Viren, Spyware, Datenschutz 11.016 Themen, 91.019 Beiträge

WIN 10 Spionage und One-Klick-Anti-Spy

AlfUlm / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

noch arbeite ich mit WIN 10, möchte aber dennoch nicht erlauben, dass das BS ohne meine Zustimmung nach Hause telefoniert.
In diesem Zusammenhang werden ja immer wieder diverse Tools angeboten, welche das verhindern sollen, als letztes das von CHIP > Anti-Spy One-Klick

Was haltet ihr von diesem Programm?
Wer hat evtl. schon schlimme, vielleicht aber auch gute Erfahrungen mit diesem Programm gemacht?

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 AlfUlm

„WIN 10 Spionage und One-Klick-Anti-Spy“

Optionen

Ich bin bei solchen "One-Click-Tools" generell sehr skeptisch. Ich misstraue einfach dem Werbeversprechen, dass ein Klick genügen soll und danach wäre dann "alles gut".

Das ist aber hier auch gar nicht der Fall. Es sind ja durchaus mehrere / viele Klicks nötig. Insofern erschließt sich mir diese Kategorisierung als "One-Click-Tool" überhaupt nicht.

Erfahrungen mit dem Tool habe ich noch keine.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon AlfUlm

„WIN 10 Spionage und One-Klick-Anti-Spy“

Optionen
noch arbeite ich mit WIN 10, möchte aber dennoch nicht erlauben, dass das BS ohne meine Zustimmung nach Hause telefoniert.

Dann musst du Offline arbeiten.

Du kannst das "Nach Hause telefonieren" mit solchen Tools vielleicht einschränken,
aber niemals nicht komplett unterbinden.

Ich hab O&O Shutup10 installiert
https://www.oo-software.com/de/shutup10

Ob es was nützt? Keine Ahnung.
Negative Auswirkungen konnte ich keine feststellen.
Man sollte aber schon wissen welchen Schalter man aktiviert,
und wovon man lieber die Finger lässt.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 swiftgoon

„Dann musst du Offline arbeiten. Du kannst das Nach Hause telefonieren mit solchen Tools vielleicht einschränken, aber ...“

Optionen
Dann musst du Offline arbeiten.

So sehe ich das auch.

Es gab in der Vergangenheit immer Programme, die das versprachen, 100%tig funktioniert hat davon meines Wissen keins.
Dazu kommen Programme die ohne Mutti nicht richtig wollen.
Und Updates kommen evtl. auch nicht mehr.

Man kann auch, mit etwas Kenntnis, die Host-Datei bearbeiten. Ist allerdings nicht der "Einklick" Weg.

Aber die Entscheidung liegt bei jedem selber

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso swiftgoon

„Dann musst du Offline arbeiten. Du kannst das Nach Hause telefonieren mit solchen Tools vielleicht einschränken, aber ...“

Optionen
Ich hab O&O Shutup10 installiert


Wobei sich da die Geister streiten, ob und wer bei wem gekupfert hat;-)

@AlfUlm

DoNotSpy ist selbst nicht unumstritten und bringt (vermutlich immer noch) unerwünschte Beigaben, die ihrerseits schnüffeln. Es muss daher zwingend im benutzerdefinierten Modus installiert werden.

Als Beitrag zum Sachlichen empfiehlt sich folgende Lektüre, die vieles auch ohne Extras abschaltet. Ansonsten sehe ich das auch so, dass hier oft der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben wird. Einen gewissen Abfluss von Daten kann man nicht verhindern und wenn man das nicht will, dann hilft nur Verzicht (zumindest auf Windows).
So btw. wären mir meine Informationen im Zweifel immer noch ungern gerner bei MS als bei windigen Drittanbietern irgendwelcher Tools;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm

Nachtrag zu: „WIN 10 Spionage und One-Klick-Anti-Spy“

Optionen

@All

Danke für die Beiträge. Ich habe da meine Befürchtungen bestätigt gesehen, weniger (Helferlein zu installieren) ist oft mehr (Sicherheit).
In Zukunft werde ich mir wohl keine Gedanken mehr machen, ob ich jetzt dieses Hilfsprogramm brauche oder nicht.

Besonderen Dank an fakiauso für diesen folgende Lektüre Link.
Heise scheint mir da sehr informativ zu sein, habe ich zwar in meinen newslettern, aber oft, weil momentan nicht gebraucht, wird so etwas einfach nicht beachtet.

bei Antwort benachrichtigen