Download-Dienste und Tauschbörsen 2.599 Themen, 14.715 Beiträge

Datenverlust nach Absturz des Rechner während Emule lief

Sovebämse / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo

Ich habe mit meinem Rechner selten ab und an Probleme mit "Abstürzen" bzw. Hängern. Der Auslöser ist für mich relativ klar und zwar eine HDD, welche die Daten beherbergt und parallel zur SSD angehängt ist. Ob es die HDD selbst oder eher der Controller des Boards ist, weiss ich nicht sicher, denke aber eher, dass es mit der HDD zu tun hat. Das Problem äussert sich nicht immer genau gleich, aber meist leuchtet die HDD-Lampe permanent und der Zugriff auf die HDD ist gestört oder ganz weg. Nach einer Zeit verschwindet die Platte dann auch bei den Geräten. Ein Neustart bringt nicht immer gleich Erfolg. Manchmal wird die Platte vom BIOS erst ein- oder zweimal nicht erkannt. Nach paar Mal Aus/Ein kommt sie dann plötzlich wieder und bislang gab es dabei auch keine Fehler im Nachhinein.

Diesmal habe ich allerdings gerade Emule gestartet und da blieb die HDD anscheinend wieder mal irgendwie klemmen. Jedenfalls war nach einem Neustart dann der ganze Emule-Ordner (nicht nur der Inhalt) auf der Platte weg.

Es ist jetzt nich so, dass die Daten irrsinnig wichtig wären, aber manchmal kriegt man in Emule Sachen ja nur mit Glück, wenn grad ein bestimmter User eine bestimmte Datei anbietet und ausserdem wüsste ich gerne, was in dem Ordner überhaupt alles drin war ;-) Naja, wahrscheinlich wird's schwierig, aber ich wollte nur fragen, ob jemand eine spezielle Empfehlung für ein Datenrettungstool hat für diesen Fall. Ich habe das Gefühl, so vom freien Festplattenplatz auf der HDD, dass die Daten noch drauf sind bzw. dass der freie Speicher nicht grösser wurde, man sieht sie also einfach nicht mehr.

Vielleicht hat jemand eine Idee. Schon mal vielen Dank auf jeden Fall.

Thomas

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Sovebämse

„Datenverlust nach Absturz des Rechner während Emule lief“

Optionen

Ich nehme an das es sich um eine SATA Platte handelt.

Fehlerquelle ist nicht selten das Datenkabel. Abziehen und

neu aufstecken bzw. ganz tauschen wenns recht alt ist.

Nimm dann eins mit diesen kleinen Metallklips. Andy

Wozu eine Signatur. Liest eh keiner.
bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse andy11

„Ich nehme an das es sich um eine SATA Platte handelt. Fehlerquelle ist nicht selten das Datenkabel. Abziehen und neu ...“

Optionen

Das Kabel wurde bereits mit 2 anderen getauscht, das hat nichts gebracht. Das jetzige hat auch die Metallclips.

Diese sehr sporadischen Fehler (vielleicht 1 Mal pro 3 Monate) sind schon seit gut 2 Jahren vorhanden und ich hatte noch nie Datenverlust (klar, das war wahrscheinlich auch Glück). Die HDD ist schon ca. 6 Jahre alt.

Datensicherung habe ich gemacht, aber halt nicht grad alle paar Monate, sondern nur ca. 1x pro Jahr. Darum geht's ja nicht im Thread, denn ich weiss schon, wie wichtig Datensicherung wäre und ich bin mir bewusst, dass ich da trotzdem nachlässig bin. Es fehlt im Moment auch nur dieser eine Ordner und wenn jemand mit einer Software gute Erfahrungen gemacht hat, bin ich für Tipps dankbar.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Sovebämse

„Datenverlust nach Absturz des Rechner während Emule lief“

Optionen

http://www.nickles.de/forum/windows-xp/2016/lw-e-prim-slave-als-unformatted-angezeigt-mist-539173063.html

Und die Platte nicht mindestens schon lange mindestens getestet (in ner anderen Kiste oder am SATA Port der SSD) und eher entsorgt zu haben spricht für viel Ahnung!

Laber, laber, Rhabarber, wie von dir üblich!

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Alpha13

„http://www.nickles.de/forum/windows-xp/2016/lw-e-prim-slave-als-unformatted-angezeigt-mist-539173063.html Und die Platte ...“

Optionen

Ich habe deinen Rat im anderen Link befolgt und es mit GetDataBack versucht. Tatsächlich erscheint dort im Verzeichnisbaum der Ordner wieder mit allem Inhalt... lässt sich auch rauskopieren auf die SSD, alles intakt. Vielleicht weisst du auch, was das für ein Fehlerbild ist? Muss ich jetzt alles aus dem Ordner rauskopieren oder kann ich das auch direkt wieder auf der HDD zum Erscheinen bringen?

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 Sovebämse

„Ich habe deinen Rat im anderen Link befolgt und es mit GetDataBack versucht. Tatsächlich erscheint dort im Verzeichnisbaum ...“

Optionen

Davon ausgehend, daß die Platte wahrscheinlich defekt ist, willst Du die trotzdem weiterverwenden?

Die Ausfälle werden zunehmen!

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Sovebämse

„Ich habe deinen Rat im anderen Link befolgt und es mit GetDataBack versucht. Tatsächlich erscheint dort im Verzeichnisbaum ...“

Optionen

Ewendudel mal grob Infos einholen:

http://winfuture.de/downloadvorschalt,2811.html

Andy

Wozu eine Signatur. Liest eh keiner.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Sovebämse

„Ich habe deinen Rat im anderen Link befolgt und es mit GetDataBack versucht. Tatsächlich erscheint dort im Verzeichnisbaum ...“

Optionen

Da braucht man natürlich ne zweite Platte und muß die Dateien kopieren!

Auf andere Ideen kommen nur Rhabarber Männer!

"Vielleicht weisst du auch, was das für ein Fehlerbild ist?"

Das ist auch ne Rhabarber Mann Frage, putt ist putt und das solltest selbst du kapieren!

Und wenn die Platte vom Bios nicht immer erkannt wird, dann ist natürlich die Elektronik (Platine) der Platte dafür verantwortlich, wenn man den SATA Slot und das Kabel als Ursache ausgeschlossen hat!!!

Und ne defekte Elektronik (Platine) der Platte sorgt natürlich auch für ein zerschossenes Dateisystem!

bei Antwort benachrichtigen