Windows 10 1.322 Themen, 15.032 Beiträge

Win 10 1703 Update Schriftgrösse etc. neu anpassen

logichib / 41 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen

Windows 10 Vers. 1703 Creator

Seit diesem Update ist die Schrift nicht mehr zu ändern. Bräuchte eine Lupe, um da noch alles Lesen zu können.

Hat jemand von Euch schon eine Lösungsmöglichkeit? Hatte 'WindowMetric' versucht. War nicht schlecht, wobei Browser und Explorer nicht darauf reagierten. Am nächsten Tag war alles wieder wie gehabt, extrem klein.... auch Thunderbird, kaum lesbar. Habe im Netz gesucht und nur Änderungen in der Registry gefunden, da trau ich mich aber nicht ran, da ich zu wenig davon verstehe.

Danke euch für Tipps!

logichib

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 logichib

„Win 10 1703 Update Schriftgrösse etc. neu anpassen“

Optionen
Seit diesem Update ist die Schrift nicht mehr zu ändern.

Welche Schrift ist nicht zu ändern?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
logichib mawe2

„Welche Schrift ist nicht zu ändern?“

Optionen

Hallo mawe2

Einfach alles. Z.B. im Explorer, im Desktop und Browser re Maustaste, die Menüs in den Programmen, die Tabs in den Browsern, Thunderbird, in sämtlichen Programmen. Einfach alles hat seit dem Update Schriftgrösse 7, nicht gerade der Hit zum Lesen.

Vorher konnte man die Standardschrift ändern, die Art, die Grösse, fett oder nicht. Man konnte die Rahmen in den Menüs ändern etc. einfach alles. Seit diesem 1703 Update geht das alles nicht mehr. Übrigens das Netz ist voll von Fragen betreffend Änderung der Schriftgrösse,

Ich hoffe, ich habs richtig beschrieben. Bin grad heim gekommen.

Danke

logichib

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 logichib

„Hallo mawe2 Einfach alles. Z.B. im Explorer, im Desktop und Browser re Maustaste, die Menüs in den Programmen, die Tabs in ...“

Optionen

OK, ich weiß, was Du meinst. Ich habe diese Einstellungen nie benutzt, obwohl sie schon sehr lange (wahrscheinlich seit Win 9.x) verfügbar waren. Hatte einfach keinen Bedarf dafür.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken logichib

„Win 10 1703 Update Schriftgrösse etc. neu anpassen“

Optionen

Hallo logichib,

unter dem neuesten Windows 10 kann man nur noch die benutzerdefinierte Skalierung vornehmen, ist aber Käse. Man kann Einträge in der Registry vornehmen, aber auch reg-Dateien sich erstellen, um die Schriftgrößen gezielt zu vergrößern, z. B. die Schrift für die Desktopicons, für alle Menüs oder Titelleisten. Letzteres machte ich, da braucht man dann nur einen Doppelklick drauf machen und die Schriften werden automatisch geändert.

Das alles findest du hier beschrieben:

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php?title=Nur_die_Textgr%C3%B6sse_%C3%A4ndern_nicht_mehr_vorhanden_Windows_10

Wenn du auf dieser Seite ganz nach unten scrollst, werden 2 Tools gezeigt, mit denen du ohne in der Registry herumfummeln zu müssen, auch die Schriftgrößen ändern kannst, ich denke die dürften etwas für dich sein. Diese Tools testete ich aber noch nicht.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
logichib Knoeppken

„Hallo logichib, unter dem neuesten Windows 10 kann man nur noch die benutzerdefinierte Skalierung vornehmen, ist aber ...“

Optionen

Hallo knoeppken

Danke dir, da war ich schon. Irgendwie hatte das nicht funktioniert, aber ich werde das nochmals versuchen. Hatte ja WindowMetrics genommen, da war aber beim nächsten Neustart alles wieder weg.

Ich probiers nochmals mit dem System-Font-Size-Changer.

Danke und Gruss

logichib

bei Antwort benachrichtigen
logichib

Nachtrag zu: „Hallo knoeppken Danke dir, da war ich schon. Irgendwie hatte das nicht funktioniert, aber ich werde das nochmals versuchen. ...“

Optionen

Hallo knoeppken

Das mit dem System-Font-Size-Changer hat diesmal vorzüglich geklappt. Musste es zweimal machen, da die Grösse beim ersten Mal noch nicht perfekt war.

Beim 2. Mal auf Grösse 10 bold hat geklappt. Im ganzen System ist die Schrift jetzt wieder lesbar, auch im Slimjet und FF und Thunderbird..... super.

Nochmals vielen Dank und einen schönen Abend

logichib

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken logichib

„Hallo knoeppken Das mit dem System-Font-Size-Changer hat diesmal vorzüglich geklappt. Musste es zweimal machen, da die ...“

Optionen

Prima, dir wünsche ich auch noch einen schönen Abend. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
logichib Knoeppken

„Prima, dir wünsche ich auch noch einen schönen Abend. Gruß knoeppken“

Optionen

Dankeschööön Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Knoeppken

„Hallo logichib, unter dem neuesten Windows 10 kann man nur noch die benutzerdefinierte Skalierung vornehmen, ist aber ...“

Optionen
unter dem neuesten Windows 10 kann man nur noch die benutzerdefinierte Skalierung vornehmen, ist aber Käse

Wieso ist das Käse?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
logichib mawe2

„Wieso ist das Käse? Gruß, mawe2“

Optionen

Guten Tag mawe2

Also da muss ich Knoeppken recht geben, ich finde das auch 'Käse' (wie übrigens viele andere auch), wenn die Systemschrift auf 7 gestellt ist und man die Änderung nicht mehr auf die übliche einfache Weise ändern kann. Wir sind nicht alle Spezialisten.

Oder macht dir diese kleine Schrift nichts aus? Nicht jeder hat einen 'Adlerblick', leider.... lach....

Trotzdem einen schönen sonnigen Tag für dich!

logichib 

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 logichib

„Guten Tag mawe2 Also da muss ich Knoeppken recht geben, ich finde das auch Käse wie übrigens viele andere auch , wenn die ...“

Optionen

Ich glaube, hier gibt es gleich eine ganze Menge von Missverständnissen.

Systemschrift auf 7

Die Größenangabe sagt ja zunächst mal nichts darüber aus, wie groß die betreffende Schrift am Bildschirm tatsächlich erscheint.

Das hängt ja immer von verschiedenen Faktoren wie Auflösung, Skalierung, Bildschirmgröße etc. ab.

Wie groß man die Schrift dann persönlich wahrnimmt, hängt auch noch vom Betrachtungsabstand ab.

Für mich sind alle Standardschriftgrößen bei allen Konstellationen, die ich benutze, deutlich erkennbar.

Aber wenn sie mir zu klein erscheinen, skaliere ich die Schriften (z.B. von 100 % auf 125 %) und dann ist es auf alle Fälle ausreichend. Und das geht auch mit Windows 10 V. 1703.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
logichib mawe2

„Ich glaube, hier gibt es gleich eine ganze Menge von Missverständnissen. Die Größenangabe sagt ja zunächst mal nichts ...“

Optionen

Hallo mawe2

Das hatte ich gemacht, Skalierung auf 125 %.... hat gar nichts gebracht. Und die Schriftgrösse habe ich kontrolliert mit der Schriftgrösse von meinem Textprogramm, das war auf 7 und die Menüschriften, überhaupt die ganzen Schriften waren auch auf 7. Bildlich miteinander verglichen.

Gruss

logichib

bei Antwort benachrichtigen
logichib mawe2

„Ich glaube, hier gibt es gleich eine ganze Menge von Missverständnissen. Die Größenangabe sagt ja zunächst mal nichts ...“

Optionen

..... ich meine 7 pt ....

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken mawe2

„Wieso ist das Käse? Gruß, mawe2“

Optionen

Weil man damit grob die Darstellung des gesamten Bildschirms vergrößert und deswegen es auch zu Darstellungsfehlern kommen kann, wie auch schon unter Windows 7.

Nicht selten gab ich telefonisch, aber auch hier im Forum den Tipp, testweise die Skalierung wieder auf 100% einzustellen und in den meisten Fällen half es. Also ist es meiner Meinung nach eine unnötige Fehlerquelle und somit Käse.

Warum also nicht einfach wieder die Option anbieten, wie vor der Version 1703 auch, um wenigstens einige Schriften manuell zu vergrößern? Der häufigste Standardwert von 9 px ist doch viel zu klein und das war auch schon unter XP so.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Knoeppken

„Weil man damit grob die Darstellung des gesamten Bildschirms vergrößert und deswegen es auch zu Darstellungsfehlern ...“

Optionen
Weil man damit grob die Darstellung des gesamten Bildschirms vergrößert und deswegen es auch zu Darstellungsfehlern kommen kann, wie auch schon unter Windows 7.

Ich benutze diese Skalierung nur selten. Aber Darstellungsfehler sind mir dabei noch nicht aufgefallen. Welche Fehler können denn dabei entstehen?

Standardwert von 9 px

Der Threadstarter spricht von einem Standardwert von 7.

Aber welche Maßeinheit ist das überhaupt? 7 pt? 7 px? Und wo sehe ich, ob es "9" oder "7" Einheiten sind?

Der häufigste Standardwert von 9 px ist doch viel zu klein und das war auch schon unter XP so.

Also mir waren bei keiner Windows-Version die Standardgrößen zu klein, um damit zu arbeiten. Aber wie ich oben schon schrieb hängt die tatsächliche Größe sowieso bvon weiteren Faktoren ab.

Wenn eine ungünstige Konstellation vorliegt (kleiner Bildschirm, hohe Auflösung, großer Betrachtungsabstand) kann es durchaus sinnvoll sein, zu skalieren.

Warum Microsoft solche individuellen Änderungen der Schrift nun nicht mehr anbietet, wäre mal interessant zu wissen. Ich könnte mir vorstellen, dass sie aus ihren Telemetriedaten ablesen können, dass nur sehr wenige Leute diese Einstellungen verwenden und dann wird das eben wegrationalisiert.

Solange es in der Registry noch die Möglichkeit der Beeinflussung gibt (und andere Anbieter dafür dann Oberflächen bereitstellen), ist doch alles OK.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken mawe2

„Ich benutze diese Skalierung nur selten. Aber Darstellungsfehler sind mir dabei noch nicht aufgefallen. Welche Fehler ...“

Optionen
Welche Fehler können denn dabei entstehen?

Wie du selbst schreibst, kann es an einer ungünstigen Konstellation liegen. Manchmal braucht auch nur der Grafiktreiber falsch sein, dann sah nach der Skalierung das Bild "matschig" aus, Desktopicons oder Fenster ließen sich nicht wie gewünscht anordnen, unter Windows 7 waren dann einige Gadgets verschwunden, aber auch dann, wenn der richtige Treiber installiert war und auch die native Auflösung des Monitors stimmte.

Aber welche Maßeinheit ist das überhaupt? 7 pt? 7 px? Und wo sehe ich, ob es "9" oder "7" Einheiten sind?

Das sind die angegebenen Größen, die man halt den Schriften früher zuteilen konnte. Die Schrift der Desktopicons ist standardmäßig auf 9 gestellt, die erhöhe ich schon seit Jahren auf 10. Das Menü vom Browser von 9 auf 11, nur als Beispiel.

Ich sitze ca. 1 Meter vom Monitor beim Tippen entfernt, oft sogar weiter weg, bei einer Auflösung von 1680 x 1050, da ist die Schrift für mich so einfach besser lesbar und angenehmer. Die anderen Darstellungen (Fensterrahmen, Leisten) sind für mich meistens OK.

Warum Microsoft solche individuellen Änderungen der Schrift nun nicht mehr anbietet, wäre mal interessant zu wissen.

Das würde mich auch mal interessieren, schon unter Win 7 ist die Einstellung für die Schriften versteckter als unter XP.

Ich könnte mir vorstellen, dass sie aus ihren Telemetriedaten ablesen können, dass nur sehr wenige Leute diese Einstellungen verwenden und dann wird das eben wegrationalisiert.

Viele wissen erst gar nicht, dass man derartige Einstellungen überhaupt vornehmen kann, die beugen sich lieber einen halben Meter nach vorne, wenn sie die Icons auf ihrem Desktop lesen oder neu beschriften möchten. Zwinkernd

Das Verstecken der Systemsteuerung, die Wegnahme der Schriftgrößeneinstellung oder der Wegfall der bisherigen Updateeinstellungen, sehen für mich eher so aus, als möchte MS eventuelle Fehlerquellen minimieren, andere nennen das vielleicht sogar Bevormundung.

Solange es in der Registry noch die Möglichkeit der Beeinflussung gibt (und andere Anbieter dafür dann Oberflächen bereitstellen), ist doch alles OK.

Da bin ich mir gar nicht so sicher, für uns vielleicht oder für Leute die sich ein bisschen mehr mit dem System befassen. Selbst hier im Forum haben einige User Bammel, wenn sie nur das Wort Registry lesen und das ist meinerseits nicht negativ gemeint und dafür habe ich auch Verständnis.

Jedenfalls nutze ich die Option für die Schriftgrößen schon viele Jahre und finde es schade, dass es diese so nicht mehr gibt. Immer Fremdtools für so Kleinigkeiten nutzen zu müssen, halte ich nicht für das gelbe vom Ei, ohne jetzt auf das Betriebssystem schimpfen zu wollen.

Ist natürlich meinerseits auch aus Gewohnheit und reine Geschmackssache.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
T.KL. mawe2

„Ich benutze diese Skalierung nur selten. Aber Darstellungsfehler sind mir dabei noch nicht aufgefallen. Welche Fehler ...“

Optionen
Ich benutze diese Skalierung nur selten. Aber Darstellungsfehler sind mir dabei noch nicht aufgefallen. Welche Fehler können denn dabei entstehen?

Hallo mawe2,

ich selbst nutze an meinem Rechner (Laptop) i.d.R. die größtmögliche Auflösung, allerdings mit einer Skalierung der Schrift (und Symbolveränderung) von 125% (jaja die Augen...).

Es gibt nur dummerweise schlecht programmierte Anwendungen, die damit nicht klarkommen. Ein Beispiel ist u.a. die beim Aldi-Webstick mitgelieferte Software: Durch die Größenveränderung überlagern sich dabei im Einstell-Dialog Eingabefelder und Push-Buttons. Erst bei Rücknahme der Skalierung auf 100% sieht es wieder normal aus.

Gruß T.KL.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327192 T.KL.

„Hallo mawe2, ich selbst nutze an meinem Rechner Laptop i.d.R. die größtmögliche Auflösung, allerdings mit einer ...“

Optionen

ich benötige auch eine Lesebrille, trotzdem ist das Mist. Wenn ich unsere ~ 150 Mitarbeitern so einen "kleinen" Blödsinn erklären soll.....

Warum kaufen wir uns diese teuren, hochauflösenden Bildschirme denn? Oder sind die US Leute wieder sehr weit hinterher, wie damals bei den 1,% cm dicken Musikcassetten Brüllend

mfg Wolf

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_327192

„ich benötige auch eine Lesebrille, trotzdem ist das Mist. Wenn ich unsere 150 Mitarbeitern so einen kleinen Blödsinn ...“

Optionen
Wenn ich unsere ~ 150 Mitarbeitern so einen "kleinen" Blödsinn erklären soll.....

Musste nicht erklären! Cool

Google mal nach dem "System Font Size Changer".

Das ist ne kleine smarte .exe, die du nicht mal installieren musst.Einfach in der Taskleiste plazieren, dann kannst du jederzeit drauf zugreifen.

Damit kannst du alles wieder wie vorher beeinflussen. Das kleine Proggy nutzt ganz einfach die Reg-Einträge, die MS nicht gelöscht, sondern nur deaktiviert hat und greift darauf zu.

Du kannst alles beeinflussen, Menues, Fenster, Schriften, Icons.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
tornado11 winnigorny1

„Musste nicht erklären! Google mal nach dem System Font Size Changer . Das ist ne kleine smarte .exe, die du nicht mal ...“

Optionen

Es gibt inzwischen vom gleichen Anbieter eine Weiterenwicklung

des "System Font Size Changer", den "Advanced System Font Changer".

Jetzt kann neben der Schriftgröße auch noch die Schriftart eingestellt

werden. Des Weiteren gibt es Einstellmöglichkeiten für die Abstände der

Desktopsymbole und den Scroll-Balken.

https://www.wintools.info/index.php/advanced-system-font-changer

Und hier nochmal auf deutsch in der Google-Übersetzung:

http://translate.google.com/translate?hl=de&sl=auto&tl=de&u=https%3A%2F%2Fwww.wintools.info%2Findex.php%2Fadvanced-system-font-changer

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tornado11

„Es gibt inzwischen vom gleichen Anbieter eine Weiterenwicklung des System Font Size Changer , den Advanced System Font ...“

Optionen

Danke für den Link!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 T.KL.

„Hallo mawe2, ich selbst nutze an meinem Rechner Laptop i.d.R. die größtmögliche Auflösung, allerdings mit einer ...“

Optionen
größtmögliche Auflösung,

Ich auch. Dank Downsampling habe ich ne Ausgabe am Monitor, die vollem UHD entspricht. Sehr geil beim Spielen. - Voraussetzung ist natürlich ne potente GrKA. Habe ich. GeForce 1080 TI, werksmässig overclocked mit 11 GB Video RAM.

Wenn das eingerichtet ist mit SDR-Faktor vier (UHD), sieht man auf nem 27Zöller zwar unheimlich viel freien Platz, kann aber kaum die Icons identifizieren, geschweige denn entziffern, wie die benannt sind....

Deshalb recherchierte ich im Netz und fand die smarte exe System Font Size Changer, mit der man sehr bequem alles, Fenster, Menues, Schriften und Icons einstellen kann. - Jetzt sieht alles wieder wie vorher unter Full HD aus. - Nur viiiiiiiieeeel schärfer und kontrastreicher und mit hoher DPI-Eistellung kann ich mit meiner Maus bei Grafik- und Photobearbeitung viel präziser arbeiten!!!

Lade dir das Ding mal runter; einfach und übersichtlich in der Bedienung......

Beschreibung von mir findest du im Antwortposting, das ich weiter unten an mbiker geschrieben habe.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Optimistikus winnigorny1

„Ich auch. Dank Downsampling habe ich ne Ausgabe am Monitor, die vollem UHD entspricht. Sehr geil beim Spielen. - ...“

Optionen

Erst mal vielen Dank für diesen Tipp. Ich schreibe folgendes in der Hoffnung, dass viellicht auch mal ein Microsoft-Mitarbeiter drüber stolpert. Vor 20 Jahren war Microsoft so unheimlich stolz auf seine Windows-Oberfläche und hob besonders hervor, dass man alles mögliche konfigurieren konnte. Das war nicht verkehrt und viele haben es genutzt. Seit Windows 7 ist dieses offenbar nur über die Registry oder externe Tools zu erreichen. Fragt überhaupt irgend jemand bei Microsoft die Nutzer? Ich bin der Meinung, dass man zwar sehr wohl sinnvolle neue Features  hinzufügen könnte (z.B. einen Exporer mit zwei Fenstern oder eine sofortige Reaktion wenn man einen Druckauftrag löscht) aber Features zu entfernen, die massenweise genutzt werden - das geht gar nicht. Nach einem Window-Update, welche der Rechner in der Nacht durchführte, hatte ich in den Listenfeldern diverser Programme plötzlich fette Schrift. Nun werde ich wohl entweder das Tool nutzen oder in der Regitry herumfummeln. Traurig. Ansonsten ist Windows 7 nach wie vor das meist eingesetzte Betriebssystem weltweit. Nur in reichen Ländern wie Deutschland, wo viele neue Rechner gekauft werden und diese mit Windows 10 zwangsverheiratet sind hat und weil sich Windows auf den Rechnern vieler ahnungsloser Nutzer (z.B. Rentner) sich selbs installiert hat ist Windows 10 mittlerweile  leicht vor Windows 7.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Optimistikus

„Erst mal vielen Dank für diesen Tipp. Ich schreibe folgendes in der Hoffnung, dass viellicht auch mal ein ...“

Optionen
Ansonsten ist Windows 7 nach wie vor das meist eingesetzte Betriebssystem weltweit. Nur in reichen Ländern wie Deutschland, wo viele neue Rechner gekauft werden und diese mit Windows 10

... Ich fürchte, das stimmt so nicht mehr. Und wo bleibt der Spaß an unseren Kisten, wenn wir nicht immer wieder mal dran rumfummeln müssten, um die "Macher" auszutricksen.

Das ging auch mit den ersten Windowssen schon so. - Nur viel einfacher, weil man fast alles editieren konnte. - Mein olles Win98SE hat z.B. nach 2 Minuten Editing mühelos und stabil 2GB rbeitsspeicher verwaltet, lol! Heut brauchts du, um 8 GB Arbeitsspeicher aus den Win7 32bit herauszupressen, schon kleine Progrämmchen, die das erldigen.

... Also sooooooooooooooooo anders war das auch schon mit menem (ab SP2) geliebten Win7 nicht!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Optimistikus winnigorny1

„... Ich fürchte, das stimmt so nicht mehr. Und wo bleibt der Spaß an unseren Kisten, wenn wir nicht immer wieder mal ...“

Optionen

Wie gesagt, für Deutschland stimmt es sicher, dass Windows 10 führt. Das aktuellste was ich über die weltweite Nutzung finden konnte sagt: 46% Win7, 29% Win10 (https://www.netmarketshare.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=10&qpcustomd=0) Ansonsten: Seit 1990 habe ich sehr gern an Computern und Betriebssystemen herumgebastelt. Irgendwann, besonders wenn man den ganzen Tag ohnehin vor der Kiste sitzt, verfliegt das und man geht davon aus, dass man funktionierende Rechner und Software bekommt. Microsoft hat mich außerdem zu oft in den Wahnsinn getrieben. Und mich Unmengen von Zeit gekostet. Aber wir entfernen uns vom Thema.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„... Ich fürchte, das stimmt so nicht mehr. Und wo bleibt der Spaß an unseren Kisten, wenn wir nicht immer wieder mal ...“

Optionen
... Also sooooooooooooooooo anders war das auch schon mit menem (ab SP2) geliebten Win7 nicht!

Für Windows 7 gibt es ein SP2?

Wo hast Du das her? Chip oder Computer-Bild??? ;-)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Für Windows 7 gibt es ein SP2? Wo hast Du das her? Chip oder Computer-Bild??? -“

Optionen

Sorry, Leutz - das war'n Tippfehler! Kommt schon mal vor, bei 10 Finger blind in der Zahlenreihe.... Meinte natürlich SP 1.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 winnigorny1

„... Ich fürchte, das stimmt so nicht mehr. Und wo bleibt der Spaß an unseren Kisten, wenn wir nicht immer wieder mal ...“

Optionen

"Convenience Rollup Package" und SP2 als Bezeichnung ist da schon ne Lachnummer...

https://www.pcwelt.de/news/Microsoft-spendiert-Windows-7-ein-Service-Pack-2-9981958.html

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alpha13

„Convenience Rollup Package und SP2 als Bezeichnung ist da schon ne Lachnummer... ...“

Optionen

Sorry, Leutz - das war'n Tippfehler! Kommt schon mal vor, bei 10 Finger blind in der Zahlenreihe.... Meinte natürlich SP 1.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Optimistikus

„Erst mal vielen Dank für diesen Tipp. Ich schreibe folgendes in der Hoffnung, dass viellicht auch mal ein ...“

Optionen
Nach einem Window-Update, welche der Rechner in der Nacht durchführte, hatte ich in den Listenfeldern diverser Programme plötzlich fette Schrift.

Was war denn das für ein Windows-Update, das diesen Effekt hervorgerufen hat?

Und bist Du Dir sicher, dass dieses Phänomen keine andere Ursache hatte?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Optimistikus mawe2

„Was war denn das für ein Windows-Update, das diesen Effekt hervorgerufen hat? Und bist Du Dir sicher, dass dieses ...“

Optionen

In der Nacht vom 22. zum 23. wurde mein Rechner einfach neu gestartet, obwohl eine größere Archtekturvisualisierung  berechnet wurde. Zum Glück war es nur ein Test, aber was wäre, wenn am nächsten Tag die Deadline für das Projekt gewesen wäre. Nach dem Anmelden wurde angezeigt, dass Windows ein Update durchgeführt hat. Jedenfalls lief hier schon mal die Aero Oberfläche nicht mehr und auch nach 2 Stunden herumsuchen konnte ich keine Lösung finden. In der folgenden Nacht hatte ich den Rechner im Energiesparbetrieb und trotzdem lief der Rechner am nächste morgen wieder und zeigte einen Anmeldebildschirm. Wieder wurde nach Anmeldung angezeigt, dass ein Update stattgefunden hätte. Diemal funktionierte die Aero Oberfläche wieder aber in den Listenfeldern verschiedener Programme wurde die Schrift nun fett dargestellt, jedoch nicht in den Menüzeilen. Z.B. der Verzeichnisbaum unter XnView oder bei Dateidialogfenstern. Wieder suchte ich einige Zeit bis ich herausfand, dass auch schon unter Windows 7 nicht so einfach mir nichts dir nichts eine bestimmter Texttyp (Menüs, Listen, Fenstertitel etc.) separat konfiguriert werden kann. Wo kämen wir denn da hin wenn hier jeder macht was er will. Jedoch war seltsamerweise auch dieses Phänomen nach einem Wiederauwachen aus dem Energiesparmodus verschwunden. Laut den Angaben in der Systemsteuerung handelt es sich um die Updates KB2952664 und KB4048975 am 22.11. und KB4055038 am 23.11. Wie gesagt, inzwischen läuft wieder alles.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Optimistikus

„In der Nacht vom 22. zum 23. wurde mein Rechner einfach neu gestartet, obwohl eine größere Archtekturvisualisierung ...“

Optionen
In der Nacht vom 22. zum 23. wurde mein Rechner einfach neu gestartet, obwohl eine größere Archtekturvisualisierung  berechnet wurde.

Du solltest in solchen Fällen das Windows natürlich entsprechend konfigurieren, damit diese Probleme erst gar nicht entstehen.

Bei Windows 7 hat man ja noch vielfältige Möglichkeiten, Updates zu verhindern.

Bei Windows 10 ist es etwas komplizierter. Aber möglich ist es immer noch.

In Zweifelsfall wird die Übermittlung von Updates eben einfach per Schalter komplett abgeschaltet, dann hat man mind. einen Monat Ruhe. Das sollte dann auch bei aufwändigeren Berechnungen reichen.

Ich betreibe Rechner für wichtige Aktionen generell offline. Dann kann man ganz autonom damit arbeiten und niemand (weder Microsoft noch irgendwelche Malware-Heinis) funken einem dazwischen.

Wieder suchte ich einige Zeit bis ich herausfand, dass auch schon unter Windows 7 nicht so einfach mir nichts dir nichts eine bestimmter Texttyp (Menüs, Listen, Fenstertitel etc.) separat konfiguriert werden kann. Wo kämen wir denn da hin wenn hier jeder macht was er will.

Die meisten Leute haben diese Einstellungen nie gebraucht. I.d.R. verschlimmbessert man die Darstellung nur, wenn man für einzelne Elemente die Schriftgrößen individuell verändert.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Optimistikus mawe2

„Du solltest in solchen Fällen das Windows natürlich entsprechend konfigurieren, damit diese Probleme erst gar nicht ...“

Optionen

Zum ersten hast Du vollkommen recht. Normalerweise ist aus Sicherheitsgründen mein Arbeitsrechner überhaupt nicht am Internet da ich noch einen extra Internetrechner physikalisch getrennt daneben zu stehen habe. Seit ich selbstständig bin halte ich das so. Der Internetrechner ist selbstverständlich bzgl. der Windowsupdates so konfiguriert. Da ich auch die Daten zwischen diesen Rechnern nur über einen USB-Stick austausche besteht also höchst selten die Notwendigkeit, den Arbeitsrechner mit dem Internet zu verbinden. Ich wünschte, jeder würde das so halten, schließlich kann jeder bei Neukauf eines Rechners den alten ausschließlich für das Internet verwenden. Nun war ich aber für die Testphase eines neuen Programms aus Lizenzgründen gezwungen, eine ständige Internetverbindung zu meinem Arbeitsrechner aufzubauen und einfach zu faul, den Rechner entsprechend zu konfigurieren. Dass aber Windows-Update der Meinung ist trotz einer aktiven Anwendung, die bei mir in der Regel den Prozessor auch zu 100% auslastet, den Rechner neu starten zu müssen, gehört in die Kategorie der unverzeihlichen Fehler. Apropos Verschlimmbeserung der Darstellung: wer den ganzen Tag vor dem Monitor sitzt sollte in der Lage sein, für jedes einzelne Bidschirmelement Größe und Aussehen zu bestimmen. Ob er das verschlimmbessert oder nicht liegt ja dann im Ermessen des einzelnen Nutzers. Ich habe mich jedenfalls von Anfang an über sehr viele Unzulänglichkeiten der Oberfläche aufgeregt und ich kann auch heute noch herzhaft fluchen, wenn sich z.B.irgendwelche Dialogfenster des Betriebssystems in ihrer Größe nicht verändern lassen, aber der Text in diesen Dialogfenstern abgeschnitten ist, weil er nicht hineinpasst. Da muß man dan den Cursor in diese Zeile setzen und mit der Pfeiltaste o.ä. ans Ende scrollen um lesen zu können, was da noch steht. Du weist sicher selbst wie viele Beispiele es gibt, wo Windows Konventionen verletzt, die Microsoft von den Programmieren von Anwendungsoftware verlangt. Im übrigen bin ich immer wieder erstaunt, mit wie vielen Unzulänglichkeiten des Betriebssystems die Nutzer vollkommen kritiklos umgehen. Ich bin eher immer auf der Seite derer, die der Meinung sind, ein 25 Jahre altes Betriebssystem sollte sich evolutionär so weiterentwickelt haben, dass die Wünsche aller Nutzer Berücksichtigung gefunden haben. Leider empfinde ich vieles, was bei der Weiterentwicklung von Windows passiert als unzulässige Gängelung des Nutzers.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Optimistikus

„Zum ersten hast Du vollkommen recht. Normalerweise ist aus Sicherheitsgründen mein Arbeitsrechner überhaupt nicht am ...“

Optionen
Du weist sicher selbst wie viele Beispiele es gibt, wo Windows Konventionen verletzt, die Microsoft von den Programmieren von Anwendungsoftware verlangt.

Ehrlich gesagt: Nein.

Kannst Du mal ein paar Beispiele bringen, was Du damit meinst?

ein 25 Jahre altes Betriebssystem sollte sich evolutionär so weiterentwickelt haben, dass die Wünsche aller Nutzer Berücksichtigung gefunden haben

Es ist eine alte Binsenweisheit, dass es ein Ding der Unmöglichkeit ist, es jedem recht zu machen.

An der aktuellen Entwicklung von Windows gibt es sicher einiges zu kritisieren. Aber große Probleme, die die Produktivität massiv einschränken, habe ich bisher mit keiner Windows-Version gehabt.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Optimistikus mawe2

„Ehrlich gesagt: Nein. Kannst Du mal ein paar Beispiele bringen, was Du damit meinst? Es ist eine alte Binsenweisheit, dass ...“

Optionen

Zur Ausführlichkeit habe ich jetzt echt keine Zeit, ich kann es nur anreißen. Nehmen wir zum Beispiel den Windows internen Editor. In jedem anderen Programm, welches Texte verarbeitet und sogar im internen Texteditor meines CAD-Programmes bedeutet Strg+Enf, dass das nächste Wort bzw. bis zum nächstfolgenden Leerzeichen hinter dem Cursor gelöscht wird. Nicht so beim Windows Editor, da wird alles bis zum Zeilenende gelöscht. Oder nehmen wir die Systemsteuerung. In den Listen aller Programme die ich so kenne ist die Sortierung spaltenweise, d.h. die alphabetische Reihenfolge beginnt innerhalb einer Spalte nach unten verlaufend, nächste Spalte setzt dort fort wo vorherige Spalte aufhörte. Nicht so in der klassischen Ansicht der Systemsteuerung. Dort ist zeilenweise alphabetisch sortiert obwohl auch spaltenweise angeordnet. Jetzt werden sich einige fragen: "Was hat der Mann?" "Recht hat er!" (Zitat Jochen Malmheimer). Denn wer immer Spalten von oben nach unten liest hat bei zeilenweiser Sortierung einfach Schwierigkeiten einen Eintrag zu finden. Es liegt mir hier vollkommen fern, Windows 7 komplett zu kritisieren, denn dieses ist das beste Betriebssystem, welches Microsoft je hervorgebracht hat. Aber das heißt ja nicht, dass es nicht noch besser gehen würde. Es geht auch nicht darum, es jedem recht zu machen. Es ist nur vollkommen sinnfrei in jeder neuen Betriebssystemversion alle mögliche Menüs, Zuordnungen von Programmteilen etc neu anzuordnen, Buttons zu ändern und damit dem Nutzer immer wieder eine neue Einarbeitungsphase aufzuzwingen. Gesamtwirtschaftlich fließen Millionen von Arbeitsstunden genau in diese Prozesse, dass Nutzer liebgewordenen Features plötzlich nicht mehr an den erwarteten Stellen finden, anfangen zu suchen, das Internet oder die Hilfe befragen müssen, wo nun wieder dieses oder jenes zu finden ist.  Als ich noch angestellt arbeitete war ich dann immer derjenige, der bei solcherlei Problemen Hilfestellung leisten mußte. Eine ehemalige Kollegin von mir arbeitet immer noch mit einem Rechner, auf dem Windows 2000 mit einer CAD-Software aus dem Jahre 2000 läuft - warum? Weil sie sich nicht umgewöhnen will. Aber diese Änderitis betrifft ja nicht nur Windows, sonder z.B. auch Android. Manchmal habe ich den Eindruck, die entsprechenden Mitarbeiter müssen ihre Daseinsbereichtigung in den Softwareunternehmen mit solchen ständigen Umstrukturierungen beweisen. Das betrifft allerdings auch die gesamte Wirtschaft, wo laufende Umstrukturierungen offenbar zum "Volkssport" geworden sind (siehe Siemens oder Thyssen). Nun aber genug.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Optimistikus

„Zur Ausführlichkeit habe ich jetzt echt keine Zeit, ich kann es nur anreißen. Nehmen wir zum Beispiel den Windows ...“

Optionen
Nehmen wir zum Beispiel den Windows internen Editor.

Das ist auch kein ernstzunehmendes Programm. Ein Überbleibsel aus uralter Zeit, über das man nicht weiter reden muss. Wer wirklich häufig einen Texteditor braucht, nimmt sowieso was anderes.

In den Listen aller Programme die ich so kenne ist die Sortierung spaltenweise, d.h. die alphabetische Reihenfolge beginnt innerhalb einer Spalte nach unten verlaufend, nächste Spalte setzt dort fort wo vorherige Spalte aufhörte.

Nicht unbedingt. Es gibt keinen Standard, in welche Richtung solche Sortierungen verlaufen müssen. Vor allem aber ist es bzgl. der Systemsteuerung auch völlig unwichtig! Wer es mag, legt sich einen Ordner mit Verknüpfungen zu den Systemsteuerungselementen an. Und der kann dann auch von oben nach unten alle Elemente von A bis Z auflisten... (BTW: Die Systemsteuerung wird gerade abgeschafft, das Problem hat sich erübrigt.)

Es geht auch nicht darum, es jedem recht zu machen.

Du hattest den Wunsch, dass die Wünsche aller Nutzer Berücksichtigung finden sollten. Bei einigen Milliarden Nutzern ein anspruchsvolles Unterfangen! :-)

Aber diese Änderitis betrifft ja nicht nur Windows, sonder z.B. auch Android.

Android ist für produktives Arbeiten ohnehin keine Option.

Das betrifft allerdings auch die gesamte Wirtschaft, wo laufende Umstrukturierungen offenbar zum "Volkssport" geworden sind

Ja, das stört mich auch. Vor allem dann, wenn die Unstrukturierung nur um ihrer selbst Willen gemacht wird und anschließend keinerlei Verbesserung erkennbar ist. Da wird viel Geld verschwendet.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Optimistikus mawe2

„Das ist auch kein ernstzunehmendes Programm. Ein Überbleibsel aus uralter Zeit, über das man nicht weiter reden muss. ...“

Optionen

Faszinierende Argumentation! Ich bleibe optimistisch.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Optimistikus

„Zur Ausführlichkeit habe ich jetzt echt keine Zeit, ich kann es nur anreißen. Nehmen wir zum Beispiel den Windows ...“

Optionen
aufende Umstrukturierungen offenbar zum "Volkssport" geworden sind

Recht hast du. - Dieses optische Umbauen ist tatsächlich fürn Arsch. - Habe ich schon immer so gesehen.

Auf der anderen Seite: In deinem Wohnzimmer siehste ja auch ganz gern ab und an ne neue Tapete.... Zwinkernd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327192 Optimistikus

„Erst mal vielen Dank für diesen Tipp. Ich schreibe folgendes in der Hoffnung, dass viellicht auch mal ein ...“

Optionen

von 7 auf 10 als autom. Update wurde mein gesamter Laptop "platt" gemacht, 10 rauf. Hatte den Mist über Nacht laufen lassen (das erste Mal nach 25 Jahren als Firmenadmin und Ausbilder) Nie wieder, alle meine Programme außer Office waren gelöscht!!!

Microsoft Blog "das ist aber ärgerlich" : Frechheit von MS

Dieses Tool funktioniert bei mir nicht; trotz erneutes Neuaufsetzen hab ich in meiner Maus immer noch grundsätzlich zu 50% Doppelklick statt Einfach.

Auf Grund meines alters, habe ich aber keinen Bock noch auf Apple umzusatteln.

bei Antwort benachrichtigen
King-Heinz gelöscht_327192

„von 7 auf 10 als autom. Update wurde mein gesamter Laptop platt gemacht, 10 rauf. Hatte den Mist über Nacht laufen lassen ...“

Optionen
hab ich in meiner Maus immer noch grundsätzlich zu 50% Doppelklick

Hast du es schon einmal mit einer anderen Maus probiert? Die Dinger gehen nämlich auch mal kaputt, ab und zu sogar dann, wenn man gar nicht damit rechnet.

Ich bin nun wirklich kein besonderer Freund von MS (fahre seit mehr als 10 Jahren Linux), aber immer und bei jeder Gelegenheit MS die Schuld zu geben, wenn irgendwas nicht funktioniert, das finde ich auch nicht korrekt. An deiner Stelle würde ich da mal eine andere/neue Maus anstöpseln und schauen, ob es nicht daran liegt und nicht von vornherein über MS bzw. Win10 schimpfen.

„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: ‚Das ist technisch unmöglich!’“ (Sir Peter Ustinov)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 gelöscht_327192

„von 7 auf 10 als autom. Update wurde mein gesamter Laptop platt gemacht, 10 rauf. Hatte den Mist über Nacht laufen lassen ...“

Optionen
von 7 auf 10 als autom. Update wurde mein gesamter Laptop "platt" gemacht, 10 rauf. Hatte den Mist über Nacht laufen lassen

Wenn Du selber "den Mist hast laufen lassen", kannst Du doch nicht behaupten, es wäre ein automatisches Update gewesen!

Und als Admin bzw. Ausbilder solltest Du wissen, was du tust!

Nie wieder, alle meine Programme außer Office waren gelöscht!!!

Das ist völlig absurd. Da lief schon vorher vieles schief, wenn ein Windows-Update alle (!!) Programme löscht.

Dieses Tool funktioniert bei mir nicht

Welches Tool?

Auf Grund meines alters, habe ich aber keinen Bock noch auf Apple umzusatteln.

Das würde an dem Gesamtproblem auch nichts ändern...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen