Smartphones, Phablets, Watches, kompakte Mobilgeräte 5.341 Themen, 28.724 Beiträge

Versehentlich gelöschte Datei auf Honor 9 noch zu retten?

feanor_7 / 22 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen,

ich hab beim Benennen/Speichern einer Audioaufnahme versehentlich auf löschen geklickt und frage mich, ob die Datei irgendwie noch zu retten ist.

Für den PC gibt es ja Programme, mit denen man auch gelöschte Dateien oft noch wiederherstellen kann. Nun war die Datei nie gespeichert, jedenfalls nicht durch einen Befehl von mir.

Wenn ich das Honor 9 an den PC anschließe, kann ich es z.B. mit Recuva probieren? Habt ihr eine andere Idee? Oder ist das hoffnungslos? Vielen Dank!

Beste Grüße

bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon feanor_7

„Versehentlich gelöschte Datei auf Honor 9 noch zu retten?“

Optionen

War die Datei im internen Speicher oder auf der SD Karte?

Das mal durchgehen:
https://www.heise.de/tipps-tricks/Android-Geloeschte-Dateien-wiederherstellen-4001668.html

bei Antwort benachrichtigen
feanor_7 swiftgoon

„War die Datei im internen Speicher oder auf der SD Karte? Das mal ...“

Optionen

Wenn, dann war sie im internen Speicher. Hab keine SD Karte. Aber gespeichert war sie ja nie.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 feanor_7

„Wenn, dann war sie im internen Speicher. Hab keine SD Karte. Aber gespeichert war sie ja nie.“

Optionen
Aber gespeichert war sie ja nie.

Wie kommst Du drauf, dass man eine nie gespeicherte Datei wiederherstellen könnte?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 mawe2

„Wie kommst Du drauf, dass man eine nie gespeicherte Datei wiederherstellen könnte?“

Optionen
...dass man eine nie gespeicherte Datei wiederherstellen könnte?

Wenn ich eine Datei auf einem Laufwerkspfad speichern will, muss sie ja zuvor in einem temporären Speicher abgelegt gewesen sein. Viele Programme sichern ja auch automatisch im Hintergrund, ohne dass es der User aktiv mitbekommt, z.B. MS Office-Programme.

Insofern ist das Anliegen von feanor_7 nicht abwegig, wenn ich ihm da auch keine zu großen Hoffnungen machen möchte.

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Olaf19

„Wenn ich eine Datei auf einem Laufwerkspfad speichern will, muss sie ja zuvor in einem temporären Speicher abgelegt ...“

Optionen
Wenn ich eine Datei auf einem Laufwerkspfad speichern will, muss sie ja zuvor in einem temporären Speicher abgelegt gewesen sein.

Richtig.

Dann wäre aber die Aussage

Aber gespeichert war sie ja nie.

Falsch.

Also entweder oder. Beides zusammen geht nicht.

Wenn die Datei vor dem (finalen) Speichervorgang temporär z.B. nur im Arbeitsspeicher lag, wird man kaum etwas wiederherstellen können.

Viele Programme sichern ja auch automatisch im Hintergrund, ohne dass es der User aktiv mitbekommt, z.B. MS Office-Programme.

Diese Programme haben dann aber auch eine eigene Wiederherstellungsroutine. Da gibt es normalerweise wenig Probleme.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mawe2

„Richtig. Dann wäre aber die Aussage Falsch. Also entweder oder. Beides zusammen geht nicht. Wenn die Datei vor dem ...“

Optionen
Aber gespeichert war sie ja nie.
Falsch.
Also entweder oder. Beides zusammen geht nicht.

Das ist unlogisch.

Das was im temporären Speicher steht, bezeichnet man nicht als "gespeichert" im Sinne des Users.
Die Datei taucht in keinem Verzeichnis auf. Aber sie muss erst mal "gespeichert" sein, um später in einem Verzeichnis mit Namen verfügbar gemacht zu werden.

Ein Programmierer/Programm speichert solche zukünftigen "Dateien", bis das Programm beendet wird.

Aber eine Datei wie die Audioaufnahme wie von @feanor_7 , die nur temporär zwischengespeichert war, lässt sich von Nutzern kaum wiederherstellen.

Zumal temporärer Speicher zumeist wieder überschrieben wird. Und es sind geschützte Bereiche, auf die man keinen Zugriff hat.

Ich erinnere mich, dass ein Suchprogramm bei der Suche nach gelöschten Bildern auch Dateien gefunden hat, die nicht zu den gelöschten Dateien gehörten, sondern zu anderer Zeit mal bearbeitet wurden.
Doch das war kein Smartphone.

Bei einer Audiodatei ist auch vor dem Speichern mit Namen nicht klar, in welcher Form sie zwischengespeichert wird. Denn das Speicherformat - wav, mp3 usw. legt der Nutzer erst beimSpeichern fest und wird dann vom Programm erstellt. .

Das erschwert die Suche nach der Datei noch mehr.
Versuch wäre möglich, wenn das Smartphone zwischenzeitlich nicht genutzt wurde und man einfach mal den Speicher nach allen möglichen Audioformaten durchsucht.

Aber es gibt wenig Hoffnung, noch fündig zu werden.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
feanor_7 Anne0709

„Das ist unlogisch. Das was im temporären Speicher steht, bezeichnet man nicht als gespeichert im Sinne des Users. Die ...“

Optionen

Beim Speichern wurde ich nie nach dem gewünschten Format gefragt. Es waren immer m4a Dateien mit dem Honor 9.

Ich fürchte, nun ist wirklich zu viel Zeit vergangen, als dass da noch Hoffnung besteht. Das Programm hab ich beendet und nun sind es schon 2 Tage seit der Aufnahme. Ich werde trotzdem mal einen Versuch unternehmen. Zu verlieren hab ich ja nix.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Anne0709

„Das ist unlogisch. Das was im temporären Speicher steht, bezeichnet man nicht als gespeichert im Sinne des Users. Die ...“

Optionen
Das was im temporären Speicher steht, bezeichnet man nicht als "gespeichert" im Sinne des Users.

Es geht doch hier nicht um den "Sinn des Users" sondern darum, ob der Inhalt jemals in Form einer Datei auf einem Datenträger existiert hat oder nicht.

Auch eine temporär gespeicherte Datei ist eine gespeicherte Datei.

Wenn es aber nie eine gespeicherte Datei gab, kann man sie auch nicht wiederherstellen.

Aber eine Datei wie die Audioaufnahme wie von @feanor_7 , die nur temporär zwischengespeichert war, lässt sich von Nutzern kaum wiederherstellen.

Die Frage ist doch, ob die (temporäre) Datei nur im RAM oder auf einem Datenträger gespeichert wurde. Beim RAM gibt es sicher keine Chance, beim Datenträger aber schon.

Ob dann eine solche Wiederherstellung (so, wie auf einem PC) auch auf einem Smartphone möglich wäre, ist nochmal eine andere Frage.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mawe2

„Es geht doch hier nicht um den Sinn des Users sondern darum, ob der Inhalt jemals in Form einer Datei auf einem ...“

Optionen
Es geht doch hier nicht um

Diese Wortklauberei ist überflüssig.

Tut mir leid, wenn ich hier nicht verstanden wurde - aber ist letztlich völlig egal.

RAM ist kein temporärer Speicher für ein Programm sondern Arbeitsspeicher.
Ein Programm, das Audiodateien aufzeichnet, hat gewiss genug Platz auf dem RAM, um dort neben den benötigten Programmteilen und den Systemkomponenten auch noch ein Audiodatei abzulegen?

Verärgert und genervt.

Anne

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Es geht doch hier nicht um den Sinn des Users sondern darum, ob der Inhalt jemals in Form einer Datei auf einem ...“

Optionen
Ob dann eine solche Wiederherstellung (so, wie auf einem PC) auch auf einem Smartphone möglich wäre, ist nochmal eine andere Frage.

Heutige Smartphones sind PCs, auch wenn das nicht jeder wahrhaben möchte. Da die Androiden alle auf Linux basierten Betriebssystemen laufen, ist darauf der gleiche Zugriff wie auf jedem anderen, Linux basierten, PC möglich.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Heutige Smartphones sind PCs, auch wenn das nicht jeder wahrhaben möchte. Da die Androiden alle auf Linux basierten ...“

Optionen

Hast Du denn schon mal auf einem Android-Gerät ohne Root-Zugriff eine gelöschte Datei wiederhergestellt?

Wenn ja: Mit welchem Programm?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Hast Du denn schon mal auf einem Android-Gerät ohne Root-Zugriff eine gelöschte Datei wiederhergestellt? Wenn ja: Mit ...“

Optionen
auf einem Android-Gerät ohne Root-Zugriff

Man braucht keinen Root-Zugriff, man muss die Entwickler-Optionen freischalten.
Den USB-Debugging Modus aktivieren und das Handy mit dem PC verbinden, auf dem man z. B. das Programm Recuva, oder EaseUS Wizzard free ectr. installiert hat.

Viel wichtiger ist es, beim Verlust von Dateien, das Handy sofort in den Flugmodus zu versetzen und möglichst, bis zur Dateisuche, nicht weiter zu verwenden.

Man kann sogar ganze Handys, ohne Root-Zugriff, wieder herstellen und wenn man nicht ganz dumm ist, sind da auch viele Daten/Dateien dabei. Aber das ist eine andere Baustelle.

Was allerdings im RAM war, ist immer im Handy Himmel, auch bei gerooteten GerätenZwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Man braucht keinen Root-Zugriff, man muss die Entwickler-Optionen freischalten. Den USB-Debugging Modus aktivieren und das ...“

Optionen
Den USB-Debugging Modus aktivieren und das Handy mit dem PC verbinden, auf dem man z. B. das Programm Recuva, oder EaseUS Wizzard free ectr. installiert hat.

OK, klingt machbar.

Gibt's auch Android-Apps, die das gleich selbst (also ohne PC) erledigen können?

Viel wichtiger ist es, beim Verlust von Dateien, das Handy sofort in den Flugmodus zu versetzen und möglichst, bis zur Dateisuche, nicht weiter zu verwenden.

Ein komplettes Ausschalten wäre wohl eher kontraproduktiv?

Was allerdings im RAM war, ist immer im Handy Himmel, auch bei gerooteten Geräten

Das ist klar.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„OK, klingt machbar. Gibt s auch Android-Apps, die das gleich selbst also ohne PC erledigen können? Ein komplettes ...“

Optionen
Gibt's auch Android-Apps, die das gleich selbst (also ohne PC) erledigen können?

Ist mir keine bekannt, würde auch dem Versuch entgegenstehen, die Kiste möglichst nicht mehr zu benutzen.

Ein komplettes Ausschalten wäre wohl eher kontraproduktiv?

Ja, Strom weg..., deswegen Flugmodus.
Es wäre auch sinnvoll, die Entwickler-Optionen beizeiten zu aktivieren. Den USB-Debugging Modus würde ich allerdings, bis zum wirklichen Gebrauch, ausgeschaltet lassen, erst wenn der PC danach verlangt.
Aber die Android-Varianten reagieren da auch unterschiedlich.

Ist ist immer äußerst sinnvoll, seine Klickefinger im Zaun zu halten und nur zu nutzen, wenn das Gehirn die Freigabe erteilte.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
feanor_7 mawe2

„Wie kommst Du drauf, dass man eine nie gespeicherte Datei wiederherstellen könnte?“

Optionen

Ist die Frage an mich gerichtet? Wenn ja, siehst Du irgendwo eine Behauptung meinerseits, DASS man die Datei wiederherstellen kann? Ich habe gefragt, OB man das kann.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 feanor_7

„Ist die Frage an mich gerichtet? Wenn ja, siehst Du irgendwo eine Behauptung meinerseits, DASS man die Datei ...“

Optionen
Ist die Frage an mich gerichtet?

Wer käme sonst noch in Frage?

Ich habe gefragt, OB man das kann.

Wenn Du es für unmöglich halten würdest, hättest Du wahrscheinlich nicht danach gefragt, oder?

Also muss es ja irgendwas geben, was für Dich die Möglichkeit einer Wiederherstellung denkbar macht.

Eine Datei, die es nie gegeben hat, kann man auch nicht "wieder"herstellen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
feanor_7 mawe2

„Wer käme sonst noch in Frage? Wenn Du es für unmöglich halten würdest, hättest Du wahrscheinlich nicht danach ...“

Optionen

OK, also wenn wir nun schon so kleinkariert klugscheißern wollen: etwas für nicht unmöglich halten und davon ausgehen, dass etwas möglich ist, sind zweierlei.

"Also muss es ja irgendwas geben, was für Dich die Möglichkeit einer Wiederherstellung denkbar macht." NOCHMAL: Meine Frage war, OB es möglich ist. Nichts anderes. Wenn ich davon ausginge, dass es möglich ist, würde ich nicht fragen, OB sondern WIE es möglich ist. Vielleicht nochmal das Wort "ob" nachschlagen und gucken, ob das irgendwas darüber aussagt, welches Vorwissen jemand hat oder welche Grundannahmen jemand stellt.

Solche sinnbefreiten Beiträge: "Wie kommst Du drauf, dass man eine nie gespeicherte Datei wiederherstellen könnte?" sind nicht hilfreich. Wenn hier jemand eine Frage stellt, dann ja wohl, weil er kein Experte ist. Da gibt es zwei Möglichkeiten drauf zu reagieren. Eine sinnvolle, konstruktive Antwort auf die gestellte Frage geben. Oder wenn man dazu nicht fähig ist: sich eine andere Beschäftigung suchen.

Im Übrigen Hast Du meine Frage nicht beantwortet. Wo hab ich behauptet, dass die Wiederherstellung möglich ist? Die Frage war nicht, ob Du irgendwo eine implizite Behauptung zusammenfantasieren kannst, sondern wo ich konkret explizit gesagt habe, dass die Wiederherstellung möglich ist. Na? Na? GENAU! Nirgends! Schönen Sonntag noch!

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 feanor_7

„OK, also wenn wir nun schon so kleinkariert klugscheißern wollen: etwas für nicht unmöglich halten und davon ausgehen, ...“

Optionen
Im Übrigen Hast Du meine Frage nicht beantwortet. Wo hab ich behauptet, dass die Wiederherstellung möglich ist?

Da gibt's auch nichts zu beantworten. Ich habe nirgendwo behauptet, dass Du etwas behauptet hättest.

Ich habe nur nachgefragt, um Dir besser helfen zu können. Stattdessen kommst Du mir hier nur dämlich und gibst auch auf Nachfrage keine Informationen raus, die eine Hilfe ermöglichen würden.

Egal. Ich habe kein Problem mit einer verlorengegangenen Audio-Aufnahme...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 feanor_7

„Versehentlich gelöschte Datei auf Honor 9 noch zu retten?“

Optionen

Hallo,

Du hattest also eine Musikdatei im RAM des Androiden (Honor) die Du benennen und dann speichern wolltest. So weit richtig?
Nun hast Du versehentlich auf löschen gedrückt und damit den Speicherplatz im RAM wieder frei gegeben. Da sie aber nie benannt war, kann man auch schlecht nach einem Namen suchen.
Außerdem dürfte durch den weiteren Gebrauch des Gerätes der RAM überschrieben worden sein.

Also langer Rede kurzer Sinn, ein Auffinden und Rekonstruieren der Datei halte ich für nicht möglich. Aber wie war das mit den kotzenden Pferden vor der Apotheke?

Gruß

h1

bei Antwort benachrichtigen
feanor_7 hatterchen1

„Hallo, Du hattest also eine Musikdatei im RAM des Androiden Honor die Du benennen und dann speichern wolltest. So weit ...“

Optionen

Hallo,

stimmt fast. :-) Aufnahmen mit dem Rekorder haben standardmäßig einen Namen, der aus Datum und ich glaube Uhrzeit besteht. Daran könnte ich sie wiedererkennen, wenn sie denn noch irgendwo rumspukt.

Beste Grüße

feanor_7

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 feanor_7

„Hallo, stimmt fast. :- Aufnahmen mit dem Rekorder haben standardmäßig einen Namen, der aus Datum und ich glaube Uhrzeit ...“

Optionen

Hi,

natürlich kannst Du sie noch suchen, aber wenn sie nur im flüchtigen Speicher lag, geht die Chance sie noch finden gegen Null.
Wenn Du aber noch den Titel kennst, was spricht dagegen, einmal auf youtube zu suchen?
Oder war es eigene Komposition?

Gruß

h1

bei Antwort benachrichtigen
feanor_7 hatterchen1

„Hi, natürlich kannst Du sie noch suchen, aber wenn sie nur im flüchtigen Speicher lag, geht die Chance sie noch finden ...“

Optionen

Es war die (genehmigte) Aufnahme eines Vortrages.

Hab im Moment nicht die Gelegenheit, die oben geschilderte Option mit dem USB-Debgugging Modus, Anschluss an PC und Recuva auszuprobieren. Ich werde berichten wenn ich damit durch bin.

Beste Grüße

feanor_7

bei Antwort benachrichtigen