Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.465 Themen, 29.944 Beiträge

Ladetechniken PD und QC

Proldi / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute,

es geht mir um diverse Infos zur Ladetechnik, im speziellen bei Smartphones, Tablets etc.

Es gibt ja außer dem „normalen“ USB noch Power Delivery (PD) und Quickcharge (QC). Zu allem Überfluss gibt es die auch noch in den Varianten 1-5, was die Verwirrung nicht kleiner macht. Im Gebrauch sind wohl derzeit überwiegend die Varianten 1-3.

Mal abgesehen von inkompatiblen Kabeln etc., stellt sich mir die Frage, wie es mit der Kompatibilität zwischen den Ladetechniken aussieht.

Und nun zu den Fragen:

Kann ich ein Gerät mit QC problemlos mit einem PD-Ladegerät aufladen und umgekehrt?

Erkennen auch ältere Geräte korrekt, dass es sich um ein PD oder QC-Ladegerät handelt, lehnen die Ladetechnik dann ab und laden ganz normal?

Oder ist hier mit Problemen zu rechnen?

Ich habe Ladegeräte gefunden, die sowohl mit QC, PD und normalen USB (1-2,4 Amp.) angeboten werden. Das dann über 3 USB-Anschlüsse.

Ich befürchte ja, dies wird ein sehr technischer Thread und langwieriger Thread. Aber ich konnte diesbezüglich noch nicht wirklich eine passende Antwort finden.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Proldi

„Ladetechniken PD und QC“

Optionen

Hallo Proldi,

die Fragen verstehe ich nicht.Stirnrunzelnd

Ich habe zwar einen Haufen Geräte, die ich alle über USB-Ladegeräte auflade und da nehme ich genau jenes, welches mir gerade in die Finger fällt.
Dabei sind normale 1A und 2A Geräte, adaptive fast charging und mehrfach Geräte mit 2,4A. Hinzu kommen Powerbank und Auto und PC/Laptop.

Mein alter eBook-Reader möchte allerdings nur mit einem 1A-Gerät aufgeladen werden, den Anderen ist das gleich.
Probleme hatte ich bislang nicht, oder doch, ein Mehrfach Ladegerät ist mir auf Reisen einmal entschlummert...Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Proldi hatterchen1

„Hallo Proldi, die Fragen verstehe ich nicht. Ich habe zwar einen Haufen Geräte, die ich alle über USB-Ladegeräte auflade ...“

Optionen

Hallo Hatterchen,

bevor ich noch mehr unverständliches schreibe, sieh Dir das bitte einmal an:

https://trendblog.euronics.de/mobile-web/smartphone-schnell-laden-quickcharge-usb-pd-und-co-53868/

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Proldi

„Hallo Hatterchen, bevor ich noch mehr unverständliches schreibe, sieh Dir das bitte einmal an: ...“

Optionen

Ja, so im Groben war mir das bekannt.
Da meine Geräte selten älter als 2-3 Jahre sind, sind deren Ladetechniken möglicher Weise jünger als der trendblog Artikel.
Aber obwohl meine Geräte schnellladefähig sind, werde ich sie nie in 15 Min. voll pumpen.
Mein Smartphone braucht von leer bis voll etwas mehr als eine Stunde und dann hält der Akku 2 Tage. Bei Uhr, Powerbank, Lautsprecher, Kopfhörer oder Taschenlampen, ist mir die Ladedauer nicht so wichtig.
Wichtig sind in jedem Fall gute Lade-Kabel, minderwertige Kabel haben einen zu hohen Eigenwiderstand.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Proldi hatterchen1

„Ja, so im Groben war mir das bekannt. Da meine Geräte selten älter als 2-3 Jahre sind, sind deren Ladetechniken ...“

Optionen
Da meine Geräte selten älter als 2-3 Jahre sind, sind deren Ladetechniken möglicher Weise jünger als der trendblog Artikel.

Schon klar, der Link ist beispielhaft für gefühlt tausend andere zu sehen. Allerdings schien es mir, das hier die Fragestellung noch am einfachsten erklärt wird. Man findet vieles dazu, leider auch sehr viel widersprüchliches.

Oft ist zu lesen, PD wäre das neuere Verfahren und kompatibel mit QC, was aber ja so nicht stimmen kann. Ich habe aber schon Angebote gesehen, die sowohl PD als auch QC können sollten.

Mein Smartphone braucht von leer bis voll etwas mehr als eine Stunde und dann hält der Akku 2 Tage.

In einer Stunde voll entspricht aber doch schon einer Schnellladung. Mein A51 benötigt mit QC 2.0 für eine komplette Ladung von null auf 100 % 2 Stunden bei Schnellladung.

Im Normalfall lade ich ohne Schnellladung, es sei denn ich habe es eilig.

Ich suche eigentich etwas in der Art und für den Zweck käme mir die Schnellladung schon entgegen::

https://www.amazon.de/dp/B08138GVMH/?coliid=I1HNOVUWUYK5L2&colid=EJX7PBELUFEL&psc=1

Oder so:

https://www.amazon.de/dp/B07CXLVNZX/?coliid=I3878UUZGFFZJQ&colid=EJX7PBELUFEL&psc=1

Und bei der Suche bin ich über PD gestolpert und mir war oder ist aufgrund der Beschreibungen nicht klar gewesen, ob PD und QC tatsächlich kompatibel sind. Denn eigentlich arbeiten diese Techniken grundsätzlich verschieden.

Aber wie bereits erwähnt, wird dazu auch sehr viel Mist geschrieben.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Proldi

„Schon klar, der Link ist beispielhaft für gefühlt tausend andere zu sehen. Allerdings schien es mir, das hier die ...“

Optionen
Mein A51 benötigt mit QC 2.0 für eine komplette Ladung von null auf 100 % 2 Stunden bei Schnellladung.

Was sagt denn das original Ladegerät von Samsung?
Daran würde ich mich orientieren. Mein Smartphone lade ich nur mit dem original Ladegerät von Samsung (ich habe davon mehrere).
Mit einem Smartphone für 1.000€ experimentiere ich nicht, das möchte ich nach 2 Jahren ja wieder verkaufen.Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Proldi hatterchen1

„Was sagt denn das original Ladegerät von Samsung? Daran würde ich mich orientieren. Mein Smartphone lade ich nur mit dem ...“

Optionen

Meine Angaben bezogen sich auf das Original-Ladegerät (Adaptive fast charging), das ist ja kompatibel mit QC.

Im A51 kann ich wählen zwischen Normal und Schnellladung, die funktioniert auch nur mit diesem Ladegerät.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Proldi

„Ladetechniken PD und QC“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/USB-C

https://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/1809251.htm

https://de.wikipedia.org/wiki/Quick_Charge

Es gibt schon länger quasi nur noch PD und QC ist erst seit Quick Charge 4.0 und 4.0+ PD kompatibel!

bei Antwort benachrichtigen
Proldi Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/USB-C https://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/1809251.htm ...“

Optionen

Hallo Alpha13,

Danke für die Links, die mir zumindest teilweise bereits bekannt waren. Aber erst jetzt im Zusammenhang gelesen, ist mir einiges klar geworden.

Und ja, USB war schon immer gerne mal ein zickiges Mädchen. Und auch hier gibt es ja wieder diverse Ungereimtheiten, wie man lesen kann.

Aber ich bin nun etwas schlauer.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
Proldi

Nachtrag zu: „Hallo Alpha13, Danke für die Links, die mir zumindest teilweise bereits bekannt waren. Aber erst jetzt im Zusammenhang ...“

Optionen

@Alpha13

@all

Trotzdem bleibt noch einiges offen.

Wie kann dann ein Ladegerät 2,4 Ampere laden, wenn das USB angeblich gar nicht zulässt?

Ich habe z.B. einen USB-Adapter im Auto, der angeblich 2 x 2,4 Ampere liefert. Ist das überhaupt möglich oder sind diese Angaben als Fake zu sehen?

Oder gelten im KFZ wieder andere Gesetze?

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Proldi

„@Alpha13 @all Trotzdem bleibt noch einiges offen. Wie kann dann ein Ladegerät 2,4 Ampere laden, wenn das USB angeblich gar ...“

Optionen

Bis zu 2,4 Ampere pro USB Anschluss gilt da normalerweise und nix 2 x 2,4 Ampere an einem Anschuss.

Das läuft AFAIK per PD und nem besonderen PD-Profil.

https://www.teltarif.de/quick-charge-usb-pd-schnellladesysteme/news/76410.html

Quick Charge ist schon länger mausetot.

bei Antwort benachrichtigen