Viren, Spyware, Datenschutz 11.025 Themen, 91.202 Beiträge

Betrugsversuch?

winnigorny1 / 22 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, hatte gerade zwei angebliche Telekom-Service-Mitarbeiter an der Tür, die Zugang zu meinem Festnetzanschluß forderten, weil alles auf Glasfaser umgestellt werden würde.

Ich habe ihnen den Zutritt verwehrt, weil sie unangekündigt kamen und die winzigen Telekom-Ausweise am Revers konnte ich auf die Distanz nicht lesen.

Darauf hin drohten die mir, dass mein Anschluß dann bis morgen abgestellt werden würde.

Ich kriegte langsam einen dicken Hals und forderte ihre Ausweise. Auf die Frage "Warum?" kam: "Weil ich mich bei der Telekom erkundigen und gegebenenfalls beschweren werde."

Da machten die beiden freundlich winke-winke und verschwanden......

Zur Zeit versuche ich mich mit dem Telekom-Abuse-Team zu verbinden, denn die beiden gingen locker zum nächsten Haus..... Aber da ist jetzt irgendwie ne Überlastung und ich muss mindestens ne Viertelstunde warten...... Nicht das dass DIE neue Masche ist und tausende deswegen bei Telekom-Hamburg anrufen........

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 winnigorny1

„Betrugsversuch?“

Optionen

Ich würde sagen, dass du alles genau richtig gemacht hast. Da ist doch was oberfaul!

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_84526

„Ich würde sagen, dass du alles genau richtig gemacht hast. Da ist ...“

Optionen

Yepp! - Seh' genauso. Mann, hatte ich nen dicken Hals. - Diese cool agierenden pubertären Pickel-Faces haben mich echt auf Zinne gebracht. - Abuse-Team ist informiert und auf der Jagd.... Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 winnigorny1

„Yepp! - Seh genauso. Mann, hatte ich nen dicken Hals. - Diese cool ...“

Optionen

Nicht vergessen, Telekom anrufen und fragen, ob solche Affen in deren Auftrag unterwegs sind. Wenn nicht, wäre ein Gang zur Polizei fällig.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
mi~we winnigorny1

„Betrugsversuch?“

Optionen
"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 winnigorny1

„Betrugsversuch?“

Optionen

Du hast was alles falsch gemacht.

Wenn die zum nächsten Haus unterwegs sind, dann ruft man die Bullerei an.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_265507

„Du hast was alles falsch gemacht. Wenn die zum nächsten Haus ...“

Optionen
Du hast was alles falsch gemacht.

..... Die IT-Lok mal wieder mit Volldampf ungerechtfertigt Backpfeifen verteilen. - Bevor du hier so rumpubst solltest du lieber mal höflich nachfragen! Zunge raus

Und da ich keinen Bock habe, alles zweimal zu schreiben, empfehle ich dem Herrn Oberlehrer, einmal meine Antwort auf das - höfliche - Posting von giana0212 zu lesen. Und: "Du hast was alles falsch gemacht, ist sowieso ne bescheuerte und unsinnige Formulierung: 

Was denn nun: "was" oder "alles"?Küssend

Hach - manchmal macht das Spaß, einen "Return" zu schlagen. - Vom Return haben Boomeranger natürlich außerordentlich viel Ahnung! Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 winnigorny1

„..... Die IT-Lok mal wieder mit Volldampf ungerechtfertigt ...“

Optionen

Lieder komme ich nun jetzt erst dazu, diesen Schwachsinn zu beantworten.

Mit ein wenig Überlegung hätte man sicherlich erkannt, dass das "fast" werden sollte, aber das will ich dir nicht unterstellen.

Ob du nun bei der Telekom anrufst oder in Bochum rollt eine Currywurst vom Tisch, das bleibt sich gleich.

Fakt ist: Da die Leute noch im Bereich waren, wäre eine kurzfristige Personenüberprüfung durch die Polizei durchaus gegeben. Und das wäre sinnvoll.

Wenn du nun in den nächsten Tagen in der Zeitung liest, wie viele Leute bei euch über den Tisch gezogen wurden, kannst du dich dort ja melden.

Erzähle, dass du unter großem Zeitaufwand die Telekom informieren wolltest, damit alle Leute gewarnt werden können.
Auch hättest du das schließlich auf Nickles.de veröffentlicht und jeder hätte das lesen können.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_265507

„Lieder komme ich nun jetzt erst dazu, diesen Schwachsinn zu ...“

Optionen

Ich fasse es nicht. - Hast du einen Ghostwriter? Ich dachte immer, dass Leute (Menschen?) die Schreiben können, auch lesen können.

Also musst du einen Ghostwriter haben, denn offenbar kannst du nicht lesen. - Oder ist das Fremdwort "Justizvollzugsbeamter" für dich unverständlich? - Der Mann kann vorläufige Festnahmen durchführen und war mein Nachbar.

Und war informiert.

Und ist losgezogen.

Und hat - selbstverständlich - seine Kollegen von der Polizei angerufen, während ich noch in der Nachbarschaft unterwegs war.

Aber in deiner Profilierungssucht scheint sich in deinen Ganglien ein Kurzschluß eingeschlichen zu haben?

Brauchst du sowas, und gibts du erst Ruhe, wenn du den Trollorden erster Klasse am langen Band überreicht bekommst? *Kopfschüttel*

Aber warum schreibe ich das hier eigentlich alles? - Was soll man schon von einem Menschen erwarten, der mit deiner Signatur protzt? - "XP-User, und das ist gut so".

Muuuuuuuuaaaaahahahahahahahaha!

Und ansonsten: Schreibe ruhig weiter deine glühenden Tiraden, wenn's deinem seelischen Gleichgewicht nützt. Über solche Dödeligkeiten bin ich mittlerweile in meinem Alter erhaben. - Was kratzt es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr schubbert?

EOD.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Ich fasse es nicht. - Hast du einen Ghostwriter? Ich dachte immer, ...“

Optionen

Das Wort "Justizvollzugsbeamter" findet mein Browser genau 1x in diesem Thread – in der Antwort auf IT-Lok. Vorher nicht. Die Frage, warum du nicht die Polizei verständigt hast, hätte also bis heute früh um 5:24 auch von mir sein können.

empfehle ich [...] einmal meine Antwort auf das - höfliche - Posting von giana0212 zu lesen.

Kann es sein, dass du auf Giana antworten wolltest, das Posting dann aber doch nicht abgeschickt hast? Bei Gianas Beitrag endet der Teilthread. Da steht keine Antwort mehr:

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 Olaf19

„Das Wort Justizvollzugsbeamter findet mein Browser genau 1x in ...“

Optionen

Exzellente Eselsbrücke. Verschlossen

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Das Wort Justizvollzugsbeamter findet mein Browser genau 1x in ...“

Optionen
Kann es sein, dass du auf Giana antworten wolltest, das Posting dann aber doch nicht abgeschickt hast? Bei Gianas Beitrag endet der Teilthread. Da steht keine Antwort mehr:

Gut möglich - oder aber auch nicht.

Ich bin mir ganz sicher, dass ich das geschrieben habe, aber das Posting ist verschwunden.....

Auf der anderen Seite hatte ich soviel um die Ohren gehabt, dass es denkbar ist, dass ich es verhudelt habe. - Geschrieben und nicht abgeschickt (Hier war tierisch viel "Äkschn") - aber eigentlich glaube ich das nicht.

Außerdem hat mich IT-lok wirklich langsam genervt. Mann, ist mir der auf den Sack gegangen - was ne Giftspritze..... Keine Ahnung was der hatte, hab noch nie Streß mit ihm gehabt - wahrscheinlich hat ihn seine Holde von der Bettkante geschubst oder so....... ROFL!

Und bitte, bitte:

@ IT-lok: Nicht wieder anfangen.... Dann muss ich mich hier wieder ausklinken, um nicht ausfallend zu werden....

Und unter dem Aspekt, dass ich vielleicht tatsächlich das Posting vergaß abzuschicken, kann ich deine Reaktion ein bißchen verstehen. Aber abgesehen davon bin ich nach wie vor der Auffassung, dass deine Wortwahl und die Art und Weise, wie du hier versucht hast, mich zu diskreditieren, einfach nur "Scheiße" war und ist.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 winnigorny1

„Gut möglich - oder aber auch nicht. Ich bin mir ganz sicher, ...“

Optionen
Und unter dem Aspekt, dass ich vielleicht tatsächlich das Posting vergaß abzuschicken, kann ich deine Reaktion ein bißchen verstehen.

Nuuun – ich auch ;-) ...sagen wir so: 'n Kind von Traurigkeit seid ihr alle beide nicht...

Da du irrtümlich angenommen hattest, das Posting mit dem JV-Beamten abgeschickt zu haben, hattest du dessen Inhalt bei IT-Lok als bekannt vorausgesetzt. Dem war aber aber nicht so, und damit nahm die Sache ihren Lauf.

Allen Teilnehmern eine sonnige Himmelfahrt, oder, wie unser aller Lieblings-Mexikaner es ausdrücken würde:

"So das wars fuer alle ich wuensche euch ein schoenen Tag damit wir dann sehen was draus wird mit das ganze im Wichtig zu betracht ziehen im Leben als unser eigenen."

*SCNR*
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Olaf19

„Nuuun ich auch - ...sagen wir so: n Kind von Traurigkeit seid ihr ...“

Optionen
sagen wir so: 'n Kind von Traurigkeit seid ihr alle beide nicht...

.... Wie meine indonesischen Bumerang-Freunde auf Facebook jetzt sagen würden: "Kkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk!" Lachend

..... und damit nahm die Sache ihren Lauf.

Yepppp! - Das tut mir auch leid, IT-lock! - Nimm's wie ein Mann! Zwinkernd - Ich versuch' das ja auch! - ROFL!

oder, wie unser aller Lieblings-Mexikaner es ausdrücken würde:

Muuuaaahahahahahhauahauahaua! - Ich vermisse ihn richtig. - Lange nichts Lustiges von ihm vernommen...... Huhuhu! Ola, Mr. Mechico, still alife? Unschuldig

Und nochmal: Nüscht für Ungut, olle Dampflock! Zunge raus

Und dir, Olaf: Vielen Dank für deine erheiternde Moderation! - Ich sach' denn erstmal tschüühüüüß und verabschiede mich zur "Internationalen Deutschen Bumerangmeisterschaft" in Köln, die dort dieses Wochenende stattfinden wird. Ihr könnt ja mal danach googeln older fratzenbuchen. Sehr erbaulich. - Mich findet man da auch und mein seltsamer Humor ist dort durchaus beliebt! Zunge raus

Allen ein schönes WoE - und besonders dir, Olaf und dir, Dampflock!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 gelöscht_265507

„Du hast was alles falsch gemacht. Wenn die zum nächsten Haus ...“

Optionen

Ich habe alles richtig gemacht!

Du hast was alles falsch gemacht.

Nix da! - Es gibt ein Update. - Gerade habe ich einen Abruf vom Telekom-Abuse-Team bekommen.

Ich habe alles richtig gemacht! Zunge raus

Die beiden Besucher WAREN bis gestern Mitarbeiter bei Telekom, wobei eigentlich nur noch einer Mitarbeiter war, dem anderen hatte man schon lange gekündigt, weil er durch unseriöse Methoden aufgefallen war. Und so haben dann beide als illegales Team zusammengearbeitet.

Nun haben sie dem anderen halt auch gekündigt und gegen beide Strafanzeige gestellt.

Ich bin - in diesem Falle - von der Telekom beeindruckt!

Und du, liebe IT-Lock solltest lernen, dich ein bißchen mit deinen harten Urteilen - die manchmal auch vorschnell zu sein scheinen - zurückzuhalten!

Peace, Alter! Unschuldig

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
cbt81 winnigorny1

„Betrugsversuch?“

Optionen

Hallo zusammen,

Bei mir in Essen habe ich das auch schon erlebt. Vor ein paar Wochen kam ich vom Einkaufen zurück. Als ich die Haustür aufgeschlossen hatte, standen bei mir zwei Herren im Hausflur, die sich als Telekommitarbeiter ausgegeben haben. Als ich am Briefkasten war, haben die mich angesprochen und gesagt, dass die in meine Wohnung müssten, weil eine Umstellung auf Glasfaser im Gebäude geplant sei. Ich wusste natürlich von nichts und habe gleich abgeblockt.

Die haben zwar in ihren Unterlagen stehen gehabt, dass ich 1&1-Kunde bin (1&1 ist bekanntlich eine Tochter der Telekom), aber geheuer war mir die ganze Sache nicht. Angeblich hätte ich dazu einen Brief bekommen haben sollen, aber das kann ja jeder behaupten. Nachdem ich etwa 5 mal gesagt habe, dass ich die nicht in meine Wohnung lasse, haben sie gesagt, dass dann nochmal jemand vorbeikommen muss und ich dazu die Rechnung kriegen sollte.

Da ich nicht über einen solchen Besuch informiert wurde und mit mir auch keine Terminabsprache getroffen wurde, fehlte natürlich jegliche Grundlage dazu, mir in irgendeiner Form eine Rechnung zukommen zu lassen. Deshalb habe ich keinen weiteren Gedanken daran verschwendet.

Jedenfalls war deren Vorgehensweise wirklich sehr aggressiv. Die haben mir z.B. mehrmals angeboten, meine Einkäufe für mich in meine Wohnung zu tragen... als ob ich jeden in meine Wohnung lassen würde, den ich zufällig im Hausflur treffe.

Für mich war es keine Frage, dass sie mir nur einen Vertrag andrehen wollten, den ich gar nicht haben will und darauf hatte ich nun wirklich keine Lust. Natürlich habe ich bis heute noch keine Information zu einem möglichen Technikerbesuch bekommen und werde dazu ganz sicher auch in ferner Zukunft nichts zu hören bekommen.

LG Chris

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 cbt81

„Hallo zusammen, Bei mir in Essen habe ich das auch schon erlebt. ...“

Optionen
(1&1 ist bekanntlich eine Tochter der Telekom)

https://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20070921025329AAlff8I

bei Antwort benachrichtigen
schoppes cbt81

„Hallo zusammen, Bei mir in Essen habe ich das auch schon erlebt. ...“

Optionen
(1&1 ist bekanntlich eine Tochter der Telekom)

da liegst du aber ziemlich daneben, aber sowas von!

http://de.wikipedia.org/wiki/1%261_Internet

http://de.wikipedia.org/wiki/United_Internet

Gruß
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_265507 schoppes

„da liegst du aber ziemlich daneben, aber sowas von! ...“

Optionen

13 Minuten zu spät.

Zunge raus

bei Antwort benachrichtigen
cbt81 schoppes

„da liegst du aber ziemlich daneben, aber sowas von! ...“

Optionen

Man lernt nie aus.... Warum dachte ich immer dass es so wäre...?

Egal, das war schließlich nicht der Kern meines Beitrags. Deshalb tangiert es mich eher peripher :)

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_311356 winnigorny1

„Betrugsversuch?“

Optionen

Das ist nichts Neues.  Ich ließ in München bereits zweimal solche Vertreter von der Polizei verscheuchen.  Die Dt. Telekom "schützte" sie jedoch, da sie von "Partner-Firmen" ausgesendet wurden.  Dass die vorgezeigten, angeblichen Mitarbeiter-Ausweise gefälscht waren, konnte mangels Dienstnummer und Rückfrage-Nummer unschwer beurteilt werden.  Von der Telekom gab es dazu keinen Kommentar (vielleicht weil auch eine Sicherheits-Führungskraft der Telekom in den Knast wanderte und man als SED- und Stasi-Funktionär nach der Wende sogar  "Mitglied des wissenschaftlichen Berates" werden konnte...).

"Seriöse", tatsächlich direkt von der Telekom ausgesendete Außendienstmitarbeiter zeigen unaufgefordert ihren bereits umgehängten Ausweis her und bieten eine Rückrufnummer an.

Anstelle an "Abuse" könntest dich genau so gut an den nächsten Gully wenden!  Dort ist man nämlich nur für Missbrauch durch Telekom-Kunden zuständig - also weder für eigene Mitarbeiter noch für Keilerbanden.  Eine gute Alternative wäre der "V-Support" des Vorstands in Bonn.

bei Antwort benachrichtigen
Siegfried9516 gelöscht_311356

„Das ist nichts Neues. Ich ließ in München bereits zweimal solche ...“

Optionen
vielleicht weil auch eine Sicherheits-Führungskraft der Telekom in den Knast wanderte und man als SED- und Stasi-Funktionär nach der Wende sogar  "Mitglied des wissenschaftlichen Berates" werden konnte...

... und was soll das nun ... ?

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Siegfried9516

„... und was soll das nun ... ?“

Optionen

Hi!

Ich glaube da hat sich Kitzler's Law manifestiert. Das passiert halt einfach.

Bis dann
Andreas

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen