Windows 10 1.763 Themen, 20.975 Beiträge

Kein Start mehr möglich

stabi / 24 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, ich habe ein seltsames problem mein computer ist in letzter zeit mehrmals einfach ausgegangen nun startet er nicht mehr und zeigt seltsame sachen an. Alle boot cd bleiben nach einer gewissen zeit hängen und funktionieren nicht.

Festplatte, ram, habe ich schon getauscht-kein erfolg.

Dieses boot bild ist zu sehen, danach geht nix mehr.

Ist es evt die grafikkarte oder das board?

Bitte dringend um hilfe-vielen dank.

bei Antwort benachrichtigen
Proldi stabi

„Kein Start mehr möglich“

Optionen

Mal so ins blaue getippt:

Wie alt ist die BIOS-Batterie?

Wie sieht der Lüfter auf dem Prozzi und die darunter liegenden Lamellen des Kühlkörpers aus?

Das Problem hatte ich ähnlich vor einigen Tagen. Die Batterie hatte nur noch 2,6 Volt und die Lamellen des Kühlkörpers waren nach einem Jahr wieder total zu.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Proldi

„Mal so ins blaue getippt: Wie alt ist die BIOS-Batterie? Wie sieht der Lüfter auf dem Prozzi und die darunter liegenden ...“

Optionen

+++ zu viel Kühlpaste verwurtschelt???

.. die zwischen den pins gekommen ist. Da musst du schon eine sehr gute Lupe nehmen, um Kurzschlüsse zu finden!

+++  RAM mit Staub zu geblasen???

+++ BIOS-reset sollte auf jeden Fall durch geführt werden.

 

bei Antwort benachrichtigen
Proldi gelöscht_103956

„zu viel Kühlpaste verwurtschelt??? .. die zwischen den pins gekommen ist. Da musst du schon eine sehr gute Lupe nehmen, ...“

Optionen

@besterpapa

Du meinst mich sicher nicht! Zwinkernd

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 Proldi

„@besterpapa Du meinst mich sicher nicht!“

Optionen
Du meinst mich sicher nicht!

Nein, den threadersteller natürlich!

Mit der Paste hatte ich die selben Effekte.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 stabi

„Kein Start mehr möglich“

Optionen

https://www.biosflash.com/bios-cmos-reset.htm

macht man da und wenn das nicht hilft tauscht man das Netzteil und guckt.

bei Antwort benachrichtigen
stabi Alpha13

„https://www.biosflash.com/bios-cmos-reset.htm macht man da und wenn das nicht hilft tauscht man das Netzteil und guckt.“

Optionen

Hallo, bios reset hab ich gemacht kein erfolg netzteil getauscht ebenfalls kein erfolg.

Eben folgendes getestet, alle festplatten stromlos bootlinux mint genau wie gestern auch man kann für einige sekunden den bootvorgang sehen danach graues bild mit weiß blinkenden cursur.

Gestern noch versucht boot von usb stick, man kann die ersten bilder vom windows install sehen danach schwarzer bildschirm mit weiß blinkenden cursur :-(

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso stabi

„Hallo, bios reset hab ich gemacht kein erfolg netzteil getauscht ebenfalls kein erfolg. Eben folgendes getestet, alle ...“

Optionen

Wenn Du die Festplatte abklemmst, fährt der PC dann hoch?

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
stabi fakiauso

„Wenn Du die Festplatte abklemmst, fährt der PC dann hoch?“

Optionen

Wenn alle festplatte abgeklemmt sind kommt folgende meldung.

loading operating system... disk boot failure, insert system disk an press enter.

Das ist ja normal da kein bootlaufwerk angeschlossen.

In das bios komm ich, und die knopfzelle ist nun auch neu.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso stabi

„Wenn alle festplatte abgeklemmt sind kommt folgende meldung. loading operating system... disk boot failure, insert system ...“

Optionen
Wenn alle festplatte abgeklemmt sind kommt folgende meldung. loading operating system... disk boot failure, insert system disk an press enter.


Ja klar, den Stick mit Linux musst Du latürnich schon anstecken;-)

Mir ging es ja darum, dass eine kaputte Platte (nach der es hier m.E. u.a. aussieht) den Boot-Prozess blockiert. Geht das Erkennen der Platten in die Hose, dann kann es auch manchmal sehr lange dauern, bis Linux abbricht und durchstartet. Daher der Ansatz gleich mal ohne Platten zu testen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
stabi fakiauso

„Ja klar, den Stick mit Linux musst Du latürnich schon anstecken - Mir ging es ja darum, dass eine kaputte Platte nach der ...“

Optionen

Danke ich werde das mal testen. Allerdings habe ich ja weiter oben schon geschrieben das ich die festplatte schon versuchsweise gegen eine neue ssd getestet habe-kein erfolg.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso stabi

„Danke ich werde das mal testen. Allerdings habe ich ja weiter oben schon geschrieben das ich die festplatte schon ...“

Optionen
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 fakiauso

„Falls die Grafik zckt, dann mit nomodeset ...“

Optionen

auf der Grafik sind i.d.R. auch Lüfter... zum säubern.

bei Antwort benachrichtigen
stabi gelöscht_103956

„auf der Grafik sind i.d.R. auch Lüfter... zum säubern.“

Optionen

Hallo, der computer ist im topzustand kein staub usw lüfter alle sauber.

Neuer versuch mit linix mint per usb gleiches problem, man kann das startbild von linux sehen danach schwarzer bildschirm mit weiß blinkenden cursur.

Ich glaube das es wohl doch das board ist :-( oder die grka.

Der rechner bootet weder von dvd noch von usb komplett, jedoch kann man immer die boot medien sehen kurz danach nur noch ein blinkender cursur.

Habe auch das versucht: Falls die Grafik zckt, dann mit nomodeset booten:

http://www.sysadminslife.com/linux/quicktipp-schwarzer-bildschirm-black-screen-nach-linux-mint-ubuntu-installation/

bleibt auch hängen siehe bild

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 stabi

„Hallo, der computer ist im topzustand kein staub usw lüfter alle sauber. Neuer versuch mit linix mint per usb gleiches ...“

Optionen

Mechanisch würd ich die graka, Rams und die CPU auf festen Sitz prüfen und wie gesagt, gucken ob Kühlpaste da ist, wo sie nicht hingehört.

Dann wäre die ordinären Ursachen erledigt.

Was jetzt genau kaputt ist. lässt nur durch nach einander  austauschen und testen rauskriegen.

Das kann auch ein kaputtes oder unterdimensioniertes  Netzteil sein, meist nachdem eine "power.-Graka" eingebaut worden ist.

btw im Netzteil sind auch Lüfter.  Vielleicht liegt da der Fehler.

Bei solchen Problemen werden die Teile bei mir mit dem Kompressor durchgeblasen.

Starker Raucher???  Dann werden die Teile mit der Zeit mit einen fetten igitt-Film überzogen....

Rein theoretisch lässt sich beim Hochfahren gesicherten Modus der Übeltäter eingrenzen.

Bei dir hilft selbst das nicht mal. Guck mal wie weit linux kommt. Da kenn ich mich allerdings njet so mit aus. Vielleicht können die anderen dazu was sagen.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_325804 stabi

„Hallo, der computer ist im topzustand kein staub usw lüfter alle sauber. Neuer versuch mit linix mint per usb gleiches ...“

Optionen

Moin,

schau mal nach, ob der passive Kühlkörper auf dem Northbridgechip noch plan aufliegt.

Hatte schon öfters das Problem, daß sich auf Grund der Hitze eine der Halteösen für den Spannbügel ausgelötet hatte, der Kühlkörper damit nicht mehr aufliegt und der Chip somit überhitzt.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso stabi

„Hallo, der computer ist im topzustand kein staub usw lüfter alle sauber. Neuer versuch mit linix mint per usb gleiches ...“

Optionen

Die Grafikkarte als Ursache findest Du halt nur durch Tauschen heraus. Wenigstens mal Aus- und Einstecken ginge noch und sollte das Hängenbleiben an der Stelle wie im Screenshot stattfinden, dann scheint es sich hier um den LAN-Port zu handeln.
TCP/UDP/NET sind Netzprotokolle.

Windows kann ja ggf. noch abgesichert und dann im Debug-Modus starten, dann sollte man eigentlich auch sehen, woran es hängen bleibt:

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Abgesicherten_Modus_in_Windows_10_starten

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
stabi fakiauso

„Wenn Du die Festplatte abklemmst, fährt der PC dann hoch?“

Optionen

Die Festplatten sind deaktiviert, hatte auch noch zusätzlich das DVD Laufwerk deaktiviert - Fehler bleibt. 

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 stabi

„Hallo, bios reset hab ich gemacht kein erfolg netzteil getauscht ebenfalls kein erfolg. Eben folgendes getestet, alle ...“

Optionen

Jeweils nur ein RAM-Modul stecken und gucken.

Mainboard?

Das neueste Bios flashen ist da auch noch ne Option.

bei Antwort benachrichtigen
RW1 stabi

„Kein Start mehr möglich“

Optionen

Da sich der Defekt bereits über längere Zeit angekündigt hat, wäre meine erste Vermutig dass es sich um ein Bauteil auf dem Board handelt. Nach all dem was Du probiert und die Kollegen schon geschrieben haben, ist der Defekt wohl nur durch Tausch der einzelnen Teile nachvollziehbar. Ob sich das für eine Privatperson jedoch lohnt musst Du selbst entscheiden. Falls Du einen bastel-und experimentierfreudigen Kollegen mit ähnlichem PC hast, könntest du dort zumindest mal die Graka und die RAM Riegel testen. Da Du auch nirgens geschrieben hast was das für ein Prozessor bzw. Board ist kann ich auch nicht nachvollziehen ob sich ein Neukauf des Boards lohnen würde.

bei Antwort benachrichtigen
stabi RW1

„Da sich der Defekt bereits über längere Zeit angekündigt hat, wäre meine erste Vermutig dass es sich um ein Bauteil auf ...“

Optionen

Das mit den ram testen habe ich schon gemacht, also jeweils nur ein modul.

Das board ist ein gigabyte p55 usb 3 (war wohl recht teuer damals) der prozessor ist ein i5.

Alles schaut super aus,kein staub kein aufgeblasener kondensator usw.

Nun habe ich bis auf die grka fast alles getauscht-eine andere bekomme ich nächste woche.

bei Antwort benachrichtigen
RW1 stabi

„Das mit den ram testen habe ich schon gemacht, also jeweils nur ein modul. Das board ist ein gigabyte p55 usb 3 war wohl ...“

Optionen

Na ja, das Teil hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Wurde wohl so um 2010 - 2012 verkauft. Hab mir mal die Internetseite dazu angeschaut. Ich hoffe nur du hast nicht das F10 BIOS Update benutzt, was da an oberster Stelle steht. Das war nämlich eine Beta Version, die wohl nie den Status Final ereicht hat. Falls doch, nochmal mit der F9 Variante drüber flaschen.

Bdw: Hast Du schon mal alles komplett ausgebaut und ausserhalb des Gehäuses getestet?

Weil es ab und zu mal vorkommt dass ein Kontakt auf der Unterseite des Boards irgend wie einen Schluß mit dem Gehäuse bekommen kann. Gerade durch den längeren Betrieb kann eine Stelle die mit Schutzlack überzogen war, langsam durchgeschäuert werden. Auch wenn es nur Microströme sind, könnte es zu Problemen kommen.

Und natürlich: Bevor du etwas einbaust, erst mal einen BIOS Reset durchführen. Ich baue dazu immer zuerst die BIOS Batterie aus, warte wenigstens eine Stunde (besser länger) dann einen Jumper auf die 2 Pfosten bei CLR_CMOS stecken (19)

und eine Weile warten. Falls du keinen Jumper hast, geht auch etwas anderes was den Strom leiten kann. Im schlimmsten Fall einfach etwas Alufolie um die 2 Pfosten wickeln. Nun etwas abwarten, Kaffee oder Tee kochen oder Kaltgetränk aus dem Kühlschrank holen. Den Jumper bzw die Alufolie wieder entfernen, Batterie wieder einbauen und danach nur die Graka einbauen und ein RAM auf Steckplatz DDR3_1 stecken. Das ist die 2. Bank vom Prozessor aus gesehen.

jetzt das Netzteil dran und im F_Panel Feld die Pins 6+8 kurz brücken. 

ACHTUNG! Auch wenn es nur max. 12V sind, mit denen Du in Berührung kommen kannst: Sei vorsichtig. Auch ein kleiner Kurzschluß an falscher Stelle und das Board ist endgültig im Mainboardhimmel! Vor allem hier im F_Panel Feld ist hohe Präzision gefordert.

Nun sollten die Lüfter des Prozessors und ggf. der Graka laufen. Ein angeschlossenser Moni sollte das BIOS zeigen.

Dann weiter mit einer BS Installation. Aus dem Handbuch geht nicht genau hervor ob es Windows bzw. Linux in 64 Bit vollständig unterstützt. Versuch es deshalb erst mal mit der 32Bit version. Mit Linux Mint hab ich übrigens sehh gute Erfahrungen mit störrischen Rechnern gemacht.

Viel Glück.

Gruß Ralf.

bei Antwort benachrichtigen
stabi RW1

„Na ja, das Teil hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Wurde wohl so um 2010 - 2012 verkauft. Hab mir mal die ...“

Optionen

Danke euch allen sehr.

@ rw1 , wenn ich die neue grka habe werde ich es nach deiner anleitung nochmal testen-danke nochmals.

bei Antwort benachrichtigen
stabi

Nachtrag zu: „Danke euch allen sehr. @ rw1 , wenn ich die neue grka habe werde ich es nach deiner anleitung nochmal testen-danke nochmals.“

Optionen

Hallo, das problem wurde gelöst-es war die grka nun ist alles ok.

Seltsam ist nur das man beim booten die grafik der boot dvds ohne fehler sehen konnte und danach ging nix mehr.

Evt. ein thermisches problem.

Danke nochmal an alle!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso stabi

„Hallo, das problem wurde gelöst-es war die grka nun ist alles ok. Seltsam ist nur das man beim booten die grafik der boot ...“

Optionen
Seltsam ist nur das man beim booten die grafik der boot dvds ohne fehler sehen konnte und danach ging nix mehr.


Dürfte daran liegen, dass da die VESA-Modi laufen und erst bei anderen Auflösungen/Frequenzen steigt die Karte dann aus.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen