Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.415 Themen, 36.808 Beiträge

Arte, One u. a. vielleicht doch bald wieder empfangbar?

Radima / 61 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich verwende einen Röhrenfernseher mit eingebautem DVB-C-Empfänger. Nun sind Arte, One und andere Programme damit nicht mehr empfangbar.

Aber bleibt das so? Es gab wegen dieser Sache schon Beschwerden, und dabei fiel mir ein, dass wir doch alle Fernsehgebühren bezahlen, und wir doch letztlich nicht verpflichtet sind, technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein, um alle Programme empfangen zu können. Eigentlich sind doch dann die Sender in der Bringschuld.

Und eine technische Möglichkeit zur Lösung wäre es, wenn die Kabelanbieter die Signale wandeln. Oder müssen die das vielleicht sogar? Denn hier sind doch Kabelgebühren zu zahlen, und somit haben wir hier eine ähnliche Lage.

Also ich kann mir nicht vorstellen, dass dies mit den Sendern so bleibt; da ist Dynamik drin, soweit ich es verstanden habe.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Radima „Arte, One u. a. vielleicht doch bald wieder empfangbar?“
Optionen
Aber bleibt das so?


Definitiv ja, weil die SD-Kanäle abgeschaltet werden/wurden. Der Rundfunkstaatsvertrag sieht zwar eine frei empfangbare uswusf. Grundversorgung vor und das ist ja weiterhin der Fall. Auf die Endgeräte hat das freilich keinen Einfluss und da liegt es eben tatsächlich beim Empfänger, der sich um die Technik kümmern muß, die ja auch ein PC für den Empfang per Webstream sein kann. Da ist ergo nix mit "Bringschuld" der Sender.

Imho trifft das auch auf den jeweiligen Kabelanbieter zu, der ja nicht dafür verantwortlich ist, sich neben dem Bereitstellen um die Empfangstechnik zu kümmern. HD und SD sind zwei verschiedene Techniken und Verfahren, so dass auch kein "einfaches Wandeln" der Signale funktioniert.

Das Problem ist doch auch beim Internet so gewesen, als die T-Kom auf VoIP oder von ADSL auf VDSL umstellte. Da hatte man als Kunde auch keine Wahl außer zu kündigen oder in den sauren Apfel eines "neuen" Vertrags zu beißen plus sich den entsprechenden Router zu kaufen, wenn das bisherige Equipment nicht mehr damit funktioniert hat. Wer so wie ich ISDN-Kunde war, konnte sein ganzes Geraffel für ISDN in die Tonne kloppen und ohne Verrenkungen nicht einmal die bisher drei statt der an den üblichen Fritzboxen nur noch zwei Telefonanschlüsse nutzen.

Also ich kann mir nicht vorstellen, dass dies mit den Sendern so bleibt; da ist Dynamik drin, soweit ich es verstanden habe.


Bis auf weiteres wird es erst einmal beim jetzigen Standard des HD-Fernsehens bleiben und somit auch die Technik. Inwieweit der nächste Schritt dann mit dem Sprung auf 4k und IP-TV oder sogar über flächendeckendes 5G statt DVB-S/C/T sein wird und wann das passiert, lässt sich schlecht sagen. Beim Radio wird der Wechsel zu DAB+ der nächste Sprung sein mit allen o.g. Konsequenzen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Radima „Arte, One u. a. vielleicht doch bald wieder empfangbar?“
Optionen

Sicher, dass Du da wirklich einen DVB-C-Empfänger (digital) drin hast und nicht nur einen analogen Kabel-Tuner?

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Radima „Arte, One u. a. vielleicht doch bald wieder empfangbar?“
Optionen

Die technische Lösung wäre eigentlich einen externen TV-Receiver zwischen zu schalten oder einen neues TV-Gerät zu kaufen, dass ein HD-fähigen Empfang mitbringt (und im Falle des Receivers dieses Signal dann für den alten TV entsprechend runter rechnet).

Spontan hatte ich übrigens beim lesen der Frage gedacht, dass die Frage an den Kabelanbieter gerichtet werden sollte. Genannt wurde der hier noch nicht. Es ist ja nichts ungewöhnliches, dass Empfangswege wegfallen. Man denke nur an die doch recht kurzfristig erfolgte Komplettabschaltung von DVB-T, weil das durch DVB-T2 ersetzt wurde.

Ich bekomme zwar noch mit, dass die Kabel-TV-Anbieter immer noch regelmäßig, ihre Sender umstellen, umwandeln bzw wegfallen lassen, bin aber seit meinem Umzug vor etwa 5 Jahren nicht mehr direkt betroffen. (Bei mir war es damals Unitymedia, wäre also wohl jetzt Vodafone als Anbieter.)
Meine aktuelle Wohnung wird über Satellit versorgt. Da hab ich allerdings auch schon die Befürchtung gehabt, dass der SD-Empfang der Privaten eingestellt wird (die SD-Verteilung per Satellit wurde aber dann doch verlängert; HD muss man ja bei den privaten schon schon seit Jahren bezahlen). Die Öffentlichen betrifft das aber nicht, auch wenn schonmal diskutiert wurde, SD einzustellen. Ich weiß aber gar nicht, was da aktuell der Stand ist.

Bitte bei der Ueberweisung im Betreff "Loeschen fuer Kohle" und den Beitrag angeben. Knausern hilft nicht!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Andreas42 „Die technische Lösung wäre eigentlich einen externen TV-Receiver zwischen zu schalten oder einen neues TV-Gerät zu ...“
Optionen

Der Stand der Dinge beim Umstellen von SD auf HD bei den ÖR

Nicht dafür;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp fakiauso „Der Stand der Dinge beim Umstellen von SD auf HD bei den ÖR Nicht dafür -“
Optionen

Die Kabelfernsehwelt tickt da anders. Auf den analogen Sendern findet man nichts mehr, aber auf den digtialen Kanälen gibt es weiter beide Formate, Arte und Arte HD.

Die Röhre gehört in die Tonne. Aber wer sich gar nicht trennen will, kann es ja mit einem externen Kabel-TV Receiver probieren. Lohnt aber definitiv nicht. Auch die ältesten Herrschaften wollen keine Röhre zurück, wenn sie erst einmal einen Flachbildschirm hatten. Probleme sehe ich da eher bei den viel zu verschachtelten Bedienkonzepten, die viele kaum oder gar nicht verstehen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso The Wasp „Die Kabelfernsehwelt tickt da anders. Auf den analogen Sendern findet man nichts mehr, aber auf den digtialen Kanälen gibt ...“
Optionen
Die Kabelfernsehwelt tickt da anders. Auf den analogen Sendern findet man nichts mehr, aber auf den digtialen Kanälen gibt es weiter beide Formate, Arte und Arte HD.


Die müssen aber trotzdem eingespeist werden und ich gehe davon aus, dass das früher oder später nicht mehr geschieht.

Was Bors Frage nach dem DVB-C-Empfang in Röhrenfernsehern betrifft, so gibt es tatsächlich Kisten von Metz die DVB-fähig sind und/oder mittels Zusatzmodul auch kabeltauglich sind.

http://www.hifi-forum.de/themen/produkte/metz/magnum-70-dvb-t-c

http://www.hifi-forum.de/themen/produkte/metz/linea-70-dvb-t-c

Preislich und mit Blick auf die nächste Zeit würde ich mich aber auch nach einem Flachmann umschauen, der alle DVB-Formate beherrscht und nicht mittels separaten Receiver auf die Röhre gehen, bei der am Ende über SCART(?) auch wieder nur SD-TV herauskommt.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp fakiauso „Die müssen aber trotzdem eingespeist werden und ich gehe davon aus, dass das früher oder später nicht mehr geschieht. ...“
Optionen

Keine Ahnung, wann die das mal einstellen. Manche Sender sind bei uns aber auch erst ein paar Jahre in HD verfügbar (z.B. Phoenix und ZDFinfo), das darf man nicht vergessen. Wenn die Umstellung komplett vollzogen ist, dürfte das SD/HD-Doppelangebot auch abgestellt werden.

Es gab schon fette TVs in 16:9, die auch sehr teuer waren. Ein Kollege war damit auch noch bis vor ein paar Jahren zufrieden. Die HD-Umstellung bei den Öffentlichen hat ja auch gedauert. Meine ersten HD-Aufnahmen sind von 2014 und da hatten wir nur 3 oder 4 Sender in HD. Ist also gar nicht so lange her.

Mit den DVB-Standards hielten auch die Kopierschutzmechanismen Einzug. HDMI und Co. sollen ja ein einfaches Abgreifen des Signals verhindern. Es hätte mit besser abgeschirmten Kabeln afaik auch über Scart geklappt, das wollte aber die Copyright-Industrie nicht. ^^

Ende
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso The Wasp „Keine Ahnung, wann die das mal einstellen. Manche Sender sind bei uns aber auch erst ein paar Jahre in HD verfügbar z.B. ...“
Optionen

Imho liefen zumindest bei Satellitenfernsehen die ersten Teststreams auch noch MPEG2-kodiert, denn die konnte man mit einer alten TV-Karte noch anschauen, brachten aber bei Softwaredekodieren selbst einen Prescott ordentlich zum Schwitzen.

Nach dem Umstellen auf das jetzige HD-Format konnte man solche Sender dann nur noch mit den entsprechenden Karten schauen und der damals übliche PCI-Slot wäre inzwischen wahrscheinlich auch am Limit.

Beim normalen TV spielt das freilich keine Rolle, weil da das Umwandeln sowieso der Dekoder im TV oder Receiver macht.

Letztendlich ist man bei Kabel trotzdem immer auf das angewiesen, was der Betreiber einspeist und das ist ja immer lustig und häufig anders, wenn das Kanal-Roulette mal wieder angeworfen wird.

Anscheinend hat Radima Vodafone als Kabelbetreiber, denn die schalten diese SD-Kanäle auch im Kabelnetz mit ab, wie sich dem Querverweis bei Chip entnehmen lässt. Andererseits ist sich VF da irgendwie auch nicht immer einig, denn dann wird SD weiter betrieben und HD gecancelt?!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp fakiauso „Imho liefen zumindest bei Satellitenfernsehen die ersten Teststreams auch noch MPEG2-kodiert, denn die konnte man mit einer ...“
Optionen

Ups, ich habe gerade nochmal den TV-Suchlauf angeschmissen (da die SD-Sender gelöscht waren) und durchgezappt,  u.a. bei ONE und PHÖNIX steht, dass man auf die HD-Version wechseln muss. (Vodafon) Sind also auch im Kabel weg. Der selbe Hinweis wie in deinem zweiten Link unten zu den HD-Abschaltungen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Ups, ich habe gerade nochmal den TV-Suchlauf angeschmissen da die SD-Sender gelöscht waren und durchgezappt, u.a. bei ONE ...“
Optionen
bei ONE und PHÖNIX steht, dass man auf die HD-Version wechseln muss.

Die ganzen "freien" Sender machen den gleichen Schmus unter Satellit. Alle wollen am HD-Hipe mitverdienen. Denn nur darum geht es. Die Kohle für "HD" abzudrücken. Denn auch Fernseher die HD können, können das nur, wenn man HD kauft.

Und dann soll ich Geld dafür bezahlen, dass ich ständig auch noch mit Werbemüll vollgeknallt werde...... Spielfilme und Unterhaltungssendungen werden damit fast auf die doppelte Länge geknallt. - Deshalb war der Kram ja früher gebührenfrei und mit der Erfindung von HD erfanden die dann, dass Sie Kohle dafür nehmen, uns mit Werbung vollballern zu können, um doppelt abzukasserien.... Nönönönö.

Um Arte ist es zwar schade, aber ich habe beschlossen, bei der "Qualität", die die Freien liefern, kann ich auch drauf verzichten. Ich habe mein HD-Abo nicht verlängert.

Schaue im Fernsehen ohnehin fast nur noch Nachrichten der ÖR. Alles andere läuft am PC. Wenn meine Frau und ich mal nen saftigen Film auf unserer Glotze sehen wollen, nutzen wir Netflix oder den AmazonPlus-Account meiner Frau.

Auf den ganzen anderen Programmen der "freien" Sender kommt (Arte mal ausgenommen) unterhaltungstechnisch und informativ ohnehin fast nur Schrott oder die X-tausendste Wiederholung.

Und die großen Meinungsmacherkonzerne beherrschen diesen Markt ohnehin und da kann ich dann auch auf deren Nachrichtenmüll verzichten.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 winnigorny1 „Die ganzen freien Sender machen den gleichen Schmus unter Satellit. Alle wollen am HD-Hipe mitverdienen. Denn nur darum ...“
Optionen

Äh, ich hatte noch nie ein HD+-Abo und schaue hier die öffentlich rechtlichen in HD über Satellit. Und ich meine in meiner letzten Wohnung mit Kabel wären die auch in HD kostenfrei zu empfangen gewesen.

Bitte einfach mal ausprobieren, ob das nicht doch geht. ARD, ZDF, Arte&Co sollten in HD ohne Zusatzmurks empfangbar sein.

Arte verweist online darauf, dass HD kostenfrei bei Vodafone empfangen werden kann.

https://www.arte.tv/sites/corporate/de/faq/senderumstellung-im-vodafone-kabelnetz/

Bitte bei der Ueberweisung im Betreff "Loeschen fuer Kohle" und den Beitrag angeben. Knausern hilft nicht!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Andreas42 „Äh, ich hatte noch nie ein HD -Abo und schaue hier die öffentlich rechtlichen in HD über Satellit. Und ich meine in ...“
Optionen

Also:

Wir sind nicht verkabelt. Wir empfangen über Satellit. Und seit Jahr und Tag kann ich die Sendersuche bemühen und bekomme die Sender auch angezeigt. Aber wenn ich die aufrufe, dann kommt jedesmal die Anzeige, dass wir die nicht ohne HD+-Abo empfangen können.

Was machen wir verkehrt? Ohne ABO kein Emfpang über Satellit möglich. Kann es sein, dass das speziell bei SAT-Empfang so ist? - Für Kabel löhnt man ja - für SAT nicht.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Also: Wir sind nicht verkabelt. Wir empfangen über Satellit. Und seit Jahr und Tag kann ich die Sendersuche bemühen und ...“
Optionen

Die ÖR-Sender sind alle in HD und frei zu empfangen - über Sat. Da musst du kein Abo für haben.

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1 „Also: Wir sind nicht verkabelt. Wir empfangen über Satellit. Und seit Jahr und Tag kann ich die Sendersuche bemühen und ...“
Optionen
Wir sind nicht verkabelt. Wir empfangen über Satellit. Und seit Jahr und Tag kann ich die Sendersuche bemühen und bekomme die Sender auch angezeigt. Aber wenn ich die aufrufe, dann kommt jedesmal die Anzeige, dass wir die nicht ohne HD+-Abo empfangen können.


Das ist falsch. Die ÖR sind überall und damit auch per SAT frei zu empfangen. Über verschlüsseltes HD+ laufen die HD-Sender der Privaten.

Wenn das bei Dir nicht funktioniert, dann stimmen die Voraussetzungen nicht. Entweder hast Du noch ein altes und kein Universal-LNB. Falls Du per Receiver empfängst, kann auch der veraltet sein und nur den alten MPEG-2-kodierten Datenstrom verarbeiten, aber keinen DVB-S2-Stream - s.o. der Beitrag mit der TV-Karte im PC. Oder der TV selber hat das Problem ebenfalls. Allerdings haben die Geräte seit gefühlt mindestens 10 Jahren alle kein Problem mit den aktuellen DVB-S2-Standard. Im dümmsten Fall liefert das Kabel nicht genug Saft an´s LNB und es braucht einen Signalverstärker.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 winnigorny1 „Also: Wir sind nicht verkabelt. Wir empfangen über Satellit. Und seit Jahr und Tag kann ich die Sendersuche bemühen und ...“
Optionen

Ich kann nur sagen, wie es bei mir ist.

Sat-Empfang.

Kein Common-Interface-Modul oder gar HD-Karte im TV. Dafür viel Staub...

Arte-HD wird angezeigt. Private wie RTL oder Pro7 gehen natürlich so nur als SD.

TV ist ein alter Panasonic TX-P42STW60 Plasma. Oha: 2013 gekauft. Der hat bald 10jähriges.

Bitte bei der Ueberweisung im Betreff "Loeschen fuer Kohle" und den Beitrag angeben. Knausern hilft nicht!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Andreas42 „Ich kann nur sagen, wie es bei mir ist. Sat-Empfang. Kein Common-Interface-Modul oder gar HD-Karte im TV. Dafür viel ...“
Optionen

Ooops - dann liegt es wohl daran, dass ich das an einen externen Empfänger angschlossen habe - sone kleine Sat-Box?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 winnigorny1 „Ooops - dann liegt es wohl daran, dass ich das an einen externen Empfänger angschlossen habe - sone kleine Sat-Box?“
Optionen

Wir haben auch einen kleinen Sat-Receiver an einer Röhre. Der stellt auch die HD-Sender über Scart bereit (skaliert also runter).
Ich würde eher an das HD+-Modul denken, dass da vermutlich in einem Slot steckt. Wäre interessant zu beobachten, was ohne das Modul passiert.

Bitte bei der Ueberweisung im Betreff "Loeschen fuer Kohle" und den Beitrag angeben. Knausern hilft nicht!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Andreas42 „Wir haben auch einen kleinen Sat-Receiver an einer Röhre. Der stellt auch die HD-Sender über Scart bereit skaliert also ...“
Optionen
Wäre interessant zu beobachten, was ohne das Modul passiert.

Gute Idee. Den SAT-Receiver haben wir wohl auch nur aus alter Gewohnheit aktiv. Ich könnte ja auch an den SAT-Anschluß an der Glotze umstecken......

Edit:

Karte rausnehmen funzt net. Der Receiver ist zu "intelligent". Da kommt dann - selbst, wenn ich die ÖR aufrufe, ein schwazrer Bildschirm mit der Meldung "Bitte stecken Sie die HD+Karte in den Receiver!".

Werde dann wohl den eingebauten SAT-Receiver im Fernseher koppeln müssen. Aber das werde ich heute Abend mal testen; jetzt muss ich noch ein wenig arbeiten.

Da ich den nie nutzte, wird das ein wenig Zeit kosten; von wegen Sendersuchlauf....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Andreas42 „Wir haben auch einen kleinen Sat-Receiver an einer Röhre. Der stellt auch die HD-Sender über Scart bereit skaliert also ...“
Optionen
Wäre interessant zu beobachten, was ohne das Modul passiert.

Irgendwie muss sich mein HD+Receiver verschluckt haben, nachdem ich die Karte draussen hatte und wieder reinsteckte, kann ich jetzt tatsächlich ArteHD wieder empfangen. Dascha 'n Ding!

Aber wie gesagt, wenn ich die Karte nicht drin hab, empfange ich gar nichts mehr. Bleibt nur noch der Test, ob ich die Sender dann in niedriger Auflösung empfangen kann, wenn ich an den SAT-Anschluß an den Fernseher gehe - oder sind die alle schon in der niedrigen Auflösung komplett abgeschaltet?

Nach dem Motto "Löhnen oder gar nix!"?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1 „Irgendwie muss sich mein HD Receiver verschluckt haben, nachdem ich die Karte draussen hatte und wieder reinsteckte, kann ...“
Optionen
Bleibt nur noch der Test, ob ich die Sender dann in niedriger Auflösung empfangen kann, wenn ich an den SAT-Anschluß an den Fernseher gehe - oder sind die alle schon in der niedrigen Auflösung komplett abgeschaltet? Nach dem Motto "Löhnen oder gar nix!"?



Mannmannmann - liest Du eigentlich mal etwas und überlegst dazu?

Die SD-Kanäle der ÖR werden sukzessive abgeschaltet und es bleiben nur noch die HD auf Sendung. Dafür blechst Du so oder so die Rundfunkabgabe und es gab und gibt kein weiteres Abo für deren Empfang.

Bei den Privaten plus Pay-TV gibt es HD nur über HD+ gegen Bezahlen und die SD-Kanäle werden "kostenlos" ausgestrahlt, da sie ja ebenfalls werbefinanziert sind. Wie lange das so bleibt, wissen nur die Sender selber.

Statt hier schon wieder einen fremden Thread völlig zu zerquatschen, könntest Du ja stattdessen auch einmal die Suchmaschine anwerfen und Dich selber schlau machen mit solchen eigentlich leicht zu findenden "Grundwissen".

https://satellitenempfang.info/sd-abschaltung.html

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1 „Ooops - dann liegt es wohl daran, dass ich das an einen externen Empfänger angschlossen habe - sone kleine Sat-Box?“
Optionen
Ooops - dann liegt es wohl daran, dass ich das an einen externen Empfänger angschlossen habe - sone kleine Sat-Box?


Hat der einen Namen und kann der grundsätzlich HD/DVB-S2 empfangen? Sonst schaue selbst mit der Bezeichnung und käme noch ein Firmware-Update in betracht.

Imho ist es im Gegensatz zu Andreas´ Sicht auch egal, ob da ein CI-Modul steckt oder nicht, weil die freien Kanäle da sowieso nicht drüber laufen. Insofern würde ich da keinen Zusammenhang zwischen der Meldung und dem Empfang von ARTE sehen und überlegen, was die Meldung tatsächlich auslöst. Falls das Ding mit dem Internet verbunden ist, kann es sein, dass diese die Kanalbelegung auch von dort lädt und daher die Meldung wegen der mit angegebenen verschlüsselten Kanäle der Privaten kommt.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 fakiauso „Hat der einen Namen und kann der grundsätzlich HD/DVB-S2 empfangen? Sonst schaue selbst mit der Bezeichnung und käme ...“
Optionen
Imho ist es im Gegensatz zu Andreas´ Sicht auch egal, ob da ein CI-Modul steckt oder nicht,

War nur ein Schuss ins Blaue, weil ich den Herstellern zutrauen würde, da etwas zu verdongeln, was nicht verdongelt gehört.

Bitte bei der Ueberweisung im Betreff "Loeschen fuer Kohle" und den Beitrag angeben. Knausern hilft nicht!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Hat der einen Namen und kann der grundsätzlich HD/DVB-S2 empfangen? Sonst schaue selbst mit der Bezeichnung und käme ...“
Optionen
Imho ist es im Gegensatz zu Andreas´ Sicht auch egal, ob da ein CI-Modul steckt oder nicht, weil die freien Kanäle da sowieso nicht drüber laufen.

Interessant, dass ich die ÖR ohne die gesteckte Karte im HD+Empfänger auch nicht zu empfangen sind. Steckt aber die Karte, obwohl ich das ABO nicht verlängerte, kann ich sie empfangen. Offensichtlich ist da irgendwas verdongelt, was nicht verdongelt gehört. - Steckt überhaupt keine Karte, empfange ich die auch nicht. - Da wird rigoros alle abgewürgt.

Mit nicht verlängerter Karte aber laufen die ÖR...... Schon recht merkwürdig. Heute abend schaue ich mal, ob das nicht besser über den SAT-Empfänger im Fernseher läuft. - Das würde ja sogar ein wenig Strom sparen, denn dann könnte ich den HD+Empfänger abnehmen.

Das war's dann für mich hier, will ja den Thread nicht mit meiner Unwissenheit vollquasseln.

Schönen Tag noch!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Andreas42 „Ich kann nur sagen, wie es bei mir ist. Sat-Empfang. Kein Common-Interface-Modul oder gar HD-Karte im TV. Dafür viel ...“
Optionen
Arte-HD wird angezeigt. Private wie RTL oder Pro7 gehen natürlich so nur als SD.

Merkwürdig. Gehe ich auf Arte-HD, kommt seit kurzem auch die Meldung, dass ich HD+ verlängern muss.......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Andreas42 „Äh, ich hatte noch nie ein HD -Abo und schaue hier die öffentlich rechtlichen in HD über Satellit. Und ich meine in ...“
Optionen

Der Kabelanschluss kostet einmalig und dann gibt es eine Grundgebühr. Das gilt sowohl für Kabel TV als auch für Kabel Internet. Mit den Öffentlichen und HD hat das nur sehr wenig zu tun, da der HD-Ausbau für alle Kabelanbieter passiert und nicht nur für die Öffentlichen. Ein HD-Abbo für die Öffentlichen ist reine Erfindung von Winnigorny. Allerdings gibt es Leute, die sich ein HD+Abbo aufschwatzen lassen, weil sie nicht wissen, dass man das für die Öffentlichen nicht braucht.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 The Wasp „Der Kabelanschluss kostet einmalig und dann gibt es eine Grundgebühr. Das gilt sowohl für Kabel TV als auch für Kabel ...“
Optionen

Ist korrekt. Meine letzten beiden "Kabel-Wohnungen" waren welche einer Genossenschaft, die hatten die Kabelgrundgebühr in den Nebenkosten. Spielt aber für unsere Diskussion keine Rolle.

Ich hatte zuletzt tatsächlich ein HD-Abo.

Aber das fester Bestandteil eines "Tribble-Play" Angebotes, also Kabel-Internet, Festnetz und TV-Paket (letzteres waren ein paar Pay-TV-Kanäle und eben auch HD). Ich glaube da(mals) hat man quasi nichts ohne HD bekommen, das war immer mit in den Paketen drin, aber das ist inzwischen auch schon wieder 5 Jahre her, dass ist inzwischen alles Geschichte.

Ich weiß gar nicht mehr, ob und wo das alte HD-Modul für das TV rumfliegt, dass ich damals gekauft habe (war von Unitymedia, wenn ich mich nicht irre).

Bitte bei der Ueberweisung im Betreff "Loeschen fuer Kohle" und den Beitrag angeben. Knausern hilft nicht!
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Andreas42 „Ist korrekt. Meine letzten beiden Kabel-Wohnungen waren welche einer Genossenschaft, die hatten die Kabelgrundgebühr in ...“
Optionen
Ich glaube da(mals) hat man quasi nichts ohne HD bekommen, das war immer mit in den Paketen drin,

Bei uns gab es HD über Kabel seit etwa 2014, könnte aber auch schon früher gewesen sein, der HD-fähige USB-Stick kam erst da zum Einsatz. 2014 waren es nur 3 Sender, ARD HD, ZDF HD und Arte HD. Die anderen Sender kamen dann nach und nach dazu.

Ich kann mir aber vorstellen, dass die Kabelbetreiber da gemauert haben und die ersten Jahre einige ÖR Sender in HD nur den HD+Kunden zur Verfügung stellten und bei einigen Kunden der Eindruck entstand, dass man für die Öffentlichen in HD zahlen muss.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Der Kabelanschluss kostet einmalig und dann gibt es eine Grundgebühr. Das gilt sowohl für Kabel TV als auch für Kabel ...“
Optionen

Das weiß ich sehr wohl, denn ich schaue ja die öffentlichen in HD - ohne ABO.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Das weiß ich sehr wohl, denn ich schaue ja die öffentlichen in HD - ohne ABO.“
Optionen
denn ich schaue ja die öffentlichen in HD

In HD? Echt?

Fernsehen in perfekter Bildqualitätin HD (High Definition 1920x1080 Bildpunkte) und UHD (Ultra High Definition 3840x2160 Bildpunkte)

Servus TV brigt es, mit 1920x1080 Bildpunkten bei 25fps
SES bringt sogar UHD mit 3840x2160 Bildpunkten bei 50fps

Die ÖR bringen HD für Schäfchen, 1280x780, 50fps, die sich alles gefallen lassen...kastriertes HD!Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
tywin hatterchen1 „In HD? Echt? Fernsehen in perfekter Bildqualitätin HD High Definition 1920x1080 Bildpunkte und UHD Ultra High Definition ...“
Optionen

Interessanterweise haben die Livestreams HD-Format, z. B. dieser mit 1080p/50fps:

https://rbb-hls-berlin.akamaized.net/hls/live/2017824/rbb_berlin/master-1080p-5128.m3u8

zu öffnen mit dem VLC-Player.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 tywin „Interessanterweise haben die Livestreams HD-Format, z. B. dieser mit 1080p/50fps: ...“
Optionen

Na ja, es sind auch 2 verschiedene Medien.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp hatterchen1 „In HD? Echt? Fernsehen in perfekter Bildqualitätin HD High Definition 1920x1080 Bildpunkte und UHD Ultra High Definition ...“
Optionen
Fernsehen in perfekter Bildqualitätin HD (High Definition 1920x1080 Bildpunkte)

High Definition TV (HD) hat eine Auflösung von 1280x720 und nicht von 1280x780 oder 1920x1080. Aber schön, dass du uns mal wieder mittels deiner Besserwisserkenntnisse die Welt erklären willst.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 The Wasp „High Definition TV HD hat eine Auflösung von 1280x720 und nicht von 1280x780 oder 1920x1080. Aber schön, dass du uns mal ...“
Optionen
Aber schön, dass du uns mal wieder mittels deiner Besserwisserkenntnisse die Welt erklären willst.

Du solltest mal deine Einflugschneise vergrößern, sich dauernd den Kopf stoßen erhöht nicht die Intelligenz.

https://zattoo.com/de/tv-ratgeber/tv-aufloesungen

https://www.techbuddy.de/post/unterschied-sd-hd-4k

https://www.techbuddy.de/post/unterschied-sd-hd-4k

High Definition TV (HD) hat eine Auflösung von 1280x720

Wie so oft von Dir, Besserwisserei, 1280x720 wurde damals (ab 1996) als HD-Ready den Leuten teuer verkauft und die ÖR reiten darauf bis heute herum. Du bist eines ihrer Opfer.
Echtes, oder Full HD hat 1920 x 1080 Pixel!

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp hatterchen1 „Du solltest mal deine Einflugschneise vergrößern, sich dauernd den Kopf stoßen erhöht nicht die Intelligenz. ...“
Optionen

HDTV (720p) war der erste Standard für hoch auflösendes Fernsehen und kam mit einer Auflösung von 1280x720. 720p ist die erste und kleinste HD-Auflösung.

Full HD ist als Nachfolger das zweite bekannte HDTV-Format mit der wohl heute noch verbreitetsten Auflösung von 1920x1080. HD (720p) ist trotzdem vollwertiges HDTV.

HDready steht für die Fähigkeit von TV-Geräten zwei Auflösungen, 720p und 1080i, darzustellen und nicht für 720p allein, zudem haben diese Geräte - im Gegensatz zu den ersten HDTV-Geräten - zwingend eine kopiergeschützte Schnittstelle (HDMI/DVI).

Die Bezeichnung Semi-HD ist reine Erfindung von Techbuddy.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:TV-Normen_international_(Bildaufl%C3%B6sungen)_TV-standards_international_(image-resolutions).png

720p ist vollwertiges HDTV, nur eben mit einer geringeren Auflösung als 1080p.

Wer es ganz genau wissen will, muss sich etwas mehr anstrengen:

https://de.wikipedia.org/wiki/High_Definition_Television

Ende
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 The Wasp „HDTV 720p war der erste Standard für hoch auflösendes Fernsehen und kam mit einer Auflösung von 1280x720. 720p ist die ...“
Optionen
720p ist vollwertiges HDTV, nur eben mit einer geringeren Auflösung als 1080p.

Mein Fahrrad ist auch ein vollwertiges Auto, nur eben mit 2 Rädern...Lachend

Dein vollwertiges HD ist ein Marketing Geck der Industrie für Dumme!

https://www.dein-fernseher.de/sd-hd-uhd-aufloesungen/

https://www.channelpartner.de/a/die-hd-ready-luege,1253865

https://www.hdfreaks.cc/index.php/Thread/2648-HDTV-L%C3%BCge-so-sieht-s-beim-hochaufl%C3%B6senden-Fernsehen-wirklich-aus/

Und überhaupt, 1080p ist heute auch schon Schnee von Gestern. Und die ÖR verarschen die Leute noch heute -schöner Reim...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp hatterchen1 „Mein Fahrrad ist auch ein vollwertiges Auto, nur eben mit 2 Rädern... Dein vollwertiges HD ist ein Marketing Geck der ...“
Optionen

Die Öffentlichen strahlen in 720p aus und nicht in HDready. HDTV beginnt mit einer Auflösung von 1280x720 und nicht mit Full HD!

Dein vollwertiges HD ist ein Marketing Geck der Industrie für Dumme!

Bevor du dich mal wieder für deine "besonderne" Klugheit lobst und deshalb andere für dumm erklärt, solltest du erstmal lernen, einen Geck von einem Gag zu unterscheiden.

Aber so ist das, wenn man vor allem sich selbst gern reden hört und nicht weiß, dass 720p ein HDTV-Format ist. Zu viel Full-HD-Reklame konsumiert und der Industrie voll auf den Leim gegangen, aber andere für dumm erklären.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 The Wasp „Die Öffentlichen strahlen in 720p aus und nicht in HDready. HDTV beginnt mit einer Auflösung von 1280x720 und nicht mit ...“
Optionen
Auflösung von 1280x720

Dann begeistere dich weiterhin an deinem Braille-Fernsehen dem Du bis heute wohl auf den Leim gehst.

Außerdem ist Deine Aussage falsch, 0 (Null) Ahnung, aber immer dicke Backe.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1 „Dann begeistere dich weiterhin an deinem Braille-Fernsehen dem Du bis heute wohl auf den Leim gehst. Außerdem ist Deine ...“
Optionen

Das verlinkte Bild zeigt aber nur den SD-Stream vom Ersten und nicht den HD-Kanal, der üblicherweise mit 1280x720=720p ausgestrahlt wird. Deswegen ist der auch nur in PAL-Auflösung für 16:9 und als Datenstrom mit MPEG2;-)

Bei 4:3 wäre die PAL-Auflösung dann 786x576.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso „Das verlinkte Bild zeigt aber nur den SD-Stream vom Ersten und nicht den HD-Kanal, der üblicherweise mit 1280x720 720p ...“
Optionen
Das verlinkte Bild zeigt aber nur den SD-Stream vom Ersten

Das kann ich auch für alle anderen ÖR in Deutschland und auch Österreich generieren. Und dass ist das, was heute noch gesendet wird.
Ja, dann kam irgendwann (>2010>>) die ersten pseudo und echten HDTV Sender in Schwung
"Seit dem 1. Juli 2008 sendet ARTE parallel zum normalen SD-Fernsehbetrieb auf ARTE HD Deutschland auch in hochauflösender Fernsehnorm 720p50, der französische HD-Zweig sendet das Produktionsformat original in 1080i."

Fakt ist, dass man den deutschen Fernsehzuschauer quasi bis heute mit Schmalspur-HD verwöhnt und einige Gestrige glauben daher, die 4K Zuschauer seien der Industrie hörig.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1 „Das kann ich auch für alle anderen ÖR in Deutschland und auch Österreich generieren. Und dass ist das, was heute noch ...“
Optionen
Fakt ist, dass man den deutschen Fernsehzuschauer quasi bis heute mit Schmalspur-HD verwöhnt und einige Gestrige glauben daher, die 4K Zuschauer seien der Industrie hörig.


Das ist aber nicht neu und trotzdem nicht der von Dir gezeigte SD-Sender. 4k gibt es bisher nur als Nische oder gegen Entgelt. Sicher sind da vielleicht schon wieder ein paar hinzu gekommen, aber die Masse macht es bis heute nicht aus. Die SD-Kanäle werden früher oder später alle verschwinden.

Hier gibt es noch ein Kindergartenvideo zu den Formaten und HD mit 720p ist neben FHD nun einmal eines davon. Anfangs begründete man das HD noch mit der besseren Darstellung gegenüber dem interlaced-Bild bei 1080i.

Solange 4k nur gegen Gebühr und nicht in der Masse gesendet wird, ist die Diskussion darüber sowieso witzlos. Mit dem von Radima gestarteten Thread hat das schon lange nichts mehr zu tun und falls da noch mehr kommt, ist es vielleicht besser, den Teilthread umzuhängen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso „Das ist aber nicht neu und trotzdem nicht der von Dir gezeigte SD-Sender. 4k gibt es bisher nur als Nische oder gegen ...“
Optionen
Mit dem von Radima gestarteten Thread hat das schon lange nichts mehr zu tun

Richtig, aber was schrieb Radima im Eröffnungsposting:

Eigentlich sind doch dann die Sender in der Bringschuld.

Und das stimmt so auch.
Produziert wird in "full HD" also 1920x1080 Pixel, die Sender schrumpfen es auf 1280x720 Pixel, damit die Fernseher es wieder auf 1920x1080 hoch skalieren müssen.

Wo liegt da der Sinn?
Dazu kommt noch das unselige Programm der ÖR, für das man Zwangsabgaben erhebt und dafür auf niedrigstem Niveau produziert. Hauptsache die Bosse*innen der Fernsehanstalten können sich nach Gusto selbst bereichern und präsentiere dafür senile Showmaster, wie T. Gottschalk, oder schwachsinnige Krimis auf allen Kanälen und zur Hauptsendezeit.

Dann löhne ich lieber zusätzlich und kann mir auf etlichen Kanälen "echtes HDTV" mit bis zu 4K anschauen. Und nein, ich habe natürlich kein HD+ abonniert, ist ja noch bekloppter.
Und so wie ich das in meinem Bekanntenkreis sehe, befinde ich mich damit nicht in einer Nische.

Aber nun habe ich fertig.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1 „Richtig, aber was schrieb Radima im Eröffnungsposting: Und das stimmt so auch. Produziert wird in full HD also 1920x1080 ...“
Optionen
Wo liegt da der Sinn?


Frage doch mal bei den Zuständigen nach!

Und das von Dir erwähnte und offensichtlich Kritikwürdige sieht weder in HD noch in FHD besser aus oder würde anspruchsvoller durch eine höhere Auflösung.

Andererseits ist das etwas selektiv, wenn die ÖR für so etwas bemängelt werden, während man in Kauf nimmt, die Privaten mit ihrem teils noch größeren Bullshit und ebenfalls oft aus der Konserve stammenden Sendungen und Filmen nach wie vor in SD plus Werbung zu konsumieren, weil es ja dann nix kostet. Da motzt aber niemand von "Bringschuld".

Kann man sich ewig drüber streiten und die Privaten haben eben auch keinen per Rundfunkstaatsvertrag vorgeschriebenen Sendeauftrag wie die ÖR.

Zum Verständnis:

Mir geht der Humbug genauso auf den Wecker, dass auf gefühlt einer Million Kanälen entweder irgendein Tatort, Sport oder Soaps und Politquatsch ohne Substanz a la Maischberger usw. laufen, die mit der Realität null zu tun haben.

Mir geht auch auf den Zeiger, dass Verantwortliche in den Sendungsanstalten die öffentlichen Gelder qua Bezügen und Ausgaben mit einem Selbstbedienungsladen verwechseln wie jetzt beim RBB oder den Gehältern der Chefs. Macht korrumpiert halt immer.

Ebenso geht mir auf den Zeiger, dass auch die Politik über Stellenbesetzungen in den Vorständen Einfluss zu nehmen versucht.

Dort ist also völlig zurecht Kontrolle mehr als anderswo angebracht, dass den Verantwortlichen auf die Pfoten geklopft wird, dazumal die "niederen Chargen" ja ebenfalls gerne in eher prekären Arbeitsverhältnissen beschäftigt werden aus Kostengründen.

Nur sollte man eben nicht aus den Augen verlieren, dass bei den Privaten der Sumpf u.U. noch viel schlimmer ist und die freilich schon zwecks Ablenken von der eigenen Scheisse nur zu gerne mit dem Finger auf die ÖR zeigen. Das diesen die ÖR als Konkurrenz sowieso ein Dorn im Auge sind, sei dahingestellt und eine Medienlandschaft wie in den USA mag sicher auch keiner haben wollen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso „Frage doch mal bei den Zuständigen nach! Und das von Dir erwähnte und offensichtlich Kritikwürdige sieht weder in HD ...“
Optionen

Na da stimmen wir doch weitgehend überein.

Nur was die Privaten angeht, geht mich deren Geschäftsgebaren einen feuchten Kehricht an, die erheben ja auch keine Zwangsabgaben.

Da motzt aber niemand von "Bringschuld".

Haben die aufgrund ihres "kostenlosen" Geschäftsmodells ja auch nicht. Wer sich dafür die schwachsinnige Werbung in Endlosschleife rein zieht, entscheidet das ja selber.

dass bei den Privaten der Sumpf u.U. noch viel schlimmer

Und, ist das von Belang für uns unbeteiligte?

eine Medienlandschaft wie in den USA mag sicher auch keiner haben wollen.

Und was trennt uns davon noch?
Die Nachrichten der ÖR sind auf allen Kanälen politisch gefärbt.
Die Werbeeinblendungen -die es nie geben sollte- werden immer ausgedehnter.

Nenne mir mal bitte einen Grund, der für die ÖR spricht, aber bitte nicht die Nachrichten.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1 „Na da stimmen wir doch weitgehend überein. Nur was die Privaten angeht, geht mich deren Geschäftsgebaren einen feuchten ...“
Optionen
Nenne mir mal bitte einen Grund, der für die ÖR spricht, aber bitte nicht die Nachrichten.


Immerhin noch Sendungen auf den Sparten, die man z.B. in den Privaten nicht oder nicht in dieser Qualität findet. Konzertmitschnitte, Tierdokus, Reiseverfilmungen und auch tiefere Sendungen über Bücher wie von Denis Scheck oder Wissenschaftliches, anspruchsvolle Filme und dergleichen mehr. Und das Meiste kann ich mir letztendlich auch in der Mediathek anschauen und herunterladen bei Bedarf statt zur Sendezeit schauen zu müssen. Das wird neben dem Live-TV früher oder später der übliche Medienkonsum werden bzw. ist das bereits oft so.Sich zur Sendezeit vor der Kiste versammeln ist früher gewesen.

Leider ist es nun einmal so, dass auch die ÖR eine breite Masse bedienen müssen und daher auch vieles an Plattitüden dabei ist, die das Niveau abflachen lassen.

Die Sache mit den Privaten sehe ich etwas anders. Nicht nur die Werbung, sondern am Ende eben auch Abos für deren Mediatheken und HD+ ziehen Geld aus den Taschen, ob nun jetzt direkt oder über dadurch getätigte Käufe, die ja u.U. dank Internet auch sofort stattfinden dank Haben-Will. Da dürfte der Kostenfaktor im Schnitt und für den Einzelnen kaum geringer ausfallen wie bei der Rundfunkabgabe. Nur bekommt man es eben nicht direkt in Form einer Rechnung auf´s Brot geschmiert, sondern es sind subjektive Kosten wie beim Unterhalt eines Autos, die sich trotzdem läppern.

Du magst das für Dich so sehen, dass niemand gezwungen wird, aber indirekt ist es trotzdem so auch ohne Rechnung. Dass die einem dann auch noch Zeit stehlen, weil dank der Werbung die Sendungen länger sind und dafür gerne auch noch der Film geschnitten wird?

So btw. sind die Nachrichten der Privaten auch politisch eingefärbt, speziell auf den sich als Nachrichtensendern gerierenden N24 oder n-tv. Dieses pseudo-wirtschaftliche Gequarke mit Börsenmüll und gemixt mit Themen der yellow press und Skandalen ist für mich viel schlimmer als so manche Nachrichten der ÖR. Wie gesagt haben die privaten Medienkonzerne halt auch so ihre Agenda.

Und über diese Gehirnwäsche und auch die Verflechtungen der Medien mit den Konzernen haben durchaus auch Einfluss auf den Einzelnen und sei es nur, wenn dadurch Einfluss auf Preise und Unternehmens- und Politikentscheidungen genommen wird wie beim Abwerten von Tarifverhandlungen oder solchen Nummern wie jetzt beim Umtaufen von HartzIV in Bürgergeld, wo sich dann außer den etwas höheren Beträgen am Knebel für die Betroffenen nichts ändert. Dann schaue nur zu gerne, aus welcher Ecke da das meiste Gerülpse dagegen kam. Oder denkst Du, dass ein Merz alleine sich so aus dem Fenster gelehnt hat? Ergo haben diese Medien durchaus Einfluss.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso „Immerhin noch Sendungen auf den Sparten, die man z.B. in den Privaten nicht oder nicht in dieser Qualität findet. ...“
Optionen
Ergo haben diese Medien durchaus Einfluss.

Und die Moral von der Geschicht?

Nichts geschieht ohne Grund, in unserer Welt geht es nur um Profit. Dabei spielt es für mich keine Rolle, wer sich die Taschen füllt, denn jeder der für sich eine Chance sieht greift zu.
Es bleibt letztendlich jedem von uns selbst überlassen was er/sie/es aus den Informationen der Medienanbieter für sich übernimmt.

Ich pfeife mir täglich bis zu 10 verschiedene "Nachrichtenanbieter" rein und dabei überrascht mich häufig die "eingeschränkte" Berichterstattung von ARD und ZDF.

Aber lassen wir das gut sein, wir werden daran nichts ändern, nur können wir es differenziert betrachten. Ob die daraus gewonnenen Erkenntnisse allerdings zu etwas führen ist eher unwahrscheinlich.Unentschlossen

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp hatterchen1 „Dann begeistere dich weiterhin an deinem Braille-Fernsehen dem Du bis heute wohl auf den Leim gehst. Außerdem ist Deine ...“
Optionen

LOL. Du kannst nicht mal den SD- vom HD-Sender unterscheiden, also im Selbstbeweis vorgeführtes DAU-Wissen, aber

 immer dicke Backen.
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
hatterchen1 The Wasp „LOL. Du kannst nicht mal den SD- vom HD-Sender unterscheiden, also im Selbstbeweis vorgeführtes DAU-Wissen, aber“
Optionen
Du kannst nicht mal den SD- vom HD-Sender unterscheiden,

Wenn Du das glaubst, bist Du zu blöde um ein Loch in den Schnee zu pissen?

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
The Wasp hatterchen1 „Wenn Du das glaubst, bist Du zu blöde um ein Loch in den Schnee zu pissen?“
Optionen

Ich glaube nicht, du hast dein DAU-Wissen in diesen digitalen Stein gemeißelt: https://www.nickles.de/thread_cache/539310284.html#_pc

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
hatterchen1 The Wasp „Ich glaube nicht, du hast dein DAU-Wissen in diesen digitalen Stein gemeißelt: ...“
Optionen
DAU-Wissen

Danke dafür. Hättest halt nicht mit mir Ping-Pong spielen sollen.
Für die Zukunft, Du bist steuerbar wie ein kleines Fernlenkauto...

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
The Wasp winnigorny1 „Die ganzen freien Sender machen den gleichen Schmus unter Satellit. Alle wollen am HD-Hipe mitverdienen. Denn nur darum ...“
Optionen
Alle wollen am HD-Hipe mitverdienen. Denn nur darum geht es.

Schon lustig, als die Öffentlichen beim HD-Ausbau hinterher hinkten, wurde ihnen Trägheit vorgeworfen, wenn sie alles umstellen, wird ihnen Gier vorgeworfen. Immer so, wie es gerade passt.

Zu Amazon kann ich nur sagen: Gib den Affen Zucker und sie laufen auch Mr. Scrooge hinterher, loben seine Gier, weil er damit Multimilliardär wurde und geben ihren Verstand und ihr Gewissen an der Ladenkasse ab.

Die Öffentlichen in Bausch und Bogen beschimpfen, aber einer Datenkrake wie Amazon wird vertraut, weil man da Hollywood vermeindlich gratis streamen kann. Dass das Amazon-Geschäftsmodell bewusst auf Minus fährt, weil man genug Geld und Marktmacht hat, um so die Konkurrenz zu ruinieren, interessiert euch nicht. Und keine Werbung? Der Markenname omnipräsent, aber die Kundschaft labert was von keine Werbung. Neoliberales Brainwashing...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Schon lustig, als die Öffentlichen beim HD-Ausbau hinterher hinkten, wurde ihnen Trägheit vorgeworfen, wenn sie alles ...“
Optionen
Schon lustig, als die Öffentlichen beim HD-Ausbau hinterher hinkten, wurde ihnen Trägheit vorgeworfen, wenn sie alles umstellen, wird ihnen Gier vorgeworfen. Immer so, wie es gerade passt.

Damit bist du bei mir an der falschen Adresse. Ich habe mich nicht über die ÖR beschwert. OK, die kassieren, aber sie verschonen uns auch mit Werbung - jedenfalls weitestgehend.

Neoliberales Brainwashing...

Auch nicht verkehrt. Trotzdem gucken wir hin und wieder Netflix und AmazonPlus, weil meine Frau da ohnehin einen Account hat.

Das ist aber eher selten, manchmal aber einfach mal nötig, denn auch die ÖR sind in der Unterhaltung nicht viel besser, als die "Freien" (die ziemlich unfrei sind und den größten Meinungsbilder-Monopolen/Oligopolen gehören). Das Übliche eben.

Unterhaltung darf nach Möglichkeit fast gar nichts kosten und es werden vor allem Wiederholungen zum Zigtausendsten Mal angeboten. -

Die reinen Unterhaltunssendungen sind - von der einen oder anderen Ausnahme (vor allem für jSendungen fürKinder gilt das mit den Ausnahmen - aber aus dem Alter sind wir leider raus) abgesehen, grundsätzlich auch auf niedrigem Niveau.

Wir schauen da vor allem Nachrichten und gute politische Informationssendungen wie Panorama. Gutes Kabarett ist da leider auch die Ausnahme geworden und wird, wenn überhaupt, zudem zu später Stunde gesendet.

Leider scheinen fast alle Sender Kabarett mit Comedy mit zu verwechseln. 80 Prozent von dem, was als Kabarett angepriesen wird, ist für mich schlicht Comedy. Und das zudem manchmal auch noch auf unterstem Nieau - unter der Gürtellinie.

Rumalbern ist nun mal kein Kabarett. Kabarett behinhaltet auch immer ernsthafte gesellschaftspolitische Kritik. Und genau das wird immer seltener.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
AKME winnigorny1 „Die ganzen freien Sender machen den gleichen Schmus unter Satellit. Alle wollen am HD-Hipe mitverdienen. Denn nur darum ...“
Optionen

Was bitte hat dein HD-Abo mit den Öffentlich-Rechtlichen zu tun?

Die ÖR strahlen schon sehr viel länger in HD aus als die Privaten, für die Du Dein Abo gekauft hast. 

Wer bitte schaut denn heutzutage die ÖR noch in SD, außer ewig Gestrigen, deren uralte Röhrenfernseher in den letzten 15 Jahren weit mehr unnötigen Strom verbraucht haben, als ein neuer Flachbildfernseher kosten würde.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 AKME „Was bitte hat dein HD-Abo mit den Öffentlich-Rechtlichen zu tun? Die ÖR strahlen schon sehr viel länger in HD aus als ...“
Optionen
Was bitte hat dein HD-Abo mit den Öffentlich-Rechtlichen zu tun? Die ÖR strahlen schon sehr viel länger in HD aus als die Privaten, für die Du Dein Abo gekauft hast. 

Auch du erregst dich hier völlig umnsonst. Genaues lesen hilft, damit der Kamm nicht schwillt. Das ist mir lange schon bewußt. Ich hatte viele Jahre HD+ abonniert, weil ich sonst die "freien" Sender einfach nicht mehr schauen konnte, weil die SD eben abgestellt haben.

Kam aber jedoch zu dem Schluß, dass sich das nicht mehr lohnt. Einfach zuviele beschissene Inhalte und zuviel Werbung. Damit machten die schon mehr als genug Kohle. Da muss ich nicht auch für's Schauen obendrauf blechen und habe mein Abo nicht verlängert.

Wer bitte schaut denn heutzutage die ÖR noch in SD, außer ewig Gestrigen, deren uralte Röhrenfernseher in den letzten 15 Jahren weit mehr unnötigen Strom verbraucht haben, als ein neuer Flachbildfernseher kosten würde.

Mas abgesehen davon, dass ich ohnehin seit mindestens 10 Jahren auf einem Flachbild  von Phillips starre, musst du mir die Rechnung schon noch aufmachen, ob man in 15 Jahren mit ner alten Glotze soviel für den MEHRVERBRAUCH an Strom geblecht hat, dass man sich dafür eine gute, aktuelle Flachbild-Glotze kaufen könnte. Das wage ich zu bezweifeln. Ich ernsthaft zu bezweifeln, denn damals war Strom noch billig zu haben.

Wenn das mit der Energiekriese durch den (mittlerweile weltweiten Wirtshaftskrieg, bedingt durch den Ukraine-Krieg) so weitergeht, könnte das u. U. für die nächsten 15 Jahre so sein. Aber wir reden hier ja von der Vergangenheit der letzten 15 Jahre.

Also bitte: Calm down.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 Radima „Arte, One u. a. vielleicht doch bald wieder empfangbar?“
Optionen

Ich und viele andere habe ihren "FLACHEN" schon über zehn Jahre.

nicht verpflichtet sind, technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein, um alle Programme empfangen zu können

Nein, keiner ist verpflichtet. Du kannst ja auch mitm Pferd zur Arbeit reiten.

Obwohl, wenn ich mir das recht überlege? Vielleicht kommen wir ja wieder

da hin.

Zu einem Röhrenfernseher aber gewiss nicht. A

sag mir wo die Blumen sind https://www.youtube.com/watch?v=AybZIw8BRIM
bei Antwort benachrichtigen
Fetzen Radima „Arte, One u. a. vielleicht doch bald wieder empfangbar?“
Optionen

Ich möchte dir mal jenseits der Verpflichtung etwas zu bedenken geben. 1x die Bildqualität. Mach ein Foto vom laufenden Programm deiner Röhre. Wenn du in der Nähe eines Händlers/ bei Freunden bist, fotografiere das Bild an einem Flachbildfernseher. Vergleiche und überlege, wo du ein angenehmeres, natürlicheres Bild bekommst, ohne flimmern.

Als nächstes rechnest du dir den Stromverbrauch der Röhre aus und zwar mit deinem kommenden Tarif. Wenn dir das nicht reicht, wirfst du noch eine u.U. mögliche Vervierfachung der Energiepreise in die Waagschale.

Dazu schaust du dir die Verbräuche von modernen Flachbildschirnen, in vergleichbarer Größe an und denkst darüber nach, womit du dir einen Gefallen erweist.

Ich kann dir garantieren, dass du wesentlich mehr für dein Geld bekommen wirst, als du jetzt hast.

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
AKME Radima „Arte, One u. a. vielleicht doch bald wieder empfangbar?“
Optionen

Das Angebot der Öffentlich-Rechtlichen muss sich nicht allen Eventualitäten anpassen - schon gar nicht Empfangsgeräten, die seit rund 12 Jahren nicht mehr hergestellt werden.

Die ÖR strahlen schon seit fast 20 Jahren in HD aus. Die Ausstrahlung der SD-Variante läuft parallel und verursacht zusätzliche Kosten. Dass das nach 20 Jahren mal abgeschaltet wird, sollte nun wirklich keine große Überraschung sein.

Dein uralter Röhrenfernseher hat in den letzten 10 Jahren weitaus mehr unnötigen Strom geschluckt, als ein neuer Flachbildfernseher kosten würde. Vielleicht wird es langsam mal Zeit, sich weiterzuentwickeln, statt von allen anderen zu erwarten, mit Dir in der Vergangenheit zu leben.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 AKME „Das Angebot der Öffentlich-Rechtlichen muss sich nicht allen Eventualitäten anpassen - schon gar nicht Empfangsgeräten, ...“
Optionen
Dein uralter Röhrenfernseher hat in den letzten 10 Jahren weitaus mehr unnötigen Strom geschluckt, als ein neuer Flachbildfernseher kosten würde. 

Grundsätzlich gebe ich dir ja Recht. Aber wie schon weiter oben von mir geschrieben: Mit den Kosten stapelst du einfach hoch.

Weise bitte mal rechnerisch nach, dass der MEHRVERBRAUCH  (wohlgemerkt, der Mehrverbrauch, denn den Gesamtverbrauch darfste in diese Kalkulation nicht einbinden) in Sachen Strom (Flachbild versus Röhre) in den letzten 10 Jahren, in denen Strom ja noch spottbillig war, tatsächlich den Kaufpreis einer neuen, aktuellen Flachbildglotze erbracht hätte, die vor 10 Jahren durchaus noch einen respektabelen Preis hatte.

Und komme mir jetzt nicht mit Glotzen im Miniformat von PC-Monitoren bis 30 Zoll.....

Das wirst du nicht können, denn da wirst du erbärmlich scheitern, also nochmal:

Calm down.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Grundsätzlich gebe ich dir ja Recht. Aber wie schon weiter oben von mir geschrieben: Mit den Kosten stapelst du einfach ...“
Optionen
Weise bitte mal rechnerisch nach

Ich habe nur überschlagen und geschätzt, dabei komme ich auf max. 100€.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Ich habe nur überschlagen und geschätzt, dabei komme ich auf max. 100€.“
Optionen
ch habe nur überschlagen und geschätzt, dabei komme ich auf max. 100€.

Jepp. Ich war in meiner Schätzung recht großzügig und dachte so an 150 bis 160 Tacken. Manche Menschen übertreiben halt gern mal. Überrascht

Andere Möglichkeit:

Der nette AKME ist erst seit heute hier angemeldet und hat nur diese beiden Beiträge abgelassen.....

Sollte es möglich sein, dass er bei den ÖR oder gar bei einem der Hersteller von Fernsehern beschäftigt ist und da ganz eigene Interessen vertritt? Wäre doch denkbar und/oder recht putzig...... Unschuldig

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Jepp. Ich war in meiner Schätzung recht großzügig und dachte so an 150 bis 160 Tacken. Manche Menschen übertreiben ...“
Optionen
Der nette AKME ist erst seit heute hier angemeldet und hat nur diese beiden Beiträge abgelassen.....

Und, hat doch nicht Unrecht, oder?
Wer heute noch so einen Augenkrebsbeschleuniger betreibt, der nur SD kann, muss sich selber etwas einfallen lassen.

Ich hatte Anfang der 90er Jahre einen der ersten 32"/100Hz Fernsehen von Grundig, kostete so um die 3.000DM, das war schon eine wesentliche Verbesserung der Sehqualität.
Heute schaue ich 4K auf 55" und der Nächste wird noch größer.
Ich hatte mir einige 8K-Demos geladen und an meinem 4K angesehen, es ist nochmal eine Steigerung der Brilliance sichtbar, aber momentan eine 8K Kiste kaufen, eher nicht.Geld

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Und, hat doch nicht Unrecht, oder? Wer heute noch so einen Augenkrebsbeschleuniger betreibt, der nur SD kann, muss sich ...“
Optionen
Und, hat doch nicht Unrecht, oder? Wer heute noch so einen Augenkrebsbeschleuniger betreibt, der nur SD kann, muss sich selber etwas einfallen lassen.

Ja - insoweit habe ich ihm ja auch Recht gegeben. - Nur eben seine Ersparnis-Rechnung zu Recht kritisiert.

momentan eine 8K Kiste kaufen, eher nicht.

Nöööö - Viel zu teuer. In ein paar Jahren kann das schon anders aussehen.

Heute schaue ich 4K auf 55" und der Nächste wird noch größer.

Werden wir wohl eher nicht machen. Wir sitzen nur 3 m von der Kiste weg und da ist mehr als 55" einfachz zu dicht und groß. 4 K ist schon deutlich brillianter. Da kann man praktisch die Nase draufhalten und man sieht fast keine Pixel mehr.

Deshalb werden wir uns wohl eher nie ne 8K-Kiste zulegen. Da langen dann 4 K dicke.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen