Viren, Spyware, Datenschutz 11.213 Themen, 94.186 Beiträge

Sweepi Reinigungstool

rar1 / 55 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo.....

ich benutze seit "Jahren" das Tool SWEEPI. Bin auch zufrieden mit dem was es kann und hatte auch noch nie Probs damit.

Heute jedoch bin auf etwas -für mich- unerklärliches gestoßen.

Sweepi legt auf c:\\Programme einen Ordner SweepiSlicerDel an und zeigt mir in den Eigenschaften eine Größe von über 7 TB !! an.
Meine C-Partition hat aber nur 30 GB.

Ich versuche auch schon zum xten Mal diesen Ordner uber den Papierkorb und auch mit "Unlocker" zu löschen. Nach jedem Neustart ist dieser Ordner jedoch wieder da......

Meine Fragen dazu:
--hat dies irgendwie einen Einfluß auf die SystemPerformance, kann ich den Ordner einfach da lassen wo er ist ?

--wie kann ich diesen Ordner löschen, ohne daß er wieder auftaucht?

Danke für die ersten Tipps Cool

Grüße
rar

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 rar1 „Sweepi Reinigungstool“
Optionen
Meine Fragen dazu: --hat dies irgendwie einen Einfluß auf die SystemPerformance,
Na ja, du schreibst ja auch:

ich benutze seit "Jahren" das Tool

Deshalb meine Frage: Wieso hast du dann "über die ganzen Jahre" nicht gemerkt, dass dein Rechner grottenlahm ist?

Außerdem: Wer braucht solche Tools?

Gruß
K.-H.
bei Antwort benachrichtigen
rar1 gelöscht_84526 „Na ja, du schreibst ja auch: Deshalb meine Frage: Wieso ...“
Optionen

Danke K.H.

zur Performance:
nicht immer war er lahm, schon gar nicht "grottenlahm"..... nur z.Zt, fällt es mir unangenehm auf.

zum Tool:
Wer außer mir solche Tools braucht, weiß ich nicht, ich finds gut.


Aber als "Hilfe" war Dein Post wohl nicht gedacht ;)

Grüße
rar

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er rar1 „Danke K.H. zur Performance: nicht immer war er lahm, schon ...“
Optionen
Aber als "Hilfe" war Dein Post wohl nicht gedacht ;)
Ich denke schon, solche "Reinigungs-Optimierungstools" arbeiten etwas ab, was Du als User weder beeinflußen noch nachvollziehen kannst.
Sich selbst die Mühe machen, mal sein BS zu verstehen u. selbstständig zu handen wäre angebrachter
bei Antwort benachrichtigen
rar1 Alter68er „Ich denke schon, solche "Reinigungs-Optimierungstools" ...“
Optionen

..Solltest Du ein Computer-Alleskönner sein, oder sogar ein sog. "Nerd", könnt ich Deinen "Hilfeversuch" wenigstens ein stückweit nach vollziehen.
Wenn nicht, gestehe ich Dir nicht zu, darüber zu urteilen, was ich als "normaler" User beeinflussen, nachzuvollziehen kann oder auch nicht.
Keinesfalls kannst Du wissen, welche Mühe ich mir mache, wie selbstständig ich handle und ob und wie ich (m)ein Os verstehe oder auch nicht.

Etwas mehr Verständnis , konkrete Hilfe und auch Demut von Dir gegenüber vermutlichen (Nichtwissenden) wäre sehr wohl angebracht...alles klar soweit ?     ;)

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er rar1 „..Solltest Du ein Computer-Alleskönner sein, oder sogar ein ...“
Optionen

Ich bin kein > Computer-Alleskönner, oder sogar ein sog. "Nerd" < aber kenne durch jahrelanger Forenteilnahme den sog. normalen User. Genau darauf bezog sich mein Beitrag.
Ich hatte ihn in der Hoffnung geschrieben bei Dir ein Umdenken bz.dieser Tools zu bewirken.
:anbet:In aller Demut :anbet:
Gr.Alter68er

bei Antwort benachrichtigen
rar1 Alter68er „Ich bin kein > Computer-Alleskönner, oder sogar ein sog. ...“
Optionen

schon ok,
aber ich nutze das Tool nur um ( manuell ausgewählte, gelöschte Dateien  ) aus dem Papierkorb
nahezu nicht wiederherstellbar zu löschen. Soweit ich also sicher sein kann, nimmt das Tool keine
systemrelevanten Änderungen vor.

Grüße
rar

bei Antwort benachrichtigen
Alter68er rar1 „schon ok, aber ich nutze das Tool nur um ( manuell ...“
Optionen
aus dem Papierkorb nahezu nicht wiederherstellbar zu löschen.
Das ist doch schon durch MS gegeben, was im Papierkorb landet wird bei nächster Gelegenheit überschrieben.
Genau das ist doch meine Kritik an diesen Programmen, sie nutzen die Möglichkeiten des OS,
selbiges kann der User auch gut ohne sie erreichen.
bei Antwort benachrichtigen
baluala Alter68er „Das ist doch schon durch MS gegeben, was im Papierkorb ...“
Optionen
was im Papierkorb landet wird bei nächster Gelegenheit überschrieben
Nein, wird es nicht. Sonst könnte man keine Dateien aus dem Papierkorb wiederherstellen.
bei Antwort benachrichtigen
Alter68er baluala „Nein, wird es nicht. Sonst könnte man keine Dateien aus ...“
Optionen
Nein, wird es nicht. Sonst könnte man keine Dateien aus dem Papierkorb wiederherstellen.
Das Löschen des Selbigen setzte ich voraus. Sorry!
bei Antwort benachrichtigen
baluala Alter68er „Das Löschen des Selbigen setzte ich voraus. Sorry!“
Optionen

Mit dem Unterschied, dass im Papierkorb gelöschte Dateien nicht genullt werden, sondern lediglich der Eintrag aus FAT/MFT gelöscht wird. Diese Programme nullen die Dateien aus, sodass sie wirklich gelöscht sind.

Wird eine Datei nicht genullt, kann sie wiederhergestellt werden, solange dieser Bereich auf der Festplatte nicht mit neuen Daten erneut beschrieben wurde.

bei Antwort benachrichtigen
rar1 Alter68er „Das ist doch schon durch MS gegeben, was im Papierkorb ...“
Optionen

hhm....

Sweepi Slicer deletes files securely from your hard drive. Files that have been deleted by Sweepi Slicer are virtually impossible to restore.

Sweepi Slicer deletes unnecessary files using the DoD 5220.22-M sanitizing standard which is based on guidelines from the US Department of Defence.
Files that are deleted using this procedure are overwritten several times with predefined data patterns. After having been overwritten, the files are removed from the system. This makes their restoration virtually impossible, even by analysing the magnetic structure of the hard drive.

Gruß
rar

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 rar1 „schon ok, aber ich nutze das Tool nur um ( manuell ...“
Optionen
nicht wiederherstellbar zu löschen

Das ist ein sogenannter "Datenshredderer.

Der löscht Daten durch mehrfaches überschreiben mit Nullen. I.d.R. mindestens 3mal. Wenn du das seit Jahren so machst und immer auf derselben Festplattenpartition, solltest du dir darüber im Klaren sein, dass das auf die Dauer richtiger Streß für die HDD ist. Sprich irgendwann leidet so ein magnetisches Medium darunter und bestraft dass dann mit defekten Sektoren.

Falls die Platte noch zu retten ist, versuch doch mal, die Platte mit Windows-Boadmitteln zu scannen. Mit Chkdisk eine Prüfung mit Reparatur anleiern. Wenn du Glück hast...

Edit:

Oooops  - sehe gerade, dass dir das schon vorgeschlagen wurde, sorry.
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat winnigorny1 „Das ist ein sogenannter "Datenshredderer. Der löscht Daten ...“
Optionen

Hallo Winni,

Das ist ein sogenannter "Datenshredderer.

das ist nicht die korrekte Bezeichnung! So was nennt der "Fachmann" Festplattenschredder.

Gruß
Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Kabelschrat „Hallo Winni, das ist nicht die korrekte Bezeichnung! So was ...“
Optionen
So was nennt der "Fachmann" Festplattenschredder.

.... Bin eben kein "Fachmann". - Außerdem ist das gemein! Weinend - Der arme Threadstarter!

Abgesehen davon hatte ich in meinem vorangegangen Posting einen Tatter - von wegen "shredderer". Verlegen
Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
rar1 Kabelschrat „Hallo Winni, das ist nicht die korrekte Bezeichnung! So was ...“
Optionen
GeldZwinkernd
bei Antwort benachrichtigen
fishrman rar1 „Danke K.H. zur Performance: nicht immer war er lahm, schon ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Knoeppken rar1 „Sweepi Reinigungstool“
Optionen

Hallo rar1,

du hast zwar dein Problem ausreichend geschildert, was ich aber nicht herauslesen kann ist,
ob du vor dem Löschversuch des Programmordners, das Tool vorher deinstalliert hast.
Diese Aussage bestätigt aber fast schon, dass du es nicht getan hast.

Nach jedem Neustart ist dieser Ordner jedoch wieder da......

Also würde ich das Tool über die Systemsteuerung deinstallieren, dabei schauen ob der Rechner dann flotter läuft. Eventuell könntest du das Tool dann erneut installieren und nachsehen, wie es sich dann mit dem Ordner verhält.

Gruß
knoeppken
Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
rar1 Knoeppken „Hallo rar1, du hast zwar dein Problem ausreichend ...“
Optionen

Danke für den 1. konkreten Ansatz zur Lösung meines (kleinen) Probs.

Hatte das Tool zuerst über die Systemsteuerung gelöscht, dann verbleibende Reste mit Unlocker und ebenfalls in den HKeys der Registry die vorhandenen Einträge (nach vorheriger Sicherung;) entfernt.
Keine Änderung der performance.

Tool neu installiert, Ordner wieder da........ (7TB...)

Diesen Vorgang habe ich 4 x wiederholt, einzig konnt ich feststellen, das die Auslastung der Systemsteuerung geringfügig zurück gegangen ist.....

Fazit: egal ob ich das Tool lösche oder nicht, der Ordner lässt sich auf keinem (normalen) Wege leeren/löschen/entfernen.

bei Antwort benachrichtigen
baluala rar1 „Sweepi Reinigungstool“
Optionen

Nutze die Eingabeaufforderung und wechsele in den Ordner. Schaue mit dir, ob Links vorhanden sind.

bei Antwort benachrichtigen
rar1 baluala „Nutze die Eingabeaufforderung und wechsele in den Ordner. ...“
Optionen

uhhh ??

ich kann den Ordner direkt auf c: anklicken und öffnen, aber das daauuuuert.....(7TB)
oder was meinst Du genau ?

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken rar1 „uhhh ?? ich kann den Ordner direkt auf c: anklicken und ...“
Optionen

Schaue mal, ob du das Tool nicht im "Abgesicherten Modus" (beim Rechnerstart Taste F8 mehrfach drücken) komplett deinstallieren kannst, und belasse es dabei.
Selbst habe ich wirklich keine Ahnung, warum der Ordner plötzlich in der Höhe angezeigt wird.

Ist dieser Ordner von dem Tool, dann lässt er sich nicht löschen wenn das Tool läuft.
Ob es schon mit Windows automatisch startet, kannst du im Systemstart sehen, über den Weg: Startbutton >> Ausführen >> in der Leiste msconfig eingeben.
Dort kannst du dann auch gleich nachsehen, ob da nicht noch einige andere Programme für den Autostart abgeschaltet werden können.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
rar1 Knoeppken „Schaue mal, ob du das Tool nicht im "Abgesicherten Modus" ...“
Optionen

Nabend.....

heute werde ich nicht mehr dazu kommen, die Vorschläge umzusetzten, morgen jedoch die Ergebnisse weitergeben.

--das Tool wurde von mir nicht auf der C: Partition , sondern auf einer 2. Partition (ohne Autostart) der gleichen HD und dort auch wieder kpl. gelöscht. Nur der genannte Ordner "SweepiSlicerDel"(7TB) wurde von der Installationsroutine des Tools (warum auch immer) auf C: installiert und läßt sich , auch im abgesicherten Modus NICHT löschen.

Insgesamt startet derRechner innerhalb von ca. 1 Min, ich denke das passt.
Die Autostartelemente sind wohl auch ok:
NvCpl = NvidiaGrafik
NvMcTray = nvidiaGrafik
niwiz = Nividia
avgnt = AntiVir
rthdcpl = realthek

Alles andere morgen dann,

GN
rar

bei Antwort benachrichtigen
baluala rar1 „uhhh ?? ich kann den Ordner direkt auf c: anklicken und ...“
Optionen

Befolge folgende Schritte:

  • Win+R drücken und cmd eingeben
  • Die Eingabeaufforderung öffnet sich
  • cd /d "C:\Program Files\SweepiSlicerDel"
  • dir /a /s

und schreibe oder mache ein Foto dessen, was angezeigt wird.
bei Antwort benachrichtigen
rar1 baluala „Befolge folgende Schritte:Win+R drücken und cmd eingeben ...“
Optionen

Ok

cd /d "C:\Program Files\SweepiSlicerDel"
...cd konnte nicht gefunden werden........
dir /a /s
...dir konte nicht gefunden werden........
bei Antwort benachrichtigen
baluala rar1 „Ok ...cd konnte nicht gefunden werden........ ...dir konte ...“
Optionen

In der cmd eingeben!!

bei Antwort benachrichtigen
rar1 baluala „In der cmd eingeben!!“
Optionen

na klar, wo denn sonst ? ;)

bei Antwort benachrichtigen
baluala rar1 „na klar, wo denn sonst ? ;)“
Optionen

Weil deine Meldungen suggerieren, du hättest es ins Ausführenfenster eingegeben. In der cmd (Eingabeaufforderung) funktionieren die Befehle natürlich; die Fehlermeldung dort würde Der Befehl "fehler" ist entweder falsch geschrieben oder konnte nicht gefunden werden lauten.

Weil du aber geschrieben hast "<Befehl> konnte nicht gefunden werden" war ich mir sicher, dass du es ins Ausführenfenster eingegeben hast.

bei Antwort benachrichtigen
rar1 baluala „Weil deine Meldungen suggerieren, du hättest es ins ...“
Optionen

uppps, stimmt :(

sry

bei Antwort benachrichtigen
baluala rar1 „na klar, wo denn sonst ? ;)“
Optionen

Und, was gibt er jetzt aus?

bei Antwort benachrichtigen
rar1 baluala „Und, was gibt er jetzt aus?“
Optionen
cd /d "C:\Program Files\SweepiSlicerDel"
diese Eingabe geht auf "DokumenteundEinstellungen...kann nicht gefunden werden.....
Der ominöse Ordner liegt direkt auf C:
dir /a /s
auch diese Eingabe geht auf "Dokumente und Einstellungen", findet auch jede Menge, nur der Ordner ist nicht dabei....
bei Antwort benachrichtigen
baluala rar1 „diese Eingabe geht auf "DokumenteundEinstellungen...kann ...“
Optionen

Oh, du hättest sagen sollen, dass du XP hast!

Dann also folgendes eingeben:

  • cd /d "C:\Programme\SweepiSlicerDel"
  • del *.* /f /s /q
  • dir /a /s
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 rar1 „Sweepi Reinigungstool“
Optionen

Nachdem hier nun schon mehrere Vorschläge genannt wurden, wärs ganz gut, wenn du uns auf dem Laufenden hältst und mal mitteilst, ob du nun dieses Sweepi deinstalliert hast oder nicht.

Nächster Punkt: Die absurd große Datei. Da sie nicht wirklich so groß sein kann, ist das eine falsche Angabe. Eventuell ist die Festplatte defekt bzw. weist Speicherfehler auf.

Rechtsklick auf die Festplatte im Datei-Explorer -> Eigenschaften -> Tools -> Fehlerüberprüfung [Jetzt prüfen...]

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
rar1 IRON67 „Nachdem hier nun schon mehrere Vorschläge genannt wurden, ...“
Optionen

Nabend.....

heute werde ich nicht mehr dazu kommen, die Vorschläge umzusetzten, morgen jedoch die Ergebnisse weitergeben.

Die HD werde ich noch mit 2 HD-Tools testen...danke für diesen Tipp !

GN
rar

bei Antwort benachrichtigen
rar1 IRON67 „Nachdem hier nun schon mehrere Vorschläge genannt wurden, ...“
Optionen

Ok

Fehlerüberprüfung gestartet...
Hinweis:
Datenträgerprüfung.....Das Volumen kann für den direkten Zugriff nicht geöffnet werden......

....dann mit chkdsk gestartet
Phase 1 beendet, 2 u. 3 läuft noch.....


Datenträger mit WDDiagnosticTool geprüft:



...kann ich jetzt daraus erkennen, ob ein "Fehler" vorliegt ?
bei Antwort benachrichtigen
rar1 Nachtrag zu: „Ok Fehlerüberprüfung gestartet... ...“
Optionen

uuups.......

mit chkdsk wurden jede Menge "Einträge" geändert/gelöscht.....
ABER
der ominöse Ordner ist auch nach Neustart immer noch da, Das Tool jedoch habe ich im
abgesicherten Modus kpl. entfernt.

Jetzt bin ich am Ende meines bescheidenen Lateins....

Gruß
rar

bei Antwort benachrichtigen
digger111 rar1 „uuups....... mit chkdsk wurden jede Menge "Einträge" ...“
Optionen

Versuche es mal mit einer Linux Live-CD wie zum Beispiel GParted - http://www.chip.de/downloads/GParted-Live-ISO-Image_26460627.html  oder eine andere LiveCD. Wenn Du mit Linux nicht klar kommen solltest, schau Dir  diesen link an http://www.heise.de/download/ddwl86184 dort findest Du Hirens BootCD 15.2 mit einer Miniversion von WinXP.
 
Nach dem Starten des System mit der CD hangelst Du Dich einfach auf Dein LW mit diesem Ordner
und löscht diesen - sollte eigentlich klappen.

Wenn es geklappt hat solltest Du auf jeden Fall noch eine Antivirus-Prog. Deines Vertrauen laufen lassen.

bei Antwort benachrichtigen
rar1 digger111 „Versuche es mal mit einer Linux Live-CD wie zum Beispiel ...“
Optionen

ok, werd das mal angehen...

bei Antwort benachrichtigen
rar1 digger111 „Versuche es mal mit einer Linux Live-CD wie zum Beispiel ...“
Optionen

hmm, habs mit "knoppix" probiert...Ordner kann nicht gelöscht werden :(

bei Antwort benachrichtigen
digger111 rar1 „hmm, habs mit "knoppix" probiert...Ordner kann nicht ...“
Optionen

Ich höffe Du hattest schreibrechte. Ohne diese kannst Du unter Linux nichts erreichen. Deshalb  hatte ich Dir noch die andere CD empfohlen. Denn dort ist eine "Mini XP-Version" enthalten bei der Du Dir über schreibrechte keine sorgen machen musst.

bei Antwort benachrichtigen
rar1 digger111 „Ich höffe Du hattest schreibrechte. Ohne diese kannst Du ...“
Optionen

habe volle Adminrechte, Ordner auch gelöscht, Tool war gelöscht....
nach Neustart XP war Ordner wieder da :(

bei Antwort benachrichtigen
digger111 rar1 „habe volle Adminrechte, Ordner auch gelöscht, Tool war ...“
Optionen

dann würde ich auf ein Decompression Bomb Virus tipen, der beim Systemstart in der Autostart/Registrie mit hochgefahren wird. Das war eigentlich auch mein erster Gedanke.
An Deiner stell würde ich nicht mehr lange rum experimentieren da Du ja noch ein Backup hast.
Der Aufwand diesen Virus zu entfernen steht in keinem Verhältnis.

An einem HDD-Defekt glaube ich nicht. Den auf Deinen Bilder ist nichts zu erkennen.

bei Antwort benachrichtigen
IRON67 rar1 „hmm, habs mit "knoppix" probiert...Ordner kann nicht ...“
Optionen

Klingt zunehmend nach irreparablem Hardwaredefekt.

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
rar1 IRON67 „Klingt zunehmend nach irreparablem Hardwaredefekt.“
Optionen
Hmm, siehe Post oben......mit pics....
Prüfung der HD mit WD Tool......
Fehlerüberprüfung gestartet... Hinweis:Datenträgerprüfung.....Das Volumen kann für den direkten Zugriff nicht geöffnet werden...... ....dann mit chkdsk gestartet Phase 1 beendet, 2 u. 3 läuft noch..... Datenträger mit WDDiagnosticTool geprüft:



ich kann darauf nix erkennen, könnte Hilfe brauchen bei der "Auflösung" des Ergebnisses.

Danke soweit

Gruß
rar
bei Antwort benachrichtigen
IRON67 rar1 „Hmm, siehe Post oben......mit pics....Prüfung der HD mit WD ...“
Optionen

Tja...wenn du unter Linux keinen Fehler gemacht hast (fehlende Rechte) und es da auch nicht klappte, siehts eher düster aus. Das Diagnoseprogramm ist auch nur ein Stück Software, das sich irren kann.

Die zwei anderen Fehlerquellen wären Windows selbst, das ja scheinbar von dir unangetastet blieb und der Master Boot Record.

Also lass den doch mal reparieren.

Alternativ bliebe ein komplettes Neuaufsetzen von Windows mit Auflösen der alten Partitionen und Neuschreiben des MBR.

Sobald ein Troll, DAU oder Elch im Lauf eines Threads auf heftige Kritik stößt, argumentiert er mit der Arroganz des Kritikers. Dies kann auch vorsorglich erfolgen.[Roesen's Law]
bei Antwort benachrichtigen
rar1 IRON67 „Tja...wenn du unter Linux keinen Fehler gemacht hast ...“
Optionen

hmmm, habs mir fast gedacht......
da ich ne Datensicherung habe, wäre neu Aufsetzen nicht das Problem...wollte aber nich wieder "basteln"Unentschlossen
MBR reparieren ohne neu Aufsetzen...was passiert da mit der C Partition, auf der das OS XP SP3 und einige Programmdaten liegen.?...<keine Ahnung hab...

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 rar1 „Hmm, siehe Post oben......mit pics....Prüfung der HD mit WD ...“
Optionen

Erst Daten auf einen externen Datenträger (Festplatte, USB-Stick, Speicherkarte) sichern.

Dann das Diagnosetool von WD für DOS herunterladen, auf CD brennen und von ihr booten. Damit den erweiterten Test machen - Schnelltest reicht da nicht:

http://support.wdc.com/product/download.asp?groupid=613&sid=2&lang=de

Festplatten aus dem laufenden Windows heraus zu checken, führt zu oberflächlichen Ergebnissen - unter DOS erhältst du aussagekräftigere Resultate.

Ich würde nie unter Windows eine Festplatte auf Herz und Nieren überprüfen lassen.

Wenn du selbst mit einer Knoppix-CD diesen Ordner nicht löschen kannst, ist mit der Festplatte etwas faul.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
rar1 shrek3 „Erst Daten auf einen externen Datenträger (Festplatte, ...“
Optionen

na dann.......mir graust jetzt schon.....

Danke
rar

bei Antwort benachrichtigen
rar1 Nachtrag zu: „na dann.......mir graust jetzt schon..... Danke rar“
Optionen

ach ja noch was......

Ich habe dem SweepiSupport das Problem  per Mail geschildert, hoffe dass ich demnächst ne Antwort von denen erhalte...mal schaun....

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 rar1 „ach ja noch was...... Ich habe dem SweepiSupport das Problem ...“
Optionen

Eines kannst du noch zusätzlich überprüfen:

Klicke dich doch mal in diesen Ordner immer tiefer durch - kommst du bis in den allerlerletzten Unterordner hinein?
Oder erhältst du irgendwann die Meldung, dass (sinngemäß) der Dateipfad zu lang sei, um unter Windows noch angezeigt werden zu können?

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
rar1 shrek3 „Eines kannst du noch zusätzlich überprüfen: Klicke dich ...“
Optionen

oooh, das könnte seeehr zeitaufwendig werden.......

Der Ordner besteht aus einzelnen


Dateien zu je ca. 9 Mio......werde die sicher net durchklicken...;)


Gruß
rar
bei Antwort benachrichtigen
baluala rar1 „oooh, das könnte seeehr zeitaufwendig werden....... Der ...“
Optionen
Größe auf Datenträger: 2,18 GB

Aha!

Ich denke, wir haben es hier mit Links zu tun. Brauchen eigentlich keinen Platz, zählen aber trotzdem zur "Größe" und deswegen kann dort auch viel mehr angezeigt werden, als die Festplatte eigentlich hergibt.

Ich habe oben noch eine Antwort geschrieben, ich wusste nicht, dass du XP hast.
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 rar1 „oooh, das könnte seeehr zeitaufwendig werden....... Der ...“
Optionen

Auf dem Bild ist zu sehen, dass der Ordner "SweepSlicerDel" keine weiteren Unterordner enthält:
572282 Dateien - 0 Ordner

Da es diese nicht gibt, gibt es auch keine Verzeichnisstruktur nach diesem Strickmuster: C:\Ordner1\Unterordner1\Unterordner2 usw. bis hin zu Unterordner200.

Wenn alle Einzeldateien einen so kurzen Namen haben wie auf deinem Bild zu sehen, kommst du nie und nimmer auf einen Dateipfad, der mehr als 255 Zeichen lang ist.

Damit scheidet die Möglichkeit des zu langen Dateipfads wohl aus und es bleibt, per gebooteter DOS-CD die Festplatte zu überprüfen.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
baluala rar1 „oooh, das könnte seeehr zeitaufwendig werden....... Der ...“
Optionen

Ich schreibe es nochmal hin, falls es oben untergegangen ist:

  • cd /d "C:\Programme\SweepiSlicerDel"
  • del *.* /f /s /q
  • dir /a /s

Und das alles in der Eingabeaufforderung eingeben, die über Start-Ausführen-cmd erreichbar ist.
bei Antwort benachrichtigen
rar1 baluala „Ich schreibe es nochmal hin, falls es oben untergegangen ...“
Optionen

irgendwie funktioniert das nicht....

Punkt 1: Ordner nicht gefunden
Punkt 2 : nicht getestet, weil ich nich weiß, was da passiert ;
Punkt 3: jede Menge Ordner und Dateien, aber nicht der Gesuchte ....

bei Antwort benachrichtigen
rar1 Nachtrag zu: „ach ja noch was...... Ich habe dem SweepiSupport das Problem ...“
Optionen

hmmm
noch keine Antwort......

bei Antwort benachrichtigen