Windows 10 1.488 Themen, 16.998 Beiträge

Windows 10 Update Fehler

hatterchen1 / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Nun hat auch mein Windows 10 mal eine Macke.
Seit einer Woche versuchen meine Systeme (alles Klone) das neueste Kumulative Update zu laden, aber ohne Erfolg.

"2018-10 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1803 für x64-basierte Systeme (KB4462919) – Fehler 0x80070002"

Alle anderen Updates und Upgrades werden/wurden problemlos installiert.
Die Systeme sind mehrfach geprüft (mit MS-Tools) und fehlerfrei.

Bei dem ersten, automatischen Update Versuch, wurde Windows gegen die Wand gefahren.
Das passiert mittlerweile nicht mehr, der Download bricht schon kurz nach der Prüfung ab.

Weniger versierte User dürfte so etwas an den Rand einer unkontrollierten PC-Zerstörung treiben.

Gruß

h1

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Windows 10 Update Fehler“

Optionen
Weniger versierte User dürfte so etwas an den Rand einer unkontrollierten PC-Zerstörung treiben.

Manchen treibt es in seinem Wahn sogar in Richtung Apple... :-)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Manchen treibt es in seinem Wahn sogar in Richtung Apple... :-“

Optionen
Manchen treibt es in seinem Wahn sogar in Richtung Apple... :-)

Das wiederum würde ich als Kapitulation, oder den Austrieb des Teufels mit dem Belzebub betrachten.
Wer die relative Freiheit eines Windows mit der Gängelung durch Apple tauscht, muss wahrlich dem Wahn verfallen sein.
Dies ist keine Wertung der Hard- oder Software, lediglich der freien Verwendbarkeit.

bei Antwort benachrichtigen
presla hatterchen1

„Windows 10 Update Fehler“

Optionen

Ich bin mir fast sicher,das Du das auch probiert hast,aber falls nicht...

https://www.windows-faq.de/2018/10/10/download-update-kb4462919-fuer-windows-10-version-1803-build-17134-345/

Grüße aus NRW von Presla....... Wenn wir einmal nicht grausam sind, dann glauben wir gleich, wir seien gut. Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 presla

„Ich bin mir fast sicher,das Du das auch probiert hast,aber falls nicht... ...“

Optionen

Hallo,

frage mich mal, was ich noch nicht probiert habe...

Wenn ich dieses Vorschaltupdate (KB4456655) installieren will, kommt der Fehler "Das Update ist nicht für ihren PC geeignet)Cool.
Ich habe schon ganze Batch-Dateien durchlaufen lassen, die Dienste aus- und eingeschaltet, die Registry bearbeitet und alles von MS durchgecheckt was mit der ominösen Fehlermeldung zu tun hat, aber NIX.
Ach ja, ein komplettes Inplace-Update ging auch in die Hose...

Bevor mir jemand schreibt, ich solle neu installieren, ich mache das aus Spaß an der Lust...Lachend, ich will den Fehler finden!

bei Antwort benachrichtigen
presla hatterchen1

„Hallo, frage mich mal, was ich noch nicht probiert habe... Wenn ich dieses Vorschaltupdate KB4456655 installieren will, ...“

Optionen

Das kenne ich aus eigener Erfahrung;ich habe nie herausbekommen woran es liegt.

Spätere Versuche (Tage,Wochen..so genau weiß ich es nicht mehr) funktionierte es dann ohne Probleme.

Sieh es mal aus der sportlichen Seite:

der BVB spielt zur Zeit in der 1.Halbzeit miserabel,aber in der 2.Halbzeit klappt dann alles!

Zwinkernd

Grüße aus NRW von Presla....... Wenn wir einmal nicht grausam sind, dann glauben wir gleich, wir seien gut. Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
presla hatterchen1

„Hallo, frage mich mal, was ich noch nicht probiert habe... Wenn ich dieses Vorschaltupdate KB4456655 installieren will, ...“

Optionen

sooo,ich glaube mich erinnern zu können das es an einem verd... Treiber gelegen war!

Grüße aus NRW von Presla....... Wenn wir einmal nicht grausam sind, dann glauben wir gleich, wir seien gut. Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 presla

„sooo,ich glaube mich erinnern zu können das es an einem verd... Treiber gelegen war!“

Optionen

Langer Rede kurzer Sinn, ich bin ein Image zurückgegangen und da funktioniert auch wieder das Updaten, dank ATI.Cool
Werde noch meine Profile austauschen und auf das nächste Update (1809) warten.Zwinkernd

Seltsam, seltsam das...

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Langer Rede kurzer Sinn, ich bin ein Image zurückgegangen und da funktioniert auch wieder das Updaten, dank ATI. Werde ...“

Optionen
Seltsam, seltsam das...

Dich wundert tatsächlich noch irgendwas an Win 10?????

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Dich wundert tatsächlich noch irgendwas an Win 10?????“

Optionen

Wenn mich so etwas banales, wie ein Computer-BS, noch verwundern würde, würde ich keine Computer verwenden.
Und von allen, für mich als brauchbar in Frage kommenden Betriebssystemen, ist Windows 10 das universellste.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Wenn mich so etwas banales, wie ein Computer-BS, noch verwundern würde, würde ich keine Computer verwenden. Und von ...“

Optionen
für mich als brauchbar in Frage kommenden Betriebssystemen, ist Windows 10 das universellste.

Klar. - Ist ja auch das am stärksten verbreitete. - Aber in meinen Augen auch das, was den User am stärksten drangsaliert, überwacht, ausbeutet und verarscht.

Nur kommt man i.d.R. geschäftlich mit anderen BSsen nicht klar, vor allem dann nicht, wenn meine Grafiken, die ich eben geschäftlich nutze seit 30 Jahren schon immer über MS-System entstanden und CorelDraw unter Linux nicht - oder nur beschissen läuft. Diese  jahrzehnte umfassende Arbeit kann ich einfach nicht in den Wind schießen und mit 68 Jahren auf dem Buckel habe ich auch nicht mehr die Energie noch einmal komplett umzulernen.

Bin froh, wenn ich meinen Laden am laufen halten kann..... Und das ist - wie bei vielen kleinen Selbständigen - leider ein Muss.....

Ich hasse MS und komm doch nicht davon los. - Das nennt man im Allgemeinen "Haßliebe". Allerdings trifft Hass-"Liebe" in dem Wort nur bis Win7 zu. Und reine Liebe wars bei mir unter Win98 SE. Seit XP bröckelte die Schicht für Schicht ab.......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Klar. - Ist ja auch das am stärksten verbreitete. - Aber in meinen Augen auch das, was den User am stärksten ...“

Optionen
Hass-"Liebe"

Weder hasse noch liebe ich ein Betriebssystem, ich benutze sie nur.

Seit XP bröckelte die Schicht

Bei mir wurde die seit 3.1 immer dicker und fester.
Man sollte Windows 10 nicht für die neuere Updatepolitik von Microsoft verantwortlich machen. Das BS ist spitze, das Beste von Microsoft ever.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Weder hasse noch liebe ich ein Betriebssystem, ich benutze sie nur. Bei mir wurde die seit 3.1 immer dicker und fester. ...“

Optionen
Man sollte Windows 10 nicht für die neuere Updatepolitik von Microsoft verantwortlich machen.

Um auf deine Rethorik zurückzugreifen: Ein Betriebssystem ist nie verantwortlich. - Verantwortlich sind die Macher.

Und da Win 10 von vornherein so ausgerichtet wurde, dass halbjährlich eine neue Version erscheint (was für ein Wahnsinn - wieviel Millionen Seiten Code sind gleich nochmal betroffen???) mache ich MS dafür natürlich verantwortlich!

Und um Irrtümern vorzubeugen: Ich habe keinen Sex mit Win10; ich liebe es genausowenig wie jedes BS von MS zuvor. "Hass-Liebe" ware nur eine Metapher. -  Ich dachte, du hättest das begriffen, lol!

Und ja - Spitze fand ich es am Anfang auch noch. - Bis auf die Schnüffeleien, die man ja tatsächlich, wenn man nicht ganz doof ist mit etwas Aufwand größtenteil abstellen kann. Aber das steht hier auch gar nicht zur Debatte. Zur Debatte steht der Update-Wahn von MS, der den Usern immer wieder böse Überraschungen bietet.

Nicht jedem; klar, aber es gibt halt ganz viele Unwägbarkeiten bezgl. der verbauten Hardware. Heute trifft es den, morgen den und übermorgen vielleicht mich. MS hat Win10 definitiv zur Banansoftware gemacht. Der User darf es testen und wenn was nicht funzt, wird das irgendwann in Ordnung gebracht. Und das alle halbe Jahr!! Aua! Das deklassiert es eigentlich als BS für Produktivrechner, oder??????

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Um auf deine Rethorik zurückzugreifen: Ein Betriebssystem ist nie verantwortlich. - Verantwortlich sind die Macher. Und ...“

Optionen
MS hat Win10 definitiv zur Banansoftware gemacht. Der User darf es testen und wenn was nicht funzt, wird das irgendwann in Ordnung gebracht.

Und dieses "irgendwann" kann dann durchaus mal nach der offiziellen Freigabe sein. Auch wenn der Fehler lange vor der offiziellen Freigabe bereits bekannt war.

Die (Insider-)User haben doch getestet und haben gemeldet aber Microsoft war das völlig egal. Das ist doch der eigentliche Skandal bzgl. des aktuellen Upgrades.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Und dieses irgendwann kann dann durchaus mal nach der offiziellen Freigabe sein. Auch wenn der Fehler lange vor der ...“

Optionen
Die (Insider-)User haben doch getestet und haben gemeldet aber Microsoft war das völlig egal.

In der Tat. Das ist der eigentliche Skandal. Offensichtlich ist es für MS wichtiger, die Timeline einzuhalten, als den Usern ordentich gestrickte Funktionsupdates auf die Rechner zu schicken. Merkwürdige Geschäftspolitik.

Sowas kann sich eben nur ein Quasi-Monopolist erlauben. - Aber wir haben ja letztendlich auch selber Schuld, oder? Verlegen

.... Und ganz nebenbei: Warum tun sich das Insider-User eigentlich an? - Testen für MS kostenlos, ob die Updates OK sind - und dann wird noch nicht mal auf die "Ehrenamtlichen" gehört.... *kopfschüttel*

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 winnigorny1

„In der Tat. Das ist der eigentliche Skandal. Offensichtlich ist es für MS wichtiger, die Timeline einzuhalten, als den ...“

Optionen
den Usern ordentich gestrickte Funktionsupdates auf die Rechner zu schicken

Der Traum von Software ohne Fehler ist so alt wie die Programmierung selbst.

Hier ein schon recht alter Artikel zu dem Thema Der Traum von Software ohne Bugs (von 2005) aus spiegel/netzwelt  - ist noch unter diesem Link zu lesen.
Der letzte Satz ist zum Thema Windows

Zitat: "Bis zur Verifikation von so etwas wie Unix oder Windows ist es natürlich noch ein sehr weiter Weg."
Sicher ist es ärgerlich, einen Fehler im System serviert statt eine funktionierendes Update zu bekommen.
Dafür dürfen alle sehr laut und heftig meckern.

Ich bin wenigstens froh, dass es bei MS jahrelang kostenfrei  Updates gibt.

Gruß,
Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne0709

„Der Traum von Software ohne Fehler ist so alt wie die Programmierung selbst. Hier ein schon recht alter Artikel zu dem ...“

Optionen
Ich bin wenigstens froh, dass es bei MS jahrelang kostenfrei  Updates gibt.

Na ja - auch hier fragt sich, wielange das so bleibt. - Die Geschäftsbedingungen sind jederzeit von MS nach Belieben veränderbar.... Aber die verdienen wohl schon genug Kohle mit den BigData, die sie mit Win10 erheben......

Und wenn sie die Fehlermeldungen der Insider einfach ignorieren und ein fehlerbehaftetes Updat in the wild verteilen, dann ist das mindestens ein Skandal, um nicht zu sagen: Eine Sauerei. Punkt.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Anne0709

„Der Traum von Software ohne Fehler ist so alt wie die Programmierung selbst. Hier ein schon recht alter Artikel zu dem ...“

Optionen
Der Traum von Software ohne Fehler ist so alt wie die Programmierung selbst.

Man muss aber schon zwischen bekannten und unbekannten Fehlern unterscheiden!

Wäre das Problem vor dem Oktober-Update unbekannt gewesen, wäre es zwar ebenfalls ärgelich gewesen aber ich würde Microsoft deshalb keine Vorwürfe machen.

Es war aber vorher bekannt. Ein so gravierendes Problem zu ignorieren und dann eine gewisse Zahl von Benutzern ins offene Messer laufen zu lassen, ist schon eine ziemliche Frechheit.

Wobei man eben auch den Benutzern eine gewissen Mitschuld geben kann: Ein solches Upgrade installiert man eben erst, wenn es lange genug "abgehangen" ist.

Man kann nur hoffen, dass sich diese Erfahrung mit jedem weiteren Bock, den Microsoft in dieser Art und Weise schießt, weiter verbreitet!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen