Windows 10 1.527 Themen, 17.691 Beiträge

Warum können MAK Keys illegal verwendet werden?

Sovebämse / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen

Ich blick da immer noch nicht ganz durch mit den MAK Keys. Wenn z. B. eine Firma Office 2016 Pro Plus mit MAK lizenziert, stelle ich mir das so vor, dass die Firma Microsoft sagt, wir haben oder werden in Zukunft ca. 500 Rechner mit Office aktivieren müssen. Also erhalten sie einen MAK-Key, den sie auf jedem Rechner verwenden können. Nach der Anzahl (500) Aktivierungen funktioniert dieser nicht mehr. Nun schwirren ja solche Keys immer wieder im Netz rum. Wie kann das sein? Sobald die Anzahl Aktivierungen erreicht ist, würden in jener Firma, welche diese MAK "gekauft" hat, keine Aktivierungen mehr möglich sein. Somit weiss Microsoft, dass viele Aktivierungen wohl illegal erfolgten. Ist denn das so korrekt, wie ich das bisher beschrieben habe?

Nun kommt es vor, dass gewisse MAK-Keys plötzlich blockiert werden, es scheint zwar extrem selten zu sein, aber ich kenne selber einen Fall, wo nach einem Update die Aktivierung ungültig war und man wieder einen neuen Key verwenden musste. Das würde doch bedeuten, dass die Firma, welche rechtmässig diesen MAK-Key schon dutzendfach im Einsatz hat, ebenfalls für alle Rechner einen neuen Key braucht. Ist das richtig? Und warum ist es nicht viel einfacher für Microsoft einen Missbrauch zu verhindern, z. B. über die Konfiguration der entsprechenden Rechner? Also dass z. B. nur genau die PCs, welche in dieser Firma verwendet werden, mit dieser MAK eine Aktivierung durchführen können?

Besten Dank für die Aufklärung.

Gruss
Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne Sovebämse

„Warum können MAK Keys illegal verwendet werden?“

Optionen

Die Rechner innerhalb des Unternehmensnetzwerks benötigen regelmäßig gar keinen Key, da die Aktivierung über einen KMS-Key (auf dem Server) erfolgt.

Bei uns sind keine MAK-Keys in Verwendung, da es keine Rechner außerhalb des Netzwerks gibt.

Standardmäßig bekommen wir 500 MAK-Keys. Für jede Aktivierung (also auch nach einer Neuinstallation) würde der Zähler um 1 hochgesetzt. Sollte das Limit von 500 Aktivierungen erreicht sein, genügt anscheinend ein Anruf bei Microsoft, um das Limit zu erhöhen.

Diese Keys könnte ich als Admin z.B. via eBay verscherbeln. Blöd ist halt, dass ich keine Kontrolle mehr darüber habe, sobald auch nur ein einziger Käufer den Key kennt. Insbesondere wird das zum Problem, wenn der Key z.B. veröffentlicht wird.

Microsoft wird vermutlich stutzig, wenn plötzlich von überall auf der Welt tausende Rechner versuchen, denselben MAK-Key zu aktivieren.

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen