Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.359 Themen, 35.961 Beiträge

Kaufempfehlung günstiger LED Beamer

tobi16 / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

hallo

bei der Frage nach der Qualität der Beamer spielt die zukünftige Anwendung eine Rolle.

Helligkeit und Schärfe sowie ein erträgliches Maß an Lüfterlautstärke stehen bei allen Anwendungen an erster Stelle.

Hier ist es so, werden keine Filme auf einer großen Leinwand abgespielt, sondern nur Grafiken.

Solange Auflösung/Kontrast fein genug ist, damit auch Text gut lesbar ist, kann ich auf Farbechtheit und ruckelfreie Video Wiedergabe verzichten. Selbst bei einem billigen LED Beamer, der eigentlich gar nichts kann, erkenne ich bei  Tageslicht noch etwas. Die Anforderungen sind also insgesamt niedriger als bei einem Heimkino, was die Suche erschwert, denn "kauf dir was richtiges für 700.-"  ist bei mir nicht drin..

Das Problem ist, dass bei Beamern der weniger bekannten Hersteller bei den Datenangaben offenbar viel geschummelt wird. Da soll ein Gerät für 200.- ein Kontrastverhältnis von 7000:1 haben, was einfach nicht stimmen kann, wie die Bewertungen etwa bei Amazon vermuten lassen. ODer die Lumen Angaben sind meist wohl übertrieben. Leider sind hier hunderte bezahlter Schreiber von Rezessionen unterwegs, die erstmal alles toll finden und schreiben, wie toll es verpackt ist und dass auch eine FB dabei ist :)

Ein Kauf auf Grundlage ehrlicher, verlässlicher Daten wäre da viel einfacher. Bisher habe ich bis 200.- gedacht - falls es in dem Bereich gutes Mittelmaß gibt.

Vielleicht doch ein älteres Gerät gebraucht kaufen - soll aber schon LED sein. Risiko größer.

oder wer ein spezielles Forum kennt, da würde ich dann auch mal anfragen.

.... Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tobi16

„Kaufempfehlung günstiger LED Beamer“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
tobi16 Alpha13

„https://www.amazon.de/Viewsonic-PA503W-Projektor-Lautsprecher-optischer/dp/B0749NTSCD/ref ...“

Optionen

danke

was ich nirgends gefunden habe:

Unterschied  Lumen/ Ansi Lumen

wird Bild schlechter, je näher der Abstand zur P-Fläche? Dachte wär umgekehrt?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 tobi16

„danke was ich nirgends gefunden habe: Unterschied Lumen/ Ansi Lumen wird Bild schlechter, je näher der Abstand zur ...“

Optionen

1.

"„ANSI-Lumen“ ist eine umgangssprachliche Bezeichnung im Zusammenhang mit der technischen Spezifikation von Projektoren (inkl. Videoprojektoren). Dabei handelt es sich nicht etwa um eine spezielle lichttechnische Einheit, sondern es sagt aus, dass der Lichtstrom (umgangssprachlich „die Helligkeit“) des Projektors in der Einheit Lumen gemäß einer Messvorschrift ermittelt wurde, die vom American National Standards Institute (ANSI) entwickelt wurde."

https://de.wikipedia.org/wiki/Lumen_(Einheit)

2.

https://beamer-kaufberatung.de/entfernungsrechner-fuer-beamer-uebersicht/

https://www.viewsonic.com/de/products/projectors/distance_calc/

https://www.viewsonic.com/de/products/projectors/PA503W.php

Die optimale Entfernung hängt von einigem ab, darunter natürlich wie groß das Bild sein soll, wie lichtstark das Teil ist und ob man mit dem Beamer zoomen kann!

bei Antwort benachrichtigen
AL180 tobi16

„Kaufempfehlung günstiger LED Beamer“

Optionen

Wenn man hohe Schärfe will, ist man mit Full-HD-Beamern natürlich besser dran, als mit einem skalierten Bild über HDMI oder mini Desktop in WXGA.

Es kommt immer auf die Verwendung an.

Wenn ich ein kleines, stromsparendes und mobiles Gerät für dunklere Räume will, dann greife ich zum LED-Beamer für 200-300 €. Sofern ich auch bei Tageslicht ein scharfes, helles Bild möchte, dann nehme ich den Full-HD DLP-Beamer für ca. 400 €+ oder ich muss für LED richtig tief in die Tasche greifen.

Beim DLP muß man dann auch mit einem Stromverbauch von ca. 200W leben, was bei gelegentlichen Einsätzen aber zu verschmerzen ist.

Auch zu beachten ist die verbaute Linsenoptik, da diese darüber entscheidet, in welchen Abstand zur Leinwand welche Bildgröße möglich ist. In kleinen Räumen kann das schon bei billigen Geräten zum Problem werden. 

Für Präsentationen in der Arbeit sind bei meinem Arbeitgeber nur noch Full HD Geräte mit DLP-Technik im Einsatz.

Privat besitze ich einen Full-HD DLP Beamer von Optoma der auch Heimkino-tauglich ist.

Gruß

Alex

bei Antwort benachrichtigen