Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.414 Themen, 29.452 Beiträge

Smartphone ohne SIM-Karte

pappnasen / 24 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe mal eine Frage.

Ich hatte mit einer Bank telefoniert wegen des Zugangs für Bankgeschäfte. Ich sagte denen, dass ich nicht bereit bin, dafür eine teures Gerät zu kaufen.

Man sagte mir, dass bräuchte ich gar nicht. Es würde ein uraltes Gerät ausreichen, wenn es einen WLAN-Antenne hat und ich könnte dann ohne SIM-Karte über meinen Router alles erledigen.

Stimmt das?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso pappnasen

„Smartphone ohne SIM-Karte“

Optionen
Stimmt das?


Ja.

Dem "Endgerät" ist es nämlich völlig egal, auf welchem Weg es in das weltweite Netz gelangt, um Verbindung zur Bank aufzunehmen. Es heisst ja auch Online-Banking und nicht Mobilfunk-Banking. Das kann auch ein reines WLAN-Tablet ohne separate SIM sein und das liefe auch über ein öffentliches WLAN oder Freifunk damit.

Mir stellte sich eher die Frage, ob es überhaupt ein "smartes" Endgerät sein muss oder Banking per Browser...

https://www.kuketz-blog.de/wie-banken-online-banking-durch-apps-unsicher-machen/

https://www.heise.de/security/meldung/Trojaner-Alarm-BSI-warnt-vor-zunehmenden-Emotet-Angriffen-4537594.html

Bei HBCI per separater Karte plus PIN und Lesegerät liess sich die jetzt gültige PSD2-Richtlinie einfach über ein Update der Homebanking-Software anpassen. Danach die Einstellungen entsprechend durchgeführt - fertig.

Matrica stellt das dafür notwendige Moneyplex20 sogar befristet bis November als Preview mit vollem Funktionsumfang kostenlos zur Verfügung...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen fakiauso

„Ja. Dem Endgerät ist es nämlich völlig egal, auf welchem Weg es in das weltweite Netz gelangt, um Verbindung zur Bank ...“

Optionen
Mir stellte sich eher die Frage, ob es überhaupt ein "smartes" Endgerät sein muss oder Banking per Browser...

Hallo fakiauso,

ich will kein HomeBanking damit machen.

Ich mache Homebnaking bei unterscheidlichen Banken mit mTAN (kaum bis gar nicht) und mit einem chipTAN-Generator. Die erste Bank brauche ich nur, um in meinem Dorf Geld abzuheben. Für jede SMS nehmen die 9 Ct. Das muss ich nicht haben.

Ich habe bei der ING zum 30.09. gekündigt, da die mir das nicht zur Verfügung stellen. Begründung: chipTAN ist für Epileptiker nicht geeignet.

Das Gespräch kam nur deswegen zustande, weil die mir heute neue VISA-KArten geschickt haben.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 pappnasen

„Hallo fakiauso, ich will kein HomeBanking damit machen. Ich mache Homebnaking bei unterscheidlichen Banken mit mTAN kaum ...“

Optionen

"Für jede SMS nehmen die 9 Ct"

Wie soll sich das von deiner Seite durch Hardware ändern lassen, wenn die Bank die Gebühr verlangt???

Und selbst wenn du deine Provider SMS Gebühr meinst ist das gequirlte Scheiße und sonst nix!

Ich glaube gerade grassiert ne Seuche, die direkt die Intelligenz stark vermindert...

Ich wußte schon immer das Banker nicht nur technisch doof sind, aber so doof...

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon Alpha13

„Für jede SMS nehmen die 9 Ct Wie soll sich das von deiner Seite durch Hardware ändern lassen, wenn die Bank die Gebühr ...“

Optionen
Wie soll sich das von deiner Seite durch Hardware ändern lassen, wenn die Bank die Gebühr verlangt???

Weil dann keine SMS mehr versendet wird.
Die Verifikation der Zahlung erfolgt dann über die App, und die kostet nix.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 pappnasen

„Smartphone ohne SIM-Karte“

Optionen

Nur in Taka Tuka Land und da hast du dann noch nicht einmal ne Telefonnummer und ohne SIM Karte kommst du bei AFAIK keinem Handy ins Internet!

Wie soll da ne SMS dein Handy finden???

Dass das nicht einmal theoretisch läuft sollte selbst dem letztem DAU klar wie Kloßbrühe sein.

https://praxistipps.chip.de/sms-online-empfangen-so-klappts_103825

Läuft am PC und auch am Smartfone umsonst (wenns nur mit dem Router verbunden ist) und das machen bei Bankgeschäften ebenfalls nur DAUs.

Da mußt du dir schon nen Vertrag zulegen, bei dem SMS nicht so teuer bzw umsonst sind!!!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alpha13

„Nur in Taka Tuka Land und da hast du dann noch nicht einmal ne Telefonnummer und ohne SIM Karte kommst du bei AFAIK keinem ...“

Optionen
Wie soll da ne SMS dein Handy finden??? Dass das nicht einmal theoretisch läuft sollte selbst dem letztem DAU klar wie Kloßbrühe sein.


Seit besagtem PSD2 kann man z.B. auch PhotoTAN nutzen als App oder per zusätzlichem Generator. Das läuft auch ohne Mobilfunk, sondern "nur" mit Internet oder sogar offline beim Generieren. BluetoothTAN und ChipTAN QR müssten ähnlich funktionieren.

Die TAN wird dabei im Browser übertragen und das kann auch ein Smartphone/Tablet ohne SIM.

Den Sicherheitsaspekt lasse ich mal aussen vor.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen fakiauso

„Seit besagtem PSD2 kann man z.B. auch PhotoTAN nutzen als App oder per zusätzlichem Generator. Das läuft auch ohne ...“

Optionen
PhotoTAN

Ich kenne das, aber das geht nicht mit einer Banking-Software.

Deshalb bin ich ja von der ING weg.

Ich arbeite mit chipTAN. Die Flickergrafik bekomme ich dort eingespielt.

Ich gehe nur mit dem Browser zur Bank, wenn ich Kontoauszüge oder Infos aus meiner Postbox holen muss.

bei Antwort benachrichtigen
fbe Alpha13

„Nur in Taka Tuka Land und da hast du dann noch nicht einmal ne Telefonnummer und ohne SIM Karte kommst du bei AFAIK keinem ...“

Optionen
ohne SIM Karte kommst du bei AFAIK keinem Handy ins Internet!

Das stimmt nur wenn das Handy kein Wlan hat. Mit meinem Smartphon kann ich ohne SIM Karte über das Wlan ins Internet.

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 pappnasen

„Smartphone ohne SIM-Karte“

Optionen

Hallo pappnasen,

z. Zt. gilt als einzig sicheres Bankingverfahren "HBCI". Es wird aber von den Banken nur für Geschäftskunden angeboten.

Benutze daher ein smartphone mit vpn für Bankangelegenheiten. Ein gutes Gefühl habe ich dabei aber auch nicht. Wer weiß schon ganz sicher wo die eigenen Daten schlußendlich im www herumgeistern.

Die meisten Bankmitarbeiter haben in online-Sicherheitsfragen keinen blassen Schimmer und dudeln eine Floskel nach der anderen herunter!

Wichtig ist, dass jeder user die Sicherheitsanforderungen auf seiner Seite so hoch wie immer möglich setzt und diese natürlich auch einhält!

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen violetta7388

„Hallo pappnasen, z. Zt. gilt als einzig sicheres Bankingverfahren HBCI . Es wird aber von den Banken nur für ...“

Optionen
z. Zt. gilt als einzig sicheres Bankingverfahren "HBCI". Es wird aber von den Banken nur für Geschäftskunden angeboten.

Ich benutze HBCI und bin kein Geschäftskunde.

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 pappnasen

„Ich benutze HBCI und bin kein Geschäftskunde.“

Optionen

Hallo pappnasen,

topp! Welche Bank?

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
hjb violetta7388

„Hallo pappnasen, z. Zt. gilt als einzig sicheres Bankingverfahren HBCI . Es wird aber von den Banken nur für ...“

Optionen
z. Zt. gilt als einzig sicheres Bankingverfahren "HBCI".

Wenn du dich da mal nicht täuscht! :-))

Schon mal was von "SealOne" gehört? Schau mal hier: https://www.it-finanzmagazin.de/clevere-tan-alternative-starke-kundenauthentifizierung-schnell-bequem-und-schick-26472/

Man muss sich zwar ein Gerät dafür kaufen, aber das kann man unter allen möglichen Systemen und für mehrere Banken und auch sonstige Dinge (also nicht nur für's Banking) benutzen. Der Vorteil: Man braucht weder ein Handy noch einen TAN-Generator, man loggt sich einfach per "Knopfdruck" bei der Bank ein und kann dann alles erledigen. Bequemer und sicherer geht nicht.

Läuft bei mir übrigens einwandfrei unter Debian und unter Win10, die Einrichtung war unter beiden Systemen ein Kinderspiel.

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 hjb

„Wenn du dich da mal nicht täuscht! :- Schon mal was von SealOne gehört? Schau mal hier: ...“

Optionen

Hallo hjb,

danke für den Link. Habe ich bisher noch nicht getestet, ist aber sicher sehr bequem.

Leider finden sich auf den Seiten des BSI keine weiterführenden Hinweise zu Sealone. Da das BSI aber eine Trennung von PC und Authentifizierung dringend empfiehlt, habe ich wegen der Sicherheit so meine Bedenken.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
hjb violetta7388

„Hallo hjb, danke für den Link. Habe ich bisher noch nicht getestet, ist aber sicher sehr bequem. Leider finden sich auf ...“

Optionen

Na ja, um einen PC kommt man doch beim Onlinebanking sowieso so gut wie gar nicht nicht drum herum (wie willst du z.B. beim chipTAN-Verfahren den Flickercode empfangen?) - es sei denn, man wickelt seine Bankgeschäfte ausschließlich per Handy (also mit einer App, was ja bei Weitem die unsicherste Variante ist) ab.

Die zweite Methode - also Handy - fällt bei mir total aus dem Raster. Gründe dafür werden in dem von @fakiauso gesetzten Link (dieser hier: https://www.kuketz-blog.de/wie-banken-online-banking-durch-apps-unsicher-machen/ ) mehr als ausführlich erklärt.

Übrigens - falls Du es wirklich ohne PC machen willst: Das SealOne 7300 pro, also das Erstgenannte hier: https://www.seal-one.com/devices.de kannst du auch per BlueTooth mit dem Handy oder mit dem iPAD/iPhon verbinden, dann funktioniert die Sache auch ohne PC. Kostet allerdings auch so um die 40 Euronen, aber das ist es mir wert, das habe ich nämlich hier. Das Teil ist wirklich sehr handlich und klein, ich habe es hier mal auf einen 5-Euro-Schein gelegt:

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 hjb

„Na ja, um einen PC kommt man doch beim Onlinebanking sowieso so gut wie gar nicht nicht drum herum wie willst du z.B. beim ...“

Optionen

Hallo hjb,

danke sehr, hatte ich mir schon auf den Seiten von seal-one angesehen.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
soppiy violetta7388

„Hallo pappnasen, z. Zt. gilt als einzig sicheres Bankingverfahren HBCI . Es wird aber von den Banken nur für ...“

Optionen

Es gibt noch ein sehr sicheres Verfahren, die Push-Tan. Dazu braucht man eine entprechende App von seiner Bank und bekommt so die Tan's aufs Handy.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
soppiy

Nachtrag zu: „Es gibt noch ein sehr sicheres Verfahren, die Push-Tan. Dazu braucht man eine entprechende App von seiner Bank und bekommt ...“

Optionen

PS. nutze seit Jahren Hbci und bin kein Geschäftsmann.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 soppiy

„PS. nutze seit Jahren Hbci und bin kein Geschäftsmann.“

Optionen

Hallo soppiy,

ja, habe oder hatte ich beide. Hbci wird von meiner aktuellen Bank leider für Privatkunden nicht angeboten und ich will nicht mit mehreren Verfahren arbeiten.

An dieser Stelle wünsche ich mir, daß sich die Banken sich endlich einmal auf ein einheitliches Verfahren einigen würden.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen

Nachtrag zu: „Smartphone ohne SIM-Karte“

Optionen

LIEBE HELFER ! Brüllend

Ich hatte nur gefragt, ob das ohne SMS möglich wäre.

Ich habe nie gesagt, dass ich das machen will.

Bitte keine Anfeindungen und Du - Alpha13 - halte Dich zurück.

bei Antwort benachrichtigen
AlfUlm pappnasen

„LIEBE HELFER ! Ich hatte nur gefragt, ob das ohne SMS möglich wäre. Ich habe nie gesagt, dass ich das machen will. Bitte ...“

Optionen

@pappnasen und @ Alpha13

Leute, nehmt euch einfach beide zurück. Dies ist ein Forum zum Gedankenaustausch falls irgend jemand Hife braucht (auch ich bin manchmal in dieser Position).
Dies hier ist kein Kampfplatz!!

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
mawe2 AlfUlm

„@pappnasen und @ Alpha13 Leute, nehmt euch einfach beide zurück. Dies ist ein Forum zum Gedankenaustausch falls irgend ...“

Optionen
@pappnasen und @ Alpha13 Leute, nehmt euch einfach beide zurück.

Ich frage mich, wieso Du @pappnasen aufforderst, sich zurückzunehmen?

Er hat doch hier im Thread niemanden beleidigt oder beschimpft.

Und ich frage mich, wieso Du @Alpha13 aufforderst, sich zurückzunehmen?

Der ist doch überhaupt nicht in der Lage, den Inhalt Deiner Aufforderung zu verstehen!

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
mawe2 pappnasen

„LIEBE HELFER ! Ich hatte nur gefragt, ob das ohne SMS möglich wäre. Ich habe nie gesagt, dass ich das machen will. Bitte ...“

Optionen
Ich hatte nur gefragt, ob das ohne SMS möglich wäre.

Ich dachte, die Frage war eher, ob es ohne SIM-Card geht.

Selbstverständlich geht es ohne SIM-Card und nur Leute ohne ein Minimum an Sachkenntnis behaupten das Gegenteil.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2

„Ich dachte, die Frage war eher, ob es ohne SIM-Card geht. Selbstverständlich geht es ohne SIM-Card und nur Leute ohne ein ...“

Optionen

Das mit SMS war ein Versehen.

Letztendlich meinte der Banker, dass man auf sein Smartphone die Banken-App haben muss und das über WLAN ohne SIM-Karte machen kann. Dazu braucht man eigentlich nur ein Uralt-Smartphone für 20 - 30 €.

Selbst surfen könnte man damit. Es wäre wie ein Tablet.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman pappnasen

„Smartphone ohne SIM-Karte“

Optionen
Ich hatte mit einer Bank telefoniert wegen des Zugangs für Bankgeschäfte. Ich sagte denen, dass ich nicht bereit bin, dafür eine teures Gerät zu kaufen.

Frag die Bank, was macht macht, wenn man keinen Handyempfang hat? Egal ob teures oder billiges Handy.

Man sagte mir, dass bräuchte ich gar nicht. Es würde ein uraltes Gerät ausreichen, wenn es einen WLAN-Antenne hat und ich könnte dann ohne SIM-Karte über meinen Router alles erledigen.

Frag die Bank, was man macht, wenn man kein Wlan zur Verfügung hat? Z.B. in der Ferienwohnung in Pusemuckel ?

Meiner Meinung ist,  Bankgeschäfte mit dem Handy machen ist lediglich ein Zusatzdienst der Bank. Sicher oder nicht sicher ist doch erstmal egal. Die Bank sollte sich den Service doch bezahlen lassen.

bei Antwort benachrichtigen