Viren, Spyware, Datenschutz 11.149 Themen, 93.096 Beiträge

Gestohlene Identität - eine 30-min-Reportage im ZDF noch heute

Anne0709 / 46 Antworten / Baumansicht Nickles

Grade angesehen  - im zdf heute, 02.12. um 23 Uhr (oder vorab)

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-gestohlene-identitaet---auf-der-spur-der-online-betrueger-100.html

Sicherheit ist angeblich in Deutschland viel geringer als in anderen Ländern. Deshalb sind für Betrüger-Netzwerke solche Dinge wie online-Einkauf mit falscher Identität und Bezahlen mit falschen PayPal-Accounts für Betrüger grade in Deutschland sehr beliebt.

Anne

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709

Nachtrag zu: „Gestohlene Identität - eine 30-min-Reportage im ZDF noch heute“

Optionen

Die Reportage ist noch ein ganzes Jahr im Internet zu sehen, bis zum 02.12.2021. Also keine Eile.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Anne0709

„Die Reportage ist noch ein ganzes Jahr im Internet zu sehen, bis zum 02.12.2021. Also keine Eile.“

Optionen

...und der Download über MediathekViewWeb.de funktioniert natürlich auch:

https://mediathekviewweb.de/#query=gestohlene%20id

Danke auch von mir! Speziell dass Deutschland im internationalen Vergleich so schlecht dasteht, war mir gar nicht bewusst.

Greetz
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„...und der Download über MediathekViewWeb.de funktioniert natürlich auch: https://mediathekviewweb.de/ query gestohlene ...“

Optionen
Speziell dass Deutschland im internationalen Vergleich so schlecht dasteht, war mir gar nicht bewusst.


Nein - Doch - Ooooh;-)

Solange Meldestellen Daten an jeden noch so windigen Frager herausgeben dürfen, nur nicht an andere Behörden wie Polizei usw., wundert mich das nun wieder überhaupt nicht. Wobei da weder die einen noch die anderen so ohne weiteres Zugriff haben sollten. Und dann ist das ähnlich wie Telefonbucheinträge noch als neudeutsch Opt-Out angelegt, dass heist Du musst auch noch widersprechen, dass Deine Meldedaten nicht von den Ämtern weiter gegeben werden. Richtig ist doch, dass jeder explizit die Erlaubnis dafür erteilt und bis dahin ist die Schublade von Haus aus zu!

Datenschutz für Bürger sieht jedenfalls anders aus. Aber was will man von einem Staat auch erwarten, bei dem in den Augen einiger Minister und Behörden jeder ein potentieller Feind ist, den es anlasslos und ununterbrochen zu überwachen gilt...

...da sind gelegentliche "Datenreichtümer" wegen schlampig gewarteter Kundendatenbanken usw. schon fast wieder Peanuts. Fordern doch ausgerechnet die Behörden selber "Schnittstellen" aka Sicherheitslücken wie 0days, um zum Angreifer zu werden. Das dann ausgerechnet das "hochgradige, arbeitsteilige und bandenmässig organisierte Verbrechen" sich so etwas auch zu nutze machen könnte - UNFASSBAR!!!

Am Ende haben sich die Betrüger an geklauten Daten bedient, die neben Hacks zumeist aus abgefischten Daten stammen, bei denen die User selbst die Daten auf Phishing-Seiten eingeben. Die hier noch bemeckerte 2FA ist übrigens inzwischen Pflicht.

Gibt übrigens gerade einen Thread zu Briefankündigung per Mail - zumindest ein netter Angriffsvektor;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Nein - Doch - Ooooh - Solange Meldestellen Daten an jeden noch so windigen Frager herausgeben dürfen, nur nicht an andere ...“

Optionen
Solange Meldestellen Daten an jeden noch so windigen Frager herausgeben dürfen, nur nicht an andere Behörden wie Polizei usw., wundert mich das nun wieder überhaupt nicht.

...und woraus entnimmst du, dass das nur in Deutschland so ist?

CU, Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„...und woraus entnimmst du, dass das nur in Deutschland so ist? CU, Olaf“

Optionen
...und woraus entnimmst du, dass das nur in Deutschland so ist?

Na, aus der Gier der deutschen Onlinehändler.

Gestohlene Identität ???

Ein Aufreißer wie bei RTL und heraus kommt ein lauer Furz.
Wie immer im Leben wird auch hier die Dummheit und die Gier bestraft. Die Dummheit der Käufer und die Gier der Händler.
Die Gründe die dafür immer angeführt werden, basieren immer auf Gewinnsucht.

Ich bekomme für jeden Kauf der auf meinen Namen getätigt wird, auch von mir selber, einen Hinweis oder gar eine Warnung.

Wenn man sich aber monatelang, wie im Beitrag angeführt, nicht um Mahnungen und dergleichen kümmert, ist man selber schuld, wenn einem die Rechnung vom Gericht präsentiert wird.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Na, aus der Gier der deutschen Onlinehändler. Ein Aufreißer wie bei RTL und heraus kommt ein lauer Furz. Wie immer im ...“

Optionen
Na, aus der Gier der deutschen Onlinehändler.

Und woraus entnimmst du, dass ausländische Onlinehändler weniger "gierig" sind?

CU, Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Und woraus entnimmst du, dass ausländische Onlinehändler weniger gierig sind? CU, Olaf“

Optionen
dass ausländische Onlinehändler...

Diese standen nicht zur Diskussion, es liegen auch keine belastbaren Daten darüber vor. Und wenn wir über Deutschland reden...Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Diese standen nicht zur Diskussion, es liegen auch keine belastbaren Daten darüber vor. Und wenn wir über Deutschland ...“

Optionen
Diese standen nicht zur Diskussion, es liegen auch keine belastbaren Daten darüber vor. Und wenn wir über Deutschland reden...

Nein, wir reden nicht "über Deutschland".

Ausgangspunkt dieses Seitenzweigs war meine Überraschung darüber, dass DE im internationalen Vergleich schlecht dasteht. Das begründest du mit der "Gier deutscher Onlinehändler". Diese Äußerung ergibt in diesem Zusammenhang nur dann einen Sinn, wenn ausländische Händler weniger gierig sind. Ansonsten ist diese Betrachtungsweise einigermaßen sinnfrei.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„...und woraus entnimmst du, dass das nur in Deutschland so ist? CU, Olaf“

Optionen

Einmal ist das der Sendung selbst zu entnehmen, dass die Kombination Kauf auf Rechnung und speziell mit Paypal nur in D so verbreitet ist.

Im Ausland sieht das etwas anders aus. Hier gibt es einen zugegebenrmassen etwas älteren Clickbaiter von 2015, der das auch bestätigt in einer "Studie". Warum trotzdem lieber auf Zahlmethoden gesetzt wird, bei denen die Echtheit des Kunden und ggf. anderen Empfängers lieber nicht geprüft wird, wurde im Film bereits erwähnt und ist auch hier angerissen.

Da ist der Mehrumsatz wichtiger als der potentielle Verlust desselbigen über abgeschreckte Kunden - Zitat aus dem Text:

So verließ im vergangenen Jahr fast jeder zehnte US-amerikanische Online-Kunde den Shop, weil er unter den angebotenen Bezahlarten nicht seine bevorzugte fand. Damit drohen Online-Händlern hohe Umsatzeinbußen, nur weil sie ihren Kunden nicht die passenden Bezahlmethoden anbieten.


Dann hier noch ein Artikel zu akzeptierten Zahlweisen im Ausland generell. Auch da ist zwar ein Zahlen per Paypal möglich, aber eben nicht mit Rechnung, Vorauskasse oder Lastschrift. Weiteres Zitat:

Auch einige andere Zahlungsweisen, etwa die Zahlung mit dem neuen Service paydirekt, sind auf Deutschland beschränkt.


Der Film zeigt zwar recht plakativ die Methoden der Onlinebetrüger, aber die Ursachen durch Phishing und Datenklau bei den Händlern oder deren Hostern und deren Weiterverkauf wird eher kleingeredet. Immerhin hat´s genügt, das pöse Darknet mit zu erwähnen und das Klischee der Hackerszene zu bedienen, die anscheinend nur nachts und in dunklen Räumen mit viel blinkiblinki und Kapuzenpulli arbeiten.

Die wirklichen Lehren aus dem Film sind für mich einmal mehr, nicht alles in irgendwelchen Mails anzuklicken und auszufüllen, so scheinbar seriös sie auch sein mögen und im Zweifel wie hier bei Paypal lieber einmal den Telefonhörer in die Hand zu nehmen und die Hotline anzurufen sowie gelegentlich das Konto auf dubiose Zahlungen zu prüfen. Immerhin ist es sonst die eigene Kohle, die weg ist.

Auf unsichere Server hat man als "Kunde" ohnehin keinen Einfluss, sondern kann nur regelmässig prüfen, ob Daten irgendwo abgebogen sind wie z.B. bei Have I Been Pwnd zu prüfen oder auf der Seite des HPI. Setzt natürlich voraus, dass die geklauten Daten entweder vom Hoster bekannt gegeben werden.

Gerne auch hier wieder die Seite von Tamagothi zum Thema Spam, die regelmässige Leser ebenfalls auf Methoden des Abfischens hinweist.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Einmal ist das der Sendung selbst zu entnehmen, dass die Kombination Kauf auf Rechnung und speziell mit Paypal nur in D so ...“

Optionen
Einmal ist das der Sendung selbst zu entnehmen, dass die Kombination Kauf auf Rechnung und speziell mit Paypal nur in D so verbreitet ist.

Ehrlich gesagt, das hat mich am meisten gewundert. Für mich waren das immer zwei gänzlich verschiedene Paar Schuhe – PayPal ist für mich gleichbedeutend mit Vorkasse. Auf die krude Idee, etwas erst auf offene Rechnung zu bestellen, um es im Nachgang per PayPal zu bezahlen, war ich bislang noch nicht gekommen.

Wie dem auch sei, die Quintessenz all dessen scheint mir zu sein: deutsche Onlineshops wenden sich naheliegenderweise bevorzugt an Kunden aus dem deutschsprachigen Raum, und diese wiederum bevorzugen in hoher Zahl den Kauf auf offene Rechnung.

Für die Shops ein echtes Dilemma, denn das ist für sie von jeher die unsicherste Form der Kaufabwicklung, zumal wenn sich die Empfänger auch noch über ein Netz von "Paketagenten" verschleiern lassen.

Die wirklichen Lehren aus dem Film sind für mich einmal mehr, nicht alles in irgendwelchen Mails anzuklicken und auszufüllen

Ernsthaft? – wer macht denn sowas, und das heute noch :)

Danke aber für deinen informativen Beitrag, der die Dokumentation aus dem Film sinnvoll ergänzt um den Vergleich mit der Situation im Ausland. Im Film heißt es dazu nur reichlich lapidar, "Deutschland ist bevorzugtes Arbeitsgebiet für Betrüger, weil die Sicherheit am schwächsten ist" – sagt der russische Mafioso mit dem englischen Künstlernamen.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Ehrlich gesagt, das hat mich am meisten gewundert. Für mich waren das immer zwei gänzlich verschiedene Paar Schuhe ...“

Optionen
deutsche Onlineshops wenden sich naheliegenderweise bevorzugt an Kunden aus dem deutschsprachigen Raum, und diese wiederum bevorzugen in hoher Zahl den Kauf auf offene Rechnung.

Ich frage mich, über welche Shops hier überhaupt berichtet wurde.

Die meisten Shops, bei denen ich regelmäßig einkaufe, bieten eine Lieferung auf offene Rechnung überhaupt nicht an.

Das müssen dann schon Shops sein, die eine sehr spezielle Zielgruppe ansprechen und für diese den Kompromiss des Verkaufs auf offene Rechnung eingehen.

Ansonsten ist es auch bei vielen deutschen Shops völlig normal, gerade diese Zahlungsoption nicht anzubieten.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Ich frage mich, über welche Shops hier überhaupt berichtet wurde. Die meisten Shops, bei denen ich regelmäßig ...“

Optionen
Ansonsten ist es auch bei vielen deutschen Shops völlig normal, gerade diese Zahlungsoption nicht anzubieten.

Man kann bei verschiedenen Shops auf Rechnung kaufen, wenn man Stammkunde ist. Ansonsten zahlt man per Kreditkarte oder Paypal und das halte ich für relativ sicher.

Wie man in diesem Tröt wieder sehr gut sehen kann, leben wir wohl in verschiedenen Realitäten.
Es wird von den Medien (allerdings meist von den privaten) etwas aufgebauscht und die Leute fahren direkt darauf ab.

Was da ein angeblicher Russen-Maffiosi erzählt halte ich für Effekthascherei in einer Sendung, in der hauptsächlich schon bekannte Klischees bedient wurden.

Das Resümee daraus ist wie immer, die Dummen müssen löhnen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Man kann bei verschiedenen Shops auf Rechnung kaufen, wenn man Stammkunde ist. Ansonsten zahlt man per Kreditkarte oder ...“

Optionen
Man kann bei verschiedenen Shops auf Rechnung kaufen, wenn man Stammkunde ist.

Ich weiß, dass es das gelegentlich gibt, aber solche Shops sind heute auch in Deutschland eher die Ausnahme.

Ansonsten zahlt man per Kreditkarte oder Paypal und das halte ich für relativ sicher.

Das würde ich auch so sehen, wobei natürlich auch schon Kreditkartendaten gephischt wurden und dann kann ein Gangster diese natürlich auch missbrauchen.

Das Resümee daraus ist wie immer, die Dummen müssen löhnen.

Das ist zweifelsohne erstmal Fakt.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Ich weiß, dass es das gelegentlich gibt, aber solche Shops sind heute auch in Deutschland eher die Ausnahme. Das würde ...“

Optionen
wobei natürlich auch schon Kreditkartendaten gephischt wurden und dann kann ein Gangster diese natürlich auch missbrauchen.

Natürlich richtig, aber das Risiko tragen in aller Regel die Banken, wenn sie einem keine grobe Fahrlässigkeit nachweisen können.
Und bei der "Zwei-Faktor-Authentifizierung" ,die ich praktiziere, ist das schon sehr schwierig.

Da müsste sich jeder vermeintliche "Russen-Maffiosi" schon mächtig ins Zeug legen.Lächelnd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Natürlich richtig, aber das Risiko tragen in aller Regel die Banken, wenn sie einem keine grobe Fahrlässigkeit ...“

Optionen
aber das Risiko tragen in aller Regel die Banken

Ich nehme mal an, das tragen dann die Kunden der jeweiligen Bank gemeinsam...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Ich nehme mal an, das tragen dann die Kunden der jeweiligen Bank gemeinsam...“

Optionen

Die Verluste der Banken wirken Steuer mindernd und sind somit Peanuts in deren Bilanz. Man hält das auch bewusst unter der Decke.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Natürlich richtig, aber das Risiko tragen in aller Regel die Banken, wenn sie einem keine grobe Fahrlässigkeit ...“

Optionen

Normalerweise bin ich ja kein nachtragender Mensch, aber da geht mir doch der Hut hoch :-)))))

...jeder vermeintliche "Russen-Maffiosi"

Wie war das doch gleich mit der "Wallachei"...?

https://www.nickles.de/thread_cache/539276392.html#_pc

*SCNR*
Olaf (kein Mafioso)

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mawe2

„Ich frage mich, über welche Shops hier überhaupt berichtet wurde. Die meisten Shops, bei denen ich regelmäßig ...“

Optionen
Die meisten Shops, bei denen ich regelmäßig einkaufe, bieten eine Lieferung auf offene Rechnung überhaupt nicht an.

Noch nie bei einem Shop gekauft der u.A. Klarna als Zahlungsabwickler anbietet? Die Machen Zahlung auf Rechnung und soweit ich das verstehe übernehmen sie dafür dann auch das Risiko des Händlers (aber wahrscheinlich nur unter bestimmten Bedingungen).

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander

„Noch nie bei einem Shop gekauft der u.A. Klarna als Zahlungsabwickler anbietet? Die Machen Zahlung auf Rechnung und soweit ...“

Optionen
Noch nie bei einem Shop gekauft der u.A. Klarna als Zahlungsabwickler anbietet?

Nein.

Die Machen Zahlung auf Rechnung und soweit ich das verstehe übernehmen sie dafür dann auch das Risiko des Händlers

Dann ist es doch OK.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Ehrlich gesagt, das hat mich am meisten gewundert. Für mich waren das immer zwei gänzlich verschiedene Paar Schuhe ...“

Optionen
Auf die krude Idee, etwas erst auf offene Rechnung zu bestellen, um es im Nachgang per PayPal zu bezahlen, war ich bislang noch nicht gekommen.


Ich sach ma so - wo kein Wille ist, ist meist auch ein Weg. Geld macht erfinderisch und wenn man auf relativ leichtem Wege die schnelle mark machen kann, warum soll es da in der OK oder bei solchen Betrügern anders zugehen wie in der Wirtschaft und dem Banken(un)wesen?

Im Verhältnis zu solchen Hausnummern wie Wirecard, Cum-Ex, Abgasbetrug oder der Bankenkrise, bei der die Banker und Broker nebst Anlegern einfach den Hals nicht vollbekommen haben mit ihren überzogenen Renditen und selbst dann nicht den Arsch in der Hose hatten, den Finger zu ziehen, als bereits jeder wusste, dass die Bombe platzt, bin ich mir nicht sicher, wo und wer die wirklichen Verbrecher sind?

Um es mit Brecht zu sagen: Was ist schon das Ausrauben einer Bank gegen das Gründen einer Bank?!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Ich sach ma so - wo kein Wille ist, ist meist auch ein Weg. Geld macht erfinderisch und wenn man auf relativ leichtem Wege ...“

Optionen
wo kein Wille ist, ist meist auch ein Weg. Geld macht erfinderisch

Alte deutsche Volksweisheiten, remixed & refurbished by fakiauso – nich schlecht :-D

Im Verhältnis zu solchen Hausnummern wie Wirecard, Cum-Ex, Abgasbetrug oder der Bankenkrise...
...bin ich mir nicht sicher, wo und wer die wirklichen Verbrecher sind?

Das kann man durchaus so sehen, allerdings hilft diese ewige Zu-Tode-Relativiererei von allem, was in der Welt geschieht, einem Geschädigten auch nicht weiter.

Vor ein paar Wochen in der Küche habe ich mich beim Entfernen von Käserinde böse in den linken Zeigefinger geschnitten. Wenn mir da einer gesagt hätte, "Junge, freue dich, andere liegen mit Corona auf der Intensivstation und werden künstlich beatmet", hätte mir das auch nicht wirklich Freude bereitet :)

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Alte deutsche Volksweisheiten, remixed refurbished by fakiauso nich schlecht :-D Das kann man durchaus so sehen, ...“

Optionen
Das kann man durchaus so sehen, allerdings hilft diese ewige Zu-Tode-Relativiererei von allem, was in der Welt geschieht, einem Geschädigten auch nicht weiter.


Den Geneppten hilft das freilich nicht weiter. Angesichts der Mittel und Methoden beim Abzocken würde ich auch nie behaupten, dass es einem nicht selbst passieren kann. Dafür sind manche Sachen viel zu raffiniert und im ersten Panikmodus neigt wahrscheinlich jeder zu eher unüberlegtem Handeln.

Deshalb ist es nie verkehrt, nach dem ersten Impuls einmal tief durch zu atmen und dann die berühmte Nacht darüber zu schlafen, sich zu erkundigen und sich zu überlegen, wie wahrscheinlich so ein Fall sein kann, wenn per Mail bestimmte Sachen hereinflattern, welche mit einem gewissen Nötigen die Herausgabe persönlicher Daten fordern.

Viele Dinge sind ja einfach Streuen in der Annahme, dass soundsoviele der mittels Spam Beglückten in das Raster passen, irgendwo einen Account/Konto etcpp. zu haben.

Und neben dem doch etwas reisserischen Format wird dieser Aspekt hier vernachlässigt und da ist eben meist die Ursache der eigene Leichtsinn der Betroffenen. Darauf hat jeder schon etwas Einfluss.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Olaf19

„Ehrlich gesagt, das hat mich am meisten gewundert. Für mich waren das immer zwei gänzlich verschiedene Paar Schuhe ...“

Optionen
Für die Shops ein echtes Dilemma, denn das ist für sie von jeher die unsicherste Form der Kaufabwicklung, zumal wenn sich die Empfänger auch noch über ein Netz von "Paketagenten" verschleiern lassen.

Ist halt die Frage für wen. Auf der anderen Seite wurde immer wieder darüber diskutiert, dass die angebotenen Bezahlmethoden von Onlineshops für die Kunden unsicher sind.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Borlander

„Ist halt die Frage für wen. Auf der anderen Seite wurde immer wieder darüber diskutiert, dass die angebotenen ...“

Optionen
Ist halt die Frage für wen.

...für den Händler :)

Auf der anderen Seite wurde immer wieder darüber diskutiert, dass die angebotenen Bezahlmethoden von Onlineshops für die Kunden unsicher sind.

Am Ende ist das ja immer eine "binäre Entscheidung" – entweder erst Geld dann Ware oder halt umgekehrt.

Wenn ich den Shop gut kenne, – alternativ: wenn der ebayer ein Profil hat, das mich überzeugt – habe ich kein Problem, per Paypal in Vorleistung zu treten, insbesondere da ich mir über PayPal die Kohle zurückholen könnte, wenn es hart auf hart käme; habe ich zum Glück aber noch nie erlebt.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
triker Anne0709

„Gestohlene Identität - eine 30-min-Reportage im ZDF noch heute“

Optionen

Danke!

Gesundheit konnte ich mir nicht kaufen... Deshalb habe ich fast keine mehr...
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Anne0709

„Gestohlene Identität - eine 30-min-Reportage im ZDF noch heute“

Optionen
Sicherheit ist angeblich in Deutschland viel geringer als in anderen Ländern.

Wobei ich dazu dem Beitrag nichts Relevantes entnehmen kann.

Die Quelle, die von der Autorin ausgerechnet für diese These herangezogen wird, würde ich nun nicht unbedingt als vertrauenswürdig bzw. kompetent ansehen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mawe2

„Wobei ich dazu dem Beitrag nichts Relevantes entnehmen kann. Die Quelle, die von der Autorin ausgerechnet für diese These ...“

Optionen

Ab Minute 22 sagt der Russenmafioso: "das Sicherheitssystem ist in Deutschland am schwächsten". Der muss das wissen, der verdient seine Kohle damit, und das nicht zu knapp.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Ab Minute 22 sagt der Russenmafioso: das Sicherheitssystem ist in Deutschland am schwächsten . Der muss das wissen, der ...“

Optionen
Der muss das wissen

Mir wäre eine seriöse Quelle für so eine Behauptung lieber.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Ab Minute 22 sagt der Russenmafioso: das Sicherheitssystem ist in Deutschland am schwächsten . Der muss das wissen, der ...“

Optionen
sagt der Russenmafioso
Der muss das wissen,

Ne, der labert bestellten Müll in die Kamera.

Das hat auch mit Deutschland weniger zu tun, als mit der Dummheit der Nutzer und die ist in Deutschland sicher nicht höher als in anderen Ländern. Allerdings ist Deutschland, in Europa, eines der lohnenderen Ziele.
Ich überlege mir schon die ganze Zeit, wie jemand auf meine Kosten, im Internet, einkaufen könnteUnentschlossen und da fällt mir nichts ein. Der Dumme wäre immer der Händler.

Aber das alles hat mit "gestohlener Identität" so absolut überhaupt nichts zu tun.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Ne, der labert bestellten Müll in die Kamera. Das hat auch mit Deutschland weniger zu tun, als mit der Dummheit der ...“

Optionen

https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Risiken/ID-Diebstahl/id-diebstahl_node.html

Aber das alles hat mit "gestohlener Identität" so absolut überhaupt nichts zu tun.
Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne0709

„https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Risiken/ID-Diebstahl/id-diebstahl_node.html“

Optionen

Den Begriff "Identität" solltest Du dir erst einmal zu Gemüte führen:

"Identität (von mittellateinisch identitas, Abstraktum zu lateinisch īdem ‚derselbe') ist die Gesamtheit der Eigentümlichkeiten, die eine Entität, einen Gegenstand oder ein Objekt kennzeichnen und als Individuum von anderen unterscheiden."

Der Diebstahl von personenbezogenen Daten ist einfach nur Diebstahl und hat mit der Identität so viel gemeinsam wie der Hahn mit dem Ei.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 hatterchen1

„Den Begriff Identität solltest Du dir erst einmal zu Gemüte führen: Identität von mittellateinisch identitas, ...“

Optionen
solltest Du dir erst einmal zu Gemüte führen:

THX - das solltest Du auch mal tun.
Wörter haben nicht nur eine Bedeutung - und auch in der Mathematik gibt es Identität(en). Lernt man sogar schon in der Schule - also nicht jeder.

Und mach Dir über meine Bildung keine Gedanken und kommentiere mit

solltest Du dir erst einmal

Und beschwere Dich doch bei all denen, die das Wort nicht nur in dem Sinne gebrauchen wie Du es gerne hättest.

Was soll diese und weitere Krümelkac.... hier im Forum?

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel hatterchen1

„Den Begriff Identität solltest Du dir erst einmal zu Gemüte führen: Identität von mittellateinisch identitas, ...“

Optionen

Hallo H1,

Identitätsdiebstahl:
https://de.wikipedia.org/wiki/Identit%C3%A4tsdiebstahl

Eine Bekannte hatte dieses Problem, die unbekannte Person hatte den gleichen Vor- und Zuname und das gleiche Geburtsdatum.

Ware wurde im Internet an verschiedene Adressen bestellt, die Rechnungen lagen bei der Bekannten im Briefkasten.

Sie hatte über Jahre hinweg Probleme und musste wiederholt vor Gericht erscheinen, bis das Problem gelöst war und die Verursacherin zweifelsfrei ermittelt wurde.

Leider war die Verursacherin hoffnungslos Überschuldet, den Rest kannst du dir denken.

Zum Glück musste sie für die vielen Bestellungen am Ende nicht aufkommen, aber das nervte über Jahre hinweg, bis die Kripo, das Gericht und die Schufa ein Einsehen hatten und Sie ihr normales Leben weiterführen konnte.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hddiesel

„Hallo H1, Identitätsdiebstahl:https://de.wikipedia.org/wiki/Identit C3 A4tsdiebstahl Eine Bekannte hatte dieses Problem, ...“

Optionen

Hallo hddiesel,

bei Verdacht auf Betrug im Versandhandel sofort selber Anzeige erstatten und nicht lange warten.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel hatterchen1

„Hallo hddiesel, bei Verdacht auf Betrug im Versandhandel sofort selber Anzeige erstatten und nicht lange warten. Gruß h1“

Optionen

Hallo H1,

das wurde schon nach der 1. Rechnung gemacht, nur bis die Kripo, das Gericht und die Schufa ein Einsehen hatten und den wahren Übeltäter ermittelten, zog sich das über Jahre.

Beim Kauf wurde als Wohnort die Adresse der Bekannten angegeben, ebenso der Vor- und Zuname, ebenso wenn verlangt das Geburtsdatum, nur die Lieferadresse wechselte.

Da hast du einfach die Arschkarte und der Gerichtsvollzieher jagt dir immer hinterher, incl. der Betrugsanzeigen der Verkäufer.

Mit negativem Schufaeintrag macht das keinen Spaß, vor allem wenn der Ehemann einen Kleinbetrieb hat.

Das Ganze ist nun schon ca. 15 Jahre her, mag sein dass es Heute etwas besser für den Betrogenen läuft als damals, aber Sicher ist das nicht.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Ne, der labert bestellten Müll in die Kamera. Das hat auch mit Deutschland weniger zu tun, als mit der Dummheit der ...“

Optionen
Ne, der labert bestellten Müll in die Kamera.

Dein Vertrauen in Dokus und Reportagen der Öffentlich-Rechtlichen scheint ja grenzenlos zu sein :-D

Das hat auch mit Deutschland weniger zu tun, als mit der Dummheit der Nutzer und die ist in Deutschland sicher nicht höher als in anderen Ländern.

Nur sehe ich die Dummheit hier irgendwie nicht. Wenn jemand, der meinen vollständigen Namen plus Geburtsdatum kennt, irgendwo einen neuen Account anlegt und sich damit als mich ausgibt, was war daran dumm von mir?

Aber das alles hat mit "gestohlener Identität" so absolut überhaupt nichts zu tun.

Wenn sich jemand wie eben beschrieben mit meiner Identität ausgibt, warum sollte man das dann nicht so bezeichnen? Siehe auch den Link von Anne, besonders die Geschichte mit dem Doxing finde ich beunruhigend.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Dein Vertrauen in Dokus und Reportagen der Öffentlich-Rechtlichen scheint ja grenzenlos zu sein :-D Nur sehe ich die ...“

Optionen

Wenn deine Bankkarte nicht mehr aus dem Automaten kommt, wenn man deine Kreditkarte dankend ablehnt, wenn die Polizei bei deinem Besuch, deinen Ausweis als gefälscht einzieht und die BfA dir keine Rente mehr überweist, dann, ja dann hat man deine Identität gestohlen.

Das benutzen von falschen/gestohlenen Daten für den Versandhandel ist so alt, wie der Versandhandel selber. Der ganze Aufriss hier ist also uralter Wein in neuen Schläuchen.

Übrigen, machen kannst du nichts dagegen.

Nur sehe ich die Dummheit hier irgendwie nicht.

Die liegt in diesem Fall beim Händler.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Wenn deine Bankkarte nicht mehr aus dem Automaten kommt, wenn man deine Kreditkarte dankend ablehnt, wenn die Polizei bei ...“

Optionen
Wenn deine Bankkarte nicht mehr aus dem Automaten kommt, wenn man deine Kreditkarte dankend ablehnt, wenn die Polizei bei deinem Besuch, deinen Ausweis als gefälscht einzieht und die BfA dir keine Rente mehr überweist, dann, ja dann hat man deine Identität gestohlen.

Sehe ich anders. Egal ob ein Einbrecher mir die komplette Bude ausräumt oder nur mein Notebook mitnimmt, schwerer Diebstahl bleibt es in beiden Fällen. Nur beim Umfang des Schadens gibt es einen – wenn auch gewichtigen – Unterschied.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Sehe ich anders. Egal ob ein Einbrecher mir die komplette Bude ausräumt oder nur mein Notebook mitnimmt, schwerer ...“

Optionen
Egal ob ein Einbrecher mir die komplette Bude ausräumt oder nur mein Notebook mitnimmt, schwerer Diebstahl bleibt es in beiden Fällen.

Hier ging es aber nicht um Einbruchdiebstahl im Thread. Und die Schwere der Tat, bestimmt der Richter.

Und die persönliche Identität ist etwas mehr, als ein paar Euro, die man im Versandhandel verlieren kann.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Hier ging es aber nicht um Einbruchdiebstahl im Thread. Und die Schwere der Tat, bestimmt der Richter. Und die ...“

Optionen
Hier ging es aber nicht um Einbruchdiebstahl im Thread.

Mir auch nicht. So etwas nennt man einen Vergleich.

Und die Schwere der Tat, bestimmt der Richter.

Nein. Das bestimmt das Gesetz. Einbruch ist schwerer Diebstahl.

https://dejure.org/gesetze/StGB/243.html

HTH
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Mir auch nicht. So etwas nennt man einen Vergleich. Nein. Das bestimmt das Gesetz. Einbruch ist schwerer Diebstahl. ...“

Optionen
Einbruch ist schwerer Diebstahl. https://dejure.org/gesetze/StGB/243.html

Nein, das ist nicht grundsätzlich so, erkundige dich einmal richtig.

Wo steht denn, dass bei einem Einbruch etwas gestohlen werden muss? Und selbst wenn der Einbrecher etwas mit nimmt, ist das nicht zwangsläufig schwerer Diebstahl.

Sorry für meine Klarstellung, aber ich hatte schon das "Vergnügen".

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Nein, das ist nicht grundsätzlich so, erkundige dich einmal richtig. Wo steht denn, dass bei einem Einbruch etwas ...“

Optionen
Wo steht denn, dass bei einem Einbruch etwas gestohlen werden muss?

OK – in dem Fall greift ein anderer Straftatbestand, z.B. Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung oder was der Tathergang sonst so hergibt.

wenn der Einbrecher etwas mit nimmt, ist das nicht zwangsläufig schwerer Diebstahl.

Dann verstehe ich den ersten Satz von §243 nicht: "...zur Ausführung der Tat in ein Gebäude, einen Dienst- oder Geschäftsraum oder in einen anderen umschlossenen Raum einbricht,..."

Bei einem Einbruch ist genau das der Fall. Was muss der Einbrecher denn Gescheites anstellen, damit das trotzdem nicht als schwerer DIebstahl "anerkannt" wird?

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 Olaf19

„OK in dem Fall greift ein anderer Straftatbestand, z.B. Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung oder was der Tathergang sonst ...“

Optionen

Schwerer Diebstahl ist es sogar, wenn man ein Auto "knackt" und daraus was stiehlt - braucht nicht mal das ganze Auto sein, was man da mitgehen lässt.

Sobald man, um etwas zu klauen, irgendwo in einen verschlossenen Raum einbricht, ist das schwerer Diebstahl!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„OK in dem Fall greift ein anderer Straftatbestand, z.B. Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung oder was der Tathergang sonst ...“

Optionen

Er muss etwas "wertvolles" bzw. etwas von höherem Wert mit nehmen. Die Richter sind da nicht festgenagelt. Beispiel: Er klaut deine Geldbörse mit 40 €, dann ist das z. B. ein "Einbruch-Diebstahl", kein "schwerer Diebstahl".
Weswegen ich die Richter anführte.

Und wenn man bei dir einbricht, bist auch du Schuld. Weil, du hättest ja Vorsorge treffen können und dann wird dir von der Kripo (das sind die schlauen Polizisten) aufgezählt wo man hätte was machen können... blah, blah blahhhh

Diesen Zirkus wünsche ich Dir nicht. Übrigens war der monetäre Schaden und die Sauerei beim mir im fünfstelligen Bereich und da "schwerer Einbruch-Diebstahl".
Und dann geht die Farce mit der Versicherung los...
Am Ende wurde der monetäre Schaden aber ersetzt, für die Sauerei und die Tränen bei Frau und Kind (selbst seine Spardose wurde zerschlagen) gibt es nix.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Er muss etwas wertvolles bzw. etwas von höherem Wert mit nehmen. Die Richter sind da nicht festgenagelt. Beispiel: Er ...“

Optionen
Und wenn man bei dir einbricht, bist auch du Schuld. Weil, du hättest ja Vorsorge treffen können und dann wird dir von der Kripo (das sind die schlauen Polizisten) aufgezählt wo man hätte was machen können

Naja, in manchen Fällen stimmt das sogar. Schlüssel unter der Fußmatte, Fenster auf Kipp oder Haustür nicht abgeschlossen – es passieren die dollsten Sachen. Selbst wenn du dich keiner groben Fahrlässigkeit schuldig gemacht hast, man fragt sich immer, wenn etwas Schlimmes passiert ist, was man in Zukunft *noch* besser machen kann.

Wenn du im engeren Wortsinne "selber schuld" gewesen wärst, hätte die Versicherung den materiellen Schaden nicht ersetzt. Dass das erstmal ein K(r)ampf gewesen ist, liegt natürlich daran, dass viele Geschädigte tatsächlich versuchen, das Unangenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und die günstige Gelegenheit nutzen, um zu Lasten der Versicherung Schäden herbeizufantasieren, die es gar nicht gab. Da ist man als VN gefordert, seine Ansprüche zu beweisen, und das ist sicher anstrengend.

Übrigens habe ich gerade gesehen, dass es für Wohnungseinbrüche sogar einen eigenen Paragrafen gibt – das ist ja mal so richtig logisch :-/

https://dejure.org/gesetze/StGB/244.html (Absatz 1 Nummer 3 und Absatz 4)

Am schlimmsten von allem stelle ich mir vor, dass man sich in seinem Zuhause nicht mehr zuhause fühlt, wenn Wildfremde darin gewildert haben...

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Naja, in manchen Fällen stimmt das sogar. Schlüssel unter der Fußmatte, Fenster auf Kipp oder Haustür nicht ...“

Optionen

Für das aushebeln und zerbrechen massiver Mahagoni-Fensterrahmen braucht man mit Sicherheit schweres Werkzeug.

Dazu sagte der Kripologe, sie hätten die Rollläden herunter lassen sollen, das war an einen frühen Dezember Nachmittag. Den Idioten hätte ich damals zwischen die Knie treten können. Meine Frau war nur eine Stunde mit unseren Sohn in der Schule, kleine Weihnachtsfeier.

...man sich in seinem Zuhause nicht mehr zuhause fühlt, wenn Wildfremde darin gewildert haben..

Das Trauma hält jahrelang an, das vergisst du nie.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen