Windows 10 1.740 Themen, 20.607 Beiträge

Windows vom PC auf eine Festplatte Kopieren

Silver5 / 16 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo wie kann man am einfachsten Windows 10/7 vom PC auf eine Festplatte Kopieren.

Gruß K.H.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Silver5

„Windows vom PC auf eine Festplatte Kopieren“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Silver5

„Windows vom PC auf eine Festplatte Kopieren“

Optionen

Da die Entwicklung von Acronis m. E. seit geraumer Zeit in die falsche Richtung läuft, würde ich eher Macrium empfehlen. Davon gibt es sogar eine Free-Version, die nur insoweit eingeschränkt ist, dass man nur ganze Platten oder Partitionen imagen kann.

Man kann in der Software die Sprache auf Deutsch stellen und die zu Partitionen per Drag&Drop auswählen.

Das Ganze startet von CD oder Stick als Windows-PE und nicht als Linux.

Insgesamt finde ich Macrium als angenehmer. Man muss sich das aber in Ruhe ansehen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Da die Entwicklung von Acronis m. E. seit geraumer Zeit in die falsche Richtung läuft, würde ich eher Macrium empfehlen. ...“

Optionen
Da die Entwicklung von Acronis m. E. seit geraumer Zeit in die falsche Richtung läuft

Wie meinst Du das?

Was läuft da falsch?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mawe2

„Wie meinst Du das? Was läuft da falsch?“

Optionen

In Eurem Disput mag ich Euch nicht aufhalten;-)

Solange keiner weiss, was der Threadstarter wirklich will, ist das brotlose Kunst.

Statt eines Kopierens/Spiegelns der o.g. OS kann ja auch einfach eine Neuinstallation gemeint sein - so als Gedankenschubse...

...daher liebe ich solche Ein-Satz-Fragen ohne weitere Angaben, bei denen man oft genug den Eindruck hat, es handelt sich einfach nur um Getrolle, weil die Diskussion dann s.o. um alles mögliche eiert, nur nicht um´s wirkliche Thema.

My 2ct

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„In Eurem Disput mag ich Euch nicht aufhalten - Solange keiner weiss, was der Threadstarter wirklich will, ist das brotlose ...“

Optionen
Solange keiner weiss, was der Threadstarter wirklich will, ist das brotlose Kunst.

Da hast Du natürlich vollkommen Recht.

Mich hätte nur mal interessiert, was genau bei ATI falsch läuft?

Ich bin mit der Software eigentlich ganz zufrieden, nutze aber auch noch eine inzwischen etwas angestaubte Version (2014). Und nun würde mich interessieren, was bei den neueren Versionen schlechter geworden ist.

Statt eines Kopierens/Spiegelns der o.g. OS kann ja auch einfach eine Neuinstallation gemeint sein - so als Gedankenschubse...

Vielleicht.

daher liebe ich solche Ein-Satz-Fragen ohne weitere Angaben, bei denen man oft genug den Eindruck hat, es handelt sich einfach nur um Getrolle, weil die Diskussion dann s.o. um alles mögliche eiert, nur nicht um´s wirkliche Thema.

Mir ist hier schön öfters aufgefallen, dass es Threadstarter gibt, die sich anschließend für die gestellte Frage überhaupt nicht mehr interessieren und sich auch nicht mehr melden. Stattdessen diskutiert die Nickles-Community jeden erdenklichen Aspekt der (möglicherweise gestellten) Frage.

Kein Problem bleibt unerwähnt. Nur den Fragesteller interessiert es nicht...

Mal sehen, wie es hier weitergeht?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mawe2

„Da hast Du natürlich vollkommen Recht. Mich hätte nur mal interessiert, was genau bei ATI falsch läuft? Ich bin mit der ...“

Optionen
Mich hätte nur mal interessiert, was genau bei ATI falsch läuft?


Vorstellen kann ich mir z.B. bei winnigornys Kritik, dass es um das unnötige Aufblähen des eigentlich Backup-Programms dank Featuritis geht.

Spontan fällt mir dazu Nero mit Burning ROM oder Cyberlinks PowerDVD ein, wo das ähnlich war.

Kommt ja immer wieder mal etwas hinzu, was für die Funktion an sich nicht wirklich nötig ist. Das soll wahrscheinlich bei gleichem Funktionsumfang gegenüber älteren Versionen ein Upgrade oder einen Neukauf anreizen.

Mir ist hier schön öfters aufgefallen, dass es Threadstarter gibt, die sich anschließend für die gestellte Frage überhaupt nicht mehr interessieren und sich auch nicht mehr melden. Stattdessen diskutiert die Nickles-Community jeden erdenklichen Aspekt der (möglicherweise gestellten) Frage. Kein Problem bleibt unerwähnt. Nur den Fragesteller interessiert es nicht...


Hat halt etwas von Knochen werfen und schauen wer bellt. Wird auch andernorts gerne praktiziert;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Vorstellen kann ich mir z.B. bei winnigornys Kritik, dass es um das unnötige Aufblähen des eigentlich Backup-Programms ...“

Optionen
Hat halt etwas von Knochen werfen und schauen wer bellt.

:-)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Wie meinst Du das? Was läuft da falsch?“

Optionen
Wie meinst Du das?

Ich meine den ganzen Extra-Klimbim, der da mittlerweile dranhängt.Und denn ich nicht brauche.

Außerdem und das ist viel schlimmer, erkennt Acronis mein System immer als UEFI und sichert das Image entsprechend. Und ich habe nun mal noch die alte Version als BIOS laufen.

Die Folge ist, dass ich Acronis Images nicht zurückschreiben kann, zumindest nicht so, dass mein Bootsektor nicht zerschossen wird und dann kann System mehr gefunden wird......

OK - man kann tricksen und mit F10 dann das Laufwerk zum starten wählen, dass nicht den Zusatz UEFI trägt... - Die Frage ist nur, ob es dann auch wirklich funktioniert. - Das möchte ich lieber nicht probieren.

Mit Macrium läuft alles richtig.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1

„Ich meine den ganzen Extra-Klimbim, der da mittlerweile dranhängt.Und denn ich nicht brauche. Außerdem und das ist viel ...“

Optionen

Verstehe ich überhaupt nicht.

Einmal Acronis installiert, dann ein Bootmedium erstellen und Acronis wieder komplett löschen.

Mehr braucht es nicht und damit bringe ich 100GB in etwa 10 Minuten ohne irgendwelches Gedöns auf die zweite Platte. (Spiegelung)

Mit dieses Spiegelplatte kann sofort gearbeitet werden und ferddich...

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Verstehe ich überhaupt nicht. Einmal Acronis installiert, dann ein Bootmedium erstellen und Acronis wieder komplett ...“

Optionen
Einmal Acronis installiert, dann ein Bootmedium erstellen und Acronis wieder komplett löschen.

Genauso bin ich immer verfahren. Allerdings habe ich keine Spiegelung gemacht, sondern mache Images auf eine externe USB 3.0 HDD.

Und seit dem 1803 Funktions-Update von Windows macht meine Acronis 2017 Zicken. Ich kann ein Image erstellen. - Aber wenn ich es zurückschreiben will, teilt mir Acronis mit, dass ich nicht auf die C:-Partition spielen kann, sondern eine andere Platte/Partition wählen soll.

Wenn ich dann mit Gewalt auf C: spiele, ist das System futsch. - Kein Bootsektor mehr. Der wird seit die Probleme bestehen, beim Imagen auch nicht mehr angeboten; vorher konnte ich den immer mitsichern.

Daher nehme ich an, dass Acronis 2017 (komischerweise auch ältere Versionen - habe noch eine 2015er) mein System als UEFI erkennt, obwohl ich die alte Version (BIOS) am Laufe habe und das vorher auch nie Probleme machte.......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1

„Genauso bin ich immer verfahren. Allerdings habe ich keine Spiegelung gemacht, sondern mache Images auf eine externe USB ...“

Optionen

Ich selbst würde nie ein Image machen, da dann die Spiegelplatte genau so groß wie die zu spiegelnde Platte sein muss.

Bei einer Spiegelung lang die Größe der Spiegelplatte aus, wieviel GB auf der Hauptplatte sind.

Beispiel:

Die Platte selbst hat 500 GB (c-Platte)

Belegte Größe der Daten 100 GB.

Somit benötigt die Spiegelplatte nur einen Größe etwas über 100GB.

Außerdem kann ich von der Spiegelplatte sofort booten, wenn "c" sich, warum auch immer verabschiedet hat.

Gut,

jeder wie er will, aber seit x-Jahren mache ich es genau so und bin bestens damit gefahren..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Ich selbst würde nie ein Image machen, da dann die Spiegelplatte genau so groß wie die zu spiegelnde Platte sein muss. ...“

Optionen
Ich selbst würde nie ein Image machen, da dann die Spiegelplatte genau so groß wie die zu spiegelnde Platte sein muss.

Das verstehe ich jetzt nicht. Die Images sind ja komprimiert. Und von daher ist die Dateigröße winzig. Ich habe viele Images auf einer 1-TB-Partition einer 2-TP ext. HDD gemacht. Laut deiner Aussage könnte ich nicht mehr als 2 Images auf der Partition speichern, da meine C:-Partition 500 GB hat.......????

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1

„Das verstehe ich jetzt nicht. Die Images sind ja komprimiert. Und von daher ist die Dateigröße winzig. Ich habe viele ...“

Optionen

Das die Images komprimiert werden, wusste ich gar nicht so.

Aber hier ist auch schon das KO-Kriterium für Images für mich.

In all den Jahren hatte ich auch schon Ausfälle mit der c-Platte. Die Spiegelplatte rein und schon ging es auf der Stelle weiter.

Bis du dein Image zurück gedudelt hast, braucht es reichlich Zeit..

Da ich etwa alle 6-7 Tage einen Spiegelung mache, halten sich die Verluste an Mails, wenn überhaupt, in Grenzen..

Wie gesagt, das muss jeder selbst wissen, ob seine Backup-Strategie die richtige ist, für mich jedenfalls ist sie es, da ich noch versetzt (eine Woche) 2 Spiegelplatten mache.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso luttyy

„Verstehe ich überhaupt nicht. Einmal Acronis installiert, dann ein Bootmedium erstellen und Acronis wieder komplett ...“

Optionen
Einmal Acronis installiert, dann ein Bootmedium erstellen und Acronis wieder komplett löschen.


Das wäre so der Werdegang;-)

Dann verscherbelt Acronis aber keine neuen Versionen, solange die Routinen gleich sind und aktuell wäre das die erste Version, die mit GPT/UEFI umgehen kann. Das war True Image Home 2012.

Seit diesem Zeitpunkt wäre also grundsätzlich kein neues ATI für das Grundproblem Backup nötig.

Inzwischen wird um diese Funktion in bestem Marketing-Sprech der ganze derzeit aktuelle Zinnober wie Cloud, Blockchain, Malwareschutz, Energieverwaltung usw. beworben. Alles Dinge, die kein Mensch braucht, aber das Programm unnötig aufblähen und zum Kauf oder Upgrade animieren sollen.

ATI ist ein tolles und solides Programm, der ganzen Kram drumherum ist für die eigentliche Funktionalität überflüssig wie ein Kropf.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Ich meine den ganzen Extra-Klimbim, der da mittlerweile dranhängt.Und denn ich nicht brauche. Außerdem und das ist viel ...“

Optionen
Ich meine den ganzen Extra-Klimbim, der da mittlerweile dranhängt.Und denn ich nicht brauche.

Ja gut, den Klimbim nimmt man halt nicht. Wenn das Programm deswegen nicht teurer wird, kann man damit leben.

Die Folge ist, dass ich Acronis Images nicht zurückschreiben kann

Das ist natürlich Mist, dann macht das Programm keinen Sinn.

Ich nutze ATI 2014 wirklich sehr intensiv. Aber fast immer per USB-Stick. Ich hatte bisher kein einziges Mal die Situation, dass ich ein erstelltes Image nicht zurückschreiben konnte.

Mit Macrium läuft alles richtig.

Das muss ich mir in einer ruhigen Minute auch mal ansehen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RW1 Silver5

„Windows vom PC auf eine Festplatte Kopieren“

Optionen

Nimm das. Damit kannst du fast nix falsch machen und es kostet nichts.

bei Antwort benachrichtigen