Windows 10 1.678 Themen, 19.860 Beiträge

Win 10 ...... Kopie erstellen ?!

frankzz / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

habe mir nun nach langen hin und her einen neuen Lap heute gekauft  mir Windows 10 Premium drauf .

nun gibt es ja das BS nicht mehr als CD/DVD mit , und auf einer anderen Part. ist es auch nicht .

...kann ich einen USB Stick erstellen ?, wo ich zur Not das Windows nochmal neu selbst  installieren kann , wenn nötig

gruß

bei Antwort benachrichtigen
hjb frankzz

„Win 10 ...... Kopie erstellen ?!“

Optionen

Natürlich kannst du dir eine ISO-Datei von Win10 herunterladen und mit dieser einem USB-Stick als Installationsmedium erstellen.

Download von Win10: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10ISO

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 hjb

„Natürlich kannst du dir eine ISO-Datei von Win10 herunterladen und mit dieser einem USB-Stick als Installationsmedium ...“

Optionen

...und wenn man den Haken beim vorgeschlagenen/erkannten BS rausnimmt kann man beide Versionen runterladen.

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hjb

„Natürlich kannst du dir eine ISO-Datei von Win10 herunterladen und mit dieser einem USB-Stick als Installationsmedium ...“

Optionen

Und wenn man die ISO-Datei hat, nimmt man Rufus

Als starter Intersport Partner bieten wir Ihnen internationale Marken, hohe Qualität, modernes Design zu einem außergewöhnlichen Preis-Leistungs-Verhältnis.

und kann damit den USB-Stick machen.

bei Antwort benachrichtigen
hjb pappnasen

„Und wenn man die ISO-Datei hat, nimmt man Rufus Als starter Intersport Partner bieten wir Ihnen internationale Marken, hohe ...“

Optionen
nimmt man Rufus

Da gibt es nicht nur RUFUS, man könnte z.B. auch "multiboot USB" oder "YUMI" oder "Sardu-Multiboot-Creator" nehmen. Diese Tools haben den Vorteil, dass man - einen "etwas" größeren USB-Stick vorausgesetzt - gleich mehrere ISOs auf den Stick bringen kann. Zum Beispiel auch gleich noch ein paar Rettungs-Tools wie etwa PartedMagic, Ultimate-Boot-CD, Acronis, HirensBootCD und was es sonst noch so gibt.....

Da kann man nämlich dann beim Start dieses USB-Sticks per Menü auswählen, was man gerade starten will und man muss nicht für jedes Tool einen Extrastick haben.

Hier kann man sich diesbezüglich mal schlau lesen - wenn man mag: https://www.wintotal.de/der-universale-multiboot-stick/

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hjb

„Da gibt es nicht nur RUFUS, man könnte z.B. auch multiboot USB oder YUMI oder Sardu-Multiboot-Creator nehmen. Diese Tools ...“

Optionen

WOW.

bei Antwort benachrichtigen
hjb pappnasen

„WOW.“

Optionen

Und wenn man ganz sicher gehen will, dass dieser Stick dann nicht während der Arbeit unbeabsichtigt durch Überschreiben zerstört/gelöscht wird, dann nimmt man einen Stick mit Schreibschutzschalter (ja die gibt es noch....)! Zum Beispiel so einen: https://www.mindfactory.de/product_info.php/64-GB-TrekStor-USB-Stick-CS-silber-USB-2-0_1118935.html

Ist dann zwar "nur" USB-2, aber für solche Zwecke reicht so ein Teil allemal.....

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hjb

„Und wenn man ganz sicher gehen will, dass dieser Stick dann nicht während der Arbeit unbeabsichtigt durch Überschreiben ...“

Optionen

So etwas mache ich nicht, da so ein Stick dann in eine Schublade wandert.

Aber das mit mehrere ISOs brennen, habe ich bisher noch nicht gemacht.

Win10 und Acronis würde mir schon reichen. Dann fleigt eine CD weg.

Dafür reichen 16 GB dicke.

bei Antwort benachrichtigen
hjb pappnasen

„So etwas mache ich nicht, da so ein Stick dann in eine Schublade wandert. Aber das mit mehrere ISOs brennen, habe ich ...“

Optionen

So einen Stick mit Schreibschutzschalter gibt es auch in der 32-GB-Variante: Klick

Und hier noch eine andere Sorte - auch mit Schreibschutzschalter und als 16-GB-Variante und USB3: Klick

Geht ja weniger um das "Zerstören" durch irgendwelche mechanischen Einflüsse. Was ich meinte, das war, dass man versehentlich den Stick überschreibt, wenn man damit "arbeitet". Und wenn man sich mal die ganze Arbeit gemacht hat und hat den so eingerichtet, dass da 8 oder 10 Tools drauf sind und man muss das ganze Zeug dann anschließend noch einmal durchziehen, dann ist es schon angebracht, wenn so ein Stick eben während der Anwendung nur "lesbar" im Rechner steckt.

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hjb

„So einen Stick mit Schreibschutzschalter gibt es auch in der 32-GB-Variante: Klick Und hier noch eine andere Sorte - auch ...“

Optionen
man muss das ganze Zeug dann anschließend noch einmal durchziehen,

Dann kauft man zwei und macht eine Sicherrungskopie.- ;O)

bei Antwort benachrichtigen
hjb pappnasen

„Dann kauft man zwei und macht eine Sicherrungskopie.- O“

Optionen

OK, das kann man ja halten, wie ein Dachdecker..... :-))

Ich habe hier 4 von diesen Sticks - zwei in 32 GB und zwei in 64 GB. Da sind seit Jahren diverse Rettungstools und auch Systemisos drauf. Ist 'ne tolle Sache, die Dinger haben mir schon in vielen Situationen geholfen.....

bei Antwort benachrichtigen
fbe pappnasen

„So etwas mache ich nicht, da so ein Stick dann in eine Schublade wandert. Aber das mit mehrere ISOs brennen, habe ich ...“

Optionen

Ich habe mir einen 16GB Stuck mit E2B http://www.easy2boot.com/download/ erstellt.

Neben Linux, Memtest und anderen Tools habe ich AcronisBootableMedia.iso und einige andere *.ISO Dateien drauf kopiert. Über das Boot Menü wird vom USB Stick gebootet und ich kann die gewünschten ISOs starten.

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen fbe

„Ich habe mir einen 16GB Stuck mit E2B http://www.easy2boot.com/download/ erstellt. Neben Linux, Memtest und anderen Tools ...“

Optionen

Ich habe es mal ausprobiert.

Nach dem Installieren hat er erst mal auf dem PC ein Problem festgestellt und neu gestartet.

Dann habe ich das Teil als Admin auf den USB gemacht und dabei die lange Liste abgearbeitet.

Dann hat er das gemacht.
Aber ich sehe nun nicht, was ich jetzt machen soll.

Das Erklärungsvideo ist so schnell, dass man das nicht richzg verfolgen kann.

Möglicherweise müssen nun die ISO-Dateien da reinkopiert werden.
Ich nehme an ins _iso-Verzeichnis.

Und dann müssen die doch sicherlich eingebunden werden.

bei Antwort benachrichtigen
fbe pappnasen

„Ich habe es mal ausprobiert. Nach dem Installieren hat er erst mal auf dem PC ein Problem festgestellt und neu gestartet. ...“

Optionen

Ich habe den Stick vor etwa 3 Jahren zusammengebaut. Damals habe ich die ISO in das _ISO Verzeichnis kopiert.

Ich habe grade die aktuelle Version auf einen 64 GB Stick geschoben. Ist alles drauf aber der Stick bootet nicht von USB. Ich mach gleich weiter jetzt ist erst Abendbrot angesagt :-)

fbe

bei Antwort benachrichtigen
fbe

Nachtrag zu: „Ich habe den Stick vor etwa 3 Jahren zusammengebaut. Damals habe ich die ISO in das _ISO Verzeichnis kopiert. Ich habe ...“

Optionen

Ich habe jetzt gesehen dass man als Administrator eingeloggt sein muss.

Account in der Systemsteuerung und in der APP Konten umgestellt auf Adminstrator, Ich konnte mich ohne Passwort anmelden aber die meisten Programme sind nicht mehr da.

Alles zurück gesetzt. auf Standardbenutzer leider ohne Erfolg Login führt immer auf den Administrator Screen.

Wie komme ich da wieder hin?

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hjb

„Da gibt es nicht nur RUFUS, man könnte z.B. auch multiboot USB oder YUMI oder Sardu-Multiboot-Creator nehmen. Diese Tools ...“

Optionen

Glaube ich Dir.

Ich muss erst mal versuchen zwei Dinge auf so einen Stick zu bringen.

Ich weiß nämlich nicht, ob da die Formatierung eine Rolle spielt. Rufus macht da ein EFI-System draus.

bei Antwort benachrichtigen