Windows 10 2.033 Themen, 25.353 Beiträge

Immer wieder neues,ist es ein Sorgenkind W10?

gelöscht_266722 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Man liest sich kaputt,hoffentlich hat der Spuk bald ein Ende.Hier wieder was zu lesen.Die Vor und Nachteile von W10,nur tiefblickender.Überrascht

https://www.turn-on.de/news/windows-10-microsoft-zwingt-nutzer-zu-automatischen-updates-29860

Gruß an alle

                     rk49

Wer es nicht lesen möchte,schaut einfach drüberweg!

bei Antwort benachrichtigen
Xdata gelöscht_266722

„Immer wieder neues,ist es ein Sorgenkind W10?“

Optionen

Das ist schon deshalb bedenklich, weil der Updatemechanismus
saumäßig Programmiert ist!

Das unzuverlässigste(!) und trägeste* je.
Schon allein wenn Windows nur kurz aus war, also wenige Updates holt, ist es nicht soo effektiv.
Ganz zu schweigen wenn es erstmal ein halbes Jahr oder > raus ist.

*Ein Windows 10 System wird als Präsentationsrechner
-- nicht mehr brauchbar sein ..
.. Wehe Windows fängt, wenn der vorführende LapTop für die Präsentation gestartet wird,
mit seinen Updates an ..!

Das Studium ist beendet bevor Windows fertig istCool .. zumindest sind die Hörer nach ein paar Stunden EingeschlafenUnschuldig.

Kaufmännisch daneben ist das, wie fast immer, bei Microsoft.
Wo es doch mit der Idee auch Xp billig upzudaten ein Erfolg hätte werden können.

Nee die werden jetzt Xp  behalten, bis Win  10 voll Upgedatet ist, ist selbst da der letzte und langsamste Hacker eingedrungenZwinkernd.

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Xdata

„Das ist schon deshalb bedenklich, weil der ...“

Optionen

Ist doch egal, nimmste die Pro-Version.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Xdata giana0212

„Ist doch egal, nimmste die Pro-Version.“

Optionen

GenauLächelnd.

Nachtrag:

Ein BS aktuell zu halten ist fundamental.
Wichtiger als Personal Firewalls oder Virenscanner.

Aber dann effektiv, also schnell und vor allem fehlerfrei!
Und keine Altlasten und nicht in RATEN, sondern
in einem Guß!

Ein neu aufgesetztes  Windows 8.1 ist da schon eine Katastrophe.

Erst, riesige UpdateOrgie, meist mis Zwischenstufen ..
Und dann doch noch mal ein 500MB Block, der wenigstens nicht in Raten.

Aber warum nicht sofort NUR und ALLE wichtigen Updates?
Das schafft der marode Algorithmus nicht.

Wer nicht nachhakt und nur automatich macht, also nicht (wiederholt)
"nach updates suchen"
startet, hat tagelang ein
nicht aktuelles Windows!

P.S

Auch Updatepacks machen noch kein aktuelles Windows.
"nach updates suchen"
holt auch dann noch Unmengen nach.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Xdata

„Genau. Nachtrag: Ein BS aktuell zu halten ist fundamental. ...“

Optionen

Du bist echt unser einmaliger und alleiniger Meister des Editierens. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Knoeppken

„Du bist echt unser einmaliger und alleiniger Meister des ...“

Optionen

Ganz besonders bei aufgeregten ThemenZwinkernd .. und die Nickles user sind ja soo schnell Zunge raus.

Dann kommt die Nachricht:
Auf das Posting wurde bereits geantwortet .. dabei wollten die Finger noch was neues schreiben ..

Beim "Threadtyp" um den es ja vor Kurzem mal ging bin ich wohl "der Mitteilsame"

"bereits" ohne i geschrieben, aber bei der einen Editierung bleibtes jetzt.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Xdata

„Ganz besonders bei aufgeregten Themen .. und die Nickles user sind ...“

Optionen

Ist doch kein Problem, nur muss ich statt Seufzen nach mehrmaligen Editierungen, innerhalb weniger Minuten, dann mal was schreiben, verschafft Luft und ist spaßig. Zwinkernd

Frohes Tippen noch, für mich ist ab jetzt Nachtruhe angesagt und bis bald.
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Xdata

„Genau. Nachtrag: Ein BS aktuell zu halten ist fundamental. ...“

Optionen

Ein bisschen Aufregen ist ok. Aber unnötig. Ich bin da ganz entspannt. Ich installiere Windows, stelle automatischen Download der Updates ein, aber von Hand das Update starten. Jetzt suche ich solange immer wieder nach Updates, bis das Teil aktuell ist. Vorher mache ich damit sowieso nichts Produktives. Also ist auch nichts unsicher. Das dauert bei Win7 nur zwei Tage. Mann, könnte ich mich aufregen. Was für eIN SCHEISS SYSTEM HABEN DIE SICH DA AUSGEDACHT. MANN, ICH KÖNNTE AUSRASTEN!!!!!!!!!

Nur nicht aufregen, die haben das alles im Griff und wohl durchdacht. Die sind für mich da, denn ich bin ja deren Kunde.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
marinierter Xdata

„Genau. Nachtrag: Ein BS aktuell zu halten ist fundamental. ...“

Optionen
Erst, riesige UpdateOrgie, meist mis Zwischenstufen .. Und dann doch noch mal ein 500MB Block, der wenigstens nicht in Raten.

Da spinnt selbst die Anzeige dabei. Ne halbe Stunde zeigt er an 0 % heruntergeladen und dann ein Sprung direkt auf bspw. 90 %. Ich erwarte ja hier keine 1 % Abstufung, aber dass er aller 5 % oder 10 % mal die Anzeige aktualisiert, wäre schön.

Teilweise sucht er ewig nach Updates, um dann mit einem Fehler abzubrechen. Versucht man es dann erneut, klappt alles. Oder man muss den SoftwareDistribution-Pfad leeren... alles schon da gewesen.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Xdata

„Genau. Nachtrag: Ein BS aktuell zu halten ist fundamental. ...“

Optionen
Auch Updatepacks machen noch kein aktuelles Windows. "nach updates suchen" holt auch dann noch Unmengen nach.

Naja: "Unmengen" ist übertrieben. Ein paar Updates, die später als das Update-Pack veröffentlicht wurden, kommen noch danach und natürlich die Updates für andere MS-Produkte (z.B. MS Office), die im Windows-Update-Pack nicht enthalten sind.

Aber i.d.R. ist das mit den Update-Packs schon sehr bequem, effizient und auch sicher!

Ich sehe das mit dem Update-Zwang bei Windows 10 Home ganz entspannt:

Die Home-Version ist für Privatnutzer gedacht, die keine Profis sind, wenig Ahnung von den Zusammenhängen haben und einfach nur ein System haben wollen, das sicher funktioniert! Für diese Zielgruppe ist es gut, wenn sie sich so wenig wie möglich mit der Update-Thematik beschäftigen müssen.

Jeder, der etwas mehr Ambitionen hat und der die Thematik inhaltlich durchdacht hat, ist über dieses Laien-Stadium längst hinaus. Diese Nutzer kaufen sowieso ein Windows Professional, weil sie die Beschränkungen der Home-Version sowieso nicht haben wollen.

Und diese Profis können weiterhin das Update-Verhalten selbst beeinflussen.

Man muss sich also vorher nur überlegen, was man will. (Das war aber früher auch schon so!)

Wer die Home-Version kauft, muss sich nicht wundern, dass er als Laie behandelt wird! Und Profis kaufen diese Version besser nicht!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Xdata mawe2

„Naja: Unmengen ist übertrieben. Ein paar Updates, die später ...“

Optionen

mDanke zu Deinen beruhigenden Worten Lächelnd, hab mich inzwischen auch wieder beruhigt.

Immerhin gibt es ja dann bald auch Updatepacks
und die etwas teuren Versionen.

Mit den Home Versionen wird man wohl durchaus als Laie betrachtet,
die Starter sogar als Unterklasse UserWeinendZwinkernd.

bei Antwort benachrichtigen