Soziale Netzwerke 228 Themen, 2.671 Beiträge

Gastbeitrag: Soziale Netzwerke

Die Zeiten ändern sich: Social Media Agenturen

Ingeborg45.gast_autor / 0 Antworten / Baumansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

In den Zeiten der Influencer und wo fast jeder auf sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter und Instagram tätig ist, wird es immer wichtiger, dass auch Unternehmen auf diesen Plattformen aktiv werden.

Über soziale Netzwerke kann eine viel höhere Reichweite erzielt werden als über viele andere Kanäle. Gleichzeitig kann dabei noch die Zielgruppe bestimmt werden.

Dass Social Media immer größer und bedeutsamer wird, merkt man auch daran, dass immer mehr Unternehmen auf eine Social Media Agentur setzt, welche all die Aufgaben übernimmt.

In diesem Artikel schauen wir uns das Social Media Marketing für Unternehmen mal etwas näher an, wie es funktioniert und, ob sich die Auslagerung wirklich immer lohnt.

Unternehmen in den sozialen Netzwerken

In den letzten Jahren hat die Anzahl der Unternehmen auf sozialen Netzwerken drastisch zugenommen. Aber auch immer mehr Unternehmen betreiben einen Blog auf ihrer Webseite. Blogs und soziale Netzwerke können für zwei Anwendungsbereiche genutzt werden. Einmal, um mit seinen Nutzern zu kommunizieren und einmal, um Inhalte zu vermitteln.

Soziale Netzwerke bieten für Unternehmen den Vorteil, dass sie auf Augenhöhe mit ihren Kunden und Interessenten kommunizieren können. Nutzer stellen Fragen und schreiben ihre Meinung und das Unternehmen kann öffentlich drauf antworten. Dadurch erhalten Nutzer einen wesentlich besseren Eindruck, als wenn sie nur auf die Webseite schauen.

Umfragen haben bereits ergeben, dass mehr als jeder 2. neue Produkte für sich auf Instagram und Co entdeckt. Sehen Nutzer immer wieder die Marke über gesponsorte Beiträge, kann sich diese schnell in deren Kopf einbrennen und, weil es so häufig angezeigt wird, schauen diese sich die Marke und das Produkt näher an.

Social Media Marketing selbst betreiben oder auslagern?

Diese Frage stellen sich viele. Oftmals wird der Aufwand unterschätzt, welcher notwendig ist, um gutes Social Media Marketing, generell Online Marketing, zu betreiben. Ist im Unternehmen kein eigenes Team vorhanden, welches sich 8 Stunden am Tag darum kümmern kann, ist es sinnvoll diese wichtige Aufgabe an eine externe Agentur abzugeben.

Für Social Media Marketing ist extrem viel Knowhow und Zeit notwendig. Es fängt bereits mit Punkten an, wann ein Post veröffentlicht wird. Zudem spielen auch #Hashtags eine Rolle und die Wortwahl. Welche Uhrzeit für die eigene Zielgruppe die richtige ist muss in den ersten Wochen erst analysiert werden.

Bei der Wortwahl ist es z. B. wichtig, dass man nicht immer nur „wir, wir, wir“ sagt, sondern den Nutzer direkt anspricht. Ein Satz wie z. B. „Wir haben einen neuen Blogbeitrag erstellt, indem wir die wichtigsten Kriterien für eine gute Suchmaschinenoptimierung darstellen“ ist nicht vorteilhaft. Dieser Satz im Social Media Beitrag könnte z. B. besser lauten „Für euch ist heute ein neuer Beitrag im Blog live gegangen, welcher euch die wichtigsten Aspekte zur Suchmaschinenoptimierung vermittelt, damit eure Webseite im Ranking bei Google schnell steigt“. 

Agenturen bieten dahingehend einfach den Vorteil, dass sie Experten im Hause haben, welche bereits mehrere Jahre an Erfahrung mit bringen und sich Tag für Tag mit dem Thema beschäftigen und somit auf Änderungen schnellstens reagieren können.

Wer jedoch einen kleinen Laden betreibt und sowieso sehr viel persönlichen Kontakt zu seinen Kunden pflegt sollte diese Aufgabe nicht unbedingt an eine Agentur abgeben, da dort viel Persönliches verloren geht. Dort ist es besser, wenn der Besitzer ab und zu mal ein Foto von seinem Produkt macht, welches er gerade hat und dieses mit einem netten Satz postet. Alle Unternehmen, die jedoch etwas größer sind, sollten diese Aufgabe an eine Social Media Agentur abgeben. 

bei Antwort benachrichtigen