Windows 10 1.709 Themen, 20.178 Beiträge

Windows 10 System 32 defekt

fuchs5 / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Wer kann mir bitte helfen, mein PC bootet nicht mehr, es wird nur der Fehler angezeigt.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fuchs5

„Windows 10 System 32 defekt“

Optionen

https://tipps.computerbild.de/software/windows/windows-10-im-abgesicherten-modus-starten-273493.html

Wenn man da auch nicht mehr in den angesicherten Modus kommt, dann muß man normalerweise W10 neu installieren.

Außerdem solltest du da definitiv schon 4-5x versucht haben zu starten und jedesmal besser den Strom gekappt haben!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fuchs5

„Windows 10 System 32 defekt“

Optionen
Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hans146 hatterchen1

„Hier gibt es einige Anleitungen zum Reparieren: ...“

Optionen

Hallo hatterchen, hallo gemeinde! Ja, auch das kann "Opa" gut gebrauchen! Mein Dank, mfG hans

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hans146

„Hallo hatterchen, hallo gemeinde! Ja, auch das kann Opa gut gebrauchen! Mein Dank, mfG hans“

Optionen

Hallo Hans,

ich wusste ja garnicht, das Du Bastelanleitungen sowohl für Linux als auch Windows sammelst.
Cool

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hans146 hatterchen1

„Hallo Hans, ich wusste ja garnicht, das Du Bastelanleitungen sowohl für Linux als auch Windows sammelst. Gruß h1“

Optionen

Hallo hatterchen!  Im Alter geht es bei einem wieder von vorne los..........Jäger und Sammler!

MfG und Dank, hans.

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hans146

„Hallo hatterchen! Im Alter geht es bei einem wieder von vorne los..........Jäger und Sammler! MfG und Dank, hans.“

Optionen

Cool Das lässt ja noch auf eine gute Zeit hoffen, bin immer noch auf der Jagt...Lachend

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hans146 hatterchen1

„Das lässt ja noch auf eine gute Zeit hoffen, bin immer noch auf der Jagt... Gruß h1“

Optionen

h1, ja, das ist die "Vorstufe" des Sammlers! Dass wir beide eine gute Zeit haben werden, da bin ich zuversichtlich, denn diese war zwischen uns nie anders! Doch jetzt müssen wir zum Thema zurückkehren, sonst wird "Borlander" wieder ungeduldig!

MfG, hans.

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
fuchs5

Nachtrag zu: „Windows 10 System 32 defekt“

Optionen

Liebe User, ich möchte mich bei allen bedanken, die mir helfen wollten, und geholfen haben.
Ich habe trotzdem nach einigen Versuchen, eine Neuinstallation vorgezogen, und es ist noch alles vorhanden.Bei dieser Gelegenheit, habe ich einige Fragen, denn ich hatte mir vorher auf einem anderen PC ein Reparatur-Tool rutntergeladen ASR-Blue, 1 Versuch den PC wieder voll funktionsfähig zu machen, wäre kostenfrei.Ich müsste nur 24h auf den Schlüssel warten, der bis heute noch nicht da ist.Wo ich den Schlüssel empfangen sollte, blieb offen, denn mein PC war ja defekt.Es war eine Telefon-Nr. hinterlegt, die ich angerufen habe.Diese Person war von Any-Tech der per Team Viewer versucht hat den PC zum Laufen zu bringen.Je länger der auf meinem PC tätig war, wurde mir klar was da wohl passieren würde.Er machte mir Angebote, mit sehr viel Geld, über 5 Jahre PC-Pflege.Der Mann wird am Montag noch mal anrufen, aber vergeblich.
Entdeckt wurden angeblich 14 Schädlinge, zB. Total AV und TuneUp von AVG sollten auch Ursacher sein.Wo liegt die Wahrheit?Ich bin zwar alt, 81 aber noch nicht zu alt um festzustellen, dass alles so geziehlt vorbereitet wurde.
Welchen Virenscanner, und welches Tool ist zum aufräumen geeignet. Der Tecniker schwört auf Panda?Von TuneUp soll es ein Original geben, nicht von AVM.

Mit freundlichen Grüßen
Horst Hoth / fuchs5

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso fuchs5

„Liebe User, ich möchte mich bei allen bedanken, die mir helfen wollten, und geholfen haben. Ich habe trotzdem nach einigen ...“

Optionen

Manche lernen es anscheinend nie!

Entdeckt wurden angeblich 14 Schädlinge, zB. Total AV und TuneUp von AVG sollten auch Ursacher sein.


Falls Du mit ASR Blue das hier meinst, dann mache genau wie bei dem ganzen anderen Tuning-Schrott einfach einen Haken und vergiss diesen Software-Müll, geschweige denn, dass Du dafür noch etwas bezahlst. Das ist alles dieselbe Wichse.

Du darfst Dir gerne bei Lust und Laune so die diversen Seiten wie von AVG Tuneup, besagtem ASR, IOBit Advanced System Care usw. ansehen. Dort wird nahezu überall mit tollen Ergebnissen, zufriedenen Anwendern, irgendwelchen Pseudo-Labeln und Auszeichnungen geworben, aber nie etwas von Problemen erwähnt. Support findet unter irgendeiner windigen und ggf. noch sauteuren Telefonnummer statt und dann passiert ggf. noch dasselbe wie bei Dir, wenn überhaupt etwas passiert. Hinterher funktioniert die Kiste in aller Regel immer noch nicht und schuld ist alles Mögliche, nur nicht der eigene Schrott-Code.

Lies Dich alleine hier bei Nickles einmal durch die diversen Beiträge, die zu diesen Wundertools aller Art existieren, angefangen von irgendwelchen dubiosen Treiber-Updatern über die eigentlichen Tuning-Suiten bis zu dem scheinbar harmlosen CCleaner, der so nebenbei Daten abschnorchelt.

In aller Regel wird durch diesen Zimt absolut nichts repariert oder schneller oder besser oder sicherer oder stabiler, sondern es bewirkt eher das Gegenteil.

Insofern ist es z.B. gut möglich, dass Dein Ausgangsproblem durch einen dieser übereifrigen Reiniger verursacht wurde. Das lässt isch jetzt natürlich nicht mehr sicher nachvollziehen.

Wenn ich Dir einen Rat geben darf: Verzichte zukünftig bitte auf irgendwelche Software dieser Art, auch wenn die Reklame der verschiedenen Anbieter noch so toll ist!!! Dein System wird es Dir danken.

Ich verlinke gerne den zwar etwas älteren, aber nach wie vor gültigen Beitrag von Günter Born zu diesem digitalen Ungeziefer. Wenn Du magst, kannst Du gerne auch selbst die Suchmaschine zu diesem Thema füttern und Dir anhand der verschiedenen Beiträge und Ansichten dazu Dein eigenes Bild machen.

Welchen Virenscanner, und welches Tool ist zum aufräumen geeignet. Der Tecniker schwört auf Panda?Von TuneUp soll es ein Original geben, nicht von AVM.


Tuneup ist kein Virenscanner und stammt auch nicht aus dem Hause AVM, sondern wird derzeit von AVG vertrieben. Das ändert aber nichts daran, dass diese Software auf einem PC nichts zu suchen hat und geschweige denn noch etwas dafür bezahlt werden müsste!

Als Virenschutz genügt der in Windows selbst eingebaute Defender völlig. Eine Fremd-AV ist als solches nicht nötig. Die eigentliche Systemhärtung geschieht unter Windows wie unter anderen OS dadurch, dass nur soviel Software wie nötig und sowenig wie möglich installiert wird.

Dem widerspricht alleine aus diesem Grund das Zumüllen mit irgendwelchen dubiosen Tuning-Kram völlig. Die Featuritis aktueller Bezahl-AV ist im Gegenteil selbst oft Sicherheitsrisiko.

Stattdessen dichte den Browser mittels Script- und Werbeblocker und für die bekloppten Banking-Modi diverser AV tut es das private Fenster im Firefox z.B. ebenfalls. Stellst Du diesen dann noch so ein, dass Drittanbieter-Cookies geblockt werden, der ganze Tracking-Kram geblockt wird und die Chronik samt Cookies etcpp. beim Beenden gelöscht wird, tust Du im Vorfeld für Deine Sicherheit viel mehr als alle die oben angebotene Software.

Ein weiterer Kritikpunkt von mir an Deinem Verhalten: Mit dem Anruf bei der hinterlegten Firma hast Du Deine Daten wie Standort, Telefonnummer und wahrscheinlich auch E-Mail relativ leichtfertig an einen Dritten gegeben, der wer weiss was damit anfangen könnte und sei es nur, damit auf dem Datenmarkt noch etwas Geld zu verdienen.

Dann lässt Du mittels Teamviewer besagten anonymen Dritten auf Deiner Kiste zu und lädst vorher noch Software aus einer für Dich unbekannten Quelle herunter, der/die auch da sonst etwas damit anstellen kann wie Adressbücher usw. abfischen. Mit derselben Methode melden sich übrigens angebliche Mitarbeiter von Microsoft, die dann die Kiste verwanzen und verschlüsseln. Der Grat zwischen "Service" und Missbrauch ist hier also sehr dünn und die Methoden ähnlich.

Vergiss also den "Techniker", das ist höchstens ein mehr oder weniger geschulter Angestellter eines Call-Centers, der den Softwarekrempel der eigenen Schmiede vertickt statt denselben Müll seiner anderen Firma. An Deiner Stelle würde ich Anrufe dieser Nummer nicht annehmen oder gleich sperren lassen.

Relativ wahrscheinlich gibt es dann für diesen pro abgeschlossenem Vertrag mit Bezahlen ein paar Öre Provision, aber das ist nur meine Intention. In aller Regel funktioniert das aber so.

Auch wenn jetzt bei einigen hier Mitlesenden das grosse Gähnen kommt: Überlege Dir auch einmal, warum ausgerechnet die Vertreiber von Virenschutzprogramme mittlerweile diese Tuning-Programme im Angebot haben und anpreisen wie Sauerbier?

Weil mit ihren eigenen und wie o.a. oft selbst sicherheitsgefährdenden, werbeverseuchten und systembremsenden AV-Kram inzwischen bei den aktuellen Gefahren im Netz nichts mehr zu reissen ist und immer weniger Nutzer daher bereit sind, für eine lediglich scheinbare Sicherheit zu blechen? Stattdessen werden sie bei ggf. noch selbst verursachten "Systemfehlern" dazu animiert, sich für wieder Geld so eine ebenfalls vermeintlich kinderleichte Reparaturlösung zu kaufen, die wie bei Dir den Schaden nur noch vergrössert.

Und last - but not least: Warum ist bei anderen OS wie Apple und Linux dieser Wahnsinn weniger ausgeprägt bis gar nicht vorhanden? Das hat definitiv nicht nur etwas mit dem wesentlich geringeren Anteil im Desktop-Markt zu tun, sondern weil dort u.a. auch eine andere Anwender-Klientel dahinter steht, die sich mit solcher Bloatware nicht mehr etwas suggerieren lässt, sondern höchstens ein müdes Lächeln über derartigen Kram hervorbringt!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fuchs5 fakiauso

„Manche lernen es anscheinend nie! Falls Du mit ASR Blue das hier meinst, dann mache genau wie bei dem ganzen anderen ...“

Optionen

Vielen Dank für dein umfangreiches Schreiben, ich habe mir den Artikel von Günter Born durchgelesen und ausgedruckt.

Es ist alles sehr informativ geschildert, so dass ich die guten Anregungen auch von dir  aufgenommen habe.

Es ist im übrigen nicht mein PC, sondern der von meiner Lebenspartnerin, die dort jeden Abend Filme über Netflix sieht.

Wie bereits erwähnt, habe ich den PC wieder herstellen können, ob jetzt alles wieder normal läuft, wird die Zukunft zeigen.

Ich werde keine Software mehr kaufen, und meiner Partnerin auch keine mehr empfehlen.

Vor etwa 5 Jahren, habe ich noch selber PCs gebaut, aber jetzt sollen die Kisten laufen, ich habe keine Lust mehr zum basteln.

Mit freundlichen Grüßen

fuchs5  Horst Hoth

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso fuchs5

„Vielen Dank für dein umfangreiches Schreiben, ich habe mir den Artikel von Günter Born durchgelesen und ausgedruckt. Es ...“

Optionen

Jo - ist viel Stoff und beileibe nicht böse gemeint, sondern soll dem Anregen dienen und dem Überlegen, ob dieses oder jenes Stück Software wirklich das bringt, was es verspricht.

Ein PC ist halt ein PC und der bringt, was er bringt. Da helfen weder Tuning noch Cleaner oder so.

Es ist im übrigen nicht mein PC, sondern der von meiner Lebenspartnerin, die dort jeden Abend Filme über Netflix sieht.


Macht nix, viele Dinge sind ja allgemein gültig und ändern sich eher weniger. Ein Backup oder ein Systemwiederherstellungspunkt sind manchmal sinnvoller als das ganze Gefrickel.

Ich werde keine Software mehr kaufen, und meiner Partnerin auch keine mehr empfehlen.


Das muss auch nicht sein. Bevor jedoch in irgendetwas investiert wird, ist es angebracht, sich darüber etwas zu informieren. Speziell bei den Kauf-AV sehe ich wie gesagt den Nutzen oder Vorteil gegenüber dem eingebauten MS Defender immer weniger, weil diese von ihrem eigentlichen Sinn inzwischen meilenweit weg sind, einen PC vor Viren zu schützen.

Bei neuen Bedrohungen sind sie praktisch sinnlos, solange diese nicht in den Datenbanken eingepflegt sind und speziell bei den Sachen wie Drive-By oder scriptbasierten Angriffen über Drittseiten kann man das Zeug selbst mit Browser-Add-ons vergessen. Da hilft wie gesagt viel mehr das Blocken unnötiger Scripte und Abweisen von Drittanbietern und Werbung. Denn genau darüber klinken sich potentielle Angreifer meist ein.

Deswegen ist ein Office-Paket oder eine gute Grafik- oder Videoschnittsoftware ja trotzdem nicht zu verachten und sicher auch ihr Geld wert. Für solchen Tuningkram dagegen besorgst Du Dir lieber eine gute Flasche Wein oder was auch immer ihr mögt und macht Euch einen schönen Abend. Das ist absolut sicher die bessere Investition;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alekom fakiauso

„Jo - ist viel Stoff und beileibe nicht böse gemeint, sondern soll dem Anregen dienen und dem Überlegen, ob dieses oder ...“

Optionen

ich installiere mein system neu, die beste tuning maßnahme meines Erachtens.

die Daten vorher auf eine externe Festplatte sichern und gut ists.

System neu drauf, Daten dann draufspielen, wenn nötig *meistens eh nicht*

und geht schon.

2x im Jahr ...

Aja, ich verwende Linux.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alekom

„ich installiere mein system neu, die beste tuning maßnahme meines Erachtens. die Daten vorher auf eine externe Festplatte ...“

Optionen
ich installiere mein system neu, die beste tuning maßnahme meines Erachtens.


Muss nicht zwingend sein. Bei mir im Umfeld laufen Windows-Systeme ebenfalls schon lange stressfrei. Nur beglücke ich die eben nicht mit derartigen Tools und installere jeden Mist darauf.
Kommt wirklich eine evtl. kritische Software, dann wird vorher ein Backup gemacht und selbiges bei Nichtgefallen zurück gesichert.

Unter Linux schnurrt bei mir ein Debian, dass über zwei Releases nur upgegradet wurde und von HDD auf SSD sowie von einem Laptop in's nächste umgezogen ist.

Auch da habe ich nicht den Eindruck, dass es "lahmt".

Lediglich bei Opensuse habe ich vor geraumer Zeit frisch aufgesetzt, da dort das Anpassen von 13.2 auf LEAP für mich zu doof war und ich ohnehin von der normalen Version auf Tumbleweed umgestiegen bin. Da wäre das Gefrickel in den Repos und eventueller Ballast bei alten Kerneln und Konfigurationsdateien das Gebastel und den Zeitaufwand nicht wert gewesen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Manche lernen es anscheinend nie! Falls Du mit ASR Blue das hier meinst, dann mache genau wie bei dem ganzen anderen ...“

Optionen
Und last - but not least: Warum ist bei anderen OS wie Apple und Linux dieser Wahnsinn weniger ausgeprägt bis gar nicht vorhanden? Das hat definitiv nicht nur etwas mit dem wesentlich geringeren Anteil im Desktop-Markt zu tun, sondern weil dort u.a. auch eine andere Anwender-Klientel dahinter steht, die sich mit solcher Bloatware nicht mehr etwas suggerieren lässt, sondern höchstens ein müdes Lächeln über derartigen Kram hervorbringt!

Da nicke ich als Mac-User einmal ganz eifrig mit dem Kopf :-)

Bei unixoiden Systemen wie Linux oder macOS macht das System viel im Hintergrund über CronJobs, ohne dass der Anwender davon etwas bemerkt – außer natürlich, dass man immer ein sauberes System hat.

Z.B. ist es am Mac auch üblich, eine neue OS-Version einfach über eine vorhandene drüber zu bügeln – das musste ich mir anfangs erst einmal mühsam abgewöhnen, jedes Mal die ganze Kiste neu aufzusetzen...

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen