Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.402 Themen, 36.543 Beiträge

Bluetooth-Sender für TV

RogerWorkman / 64 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, habe einen alten SONY KDL 52NX805 Fernseher mit top Empfang und Bild. Bin auf der Suche nach einen Bluetooth-Sender, damit man mit einem Bluetooth-Kopfhörer auch mal im Raum "still" für andere gucken kann. Das TV hat wohl opticalOut, Scart(out) und Kopfhöreranschluss.

Ich kenn mich mit Bluetooth-Sender nicht aus, jedenfalls darf der Sender keine Batterien, keinen Eintaster haben, soll immer mit Netzteil funktionieren, wenn über TV-MasterSlave mehrere Geräte, so auch das Netzteil an geht. Quasi immer, wenn Strom da ist. ... auch wenn vielleicht kein Kopföhrer benutzt wird.

Danke Für Tips und Empfehlungen.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Bluetooth-Sender für TV“

Optionen

Du wirst mit einem Bluetoothsender immer einen leichten Versatz zwischen Bild und Ton haben.

Ich empfinde das als Unangenehm und mache das nicht mehr..

Es gibt zwar TV-Receiver wo man das Nachjustieren kann, dann musst du aber Bluetooth bleiben, sonst musst du im Normalbetrieb wieder nach Nachjustieren..

Perfekt ist da eine Funklösung!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Du wirst mit einem Bluetoothsender immer einen leichten Versatz zwischen Bild und Ton haben. Ich empfinde das als ...“

Optionen

Danke Lutty, den Billig-Kopfhörer OneAudioY80B benutze ich am Tablet, mal im Garten, mal im Bett, oder,  per Wlan-Tablet als Patient im Krankenhaus. ca. 100h hält das Ding durch und hat für mich kein zu hörenden Ton-Versatz (Latenz?). Zumindest nehme ich den Versatz, die Lippensynchronität nicht war. Die Tonqualität ist allemal besser, als jeder Quäklautsprecher vom TV, Tablet, Handy, Notebook u.v.m. Warum soll das beim TV anders sein? Liegts dann am Bluetooth-Sender, den ich gern hätte? Macht der den Versatz?

Funk-Kopfhörer geht halt nicht im Krankenhaus. Doppelt kaufen möcht ich nicht. Zuhause muss ich nach dem Krankenhaus noch viel auf dem großen Sofa liegen, da kann das ablenkende TV für Andere, ... offener Wohn-Lebens-Küchen-Bereich schon nervend sein. Soviel Bücher kann ich nicht alternativ lesen.

Der Bluetooth-Kopfhörer ist einfach praktisch, aber eben noch nicht für TV. Kabelgebunden hab ich aufgegeben, Stolperfalle.

Im Gästeszimmer haben wir noch ein kleines Samsung-TV inkl. Bluetooth, da gibst auch kein "Versatz".

bei Antwort benachrichtigen
nash28 RogerWorkman

„Bluetooth-Sender für TV“

Optionen

Ich benutze diesen Adapter seit ca. 3 Jahren über den optischen Ausgang des TV-Geräts und bin super zufrieden damit. Ist ein BT-Empfänger + Sender, also auch für andere Zwecke einsetzbar. Neben optischen Ein-/Ausgang hat er noch einen Klinkenanschluss. Die Tonqualität ist 1A, ohne Aussetzer und der Akku hält relativ lange. Man kann das Gerät auch dauerhaft über 5V-Netzadapter anschließen.

Den erwähnten Versatz zwischen Audio- und Videosignal kann ich nicht feststellen, ist bei mir 100 % synchron.

https://www.amazon.de/Bluetooth-Transmitter-Empfänger-Stereoanlage-Lautsprecher/dp/B099YZFD5H

bei Antwort benachrichtigen
luttyy nash28

„Ich benutze diesen Adapter seit ca. 3 Jahren über den optischen Ausgang des TV-Geräts und bin super zufrieden damit. Ist ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Seine alte Möhre hat aber keinen optischen Ausgang und somit hat einen Versatz bei Bluetooth drin.. Für die alte Kiste ...“

Optionen
einen Versatz bei Bluetooth drin..

So ist es, für mich ein no go.

Nach dem ich über BT die besten Adapter (von amazon (kann man zurück schicken) getestet habe, bin ich zurück auf Funk gegangen. Wenn die Übertragung nicht lippensynchron ist, wird man ja kirre.

Gruß

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
nash28 luttyy

„Seine alte Möhre hat aber keinen optischen Ausgang und somit hat einen Versatz bei Bluetooth drin.. Für die alte Kiste ...“

Optionen

Irrtum! Der hat sehr wohl Toslink-Out Zunge raus

https://audiovision.de/test-sony-kdl-52-nx-805/

bei Antwort benachrichtigen
luttyy nash28

„Irrtum! Der hat sehr wohl Toslink-Out https://audiovision.de/test-sony-kdl-52-nx-805/“

Optionen

Dann geht es allerdings...

Na dennZwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
nash28 luttyy

„Dann geht es allerdings... Na denn“

Optionen

Und der von mir angeführte Adapter ist 100 % lippensychron. Ich würde ihn sonst nicht seit Jahren verwenden...

bei Antwort benachrichtigen
luttyy nash28

„Und der von mir angeführte Adapter ist 100 lippensychron. Ich würde ihn sonst nicht seit Jahren verwenden...“

Optionen

Er muss allerdings auch die passenden Buds dazu haben mit aptX, Billigheimer gehen da nicht..

bei Antwort benachrichtigen
nash28 luttyy

„Er muss allerdings auch die passenden Buds dazu haben mit aptX, Billigheimer gehen da nicht..“

Optionen

Auch da muss ich komplett widersprechen! Benutze den Adapter mit mehreren verschiedenen BT-Kopfhörern! Und bei jedem sind die Signale synchron! Aber egal, scheinbar will man hier einfach keine Hilfe! Ich bin raus!!! Hier wird man sowieso nur blöd angeschnauzt!

bei Antwort benachrichtigen
luttyy nash28

„Auch da muss ich komplett widersprechen! Benutze den Adapter mit mehreren verschiedenen BT-Kopfhörern! Und bei jedem sind ...“

Optionen

Aha,

ich habe das Zeug tonnenweise und weiß auch von was ich rede!

Und Tschüss!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Dann geht es allerdings... Na denn“

Optionen

Auch damit war es bei mir nicht synchron, der Umweg ist scheinbar immer zu lang.

Aber wenn man bei amazon bestellt, kann man ja probieren bis der Osterhase kommt...Cool

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Auch damit war es bei mir nicht synchron, der Umweg ist scheinbar immer zu lang. Aber wenn man bei amazon bestellt, kann ...“

Optionen

Ich werde mir mal den Transmitter bestellen.

Werde mal meine High-Tech-Buds dranhängen Zwinkernd

Er hat 2 optische Eingänge und nur wenn man das Signal durchschleifen kann, ist er für mich interessant..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Ich werde mir mal den Transmitter bestellen. Werde mal meine High-Tech-Buds dranhängen Er hat 2 optische Eingänge und nur ...“

Optionen

Für Musik ist BT OK, für Fernsehen nehme ich nur Funk.

Übrigens, meine Soundbar von Teufel, geht auch nicht mit BT, auch damit ist der Ton versetzt und die war optisch angeschlossen.
vielleicht war ich auch nur zu pingelig.Unentschlossen

Gruß

PS.
Auch Stromsignale brauchen Zeit und sei der Weg auch noch so kurz..., da hilft auch kein aptx.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Für Musik ist BT OK, für Fernsehen nehme ich nur Funk. Übrigens, meine Soundbar von Teufel, geht auch nicht mit BT, auch ...“

Optionen

Ich werde es genau austesten und berichte ohne so dumme Bemerkungen wie von nash28..

Das Ding gibt es gerade mit 30% Nachlass..

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Ich werde es genau austesten und berichte ohne so dumme Bemerkungen wie von nash28.. Das Ding gibt es gerade mit 30 ...“

Optionen

Der verlinkte Transmitter hat sehr wohl einen Zeitversatz, das steht sogar in der Beschreibung:

"Bluetooth Adapter Audio 5.0 Bluetooth Transmitter Empfänger 2-in-1 Sender Receiver aptX Low Latency HD mit..."

Wenn @nash28 das nicht bemerkt, soll er froh sein.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Der verlinkte Transmitter hat sehr wohl einen Zeitversatz, das steht sogar in der Beschreibung: Bluetooth Adapter Audio 5.0 ...“

Optionen

Habe es bestellt, soll am Samstag kommen.

Werde die Outlier Gold

https://de.creative.com/p/headphones-headsets/creative-outlier-gold 

dranhängen und dann weiß ich Bescheid..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hatterchen1

„Der verlinkte Transmitter hat sehr wohl einen Zeitversatz, das steht sogar in der Beschreibung: Bluetooth Adapter Audio 5.0 ...“

Optionen

Also muss ich einen Bluetooth Transmitter haben, der einen optischen Eingang hat. Nash28 hat ja schon einen verlinkt.  Das, oder ähnlich,  sind ja Akkugeräte, mit der Möglichkeit von USb-Ladefunktion. Ergo brauche ich noch ein USB-Netzteil.

Wie ist so ein Transmitter zu bedienen? Muss ich jedes mal, wenn ich den Kopfhörter "pairen" möchte, eine Taste am Transmitter drücken? Lästig. Eigentlich möchte ich, das Bluetooth immer nur dann an ist und automatisch überträgt, wenn TV an ist (slave). Akku brauche ich nicht, weil TV steuert masterSlave auch andere Geräte. Netzteil vom BT-Transmitter würde ich auf Slave stecken.

Wenn ich aber jedes mal aufstehen muss, um Bluetooth über Taste zu aktivieren, blöd, ansonsten hätte ich das Teil hinterm TV versteckt, ohne es jemals wieder bedienen zu müssen. Gegen Kabelsalat hab ich was.

Bestellen und ausprobieren, oder bin ich auf dem Holzweg?  (mit meinen Erwartungen)

Übrigens, beim Samsung TV ist mit Bluetooth überhaupt kein Ton-Versatz; Jedenfalls nicht hörbar. Das Sony-TV hat im Tonmodus sogar eine Latenz-Einstellmöglichkeit. Wofür das? Nie benutzt.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Also muss ich einen Bluetooth Transmitter haben, der einen optischen Eingang hat. Nash28 hat ja schon einen verlinkt. Das, ...“

Optionen

Und was genau steckst du dir so in die Ohren für das Bluetooth?

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Und was genau steckst du dir so in die Ohren für das Bluetooth?“

Optionen

In die Ohren garnichts, auf die Ohren auch nichts, nur über die Ohren, anderes mochte ich nie.  Bin verwöhnt mit  Beyerdynamic DT880 und MBQuart400 , geschlossen DT770  und nun zwecksam Bluetooth  OneAudioY80B.

Mit dem OneAudio bin ich sehr zufrieden, ziemlich rockig, Bass perfekt, Höhen etwas überspitzt, Mitten leicht vernachlässigt.  Für Tablet perfekter Klang. Optimierungsbedarf wäre der Tragekomfort statt Kunstleder kätte ich lieber Velour-Ohrpolster.  Ansonsten passt der Klang schon für altersgeschwächte Ohren.

Aber welcher Bluetooth Sender, Transmitter? Keine Ahnung.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„In die Ohren garnichts, auf die Ohren auch nichts, nur über die Ohren, anderes mochte ich nie. Bin verwöhnt mit ...“

Optionen

Jetzt lies doch mal den ganzen Thread auch durch!

Stellst du ganz oben in deinem Starter-Thread auf Flachansicht.

Ich habe den Transmitter bestellt und werde genau testen, ob er einen Versatz bei TV hat..

Ich sage dann Bescheid!

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„In die Ohren garnichts, auf die Ohren auch nichts, nur über die Ohren, anderes mochte ich nie. Bin verwöhnt mit ...“

Optionen

Hmm,

ob diese Kopfhörer für TV geeignet sind glaube ich jetzt nicht so, da in der  Beschreibung nichts von TV steht!

Einen Versatz bei Audio merkst du ja nicht..

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Hmm, ob diese Kopfhörer für TV geeignet sind glaube ich jetzt nicht so, da in der Beschreibung nichts von TV steht! Einen ...“

Optionen
Einen Versatz bei Audio merkst du ja nicht..

Habe eins am Tablet + Kopfhörer festgestellt: Reihenfolge Tablet an, dann Kopfhörer an, kein Ton-Versatz. Andersrum erst Kopfhörer an, dann Tablet an, deutlicher Tonversatz, also inakzeptabel.

Dem Kopfhörer ist es egal, wo das Signal herkommt. Am z.B. Samsung TV absolut gut geeignet. Am Tablet ebenso, bei richtiger Reihenfolge... 

Ich warte auf Dein Testergebnis und bin gespannt.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 RogerWorkman

„Also muss ich einen Bluetooth Transmitter haben, der einen optischen Eingang hat. Nash28 hat ja schon einen verlinkt. Das, ...“

Optionen

Ich bin aus der Bluetooth Sache raus, ist für mich abgeschlossen da kein befriedigendes Ergebnis erzielt wurde.

Einen vernünftigen, digitalen Funkkopfhörer kaufen und Fernsehen, oder nur Musik genießen.
Ich bin nicht der Vorschläger vom Dienst, aber empfehlen könnte ich Sennheiser RS175 oder RS175-U.

Ja, ist nicht billig, hat aber Qualität...

Der Kopfhörer wird über den Sender-Ständer geladen (auch wenn man ihn hinter dem Fernseher parkt).

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Seine alte Möhre hat aber keinen optischen Ausgang und somit hat einen Versatz bei Bluetooth drin.. Für die alte Kiste ...“

Optionen

Doch, das TV hatt einen Dgital optical Out, PCM DolbyDigital.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Bluetooth-Sender für TV“

Optionen

Vergiss den Transmiter!

Ich habe ihn über den optischen Eingang angeschlossen (vom TV kommend) und meine Buds dran.

Wie nicht anders zu erwarten, ein kräftiger Versatz!

Schlimm und Nervtötend.

Wer was anders behauptet, sollte mal zum Ohrenarzt gehen oder er hat einen träge Gehirnmasse.

Das Ding geht umgehend wieder zurück, die Dinger habe ich massenhaft mit dem gleichen Ergebnis.

Tut mir Leid für dich..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Vergiss den Transmiter! Ich habe ihn über den optischen Eingang angeschlossen vom TV kommend und meine Buds dran. Wie ...“

Optionen

Ok, danke lutty, betrifft das auch den Ton über Klinke/Chinch?

In meinem Samsung TV gibt es im menü Ton, eine Einstellung "Audioverzögerung". Sie steht auf 80 und kann von 0 bis 250 eingestellt werden. Diese Einstellung funktioniert auf allen Tonausgängen. Ob auch auf optischen Ausgang, kann ich nicht sagen, da ich kein Gerät mit optischen Eingang habe.  Identisch finde ich im Sony TV auch eine "Audioverzögerungseinstellung" die aber derzeit durch Anschluss am Kopfhörerausgang an Stereoanlage aus ist. (Menüpunkt angegraut).

Hier wird es nur als Problem einer Sat-Signalübertragung beschrieben, https://www.bet.de/lexikon/audioverzoegerung

In meinem Fall habe ich am Tablet, reine Internetsignalübertragung keine Verzögerung bei bluetooth, wie beschrieben aber je nachdem, welches Gerät, Sender, Empfänger ich zuerst starte.

bei Samsung ist das Problem explizit beschrieben: https://www.samsung.com/de/support/tv-audio-video/smart-tv-audioverzoegerungen-synchronisieren/

Schlusssatz als Hinweis: "Die Funktion Audioverzögerung ist nur dann verfügbar, wenn das angeschlossene Gerät über SPDIF (optisches Kabel) angeschlossen ist.

Es gibt keine Einstellungen, die Probleme mit der Synchronisation von Bluetooth- oder drahtlosen Lautsprechern beheben können. Durch das drahtlose Streamen von Audio und Video werden Daten möglicherweise langsamer übertragen und es kann zu Verzögerungen bei der Audiosynchronisierung kommen."

Genau das beschreibst Du ja, das ist aber nicht das Problem von Bluetooth, sondern der Umsetzung Ton in optische Signale und wieder zurück, was die hörbare Verzögerung verursacht. Deshalb oben meine Frage:  Verzögerung auch bei analog Klinke/chinch?

Möchte dich bitten dies vor Rückversand mal auszubrobieren. Dann wäre hoffentlich die Ursache für die Verzögerung gefunden. Die TV schaffen das ja auch bei Sat-Empfang problemlos.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Ok, danke lutty, betrifft das auch den Ton über Klinke/Chinch? In meinem Samsung TV gibt es im menü Ton, eine Einstellung ...“

Optionen

Leider habe ich schon das Teil wieder verpackt und meiner Schwiegertochter mitgegeben.

Mit Sicherheit wirst du aber auch einen Versatz  über Klinke bekommen.

Das könntest du zwar über die Audioverzögerung ausgleichen, aber dann würde aber die Synchronität über die normalen Lautsprecher nicht mehr stimmen und dann müsstest du wieder nach regeln, wenn du über Bluetooth nicht mehr hören willst, außer, die könntest die Verzögerung nur für den Klinkenausgang explizit konfigurieren..

Bestelle dir das Teil über Amazon und probiere es selbst aus.

Einrichten lässt er sich leicht und Bluetoothgeräte werden sofort erkannt.

Die Rückgabe an Amazon ist eine Kleinigkeit.

Wenn es nicht klappt nimm eine Funklösung und die Sache klappt einwandfrei..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Leider habe ich schon das Teil wieder verpackt und meiner Schwiegertochter mitgegeben. Mit Sicherheit wirst du aber auch ...“

Optionen
Wenn es nicht klappt nimm eine Funklösung und die Sache klappt einwandfrei..

Leider ist die Funklösung ist für andere Geräte nicht geeignet, noch mehr Kopfhörer brauche ich nicht. Was mit an dem OneAudio begeistert ist neben dem Klang auch die satten 100Std. Bertriebsleistung ohne nachzuladen. Lt. Angabe rund 1000Std Standby.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Leider ist die Funklösung ist für andere Geräte nicht geeignet, noch mehr Kopfhörer brauche ich nicht. Was mit an dem ...“

Optionen

Ausprobieren!

An meinem alten 50"er Plasma von Panasonic kann ich den Klinke-Kopfhörerausgang explizit nachregeln...

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Ausprobieren! An meinem alten 50 er Plasma von Panasonic kann ich den Klinke-Kopfhörerausgang explizit nachregeln... Gruß“

Optionen

Das mache ich und werde berichten, habe soeben ein "schickers" Teil bestellt, kommt aber erst Mi/Do. Am Sony kann ich beides ausprobieren. Netzteil finde ich sicherlich, das kommt dann an Steckdosenleiste Slave. Geladen wird dann nur, wenn das TV an ist. Bluetooth sendet sicherlich nicht, wenn kein Signal kommt. Vielleicht hat ja das TV auch 5V an USB, sicherlich. 

Ich probiers aus.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Ausprobieren! An meinem alten 50 er Plasma von Panasonic kann ich den Klinke-Kopfhörerausgang explizit nachregeln... Gruß“

Optionen

Soeben hab ich auch noch im Netz gelesen, das der Versatz nicht am Ton liegt, sondern an der Signalverarbeitung vom Bild. Jeder Fernseher braucht unterschiedlich lange, das HD- Bild zu erzeugen. Je größer das TV, z.B. 4k, desto länger kanns dauern. Ein Bild Tonversatz ist unvermeidlich. Deshalb gibt es in allen TVs einen Regler in Millisikunden per Delay den Ton an das späte Bild anzupassen.

In meinem Fall machen sowohl das SamsungTV und auch das alte SonyTV wohlt in der Grundeinstellung automatisch. Einen Regler gibts trotzdem.

Bin gespannt, ob es einen Unterschied giebt, bei Optical oder analog Klinke. Das Sony hat auch noch einen Scart-Anschuss für VRC, da liegt Bild und Ton ebenfalls dran. Kabel hätte ich von früher.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman

Nachtrag zu: „Soeben hab ich auch noch im Netz gelesen, das der Versatz nicht am Ton liegt, sondern an der Signalverarbeitung vom Bild. ...“

Optionen

Das hab ich mir gekauft und Testergebnis:

https://www.amazon.de/gp/product/B09CKYSFWD/ref=ppx_od_dt_b_asin_title_s00?ie=UTF8&psc=1

  1. Bei Anschluss Klinke an TV (Kopföhrer), guter Ton und kein Versatz
  2. mit Netzteil starkes Brummen wie 1.
  3. Bei Anschluss Toslink an TV, guter Ton und kein Versatz
  4. mit Netzteil starkes Brummen wie 3.
  5. Bei Anschluss per Chinch an TapeOut Hifi-Verstärker BraunA1 perfekter Ton und kein Versatz
  6. mit Netzteil starkes Brummen wie 5.

Bei all diesen Nutzungszenarien entsteht immer dann deutlich Tonversatz, wenn ich erst den Kopförer einschalte und dann den Bluetooth-Sender. Schalte ich jedoch zuerst den Sender ein und dann den Kopfhörer, so entsteht kein Tonversatz, egal weölche Signalquelle. Dies ist identisch bei Benutzung des Kopfhörers am Samsung Tablet.

Bin mit dem Teil zufrieden und es bleibt stets am Braun Verstärker dran. Somit kann ich auch alle anderen Signalquellen per BluetoothKopfhörer nutzen.

Lediglich das verwendete Netzteil (Samsung) macht Brummen. Gibt es da Tips, welche Netzteile da sinnvoll sind und kein Brummen erzeugen?

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 RogerWorkman

„Das hab ich mir gekauft und Testergebnis: https://www.amazon.de/gp/product/B09CKYSFWD/ref ppx_od_dt_b_asin_title_s00?ie ...“

Optionen
Lediglich das verwendete Netzteil (Samsung) macht Brummen.

Und welcher Art ist das Netzteil?
Es kann sich ja fast nur um ein Trafo-Netzteil handeln...

Einfachster Versuch ist, den Stecker um 180° zu drehen, also die Phase vertauschen.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hatterchen1

„Und welcher Art ist das Netzteil? Es kann sich ja fast nur um ein Trafo-Netzteil handeln... Einfachster Versuch ist, den ...“

Optionen
Und welcher Art ist das Netzteil?

Dsa Samsung-Tablet-netzteil, Stecker umdrehen hat nix gebracht.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Das hab ich mir gekauft und Testergebnis: https://www.amazon.de/gp/product/B09CKYSFWD/ref ppx_od_dt_b_asin_title_s00?ie ...“

Optionen

Der Brumm kann auch andere Ursachen haben.

Netzteil glättet nicht einwandfrei, Kabel nicht gut abgeschirmt usw.

Nimm mal ein Lade-Netzteil von einem Handy oder ähnliches. 1Amp langt dicke..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel RogerWorkman

„Das hab ich mir gekauft und Testergebnis: https://www.amazon.de/gp/product/B09CKYSFWD/ref ppx_od_dt_b_asin_title_s00?ie ...“

Optionen

Hallo Roger,

Brummton durch Masseschleifen, hat oft nichts mit Netzteil zu tun, eher mit 2 verschiedenen Stromquellen, Fernseher und dein Zusatzteil mit externer Stromversorgung.

Abhilfe schafft die Galvanische Trennung der Übertragungswege zwischen TV und Zusatzgerät.

Suche nach "Störungsfreie Signalübertragung durch Galvanische Filter"

Das gleiche Problem hast du bei alten Plattenspielern und einem Zusatzverstärker zu lösen.

Der Beitrag ist vom 23.08.2004, aber am Problem hat sich noch nichts geändert, es sei denn deine Geräte haben in den Ein- und Ausgängen, eine Galvanische-Trennung bereits installiert, ob Optisch oder per Filter ist egal, aber dann hättest du mit Sicherheit, keine Lösung wegen Brummton gesucht.

https://www.heise.de/ct/artikel/Brumm-Ex-289514.html

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hddiesel

„Hallo Roger, Brummton durch Masseschleifen, hat oft nichts mit Netzteil zu tun, eher mit 2 verschiedenen Stromquellen, ...“

Optionen

Ich selbst hatte damals genau mit so einem Bluetooth - Transmitter einen schlimmen Brumm und bekam es nur mit diesem Teil weg..

https://www.amazon.de/Sinuslive-GL-205-Ground-Loop-Isolator/dp/B0000WR4PM

Dann war alles sauber..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel luttyy

„Ich selbst hatte damals genau mit so einem Bluetooth - Transmitter einen schlimmen Brumm und bekam es nur mit diesem Teil ...“

Optionen

Hallo luttyy,

war ursprünglich für KFZ vorgesehen, aber ist auch für Roger OK.

Es gibt auch noch andere zum kleinen Preis, suche nach:
Smof Entstörfilter, Ground Loop Noise Isolator für Auto Audio/Heim Stereo System/Bluetooth-Lautsprecher, Audio Filter mit 3,5 mm Audiokabel, Audio Isolator, Filter Noise, Entstörfilter Klinke

Passt eventuell besser, da Klinke am Bluetooth Adapter Transmitter von Roger.

Mal abwarten, unsere Spezies wissen es bestimmt noch besser, als Zwei die keine Ahnung haben, aber selbst die Brumm-Probleme schon gelöst haben, auch mit Optokoppler Trennung.

Roger hat brauchbare Infos, das sollte reichen.

Habe auch keine Lust auf unnötige Diskussionen mit unseren Spezies.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel luttyy

„Ich selbst hatte damals genau mit so einem Bluetooth - Transmitter einen schlimmen Brumm und bekam es nur mit diesem Teil ...“

Optionen

Hallo luttyy,

mein 1. Bausatz, schon einige Jahre alt, funktioniert aber immer noch Problemlos.

Mit 2 Stück IL300-E (Transistor- und fotovoltaischer Ausgang, Optokoppler) und 2 Stück LM358N (ist ein zweifacher Operationsverstärker)
Der LM358 kann unter anderem als Komparator, Differenzverstärker, Summierverstärker, für Hochpass und Tiefpass verwendet werden.

Ist heute nur noch sehr selten im Einsatz, gekauft vor ca. 22 Jahr.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hddiesel

„Hallo luttyy, mein 1. Bausatz, schon einige Jahre alt, funktioniert aber immer noch Problemlos. Mit 2 Stück IL300-E ...“

Optionen

Hi hdd,

habe da selbst früher einiges verbaut auch im TV-Bereich, lang ist es her, aber immer alles gelöstZwinkernd

https://www.amazon.de/s?k=Mantelstromfilter&__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&ref=nb_sb_noss_2

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Hi hdd, habe da selbst früher einiges verbaut auch im TV-Bereich, lang ist es her, aber immer alles gelöst ...“

Optionen

Hmm, der Brumm kommt vom Schaltnetzteil, egal, welches ich nehme, Handynetzteil brummt auch... aber habe noch ein uraltes Trafonetzteil, das brummt nicht. Für mich unverständlich.

Problem gelöst. Auf was man alles achten muss.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Hmm, der Brumm kommt vom Schaltnetzteil, egal, welches ich nehme, Handynetzteil brummt auch... aber habe noch ein uraltes ...“

Optionen

WundersamZwinkernd

Irgendwelche Störstrahlungen, auf die der Transmitter reagiert.

Egal, funzt jetzt..Lächelnd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Wundersam Irgendwelche Störstrahlungen, auf die der Transmitter reagiert. Egal, funzt jetzt.. Gruß“

Optionen

der Brumm hört sie auch eher wie ein Handy an, wenn es nahe einem unabgeschirmten Verstärker (Braun) liegt, aber ständig. TakkeTakkeTacke eher statt mmmmm.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„der Brumm hört sie auch eher wie ein Handy an, wenn es nahe einem unabgeschirmten Verstärker Braun liegt, aber ständig. ...“

Optionen

Wobei ich deinen Transmitter mehrfach hier rumliegen habe und bei hochwertigeren ist so gut wie kein Brumm aufgetreten!

Na gut, nutze die Dinger nicht mehr bis auf den hier, nutzte ich aber noch als Verstärker:

https://www.amazon.de/gp/product/B01N10PF4B/ref=ox_sc_act_title_1?smid=A2V6STQONGVEXX&psc=1

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman luttyy

„Wobei ich deinen Transmitter mehrfach hier rumliegen habe und bei hochwertigeren ist so gut wie kein Brumm aufgetreten! Na ...“

Optionen
utzte ich aber noch als Verstärker:

das ist was Anderes, als Empfänger, Signalverstärker ist das sicherlich einfacher. Denke, ein Sender braucht sehr sauberen Strom und eigentlich Abschirmung mit Buchse zur Antenne.  So ein Bluetoothplastikkäschen ist weder geschirmt und hat auch kein eigenen Netzteil, jeden Schrott-USB , womöglich Weihnachts-LED-Netzteil anschließen. Mit geglättetem Gleichstrom hat das nix mehr bei 5€ Schaltnetzteilen zu tun. 

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel RogerWorkman

„Hmm, der Brumm kommt vom Schaltnetzteil, egal, welches ich nehme, Handynetzteil brummt auch... aber habe noch ein uraltes ...“

Optionen

Hallo Roger,

entsteht auch ein Brummton, wenn als Stromquelle der USB-Anschluss hinten am TV verwendet wird, statt ein externes Netzteil?

TakkeTakkeTacke entsteht meist durch ein Mobilfunkgerät während der Netzsuche, habe ich wenn das Handy in der Nähe der Aktivboxen liegt, da der Handyempfang im Wohnzimmer nicht der Beste ist.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hddiesel

„Hallo Roger, entsteht auch ein Brummton, wenn als Stromquelle der USB-Anschluss hinten am TV verwendet wird, statt ein ...“

Optionen

ohh hddiesel, danke, das probiere ich mal aus... TV-USB muss ja Strom für Sticks und kleien Festplatten bereitstellen. Ob das so ist?  Hab ich nie benutzt.

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel RogerWorkman

„ohh hddiesel, danke, das probiere ich mal aus... TV-USB muss ja Strom für Sticks und kleien Festplatten bereitstellen. Ob ...“

Optionen

Hallo Roger,

wurde der Akku zuvor geladen, ist der Ladestrom am TV-USB-Anschluss sehr gering.

Falls du ein USB-Messgerät zur Hand hast, kannst du es ja einmal messen.
Video Beispiele USB-Tester

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hddiesel

„Hallo Roger, wurde der Akku zuvor geladen, ist der Ladestrom am TV-USB-Anschluss sehr gering. Falls du ein USB-Messgerät ...“

Optionen

hallo hddiesel,

der Ladestrom muss ja nicht hoch sein, lediglich kleinwenig mehr als das Bluetooth-Teil in Betrieb plus ganz langsamer Ladung braucht.

So ein USB-Messgerät war mir nicht bekannt, wozu kann man sowas sonst gebrauchen?

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel RogerWorkman

„hallo hddiesel, der Ladestrom muss ja nicht hoch sein, lediglich kleinwenig mehr als das Bluetooth-Teil in Betrieb plus ...“

Optionen

Hallo Roger,

Messungen verschiedener USB-Anschlüsse, Kabel und Verbraucher, in Ampere, Ohm, Volt, Watt, mAh und mWh.

z.B. USB-Kabel Widerstand messen und Schrottkabel aussortieren.

CC2 Computerclub Folge Nr. 168 vom 6. September 2015

Manchmal wundert man sich, warum der Ladevorgang sich in die Länge zieht, oder man eine lahme Datenübertragung von Gerät zu Gerät hat, ist oft bei billigen Kabeln mit dünnen Adern der Fall, diese kannst du dann durch vernünftige Verbindungs-Kabel ersetzen.

Beispiele auch im verlinkten Video auf Youtube.

Hast du TV-USB-Anschluss, als Stromquelle schon getestet?

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hddiesel

„Hallo Roger, Messungen verschiedener USB-Anschlüsse, Kabel und Verbraucher, in Ampere, Ohm, Volt, Watt, mAh und mWh. z.B. ...“

Optionen
Hast du TV-USB-Anschluss, als Stromquelle schon getestet?

Hallo hddiesel, Sorry nein, leider muss ich täglich ins Krankenhaus, irgendwann hat das hoffentlich ein Ende. Sowas bremst ungemein meinen Lösungsdrang aus.

Das mit den Schrottkabeln hab ich eher bei HDMI erlebt. Ansonsten nehme ich stets die mitgelieferten Kabel. Die beim Bluetooth-Gerät mitgelieferten Kabeln sind alle zu kurz und so dünn, wie sollen da Adern und Abschirmung reinpassen. Ebenso die Audiokabel sind so dünn wie dünner "Bindfaden".

Ich werde noch einwenig rumprobieren, Kabel, Netzteile, Anschlüsse, jetzt gehts ja schon, aber tackerne Netzteile müssen weg, könnten ja auch Elektronik beschädigen.

Welches der USB-Messgeräte kannst Du empfehlen? Da gibts ja heftige Preisunterschiede.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel RogerWorkman

„Hallo hddiesel, Sorry nein, leider muss ich täglich ins Krankenhaus, irgendwann hat das hoffentlich ein Ende. Sowas ...“

Optionen

Hallo Roger,

"Welches der USB-Messgeräte kannst Du empfehlen? Da gibts ja heftige Preisunterschiede."

Ich benutze zur Zeit nur das UM25C, das reicht bis jetzt für meine Messungen.

Wenn du wieder mehr Zeit hast, im Computerclub gibt es mehr Infos dazu, da wurden einmal die Vor- und Nachteile verschiedener Geräten angesprochen, auch der Vorteil wenn man 2 Geräte besitzt, da  man dann verschiedene Messungen, ohne erneutes umstecken der Verbindungen, in einem Durchgang durchführen kann.

Für die paar Messungen reicht mir das UM25C, es kann auch mit einem PC und Mobilgeräten, per Bluetooth verbunden werden, um die Messdaten auszuwerten und zu speichern.

Da gibt es bestimmt den einen oder anderen hier im Forum, welche Regelmäßig solche Geräte verwenden, um mit verschiedenen Test-Geräten Messungen durchzuführen.

Dann wünsche ich dir noch eine gute Besserung, damit die täglichen Fahrten ins Krankenhaus entfallen.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hddiesel

„Hallo Roger, Welches der USB-Messgeräte kannst Du empfehlen? Da gibts ja heftige Preisunterschiede. Ich benutze zur Zeit ...“

Optionen

Hallo hddiesel,

hab mir mal UM25C bestellt und teste mal Netzgeräte und Kabel. Was das Teil aber nicht kann, Messung der Restwelligkeit so ein Netzteil hat, manche Geräte, Tablet, Handy usw haben ja oftmals die Glättung im Gerät nicht im Netzteil.

Ich kenn das früher von Hifi-geräten, wo regelmäßig die Netzteilkondensatoren altersgemäß erneuert werden mussten, ansonste Brumm und andere Geräusche.

Durch das Ausprobieren ist mir aufgefallen, das das mitgelieferte USB-Kabel vom Bluetooth-Teil nicht lädt. Aber das Kabel vom Kopfhörer geht sehr gut. (allsgleiche Anschlüsse) Mit dem USB-Messgerät finde ich das bestimmt heraus, ob ein Schrottkabel geliefert wurde.  Momentan stöpsel ich Kofhörer-Ladung nur alle ca. 100Std. ein, Bluetooth-Sender so alle 10 Stunden Nutzungsdauer. Besser wärs, wenn das Netzteil (USB-Kabel) dranbleiben könnte.

Der Kabelsalat und Gerätekleinkram wird ja nur von älteren Ton-Lieferanten gefordert, ich behaupte mal, ein Köpfhörer-Verlängerungskabel ist da echt einfacher und sicherlich klanglich Bluetooth überlegen. 

Wenn ich Bock hab, leg ich ein Kabel auf/hinter die Fußleiste zum Sofa, hinzu fest montiert https://www.thomann.de/de/behringer_ha400.htm. Da kann man individuell 4 Kopfhörer mit einzeln regelbarer Lautstärke anschließen.

Pairing mit 4 Kopfhören schafft die Bluetooth Box wohl nicht.

Bluetooth ist für meinen Zweck schwierig zu handhaben , wegen Netzteil, wegen Tonquelle, vor allem muss man immer Pairing starten, nervt. Z.B. beim Samsung TV, oder Tablet gehts ja auch automatisch.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel RogerWorkman

„Hallo hddiesel, hab mir mal UM25C bestellt und teste mal Netzgeräte und Kabel. Was das Teil aber nicht kann, Messung der ...“

Optionen

Hallo Roger,

eine Messung der Restwelligkeit, kannst du mit einem Oszilloskop durchführen, ist jedoch eine andere Preisklasse.
Würde mir ein vernünftiges USB-Kabel holen und die Stomversorgung über den TV-USB testen, dann entfällt das externe Netzteil und somit sollte auch das Brummton-Problem gelöst sein.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hddiesel

„Hallo Roger, eine Messung der Restwelligkeit, kannst du mit einem Oszilloskop durchführen, ist jedoch eine andere ...“

Optionen

Hallo,

Habe mir mal UM25C bestellt und mal abends die Kabel, Netzteile durchgemessen, soweit ich das kleine Messgerät überhaupt verstanden habe. Eine Bedienungsanleitung in Deutsch wäre klasse, nichts  war beigelegt. Muss mal surfen, wo es sowas in Deutsch gibt.

Jedenfalls  gibt es zu meinem Problem mit dem Bloothooth-Sender einiges:

  • Netzteile liefern alle über 5V 0,2A problemlos für den Bluetooth Sender.
  • Die verwendeten Kabel (3 verschiedene hab ich), liefern leichte Unterschiede im 1/1000 Wert bei Volt+Ampere.
  • Das TV liefer statisch, auch wenn es Aus ist, 4,703V / 0,178A , unabhängig vom kabel an den Sender.
  • Netzteil benötige ich nicht, da es einfacher ist, den TV-USB zu verwenden.
  • Dabei gibt es aber heftige Unterschiede zwischen den Kabeln, nur eins von Samsung (Handykabel) unterbindet jeglichen Brumm. Das mitgelieferte und ein 3.kabel liefern Brumm... bei Anschluss mit Klinke. Muss wohl eien Masseschleife sein.
  • Bei Verwendung mit optischen Kabel (geht am Verstärker aber nicht, sondern nur am TV) null Brumm. ... weil keine elektrische Masseschleife gibt?
  • Lutty muss ich recht geben, ist Lautsprecher und Kopfhörer zugleich an, ist ein Ton-Versatz, Ich bezeichne das wie ein Dopplereffekt, ist aber so minimal, das man Lippensnchronität /egal Optisch oder Klinke gewährleistet ist.
  • Trotzdem, schaltet man zuerst Kopfkörer, und hernach Sender ein, dann ich stets ein heftiger Ton-Versatz.
  • Umgedreht, erst Sender, dann Kopfhörer, dabei ist der Ton-versatz unbedeutend.

Hätte nicht gedacht, das bluetooth soviel Probleme macht, entscheidend ist die Stromquelle, das Kabel, die Verwendung von Optisch/Klinke, Einschaltreihenfolge usw. Fast hätte ich aufgegeben.

Was auch noch auffällt, hört man über bluetooth leise Passagen, so regelt der Kopfhörer, oder der Sender (?) das Signal leiser bis ganz weg. Absolute Stille. Auch den Brumm vom Kabel oder Netzteil. Was soll das? Finde keien Einstellmöglichkeiten bei der kleinen Kiste oder am Kopfhörer.

Mein Fazit ist eindeutig, bluetooth zu bedienungsintensiv, klangliche Mängel, Lautstärkeabhängigkeit, minimaler Ton-Versatz. Aber drahtlos definitiv praktisch. Ein kabelgebundener Kopfhörer ist einfach dem problembehafteten Bluetooth überlegen. Na ja, ich wollte Bluetooth zum Fernseh-Gucken ohne zu stören, lauf ja nicht im Garten rum, um mit mich mit Musik zuzudröhnen. Nehme doch wohl lieber wieder das Kabel zum/am Sofa.

Weihnachten kann kommen...

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
luttyy RogerWorkman

„Hallo, Habe mir mal UM25C bestellt und mal abends die Kabel, Netzteile durchgemessen, soweit ich das kleine Messgerät ...“

Optionen

Das ist schon immer so mit dem Bluetooth und wer wirklich sauber hören will, muss auf Kabel oder Funk!

Es gibt auch Sachen über W-LAN, aber das ist ein Thema für sich..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
luttyy

Nachtrag zu: „Das ist schon immer so mit dem Bluetooth und wer wirklich sauber hören will, muss auf Kabel oder Funk! Es gibt auch Sachen ...“

Optionen

Als Dopplereffekt würde ich das nicht bezeichnen, sondern eher als ein zeitlich parallel versetztes Tonsignal!

Aber mawe2 hat ja schon gegoogelt, um dich zu berichtigen! Unentschlossen

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Das ist schon immer so mit dem Bluetooth und wer wirklich sauber hören will, muss auf Kabel oder Funk! Es gibt auch Sachen ...“

Optionen
wer wirklich sauber hören will, muss auf Kabel oder Funk!

Schrieb ich ja schon am 29.11.:

https://www.nickles.de/thread_cache/539295278.html#_pc

Wenn man mit BT nur Musik hört, ist ja auch alles OK.

Gruß

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
luttyy hatterchen1

„Schrieb ich ja schon am 29.11.: https://www.nickles.de/thread_cache/539295278.html _pc Wenn man mit BT nur Musik hört, ...“

Optionen

Jetzt weiß er es aber selbst durch seine Hardware und nicht durch ein Google-Gedöns!

Die Praxis war schon immer der beste Lehrmeister..Lächelnd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel RogerWorkman

„Hallo, Habe mir mal UM25C bestellt und mal abends die Kabel, Netzteile durchgemessen, soweit ich das kleine Messgerät ...“

Optionen

Hallo Roger,

vorab hier zum Download in Deutsch:
https://joy-it.net/de/products/JT-UM25C

Das größte Problem bei Bluetooth-Sender, dass an den Eingängen (z.B. bei Klinke, Cinch u.s.w.), selten eine optische Entkopplung eingesetzt wird, das betrifft auch viele Vorverstärker. Das gleiche auch bei der Stromversorgung, hier wird ebenfalls an einem aktiven Audio-Störsignalfilter gespart, beides nachrüsten kostet dann einige Euros extra, was man bereits in die Geräte zum kleinen Preis integrieren könnte.

USB-Kabel ist nicht gleich USB-Kabel, der Unterschied Leitungsquerschnitt und Abschirmung der einzelnen Adern und einer Mantelabschirmung, statt nur einer Außenisolierung.

Der Unterschied zeigt sich dann bei der Datenübertragung und Stromversorgung per USB, wenn ein Messgerät vor und nach dem USB-Verbindungskabel eingesetzt wird.

Ist der Kabelquerschnitt zu klein, sinkt die Versorgungsspannung, wie bei einem normalen Verlängerungskabel auch, dabei macht sich dann auch noch die Länge des USB-Kabel, bei einem kleinen Querschnitt der einzelnen Adern stark bemerkbar.

Im schlimmsten Fall reicht das verwendete USB-Kabel nicht mehr aus, um bestimmte Geräte zu laden, oder mit Strom zu versorgen.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hddiesel

„Hallo Roger, vorab hier zum Download in Deutsch: https://joy-it.net/de/products/JT-UM25C Das größte Problem bei ...“

Optionen

Hallo hddiesel,

das kleine Messgerät gibt ja viele Auskünfte, unglaublich, was sich da bei mir wohl an Kabelschrott angehäuft hat. Aber auch Gutes, ein uraltes 3m USB-Verlängerung, senerzeit für einen Drucker, steif wie Bock, aber funktioniert sehr gut und hat sehr niedrigen Innenwiderstand. Das dem Bluetoothgerät mitgeleiferte Kabel, 0,5m ist nicht für Datenübertragung geeignet, als hätten die nur 2 Strom-Adern drin.  Kein Wunder, wenns Brummt.

Somit konntest Du mir auch für ander USB-Nutzung helfen produzierten "Kabel-Müll" langsam auszusortieren.

Gruß und Danke

Roger

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Hallo, Habe mir mal UM25C bestellt und mal abends die Kabel, Netzteile durchgemessen, soweit ich das kleine Messgerät ...“

Optionen
Ich bezeichne das wie ein Dopplereffekt

Der "Doppler-Effekt" ist etwas völlig anderes!

https://de.wikipedia.org/wiki/Doppler-Effekt

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Das hab ich mir gekauft und Testergebnis: https://www.amazon.de/gp/product/B09CKYSFWD/ref ppx_od_dt_b_asin_title_s00?ie ...“

Optionen

Schön, dass Du zum Ziel gekommen bist, ohne Dich von den irreführenden Informationen hier verrückt machen zu lassen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen