Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.528 Themen, 30.583 Beiträge

Das ist doch was...

luttyy / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Das nenne ich mal einen guten Service von Apple!

Sogar mein altes SE 1.Generation und mein iPad Air2 bekommen noch das neue iOS15.

Da muss ich mich wirklich nicht ärgern, die Dinger jemals gekauft zu haben..

https://www.heise.de/news/iOS-15-Co-Auf-diese-iPhones-iPads-und-Macs-kommen-die-Apple-Updates-6065597.html

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 luttyy

„Das ist doch was...“

Optionen

Danke für den Link, luttyy!

Wenn ich das so lese, ist mein olles iPhone 7 nicht nur mit iOS15 noch dabei, sondern mit Chance auch nächstes Jahr noch mit iOS16 (denn jetzt lässt sich ja auch das Vorgängermodell iPhone 6s noch auf iOS updaten – dieser Logik folgend...).

Scrollt man etwas weiter nach unten, findet man außerdem noch Angaben zur macOS 12 "Monterey"-Unterstützung, also für die "großen" Geräte. Auch da sieht's wieder gut aus.

THX
Olaf

P.S., weißt du noch:
"Die Zukunft liegt im Android. Investiere richtig" :-D

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Olaf19

„Danke für den Link, luttyy! Wenn ich das so lese, ist mein olles iPhone 7 nicht nur mit iOS15 noch dabei, sondern mit ...“

Optionen
"Die Zukunft liegt im Android. Investiere richtig" :-D

Moin Olaf,

so kann man sich irren Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 luttyy

„Moin Olaf, so kann man sich irren Gruß“

Optionen

Joa... ich würde es noch nicht einmal als Irrtum bezeichnen. Immerhin hat Android auch heute noch viele Fans, allein mit Blick auf die z.T. doch sehr viel günstigeren Hardware-Preise. Nur wer ein Flaggschiff von Samsung kauft, stößt damit preislich in iPhone-Regionen vor, aber es geht eben auch schon für deutlich weniger.

Selbst eine 80er-Jahre-Aussage wie "Mehr als 640 kB Speicher braucht kein Mensch" ist aus dem damaligen Kontext gesehen gar nicht so verkehrt. Denn dass ein Computer sich im Laufe der Zeit zu einer univerellen Multimedia-Kiste entwickeln würde, war da noch nicht abzusehen.

Mein Atari 1040 ST/F hatte gerade mal eine MIDI-Schnittstelle ...allerdings auch schon 1 MB Speicher! Schon 1987 war es also nix mehr mit 640 kB.

Cheers
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Olaf19

„Joa... ich würde es noch nicht einmal als Irrtum bezeichnen. Immerhin hat Android auch heute noch viele Fans, allein mit ...“

Optionen
Nur wer ein Flaggschiff von Samsung kauft,

Da kannst du aber froh sein wenn du da nach 2 Jahren noch Updates bekommst..

Ich spreche aus Erfahrung!

Na gut, auch eine Glaubensfrage und die wurde hier ja schon oft diskutiert Lächelnd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 luttyy

„Da kannst du aber froh sein wenn du da nach 2 Jahren noch Updates bekommst.. Ich spreche aus Erfahrung! Na gut, auch eine ...“

Optionen
Da kannst du aber froh sein wenn du da nach 2 Jahren noch Updates bekommst..

Guter Punkt... mein iPhone 7 habe ich vor 3 Jahren gekauft, da war es bereits gebraucht, und noch ist kein Supportende abzusehen. Das hat natürlich was, speziell wenn man zu den Menschen gehört, die nicht gerne gute Sachen einfach so "wegschmeißen", nur weil sie nicht mehr ganz taufrisch sind.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Olaf19

„Guter Punkt... mein iPhone 7 habe ich vor 3 Jahren gekauft, da war es bereits gebraucht, und noch ist kein Supportende ...“

Optionen

Das ist ein Punkt, der mich richtig nervt. Ich hatte zwischendurch eines von Google, welches immer prima aktuell gehalten wurde. Leider gab es nach 3J ahren den Geist auf. Die Nachfolger überzeugten mich nicht und so schwankte ich zwischen Huawei und Samsung.

Ich finde den Stift klasse, auch wenn ich den längst nicht so nutze, wie man könnte, aber trotzdem schön zu haben. Ich glaube 3 Jahre müssen sie jetzt Updates liefern, sonst kriegen sie von Google keine Lizenz, oder was auch immer. Mittlerweile sind die Mobil"telefone" so ausgereizt, dass ausser ganz speziellen Dingen eigentlich keine Wünsche mehr offen bleiben. Nicht mal in der Mittelklasse. Wenn die wasserdichte Handys mit Stift hätten, wäre ich nicht abgeneigt.

Vor ein paar Tagen habe ich mal Dex ausprobiert. Ist schon beeindruckend, wenn die Nutzeroberfläche vom Handy auf einmal 65" hat. Spiele gehen leider die meisten nicht, aber eines habe ich, da hast du fast schon Konsolenoptik. Also von älteren Konsolen, sagen wir XBox 360. Dex gibt es aber leider nur für Samsung, keine Ahnung, ob Apple ein Pendant hat. Damit wird das Telefon zum Touchpad und der Fernseher zum Monitor. Der Vorteil zur gespiegelten Oberfläche ist halt, dass man nicht mehr zwischen beiden hin und her schaut, sondern nur noch auf den Monitor und somit auch Office funktioniert.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Fetzen

„Das ist ein Punkt, der mich richtig nervt. Ich hatte zwischendurch eines von Google, welches immer prima aktuell gehalten ...“

Optionen
Die Nachfolger überzeugten mich nicht und so schwankte ich zwischen Huawei und Samsung.

Sony oder HTC wären auch noch in Erwägung zu ziehen, wenn es um ein hochwertiges Android-Gerät geht.

Mittlerweile sind die Mobil"telefone" so ausgereizt, dass ausser ganz speziellen Dingen eigentlich keine Wünsche mehr offen bleiben. Nicht mal in der Mittelklasse.

Sehe ich auch so. Das sind schon richtige Kleincomputer.

Vor ein paar Tagen habe ich mal Dex ausprobiert. Ist schon beeindruckend, wenn die Nutzeroberfläche vom Handy auf einmal 65" hat.

Finde ich auch interessant und würde ich mir für mein iPhone auch wünschen, scheint aber irgendwie in den Kinderschuhen steckengeblieben zu sein. Dieser vielversprechende Artikel ist schon fast ein Jahr alt: https://www.giga.de/news/apple-testet-unglaubliches-iphone-verwandelt-sich-zum-mac-was-steckt-dahinter/

Vor ca. 2 Jahren hab ich einmal mein iPhone an den Mac angeschlossen und das Display mit dem QuickTime-Player gespiegelt. Das ist aber bestenfalls sinnvoll, um ein Video vom iPhone auf dem größeren Display zu gucken – dann kann ich das Video aber gleich direkt am Mac starten – aber für alles andere waren das Latenz-Geruckel zu groß.

(hätte damals gern mein Oldschool-Breakout-Spiel auf dem größeren Display gezockt :))

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Joa... ich würde es noch nicht einmal als Irrtum bezeichnen. Immerhin hat Android auch heute noch viele Fans, allein mit ...“

Optionen
Joa... ich würde es noch nicht einmal als Irrtum bezeichnen. Immerhin hat Android auch heute noch viele Fans, allein mit Blick auf die z.T. doch sehr viel günstigeren Hardware-Preise.


Als Fans würde ich die nicht bezeichnen, sondern Android ist halt auf den meisten Smartphones installiert ganz wie Apples iOS auf den eigenen Geräten. Huawei versucht sich ja derzeit, mit eigenem OS abzusetzen und es gibt auch entgoogelte Androiden, da der Kernel ja Linux und damit Opensource ist.

Nur wirst Du das sicher weder auf einem (subventionierten) Neugerät vorinstalliert bekommen noch ohne Garantieverlust installieren können, weil Du das Teil dazu in aller Regel rooten musst.

Das ist einfach Teil des Geschäfts. Entweder habe ich ein Produkt, das wie Apple im oberen Preissegment angesiedelt ist und daher genug Profit abwirft, um es auch über längere Zeit zu supporten. Oder ich habe eher preiswerte "Massenware", bei dem über die Stückzahlen der Schotter eingefahren wird. Und da hilft eben nur entweder künstliches Veralten über kurze Produktzyklen, kurze Supportzeiträume für die Software oder andere Mittelchen wie ausgelutschte Akkus, die sich nur schwer bis gar nicht wechseln lassen bei Smartphones/Tablets.

Nimmt man den Marktanteil von ca. 23% im Jahre 2020, dann ist der Schnitt bei Apple sogar noch grösser, denn das bedeutet, dass knapp ein Viertel der vertickten Smartphones aus diesem Hause kam. Der meiste Teil des Rests dürfte mit Android laufen, denn Windows Phone o.ä. sind inzwischen Nische.

Rein vom OS her sollte das gar kein Problem sein, auch Androiden über lange Zeit mit einem aktuellen OS zu betreiben. Die Hardware, die mit einem jetzigen Kernel läuft, tut das auch mit einem späteren. Lineage beweist das ja.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Als Fans würde ich die nicht bezeichnen, sondern Android ist halt auf den meisten Smartphones installiert ganz wie Apples ...“

Optionen
Als Fans würde ich die nicht bezeichnen,

Nee, weder bin ich Android-Fan noch Windows-Fan und doch benutze ich sie beide und habe auch nicht vor, sie zu wechseln.

Was mir immer auffällt, sind die Versuche von Fans der anderen Fakultäten, ihre Produkte in den Vordergrund schieben zu müssen und zu beteuern, wie gut sie doch seien.
Dabei wird geflissentlich übersehen, dass Apple jahrelang inkompatibel zu vielen Geräten des täglichen Bedarfs war, was den Siegeszug von Android erst möglich machte.
Dieses Problem hatte auch Linux.

Ausgehend von dem von Dir verlinkten Marktanteil, sollte man nicht dem Irrtum verfallen, die 75% der Androidnutzer wären zu bedauern.

Es mag ja für einige einen Reiz haben, nostalgische Geräte zu verwenden, aber viel mehr wechseln ihre elektronischen Geräte so wie ihre Mode. Und wenn die Garantie der Geräte abgelaufen ist, hindert einen niemand ein anderes BS zu verwenden -wie z. B. Lineage.
Aber dann ist man eben Nostalgiker, Nachhaltigker oder nicht mehr IN.

Und ja, es ist auch eine Frage der Kosten. Wer nicht ganz dumm ist, bekommt alle 2 Jahre ein Top Android Smartphone mit attraktivem Vertrag und bezahlt dafür weniger, als manch einer nur an seinen Provider.Cool OK, das scheint nicht nachhaltig (?), juckt mich aber auch nicht, wird ja weiterverkauft...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Nee, weder bin ich Android-Fan noch Windows-Fan und doch benutze ich sie beide und habe auch nicht vor, sie zu wechseln. ...“

Optionen
Es mag ja für einige einen Reiz haben, nostalgische Geräte zu verwenden, aber viel mehr wechseln ihre elektronischen Geräte so wie ihre Mode.

Und genau da liegt die Crux! Das hat mit Nostalgie nichts zu tun, sondern mit Nachhaltigkeit.

Das Teil muss für mich telefonieren können, klein und handlich sein (Frühstücksbrettchen verwende ich in der Küche), bissi Whats-App über PC mit dem Teil und meine Kameras auslesen können.

Dafür benötige ich nicht alle 2 Jahre ein neues Teil, denn ich selbst kaufe nur Geräte und dann den einfachsten Prepaid-Vertrag mit Mobilfunk!

Macht genau 4,95 Euro mit 650 MB Mobil (davon verbrauche ich 150 MB im Monat für unterwegs)! Und das seit Jahren, rechnen wir doch mal..

Diverse Samsungs bei mir taugen besser als Briefbeschwerer und dienen meine Enkelin noch als Mal-Tabs, neueres Tab für Netflix, aber auch da ist an ein aktuelles Android gar nicht zu denken. Samsungphilosophie eben, immer neues kaufen..

Wenn es bei Apple neue Firmware gibt, ist die auch immer für iPads, Apple -TV usw., das kannst du bei Samsung absolut und gleich vergessen!

Jeder wie er kann und erfreulicher Weise macht Apple  eben auch für ältere Geräte noch den Service und das finde ich persönlich sehr sympathisch..

Jedem sein Android, die Mülltonnen dieser Welt sind randvoll damit!

Apple-Teile werden verkauft und anschließend wieder personalisiert, Android-Teile werden einfach nur billigst verramscht..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Und genau da liegt die Crux! Das hat mit Nostalgie nichts zu tun, sondern mit Nachhaltigkeit. Das Teil muss für mich ...“

Optionen

Wenn Du dir deinen eigenen Post laut vorliest, begreifst Du evtl. warum viele Leute wie ich NIE Apple kaufen würden.

Gruß

h1

Übrigens ist Dein Bashing gegen Samsung recht kindisch, aber sicher dem geschuldet, dass Samsung der größte Anbieter für Android-Geräte ist.
Aber o-Schreck, man kann ja auch Google-Smartphones kaufen, oder...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 hatterchen1

„Nee, weder bin ich Android-Fan noch Windows-Fan und doch benutze ich sie beide und habe auch nicht vor, sie zu wechseln. ...“

Optionen
Es mag ja für einige einen Reiz haben, nostalgische Geräte zu verwenden, aber viel mehr wechseln ihre elektronischen Geräte so wie ihre Mode.

Und genau so mache ich es auch. Der Großteil meiner Sachen im Kleiderschrank ist jedenfalls älter als mein iPhone. Wenn man ordentliche Qualität kauft, halten die Sachen auch.

Weder die Klamotten noch das Phone haben irgendeinen "nostalgischen" Reiz.

Dabei wird geflissentlich übersehen, dass Apple jahrelang inkompatibel zu vielen Geräten des täglichen Bedarfs war, was den Siegeszug von Android erst möglich machte.

Was verstehst du denn unter "Geräten des täglichen Bedarfs"?

Wer nicht ganz dumm ist, bekommt alle 2 Jahre ein Top Android Smartphone mit attraktivem Vertrag und bezahlt dafür weniger, als manch einer nur an seinen Provider.

Ich zahle an meinen Provider 84 EUR im Jahr und hole mir alle 3-4 Jahre ein gebrauchtes(!) iPhone und bin damit sehr zufrieden. Allerdings bin ich in einem Punkt auch ein bisschen "eigen": ich möchte kein "Mietgerät" nutzen, sondern eins, das mir gehört.

juckt mich aber auch nicht, wird ja weiterverkauft...

Das funktioniert aber nur, weil es Leute wie mich gibt, die sowas kaufen :) Und selbst meine ausgelutschten iPhones werde ich noch für knapp einen Hunni los, wenn es selbst mir zu alt geworden ist.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Olaf19

„Und genau so mache ich es auch. Der Großteil meiner Sachen im Kleiderschrank ist jedenfalls älter als mein iPhone. Wenn ...“

Optionen
Allerdings bin ich in einem Punkt auch ein bisschen "eigen": ich möchte kein "Mietgerät" nutzen, sondern eins, das mir gehört.

Ich miete keine Geräte, die gehören mir, weshalb ich sie auch verkaufen kann.

Und ich bin sehr eigen, was gebrauchte Klamotten angeht, egal welche.

Mein S20+ kostete 49€.

20GB O2-Flatt 29€/M abz. 5€/M Rabatt (24x24€)Zwinkernd

Mein altes S9 verkaufte ich für 300€ nach 2 Jahren (ähnlicher Vertrag).

Mein Smartphone ist für mich mittlerweile ein fast vollwertiger PC-Ersatz unterwegs. Was das bedeutet, habe ich jetzt wieder im Krankenhaus festgestellt.
Und so gesehen, fahre ich sicher kaum teurer als Du damit.
Eine kostenlose Karte für mein Tablet ist natürlich auch noch inkludiert...

Gruß

h1

Ach ja, mir ist das System egal, aber nicht der Hersteller.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fakiauso

„Als Fans würde ich die nicht bezeichnen, sondern Android ist halt auf den meisten Smartphones installiert ganz wie Apples ...“

Optionen
Als Fans würde ich die nicht bezeichnen...

Ich schon. Ich kenne einige Leute, die Android als System richtig gut finden und gar kein iOS haben wollten, während es bei mir gerade umgekehrt ist. Ist ja auch völlig legitim.

Rein vom OS her sollte das gar kein Problem sein, auch Androiden über lange Zeit mit einem aktuellen OS zu betreiben.

Nee, das ist eine rein "politische" Entscheidung; rein technisch ist jede Software und damit auch jedes OS in der Lage, auch an neuere Hardware immer wieder angepasst zu werden – der Knackpunkt ist immer nur, ob es sich wirtschaftlich lohnt.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Olaf19

„Ich schon. Ich kenne einige Leute, die Android als System richtig gut finden und gar kein iOS haben wollten, während es ...“

Optionen
Ich kenne einige Leute, die Android als System richtig gut finden und gar kein iOS haben wollten


Könnte natürlich daran liegen, dass an iOS immer in iPhone dran hängt;-)

Grundsätzlich haben alle OS ihre Schwächen und Stärken und dienen erstmal nur dazu, den Knochen zu irgendetwas gebrauchsfähig zu machen. Der eine kommt mit dem und der andere mit dem besser zu Fach. Apple ist dabei eben ein in sich geschlossenes System, während unter Android bereits jeder Hersteller seinen eigenen Krempel neben dem Google-Teil reinprömpelt.

Am Ende wird bei vielen der Entschluss doch eher subjektiv gefällt werden, für oder gegen was sich entschieden wird. Auf das Geschäftsverhalten der Unternehmen hat das m.E. weniger Einfluss, aber das wurde bereits weiter oben angerissen. Wenn ich mir unsere Firmendinger so anschaue, da ist die neudeutsche Usability auf ein und demselben teil je nach Softwarestand grundverschieden und seien es nur solche eher nebensächlichen Sachen wie die Größe der Tastenfelder für das Entsperren. Anfangs waren sie auf den neu verteilten Kisten recht klein im Vergleich zu den vorherigen Geräten; jetzt nach dem zweiten Firmwareupdate sind auf einmal wieder für Arbeiterpranken geeignete Buttons vorhanden.

Ganz übel war für mich die Oberfläche der LG-Geräte, die von der Logik und dem Intuitiven der letzte Heuler waren. Und wenn ganz ähnlich wie bei Windows10 oder MSO 365 bei jedem Update durch den Hersteller etwas verdreht wird oder Einstellungen verschwinden, die man sich meist nicht ohne Grund einrichtet, ist das einfach Grotte. Dann kommt noch ein mittlerer Roman, was wieder alles so toll verschlimmbessert wurde und als Nächstes drölf Klickstrecken, um irgendwelche Featuritis abzunicken, die keine Sau interessiert, aber sonst bei jedem Aufruf des Programms wieder herum nölt. Ist ja nicht so, dass man manchmal auch etwas Produktives mit dem Plunder machen müsste, statt sich jedesmal wieder alles neu zusammen zu suchen;-)

Nee, das ist eine rein "politische" Entscheidung


In erster Linie eine geschäftspolitische - hihi...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen