Soziale Netzwerke 232 Themen, 2.728 Beiträge

News: Soziale Netzwerke

TikTokTrend: Tierquälerei :(

Olaf19 / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

"Wenn eine rund 700 Kilogramm schwere Kuh oder ein noch schwererer Bulle so erschreckt und gereizt wird, hat ein Mensch keine Chance" – damit ist einer von zwei Teilaspekten dieser sog. neuen "Challenge" schon ziemlich erschöpfend beschrieben.

"Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz", sagt der Volksmund – das ist der andere Aspekt. In Indien sind Rinder sogar heilig, was allerdings wohl weniger der Grund für das dortige TikTok-Verbot darstellt: https://www.dw.com/de/indien-verbietet-chinesisches-video-portal-tiktok/a-53993061

Olaf19 meint:

Immer wenn man glaubt, dass man den absoluten Boden des Schwachsinns erreicht hat, kommt jemand und setzt noch eins drauf. Übrigens gab es bereits vor ca. 10(?) Jahren eine Challenge, die darin bestand, von hinten auf Menschen loszurennen und auf sie drauf zu springen...

Hinweis: Vielen Dank an Olaf19 für das Verfassen der News. Diese News stammt von einem Nickles.de-Teilnehmer. Die Nickles.de Redaktion übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Richtigkeit dieser News.

Bei Nickles.de kann übrigens jeder mitmachen und News schreiben. Dazu wird einfach in einem Forum ein neues Thema begonnen und im Editor die Option "News" gewählt.

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Olaf19

„TikTokTrend: Tierquälerei :(“

Optionen

https://www.merkur.de/bayern/gleissenberg-stier-toetet-vater-und-sohn-deshalb-schoss-polizei-nicht-eher-12864635.html

Durch Bullen sind schon wirklich viele Bauern schwer verletzt und auch getötet worden und die waren nicht so saublöd den Bullen zu reizen!

Ein "kleiner" Kampfstier steckt in jedem Bullen!

Übrigens kann man auch fast jede normalerweise lammfromme Kuh (die einem höchstens versehentlich auf den Fuß tritt) so reizen, dass sie angreift und da muß man sich noch nicht einmal zwischen ihr und ihrem Kalb befinden!

Wer als Erwachsener so nen hirnrissigen Scheiß macht hat schwere Verletzungen und mehr redlich verdient...

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Alpha13

„https://www.merkur.de/bayern/gleissenberg-stier-toetet-vater-und-sohn-deshalb-schoss-polizei-nicht-eher-12864635.html ...“

Optionen
Durch Bullen sind schon wirklich viele Bauern schwer verletzt und auch getötet worden und die waren nicht so saublöd den Bullen zu reizen! – Übrigens kann man auch fast jede normalerweise lammfromme Kuh (...) so reizen, dass sie angreift

Definitiv ja. Wenn Kälbchen dabei sind, verschärft das die Situation noch, aber auch sonst ist die Wegstrecke zwischen "tumb daliegen und treudoof aus den Augen gucken" bis zur animalischen Kampfmaschine mitunter erschreckend kurz bei diesen Tieren.

Gerade weil solche einfachen Naturbeobachtungen IMHO eigentlich zur Allgemeinbildung gehören sollten, finde ich es um so erschreckender, wie man als einigermaßen Erwachsener auf derart krude Ideen kommen kann.

Aber für die Profilierung der eigenen Präsenz in sog. "sozialen" Netzwerken tun manche Menschen anscheinend alles. Da wird dann auch mal im Nobelrestaurant der Hinterkopf auf den gedeckten Esstisch gelegt, um ein gepflegtes Selfie mit der eigenen Fratze neben der exquisiten Mahlzeit aufzunehmen.

Leute gibt's!!

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Olaf19

„TikTokTrend: Tierquälerei :(“

Optionen

Moin Olaf,

ich habe das gestern im TV gesehen und wie bekloppt muss man eigentlich sein, so etwas zu machen.

Der IQ von solchen Menschen ist aller unterste Schublade und davon das Auslegepapier! 

Irgendwie scheint sich Corana nicht nur auf die Lunge zu schlagen :-((

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 luttyy

„Moin Olaf, ich habe das gestern im TV gesehen und wie bekloppt muss man eigentlich sein, so etwas zu machen. Der IQ von ...“

Optionen
Irgendwie scheint sich Corona nicht nur auf die Lunge zu schlagen :-((

Könnte man hin und wieder glauben! Aber, wie schon im Ausgangsposting angedeutet, solche Geschichten haben inzwischen schon eine kleine Tradition, siehe "Leute von hinten anspringen" (wurde seinerzeit auch bei Nickles einmal diskutiert).

Corona mag insofern verschärfend zu solchen Fehl-Trends beitragen, als viele Leute jetzt zu viel Zeit haben, da sie privat und z.T. beruflich nicht im üblichen Ausmaß ihren gewohnten Beschäftigungen nachgehen können.

Nebenbei, auch diese "Ice Bucket Challenge" von 2014 fand ich schon ziemlich blöde. Nur war das noch harmlos und diente daneben noch einem guten Zweck.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Könnte man hin und wieder glauben! Aber, wie schon im Ausgangsposting angedeutet, solche Geschichten haben inzwischen ...“

Optionen
Nebenbei, auch diese "Ice Bucket Challenge" von 2014 fand ich schon ziemlich blöde. Nur war das noch harmlos und diente daneben noch einem guten Zweck.

Naja: Harmlos, bis auf die tödlichen Fälle:

https://www.welt.de/regionales/nrw/article145146983/Prozess-beginnt-nach-toedlichem-Video-Jux.html

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mawe2

„Naja: Harmlos, bis auf die tödlichen Fälle: ...“

Optionen

Na gut – da war aber nicht die Challenge als solche die Ursache für den Todesfall, sondern der völlig unsachgemäße / grob zweckentfremdende Umgang mit schwerem technischen Gerät!

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Na gut da war aber nicht die Challenge als solche die Ursache für den Todesfall, sondern der völlig unsachgemäße / grob ...“

Optionen
da war aber nicht die Challenge als solche die Ursache für den Todesfall

Wie viele beim Auskippen des Eiswassers einen Herzinfarkt bekommen haben, müsste noch recherchiert werden... ;-)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mawe2

„Wie viele beim Auskippen des Eiswassers einen Herzinfarkt bekommen haben, müsste noch recherchiert werden... -“

Optionen
Wie viele beim Auskippen des Eiswassers einen Herzinfarkt bekommen haben, müsste noch recherchiert werden... ;-)

Normalerweise würde ich vermuten, dass sich an dieser Ice Bucket Challenge vorwiegend junge Leute mit robuster körperlicher Konstitution und einer gesunden Portion Übermut beteiligt haben – indes, meine Hand dafür ins sprichwörtliche Feuer legen, dass es nicht doch hier und da auch Personen aus Risikogruppen erwischt hat, kann ich nicht.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Normalerweise würde ich vermuten, dass sich an dieser Ice Bucket Challenge vorwiegend junge Leute mit robuster ...“

Optionen
vorwiegend junge Leute

Bill Gates z.B. ;-)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mawe2

„Bill Gates z.B. -“

Optionen
Bill Gates z.B. ;-)

Ich glaube, die meisten von uns können vor Neid erblassen, so fit wie der ist für sein Alter :-o

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„TikTokTrend: Tierquälerei :(“

Optionen

Ist doch aber auch nur wieder ein "Hype", den es ohne SM weder gäbe noch das er wahrgenommen würde.

Es gibt so viel anderes Quälen von Tieren alleine durch deren Halten jeden Tag und wegen unserer Art zu leben, da ist das Obige auch nur ein weiteres Blatt in einem schier unendlichen Buch.

Das es sich hierbei noch um ausgemachten Blödsinn mit ordentlich Potential zum Selbstgefährden hat...

...es gibt ja auch immer wieder die Stories, bei denen Urlauber auf ihrem Weg durch Kuhweiden speziell in den Bergen aus irgendwelchen Gründen angegangen werden, die meist durch falsches Verhalten verursacht wurden.

Selber bin ich ja auch viel im Gestrüpp unterwegs. Dabei versuche ich mich immer so zu verhalten, dass ich entweder rechtzeitig auf mich aufmerksam mache oder die Flucht-/Angriffsdistanz nicht unterschreite. Vieles von den Dingen halte ich schlicht für Legende, was speziell bei "Raubtieren" so daherkommt und das wird durch Mutigere wie mich wie z.B. Andreas Kieling immer wieder eindrucksvoll bestätigt, der selbst mit den schwer einzuschätzenden Bären quasi direkten Kontakt hatte.

Wenn so ein Vieh stinkig ist, dann bleibe ich auf Distanz oder ziehe mich zurück, während ein provoziertes, verletztes oder in die Enge getriebenes Tier gar keine andere Wahl hat, als instinktiv anzugreifen, um einfach sein beschissenes Leben zu verteidigen. Leider haben wir als zivilisiertes Individuum quasi kaum noch Antennen dafür, wann es wirklich gefährlich wird.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Ist doch aber auch nur wieder ein Hype , den es ohne SM weder gäbe noch das er wahrgenommen würde. Es gibt so viel ...“

Optionen
"Hype", den es ohne SM weder gäbe noch das er wahrgenommen würde...

...weswegen ich es auf unserem SM-Brett gepostet habe :) Ja, der Spuk ist sicher bald vorbei, die jahreszeitlichen Gegebenheiten dürften dafür ein übriges tun.

Es gibt so viel anderes Quälen von Tieren alleine durch deren Halten jeden Tag und wegen unserer Art zu leben

Leider wahr, und von dieser Kritik kann ich mich leider selbst nicht ausnehmen. Nur ist es für mich schon noch ein Unterschied, ob jemand ein Tier mutwillig quält – nur aus Lust am Ärgern.

Stories, bei denen Urlauber auf ihrem Weg durch Kuhweiden speziell in den Bergen aus irgendwelchen Gründen angegangen werden, die meist durch falsches Verhalten verursacht wurden.

Für mich beginnt das falsche Verhalten schon damit, dass jemand überhaupt eine Kuhweide überquert. Nach meinem Verständnis müsste die eingezäunt sein; solange man nicht irgendwo drüberklettert, dürfte ein direkter Kontakt mit den Tieren gar nicht möglich sein.

Leider haben wir als zivilisiertes Individuum quasi kaum noch Antennen dafür, wann es wirklich gefährlich wird.

Das ist bei Großstadtneurotikern wie mir absolut der Fall. Aber wenn man weiß, dass man bei den natürlichen Instinkten seine Defizite hat, sollte man sich um so vorsichtiger verhalten.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„...weswegen ich es auf unserem SM-Brett gepostet habe : Ja, der Spuk ist sicher bald vorbei, die jahreszeitlichen ...“

Optionen
Für mich beginnt das falsche Verhalten schon damit, dass jemand überhaupt eine Kuhweide überquert. Nach meinem Verständnis müsste die eingezäunt sein; solange man nicht irgendwo drüberklettert, dürfte ein direkter Kontakt mit den Tieren gar nicht möglich sein.


Das ist im gegenteil sogar so, dass die Wege durch die Wiesen gehen und wenn die Kühe dort auf der Weide stehen, können Wanderer über Schwenkgatter durchlaufen, weil sonst die Wege teils abgeschnitten sind.

Ob Du letzten Endes auf tierische Kost verzichtest oder nicht, es geht den Zuchttieren dadurch kaum besser, weil Du keinen Einfluss auf die Massenproduktion hast. Du kannst für Dich entscheiden, dass Du dort kaufst, wo Du weisst, dass es ihnen während der Aufzucht gut ging und dann erschöpft sich das auch schon. Ist in erster Linie ein finanzieller Aspekt und ähnlich wie ein echter Jäger sollte man dann wenigstens Respekt haben.

Andererseits werden auch genug Tiere einfach im Strassenverkehr getötet und da ist die Denke ja, dass diese auf "unseren" Strassen unterwegs sind, während in der Tatsache doch wir mit den Starssen deren Lebensräume zerlegen. Umweltgifte, Monokulturen usw. tun ebenfalls ihr Werk und auch das dient nur dem möglichst billigen Erzeugen von Überschüssen, denn es wird nie alles verbraucht, sondern vieles bereits vernichtet, weil es nicht in unsere "Verwertungsketten" passt. Dabei wird dann in einschlägigen Sendungen oder Aussagen von Zuständigen noch so getan, als ob in der Masse dieser ominöse "Verbraucher" darauf durch das Kaufverhalten tatsächlich Einfluss nehmen könnte, was natürlich totaler Nonsens ist.

Solange es da ausser irgendwelchen freiwilligen Selbstverpflichtungen nix gibt an gesetzlichen Vorgaben, die auch kontrolliert und geahndet werden, passiert da genau gar nichts ausser den regelmässig inszenierten Skandalen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Das ist im gegenteil sogar so, dass die Wege durch die Wiesen gehen und wenn die Kühe dort auf der Weide stehen, können ...“

Optionen
Solange es da ausser irgendwelchen freiwilligen Selbstverpflichtungen nix gibt an gesetzlichen Vorgaben, die auch kontrolliert und geahndet werden, passiert da genau gar nichts ausser den regelmässig inszenierten Skandalen.

Der Kabarettist Henning Venske hat in den 80er Jahren einmal gesagt, "freiwillige Selbstverpflichtungen" wären etwa so, als würde man einen in freier Wildbahn herumtollenden Karnickelbock zum Zölibat verpflichten :)

Dabei wird dann in einschlägigen Sendungen oder Aussagen von Zuständigen noch so getan, als ob in der Masse dieser ominöse "Verbraucher" darauf durch das Kaufverhalten tatsächlich Einfluss nehmen könnte, was natürlich totaler Nonsens ist.

Das finde ich auch. Gerne wird in solchen Zusammenhängen auch unsere "Eigenverantwortung" beschworen, oder die "Macht des Verbrauchers" – wenn denn alle an einem Strang zögen.

Für mich sind das eher Ablenkungsmanöver, damit die Politik sich aus der Verantwortiung stehlen kann. Auf Eigenverantwortung zu setzen, heißt am Ende, dass sich unterm Strich gar nichts ändert, dass alles bleibt wie es ist.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Der Kabarettist Henning Venske hat in den 80er Jahren einmal gesagt, freiwillige Selbstverpflichtungen wären etwa so, als ...“

Optionen
Für mich sind das eher Ablenkungsmanöver, damit die Politik sich aus der Verantwortiung stehlen kann. Auf Eigenverantwortung zu setzen, heißt am Ende, dass sich unterm Strich gar nichts ändert, dass alles bleibt wie es ist.


Wo kämen wir auch hin, wenn sich der "Staat" erlaubte, Unternehmen und deren Märkte per Gesetz zu Anstand zu zwingen...

...Hauptsache in Krisenzeiten wissen Sie, wo es etwas zu holen gibt oder wie es anderswo stand, finden diverse Damen und Herren aus der Politik völlig in Ordnung, nach ihrer Amtszeit für kleines Geld in die Wirtschaft zu wechseln oder gleich während ihrer politischen Arbeit geschäfte mit Briefkastenfirmen zu machen, während langjährig angestellte Normalsterbliche für zwei Bons oder ein paar Bouletten vom Bufett komplett das per Arbeitsvertrag gegebene "Vertrauensverhältnis" zerstört haben, was nur durch die fristlose Kündigung gelöst werden kann. Wer dabei existenziell besser abschneidet...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Wo kämen wir auch hin, wenn sich der Staat erlaubte, Unternehmen und deren Märkte per Gesetz zu Anstand zu zwingen... ...“

Optionen
Wo kämen wir auch hin, wenn sich der "Staat" erlaubte, Unternehmen und deren Märkte per Gesetz zu Anstand zu zwingen...

Wer die Musik bezahlt, bestimmt den Takt...

finden diverse Damen und Herren aus der Politik völlig in Ordnung, nach ihrer Amtszeit für kleines Geld in die Wirtschaft zu wechseln oder gleich während ihrer politischen Arbeit geschäfte mit Briefkastenfirmen zu machen

Vor dem Wechsel von der Politik in die freie Wirtschaft muss ein Politiker ja eine Art Karenzzeit (wie heißt die noch...? Mir ist grad der Fachbegriff dafür entfallen) von AFAIR eineinhalb Jahren einhalten Könnte mir aber gut denken, dass sich das in der Praxis mit ein wenig kreativ-krimineller Umgehung umschiffen lässt, z.B. über Stroh-Leute.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Der Kabarettist Henning Venske hat in den 80er Jahren einmal gesagt, freiwillige Selbstverpflichtungen wären etwa so, als ...“

Optionen
als würde man einen in freier Wildbahn herumtollenden Karnickelbock zum Zölibat verpflichten

Hat das die katholische Kirche nicht sogar gemacht?Unentschlossen

Gruß

Unschuldigh1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Hat das die katholische Kirche nicht sogar gemacht? Gruß h1“

Optionen
Hat das die katholische Kirche nicht sogar gemacht?

Nö, die kümmert sich mehr um "Schäfchen" als um "Häschen"...

Cheers
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen