Viren, Spyware, Datenschutz 11.150 Themen, 93.097 Beiträge

Linkedin gehackt - oder phisihng mail?

winnigorny1 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Habe eine E-Mail - angeblich - von Linkedin bekommen. Angeblich hat sich da eine Bumerang-Gruppe gebildet.

Klicke ich auf den Link, bekomme ich die Nachricht, ich soll aus Sicherheitsgründen meine E-Mail-Adress ändern......

Bislang kenne ich nur, dass ich mein Paßwort ändern soll. Die Auffordung zur Änderung meiner E-Mail-Adresse kommt mir "spanisch" vor.

Jedenfalls kann ich mich nicht auf herkömmlichem Wege einloggen. Der Link zum LoginIn ist tot......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„Linkedin gehackt - oder phisihng mail?“

Optionen

Seiten funktionieren alle. Andy

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Seiten funktionieren alle. Andy“

Optionen
Seiten funktionieren alle. Andy

Merkwürdig.

Das bekomme ich nach dem ersten Versuch, mich einzuloggen:

Wir bereinigen gerade unsere Webseite. Wir melden uns bald wieder zurück.

Folgen Sie @LinkedInHelp auf Twitter, um Updates über die Verfügbarkeit der Webseite zu erhalten. Erfahren Sie in der Zwischenzeit, was es Neues bei LinkedIn gibt, indem Sie unseren Blog besuchen.

Und das nach dem zweiten Versuch:

Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.Konto suchen

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer ein.

E-Mail-Adresse oder Telefonnummer eingeben:

Gebe ich die Mail-Adresse ein, kommt dasselbe noch mal......

Das Blöde ist: Ich kann das Paßwort nicht durch ein neues ersetzen; ich werde nur aufgefordert, eine neue E-Mail-Adresse einzugeben und das eben kommt mir spanisch vor....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„Merkwürdig. Das bekomme ich nach dem ersten Versuch, mich einzuloggen: Wir bereinigen gerade unsere Webseite. Wir melden ...“

Optionen

Es funktioniert wirklich alles ohne Probleme.

Natürlich ohne mich einzuloggen hab mal "rumgeklickt".

Es geht alles.

https://de.linkedin.com/

Andy

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Es funktioniert wirklich alles ohne Probleme. Natürlich ohne mich einzuloggen hab mal rumgeklickt . Es geht alles. ...“

Optionen
Natürlich ohne mich einzuloggen hab mal "rumgeklickt"

Das habe ich dann auch so gemacht. Da konnte ich mir dann vom Support einen Link zum Ändern des Passwortes schicken lassen. - Genau das habe ich dann auch über diesen Link gemacht und nun ist alles wieder in Ordnung. - Irgendwie habe ich wohl Recht gehabt. - Da hat etwas gestunken. Gut, dass ich nichts mit der angeblichen Linkedin-Mail von heute morgen anfing.

Kam mir nämlich gleich komisch vor, denn ich habe einen kleinen, schmutzigenTrick. Linkedin nervt manchmal mit zu häufigen Meldungen und ich habe die Nachrichten in meinen Spam-Ordner verdammt und ich schaue von Zeit zu Zeit mal rein und entscheide dann, ob ich reagiere; ansonsten lösche ich das dann.

Die Mail von heute morgen war allerdings im Eingangsordner aufgetaucht..... Da wird der Dümmste mißtrauisch...... Sogar ich, lol!

Offensichtlich hat sich da tatsächlich jemand reingehackt - wie auch immer.... 

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 winnigorny1

„Das habe ich dann auch so gemacht. Da konnte ich mir dann vom Support einen Link zum Ändern des Passwortes schicken ...“

Optionen
Die Mail von heute morgen war allerdings im Eingangsordner aufgetaucht....

Hast du dir denn mal den Mailheader angeschaut? Bei meinem Mailclient (Sylpheed) heißt das : "Alle Kopfzeilen anschauen." Oder - noch besser: "Quelltext der Nachricht ansehen." Das gibt dir Aufschluss, von wo die entsprechende Nachricht tatsächlich stammt.....

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_84526

„Hast du dir denn mal den Mailheader angeschaut? Bei meinem Mailclient Sylpheed heißt das : Alle Kopfzeilen anschauen. ...“

Optionen
Hast du dir denn mal den Mailheader angeschaut?

Zu spät. - Habe das verdächtige Ding gelöscht, nachdem ich sie an paypal weitergeleitet hatte.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1

„Das habe ich dann auch so gemacht. Da konnte ich mir dann vom Support einen Link zum Ändern des Passwortes schicken ...“

Optionen
Gut, dass ich nichts mit der angeblichen Linkedin-Mail von heute morgen anfing


"Klicke ich auf den Link, bekomme ich die Nachricht, ich soll aus Sicherheitsgründen meine E-Mail-Adress ändern......"

"Jedenfalls kann ich mich nicht auf herkömmlichem Wege einloggen. Der Link zum LoginIn ist tot......"

Du hast also alles richtig gemacht, und anhand der scheinbar nicht reagierenden Seite wissen die Spammer jetzt, dass Deine Adresse existiert, noch in Gebrauch ist und daher für weiteren Spam in Betracht kommt. Mit der Eingabe weiterer Adressen machst Du den Pool gleich noch etwas grösser.

Und so LinkedIn dazu:

https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/9491/phishing-e-mails?lang=de

Um sich bei so einem Portal einzuloggen, nutzt man Lesezeichen im Browser oder ruft die Adresse direkt auf, aber niemals aus einer ohnehin schon verdächtigen Mail:

https://de.linkedin.com/

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso

„Klicke ich auf den Link, bekomme ich die Nachricht, ich soll aus Sicherheitsgründen meine E-Mail-Adress ändern...... ...“

Optionen
Um sich bei so einem Portal einzuloggen, nutzt man Lesezeichen im Browser oder ruft die Adresse direkt auf, aber niemals aus einer ohnehin schon verdächtigen Mail:

Ich habe mich mißverständlich ausgedrückt. Ich habe nicht auf den Link in der verdächtigen Mail geklickt, sondern Paypal direkt aufgerufen. Dort aber wollte auch nichts mit dem Login funktionieren. Ich meinte: Klicke ich auf den Login-Link von Paypal, bekan ich die Nachricht, dass ich meine Mail-Adresse ändern sollte. Und das fand ich eben mega-merkwürdig.

Ich habe mich dann letztlich ohne Login an den support gewendet und einen Link erhalten, um mein Paßwort zu ändern. Nachdem ich einen Link aufs Telefon bekam, hat auch alles geklappt und seitdem kann ich mich wieder normal einloggen.

Aber irgendwie nervt mich das jetzt noch im Nachhinein so, dass ich überlege, meinen Account ganz zu löschen, da ich eine ätzende Nachricht an mich vorfand, die nur aus dem Verwandenkreis stammen konnte. Das A-loch habe ich zwar dann geblockt, aber da ich Linkedin nicht mehr wirklich brauche, überlege ich, einfach auszusteigen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 winnigorny1

„Das habe ich dann auch so gemacht. Da konnte ich mir dann vom Support einen Link zum Ändern des Passwortes schicken ...“

Optionen

Problem gelöst. Freut mich für Dich. Andy

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 andy11

„Problem gelöst. Freut mich für Dich. Andy“

Optionen
Freut mich für Dich. Andy

Danke. Mittlerweile habe ich auch so eine Ahnung, wer dahintersteckte...... Onkel und Tante (und mehr), ja das sind Verwandte, die man am liebsten nur von hinten sieht......Brüllend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen