Viren, Spyware, Datenschutz 11.129 Themen, 92.828 Beiträge

CCleaner unerwünscht!

luttyy / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Hier:

https://winfuture.de/news,117348.html

Besonders Bemerkenswert aus dem Bericht: (Zitat)

Wie erwähnt war der CCleaner einst ein angesehenes Programm und wurde empfohlen, wenn man an solche Tuning-Tools glaubt. Denn viele meinen, dass Windows essentielle Rei­ni­gungs­funk­tio­nen auch mit Bordmitteln schafft. Mit der Übernahme des CCleaner von Antivirus-Spe­zia­list Avast begannen die Schwierigkeiten, es gab gleich mehrere Skandale rund um das Aus­schnüf­feln von Nutzern, Schadsoftware und unerwünschter Werbung.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso luttyy

„CCleaner unerwünscht!“

Optionen

Nuja - da gibt halt der Autor seine Meinung wieder.

Über die wirklichen Qualitäten des CCleaner sagt das nichts aus, egal ob es sich um den Zeitraum vor oder nach der Übernahme durch Avast handelt. Aber manche Mythen sind trotz der Fakten über das Unsinnige solcher Tools aller Art anscheinend einfach nicht totzukriegen genauso wie der Glaube, dass es in Windows permanent etwas zu bereinigen gäbe oder es über solche Tools Funktionen gibt, die von MS nicht freigeschaltet würden. Der ganze Werbeschmonz von wegen schnelleres Starten, stabileres System usw. wurd nicht erst einmal ad absurdum geführt und meist ist über kurz oder lang das Gegenteil der Fall. Stabil ist das OS dann wieder nach dem Neuaufsetzen. Aber das wurde nicht nur hier schon x-fach bis zum Erbrechen diskutiert.

Nicht umsonst steht da im zitierten Halbsatz: "wenn man an solche Tuning-Tools glaubt"

Und nur weil das Ding angesehen war und empfohlen wurde, heisst das noch lange nicht, dass es etwas getaugt hätte;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
luttyy fakiauso

„Nuja - da gibt halt der Autor seine Meinung wieder. Über die wirklichen Qualitäten des CCleaner sagt das nichts aus, egal ...“

Optionen

Viel interessanter finde ich die Aussage über die Fa. Avast!

Das ist ja nicht das einzige Produkt, dass der Laden vertreibt..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso luttyy

„Viel interessanter finde ich die Aussage über die Fa. Avast! Das ist ja nicht das einzige Produkt, dass der Laden ...“

Optionen

Avast, Avira, Comodo, Symantec, Norton, McAfee,Trend Micro, Bitdefender, Kaspersky, IOBit - ist doch alles eine Wichse und die Hosen runtergelassen haben die Schlangenölbuden spätestens dann, als sie nahezu unisono irgendwie mit genau dem Tuningzeug angefangen haben zu fusionieren, weil das Geschäft mit den reinen Virenklingeln und mittlerweile Cloud-basierten Verfahren nichts mehr abgeworfen hat...

...die verkaufen genau wie beim Tuning nur Scheinsicherheit und wenn es trotzdem geknallt hat, steht im Privatsektor selbst bei den Bezahlversionen keiner für den Schaden ein, sondern dann war´s wieder der unbedarfte Anwender - Hauptsache in der Werbung ist alles supertoll.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles fakiauso

„Avast, Avira, Comodo, Symantec, Norton, McAfee,Trend Micro, Bitdefender, Kaspersky, IOBit - ist doch alles eine Wichse und ...“

Optionen

Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal irgendeinen Virenscanner installiert habe. Bei Windows 10 reichen mir die Bordmittel, bei Android und Linux pfeife ich sowieso auf Virenscanner und Co. 

bei Antwort benachrichtigen
joseph3 Michael Nickles

„Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal irgendeinen Virenscanner installiert habe. Bei Windows 10 ...“

Optionen

Ich nutze auch nur noch die Windows 10-Bordmittel mit einer Ausnahme: Auf dem betrieblichen Laptop läuft ESET Endpoint Security, aber dies nur aus dem pragmatischen Grund, dass dies von meinem Software-Anbieter für Steuerberater kostengünstig angeboten wird und mir von diesem Anbieter im Problemfall der Laptop per Fernwartung wieder kostenfrei zurechtgerückt wird (der Laptop ist nur mein "Schlüsselloch" ins Rechenzentrum ohne irgendwelche lokale Mandanten-Daten).

Wer buckelt, eckt nie an und wer kriecht, kann nicht stolpern. Aber: Beim Kriechen sieht man nur vor die eigenen Füße - deshalb will ich aufrecht durchs Leben gehen und die Welt mit offenen Augen sehen.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Michael Nickles

„Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal irgendeinen Virenscanner installiert habe. Bei Windows 10 ...“

Optionen

Ich habe nur die kostenlosen Versionen vom Malwarebytes-Scanner und vom AdwCleaner drauf, die ich manchmal bei Bedarf starte. Ganz prakttisch, wenn man sich mal PUPs eingefangen hat.

Bei Chip passiert es selbst dann, wenn man downloads "händisch" ohne den ChipDownloader runterlädt. Selbst wenn CHIP was anderes verspricht. War vor ein paar Wochen mal der Fall bei mir - seitdem nie wieder auch nur ein Besuch bei CHIP.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alekom winnigorny1

„Ich habe nur die kostenlosen Versionen vom Malwarebytes-Scanner und vom AdwCleaner drauf, die ich manchmal bei Bedarf ...“

Optionen

ich bin unter linux hier und verwende auch keine firewall bzw. virenscanner.

wenn man immer auf "anständige" webseiten surft ...Lachend

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alekom

„ich bin unter linux hier und verwende auch keine firewall bzw. virenscanner. wenn man immer auf anständige webseiten surft ...“

Optionen
wenn man immer auf "anständige" webseiten surft ...

Du solltest wissen, dass böse Buben manchmal auch "anständige" Webseiten verwarzen....

Das ist keine Grund, gänzlich auf Virenscanner (und sei es auch nur sowas wie der Defender) zu verzichten......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen