Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.338 Themen, 35.778 Beiträge

Videoaufzeichnung als "ts" in einer großen Datei

Proldi / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe hier ein seltsames Phänomen, es geht um die Videoaufzeichnung mit einem „Kathrein UFS 913“.

Dieser Receiver kann mit NTFS nicht umgehen, also nutze ich für die Aufnahmen exfat oder Fat 32, vorwiegend aber exfat.

Logischerweise spaltet der Receiver die Aufnahmen in einzelne Sequenzen (ts), die ich ggf. am Rechner mit dem „tssplitter“ wieder zusammenfüge und dann ggf. nach MP4 konvertiere.

Soweit so gut, alles wunderprächtig.

Aber nun hat mir der Receiver ausgerechnet bei einem extra langen Film von ca. 180 Min. die Aufzeichnung auf den Stick in einer kompletten ts-Datei gespeichert und diese ist auch lauffähig.

Hat dazu jemand eine Erklärung, anscheinend kann der Receiver ja doch alles in eine Datei packen ohne sie zu zerhacken in mehrere Teile.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Proldi

„Videoaufzeichnung als "ts" in einer großen Datei“

Optionen

FAT32 kann nicht so große Dateien speichern, deshalb werden die gesplittet.

Ob Dein Kathrein exFAT kennt, glaube ich nicht. Für ihn ist das FAT32.

Mein Receiver zerhackt auch. Ist so ihm Betriebssystem vorgesehen.

Aber man kann das ganz einfach zusammenfügen.

bei Antwort benachrichtigen
Proldi pappnasen

„FAT32 kann nicht so große Dateien speichern, deshalb werden die gesplittet. Ob Dein Kathrein exFAT kennt, glaube ich ...“

Optionen

Aber was wolltest Du mir damit jetzt sagen?

Genau das habe ich doch beschrieben und hoffte auf eine Erklärung.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Proldi

„Aber was wolltest Du mir damit jetzt sagen? Genau das habe ich doch beschrieben und hoffte auf eine Erklärung.“

Optionen

Wenn das nicht als Erklärung reicht, dann nimm halt das, was Du geschrieben hast.

bei Antwort benachrichtigen
Proldi pappnasen

„Wenn das nicht als Erklärung reicht, dann nimm halt das, was Du geschrieben hast.“

Optionen

Lies doch einfach nochmal das von mir geschriebene, vielleicht verstehst Du die Frage dann.

Mir ist doch klar, das die Dateien aufgesplittet werden. Das hatte ich doch auch dazu geschrieben.

Meine Frage war jedoch, warum das ausgerechnet bei dieser sehr großen Datei nicht der Fall war.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Proldi

„Lies doch einfach nochmal das von mir geschriebene, vielleicht verstehst Du die Frage dann. Mir ist doch klar, das die ...“

Optionen

180 min sagt nichts über die Dateigröße aus.

2 GB ist bei solchen Receivern das Speicherformat.

Dann wird gesplittet.

Deine Frage kann man nicht beantworten.

bei Antwort benachrichtigen
Proldi pappnasen

„180 min sagt nichts über die Dateigröße aus. 2 GB ist bei solchen Receivern das Speicherformat. Dann wird gesplittet. ...“

Optionen

Dein Name ist Programm!

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
Proldi

Nachtrag zu: „Dein Name ist Programm!“

Optionen

Die Datei ist jetzt als MP4 1,8 GB groß, war vorher aber wesentlich über 2GB. Leider liegt mir die Original-Datei nicht mehr vor.

Das ist doch nicht so schwer zu verstehen.

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Proldi

„Die Datei ist jetzt als MP4 1,8 GB groß, war vorher aber wesentlich über 2GB. Leider liegt mir die Original-Datei nicht ...“

Optionen
war vorher aber wesentlich über 2GB. Leider liegt mir die Original-Datei nicht mehr vor.

Bei FAT32 liegt die maximale Dateigröße bei (knapp) 4GiB.

bei Antwort benachrichtigen