Viren, Spyware, Datenschutz 11.159 Themen, 93.170 Beiträge

Fundierte Artikel zum arg strapazierten Thema Datenschutz...

fakiauso / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

...aus Sicht von Parteien und deren Verhältnis in Bezug zum Bürger und sich selbst.

Gefunden bei Mike Kuketz (wo eigentlich auch sonst?)

Teil 1

Teil 2

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Fundierte Artikel zum arg strapazierten Thema Datenschutz...“

Optionen
...zum arg strapazierten Thema Datenschutz...

Welcher Datenschutz?
Über etwas zu palavern, was es partout nicht mehr gibt, ist Verschwendung von Tinte. Es sei denn, man möchte einen Nachruf verfassen.
Und wer heute noch an Datenschutz glaubt, glaubt auch an...Zwinkernd

Nein, ich habe es mir nicht angetan, diese zwei Tapetenbahnen Geschwurbel des Mike Kuketz komplett zu lesen, der Anfang und das Fazit auf Bahn 2 reichten mir.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1

„Welcher Datenschutz? Über etwas zu palavern, was es partout nicht mehr gibt, ist Verschwendung von Tinte. Es sei denn, ...“

Optionen
Über etwas zu palavern, was es partout nicht mehr gibt, ist Verschwendung von Tinte.


Woran liegt das?

Und wer heute noch an Datenschutz glaubt, glaubt auch an...


Auch da geht es nicht um das daran glauben, sondern ist der beste Beweis, dass er nötig ist und eben per gesetzlichen Vorgaben.

Und wenn Du dir das "Geschwurbel" angetan hättest, wäre Dir vielleicht aufgefallen, dass es hier nicht um die in erster Linie privaten Sachen geht, sondern um die Probleme, die z.B. mit einer DSGVO zusammenhängen bzw. verhindert werden sollen.

Wer sich mit irgendwelchem Smartgedöns bei irgendwelchen SM/Messengern anmeldet; von allem ein App hat, was nicht bei drei auf den Bäumen ist und jede digitale Rabattmarke, die es gibt, hat so oder so schon verloren.

Prinzipiell geht es hier um die Dinge, wo ich selbst keinen Einfluss oder nur geringen Einfluss auf die Abfuhr der Daten habe, weil sie von "Dritten" einfach genutzt werden, obwohl das zu verhindern ist. Und das geht los bei den Meldeämtern, wo ich widersprechen muss, dass meine Meldedaten zu Werbezwecken usw. vertickt werden. Korrekt ist da, dass ich der jeweiligen Behörde das gestatte und das bis dahin im Grundsatz untersagt ist! Das ist nur die Spitze des Eisbergs.

Der Konflikt dabei ist eben der, dass einerseits die Behörden bzw. Politker selbst immer mehr den gläsernen Bürger wollen, ihn andererseits aber vor solchem Tun schützen müssen. Wie das tatsächlich aussieht und das dabei mancher Politiker trotz gegenteiliger Urteile der Verfassunsgerichte selbst auf das GG scheisst, macht es nicht besser.

Wenn Dir das egal ist, ist es Deine Sache. Mir und ein paar Anderen stinkt das trotzdem. So btw. waren die Artikel nicht von Kuketz selbst, sondern von einem Gastautor. Die eigene Sicht des Bloggers dürfte aber nicht so weit weg sein.

Um den Unterschied zwischen Deiner Sicht des Nicht-Datenschutzes zu zeigen und dem hier angesprochenen Thema, noch ein paar Links aus den Beiträgen für die, welche es wirklich interessiert:

CCC

Weitere Links

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Woran liegt das? Auch da geht es nicht um das daran glauben, sondern ist der beste Beweis, dass er nötig ist und eben per ...“

Optionen
Der Konflikt dabei ist eben der, dass einerseits die Behörden bzw. Politker selbst immer mehr den gläsernen Bürger wollen, ihn andererseits aber vor solchem Tun schützen müssen.

Die sind so mit sich und Lobbyistischen Verbindungen beschäftigt, dass du bis zum Nimmerleinstag darauf warten kannst, dass die in die Gänge kommen.

Wenn Dir das egal ist,

Mir ist gar nichts egal (immer diese Schlußfolgerung), aber ich sehe keine realistische Möglichkeit, das zu ändern. Wer daran noch glaubt, der träumt...

Wenn du den ganzen Sumpf ändern willst, muss du eine Revolution anzetteln, aber danach brachen noch für kein Land goldene Zeiten an.

Realistisch bleibt dir nur, dich bestmöglich dadurch zu mogeln -die Zukunft wird schwierig, denn wenn du dich auf Dauer da raus hältst, kommst du automatisch auf den Index. Und ab da bestimmt nicht der Mensch, sondern der Computer wo und wie du umerzogen wirst. Georg Orwell lässt grüßen...

Guck dir doch deine Politiker an, um es mit Monty Python zu sagen: "The always life On The Bright Side Of Life"

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen