Rundfunkbeitrag Widerstand 203 Themen, 4.142 Beiträge

De_prodigo_Filio habus21

„ARD und ZDF verraten ihren Programmauftrag...“

Optionen

Hallo

Dieser Artikel aus dem Tagesspiegel von gestern dürfte Mike gefallen.

Nicht nur Michael, auch mir. Auch wenn Herr Herles hier wieder ein Wenig auf sich aufmerksam machen möchte, so sind doch seine Aussagen meist richtig. Auch ich bin der Meinung, dass ein grosser Teil der Sendungen wegfallen könnte und vieles nichts mit der Grundversorgung zu tun hat, doch daran werden wir noch lange zu diskutieren haben :-((

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
habus21 De_prodigo_Filio

„Hallo Nicht nur Michael, auch mir. Auch wenn Herr Herles hier wieder ein Wenig auf sich aufmerksam machen möchte, so sind ...“

Optionen

Auch auf die Gefahr hin, mich hier unbeliebt zu machen, aber ich schaue fast ausschließlich die ÖR. Die privaten sind mir einfach zu primitiv, Unterschichtenfernsehen, wie Harald Schmidt mal bemerkte. Einzige Ausnahen sind Formel 1 und gelegentlich Alarm für Cobra bei RTL.

Sport gehört bei mir absolut nicht zur Grundversorgung...Unentschlossen

Gruß Habus

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles habus21

„ARD und ZDF verraten ihren Programmauftrag...“

Optionen

Danke, cooler Link! :-)

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 Michael Nickles

„Danke, cooler Link! :-“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
christian t gelöscht_322130

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen

Gerade was interessantes gefunden

Wir müssen berichten wie Merkel es vorgibt

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne christian t

„Gerade was interessantes gefunden Wir müssen berichten wie Merkel es vorgibt“

Optionen
The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Max Payne

„https://www.freitag.de/autoren/jaugstein/das-diktat-der-quote Der gute Mensch scheint nicht mehr so ganz zu wissen, was er ...“

Optionen

Der Fuzzi will seine Bücher verkaufen und weiß wie man als Medienprofi das wohlfeil macht!

Und zudem stößt Ihm mehr als bitter auf, dass er spätestens nach in Rente gehen bei den ÖRs fast vollständig nicht nur in Sachen Kultur abgemeldet ist...

https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Herles#Publikationen

Der will übrigens die ÖR über Steuern finanzieren = Staatsfunk und "seine" alte Kultur zurück!!!

Den im "Kampf" gegen die "GEZ" anzuführen ist schon janz starker Tobak!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso christian t

„Gerade was interessantes gefunden Wir müssen berichten wie Merkel es vorgibt“

Optionen

Diese Sau wurde doch auch schon so oft durch´s Medien-Dorf getrieben, wird aber durch ständiges Wiederholen auf den einschlägigen Portalen und Kanälen, wie es der verlinkte ist, auch nicht wahrer.

Aber man kann´s ja wiedermal versuchen - gell...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
habus21

Nachtrag zu: „ARD und ZDF verraten ihren Programmauftrag...“

Optionen
http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp habus21

„ARD und ZDF verraten ihren Programmauftrag...“

Optionen

Mir gefällt vor allem, wie er das Privatfernsehen charakterisiert. "Ohne rot zu werden, können ARD und ZDF auf ihr unbestreitbar höheres Niveau verweisen." Genau das wird hier ja immer bestritten.

Die Öffentlichen sollen auf Quote verzichten. Klar und dann zahlt der Steuerzahler ein Fernsehen, das keiner mehr nutzt. Wie lange wird man ein solches Fernsehen steuerlich finanzieren? Wann kommt der nächste Führer und macht sich die Fernsehsender zu eigen? * In der Staatsoper funktioniere Kultur und Bildung ja super. Aha und davon steht in jedem Dorf eine und das Publikum setzt sich vor allem aus Bauern, Hilfsarbeitern, Bild-Zeitungs- und RTL-Konsumenten zusammen.

So schnell der Atomausstieg funktionierte, könne es auch ARD und ZDF gehen. Also dass der Atomausstieg funktioniert, muss erst noch bewiesen werden. Deutschland ist nach wie vor einer der größten Techniklieferanten für Atomkraftwerke. Der Atomausstieg ist ein Merkelprojekt gegen den drohenden Machtverlust der CDU-/CSU nach der Atomkatastrophe in Fukushima. CDU und CSU hätten nach Fukushima in die Wüste geschickt werden müssen, denn sie waren die übelsten Protagonisten, Verharmloser und Schönredner der Atomenergie.

Was den Bildungsauftrag der Öffentlichen angeht: Wer glaubt, dass Fernsehen Bildungsträger wie Schule und Universität ersetzen kann, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Die Quote zeigt nur, wie ungebildet die große Masse der Bevölkerung ist und wie seit Jahrzehnten unsere Bildungseinrichtungen versagen, weil sie selbst vor allem nur eines tun, Menschen ausbilden, damit sie in der Wirtschaft funktionieren. Individuelles Denken wird selbst an Universitäten nur stiefmütterlich behandelt, statt dessen rücken immer mehr Unternehmensinteressen in den Vordergrund.

*Großdeutscher Rundfunk: https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fdeutscher_Rundfunk

Ende
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso The Wasp

„Mir gefällt vor allem, wie er das Privatfernsehen charakterisiert. Ohne rot zu werden, können ARD und ZDF auf ihr ...“

Optionen
Wann kommt der nächste Führer und macht sich die Fernsehsender zu eigen?


Hat das die AfD nicht sogar in ihrem Entwurf zum Parteiprogramm stehen?

https://correctiv.org/media/public/a6/8e/a68ed5e4-32a8-4184-8ade-5c19c37ff524/2016_02_23-grundsatzprogrammentwurf.pdf

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunk-und Fernsehanstaltenwerden privatisiert. Sie finanzieren sich von 2018 an selbst. Der Beitragsservice wird ersatzlos abgeschafft. Die staatliche Informationsversorgung wird durch einen steuerfinanzierten Rundfunk mit zwei Rundfunksendern und zwei Fernsehsendern geleistet.


Privatisiert=abgeschafft und Ersatz der GEZ durch Steuern bei zwei Sendern, die dann natürlich völlig frei, unbeeinflusst und unvoreingenommen berichten dürfen. Passiert so etwas nicht gerade auch in Polen, Ungarn und der Türkei, wo immer mehr Einfluss der herrschenden Partei auf Judikative und Legislative genommen wird im Interesse einer angestrebten Alleinherrschaft? da ist das Gleichschalten und mundtot machen kritischer Medien Pflicht und das geht bei 2 Sendern logo einfacher als bei vielen.

Ich meine ja, Steuern bezahlt in diesem Lande auch nur ein bestimmter Teil der Bevölkerung angemessen. Während sich diejenigen, welche es sich leisten können, mit Rechenmodellen sogar legal um die Beiträge drücken. Derzeit bezahlt diese Klientel immerhin noch genauso viel wie jeder Bürger für die GEZ, sollte Obiges Tatsache werden, sind sie u.a. aus der Nummer auch noch fein raus.

Aber die Granden dieser Partei faseln ja auch schon wieder von einer Schicksalsgemeinschaft und beschwören das völkische Element, nur für´s Volk haben die leider leider auch nix übrig. Da ist´s bis zu einem neuen Führer - gendergerecht zu einer neuen Führer*in - dann nicht mehr weit - hüstelhüstel.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher fakiauso

„Hat das die AfD nicht sogar in ihrem Entwurf zum Parteiprogramm ...“

Optionen
Da ist´s bis zu einem neuen Führer - gendergerecht zu einer neuen Führer*in - dann nicht mehr weit - hüstelhüstel.

Das ist billige Polemik.

Gegen eine Privatisierung des ÖR kann man nicht das Geringste einwenden- außer - man arbeitet dort. Dann muß m,an im Falle einer Privatisierung mit drastischen Einbußen rechnen, wenn mans "nicht bringt".

Und wenn je 2 Radiio- und Fernsehsender von Steuermitteln finanziert werden, dann müssen die auch nicht unbedingt unabhängig vom Staat (=Steuerzahler) sein.

Nur: Dann ist das für jeden eindeutig und ersichtlich.

Die Privatsender können ja weiterhin ihre vom "Staatsfernsehen" abweichenden Meinungen veröffentlichen.

Wo Du da jetzt "Heil Führer 2.0" rausliest, entzieht sich meinem Verständnis.

Oder schließt Du das daraus, daß dieser Vorschlag von der AfD kommt?

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Systemcrasher

„Das ist billige Polemik. Gegen eine Privatisierung des ÖR kann man nicht das Geringste einwenden- außer - man arbeitet ...“

Optionen
Gegen eine Privatisierung des ÖR kann man nicht das Geringste einwenden


Doch - dann ist er nämlich nicht mehr öffentlich-rechtlich, sondern privat! Und wer da bestimmt, was gesendet/berichtet/geschrieben wird, dürfte ja wohl klar sein. Beisst sich andererseits schon wieder mit der Aussage, dass dann die Sender steuerfinanziert durch den Staat sein sollen. Es sei denn, das soll die nächste Nummer werden, bei der private Taschen mit öffentlichen Geldern gefüllt werden sollen.

Und wenn je 2 Radiio- und Fernsehsender von Steuermitteln finanziert werden, dann müssen die auch nicht unbedingt unabhängig vom Staat (=Steuerzahler) sein.


Schrubte ich das nicht, dass dadurch eine freie Berichterstattung/Meinungsäusserung solcher Medien faktisch nur noch auf dem Papier bestünde und sich logo 2 Sender viel besser kontrollieren lassen als die jetzige Medienlandschaft?

Die Privatsender können ja weiterhin ihre vom "Staatsfernsehen" abweichenden Meinungen veröffentlichen.


Nennen wir es doch lieber Meinungsmache wie die Zeitung mit den 4 grossen Buchstaben.

Wo Du da jetzt "Heil Führer 2.0" rausliest, entzieht sich meinem Verständnis.


Ja der fehlt zum Glück noch, auch wenn manch eine/r sich schon berufen fühlt in dieser Partei;-)

Den zugegeben polemischen und syntaktischen Sprung zum Gleichschalten von Medien, der - neben einigen anderen Kleinigkeiten mit diversen Parallelen zum Entstehen des NS-Regimes - in schamhaft verbrämter Absicht in diesem Parteiprogramm versteckt ist, hast Du nicht gecheckt - oder?

Ups  - und ich erlaubte mir, die AfD zu kritisieren, dieses braune Parteizäpfchen am Arsche des Neoliberalismus...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
xtom fakiauso

„Doch - dann ist er nämlich nicht mehr öffentlich-rechtlich, sondern privat! Und wer da bestimmt, was ...“

Optionen

braunes Parteizäpfchen am Arsche des Neoliberalismus

wie geil das es auf den punkt bringt, chapeau!

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 Systemcrasher

„Das ist billige Polemik. Gegen eine Privatisierung des ÖR kann man nicht das Geringste einwenden- außer - man arbeitet ...“

Optionen
Privatisierung des ÖR kann man nicht das Geringste einwenden

Nanu - da hast Due Dich wohl vertan.

Aber fakiauso hat schon ausführlich zu Privatisierung der ÖR geantwortet.
Doch lasst sie einfach weitermachen mit der Privatisierung des öffentlichen Lebens und der Gemeingüter - jetzt sind da auch mal grade die Bundesautobahnen dran. Schon davon gehört? 

  gemeingut.org   Der Name sagt, worum es geht - und was diese bundesweite Initiative macht. 

Hier ist ein Computerforum - und deshalb EOD.

Anne

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Systemcrasher

„Das ist billige Polemik. Gegen eine Privatisierung des ÖR kann man nicht das Geringste einwenden- außer - man arbeitet ...“

Optionen
Gegen eine Privatisierung des ÖR kann man nicht das Geringste einwenden

wenn man doof ist...

Ende
bei Antwort benachrichtigen