Viren, Spyware, Datenschutz 11.158 Themen, 93.161 Beiträge

Online-Ausweis soll aufs Handy

jofri62 / 43 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

Ausweis und Online Banking kommen nicht auf mein Handy!

"einmalige Entwicklungskosten von mehr als 19 Millionen Euro und jährliche Kosten von über 26 Millionen Euro. Jede eingesparte Stunde kostet demnach mehr als 2200 Euro an Betriebskosten, einmalige Entwicklungskosten nicht inbegriffen."

https://www.heise.de/news/Gesetzentwurf-Online-Ausweis-soll-aufs-Handy-wird-aber-teuer-5049183.html

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 jofri62

„Online-Ausweis soll aufs Handy“

Optionen

Ich verstehe das auch nicht, wieso man heutzutage alles und jedes mit dem Handy machen soll. Bin mal gespannt, wie lange dieser idiotische Trend anhält.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Raecher_der_Erwerbslosen1

„Ich verstehe das auch nicht, wieso man heutzutage alles und jedes mit dem Handy machen soll. Bin mal gespannt, wie lange ...“

Optionen

Das wird noch doller, für jeden Supermarkt die eigene App. (Kundenbindung nennt man sowas)

https://www.express.de/ratgeber/verbraucher/aldi--rewe-und-co--statt-muenze-im-einkaufswagen--neue-loesung-fuer-supermaerkte-geplant-38017440

Ich sehe schon die Oma´s mit 80 am Handy fummeln..Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel luttyy

„Das wird noch doller, für jeden Supermarkt die eigene App. Kundenbindung nennt man sowas ...“

Optionen

Hallo luttyy,

oder auch, Edeka testet völlig neue Einkaufswagen,
doch viele Kunden werden sie nicht nutzen können

Jetzt kannst du bald zu Fuß einkaufen gehen, siehe hier:

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 luttyy

„Das wird noch doller, für jeden Supermarkt die eigene App. Kundenbindung nennt man sowas ...“

Optionen

Bei unserem Edeka in Neuharlingersiel hat man diese Münzteile abgebaut, da kann man die Einkaufswagen "einfach so" benutzen, ohne dass man die erst "von der Kette" nehmen muss.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles jofri62

„Online-Ausweis soll aufs Handy“

Optionen

Auf längere Sicht werden sich die Kosten gewiss amortisieren. Ich habe prinzipiell nichts gegen die Digitalisierung von Papierzeugs. Konkret habe ich außer dem Smartphone und in dessen Hülle Bankkarte und Führerschein und ein paar Geldscheine eigentlich nichts an Papier mehr bei mir.

Der Reisepass befindet sich als PDF auf dem Handy. Ja, ich weiß, dass man eigentlich einen Ausweis mit sich führen muss, aber das ist mir zu lästig. Sobald sich die Bankkarte sinnvoll digital im Handy verstauen lässt, werde ich auch das machen. Gerne auch den Führerschein.

Ich sehe hier schlichtweg mehr praktischen Nutzen als Nachteile. 

bei Antwort benachrichtigen
Arehton Michael Nickles

„Auf längere Sicht werden sich die Kosten gewiss amortisieren. Ich habe prinzipiell nichts gegen die Digitalisierung von ...“

Optionen
Der Reisepass befindet sich als PDF auf dem Handy. Ja, ich weiß, dass man eigentlich einen Ausweis mit sich führen muss, aber das ist mir zu lästig. Sobald sich die Bankkarte sinnvoll digital im Handy verstauen lässt, werde ich auch das machen. Gerne auch den Führerschein. Ich sehe hier schlichtweg mehr praktischen Nutzen als Nachteile. 

Ich weiß nicht, ob das wirklich so gut ist...........


https://www.vienna.at/europa-entging-blackout-nur-knapp-stromversorger-warnen/6860745

https://www.heise.de/tp/features/Es-ist-nur-eine-Frage-der-Zeit-bis-es-zu-einem-Blackout-kommt-5050843.html

Klar, dies ist ein Extremfall, aber im Falle eines Falles steht man da ganz blöd da.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Arehton

„Ich weiß nicht, ob das wirklich so gut ist........... ...“

Optionen
im Falle eines Falles steht man da ganz blöd da.

So wie mit dem -ach so umweltfreundlichen- Elektroauto, im Winter auf der Autobahn im 24 Stunden Stau.
Und wenn dann noch das Handy abkackt, stehst du als mittelloser Niemand im Nirgendwo.

Aber der praktische Nutzen ist nicht weg zu leugnen...Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1

„So wie mit dem -ach so umweltfreundlichen- Elektroauto, im Winter auf der Autobahn im 24 Stunden Stau. Und wenn dann noch ...“

Optionen
So wie mit dem -ach so umweltfreundlichen- Elektroauto, im Winter auf der Autobahn im 24 Stunden Stau.

Beim weiträumigen Stromausfall bekommst Du auch bald kein Benzin mehr. Mit Elektro-Auto und PV-Anlage stehst Du dann besser da (sobald Du nicht mehr auf der Autobahn im Stau stehst).

Im Buch "Blackout" (Elsberg) wird ein solches Szenario und unsere Abhängigkeit von einer Stromversorgung recht realistisch beschrieben.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander

„Beim weiträumigen Stromausfall bekommst Du auch bald kein Benzin mehr. Mit Elektro-Auto und PV-Anlage stehst Du dann ...“

Optionen

So lange wir Strom, nicht äquivalent zu Otto-Kraftstoffen, in Tanks packen können, bleiben für mich auf Strom basierende Antriebsarten im Experimentalstadium.

Und um ein Auto an einer PV-Anlage sinnvoll "aufzutanken", braucht es schon einige Schindeln auf dem Dach.
Wir müssen weg, von fossilen Brennstoffen, aber auch von Strom. Weder sind Windparks noch umweltzerstörende Wasserkraftwerke eine sinnvolle Methode, die zukünftig benötigten Energiemengen zu erzeugen.
Die Menschheit sollte alles daran setzen den Tokamak/ITER zur Serienreife zu bringen, der zwar auch Strom produziert, das aber in Umwelt schonenden Größenordnungen, von denen wir momentan nur träumen können.
Dann wird u. a. Wasserstoff zum sauberen Cent Artikel, für noch alle vorhandenen Verbrennungsmotore.
OK, das scheint Science Fiction, dagegen stehen alle Mineralölkonzerne und viele vom Souverän bezahlte Politiker... 

Aber man darf ja mal träumen...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
jofri62 Michael Nickles

„Auf längere Sicht werden sich die Kosten gewiss amortisieren. Ich habe prinzipiell nichts gegen die Digitalisierung von ...“

Optionen

Hallo Michael,

wenn man alles digital hat kann das große Probleme geben! Z.B. wenn der Zugbegleiter das Ticket sehen will und Handy funktioniert nicht. Meine Identität kann der Zugbegleiter auch nicht überprüfen!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 jofri62

„Hallo Michael, wenn man alles digital hat kann das große Probleme geben! Z.B. wenn der Zugbegleiter das Ticket sehen will ...“

Optionen
Meine Identität kann der Zugbegleiter auch nicht überprüfen!

Doch, dafür bekommt doch jeder einen Chip hinter das rechte Ohr implantiert, oder war`s das Linke?

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Doch, dafür bekommt doch jeder einen Chip hinter das rechte Ohr implantiert, oder war s das Linke? Gruß h1“

Optionen
einen Chip hinter das rechte Ohr implantiert

... Und ich dachte immer, es gäbe einen Ring durch die Nase, an dem der Tanzbär dann durch die Manege geführt würde...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles jofri62

„Hallo Michael, wenn man alles digital hat kann das große Probleme geben! Z.B. wenn der Zugbegleiter das Ticket sehen will ...“

Optionen

Der Ticketkontrolleur wird dann vermutlich eine Zahlung fordern. Die kriegst Du aber nachträglich zurück, wenn Du den Kauf des digitalen Tickets wieder nachweisen kannst. Eventuell kostet das eine geringe Bearbeitungsgebühr. Verliert man ein Papierticket dann kann man nichts mehr nachweisen und gilt als Schwarzfahrer. Ein Ticket digital zu besitzen hat somit eigentlich nur Vorteile. Und ausdrucken kann man es sowieso auch.

