Viren, Spyware, Datenschutz 11.032 Themen, 91.321 Beiträge

Change.org verletzt den Datenschutz

winnigorny1 / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Gutgläubig habe ich mich an einer Petition beteiligt und muss nun dies bei Heise lesen:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kritik-am-Datenschutz-der-Petitionsplattform-Change-org-2923815.html

Drauf gestoßen bin ich, weil mich die Flut der Petitionen langsam genervt hat und ich die Mails abbestellen wollte (u.a. auch, weil da Sachen unterstützt werden sollten, die ich nicht unterstützen will).

Das gestaltete sich gar nicht so einfach. Auf dem Standarweg kam ich nicht weiter, als bis zu dem Punkt, wo für ein Abmelden der E-Mail-Benachrichtigungen ein Passwort eingegeben werden sollte.

Wie denn??? Ich habe gar keinen Account bei denen angemeldet.... Nach langem Herumprobieren fand ich dann doch eine Möglichkeit, das, was ich wollte, zu bewerkstelligen. - Eine Löschung meiner Daten aber ist so augenscheinlich nicht möglich.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Change.org verletzt den Datenschutz“

Optionen

Hi,

Gutgläubig habe ich mich an einer Petition beteiligt
Eine Löschung meiner Daten aber ist so augenscheinlich nicht möglich.

dabei bist Du doch ansonsten ein eher vorsichtiger Zeitgenosse. Well, shit happens.

Daten, die einmal den Weg in`s Internet gefunden haben, bleiben dir ewig erhalten, selbst wenn du sie bei einem "Datensammler" löschst.

Und nein, ich mache mich ausnahmsweise nicht lustig über dich.
Nur merke, auch wer in "gutem Glauben" handelt, kann sich strafbar oder regresspflichtig machen.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Hi, dabei bist Du doch ansonsten ein eher vorsichtiger Zeitgenosse. Well, shit happens. Daten, die einmal den Weg in s ...“

Optionen
dabei bist Du doch ansonsten ein eher vorsichtiger Zeitgenosse.

Ja - eigentlich schon. Allerdings bin ich auch ein zoon politicon. Und diese Tieren leben halt manchmal gefährlich.

Well, shit happens.

Du sagst es.

Daten, die einmal den Weg in`s Internet gefunden haben, bleiben dir ewig erhalten

Schon klar.... Stirnrunzelnd

ich mache mich ausnahmsweise nicht lustig über dich.

Nett von dir. - Ist ja auch nicht lustig oder witzig....

auch wer in "gutem Glauben" handelt, kann sich strafbar oder regresspflichtig machen.

Schon klar. - Strafbar oder regreßpflichtig habe ich mich mit keiner unterzeichneten Petition gemacht. Aber vielleicht sollte ich keine USA-Reisen mehr buchen.... Und das Problem mit Spam erledigt sich bei mir so oder so immer sehr schnell, da ich das auf dem Server immer sehr schön einpflege.... Bin seit 2 Wochen frei von dem Müll.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Ja - eigentlich schon. Allerdings bin ich auch ein zoon politicon. Und diese Tieren leben halt manchmal gefährlich. Du ...“

Optionen
ein zoon politicon

Diesen Terminus könnte ich sicher für mich auch in Anspruch nehmen, hüte mich aber schon seit längerem davor, meine politische Meinung irgendwo schriftlich zu manifestieren.
Wenn man einmal anonyme, braune, Post bekam, auch wenn sie Zustimmung heuchelte, wird besser vorsichtig. Besonders wenn er örtlich gebunden ist...

mit Spam

Habe ich keine Probleme, alles im grünen Bereich.Cool

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1

„Change.org verletzt den Datenschutz“

Optionen

Der Artikel im Heise-"News"-Ticker ist von 2015...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso

„Der Artikel im Heise- News -Ticker ist von 2015...“

Optionen
Der Artikel im Heise-"News"-Ticker ist von 2015...

Ja. Aber ich glaube nicht, dass sich change.org was geändert hat.... Und leider habe ich diesen Artikel erst gesehen, als ich versuchte, dort meine Daten zu löschen. - Wenn ich das richtig erinnere, bin ich auf change.org gestoßen, weil Campact den vor etwa 2 Wochen verlinkt hatte... Shit happens.... Zukünftig werde ich, wenn ich, bevor ich irgendwo mitmache, erst mal im Netz recherchieren, ob die auch seriös sind und dem Datenschutz Rechnung tragen.

Aus Schaden wird man klug.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1

„Ja. Aber ich glaube nicht, dass sich change.org was geändert hat.... Und leider habe ich diesen Artikel erst gesehen, als ...“

Optionen

Da musst Du jetzt aufpassen, ob Du bei change.org oder Change.org e.V. herummodelst.

https://www.heise.de/tp/features/Change-org-oder-Bundestag-4012736.html?seite=all

Bei campact werden ja normalerweise selber die Petitionen und Unterschriftenaktionen durchgeführt, daher war das sicher ein Link auf einer Unterseite.
Bei campact selber kannst Du sogar das Tracken direkt auf der Seite abstellen. Zwar ziemlich am Ende unten unter der Option "Analytics daktivieren".

Es ist halt die Frage, wenn private Initiativen und aus dem Ausland dahinterstecken, ob über Eck nicht ohnehin neben dem kommerziellen Abziehen von Daten nicht auch wieder die Dienste solche false-flag-Aktionen mit initieren...

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso

„Der Artikel im Heise- News -Ticker ist von 2015...“

Optionen

Hier ist ein etwas aktuellerer Bericht; vom 12. 4. d. J. - Liest sich nicht besser als der alte...

https://www.heise.de/tp/features/Change-org-oder-Bundestag-4012736.html?seite=all

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen