Windows 10 1.751 Themen, 20.840 Beiträge

Andreas42 andy11

„Microsoft gegen Lizengo“

Optionen

Hi!

Oh, das ist wirklich interessant. Die c't hatte ja am Anfang darüber berichtet udn die Frage aufgestellt, ob das alles rechtlich ok sei.

https://www.heise.de/ct/artikel/Verdaechtig-billige-Lizenzen-fuer-Windows-und-MS-Office-bei-Edeka-4483497.html

Wollte dann die Lizenzkeys unter die Lupe nehmen:

https://www.heise.de/select/ct/2019/18/1566919847954469

Und kam dann in einer der letzten Ausgaben zum Ergebnis, dass eigentlich alles in Ordnung sei (solange MS die Füße still hält).

https://www.heise.de/ct/artikel/Microsoft-Schnaeppchen-aus-dem-Supermarkt-4537883.html

Aber nun sieht es ja so aus, als würden die Füße von MS doch noch zucken...

Update: die Newsmeldungen, die hetzt reinkommen, scheinen auf diesem bericht zu basieren: https://www.crn.de/software-services/artikel-121048.html

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Andreas42

„Hi! Oh, das ist wirklich interessant. Die c t hatte ja am Anfang darüber berichtet udn die Frage aufgestellt, ob das alles ...“

Optionen

Ich versteh' das ganze Geschäftsmodell von Lizengo nicht:

Die verkaufen (mehr oder weniger) illegale Keys von Office Standard für 200 EUR. Anderswo bekommt man (mehr oder weniger) illegale Keys von Office Professional für 10 bis 20 EUR.

Wer zahlt denn da freiwillig das Zehnfache? Das ist doch völlig absurd!

Wer ist die Zielgruppe für diesen Nepp?

Die Unternehmen, die echte (audifähige) Lizenzen brauchen? Oder Otto-Normalo, der am liebsten gar nichts für seine Software bezahlen möchte aber irgendwoher trotzdem einen ProductKey für die Installation braucht?

Ich bin mal sehr gespannt, wie dieser Rechtsstreit ausgeht.

Denn entweder ist der mehrfache Verkauf ein und desselben ProductKeys durch Lizengo legal - dann dürfte das selbe Verfahren auch bei anderen Anbietern legal sein. Oder er ist es eben nicht.

In jedem Falle ist der Kauf bei Lizengo unsinnig.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mawe2

„Ich versteh das ganze Geschäftsmodell von Lizengo nicht: Die verkaufen mehr oder weniger illegale Keys von Office Standard ...“

Optionen
Ich versteh' das ganze Geschäftsmodell von Lizengo nicht: Die verkaufen (mehr oder weniger) illegale Keys von Office Standard für 200 EUR. Anderswo bekommt man (mehr oder weniger) illegale Keys von Office Professional für 10 bis 20 EUR.


Weil die ihre Keys beim Gemüsehändler verticken und dann muss das ja etwas besonders Billiges sein?

Wer zahlt denn da freiwillig das Zehnfache? Das ist doch völlig absurd! Wer ist die Zielgruppe für diesen Nepp?


Die Klientel, die auch einen Computer beim Gemüsehändler kauft?

Meist sind das ja eher PC-Unbedarfte und denen kann man schon einreden, dass gegenüber den Strassenpreisen das Office dort "günstig" ist.

Einen Schnitt vom Zehnfachen des EK machst Du halt nicht alle Tage und bei derartigen Gewinnspannen werden viele kreativ. Genug solcher vertickten Lizenzen bringen dann sogar die Gerichts- und Vergleichskosten mit ein oder der Laden ist von jetzt auf nachher pleite, wenn es ernst wird.

Haben doch die Banken und ihre Hedgefonds auch gezeigt, wie das funktioniert. Einmal drüber und abfetten, solange wie es geht und hinnteher in der Versenkung verschwinden.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso

„Weil die ihre Keys beim Gemüsehändler verticken und dann muss das ja etwas besonders Billiges sein? Die Klientel, die ...“

Optionen
Meist sind das ja eher PC-Unbedarfte und denen kann man schon einreden, dass gegenüber den Strassenpreisen das Office dort "günstig" ist.

Diese Unbedarften kaufen regelmäßig Discounter-PCs, auf denen Office 365 vorinstalliert ist und lassen sich dann von MS einreden, man müsse unbedingt das Office-365-Abo dazu kaufen.

Viele dieser Unbedarften können nämlich Office nicht von Windows unterscheiden und sind generell der Meinung, Word wäre ein integraler Bestandteil von Windows. Wenn sie dann auf dem neu gekauften PC den Office-365-Button finden, dann installieren sie das auch und sind (quasi automatisch) in der Abo-Falle.

Ich erlebe relativ oft bei solchen Unbedarften eine geiwsse Verwunderung bzw. Ungläubigkeit, wenn ich ihnen erkläre, dass

  • man nicht unbedingt MS Office benutzen muss sondern dass auch eine (kostenlose) Alternative nehmen kann
  • wenn man MS Office benutzen möchte, man nicht unbedingt ein Abo-Modell nutzen muss

Ich glaube eher nicht, dass so ein Unbedarfter mal so im Vorbeigehen bei EDEKA eine Lizengo-Office-Lizenz für 200 EUR kauft. Dafür bedarf es dann schon einer gewissen Beratung / Beeinflussung.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 mawe2

„Diese Unbedarften kaufen regelmäßig Discounter-PCs, auf denen Office 365 vorinstalliert ist und lassen sich dann von MS ...“

Optionen
Viele dieser Unbedarften können nämlich Office nicht von Windows unterscheiden und sind generell der Meinung, Word wäre ein integraler Bestandteil von Windows.

Früher war es das auch mal. Naja, nicht ganz. Aber Word gab es da auch mal umsonst dazu. Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mumpel1

„Früher war es das auch mal. Naja, nicht ganz. Aber Word gab es da auch mal umsonst dazu.“

Optionen
Aber Word gab es da auch mal umsonst dazu.

Ja, klar. Es gab sogar manchmal gleich ein komplettes MS Office dazu.

Aus diesen Zeiten müssen wohl diese Gewohnheiten stammen, dass man quasi auf einem neu gekauften Rechner auch gleich Word als gegeben voraussetzt.

Wenn das dann in Form eines vorinstallierten Office 365 daherkommt, evtl. sogar mit einem Gratis-Jahr für das 365er Abo, dann ist es fast zwangsläufig, dass die Leute das dann auch benutzen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 mawe2

„Ja, klar. Es gab sogar manchmal gleich ein komplettes MS Office dazu. Aus diesen Zeiten müssen wohl diese Gewohnheiten ...“

Optionen
Es gab sogar manchmal gleich ein komplettes MS Office dazu

Damals waren Computer auch noch sehr teuer. Ein Notebook kostete bis zu 6000,- DM, mit integriertem Drucker sogar bis zu 8000,- DM. Da blieb kein Geld mehr für die Software. Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mumpel1

„Damals waren Computer auch noch sehr teuer. Ein Notebook kostete bis zu 6000,- DM, mit integriertem Drucker sogar bis zu ...“

Optionen
Ein Notebook kostete bis zu 6000,- DM

Auch klar. Da konnte man locker die Kosten für eine Office-OEM-Lizenz mit einpreisen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mumpel1

„Damals waren Computer auch noch sehr teuer. Ein Notebook kostete bis zu 6000,- DM, mit integriertem Drucker sogar bis zu ...“

Optionen
Ein Notebook kostete bis zu 6000,- DM

Bis zu? Ein ThinkPad T20 (aktuelle T-Serie kurz vor der Euro-Einführung) hat damals neu in gängiger Ausstattung rund 7000 DM gekostet. Und das hatte keinen Drucker drin..

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend andy11

„Microsoft gegen Lizengo“

Optionen

War auch irgendwie klar, das da MS irgendwann drauf reagieren muss. Das Thema ist ja auch durch viele Medien geschwappt. War für Lizenzgo ne Super PR. Der Deal mit Edeka hat aber dann das Fass zum überlaufen gebracht.
Im borncity Blog von Günther Born gibt es dazu eine mehrteilige Artikelserie.

Grüße ff

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
andy11

Nachtrag zu: „Microsoft gegen Lizengo“

Optionen
"Ahnung haben, nicht nur Meinung" Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken andy11

„GOOOONG zur ersten Runde: ...“

Optionen
(8888 Beiträge)

Hallo Andy,

nachträglich meinen Glückwunsch! Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Knoeppken

„Hallo Andy, nachträglich meinen Glückwunsch! Gruß knoeppken“

Optionen

Unter uns, das meiste war bestimmt Unfug,

aber trotzenden Danke. Andy

"Ahnung haben, nicht nur Meinung" Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken andy11

„Unter uns, das meiste war bestimmt Unfug, aber trotzenden Danke. Andy“

Optionen

Wer von uns schrieb nicht mal Unfug? Die Hauptsache ist doch, dass du schon viele Jahre bei Nickles aktiv bist, länger noch als ich und daher geht mein Dank an dich zurück.

Bis bald,
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 andy11

„GOOOONG zur ersten Runde: ...“

Optionen
Andy (8888 Beiträge)

Dafür gibt es bei Nickles aber kein Sektfrühstück...Zunge raus

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
andy11 hatterchen1

„Dafür gibt es bei Nickles aber kein Sektfrühstück... Gruß h1“

Optionen

Und einen deiner zahlreichen Taler? Nee?

Kooom, nur einen. Andy

"Ahnung haben, nicht nur Meinung" Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 andy11

„Und einen deiner zahlreichen Taler? Nee? Kooom, nur einen. Andy“

Optionen

Wenn Du mal in Olaf19 Nähe kommst, jaaaa.Lachend

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
andy11 hatterchen1

„Wenn Du mal in Olaf19 Nähe kommst, jaaaa. Gruß h1“

Optionen
Olaf19 Nähe

Nimm das nicht auf die leichte Schulter. Nix ist ausgeschlossen. Zunge raus A

"Ahnung haben, nicht nur Meinung" Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 andy11

„Nimm das nicht auf die leichte Schulter. Nix ist ausgeschlossen. A“

Optionen

Ne, natürlich nicht, aber Fliegenpilz mit Sterntaler? Oder Fliegenpilz bei Nacht?Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1

Nachtrag zu: „Ne, natürlich nicht, aber Fliegenpilz mit Sterntaler? Oder Fliegenpilz bei Nacht?“

Optionen

Wohw, es ist vollbracht, der Fliegen-Pilz hat einen Taler!!!

Darf ich Dich zukünftig "Fliegentaler" nennen?Lachend

Dein Avatar passt damit natürlich auch wunderbar in die "Nickles Hall of Fame"

Herzlichen Glühstrumpf!

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
andy11

Nachtrag zu: „Microsoft gegen Lizengo“

Optionen

Da geht die erste Partnerschaft in die Brüche:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Edeka-und-Lizengo-beenden-die-Kooperation-4563853.html

Da bekommt der erste bestimmt kalte Füße. Andy

"Ahnung haben, nicht nur Meinung" Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio andy11

„Da geht die erste Partnerschaft in die Brüche: ...“

Optionen

Hallo andy11+1 (mit Sterntaler)

Dass die Kunden zufrieden waren mit dem günstigen Preis für die Software, kann ich gut verstehen, wenn man betrachtet, wie viel Überschuss jedes Jahr bei MS anfällt.

Viel wichtiger wären klare Aussagen von MS zu den Fällen, woher kommen die Lizenzen und warum sind sie so "Preiswert".
Lizengo wird doch nicht in aller Öffendlichkeit die Schlüssel verkaufen, wenn das nicht ein wenig erlaubt wäre. Was da wirklich hintersteckt werden wir doch erst nach langem Gezeter erfahren, bis dahin werden die Kunden von MS und Lizengo weiter geschröpft und merken den Fehler erst, wenn nach einem Update nix mehr geht...

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 De_prodigo_Filio

„Hallo andy11 1 mit Sterntaler Dass die Kunden zufrieden waren mit dem günstigen Preis für die Software, kann ich gut ...“

Optionen
Viel wichtiger wären klare Aussagen von MS zu den Fällen, woher kommen die Lizenzen und warum sind sie so "Preiswert".

Es sind keine Lizenzen, es sind nur ProductKeys...

Egal, wie "preiswert" sie sind: Werden solche Schlüssel von irgendwelchen Dritten (wie z.B. Lizengo) verkauft, kann man nie wissen, wie oft sie den selben Schlüssel verkauft haben bzw. wie oft irgendwelche anderen Kunden, die den selben Schlüssel gekauft haben, ihn mehrfach verwenden.

Insofern ist es völlig egal, was die Schlüssel kosten. Auch für deutlich mehr Geld als Lizengo verlangt, hast Du keine Garantie, dass der Schlüssel nicht sofort oder demnächst von Microsoft gesperrt wird.

Wenn man sich auf der WebSite von Lizengo umschaut, wird man bei den preiswerten Angeboten von Windows 10 oder Office 2016 / 2019 einen Begriff vergeblich suchen: "Lizenz".

Lizengo behauptet gar nicht erst, dem Kunden eine Lizenz zu verkaufen und folglich ist das, was der Kunde kauft auch keine Lizenz. Es ist nur ein Schlüssel. Und der hat juristisch keinerlei Relevanz, wenn Microsoft sich querstellt und eine Aktivierung verweigert.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio mawe2

„Es sind keine Lizenzen, es sind nur ProductKeys... Egal, wie preiswert sie sind: Werden solche Schlüssel von ...“

Optionen

Hallo mawe2

Ausser dass ich statt Produkt Key oder Schlüssel leider Lizenz schrieb, was wolltest du mir mitteilen...?

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 De_prodigo_Filio

„Hallo mawe2 Ausser dass ich statt Produkt Key oder Schlüssel leider Lizenz schrieb, was wolltest du mir mitteilen...? Jürgen“

Optionen
was wolltest du mir mitteilen...?

Dass es bei diesen Angeboten nicht um Lizenzen geht sondern nur um Produktschlüssel.

Lizenzen kosten (auch gebraucht) immer noch mehr, als das, was Lizengo verlangt, Produktschlüssel sind jedoch woanders deutlich günstiger als bei bei Lizengo zu bekommen.

Microsoft muss da übrigens gar nichts erklären. Wenn, dann muss Lizengo erklären, wo die Schlüssel herkommen.

Falls sie wirklich Lizenzen verkaufen wollten, ist dies juristisch auch gar nicht anders möglich als mit einer vollständigen Dokumentation aller Voreigentümer der Lizenz inkl. der jeweiligen Erklärungen, dass die Software deinstalliert wurde usw. Da hat der Käufer der Gebrauchtlizenz jederzeit Gewissheit, wo die Lizenz herkommt.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio mawe2

„Dass es bei diesen Angeboten nicht um Lizenzen geht sondern nur um Produktschlüssel. Lizenzen kosten auch gebraucht immer ...“

Optionen

Hallo noch mal

Da hat der Käufer der Gebrauchtlizenz jederzeit Gewissheit, wo die Lizenz herkommt.

Gewissheit... im Internet, ist ja mal was ganz Neues
Aber ich verstehe schon, was du mir mitteilen möchtest, du hast auch keine Erklärung dafür, was da zwischen Edeke und Lizengo und MS läuft...

Na ja, wird sich schon aufklären.

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 De_prodigo_Filio

„Hallo noch mal Gewissheit... im Internet, ist ja mal was ganz Neues Aber ich verstehe schon, was du mir mitteilen ...“

Optionen
was da zwischen Edeke und Lizengo und MS läuft...

Wenn überhaupt, dann "lief" da was zwischen Edeka und Lizengo; MS war da ganz sicher nicht beteiligt...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 De_prodigo_Filio

„Hallo andy11 1 mit Sterntaler Dass die Kunden zufrieden waren mit dem günstigen Preis für die Software, kann ich gut ...“

Optionen

Ja den Taler hat mir hatty vermacht.

Ich hoffe er will ihn nicht so schnell wieder haben.

Der Begriff Dollar hat seinen Ursprung auch im Wort Taler.

Andy

"Ahnung haben, nicht nur Meinung" Harald Lesch
bei Antwort benachrichtigen