Grüße,

Mike

bei Antwort benachrichtigen
jofri62 Michael Nickles

„Der Ticketkontrolleur wird dann vermutlich eine Zahlung fordern. Die kriegst Du aber nachträglich zurück, wenn Du den ...“

Optionen

Hallo Michael,

wenn der Zugbegleiter meine Identität nicht überprüfen kann, darf ich den Zug verlassen oder die Bundespolizei macht das am nächst möglichen Bahnhof.

Schwarzfahrer: Wenn ich mein Ticket bar bezahlt habe bin ich ein Schwarzfahrer. Wenn ich mit Karte oder online bezahlt habe kann die Zahlung nachweisen.

Ausweis analog oder digital: Verliere ich meinen analogen Ausweis bemerke ich das. Wurde der digitalen Ausweis von meinem Handy abgegriffen, merke ich das erst, wenn mein Konto belastet wird, ich Post von Behörden oder Mahnungen von Lieferanten bekomme.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
jofri62

Nachtrag zu: „Hallo Michael, wenn der Zugbegleiter meine Identität nicht überprüfen kann, darf ich den Zug verlassen oder die ...“

Optionen

Korrektur,

Was ich oben beschrieben habe passiert, wenn ich den Fahrpreis und den "Schwarzfahrerzuschlag" nicht im Zug bezahlen kann.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 jofri62

„Online-Ausweis soll aufs Handy“

Optionen

Langsam langst. Wenn ich diesen Schwachsinn lese, wird mir ganz anders. Das nimmt Formen an, die an "Schöne Neue Welt" nicht nur erinnern, sondern das toppen.

@Mike: .... Und wenn du dann dein Handy verlierst, oder es dir geklaut wird, stehst du ganz schön blöd da.

@hatterchen1: Ich gehe mit dir konform.

Ich verstehe langsam die Welt nicht mehr. Alle reden vom Datenschutz - aber jeder entblößt sich immer mehr und gibt sogar seine Identität freiwillig in diese kleinen Dinger rein, die man leicht verlieren kann, die leicht kaputtgehen und die völlig easy geklaut werden können. Und selbst wenn die mal "nur" ohne Saft und Lademöglichkeit sind, wird es Probleme geben.

Wo ist nur die Fähigkeit kritisch zu denken geblieben. - Und alle reden vom Energiesparen, aber keiner überlegt, wieviel Energie dieser ganze mobile Schrott verschlingt (ich rede jetzt nicht nur von den Endgeräten, sondern von der Infrastruktur) und was er der Umwelt ansonsten noch so alles antut. - Am wenigsten scheinen die üblichen Umweltapostel daran zu denken.

.... Und tschüß.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„Langsam langst. Wenn ich diesen Schwachsinn lese, wird mir ganz anders. Das nimmt Formen an, die an Schöne Neue Welt nicht ...“

Optionen

Jeden Tag ein neuer Schei....

Ob Hot oder Schrott, die Ideenhaber brauchen Ihre Daseinsberechtigung.

Die Entwickler fragen nicht nach Sinn oder Unsinn. Sie wollen ihren

Arbeitsplatz behalten. Der große Finanztropf ist gut gefüllt. Geld muss

arbeiten. Irgendwann beißt sich das System in den Schwanz und alles

beginnt von vorne. Obs Sinn macht oder nicht. Andy

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Jeden Tag ein neuer Schei.... Ob Hot oder Schrott, die Ideenhaber brauchen Ihre Daseinsberechtigung. Die Entwickler fragen ...“

Optionen
Irgendwann beißt sich das System in den Schwanz und alles beginnt von vorne.

Nix da. - Die nuckeln dran... Und wirklich von vorn beginnt nix. Es wird da weiter gehen, wo es niederging und die alten Schweine sitzen weiterhin am Trog und haben beim Start dann sogar noch mehr Ressourcen als vorher. - Alte Kapitalistenweisheit. - Egal ob Kapitalismus, Industriekapitalismus, Spätkapitalismus oder - wie jetzt - Informationskapitalismus.

Jede Folgeform ist letztlich schlimmer und effizienter in der Umverteilung von unten nach oben als die vorangegangene...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles winnigorny1

„Langsam langst. Wenn ich diesen Schwachsinn lese, wird mir ganz anders. Das nimmt Formen an, die an Schöne Neue Welt nicht ...“

Optionen
@Mike: .... Und wenn du dann dein Handy verlierst, oder es dir geklaut wird, stehst du ganz schön blöd da.

Wieso? Dann kauf ich im schlimmsten Fall das nächstbeste neue Smartphone, aktiviere dort alles was ich brauche von Banking bis Ausweise und fertig. Einen realen Papierausweis der verloren geht zu ersetzen dürfte insbesondere im Ausland deutlich schwieriger sein. Der Verlust eines mobilen Geräts ist auch beim Online-Banking gut gelöst. Dann loggt man sich via Browser ein und schaltet das neue Gerät dort frei. Von Problemen wie Ladeschwierigkeiten bei mobilen Geräten gehe ich nicht aus. Ein Kabel und Netzeil kriegst Du fast überall und dort wo keine Steckdose existiert wird vermutlich auch kein Ausweis benötigt.

Grüße,

Mike

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Michael Nickles

„Wieso? Dann kauf ich im schlimmsten Fall das nächstbeste neue Smartphone, aktiviere dort alles was ich brauche von ...“

Optionen
Dann kauf ich im schlimmsten Fall das nächstbeste neue Smartphone, aktiviere dort alles was ich brauche von Banking bis Ausweise und fertig.

Mal abgesehen von der handvoll Passwörtern, gewünscht sind ja 8 oder mehr Zeichen,

wo liegen die Daten. Bei Google; Amazon oder gar Microsoft. Nicht etwa in einer

"sicheren" Wolke in Deutschland. Überzeuge mich von deinem Gottvertrauen das da

kein Missbrauch möglich ist. Solange es in der Welt oder wenigstens in der EU keinen

einheitlichen Sicherheitsstandart gibt der den Namen auch verdient, sollte man solche

Gedankenspiele überdenken.

In einem aber geb ich Dir Recht. Irgendwann in der Zukunft werden wir all unsere Daten

mit uns rumschleppen. In welcher Form auch immer. Handys in der derzeitigen Vielfalt

halt ich für gänzlich ungeeignet. Andy

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Mal abgesehen von der handvoll Passwörtern, gewünscht sind ja 8 oder mehr Zeichen, wo liegen die Daten. Bei Google ...“

Optionen
wo liegen die Daten. Bei Google; Amazon oder gar Microsoft. Nicht etwa in einer "sicheren" Wolke in Deutschland. Überzeuge mich von deinem Gottvertrauen das da kein Missbrauch möglich ist.

Die Wolke buchstabiert sich für mich immer noch "K-L-A-U-T". Egal, ob in den Staaten oder in der EU. Nur eines ist sicher..... Du weißt schon.

Das hat auch nichts mit Gottvertrauen zu tun. "Gott" sieht zwar auch alles, aber er hat einen unbestreitbaren Vorteil: Er petzt nicht und lässt sich auch nicht hacken. Selbst wenn Letzteres schon der eine oder andere Mensch versucht haben soll...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Michael Nickles

„Wieso? Dann kauf ich im schlimmsten Fall das nächstbeste neue Smartphone, aktiviere dort alles was ich brauche von ...“

Optionen
Wieso? Dann kauf ich im schlimmsten Fall das nächstbeste neue Smartphone, aktiviere dort alles was ich brauche von Banking bis Ausweise und fertig.

Ja. - Es sei denn, du hast es erst ein wenig zu spät bemerkt. Und der Klauer/Finder hat das Ding geknackt und total abgeräumt. - Soll ja solche Genies geben, die mit so etwas wie Fingerprint keine Probleme haben.

Jedenfalls habe ich gelernt, dass in Sachen IT nur eines sicher ist: Nichts ist sicher.... Und auf die anderen Einwände bist du auch gar nicht eingegangen. - Aber egal. Es lebe die Techikgläubigkeit und die Bequemlichkeit, zugunsten derer wir uns selbst entmündigen und das auch noch freudestrählend.

OK. Ich bin ein alter Knacker und dies ist offensichtlich nicht mehr meine Welt. - Aber ihr und die noch jüngeren werden damit leben müssen. Beschwert euch nicht, wenn ihr plötzlich aufwacht und feststellt, dass ihr im perfekten Überwachungsstaat lebt.

Und das Schlimmste: Die Überwachung ist eigentlich gar nicht mehr vornehmlich staatlich, denn letztlich leben wir in einer Wirtschaftsoligarchie. Und noch dicker kommts. Diese Oligarchie ist nicht mehr eine spätkapitalistische, sondern eine viel schlimmere.

Die jetzt aktuelle Kapitalismusform ist der Informationskapitalismus. Die Wirtschaft steuert unser Handeln und unser Bild von der Welt. Wir segeln glücklich in eine Welt des IT-basierten Oligopols/Monopols und letztlich werden Konzerne wie Google, Facebook, Instagramm & Co. unser Leben bestimmen - und wir merken es noch nicht einmal mehr.

Viel Spaß dann noch an der langen Leine - pardon, iss ja alles mobil - also auch die "Leine"....

Was ist nur aus dem Haufen kritischer Denker geworden, die hier mal in der Mehrheit waren. - Was ist aus dem kritischen Michael Nickles geworden. - Aus allen, die dachten, das Internet würde uns mehr Freiheit bescheren und sich jetzt selbst "anleinen"?

Es macht mich traurig, die Entwicklung zu beobachten.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter winnigorny1

„Ja. - Es sei denn, du hast es erst ein wenig zu spät bemerkt. Und der Klauer/Finder hat das Ding geknackt und total ...“

Optionen
Was ist nur aus dem Haufen kritischer Denker geworden, die hier mal in der Mehrheit waren.

Sind entweder ausgewandert, im Pflegeheim, verstorben - oder haben resigniert.

Es macht mich traurig, die Entwicklung zu beobachten.

https://www.youtube.com/watch?v=X_-q9xeOgG4

Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso globe-trotter

„Sind entweder ausgewandert, im Pflegeheim, verstorben - oder haben resigniert. https://www.youtube.com/watch?v X_-q9xeOgG4“

Optionen

Oder sie sind abseits von Nickles im Knast gelandet wie Assange, der für den guten Westen als enfant terrible tiefer gehandelt wird wie das nationalistische A...loch Nawalny. Da spielt es auch keine Rolle, dass dessen Anklagen inzwischen nachweislich inszeniert und an Haaren herbei gezogen wurden, die länger als die von Rapunzel waren.

Im Gegenzug sieht man sehr leger über solche "Verfehlungen" wie die eines Amthor, Wirecard oder anderer Vereine hinweg, die entweder direkt durch die Dienste oder mindestens mit deren Teilnahme gelaufen sind - tststs...

Wer lässt sich schon gerne auf die eigenen Fehler hinweisen, wenn man jemand anderes mit Dreck bewerfen kann!?

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso

„Oder sie sind abseits von Nickles im Knast gelandet wie Assange, der für den guten Westen als enfant terrible tiefer ...“

Optionen
Wer lässt sich schon gerne auf die eigenen Fehler hinweisen, wenn man jemand anderes mit Dreck bewerfen kann!?

Tja. Ist schon Scheiße, aber leider wohl schon lange das mehrheitliche Handeln.... Business as usual...

Kann man auch musikalisch untermalen: https://www.youtube.com/watch?v=OiJJSY5uBvQ

... Mein Lieblingscover vom Sinatra-Song....

Aber dein "Slime-Link" ist auch sehr schön. Und wenigstens aggressiv und nicht resignativ...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1

„Tja. Ist schon Scheiße, aber leider wohl schon lange das mehrheitliche Handeln.... Business as usual... Kann man auch ...“

Optionen
Aber dein "Slime-Link" ist auch sehr schön. Und wenigstens aggressiv und nicht resignativ...


Die sind ein Hamburger Urgestein der Punk-Szene und Proleten durch und durch.

Und das trifft auch nicht nur auf Hamburg zu: Ich kann die Elbe nicht mehr sehen...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso

„Die sind ein Hamburger Urgestein der Punk-Szene und Proleten durch und durch. Und das trifft auch nicht nur auf Hamburg ...“

Optionen
Die sind ein Hamburger Urgestein der Punk-Szene und Proleten durch und durch.

Das musst du einem Hamburger und Ex-Sozialarbeiter in Street- und Knasti-Work nicht erzählen.... Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Oder sie sind abseits von Nickles im Knast gelandet wie Assange, der für den guten Westen als enfant terrible tiefer ...“

Optionen
Assange... und ... Nawalny

Und was hat es beiden gebracht, oder bringt es ihnen?

Wer vernünftig ist, bleibt die durchschnittlich 80 Jahre seines Lebens unter dem Radar, da ist Platz für viele Aktivitäten, aber nicht für alle.
Und das Absägen von Präsidenten gehört sicher nicht zu den gerne gesehenen Aktivitäten.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1

„Und was hat es beiden gebracht, oder bringt es ihnen? Wer vernünftig ist, bleibt die durchschnittlich 80 Jahre seines ...“

Optionen
Und das Absägen von Präsidenten gehört sicher nicht zu den gerne gesehenen Aktivitäten.


Assange hat keinen Präsidenten abgesägt, sondern Kriegsverbrechen veröffentlicht. Nawalny ist ohnehin nur Spielball und hat vermutlich ein etwas grosses Ego. Sollte so einer der neue russische Präsident werden, dann ist das nur der nächste totalitäre Herrscher.

PS. Das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump ist erwartungsgemäss ausgegangen wie das Hornberger Schiessen.

PPS. Um auf das Ausgangsthema zu kommen - ein gewisser Elias Schwerdtfeger pflegt es so zu sagen: Ist das Internet im Smartphone, ist das Gehirn im Allerwertesten;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso

„Assange hat keinen Präsidenten abgesägt, sondern Kriegsverbrechen veröffentlicht. Nawalny ist ohnehin nur Spielball und ...“

Optionen
Ist das Internet im Smartphone, ist das Gehirn im Allerwertesten;-)

... Ein Mann mit Durchblick, dieser Herr Schwerdtfeger.... Auch das hier soll er gesagt haben:

"Und das Licht scheint in die Finsternis und die Finsternis hats nicht ergriffen.". Hllft also wohl alles nichts.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Oder sie sind abseits von Nickles im Knast gelandet wie Assange, der für den guten Westen als enfant terrible tiefer ...“

Optionen

Assange hat definitiv auch den Arsch offen und wer meint Putin wäre neben vielem anderen nicht auch ein vielfacher direkter Mörder = hat den Mord von vielen Menschen direkt befohlen, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann!

Wer da die beiden Sachen in einen Topf tut...

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Alpha13

„Assange hat definitiv auch den Arsch offen und wer meint Putin wäre neben vielem anderen nicht auch ein vielfacher ...“

Optionen
Wer da die beiden Sachen in einen Topf tut...
hat definitiv auch den Arsch offen

Ich frage mich wirklich, wann man Dir den Stift aus der Hand schlägt..., oder hattest Du das nicht so gemeint?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 hatterchen1

„Ich frage mich wirklich, wann man Dir den Stift aus der Hand schlägt..., oder hattest Du das nicht so gemeint?“

Optionen

Den unsäglichen Nawalny habe Ich da natürlich gemeint und der hat sowas von den Arsch offen und das ergibt sich auch aus dem Kontext!

Wer glaubt der würde Demokratie, eine wirklich unabhängige Justiz und den Kampf gegen die grenzenlose Korruption anstreben, wenn er an der Macht ist, der glaubt nicht nur an den Weihnachtsmann!

Der will um jeden Preis an die Macht und sonst fast nix!

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 winnigorny1

„Ja. - Es sei denn, du hast es erst ein wenig zu spät bemerkt. Und der Klauer/Finder hat das Ding geknackt und total ...“

Optionen
Die jetzt aktuelle Kapitalismusform

Zum Thema: Das Kapital im 21. Jahrhundert von Thomas Piketty - ein Vortrag zum Buch von Ende 2014  "Das Ende des Kapitalismus im 21. Jahrhundert?"

OT Zwischenbemerkung - noch ist die Macht der Geldleute nicht vorbei.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne0709

„Zum Thema: Das Kapital im 21. Jahrhundert von Thomas Piketty - ein Vortrag zum Buch von Ende 2014 Das Ende des ...“

Optionen
Zum Thema

Auch interessant: https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberwachungskapitalismus

Das korrekte Wort ist jetzt Überwachungskapitalismus. Informationskapitalismus ist schon 2 Jahre alt und der Begriff neu geprägt worden. - Ist auch viel treffender!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Michael Nickles

„Wieso? Dann kauf ich im schlimmsten Fall das nächstbeste neue Smartphone, aktiviere dort alles was ich brauche von ...“

Optionen
Dann kauf ich im schlimmsten Fall das nächstbeste neue Smartphone

Womit bezahlst Du es denn dann, wenn das alte Handy Dein Zahlungsmittel war?

und dort wo keine Steckdose existiert wird vermutlich auch kein Ausweis benötigt

Wenn man auf offener Straße von der Polizei kontrolliert wird, ist sicher nicht immer gleich eine Steckdose in der Nähe.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Womit bezahlst Du es denn dann, wenn das alte Handy Dein Zahlungsmittel war? Wenn man auf offener Straße von der Polizei ...“

Optionen
Wenn man auf offener Straße von der Polizei kontrolliert wird, ist sicher nicht immer gleich eine Steckdose in der Nähe.

Michael ist ein kluger Mann. - Und der kluge Mann hat immer ein paar Reserveakkus oder oder einen Powerakku zum Laden mobiler Geräte bei. Bald läuft jeder mit nem kleinen Rucksack durch die Welt (wie früher oder auch heute noch die Hardcore-Gamer) mit dem nötigen Überlebens-Equipment auf dem Buckel. Ist ja soviel bequemer als Ausweis und Kontokarte im Portemonnaie in der Innentasche.... Unschuldig

Und keiner merkt, dass der Überwachungskapitalismus so langsam aber sicher dazu zwingt, seinen Mobilschrott zu kaufen, damit wir überhaupt noch (über)leben können.... Ganz schön raffiniert und leider für viele Menschen offensichtlich nicht zu durchschauen.....Brüllend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„Michael ist ein kluger Mann. - Und der kluge Mann hat immer ein paar Reserveakkus oder oder einen Powerakku zum Laden ...“

Optionen

Jetzt hackt mal nicht alle auf Mike rum.

Tausend Dinge sind zu beachten und hundertausent Probleme

zu lösen bis das mal Realität werden darf. Seh ich die Corona

APP und was sie taugt und vor allem was sie kostet, ist der Ausweis

im Handy zu Fuß unterwegs. Und zwar von Alpha Centauri hier her.

Andy

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Jetzt hackt mal nicht alle auf Mike rum. Tausend Dinge sind zu beachten und hundertausent Probleme zu lösen bis das mal ...“

Optionen
Jetzt hackt mal nicht alle auf Mike rum.

Ist ja gar nicht bös gemeint. Aber ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Mike früher mal kritischer war.

Seh ich die Corona APP und was sie taugt und vor allem was sie kostet, ist der Ausweis im Handy zu Fuß unterwegs. Und zwar von Alpha Centauri hier her.

Seh ich auch so.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles winnigorny1

„Ist ja gar nicht bös gemeint. Aber ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Mike früher mal kritischer war. Seh ...“

Optionen
dass Mike früher mal kritischer war.

Seit "früher" hat sich die Technik enorm weiterentwickelt und die Art und Weise wie wir sie nutzen oder nutzen können. Der Datenmissbrauch ist ausufernd geworden, die Politik ist unfähig uns davor zu schützen - über den Cookie-Datenschutz-Nachfrage-Dialogzwang der das Surfen inzwischen zur Qual macht, reden wir lieber nicht.

Am Ende  gilt: Sich gegen die "Karte" auf dem Smartphone zu wehren senkt die Missbrauchsgefahr nicht. Auch eine "Plastikkarte" ist irgendwo an das Netz angebunden, ihre Daten sind irgendwo "hackbar". 

Wer sich konsequent gegen den Fortschritt wehren will, dem bleibt nur die Rückkehr zur "Lohntüte", die es aber nicht mehr gibt. Ich akzeptiere also schlichtweg moderne Methoden wo immer sie mir einen Vorteil und Komfort bringen.

Eine EC-Karte im Smartphone, die ich im schlimmsten Fall jederzeit selbst ersetzen kann (durch ein neues Smartphone und Freischaltung via Online-Banking) ist mir lieber als eine Plastikkarte in irgendeinem Geldbeutel die sich nur viel aufwändiger ersetzen lässt.

Auch sichere ich sämtliche Dokumente (Ausweise etc) via Cloud um jederzeit irgendwo irgendwie an sie ranzukommen. Das ist mir sicherer als irgendein Rucksack oder eine Umhängebrusttasche.

Jeder muss selbst entscheiden, was ihm vernünftiger erscheint, Vorteile und Nachteile abwägen.

Grüße,
Mike

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Seit früher hat sich die Technik enorm weiterentwickelt und die Art und Weise wie wir sie nutzen oder nutzen können. Der ...“

Optionen
Am Ende  gilt: Sich gegen die "Karte" auf dem Smartphone zu wehren senkt die Missbrauchsgefahr nicht. Auch eine "Plastikkarte" ist irgendwo an das Netz angebunden, ihre Daten sind irgendwo "hackbar". 

Je mehr Systeme beteiligt sind, desto höher sind die Risiken. Gerade Smartphones, uns besonders Android-Systeme, sind nun die Plattform die für höchstes Datenschutzniveau bekannt sind :-\

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander

„Je mehr Systeme beteiligt sind, desto höher sind die Risiken. Gerade Smartphones, uns besonders Android-Systeme, sind nun ...“

Optionen
Je mehr Systeme beteiligt sind, desto höher sind die Risiken.

Genau das war mein Gedanke.

Gerade Smartphones, uns besonders Android-Systeme, sind nun die Plattform die für höchstes Datenschutzniveau bekannt sind :-\

Das ist die Ironie - vor allem wenn man bedenkt, welcher Datenkrake dahintersteht. Banken mit dem Handy??? Thanks heaven bin ich schon 71 Jahre alt.

Irgendwann in naher Zukunft droht Bezahlen mit dem Handy als als "alternativlos", weil das Bargeld abgeschafft werden wird.(dann ist die Überwachung durch den Überwachungskapitalismus endgültig lückenlos - das Gesndheitssystem wird dann auch schon längst nur noch darüberlaufen) aber mit etwas Glück bin ich bis dahin tot.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Michael Nickles

„Seit früher hat sich die Technik enorm weiterentwickelt und die Art und Weise wie wir sie nutzen oder nutzen können. Der ...“

Optionen
Jeder muss selbst entscheiden, was ihm vernünftiger erscheint, Vorteile und Nachteile abwägen.

Ja. Der Vorteil ist die Bequemlichkeit. Der Nachteil ist der totale Verlaust an Privatsphäre (der Cookie-Datenschutz-Nachfrage-Dialogzwang ist eh nur ein Feigenblatt).

Der durchsichtige Konsument ist dann nicht nur als Konsument durchsichtig sondern insgesamt als Mensch und Zoon Politikon. Eine grusielige Vorstellung, vor allem, wenn man davon ausgeht, dass die Systeme sich weltweit radikalisieren.

Die Wirtschaft (Überwachungskapitalismus) als Weltregierung mit umfassendem Wissen über jeden Menschen - von korrupten Marionetten "regiert". Dagegen wirken Trump und Putin schon fast harmlos und gutmütig auf mich...

Das ist jetzt aber mein abschließendes spätes "Wort zum Sonntag". Mit leiser Trauer verabschiede ich mich hier aus diesem Thread, wohl wissend, dass ich wie ein Verschwörungstheoretiker wirken muss. Nur ein Zitat noch zum Schluß:

"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet.Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag.

Wer sie zu täuschen vermag, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer.".

- Gustave Le Bon (1841 - 1931), franz. Arzt und Begründer der Massenpsychologie.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen