh ich ja nicht. Er ist ...“

Optionen

Nachtrag:

sinnlose Einträge von MS-Programmen rein, die ich nicht verwende, OneNote und OneDrive.

Um ungewollte MS-Beigaben solltest Du Dich kümmern - die Dinger habe ich als erstes ausgeschaltet.

Fast alle Seiten von den bekannten Computer-Ratgebern geben Hinweise, welche Progs und Werbe-Anzeigen man wie ausschalten kann. und so weiter.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel RogerWorkman

„Win10 friert ein“

Optionen

Hallo Roger,

eventuell einmal bei der Arbeit, den Task-Manager geöffnet lassen und nach CPU absteigend sortieren und beobachten, wer die CPU am meisten Beschäftigt, vielleicht kommst du so dem Übeltäter auf die Spur.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hddiesel

„Hallo Roger, eventuell einmal bei der Arbeit, den Task-Manager geöffnet lassen und nach CPU absteigend sortieren und ...“

Optionen

CPU ist oft auf 100% (PSP Stapelverarbeitung) und manche Programme müssen eben "Schlange" stehen.  Taskmanager kann mir keien Auskünfte geben, ich seh ja bei der Arbeit das Fenster nicht und nach Einfrieren komm ich nicht dran. Wie soll das gehen?

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 RogerWorkman

„CPU ist oft auf 100 PSP Stapelverarbeitung und manche Programme müssen eben Schlange stehen. Taskmanager kann mir keien ...“

Optionen

Ganz normale Sache - wenn der Rechner überfordert ist, dann friert er halt ein.
So kenne ich das auch schon von Anfang an vor der PC-Zeit - und das kann bei Windows-Programmen auch vorkommen. 

heise.de schreibt zum Thema Windows 10 friert ein  weiter unten etwas unter Zu viele Hintergrundprozesse und Hardware-Probleme.
Letzteres passt zu @einfachnixlos1 Idee mit der Überhitzung, während ich eben an Endlosschleife oder zu hohe Belastung durch Programme denke.
Wie auch @hddiesels Tipp mit Kontrolle über den Task-Manager - s. dort im Link zu heise.de.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Anne0709

„Ganz normale Sache - wenn der Rechner überfordert ist, dann friert er halt ein. So kenne ich das auch schon von Anfang an ...“

Optionen

Hallo Anne,

das glaube ich nicht, denn über Jahre funktionierte der Rechner nie in Überhitzung oder irgendwelchen Problemen, aber eben unter Win7. Unter Win10 lief der Rechner auch super, aber eben seit kurzem nicht mehr. Ergebnis nach Einfrieren kommt ein blaues Win-Fenster mit MS-Fragen zur Nutzung. Woher?  Wenn ich den Rechner normal runterfahre, kommt nach dem Neustart kein blaues Fenster.

Das muss mit irgendeinem Üpdate zu tun haben hier ein Screenshot von den Updates: Vermutlich mit dem dem Update vom 28.02. beginnend und dann vermehrten "Einfrieren".

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 RogerWorkman

„Hallo Anne, das glaube ich nicht, denn über Jahre funktionierte der Rechner nie in Überhitzung oder irgendwelchen ...“

Optionen

Die Updates aus der Liste sind ganz regulär und völlig richtig.

Es steht nichts dabei, ob und welche Nicht-Microsoft-Programme aus der Liste von oben eventuell auch aktualisiert wurden.

Windows bringt schon so lange ich es kenne nach einem Ende ohne Herunterfahren irgenwelche Fenster mit Meldungen.
Dass jetzt nichts mehr von einem "kritischen Fehler / Windows wurde nicht ordnungsgemäß heruntergefahren"  steht - was solls.
Damit musst Du leben. Das ist kein Fehler!

Natürlich kann ich aus der Ferne nicht beurteilen, woran das Einfrieren bei dem geschilderten Fall liegt.
Dass Win 10 schneller ist als Win7 habe ich in der kurzen Zeit bei Arbeiten/ Berechnungen  mit Libre Office schon deutlich gemerkt.
Ich arbeite aber so gut wie nicht mit Grafikprogrammen.

Falls es doch Überlastung des Rechners sein sollte - brauchst Du den Firefox bei den Arbeiten? Der krallt ganz schön viel Speicher weg.

Dann wünsche ich Dir , dass Du ein sauberes Win 10 hinkriegst - und dass letztens Tipps aus einer Foto-Community zu einer Lösung helfen.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 RogerWorkman

„Win10 friert ein“

Optionen
Das nervt und bis dato noch nicht gespeicherte Arbeiten sind im Nirvana.

Eigene Schuld.
Das kommt davon wenn man der Nachhaltigkeitsidee verfallen ist und ein altes PC-Möhrchen für Aufgaben einsetzt denen es nicht gewachsen sind.
Wenn dann die Kiste hängt, lässt man sie hängen bis sie weiterarbeitet, dann verliert man auch nicht seine Arbeiten.

Das Problem kenne ich aus eigener Erfahrung, bei der Videobearbeitung. Übrigens kommt dabei die CPU auf Siedetemperatur...Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hatterchen1

„Eigene Schuld. Das kommt davon wenn man der Nachhaltigkeitsidee verfallen ist und ein altes PC-Möhrchen für Aufgaben ...“

Optionen
Wenn dann die Kiste hängt, lässt man sie hängen bis sie weiterarbeitet, dann verliert man auch nicht seine Arbeiten

Bitte gib mir bitte mal einen vernünftigen Grund, warum das unter Win7 nicht passiert, aber unter Win10? Habe nämlich 2 technisch identische Kisten (noch mehr)  und nur einen auf Win10 gebeamt. Die Arbeitsweise hat sich nicht geändert. Die Hitze des Prozessors auch nicht, oder wird unter Win 10 ein Prozessor heißer und geht womöglich dadurch kaputt?

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 RogerWorkman

„Bitte gib mir bitte mal einen vernünftigen Grund, warum das unter Win7 nicht passiert, aber unter Win10? Habe nämlich 2 ...“

Optionen
warum das unter Win7 nicht passiert, aber unter Win10?

Diese Frage kannst nur Du beantworten. Aber diese Antworten kenne ich alle, habe ich alle haufenweise gehört.
Ich habe garnicht gemacht. Gestern war noch alles in Ordnung. Da muss jemand dran gewesen sein....

Windows 10 stellt absolut keine anderen Anforderungen an die Kiste als Windows 7.
Im Gegenteil, ich habe 2 alte Möhrchen und die laufen beide, nur zum Spaß, auf Windows 10 pro 64 Bit. Das ist ein alter Medion E5218 von 2009 und ein altes ThinkPad x121e von 2011. Alle beide sind nicht gerade üppig ausgestattet, erhalten aber regelmäßig alle Updates und Ugrades, sind also auf dem neuesten Stand, und beide funktionieren heute besser und schneller als zu ihrer Kiellegung.
Übrigens, es gibt damit auch keine Treiberprobleme und ihre uralt Bios meckern auch nicht -seltsam nicht wahr. (Die Akkus sind auch noch die AltenCool)

Das ein Windows Update, je nach Rechnerkonfiguration, Ausstattung und Einstellungen, mal Probleme macht, sei dahin gestellt, aber Deine Problem-Schilderungen kann ich in keiner Weise nachvollziehen.
Windows 7 war zweifellos, zur damaligen Zeit, gut, aber ich weine ihm keine Träne nach.

Windows 7 ist nun "out of Order" daran sollte man sich gewöhnen.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Diese Frage kannst nur Du beantworten. Aber diese Antworten kenne ich alle, habe ich alle haufenweise gehört. Ich habe ...“

Optionen
ich habe 2 alte Möhrchen und die laufen beide, nur zum Spaß

Wenn mit den Rechnern nicht wirklich gearbeitet wird, also mit großen Jobs - dann ist es nicht gerecht, die mit dem hart durch Arbeit ausgelastete Rechner von RogerWorkman zu vergleichen.

Jedenfalls steht hier nichts von Grafikprogrammen und Ähnlichem.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Wenn mit den Rechnern nicht wirklich gearbeitet wird, also mit großen Jobs - dann ist es nicht gerecht, die mit dem hart ...“

Optionen

Och nee, ne.

also mit großen Jobs
hart durch Arbeit ausgelastete Rechn

Wenn ich schreibe, just for fun, bedeutet das ja nicht, dass ich mir nur die Windows Logos anschaue.Zwinkernd

Just for fun, bedeutet bei mir, die ollen Rechenknechte mit dem schlimmsten Windows aller Zeiten (10) zu malträtieren und zu beweisen, das selbst diese alten Möhrchen auch heute noch ihren Zweck erfüllen können.
Hättest Du dir einmal die Spezifikationen der Rechner angeschaut, dazu hatte ich sie beschrieben, hättest Du leicht feststellen können, dass ich sie für GROßE JOBS nur bedingt einsetzen konnte und auch heute noch kann.

Die haben mir damals, im Ausland gute Dienste erwiesen, kleine Präsentationen und Videos, konnte damit schon machen.
Mache mal aus einem Haufen Videoschnipsel, eine Präsentation deiner Umgebung, auf Deinem vorhandenen Rechner. Danach reden wir noch einmal -über just for fun.Lächelnd

Gruß

h1

PS. Darauf lief seit W7 jede Version und wurde immer nur upgegradet.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Och nee, ne. Wenn ich schreibe, just for fun, bedeutet das ja nicht, dass ich mir nur die Windows Logos anschaue. Just for ...“

Optionen
Hättest Du

Wozu? Uninteressant.

Mache mal

Präsentationen sind was für andere Leute mit anderen Aufgaben.

Und wer das braucht kann es ja machen.

Mit Computern kann man auch richtig rechnen.  - Wozu sie am Anfang auch gedacht und gemacht waren.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„Wozu? Uninteressant. Präsentationen sind was für andere Leute mit anderen Aufgaben. Und wer das braucht kann es ja ...“

Optionen
Mit Computern kann man auch richtig rechnen. 

Das musst Du mir gerade sagen, als ich damit anfing, kanntest Du den Begriff noch gar nicht.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Das musst Du mir gerade sagen, als ich damit anfing, kanntest Du den Begriff noch gar nicht. Gruß h1“

Optionen
als ich damit anfing, kanntest Du den Begriff noch gar nicht.

Da wäre ich mir nicht so sicher.

Vollprofi wurde ich natürlich erst durch das Studium.
Aber es gab in meinem Lebensraum Matheolympiaden und Aktivitäten für erfolgreiche Teilnehmer. Bei der ersten konnte ich natürlich noch nicht mit Digitalzahlen rechnen, aber das lernte ich fix.
Ich hatte auch einen Bekannten, der schon Mathe studierte und dabei war, seinen eigenen Computer zu entwerfen und zu bauen.

Wenn Du Ü80 bist, dann könntest Du natürlich auch schon etwas eher als ich Dich mit Computern beschäftigt haben - wenn es Dein Fach war. Oder hattest Du das schon in der Schule?

EOD - mehr OT geht nicht.

Wo  mir doch das Thema Rechner friert ein weil kein Platz ist von Anfang an sehr bekannt war. Du wirst ja die Kapazitäten der früherern Rechner noch kennen.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Anne0709

„Wenn mit den Rechnern nicht wirklich gearbeitet wird, also mit großen Jobs - dann ist es nicht gerecht, die mit dem hart ...“

Optionen
die mit dem hart durch Arbeit ausgelastete Rechner

Hab bei nickles gelernt, das es eigentlich Win egal ist, ob ein schlapper, oder ein flotter Rechner betrieben wird. Es ist doch nur eine Frage der Zeit, wann ensprechende Anforderungen von Programmen abgearbeitet wurden, besonders bei Multitasking. Win legt doch Auslagerungsdateien an... um alle Anforderungen nach Eingang abzuarbeiten.

Es ist klar, das selbst 32GB Arbeitsspeicher und M2 SSD nicht reichen, um Viedeo- oder Stapel, oder Bildverarbeitung in Echtzeit durchzuführen. Wenn ich das richtig verstehe ist immer der Schlauch, wo die Daten durch müssen die Begrenzung. Der Rest wird über die Zeit geregelt. Somit ist es auch völlig egal, ob ein Rechner alt, neu, oder fett, oder dünn ist.

Windows war schon immer sehr mit sich selbst beschäftigt, ist das bei Win10 anders? Nein, es kommen Updates und erhebliche "APPs" dazu, die so ein Arbeitsrechner nicht braucht. Integration einer Spielekonsole? Syncronisation mit Handys?

Mir scheint, MS hat WIN10 zu einer "eierlegenden Wollmilchsau" versucht zu mutieren. Ich bin ja nicht dagegen, aber ganz sicher bin ich mir, desto weniger Programme und unnütze Apps drauf sind, desto stabiler läuft ein Rechner.

In meinem Fall habe ich ja noch weitere Win7 und auch Win10-Rechner,  alle Rechner, die nicht Online sind, sind clean, sprich es gibt außer mit Hardware keinsterweise Probleme, auch nicht mit Überhitzung. Alle Rechner sind dafür ausgelegt. 

Warum nun gerade Probleme mit dem WIN10- online angebundenen Rechner?

100% kommt sowas von AUSSEN, denn nachweisbar sind seit Neuinstallation Win10 keine weiteren Programme installiert worden, außer eben die automatischen Updates.

Warum zickt dann so ein Win10- Betriebssystem rum? Ich hab solche blauen Nachfragefenster nicht angefordert und auch nicht Win10 gesagt, sich selbst gepflegt einzufrieren.

@ all Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 RogerWorkman

„Hab bei nickles gelernt, das es eigentlich Win egal ist, ob ein schlapper, oder ein flotter Rechner betrieben wird. Es ist ...“

Optionen

Nur mal so nebenbei...

hast du deine Win10 Installation mal auf meinen obigen Link hin überprüft?

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman einfachnixlos1

„Nur mal so nebenbei... hast du deine Win10 Installation mal auf meinen obigen Link hin überprüft?“

Optionen

Ohh ja, Benachichtigung des Syncronisierungsdienstleister ist nicht angehakt !

Sorry, war so selbstverständlich, das ich es nicht erwähnt habe.

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 RogerWorkman

„Ohh ja, Benachichtigung des Syncronisierungsdienstleister ist nicht angehakt ! Sorry, war so selbstverständlich, das ich ...“

Optionen

Unentschlossen

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman einfachnixlos1

„...“

Optionen

Klare Ansage, habe den "gestörten" Rechner gestern ab Mittag vom (Inter) Netz genommen, siehe da, nicht ein Einfrieren erfolgt. Ab heute Mittag geht der Rechner wieder ans Netz, ohne weitere Maßnahmen. Ich berichte...

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 RogerWorkman

„Klare Ansage, habe den gestörten Rechner gestern ab Mittag vom Inter Netz genommen, siehe da, nicht ein Einfrieren ...“

Optionen
Benachichtigung des Syncronisierungsdienstleister

Nutzt du denn die Cloud?

Ich berichte...

Nur mal so, wie sieht dein Plan-B aus, falls er wieder einfriert?

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman einfachnixlos1

„Nutzt du denn die Cloud? Nur mal so, wie sieht dein Plan-B aus, falls er wieder einfriert?“

Optionen

Auf keinen Fall nutze ich die Cloud!  Dann bin ich an Netzinfrastruktur und vom Netz abhängig. Schon der statistische 6% Netzausfall ist ein Drama!

Plan B wäre meine BS-Backup-SSD (stand Januar) reinschrauben und beobachten, was passiert. Das geht, weil alle releventen Daten nicht auf der BS-SSD liegen.

Plan C ist,  2 Rechner, einer am Netz und einer ohne Netz, jede Woche eimal  in der registry zu vergleichen. Dann sieht man, was wann ungebeten reinkommt und sich selbst installiert... kann lt.  MS nur von MS kommen. Automatische Programmaktualisierungen sind ausgeschaltet, aber man weis ja nie?

Denke aber Plan B ist völlig ausreichend.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman

Nachtrag zu: „Auf keinen Fall nutze ich die Cloud! Dann bin ich an Netzinfrastruktur und vom Netz abhängig. Schon der statistische 6 ...“

Optionen

Ich berichte: seit 12:00 Uhr ist der "frierende" Rechner wieder am Netz. Punkt 30min später eingefroren. Strom ausgemacht und neu gestartet, das MS-Abfragefenster ist (ungebeten) wieder da. Hmm, weiterarbeiten.ca.13:00 Uhr, 13:30 Uhr, 14:00 Uhr usw ist der Rechner wieder eingefroren und zeigt jeweils später das besagte Fenster.  Igendwie eine Regelmäßigkeit zu erkennen. Also hab ich den Rechner vom netz genommen, siehe da, eigentlich müsste alle halbe Stunde der Rechner wieder einfrieren. Nein! Er läuft weiter !!! Aber offline.

Was hat sich der eine Rechner eingefangen? Riecht nach Schadsoftware oder Malware. MS Sicherheitsmeldungen haben keine Meldung. Malwarebytes null Bedrohung.

Wenn ich Zeit habe, mache ich Plan B und berichte.

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 RogerWorkman

„Ich berichte: seit 12:00 Uhr ist der frierende Rechner wieder am Netz. Punkt 30min später eingefroren. Strom ausgemacht ...“

Optionen

Das Fenster kommt in der Regel nach einem irregulären Beenden von Windows - also auch bei Herunterfahren ohne Abmeldung. Wie durch Strom aus - dann kann Windows nicht runterfahren.

Warum regulierst Du nicht die Verbindungen ins Internet?
DAnn friert der rechner ja nicht ein.

Aber natürlich geht es auch, die Internetverbindung zu kappen, das ist sehr sinnvoll.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Anne0709

„Das Fenster kommt in der Regel nach einem irregulären Beenden von Windows - also auch bei Herunterfahren ohne Abmeldung. ...“

Optionen
Warum regulierst Du nicht die Verbindungen ins Internet?

Wie meinst Du das mit einer Regulierung der Verbindung ins Internet?

Ich brauche doch den Rechner auch genau dafür. z.B. auf FTP-Server Daten zu übertragen. Oder ganz normale Emailkommunikation.  Momentan verwende ich dazu einen anderen Rechner, der das "frier"Problem nicht hat.

Ich kappe die Verbindung, dann läuft der Problem-Rechner für alle anfallenden Arbeiten.

Ich versteh sowas nicht.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Wie meinst Du das mit einer Regulierung der Verbindung ins Internet? Ich brauche doch den Rechner auch genau dafür. z.B. ...“

Optionen

Da ist nur "Ausprobieren" angesagt!!

Gehe doch mal in den Gerätemanager und Deinstalliere mit Rechtsklick den Netzwerkadapter für das LAN.

Beim nächsten booten installiert sich dieser Adapter wieder von selbst.

Weiß der Geier, ob da irgendwie der Treiber dafür spinnt!

Man muss da wirklich bei Adam und Eva anfangen...

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Da ist nur Ausprobieren angesagt!! Gehe doch mal in den Gerätemanager und Deinstalliere mit Rechtsklick den ...“

Optionen

So ein Mist... Du glaubst, das pünktlich alle 30min der Treiber vom Netzwerkadapter den Rechner zum Einfrieren bringt? Da ist doch kein Timer drin.

Hab ich gemacht, immer noch friert der Rechner ein. Morgen bau ich meine BS-Backup-Platte rein.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken RogerWorkman

„So ein Mist... Du glaubst, das pünktlich alle 30min der Treiber vom Netzwerkadapter den Rechner zum Einfrieren bringt? Da ...“

Optionen
Hab ich gemacht, immer noch friert der Rechner ein. Morgen bau ich meine BS-Backup-Platte rein.

Hallo Roger,

bevor du das machst, teste doch bitte mal folgendes:

"Deaktivierung von Ziehen Sie einen noch größeren Nutzen aus Windows 10"

"Schnellstart über die Energieoptionen deaktivieren"

Nach dem Deaktivieren des Schnellstarts den Rechner herunterfahren und nach dem Neustart bitte schauen ob dieser danach rund läuft. Der Schnellstart macht oft Ärger und ist immer für Überraschungen gut.

Ein Versuch kann jedenfalls nicht schaden.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Knoeppken

„Hallo Roger, bevor du das machst, teste doch bitte mal folgendes: Deaktivierung von Ziehen Sie einen noch größeren ...“

Optionen

Guten Morgen Knoeppken,

Problem gelöst, ohne SSD-Wechsel. Deine Tip ist richtig. Habe den Schnellstart über die Energieoptionen auf "0" gestellt. Nun merkt sich der Rechner nicht mehr sein letzten Stand beim Einfrieren (hiberfil.sys ???). Aber auch nicht beim regulären runterfahren. Was für unsereins sehr angenehm ist.

Das besagte Fenster ist auch weg und der Rechner läuft heute seit ca. 1,5 Stunden problemlos.  Das Hochfahren dauert minimal länger.. In Deinen verlinkten Artikel steht was sinngemäß von "Stress für SSD" durch hiberfil. Was ist damit gemeint?

Laptops brauchen sowas wohl im Ruhezustand um schneller aufzuwachen? Alle Standrechner wohl nicht. Was jetzt in den Energieoptionen fehlt ist die Einstellung "Höchstleistung". Wo ist die Einstellung hin?

Jedenfalls danke ich Dir für den entscheidenden Tip.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Guten Morgen Knoeppken, Problem gelöst, ohne SSD-Wechsel. Deine Tip ist richtig. Habe den Schnellstart über die ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Guten Morgen Knoeppken, Problem gelöst, ohne SSD-Wechsel. Deine Tip ist richtig. Habe den Schnellstart über die ...“

Optionen
Laptops brauchen sowas wohl im Ruhezustand

Ob Laptop oder Desktop-PC ist eigentlich egal.

Die Sache ist eigentlich auch sehr einfach:

Früher (also z.B. bei Win 7) konnte man den Rechner entweder (normal) vollständig herunterfahren oder man konnte ihn in den Ruhezustand versetzen. Letztlich war das eine Entscheidung des Benutzers in dem Moment, wenn er die Arbeit am Rechner beendet hat.

Bei Windows 10 wurde der blödsinnige Schnellstartmodus eingeführt, der quasi dem Ruhezustand bei Windows 7 entspricht aber beim (normalen) Herunterfahren verwendet wird. (Den expliziten Ruhezustand gibt es außerdem auch noch.)

So wird quasi der Rechner nun beim Herunterfahren eben nicht heruntergefahren sondern nur in den Ruhezustand versetzt, ohne dass das konkret auch wirklich so benenannt wird.

Schaltet man den Schnellstart-Modus ab, hat man wieder die Situation wie früher: Herunterfahren ist jetzt wieder ein (vollständiges) Herunterfahren, der Ruhezustand wird genutzt, wenn man ihn wirklich nutzen will.

Warum Microsoft diese unnötigen Verrenkungen und Verkomplizierungen gemacht hat, ist nicht nachvollziehbar.

Wer den Ruhezustand nutzen will (was ich ständig mache) braucht die hiberfil.sys.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Ob Laptop oder Desktop-PC ist eigentlich egal. Die Sache ist eigentlich auch sehr einfach: Früher also z.B. bei Win 7 ...“

Optionen
Bei Windows 10 wurde der blödsinnige Schnellstartmodus eingeführt, der quasi dem Ruhezustand bei Windows 7 entspricht aber beim (normalen) Herunterfahren verwendet wird. (Den expliziten Ruhezustand gibt es außerdem auch noch.) So wird quasi der Rechner nun beim Herunterfahren eben nicht heruntergefahren sondern nur in den Ruhezustand versetzt, ohne dass das konkret auch wirklich so benenannt wird.

Jetzt wird mir was klar, wenn ein Win10 Rechner in Ruhezustand versetzt ist, so ist er nicht aus. Richtig? Der letztes Arbeiter im Raum macht nicht nur das Licht aus, sondern schaltet aber auch alle im Raum stehende Geräte, von Drucker bis Router und auch die Rechner zentral 230V aus. Null Stromversorgung.

Somit ist der besagte Rechner mit Ruhezustand garnicht runtergefahren worden, dem Rechner wurde einfach hart der Strom gekappt.  Richtig? Warum aber ein Rechner wegen hyberfil chronisch alle 30Min einfriert, das verstehe ich nicht.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 RogerWorkman

„Jetzt wird mir was klar, wenn ein Win10 Rechner in Ruhezustand versetzt ist, so ist er nicht aus. Richtig? Der letztes ...“

Optionen
dem Rechner wurde einfach hart der Strom gekappt.  Richtig?

JeinZwinkernd

In diesem Zustand hat das keinerlei Auswirkung, das mache ich auch, täglich.

Warum aber ein Rechner wegen hyberfil chronisch alle 30Min einfriert,

Das könnte an der Konfiguration liegen, aber bis da hinein reicht keine der mir bekannten Kristallkugeln...Lächelnd (Speicherprobleme? RAM? Hintergrunddienste? Trojaner???)

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 RogerWorkman

„Jetzt wird mir was klar, wenn ein Win10 Rechner in Ruhezustand versetzt ist, so ist er nicht aus. Richtig? Der letztes ...“

Optionen
Jetzt wird mir was klar, wenn ein Win10 Rechner in Ruhezustand versetzt ist, so ist er nicht aus. Richtig?

Obwohl Du das sicher auch finden könntest...Unentschlossen
verlinke ich mal zu chip.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Jetzt wird mir was klar, wenn ein Win10 Rechner in Ruhezustand versetzt ist, so ist er nicht aus. Richtig? Der letztes ...“

Optionen
Jetzt wird mir was klar, wenn ein Win10 Rechner in Ruhezustand versetzt ist, so ist er nicht aus. Richtig?

Nein.

Im Ruhezustand ist der Rechner aus, der letzte Zustand ist jedoch in der hibefil.sys gespeichert und wird nach dem nächsten Start genau so wieder aufgerufen.

Anders ist das beim Energiesparmodus. Da wird der Rechner nicht heruntergefahren, der letzte Zustand wird im RAM gespeichert und nach dem "Aufwecken" aus dem Energiesparmodus ist das System deutlich schneller wieder verfügbar aus nach dem Ruhezustand.

Schau Dir am Besten den Link an, den einfachnixlos gepostet hat: chip.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Nein. Im Ruhezustand ist der Rechner aus, der letzte Zustand ist jedoch in der hibefil.sys gespeichert und wird nach dem ...“

Optionen

Für Rechner, die am Morgen eingeschaltet und am Abend wieder ausgeschaltet werden, braucht man doch kein Energie-sparen und auch kein Ruhezustand. Eine Sitzung, z.B. email-Programm braucht man nicht am nächsten Tag durch hyberfil.sys. Ist das nicht doch eher was für Notebooks um Akku-Laufzeiten zu verlängern?

Welche Einstellung sollte ich in Win10 für mein Anforderungsprofil dann machen? ich brauch Höchtleitung oder eben Aus. Nix anderes.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Für Rechner, die am Morgen eingeschaltet und am Abend wieder ausgeschaltet werden, braucht man doch kein Energie-sparen ...“

Optionen

Der Ruhezustand speichert den aktuellen Zustand des Systems.

Ich starte 10 unterschiedliche Programme, ordne die Fenster irgendwie an, habe unterschiedliche Dateien in den Programmen geöffnet, bin bei irgendwelchen Diensten angemeldet usw.

Wenn ich nun den Rechner verlasse, bringe ich ihn in den Ruhezustand.

Zwei Stunden später (z.B.) arbeite ich mit dem Rechner weiter. Ich starte dazu den Rechner, melde mich an und sofort ist alles wieder genau so, wie ich es verlassen hatte.

Das spart mir sehr viel Zeit, Klickerei und Nerverei.

Würde ich den Rechner jedes Mal richtig herunterfahren, müsste ich alle diese Programme wieder einzeln starten, die benötigten Dateien wieder öffnen usw.

Dafür nutze ich den Ruhezustand.

Energie wird dabei natürlich nebenbei auch noch gespart, denn wenn der Rechner im Ruhezustand ist, verbraucht er keine Energie mehr. Das ist für mich bei einem Desktop genau so relevant wie bei einem Notebook. Warum soll der Rechner in der Zeit, in der ich was anderes mache, unnötig weiterlaufen? Das hat auch was mit Verschleiß zu tun, den ich natürlich in diesem Fall auch noch vermeide.

Ein komplettes Herunterfahren mache ich nur gelegentlich, z.B. im Zusammenhang mit der Installation von Windows-Updates oder für ATI-Sicherungen.

Welche Einstellung sollte ich in Win10 für mein Anforderungsprofil dann machen? ich brauch Höchtleitung oder eben Aus. Nix anderes.

Dann kannst Du alle Energiespar-Optionen abschalten und der Rechner immer mit Maximalverbrauch nutzen. Danach fährst Du ihn herunter.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Der Ruhezustand speichert den aktuellen Zustand des Systems. Ich starte 10 unterschiedliche Programme, ordne die Fenster ...“

Optionen

Hallo mawe2,

Zwei Stunden später (z.B.) arbeite ich mit dem Rechner weiter. Ich starte dazu den Rechner, melde mich an und sofort ist alles wieder genau so, wie ich es verlassen hatte.

ok, bei mir gibt es kaum Pausen, der Rechner wird sogar in Pausen dazu genutzt, z.B. für Stapelbverarbeitung und/oder FTP-Übertragungen. Manchmal muss man sogar mehrere Rechner (z.B.3) gleichzeitig laufen lassen, um die Datenverarbeitung flott durchlaufen zu lassen. Multitasking bremst jeden (bezahlbaren) Rechner aus. Wie gesagt, sind einge Rechner eben nicht im Netz, da geht das Ganze bischen schneller.

Dann kannst Du alle Energiespar-Optionen abschalten und der Rechner immer mit Maximalverbrauch nutzen. Danach fährst Du ihn herunter.

So bisher gemacht, nur seit Installation von Win10 sind gewohne Eigenschaften anders oder weg, ...und Rechner entwickelt (fremdbestimmtes?) Eigenleben. Ist natürlich immer eine Frage der Einstellungen ür entsprechende Nutzung.

Jetzt klappts ja... sicher kommen noch weitere Fragen.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Hallo mawe2, ok, bei mir gibt es kaum Pausen, der Rechner wird sogar in Pausen dazu genutzt, z.B. für Stapelbverarbeitung ...“

Optionen
ok, bei mir gibt es kaum Pausen, der Rechner wird sogar in Pausen dazu genutzt, z.B. für Stapelbverarbeitung und/oder FTP-Übertragungen.

Ich dachte, Du bist Fotograf. Ist man da nicht gelegentlich mit der Kamera unterwegs?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work mawe2

„Der Ruhezustand speichert den aktuellen Zustand des Systems. Ich starte 10 unterschiedliche Programme, ordne die Fenster ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde versehentlich doppelt abgesendet. Deshalb wurde das Duplikat gelöscht und nur das Original beibehalten.
RogerWorkman calypso at work

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Hab ein kleines Energikostenmessgerät mal zwischen Rechner und Steckdose geschaltet. Tatsächlich kann es passieren, das ein Rechner 30W sich saugt, obwol Win heruntergefahren wurde. Nur wenn man den Netzschalter auf aus stellt, baraucht der Rechner nix.

Aus dieser Erfahrung schalten wir nach getaner Arbeit die Netzversorgung für alle Rechner ab.

Inwieweit aktuelle Rechner Standby Strom brauchen, muss ich mal weider testen.

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work RogerWorkman

„Hab ein kleines Energikostenmessgerät mal zwischen Rechner und Steckdose geschaltet. Tatsächlich kann es passieren, das ...“

Optionen
Nur wenn man den Netzschalter auf aus stellt,

Ach?

Ich habe hier einige richtig gute Bretter, die ganz frech auf StandBy bleiben.

Einfach unverschämt.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman calypso at work

„Ach? Ich habe hier einige richtig gute Bretter, die ganz frech auf StandBy bleiben. Einfach unverschämt.“

Optionen

Nun ja, so ist das mit den Stromkosten. Wenn ich alle Geräte bei nichtbenutzung auf Standby oder Ruhezustand lasse, dann hab ich den Gegenwert eines neuen Rechners pro Jahr dem Einergieversorger in den Rachen geworfen.

Neuere Rechner sind gegenüber alten Rechnern nicht so stromhungrig, hat auch sein Vorteil.

Mit coronafreien Grüßen aus dem Katastrophengebiet.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work mawe2

„Der Ruhezustand speichert den aktuellen Zustand des Systems. Ich starte 10 unterschiedliche Programme, ordne die Fenster ...“

Optionen
denn wenn der Rechner im Ruhezustand ist, verbraucht er keine Energie mehr

Das ist falsch.

Ausmachen + vom Stromnetz abklemmen spart Energie.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 calypso at work

„Das ist falsch. Ausmachen vom Stromnetz abklemmen spart Energie.“

Optionen
Ausmachen + vom Stromnetz abklemmen spart Energie.

Ruhezustand ist ja eine Form des "Ausmachens".

Und dass man einen ausgeschalteten Rechner vom Stromnetz trennt ist selbstverständlich.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work mawe2

„Ruhezustand ist ja eine Form des Ausmachens . Und dass man einen ausgeschalteten Rechner vom Stromnetz trennt ist ...“

Optionen
Ruhezustand ist ja eine Form des "Ausmachens".

Nein.

Ausmachen ist Ausmachen, kein Ruhezustand.

Deine Eierei ist einfach köstlich.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 calypso at work

„Nein. Ausmachen ist Ausmachen, kein Ruhezustand. Deine Eierei ist einfach köstlich.“

Optionen
Ausmachen ist Ausmachen, kein Ruhezustand.

Wenn der Rechner im Ruhezustad ist, ist er ausgeschaltet.

Natürlich bleiben alle möglichen Geräte auch im ausgeschalteten Zustand im Standby, wenn man sie nicht explizit noch vom Stromnetz trennt. Auch PCs.

Aber deswegen kann man beim Ruhezustand trotzdem nicht davon sprechen, dass der Rechner eingeschaltet wäre.

Deine Eierei ist einfach köstlich.

Tut mir leid, wenn Dein Fachwissen für die Diskussion zu dürftig ist...

Die meisten wissen ja, was da passiert.

Du weißt es halt nicht. Aber das ist auch vollkommen egal.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work mawe2

„Wenn der Rechner im Ruhezustad ist, ist er ausgeschaltet. Natürlich bleiben alle möglichen Geräte auch im ...“

Optionen
Du weißt es halt nicht.

Ok.

bei Antwort benachrichtigen
calypso at work mawe2

„Wenn der Rechner im Ruhezustad ist, ist er ausgeschaltet. Natürlich bleiben alle möglichen Geräte auch im ...“

Optionen

Ich bin Kraftfahrer, kein sein daß ich Deinen genialen Gedanken nicht folgen kann.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 calypso at work

„Ich bin Kraftfahrer, kein sein daß ich Deinen genialen Gedanken nicht folgen kann.“

Optionen

Das hat sicher nichts mit Deinem Beruf zu tun...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work mawe2

„Das hat sicher nichts mit Deinem Beruf zu tun...“

Optionen

Nöh, ich bin doof.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken RogerWorkman

„Guten Morgen Knoeppken, Problem gelöst, ohne SSD-Wechsel. Deine Tip ist richtig. Habe den Schnellstart über die ...“

Optionen
Problem gelöst

Prima! Zwinkernd

In Deinen verlinkten Artikel steht was sinngemäß von "Stress für SSD" durch hiberfil. Was ist damit gemeint?

Dort steht aber auch, dass die heutigen SSDs "robuster" sind. Einer der vielen Tipps die heute noch im WWW zu finden sind, ist z. B. das Deaktivieren des Ruhezustands um die SSD zu schonen, heißt also die Schreibzugriffe zu verringern. Der Tipp stammt noch aus Zeiten, als die SSDs "das Laufen lernten". Kann man noch so machen, muss aber nicht mehr, bei mir ist der Ruhezustand auch noch aktiviert, allerdings nutze ich diesen selten. Muss halt jeder für sich entscheiden.

Zu dem Rest schrieb mawe2 ja eine prima Erklärung, danke dafür.

Was jetzt in den Energieoptionen fehlt ist die Einstellung "Höchstleistung". Wo ist die Einstellung hin?

Ist die eventuell nur ausgeblendet und mit dem recht schlecht sichtbaren Pfeil (rechts) wieder einzublenden? Ich kann da im Moment nicht nachsehen, da ich gerade mit Linux unterwegs bin.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken

„Hallo Roger, bevor du das machst, teste doch bitte mal folgendes: Deaktivierung von Ziehen Sie einen noch größeren ...“

Optionen
Ein Versuch kann jedenfalls nicht schaden.

Hat ja geholfen! - Aber dazu gibt es auch noch andere Berichte und Meinungen:

Scroll mal etwas herunter....

Und in der Diskussion ganz weit unten gibt es dazu auch noch diferenzierte Meinungen. Lies mal, was der User "Info" dazu sagt. - Auch in der Folge die Aussage von Patrick und Stephan dazu schreiben....

Ich tendiere dazu, das auch unter "Windows as a Service" abzulegen. Und gut möglich, dass das nicht auftaucht, wenn der Schnellstart abgeschaltet ist, weil der Schnellstart ja die Standardeinstellung ist.

Beim Laptop meiner Frau  und meinem Desktop tauchte die Anzeige nie auf - aber der Schnellstart war bei beiden Installationen mit das Erste, was ich deaktivierte (beider Systeme mit SSD - das war der Grund. - Kein Hyberfil.).

Vielleicht bessert MS das ja bald in Zukunft nach und das erscheint dann auch unter deaktiviertem Schnellstart..... Überrascht

Interessant, dass der "Trick" von Deskmodder wohl auch nicht mehr funktionieren soll:

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php?title=Deaktivierung_von_Ziehen_Sie_einen_noch_gr%C3%B6%C3%9Feren_Nutzen_aus_Windows_10

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1

„Hat ja geholfen! - Aber dazu gibt es auch noch andere Berichte und Meinungen: Scroll mal etwas herunter.... Und in der ...“

Optionen
Interessant, dass der "Trick" von Deskmodder wohl auch nicht mehr funktionieren soll:

Mag sein. Bei mir erschien kürzlich auch das blaue Fenster, da war ich etwas erstaunt und fand halt unter deskmodder.de den Tipp, das zu deaktivieren. Das war bei mir aber in den Einstellungen schon deaktiviert und somit für mich nicht weiter interessant. Es tauchte danach bei mir auch nicht mehr auf.

Vor der Kontrolle klickte ich in diesem blauen "Werbefenster" auch auf "Vorerst überspringen", wie mawe2 es hier schon schrieb.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Anne0709

„Das Fenster kommt in der Regel nach einem irregulären Beenden von Windows - also auch bei Herunterfahren ohne Abmeldung. ...“

Optionen
Das Fenster kommt in der Regel nach einem irregulären Beenden von Windows - also auch bei Herunterfahren ohne Abmeldung.

Das kann ich so nicht bestätigen.

Ich habe dieses Fenster nach einem Funktionsupdate einmal gesehen und mit "Vorerst überspringen" beseitigt. Das kam dann auch nie wieder.

Mit einem irregulären Beenden hat das nichts zu tun.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mawe2

„Das kann ich so nicht bestätigen. Ich habe dieses Fenster nach einem Funktionsupdate einmal gesehen und mit Vorerst ...“

Optionen
Ich habe dieses Fenster nach einem Funktionsupdate einmal gesehen

Dann kann die Meldung natürlich auch kommen, wenn eine neues Windows auf dem Rechner läuft.
Ich kenne diese Meldung nach dem Upgrade auf Windows 10. Die kam bisher auch nicht wieder.

Dass Meldungsfenster beim Hochfahren angezeigt werden, wenn Windows nicht richtig heruntergefahren wurde - das kenne ich spätesten seit Win 98 und 2000.
Auch wenn dieses hier sachlich keinen Sinn ergibt.

Und so ein Abbruch ohne Herunterfahren lag ja hier im geschilderten Fall vor - und ist weg, seit der User das Problem gelöst hat und Windows nicht mehr durch Ausschalten beendet. 

Aber natürlich - solche nebensächlichen Sachen können auch unter anderen Bedingungen mal erscheinen.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Anne0709

„Dann kann die Meldung natürlich auch kommen, wenn eine neues Windows auf dem Rechner läuft. Ich kenne diese Meldung nach ...“

Optionen
Und so ein Abbruch ohne Herunterfahren lag ja hier im geschilderten Fall vor - und ist weg, seit der User das Problem gelöst hat und Windows nicht mehr durch Ausschalten beendet. 

Zwar ist das Problem gelöst, aber warum ein Rechner quasi pünktlich alle 30min einfriert ist,  ist nicht geklärt.  Ein Zusammenhang mit hiberfil.sys muss bestehen. Zumindest ein Hardwarefehler ist ausgeschlossen, da der Rechner jetzt problemlos läuft.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Das kann ich so nicht bestätigen. Ich habe dieses Fenster nach einem Funktionsupdate einmal gesehen und mit Vorerst ...“

Optionen
Ich habe dieses Fenster nach einem Funktionsupdate einmal gesehen und mit "Vorerst überspringen" beseitigt. Das kam dann auch nie wieder.

Ich hatte das auch nach der Installation und einem Funktionsupdate auf dem neuen Läppi meiner Frau. Allerdings habe ich das mit "weiter geht's" durchgezogen und alle Punkte abgelehnt. Warum ich dies so machte?

Ich gehe mal davon aus, dass das alles, wenn ich es nicht ablehne erst mal aktiviert wird und dann habe ich im Anschluß noch mehr Fummelei, um das abzulehnen.

Kann natürlich ein Irrtum sein, aber Vorsicht heißt die Mutter der Porzellankiste....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 winnigorny1

„Ich hatte das auch nach der Installation und einem Funktionsupdate auf dem neuen Läppi meiner Frau. Allerdings habe ich ...“

Optionen

Kann das oben im Startbeitrag gezeigte Bild die Windows-Willkommensseite sein?

Dann lässt sich der Quatsch - also das Fenster, über 

            Einstellungen - System - Benachrichtigungen und Aktionen 

                unter Benachrichtigungen beseitigen. 

Der Text dazu lautet: "Windows-Willkommensseite nach Updates und gelegentlich bei der Anmeldung anzeigen, um..."

Bin grade erst dabei, die Oberfläche von Win 10 anzupassen und unnötige Zugaben zu beseitigen.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Anne0709

„Kann das oben im Startbeitrag gezeigte Bild die Windows-Willkommensseite sein? Dann lässt sich der Quatsch - also das ...“

Optionen
Dann lässt sich der Quatsch - also das Fenster, über              Einstellungen - System - Benachrichtigungen und Aktionen                  unter Benachrichtigungen beseitigen. 

Korrekt und bereits am 12.03.2020, 12:56 fragte ich auf:

was kann ich tun?

Hast du denn sämtliche Werbeträger mal deaktiviert?

Antwort:

Ohh ja, Benachichtigung des Syncronisierungsdienstleister ist nicht angehakt !

Ergo, nix Halbes und nix Ganzes...Stirnrunzelnd

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 einfachnixlos1

„Korrekt und bereits am 12.03.2020, 12:56 fragte ich auf: Hast du denn sämtliche Werbeträger mal deaktiviert? Antwort: ...“

Optionen
Ergo, nix Halbes und nix Ganzes.

was immer du damit meinst - solche wie deinen langen link arbeite ich natürlich, seit 25 jahren etwa schon, nicht ab, mein windows will ich alleine verstehen und kann das auch.
aber win 10 auf meinem rechner ist erst gaaanz neu.

und hier geht es ja nicht um werbeträger.

oder bleibt die nickles-werbung nach einer anmeldung damit weg?
immerzu aufforderung zur untreue mit den konterfeis von langweiligen weiblichen und männlichen fratzen uam.

e o d

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Anne0709

„was immer du damit meinst - solche wie deinen langen link arbeite ich natürlich, seit 25 jahren etwa schon, nicht ab, ...“

Optionen

Daß der Begriff Werbeträger durch MS bei Win10 mit der Werbung auf Webseiten wie z.B. Nickles nicht zu verwechseln ist sollte eigentlich klar sein.

immerzu aufforderung zur untreue mit den konterfeis von langweiligen weiblichen und männlichen fratzen uam.

Kann mir das jmd. verständlich erklären?

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken einfachnixlos1

„Daß der Begriff Werbeträger durch MS bei Win10 mit der Werbung auf Webseiten wie z.B. Nickles nicht zu verwechseln ist ...“

Optionen
Kann mir das jmd. verständlich erklären?

Womöglich Werbung auf Nickles, bevor man sich angemeldet hat hier.
Sollte nach diverser Anmeldung noch Unerwünschtes bei Nickles erscheinen, nutzt man entsprechende Add-ons.

Dafür kann natürlich Windows 10 nichts, sondern das liegt am Nutzer selbst und welchen Browser er wie und wann nutzt, samt eventuellen Add-ons, die es übrigens nicht nur für den Firefox gibt.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Knoeppken

„Womöglich Werbung auf Nickles, bevor man sich angemeldet hat hier. Sollte nach diverser Anmeldung noch Unerwünschtes bei ...“

Optionen
Dafür kann natürlich Windows 10 nichts, sondern das liegt am Nutzer selbst und welchen Browser er nutzt, samt eventuellen Add-ons, die es aber nicht nur für den Firefox gibt.

So so, komplett neu eingerichtetes Win 10 samt FF, uBlock origin noch mit unbearbeiteten Standard-Einstellungen.
Ich kann stundenlang Nickles.de ohne Anmeldung offen haben ohne Werbung zu sehen. Sofort nach der Anmeldung gibt es haufenweise Werbung. Diät, Partner - ich merke mir das nicht in vollem Umfang.

Zum Glück verschwindet die Werbung relativ schnell wieder.

Nach dem Upgrade hat Win10 keine Sorgen gemacht - und alles war fast wie unter Win 7.
Das sieht nach einer Neuinstallation von Win 10 vor zwei Tagen auf dem gleichen Rechner  ganz anders aus.
Gut - ich kann es auch lustig sehen und gucken, dass ich es ordentlich hinkriege.
Aktiviert wurde Windows.
Es ist ja nur Freizeitbeschäftigung und so eine kleine Herausforderung, sich doch mit Win10 zu beschäftigen.
Leider kann ich ja jetzt nicht losgehen und einen Rechner für Linux zu besorgen - alles zu!

Aber es funktioniert ja und arbeiten damit funktioniert auch. Bis auf kleine Überraschungen.

Gruß,
Anne

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Anne0709

„So so, komplett neu eingerichtetes Win 10 samt FF, uBlock origin noch mit unbearbeiteten Standard-Einstellungen. Ich kann ...“

Optionen
Aber es funktioniert ja und arbeiten damit funktioniert auch. Bis auf kleine Überraschungen.

Du wirst noch viele Überraschungen erleben, schließlich kann MS Dein Betriebssystem jederzeit umbauen wie es will. Ausser... Du bist stets offline.

Die nächste Überraschung hab ich mit einem stehenden Win10-Rechner erlebt, der war so etwa 1 Monat nicht an. jetzt fragt doch MS nach dem Schlüssel, obwohl der gekauft und das BS freigeschaltet war. Ich hab null Bock auf Freizeitbeschäftigung mit Win.

Es nervt.

Übrigens, wir haben noch einen WIN7 Rechner im Netz, bis dato keine Probleme und Essential holt sich weiterhin die Sicherheits-Updates.

Die vielbeschworene Schnelligkeit mit Win10 ist eine Lüge. Nichts geht schneller.Hätte gern benchmarks, die das beweisen.

Mit coronafreien Grüßen aus dem Katastrophengebiet

Roger

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 RogerWorkman

„Du wirst noch viele Überraschungen erleben, schließlich kann MS Dein Betriebssystem jederzeit umbauen wie es will. ...“

Optionen

Danke für die Warnungen zu Windows - aber wirklich überraschen kann mich das nicht.

Immerhin arbeite ich schon etwa 50 Jahre mit Computern - natürlich nicht zu Hause. Dazu brauchten die Dinger damals zu viel Platz und waren ja sehr, sehr teuer.

Heutztage ist es einfach notwendig zu wissen, wie die Dinger funktionieren. Und da habe ich jetzt das Glück, meine Kenntnisse immer noch etwas aktuell zu halten.
Und muss mich mich dabei nicht zu sehr über die Eingriffe von Microsoft ärgern. Aber ich gebe Dir Recht - das nervt wirklich.
Und Microsoft kenne ich schon seit mehr als 25 Jahre, einschließlich Ärger mit / von den Kunden über Softwarefehler usw.

Und über die Jahre habe ich die ganze unglaubliche Entwicklung der Computer recht nahe gesehen.

Und ja - Windows 10 ist beser als DOS, auch wenn DOS sehr viel übersichtlicher war.

Damals we heute - Wunder vollbringen Computer nicht, alles geht nur so weit, wie Menschen gute Konzepte für die Funktionen haben und sich das realisieren lässt.

Und oft genug muss der Anwender seine Erwartungen an die Möglichkeiten seines Computers und der Software anpassen. Anders geht es nicht.

Wünsche Dir gutes Schaffen mit den Bildern!

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Anne0709

„Danke für die Warnungen zu Windows - aber wirklich überraschen kann mich das nicht. Immerhin arbeite ich schon etwa 50 ...“

Optionen
Wünsche Dir gutes Schaffen mit den Bildern!

Danke, z.Z. brauchen die Rechner nicht arbeiten. Umsatz null! 3 Monate halte ich noch durch, dann ist Pleite angesagt. Weil ich die letzten Jahre nicht in neue Hardware und Software  investiert habe, ansonsten wäre schon jetzt Schicht im Schacht. Kolleginnen/gen sind schon weg vom Fenster. Da nützt auch das beste und neuste Equipment nix.

Hab gerade eine Retro-Phase sich um Analoges kümmern zu können. Das beruhigt. Computer helfen aber auch z.Z. gegen Vereinsamung. In ganz Deutschland gibt es Senioren-chats und Foren, wo raus sogar konkrete Hilfen entstehen. Anderes Thema.

Gruß Roger

> mein Hausarzt berichtet, das derzeit überproportional Patienten mit Hand+ Unterarmschmerzen, zugleich Rückenschmerzen kommen . "Tennisarm" durch zuviel Maus und Tastaturbedienung. Fehlhaltungen am Computer.

Irgendwie wird der Mensch dem Computer angepasst (Win10) und nicht der Computer passt sich dem Menschen an. Homeoffice macht auch krank.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Anne0709

„So so, komplett neu eingerichtetes Win 10 samt FF, uBlock origin noch mit unbearbeiteten Standard-Einstellungen. Ich kann ...“

Optionen
Ich kann stundenlang Nickles.de ohne Anmeldung offen haben ohne Werbung zu sehen. Sofort nach der Anmeldung gibt es haufenweise Werbung. Diät, Partner - ich merke mir das nicht in vollem Umfang.

Eher umgekehrt ist es der Fall. Vor der Anmeldung bei nickles.de Werbung auf nickles.de, danach nicht mehr oder wenig. Sollte das Gegenteil der Fall sein, bitte ich um gesammelte Meldungen auf dem Brett Kritik von allen hier, das werden wir dann schon aufbröseln.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Knoeppken

„Eher umgekehrt ist es der Fall. Vor der Anmeldung bei nickles.de Werbung auf nickles.de, danach nicht mehr oder wenig. ...“

Optionen

Das Windows ist erst knapp 2 Tage drauf und ich habe grade die grundlegende Software installiert. Libre Office, Acrobat Reader, FF mit Noscript und uBlock Origin, TB ua.
Ich muss schon noch mal alles durchsehen.

Bei Nickles habe ich heute etwas gelesen und mich dann angemeldet. Ab da erst hatte ich Werbung.

Bild 2:

Zwei Bilder von grade eben.

Aber ehe ich das auf das Kritik-Brett stelle, gucke ich den Rechner erst mal richtig durch.

Nach dem Upgrade hat alles funktioniert wie bei Win7, ca 4 Wochen lang.
Und jetzt nach Neuinstallation muss ich mich bestimmt erst mit allen Einstellungen beschäftigen.

Gruß,
Anne
    ich hoffe ich schaffe das, bevor Corona mich wegrafft. Alter ist Risikogruppe und wer weiß, wer einem zu dicht über den Weg läuft!

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne0709

„Das Windows ist erst knapp 2 Tage drauf und ich habe grade die grundlegende Software installiert. Libre Office, Acrobat ...“

Optionen
Bei Nickles habe ich heute etwas gelesen und mich dann angemeldet. Ab da erst hatte ich Werbung.

Auch die lässt sich mit einem richtig gesetzten uBlock-Filter unterbinden. Habe auch erst ein wenig gebraucht. Rechtsklick aufs Element, dann auf die angezeigte Adresse klicken, den Namen für das Bild durch *.* ersetzen und auf "(Filter)Erzeugen" klicken. Feddich!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1

Nachtrag zu: „Auch die lässt sich mit einem richtig gesetzten uBlock-Filter unterbinden. Habe auch erst ein wenig gebraucht. ...“

Optionen

Kleine Ergänzung dazu, habe oben etwas ausgelassen, das hier jetzt fett gedruckt steht:

Rechtsklick aufs Element, im Pulldown-Menue auf UBlock klicken, dann auf die angezeigte Adresse klicken, den Namen für das Bild am Ende durch *.* ersetzen und auf "(Filter)Erzeugen" klicken. Feddich!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Anne0709

„Das Windows ist erst knapp 2 Tage drauf und ich habe grade die grundlegende Software installiert. Libre Office, Acrobat ...“

Optionen

Hast recht Anne,

habe mich vorhin testweise hier angemeldet, ohne "VIP-Status" und da wurde bei mir auch die Werbung eingeblendet. Nach erneutem Aufrufen dieser Seite war die Werbung dann aber wieder weg.

Sorry, da hatte ich mich vertan, und es mit den Premiummitgliedern verwechselt.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Knoeppken

„Hast recht Anne, habe mich vorhin testweise hier angemeldet, ohne VIP-Status und da wurde bei mir auch die Werbung ...“

Optionen

Das Thema hatten wir doch schon mehrfach hier. Ob ich mich anmelde, oder nicht, ich habe diese Werbeeinblendungen nicht.
Es soll, unbestätigten Meldungen zu Folge, auch noch weitere User hier geben, die nicht unter dieser Werbung leiden.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Das Thema hatten wir doch schon mehrfach hier. Ob ich mich anmelde, oder nicht, ich habe diese Werbeeinblendungen nicht. Es ...“

Optionen
Ob ich mich anmelde, oder nicht, ich habe diese Werbeeinblendungen nicht.

Gut konfiguriertes UBlockOrigin?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Gut konfiguriertes UBlockOrigin?“

Optionen

Aber schon Jahre lang!
Plus AdBlocker Ultimate...Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Aber schon Jahre lang! Plus AdBlocker Ultimate...“

Optionen
Plus AdBlocker Ultimate...

Den habe ich wieder abgeschafft. - Der ließ mir rgendwann mal zuviel Werbung durch. Seitdem nutze ich den UBlockOrigin. Und der ließ plötzlich die Bildchen-Werbung von Nickles innerhalb der Postings durch, obwohl ich hier als zahlendes Mitglied eigentlich so gut wie keine Werbung sehen soll.

Die Bilder waren mir aber dann doch zu aufdringlich, also habe ich das dann von Hand gefiltert. Ich weiß ja, dass Seitenbetreiber Werbung zur Finanzierung Werbung schalten müssen und bei kleinen Betreibern kann ich sowas ja auch dulden, aber was mir einfach  auf die Nüsse geht, mache ich dann doch wech.

Bei denen, die - wie Youtube und Konsorten ohnehin in Kohle schwimmen - bin ich dann ganz rigoros und lasse mir gar nichts unter die Nase reiben....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 winnigorny1

„Gut konfiguriertes UBlockOrigin?“

Optionen

Hallo winni,

mit Win 10 & Firefox sehe ich bei Nickles nur Amazon und das ohne Blocker.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jofri62

„Hallo winni, mit Win 10 Firefox sehe ich bei Nickles nur Amazon und das ohne Blocker.“

Optionen

Da ich den auch immer gesehen habe, selbst wenn ich eingeloggt war, aber grundsätzlich nichts bei Amazon kaufe, daher Nickles damit ohnehin nicht unterstütze oder unterstützen kann, habe ich das Ding mit UBlockOrigin wech gemacht. So kann ich mehr von den Threads sehen, ohne runterscrollen zu müssen.

Amazon ist für mich das rote Tuch. - Der angehende ideelle Gesamtmonopolist des aufziehenden Informationskapitalismus. - Der Beelzebub schlechthin. Brüllend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Knoeppken

„Hast recht Anne, habe mich vorhin testweise hier angemeldet, ohne VIP-Status und da wurde bei mir auch die Werbung ...“

Optionen

Nachsatz zum Thema Werbung: Es scheint ein Fehler beim NoScript zu sein. 

Bei deaktiviertem NoScript zeigt nickles.de auch bei Anmeldung im Nickles-Forum keine Werbung. Und die Werbung verschwindet nach neuem Aufruf / Aktualisieren der Seite.

Einen anderen Fehler habe ich derzeit bei einer Seite, die ich häufig aufrufe -aktuelles Wetter.
Die startet wie gewohnt und wechselt sofort in einen Modus, der fast an Quelltext erinnert. Erst nach Aktualisieren wird die Seite korrekt angezeigt.
Ohne Noscript ist alles normal. 

Also - an nickles.de lieg es bestimmt nicht, wenn bei einem Aufruf plötzlich unüblich Werbung angezeigt wird.

Diese AddOns!

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne0709

„Nachsatz zum Thema Werbung: Es scheint ein Fehler beim NoScript zu sein. Bei deaktiviertem NoScript zeigt nickles.de auch ...“

Optionen
Also - an nickles.de lieg es bestimmt nicht, wenn bei einem Aufruf plötzlich unüblich Werbung angezeigt wird.

Mmmmh..... Mag sein, aber wenn ich deinen Link

-aktuelles Wetter.

aufrufe, habe ich eine ganz normale Anzeige - ohne jede Werbung. Und NoScript ist aktiv.

Die startet wie gewohnt und wechselt sofort in einen Modus, der fast an Quelltext erinnert.

Das kann ich nicht bestätigen. Also sollte es auch nicht an NoScript liegen, oder?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 winnigorny1

„Mmmmh..... Mag sein, aber wenn ich deinen Link aufrufe, habe ich eine ganz normale Anzeige - ohne jede Werbung. Und ...“

Optionen
sollte es auch nicht an NoScript liegen,

Wer weiss, denn ich habe ja jetzt einen mir noch zum Teil ungewohnten Rechner.
Doch mit dem Link https://www.wetteronline.de/wetter/berlin passiert es jetzt jedes mal, dass die Seiet gleich verschwindet und so (Ausschnitt Links-oben) angezeigt wird:

Das ist bei mir nicht so, wenn NoScript deaktiviert ist.

Es gibt viele Einstellungen, die möglich für den Fehler sind.
Dein Rechner hat bestimmt andere Einstellungen, auch im FF und bei NoScript, als viele andere. 
Der Effekt tritt auch erst auf, seit Noscript aktualisiert wurde, jetzt Version 11.0.22.

Und wie üblich habe ich getestet und daraus abgeleitet, dass es an NoScript liegt.
Bei uBlock dagegen habe ich keine Änderungen durch Deaktivieren gemerkt.

Huuuuuuh -Bei mir funktioniert nicht mal der Link aus meinem vorigen Beitrag. Das liegt wohl am nickles-Editor, weil das ö in köln hier nicht richtig übertragen wird. Thema hatten wir schon mal.

- Nachsatz!!! -So, jetzt funktioniert bei mir der Link aus diesem Beitrag korrekt. Und wenn ich das als Lesezeichen aufrufe, ist das Bild oben zu sehen.

So werde ich jetzt damit leben müssen und bin sicher, dass es irgendwann korrigiert wird. Egal ob es vom NoScript oder von FF kommt oder an den Einstellungen in Windows (Werbung usw.) liegt.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne0709

„Wer weiss, denn ich habe ja jetzt einen mir noch zum Teil ungewohnten Rechner. Doch mit dem Link ...“

Optionen
Version 11.0.22.

Hab' ich auch.... Manches bleibt wohl einfach rätselhaft und ist wohl der Gesamtkonfiguration von Windows-Werbung (komplett deaktiviert) und vom FF geschuldet. Als Addons laufen bei mir:

uBO, NoScript, PrivacyBadger, Youtube HighDefinition, Enhancer for youtube, VideoDownloadHelper mit Begleitanwendung (Converter), startpage und Print to pdf.

Und insgesamt laufen meine Internetverbindungen über mySteganosOnlineShield (VPN).

Probleme tauchen seit längerer Zeit nicht auf. Das letzte Mal musste ich feststellen, dass der PrivacyBadger nach einem Update ein Anmelden auf Paypal nicht mehr möglich machte. Musste da halt eine Einstellung deaktivieren.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 Knoeppken

„Womöglich Werbung auf Nickles, bevor man sich angemeldet hat hier. Sollte nach diverser Anmeldung noch Unerwünschtes bei ...“

Optionen
Dafür kann natürlich Windows 10 nichts

Eben, aber die (Werbe)meldungen von MS um die es eigentlich geht, hatte ich oben verlinkt.

Im Link heisst es ja am Ende dazu:

Während manche dieser Einblendungen und Empfehlungen in Windows 10 durchaus hilfreich sein können, beispielsweise, wenn nach einem größeren Update auf ein neues Feature hingewiesen wird, so empfinden sie viele Nutzer die meiste Zeit als störend.

So what!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne0709

„Kann das oben im Startbeitrag gezeigte Bild die Windows-Willkommensseite sein? Dann lässt sich der Quatsch - also das ...“

Optionen
Kann das oben im Startbeitrag gezeigte Bild die Windows-Willkommensseite sein?

Ja. Genau. - Und wenn man da unten links auf "los gehts" klickt, kann man auch genau diese Einstellung, dass die nicht mehr auftaucht

"Windows-Willkommensseite nach Updates und gelegentlich bei der Anmeldung anzeigen, um..."

gleich machen....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Ja. Genau. - Und wenn man da unten links auf los gehts klickt, kann man auch genau diese Einstellung, dass die nicht mehr ...“

Optionen
Und wenn man da unten links auf "los gehts" klickt

Ach Winni, das ist zu einfach für die komplizierten Denker auf Nickles und ganze Threads voll schimpfen kann man dann auch nicht.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Anne0709

„Kann das oben im Startbeitrag gezeigte Bild die Windows-Willkommensseite sein? Dann lässt sich der Quatsch - also das ...“

Optionen

Danke für den Tipp!

Ich habe das gerade nochmal zurückverfolgt: Diese "Willkommensseite" (bzw. die Möglichkeit, sie abzuschalten) gibt es offensichtlich seit Version 1703. Ich habe sie bisher aber nur höchst selten irgendwo gesehen.

Was in diesem Zusammenhang "gelegentlich" bedeutet, ist irgendwie nicht nachvollziehbar. Offensichtlich schafft Microsoft die "Gelegenheiten", bei denen eine Einblendung für notwendig erachtet wird, momentan ziemlich sparsam.

Jedenfalls bei Windows 10 Pro. Kann sein, dass Microsoft die Gelgenheit in der Home-Version häufiger nutzt.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen