Viren, Spyware, Datenschutz 11.157 Themen, 93.147 Beiträge

Zwei Anrufe von "Microsoft"

jofri62 / 25 Antworten / Baumansicht Nickles

Heute wollte ein Mitarbeiter von CoolMicrosoftCool die Sicherheit vom PC prüfen. Bei den telefonischen Vorbereitungen habe mich sehr dumm angestellt! Den Download konnte ich  erst nicht starten und dann "no Power, Energie is working". In den nächsten Tagen will der Abzocker wieder anrufen.

Hoffentlich ruft der wieder an! Wenn Win auf die heute bestellte SSD installiert wurde starte ich den Download.

Wechseln die bei jedem Anruf ihre Telefonnummer?

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
fbe jofri62

„Zwei Anrufe von "Microsoft"“

Optionen
Wenn Win auf die heute bestellte SSD installiert wurde starte ich den Download.

Das lass lieber bleiben, du bist mit 99.9 prozentiger Sicherheit einem Betrüger aufgesessen.

MS ruft niemals einen  User an! Hoffentlich hast du dem keinen Zugang zu deinem PC gegeben.

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 fbe

„Das lass lieber bleiben, du bist mit 99.9 prozentiger Sicherheit einem Betrüger aufgesessen. MS ruft niemals einen User ...“

Optionen

Du hast mal wieder nichts verstanden! Lies noch mal ganz in Ruhe durch, was @jofri62 geschrieben hat, vielleicht macht es dann bei dir "Klick".

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
jofri62

Nachtrag zu: „Zwei Anrufe von "Microsoft"“

Optionen

Update:

habe gerade den Fall einem Beamten für Computerkriminalität geschildert.

Der meint ich eventuell Ärger bekomme, weil ich den Abzocker zu einer Straftat verleite.

LCoolL

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 jofri62

„Update: habe gerade den Fall einem Beamten für Computerkriminalität geschildert. Der meint ich eventuell Ärger bekomme, ...“

Optionen

Den brauchst du mMn nicht erst zu einer Straftat verleiten, der will die sowieso aus eigenem Antrieb begehen.

Manchmal verstehe ich die Welt nicht mehr.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
fbe Raecher_der_Erwerbslosen1

„Den brauchst du mMn nicht erst zu einer Straftat verleiten, der will die sowieso aus eigenem Antrieb begehen. Manchmal ...“

Optionen
Manchmal verstehe ich die Welt nicht mehr.

Diesmal hast du nichts verstandenZwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 fbe

„Diesmal hast du nichts verstanden“

Optionen

Das muss man ja wohl auch nicht verstehen, wenn jemandem unterstellt wird, dass er potentielle Straftäter zu einer Straftat verleitet, und dann womöglich Ärger bekommt. Das ist doch widersinnig.

Früher nannte man das "Einen Köder legen" oder "Eine Falle stellen", in welche derjenige dann hineintappte und man konnte ihn dann schnappen. Wenn man so etwas heutzutage macht, was früher eigentlich ganz normal war, dann wird man deswegen auch noch bestraft. So nach dem Motto "Täterschutz geht vor Opferschutz"! Ist das denn noch normal?

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
fbe Raecher_der_Erwerbslosen1

„Das muss man ja wohl auch nicht verstehen, wenn jemandem unterstellt wird, dass er potentielle Straftäter zu einer ...“

Optionen
...wenn jemandem unterstellt wird, dass er potentielle Straftäter zu einer Straftat verleitet

Du solltest mein Posting noch einmal langsam lesen, da steht nichts von Unterstellung.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Das muss man ja wohl auch nicht verstehen, wenn jemandem unterstellt wird, dass er potentielle Straftäter zu einer ...“

Optionen

Und was ist, wenn ich das Angebot, "meinen Rechner von einem Fachmann auf seine Sicherheitslücken untersuchen zu lassen", annehmen will, weil ich von den eigentlichen Intentionen des Anrufers gar keine Ahnung habe?

Dann werde ich als echtes Betrugsopfer auch noch mit einem Strafverfahren überzogen?

Wohl kaum...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 mawe2

„Und was ist, wenn ich das Angebot, meinen Rechner von einem Fachmann auf seine Sicherheitslücken untersuchen zu lassen , ...“

Optionen
Und was ist, wenn ich das Angebot,

Es geht nicht um dich! Es geht darum, dass der TE so etwas machen wollte (also dem Anrufer eine Falle stellen) und der (der TE) hätte ganz genau gewusst, was er machen wollte und dass der Anruf, den er da bekommen hat, von einem Betrüger kam!

Wenn man natürlich so ahnungslos ist, wie du und auch @fbe es anscheinend sind, obwohl ihr schon seit 20 Jahren hier bei Nickles "unterwegs" seid, dann ist euch nicht zu helfen.

Wenn man von solchen Anrufen noch nie was gehört hat, dann fällt man natürlich drauf rein, wenn man Pech hat. Wenn man aber weiß, was da für eine Masche abläuft, dann kann ich nicht verstehen, dass man dem Anrufer nicht eine Falle stellen darf. Man will ja nicht den Anrufer in diesem Fall zu einer Straftat verleiten - die will er auch begehen, ohne dass man ihn dazu großartig verleiten muss! Ganz im Gegenteil: Man will ihn "fangen" und ihn dann aufgrund von Tatsachen der Polizei "ausliefern" bzw. ihn anzeigen und das nötige Beweismaterial gleich mitliefern - wofür man früher Anerkennung bekommen hat und wofür man heute aufgrund des beschissenen Datenschutzes auch noch als Opfer (!) einer möglichen Straftat  bestraft wird.

Datenschutz ist ja nicht immer und in jedem Fall schlecht - aber was man heutzutage daraus gemacht hat, das geht an dem, was er eigentlich leisten soll, in vielen Fällen meilenweit vorbei!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Raecher_der_Erwerbslosen1

„Es geht nicht um dich! Es geht darum, dass der TE so etwas machen wollte also dem Anrufer eine Falle stellen und der der ...“

Optionen
Wenn man aber weiß, was da für eine Masche abläuft, dann kann ich nicht verstehen, dass man dem Anrufer nicht eine Falle stellen darf. Man will ja nicht den Anrufer in diesem Fall zu einer Straftat verleiten - die will er auch begehen, ohne dass man ihn dazu großartig verleiten muss! Ganz im Gegenteil: Man will ihn "fangen" und ihn dann aufgrund von Tatsachen der Polizei "ausliefern" bzw. ihn anzeigen und das nötige Beweismaterial gleich mitliefern - wofür man früher Anerkennung bekommen hat und wofür man heute aufgrund des beschissenen Datenschutzes auch noch als Opfer (!) einer möglichen Straftat  bestraft wird.


In diesem Fall Datenschutz und Recht oder polizeiliche Aufgaben in einen Topf zu werfen, halte ich für übertrieben. So btw. müssen wir uns auf due Aussage von jofri62 verlassen und was der "Beamte für Computerkriminalität" wirklich gesagt hat, weiss nur der TE selbst.

Inwiefern solche eigenmächtigen "Ermittlungen" auch Beweiskraft haben, sei ebenfalls dahingestellt. Auf jeden Fall wird (nicht nur) in solchen Fällen immer wieder davor gewarnt, auf eigene Faust zu handeln und sich damit u.U. selbst unnötig zu gefährden und eine Notwehrsituation ist ja hier beim besten Willen nicht gegeben. Es liesse sich neben der Anzeige bei der Polizei vielleicht aushandeln, dass ein Beamter beim nächsten Anruf dabei ist und darüber dann offiziell ermittelt wird. Mit irgendeiner Form von "Datenschutz" hat das jedenfalls nichts zu tun.

Hin und wieder gelingt es sogar, ein paar der Scammer zu ermitteln. Aber in der Mehrheit ist das m.E. wie bei den gelegentlich präsentierten Drogen- oder Zollfunden, die verglichen mit dem gesamten Aufkommen in der Sache doch eher die berühmte Spitze des Eisbergs sind. Das taugt zwar ganz gut für PR, ist aber im Ganzen der Kampf gegen Windmühlen und wenn wie im Fall der Frankfurter Steuerfahnder ein paar bekanntere Mitbürger betroffen sein könnten, wird eh dicht gemacht.

Noch ein paar Links zum Thema:

https://news.microsoft.com/de-de/scam-anrufe-betrug-mit-system/

https://support.microsoft.com/de-de/windows/sch%C3%BCtzen-sie-sich-vor-betrugsversuchen-im-zusammenhang-mit-dem-technischen-support-2ebf91bd-f94c-2a8a-e541-f5c800d18435

https://www.verbraucherschutz.com/warnungsticker/telefonbetrug-microsoft-anrufe-faelschung/

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/vertraege-reklamation/abzocke/warnung-abzocke-durch-angebliche-microsoftmitarbeiter-24641

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 fakiauso

„In diesem Fall Datenschutz und Recht oder polizeiliche Aufgaben in einen Topf zu werfen, halte ich für übertrieben. So ...“

Optionen
halte ich für übertrieben.

Ist es auch. Aber ich übertreibe immer gerne absichtlich, vor allen Dingen dann, wenn ich die blöden Fragen von @mawe2 oder die dummen Ratschläge von @fbe - der mal wieder gar nichts verstanden hat - lese. Da könnte ich manchmal ausflippen.... :-))

Wenn man das Startposting sowie das nachfolgende Posting vom TE liest, dann weiß man doch im Grunde ganz genau, was er will. Da ist doch eigentlich nichts falsch zu verstehen! Brüllend

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Ist es auch. Aber ich übertreibe immer gerne absichtlich, vor allen Dingen dann, wenn ich die blöden Fragen von @mawe2 ...“

Optionen

Langer Rede, kurzer Sinn, Nummern-Bereich  0049533 sperren fertig!
Dann können sie auch stündlich die Geräteanschlüsse wechseln.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 hatterchen1

„Langer Rede, kurzer Sinn, Nummern-Bereich 0049533 sperren fertig! Dann können sie auch stündlich die Geräteanschlüsse ...“

Optionen

Hallo hatterchen

den Anruf 0049351.... habe ich verpasst. Die ersten Stellen sind Vorwahlen!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 jofri62

„Hallo hatterchen den Anruf 0049351.... habe ich verpasst. Die ersten Stellen sind Vorwahlen! Gruß“

Optionen
Die ersten Stellen sind Vorwahlen!

Natürlich, damit sperrt man aber den gesamten Nummernbereich.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 hatterchen1

„Natürlich, damit sperrt man aber den gesamten Nummernbereich. Gruß h1“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 jofri62

„Hallo hatterchen, https://deutschland-in-zahlen.de/vorwahl.php?vwahl 533 Gruß“

Optionen

Was möchtest Du mir damit sagen? Sprich, in ganzen Sätzen, ich bin alt, mein Verstand bewegt sich nur noch langsam...,oder?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 hatterchen1

„Was möchtest Du mir damit sagen? Sprich, in ganzen Sätzen, ich bin alt, mein Verstand bewegt sich nur noch langsam...,oder?“

Optionen

Hallo hatterchen,

wenn mich jemand von dort anrufen, erreicht der mich nicht. Mein Neffe ist häufig auf Montage! Bei Unfällen oder wenn sein Handy nicht funktioniert bin ich nicht erreichbar.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Es geht nicht um dich! Es geht darum, dass der TE so etwas machen wollte also dem Anrufer eine Falle stellen und der der ...“

Optionen
Wenn man natürlich so ahnungslos ist, wie du

Ahnungslos bist höchstens Du, sonst hättest Du die Anführungszeichen in meinem Post verstanden...

Datenschutz ist ja nicht immer und in jedem Fall schlecht

Datenschutz ist immer gut.

Und mit "Datenschutz" hat das Ganze ja auch gar nichts zu tun.

Natürlich darf ich beliebigen Leuten Zugriff auf meinen Rechner geben - ganz egal ob ich weiß, dass es Betrüger sind oder nicht. Warum sollte das denn verboten sein?

Warum der oben zitierte "Beamte für Computerkriminalität" (was immer das sein soll?) behauptet, man würde damit jemanden zu einer Straftat anstiften, müsste ja auch erstmal erklärt werden.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 mawe2

„Ahnungslos bist höchstens Du, sonst hättest Du die Anführungszeichen in meinem Post verstanden... Datenschutz ist immer ...“

Optionen
"Beamte für Computerkriminalität" (was immer das sein soll?Cool

"

Daneben sind bei der KFI 3 auch LachendSpezialistenLachend in folgenden Bereichen tätig:

  • Buchprüfung,
  • verfahrensunabhängige bzw. verfahrensintegrierte Finanzermittlungen
  • Gewinn- und Vermögensabschöpfung
  • LachendComputerkriminalitätLachend
  • Urheberrecht
  • Umwelt- und Korruptionskriminalität
  • Clearingstelle Versicherungsbetrug"

https://www.pd-h.polizei-nds.de/dienststellen/zentraler_kriminaldienst/zentraler-kriminaldienst-zkd-1822.html

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 jofri62

„Daneben sind bei der KFI 3 auch Spezialisten in folgenden Bereichen tätig: Buchprüfung, verfahrensunabhängige bzw. ...“

Optionen
Beamte für Computerkriminalität

Also wer davon noch nichts gehört hat - so wie anscheinend @mawe - der muss tatsächlich hinterm Mond wohnen. Vielleicht ist das ja auch der Grund dafür, dass er so viele Fragen stellt - Fragen, die für jeden "normalen" Menschen eigentlich gar nicht nötig sind, weil es sich meistens um selbstverständliche Sachen handelt, wo sich jede Frage erübrigt.

Solche "Spezialisten" bzw. so eine "Abteilung" gibt es sogar hier bei uns im kleinen Wittmund (ca. 20.000 Einwohner) in der Polizeidienststelle. Bei ihm gibt es bestimmt noch einen Dorfpolizisten, der mit einem Tschako auf dem Kopf täglich dreimal Streife durchs Dorf läuft... :-)

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Also wer davon noch nichts gehört hat - so wie anscheinend @mawe - der muss tatsächlich hinterm Mond wohnen. Vielleicht ...“

Optionen
Also wer davon noch nichts gehört hat

Ganz sicher heißt die Stellenbezeichnung für diese Leute nicht

"Beamter für Computerkriminalität"
"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 mawe2

„Ganz sicher heißt die Stellenbezeichnung für diese Leute nicht“

Optionen

Hallo Oberlehrer,

wie heißt die korrekte Stellenbezeichnung für "Beamter für Computerkriminalität?

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 jofri62

„Hallo Oberlehrer, wie heißt die korrekte Stellenbezeichnung für Beamter für Computerkriminalität? Gruß“

Optionen

Cyberkriminalist/-in...

https://karriere.polizei.hessen.de/Startseite/broker.jsp?uCon=8281f91c-bdb3-0710-a089-074693b8677c&uTem=2de70056-0c0a-6a51-339f-11c102548123

aber auch nicht überall, wir leben irgendwie in nem föderalen Staat und Kern der Föderalität und der daraus resultierenden Selbstständigkeit der Länder ist irgendwie Kultur, Erziehung und Polizei!!!

Woanders heißen die auch nur Kriminalbeamte (Kriminalkommissar) und die gehören fast immer zu nem Fachkomissariat für Cybercrime!

In Niedersachsen heißen die Fachkomissariate für Cybercrime Taskforce Cybercrime!

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon jofri62

„Update: habe gerade den Fall einem Beamten für Computerkriminalität geschildert. Der meint ich eventuell Ärger bekomme, ...“

Optionen

auflegen und gut ist.
Immerhin hat der Typ deine Telefon-Nummer.
Da würde ich Ihn nicht verarschen.

Überlasse das lieber den Profis:

https://www.youtube.com/hashtag/scambaiter

bei Antwort benachrichtigen
jofri62

Nachtrag zu: „Zwei Anrufe von "Microsoft"“

Optionen

Hallo, am 16.03. habe ich die bei der Polizei angezeigt. Gerade (08.04.) hat die Polizei angerufen. Der Beamte will die Rufnummer haben.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen