Windows 10 1.751 Themen, 20.840 Beiträge

Upgrade von vorhandenem win 1709 aus

tester2019 / 21 Antworten / Baumansicht Nickles

Auf einem Zweitger?t ist Win10 Edition 1709 mit digitaler Lizenz aktiviert. Schon seit automatischem Upgrade nach 1607. Seither ist dieser Status steckengeblieben. Ein Versuch mit Edition 1903 ISO manuell upzugraden, wurde mit Hinweis auf Nicht feststellbare Lizenz erst am Schlu? der Prozedur abgebrochen. Daher meine Frage; Gibt es allgemein ein Upgrade Problem bei 1709. Oder mu? ich davon ausgehen, da? meine Installation besch?digt ist.
Auff?llig ist eine tr?ge Performance des Systems. (allerdings mit mechanischer Notebook HDD)
Ich hab mal mit Fremdsoftware "autoruns" versucht, alle Auto-Starts zu beseitigen und bin da vielleicht zu weit gegangen. D?rfte aber kein Upgrade verhindern. W?r daher gur zu wissen, ob andere auch ein Upgrade Problm mit 1709 haben. mfg

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 tester2019

„Upgrade von vorhandenem win 1709 aus“

Optionen

Normalerweise gibt es mit dieser Art, das System zu upgraden, keine Probleme.

Ein Upgrade hat auch nichts mit der Lizenz zu tun: Selbst unlizensierte (und somit auch nicht aktivierte) Systeme lassen sich auf diese Art und Weise upgraden, sie sind halt nur danach weiterhin nicht aktiviert.

Das Problem muss also irgendwie anders entstanden sein.

Eine komplette Neuinstallation wäre sicher die sauberste Lösung. Aber vielleicht hat jemand auch noch eine andere Idee?

Inzwischen wäre es hilfreich, wenn Du den genauen Wortlaut der Meldung postest, mit der die Upgrade-Installation abbricht.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Normalerweise gibt es mit dieser Art, das System zu upgraden, keine Probleme. Ein Upgrade hat auch nichts mit der Lizenz zu ...“

Optionen
Ein Upgrade hat auch nichts mit der Lizenz zu tun: Selbst unlizensierte (und somit auch nicht aktivierte) Systeme lassen sich auf diese Art und Weise upgraden...

Mmmmmh - wenn ich den TS richtig verstehe, wurde das aber genau bemängelt?

Ein Versuch mit Edition 1903 ISO manuell upzugraden, wurde mit Hinweis auf Nicht feststellbare Lizenz erst am Schlu? der Prozedur abgebrochen.

Oder wie ist das zu verstehen? Ich sehe hier nur lauter Ungereimtheiten....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Mmmmmh - wenn ich den TS richtig verstehe, wurde das aber genau bemängelt? Oder wie ist das zu verstehen? Ich sehe hier ...“

Optionen
wenn ich den TS richtig verstehe, wurde das aber genau bemängelt?

Deshalb habe ich nach dem genauen Wortlaut der Fehlermeldung gefragt.

Fakt ist, dass man auch nicht lizensierte Windows-Installationen upgraden kann. Und zwar sowohl online mit Windows-Update als auch offline mit einer Installations-ISO bzw. -Stick.

Windows ist die Lizenz (bzw. die Aktivierung) beim Upgrade egal.

Was die Meldung (am Ende der Installation) bzgl. Lizenz bedeuten soll, ist unklar.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
tester2019 winnigorny1

„Mmmmmh - wenn ich den TS richtig verstehe, wurde das aber genau bemängelt? Oder wie ist das zu verstehen? Ich sehe hier ...“

Optionen

Mittlerweile habe ich festgestellt, daß ich ausgerechnet die für INPLACE UPGRADE ungeeignete Erstversion von 1903 ISO verwendet habe.

Der DL der V2 Version ist bisher mehrmals abgebrochen. Hab jetzt gerade einen neuen DL Versuch bei HEIDOC gestartet.

Danach wird sich herausstellen, ob das Upgrade erfolgreich wird.

Übrigens weiß ich nicht, warum in meinen Texten die Umlaute und andere Zeichen durch Fragezeichen ersetzt werden. Liest sich dadurch schlecht. Beim Verfassen der Texte ist alles normal

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 tester2019

„Mittlerweile habe ich festgestellt, daß ich ausgerechnet die für INPLACE UPGRADE ungeeignete Erstversion von 1903 ISO ...“

Optionen
DL Versuch bei HEIDOC gestartet

Falls das dort aus irgendeinem Grund nicht klappt, kann man die ISO auch sehr bequem über winfuture.de herunterladen:

https://winfuture.de/downloadvorschalt,3891.html

Oder Du lädtst das MCT von Microsoft herunter und machst den Download damit:

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Übrigens weiß ich nicht, warum in meinen Texten die Umlaute und andere Zeichen durch Fragezeichen ersetzt werden. Liest sich dadurch schlecht. Beim Verfassen der Texte ist alles normal

Bei Deinem jetzigen Beitrag ist nun auch alles normal.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 mawe2

„Falls das dort aus irgendeinem Grund nicht klappt, kann man die ISO auch sehr bequem über winfuture.de herunterladen: ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tester2019

„Mittlerweile habe ich festgestellt, daß ich ausgerechnet die für INPLACE UPGRADE ungeeignete Erstversion von 1903 ISO ...“

Optionen
HEIDOC

Kannte ich gar nicht. - Habe dann aber nur das hier gefunden merkwürdig:

https://www.borncity.com/blog/2016/09/16/aus-fr-heidoc-net-und-das-iso-download-tool/

Warum ziehst du dir das Ganze nicht mit dem Media Creation Tool?

Und lies mal den letzten Beitrag hier aus 2016 (!). Vielleicht hat das was mit deinem Problem zu tun, wenn HeiDoc nicht mehr funktional ist......

Übrigens weiß ich nicht, warum in meinen Texten die Umlaute und andere Zeichen durch Fragezeichen ersetzt werden.

Diesmal nicht. - Alles richtig. - Denke, das liegt am Nickles-Editor..... Hatte ich auch ein bis zweimal in den ganzen Jahren.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Kannte ich gar nicht. - Habe dann aber nur das hier gefunden merkwürdig: ...“

Optionen
Kannte ich gar nicht.

Das ist 'ne gängige Quelle für Download-Links von Microsoft-Programmen.

Normalerweise müssten diese Informationen direkt bei Microsoft verfügbar sein - sind sie aber nicht. Daher ist heidoc.net eine ganz gute Hilfe, wenn man mal ein Office-Paket o.ä. herunterladen muss.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Das ist ne gängige Quelle für Download-Links von Microsoft-Programmen. Normalerweise müssten diese Informationen direkt ...“

Optionen
Das ist 'ne gängige Quelle für Download-Links von Microsoft-Programmen.

Aber nachdem was in meinen Verlinkungen zu lesen ist, soll das außer Funktion sein?

Normalerweise müssten diese Informationen direkt bei Microsoft verfügbar sein - sind sie aber nicht.

Nicht? - Zumindest für's BS Win 10 findet man so etwas doch ganz leicht bei MS (und MS-Programme habe ich nicht am Laufen, kann das also nicht beurteilen):

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Aber nachdem was in meinen Verlinkungen zu lesen ist, soll das außer Funktion sein? Nicht? - Zumindest für s BS Win 10 ...“

Optionen
Aber nachdem was in meinen Verlinkungen zu lesen ist, soll das außer Funktion sein?

Nö, funktioniert noch.

https://www.heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft/8-office-2016-direct-download-links

Nicht? - Zumindest für's BS Win 10 findet man so etwas doch ganz leicht bei MS

Bei Windows funktioniert das noch einigermaßen. Aber versuch' mal, direkt bei Microsoft den Download einer Office-Installation zu finden.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
tester2019 mawe2

„Das ist ne gängige Quelle für Download-Links von Microsoft-Programmen. Normalerweise müssten diese Informationen direkt ...“

Optionen

Ich danke allen für die Beiträge. Mit dem 1903 V2 Iso DL von Heidoc ist das Inplace Upgrade wieder gescheitert. Mit der Meldung kurz vor Neustart:  "Win 10 konnte nicht installiert werden"

Das vorhandene System als 1709 funktioniert ja. Da es auf Zweitgerät liegt, ist das Ergebnis nicht so tragisch. Vielleicht wird beizeiten automatisch irgendwas nachgeladen oder entfernt.

Bis auf weiteres geb ich mich damit zufrieden.  

Ich hab zwar Malwarebytes Echtzeitschutz vergessen zu deaktivieren, vielleicht mach ich das nochmals.  mfg

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 tester2019

„Ich danke allen für die Beiträge. Mit dem 1903 V2 Iso DL von Heidoc ist das Inplace Upgrade wieder gescheitert. Mit der ...“

Optionen
Mit dem 1903 V2 Iso DL von Heidoc ist das Inplace Upgrade wieder gescheitert.

Du schriebst jetzt hier schon mehrfach von einem "Inplace Upgrade".

Ein Inplace Upgrade ist ein "Pseudo-Upgrade" zur Reparatur einer vorhandenen Windows-Installation. Die Windows-Version bleibt dabei aber unverändert.

Du könntest das als Reparaturversuch tatsächlich versuchen, brauchst dafür aber eine ISO von Version 1709. Mit einer ISO von Version 1903 kannst Du auf einer bestehenden Version 1709 kein Inplace Upgrade machen.

So, wie ich Dich in Deinem Startposting verstanden habe, wolltest Du aber ein echtes Upgrade machen, weil Du ja von Version 1709 auf Version 1903 wechseln wolltest. Das hat dann mit einem Inplace Upgrade nichts zu tun.

Das vorhandene System als 1709 funktioniert ja. Da es auf Zweitgerät liegt, ist das Ergebnis nicht so tragisch. Vielleicht wird beizeiten automatisch irgendwas nachgeladen oder entfernt.

Von selbst wird sich das Problem sicher nicht klären, da Version 1709 ja nun schon länger keinen Support mehr bekommt.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Du schriebst jetzt hier schon mehrfach von einem Inplace Upgrade . Ein Inplace Upgrade ist ein Pseudo-Upgrade zur ...“

Optionen
Inplace Upgrade

Da wird der Hund begraben liegen. - Also alles mehr oder weniger "Much ado about nothing".

Na klar muss ein Inplace Upgrade scheitern, wenn man man das von 1709 auf 1903 mache will. Da hat der TS u.U. ein Problem mit der Begrifflichkeit.

Wenn er einfach nur auf 1903 upgraden will, dann sollte er das mal einfach auf der MS-Seite mit dem Upgrade-Assistenten versuchen?

Oder wenn sein System vermurkst ist und er ein Inplace Upgrade für eine Reparatur benötigt, hier die ISO built 16299 herunterladen:

https://www.computerbase.de/downloads/betriebssysteme/windows-10/

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tester2019

„Upgrade von vorhandenem win 1709 aus“

Optionen

1709 wird schon länger nicht mehr automatisch aktualisiert (ist zudem 2 Jahre alt!) und da gilt das alte wer zu spät kommt...

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Den Update-Assistent runter laden und ausführen ist da AFAIK die einzige Chance!

Muß aber nicht unbedingt laufen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_10#Systemanforderungen

1903 braucht natürlich immer mindestens 32GB freien Speicherplatz auf der HDD/SSD und auch mindestens 4GB RAM (obwohl MS nur 2GB angibt).

Erfüllt das deine Kiste?

1903 komlett neu installieren läuft da natürlich immer (wenn die Hardware ausreicht) und man braucht dazu auch keinen Key.

Nur sind dann natürlich alle Progs und  Daten weg.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Alpha13

„1709 wird schon länger nicht mehr automatisch aktualisiert ist zudem 2 Jahre alt! und da gilt das alte wer zu spät ...“

Optionen
1709 wird schon länger nicht mehr automatisch aktualisiert

Woher Du diese Information hast, wird wohl Dein gut gehütetes Geheimnis bleiben.

Fakt ist: Genau das Gegenteil stimmt.

Während man bis ca. vor einem halben Jahr das Funktions-Update von Version 1709 auf eine neuere Version noch unter gewissen Umständen unterbinden konnte, wird dieses inzwischen zwangsweise (und natürlich automatisch) installiert, um eine weitere Versorgung mit Sicherheitsupdates zu gewährleisten.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-Version-1803-und-aelter-Zwangs-Upgrade-auf-Version-1903-4453919.html

Aber letztendlich geht es in diesem Thread überhaupt nicht um ein automatisches Upgrade, denn der Threadstarter will (sinnvollerweise) manuell auf eine neue Version upgraden.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Woher Du diese Information hast, wird wohl Dein gut gehütetes Geheimnis bleiben. Fakt ist: Genau das Gegenteil stimmt. ...“

Optionen
Fakt ist: Genau das Gegenteil stimmt.

Nicht ganz, fürchte ich. Denn in dem von dir verlinkten Artikel ist ganz klar dieser Satz zu lesen:

"Für ältere Windows 10-Versionen wie V 1607, V1703 und V1709 ist der Support bereits ausgelaufen, so dass diese keine Updates mehr erhalten. Auch dort stehen automatische Aktualisierungen ohne Zustimmung der Nutzer an."

Das heißt, dass er wohl auf das Zwangsupgrade bis zum November warten muss.... - Oder sehe ich das jetzt falsch?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Nicht ganz, fürchte ich. Denn in dem von dir verlinkten Artikel ist ganz klar dieser Satz zu lesen: Für ältere Windows ...“

Optionen
Oder sehe ich das jetzt falsch?

Ja.

Der Heise-Artikel ist vom Juni 2019. Zu diesem Zeitpunkt hat Heise darüber berichtet, dass Microsoft angefangen hat, ältere Windows-Versionen zwangsweise zu upgraden, um die Versorgung mit Sicherheitsupdates weiterhin sicherzustellen.

Der Support für Version 1709 endete am 09. April 2019.

https://support.microsoft.com/de-de/help/13853/windows-lifecycle-fact-sheet

Im Juni war Version 1709 schon zwei Monate ohne Sicherheitsupdates, es wurde also Zeit, dass auf eine neuere, weiterhin supportete Version aktualisiert wird.

Ende des Supports bedeutet letztendlich nur das Ende der Bereitstellung von Sicherheitspatches, nicht aber das Ende jeglicher Upgrade-Chancen auf eine neuere Version. Im Gegenteil: Das Funktions-Update wird in diesem Moment zwingend.

Inzwischen wird auch Version 1803 mit einem Zwangsupgrade versorgt, weil deren Support am 12. November 2019 endet. Damit wird jetzt eine solche Versorgungslücke, wie sie bei Version 1709 entstanden ist, vermieden.

Die Aussage, Version 1709 wird nicht automatisch aktualisiert, ist jedenfalls schlicht und einfach falsch.

Wie kommst Du darauf, dass man mit einem Upgrade bis November warten muss???

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Ja. Der Heise-Artikel ist vom Juni 2019. Zu diesem Zeitpunkt hat Heise darüber berichtet, dass Microsoft angefangen hat, ...“

Optionen
Wie kommst Du darauf, dass man mit einem Upgrade bis November warten muss???

Da komme ich gar nicht drauf. - Ich habe den zitierten Satz nur so gedeutet, dass das Upgrade nicht mehr direkt gezogen werden kann, aber eben dann automatisch und zwangsweise verpaßt werden wird.

Das aber wiederum ist dem Begriffswirrwar von Update und Upgrade geschuldet. - Sicherheitsupdates gibbet keine mehr. - Na klar. - Upgrades jedoch schon. Aber irgendwie bekommt der TS ja keine Upgrades installiert.

Scheint dann aber wohl doch eher daran zu liegen, dass er sein System vermurkst hat?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Da komme ich gar nicht drauf. - Ich habe den zitierten Satz nur so gedeutet, dass das Upgrade nicht mehr direkt gezogen ...“

Optionen
Ich habe den zitierten Satz nur so gedeutet, dass das Upgrade nicht mehr direkt gezogen werden kann, aber eben dann automatisch und zwangsweise verpaßt werden wird.

Richtig, das Upgrade wird zwangsweise verpasst.

Aber nicht erst im November sondern eben schon ab Juni.

Das ist aber bezüglich der Frage in diesem Thread alles OT...

Aber irgendwie bekommt der TS ja keine Upgrades installiert.

Richtig. Aber das hat überhaupt nichts mit den automatischen Upgrades zu tun, der TS wollte ja manuell upgraden.

Das Upgrade wird nicht verweigert, weil es für diese Version keine Upgrades mehr gibt, es wird aus einem anderen (uns unbekannten) Grund verhindert.

Und mit einer vorhandenen oder nicht vorhandenen Lizenz hat es auch nichts zu tun. Die Lizensierung ist dafür unerheblich.

Scheint dann aber wohl doch eher daran zu liegen, dass er sein System vermurkst hat?

Irgend sowas in der Art.

Wenn wir die genaue Fehlermeldung kennen, kann man weiter recherchieren.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mawe2

„Woher Du diese Information hast, wird wohl Dein gut gehütetes Geheimnis bleiben. Fakt ist: Genau das Gegenteil stimmt. ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
hm... tester2019

„Upgrade von vorhandenem win 1709 aus“

Optionen

Moin,

ich hatte auch das Problem das ein Laptop sich nicht von 1709 auf nachfolgende Versionen updaten ließ. Habe während des Neustarts bei 30% alle USB-Geräte abgeklemmt, auch den Installationsstick, aber trotzdem wurde kurz danach wieder die alte Version hergestellt. Habe die Installation mit der Suche nach Updates, sowie auch ohne Suche versucht. Es gab auch jedesmal andere Fehlercodes. Aber dann fand ich eine Lösung, habe die Grafikkarte deinstalliert und die Installation lief auch nach dem Neustart bei 30% weiter und nun ist 1903 endlich drauf.

Gruß Thomas
bei Antwort benachrichtigen