Viren, Spyware, Datenschutz 11.157 Themen, 93.147 Beiträge

Bei GMX als Spam eingestuft = doppelt bestraft???

usernull / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

der GMX-Spamfilter (Header-Analyse) hat eine meiner Mail-Adressen als Spam eingestuft. Es handelt sich um eine ganz normale Domain, keine Free-Mail, AOL, ISP-Domain, etc.

Ich habe drei(!) Empfänger darauf hingewiesen, dass sie die Mails im GMX-Webfrontend als "kein SPAM" klassifizieren sollen. Kurz darauf erhalte ich nun jede Menge Spam auf meine Adresse.

Geht es jemandem ähnlich? Was kann ich tun, außer selbst einen Spam-Filter einzusetzen?

usernull

bei Antwort benachrichtigen
T-Rex usernull

„Bei GMX als Spam eingestuft = doppelt bestraft???“

Optionen

Nichts mehr. Wenn Deine Adresse einmal in die falschen Finger kam, ist sie verbrannt. Dann hilft nur wechseln oder einen Spamfilter bemühen.

 GrüßeT-Rex 
bei Antwort benachrichtigen
usernull T-Rex

„Nichts mehr. Wenn Deine Adresse einmal in die falschen Finger kam, ist sie...“

Optionen

Kann man Gmx gar nicht an den Karren fahren? Immerhin hat es nur 6 Stunden gedauert, bis meine Adresse vom angeblichen Spam-Versender zum faktischen Spam-Empfänger wurde. Das kann ja wohl kein Zufall sein!?!

usernull

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye usernull

„Kann man Gmx gar nicht an den Karren fahren? Immerhin hat es nur 6 Stunden...“

Optionen

Um es böse auszudrücken, vllt warst du ja ein Zombie und hast dir damit deine Spamkrone aufgesetzt und dann wurd deine email auch als entfänger eingesetzt ...

Oder es war doch der wahrscheinlichere Fall und es war einfach ein dummer zufall :(

GMX wird deine Daten zumindest nicht an Spamer verkaufen.

bei Antwort benachrichtigen
usernull Crazy Eye

„Um es böse auszudrücken, vllt warst du ja ein Zombie und hast dir damit deine...“

Optionen

Naja, Gmx stuft ja häufiger Adressen ungerechtfertigt als Spam ein. Aber gut, damit muss man leben.

Aber Zufall ist das keiner, wenn ein paar Stunden, nachdem die Adresse in der Gmx-Whitelist gelandet ist, auf genau diese Adresse Spam kommt. Offensichtlich haben Leute Zugriff auf die Whitelist, die ihn nicht haben sollten. Was gibt es auch besseres als eine Whitelist, um Spam zu versenden? Schließlich bestätigen Dritte, dass diese Adresse gültig ist und einem braven User gehört.

Ich werde Gmx mal zu einer Stellungnahme auffordern. Wenn was brauchbares zurück kommt, poste ich es hier.

usernull

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 usernull

„Naja, Gmx stuft ja häufiger Adressen ungerechtfertigt als Spam ein. Aber gut,...“

Optionen

...das würde mich auch interessieren, wie GMX dazu steht. Ich bin seit 6 Jahren äußerst zufriedener Kunde bei GMX und glaube auch nicht daran, dass die mit Spammern gemeinsame Sache machen, dafür funktioniert auch deren Spamfilter viel zu gut... trotzdem muss ich deiner Argumentation folgen: Das kann einfach kein Zufall sein, irgendwas stimmt da nicht. Deswegen: Bitte am Ball bleiben und das Ergebnis hier posten!

THX
Olaf

P.S. Warst du früher bei Nickles unter dem Namen 'null' unterwegs? Der hat auch immer viele gute Sachen gepostet, war aber schon länger nicht mehr hier.

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
usernull Olaf19

„Mach das bitte...“

Optionen

Ja, seltame Geschichte ... und offensichtlich hat hier niemand etwas vergleichbares erlebt ... noch seltsamer! :)
Hatte bisher auch noch nie Probleme mit Gmx; mal schauen, was sie selbst dazu sagen.

Nee, 'null' war ich nicht :)
Kann auch nicht verstehen, warum man das Nickles-Forum verlassen sollte. Viele kompetente Leute, viele Themen, viele Fragen, wenig Flames. Nur das Linux-Forum ist ein bisschen mickrig :)

usernull

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 usernull

„Ja, seltame Geschichte ... und offensichtlich hat hier niemand etwas...“

Optionen

> Kann auch nicht verstehen, warum man das Nickles-Forum verlassen sollte. Viele kompetente Leute, viele Themen, viele Fragen, wenig Flames.

Es tut sehr sehr gut das zu lesen...da manche User leider mehr oder weniger konsequent dabei sind, das Gegenteil zu verbreiten :-/

Many THX
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
usernull Olaf19

„ Kann auch nicht verstehen, warum man das Nickles-Forum verlassen sollte. Viele...“

Optionen

Einfach ignorieren die Miesepeter :-)

Bin noch nicht so lange hier, lese aber schon bei einem runden Dutzend Usern regelmäßig mit. Besonders gefällt mir, dass bei den nicht alltäglichen Problemen nicht so schnell aufgegeben wird. Außerdem lässt es sich wirklich außerordentlich gut durch die Foren navigieren. Ein großer Pluspunkt, imho.

usernull

bei Antwort benachrichtigen
Crazy Eye usernull

„Naja, Gmx stuft ja häufiger Adressen ungerechtfertigt als Spam ein. Aber gut,...“

Optionen
Aber Zufall ist das keiner, wenn ein paar Stunden, nachdem die Adresse in der Gmx-Whitelist gelandet ist,

meintestr du blacklist? Und solche blacklist sind häufig frei einsehbar damit sie möglich viele verschiedene Spamfilter schnell integrieren können, damit spammails möglichst erkannt ewerrden bevor sie das erstemal ankommen. Vllt hattest du auch wirklich irgendwie Mails verschickt die es rechtfertigen das du auf eine Blacklist gekommen bist(natürlich nicht absichtlich, aber man kann imemr mal mit einen Win zum Zombie werden) und ein "opfer" von dir hat sich gerächt inden es deine email addy bei zweifelhaften seiten angegeben hat.

Bist dir auch sicher ob deine Email adresse den headerfilter ausgelöst hat, oder nicht viel mehr das subjekt?
bei Antwort benachrichtigen
usernull Crazy Eye

„Aber Zufall ist das keiner, wenn ein paar Stunden, nachdem die Adresse in der...“

Optionen

Nee, nachdem die GMX-Empfänger meine Adresse als "nicht als SPAM einstufen" klassifiziert haben, kam diese Adresse auf die GMX-Whitelist. Kann man auch im Header sehen.
Um bei GMX auf der Blacklist zu landen, braucht es nicht viel. Kombinierte Groß-/Kleinschreibung im Subject und noch dazu an mehrere GMX-Adressen versendet - schwupps landet man in der Blacklist :-(

usernull

bei Antwort benachrichtigen
Conqueror usernull

„Bei GMX als Spam eingestuft = doppelt bestraft???“

Optionen

Kann ja nicht gutgehen. Die E-Mailaddy steht womöglich noch im Impressum in Klartext, um es den Robotern möglichst einfach zu machen.

bei Antwort benachrichtigen
usernull Conqueror

„Eigene Domain und dann eine GMX Mailadresse“

Optionen

Der Alias wurde noch nie im Web gepostet oder steht auf irgendeiner Seite oder wird für die Kommunikation mit Firmen genutzt - und das seit rund 3 Jahren.
Und dann innerhalb von 6 Stunden: Gmx stuft die Adresse nach Header-Analyse als Spam ein, die Empfänger setzen die Adresse umgehend auf die Gmx-Whitelist, der Spam landet fortan in meinem Postfach ...

Für Foren wie nickles nutze ich natürlich selbst Gmx :)

usernull

bei Antwort benachrichtigen