Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.377 Themen, 36.164 Beiträge

andy11 Michael Nickles

„Kunde kündigt sein Sky-Bundesliga-Abo – Die Antwort von Sky ist kaum zu glauben“

Optionen

Ich darf mal aus der E_Mail zitieren:

"Somit haben wir Sie im Sack."

Quelle: https://www.wbs-law.de/allgemein/kunde-kuendigt-sein-sky-bundesliga-abo-die-antwort-von-sky-ist-kaum-zu-glauben-74808/

Ja das ist der Kundenservice bei SKY.

Seitdem deren Karten nichtmehr in alternativer Hardware laufen,

haben massenhaft die Leute gekündigt. Ja, man konnte auch mal

nen Film aufzeichnen.

Die Sache hat gewiss ein Nachspiel. Eventuell kannst du das ja

mal verfolgen wie die Geschichte weiter geht. Apropos, hast du

mich auch im Sack? Ich zahle ja auch noch jährlich meine Gebühr.

Andy

"Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman andy11

„Ich darf mal aus der E_Mail zitieren: Somit haben wir Sie im Sack. Quelle: ...“

Optionen
"Somit haben wir Sie im Sack."

Wenn das  veröffentlichte Schreiben kein fake ist, allein aus diesam Grund sollte man Sky grundsätzlich nicht nutzen. Eine gewisse geschäftliche und kulturelle Sprachgeflogenheiten sollte man einhalten, besonders in Unternehmenskommunikation gegenüber Kunden.

Aber mal eine Frage, richtet sich die Sprache von Sky nach dem Intelligenzgrad der Sky-Fußballabonennten?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Michael Nickles

„Kunde kündigt sein Sky-Bundesliga-Abo – Die Antwort von Sky ist kaum zu glauben“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Sky_Deutschland

https://de.wikipedia.org/wiki/21st_Century_Fox

https://finance.nine.com.au/2017/08/26/06/55/new-report-on-fox-bid-for-sky-submitted

Wenn Murdoch erst der gesamte Laden gehört, dann wirds noch viel viel lustiger!!!

https://de.wikipedia.org/wiki/Sky_plc#Eigent.C3.BCmer_und_gescheiterte_.C3.9Cbernahme_durch_Rupert_Murdoch

Wer mit nem Laden einen Vertrag eingeht, bei dem Murdoch seine Finger mit im Spiel hat (hier aktuell zu 39,1 Prozent), der ist schon selbst Schuld!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Sky_Deutschland https://de.wikipedia.org/wiki/21st_Century_Fox ...“

Optionen
der ist schon selbst Schuld!

Und wer die AGBs nicht richtig liest, ist auch selber Schuld.

Außerdem, über Recht haben und Recht bekommen entscheidet ein Richter -nach seinem Empfinden- und nicht ein Rechtsanwalt -der Kohle machen möchte.

Gleiche Schweinerei im Reiserecht.
Du suchst dir eine Pauschalreise mit deiner Lieblingsfluggesellschaft und angenehmen Flugzeiten aus und buchst die. Und in den AGBs steht drin, der Reiseveranstalter ist berechtigt bei Bedarf sowohl die Fluggesellschaft als auch die Flugzeiten zu verändern.
Auch diese AGBs kann man akzeptieren, oder auf das Reisen verzichten.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1

„Und wer die AGBs nicht richtig liest, ist auch selber Schuld. Außerdem, über Recht haben und Recht bekommen entscheidet ...“

Optionen
Und wer die AGBs nicht richtig liest, ist auch selber Schuld.

Hat der MA von Sky wohl nicht getan, wenn man eine andere Klausel ausdrücklich ein Sonderkündigungsrecht (siehe Ziffer 1.1.4 im Link von andy11)

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 hatterchen1

„Und wer die AGBs nicht richtig liest, ist auch selber Schuld. Außerdem, über Recht haben und Recht bekommen entscheidet ...“

Optionen
Und wer die AGBs nicht richtig liest, ist auch selber Schuld.

Dir ist schon klar, das so manche AGB sittenwidrig ist!? Bestes Beispiel MS.

Im Zweifelsfall immer mit u.V. unterschreiben.

Bei den Urlaubsreisenflieger kann man ja im Reisevertrag explizit Fluglinie, als auch Flugzeiten rein schreiben lassen.

Und alles schriftlich!!!, nie mündlich. 

 

über Recht haben und Recht bekommen entscheidet ein Richter -nach seinem Empfinden

Vollkommen richtig!

.... was mit einen Recht-s-staat absolut nichts mehr zu tun hat.... in unseren bunten Märchenschland.

Murksel

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 gelöscht_103956

„Dir ist schon klar, das so manche AGB sittenwidrig ist!? Bestes Beispiel MS. Im Zweifelsfall immer mit u.V. ...“

Optionen
Bei den Urlaubsreisenflieger kann man ja im Reisevertrag explizit Fluglinie, als auch Flugzeiten rein schreiben lassen.

Nee, du kannst buchen oder es bleiben lassen.

Der Reiseveranstalter macht dir das Angebot, nicht du dem Reiseveranstalter.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 hatterchen1

„Nee, du kannst buchen oder es bleiben lassen. Der Reiseveranstalter macht dir das Angebot, nicht du dem Reiseveranstalter.“

Optionen
Der Reiseveranstalter macht dir das Angebot, nicht du dem Reiseveranstalter.

Gehe nicht über Los....Verlegen

dann wäre wir wieder beim Anfang.

Naja, beim Abo ist das ja noch recht einfach. Dauerauftrag löschen fertig. 

Wenn man auf Bermuda war und beim Rückflug heißt es dann statt Lufthansa schrottige Kuntakinte-Airdown, extra Heimflug buchen. Der Anschiss lauert eben überall.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hatterchen1

„Und wer die AGBs nicht richtig liest, ist auch selber Schuld. Außerdem, über Recht haben und Recht bekommen entscheidet ...“

Optionen
Gleiche Schweinerei im Reiserecht.

Ja, noch schlimmer. Ein Kenianer mit deutschen Reisepass und Arbeit und Wohnort darf in Deutschland eine Reise nach Agypten buchen und bezahlen, wir aber bereits in Frankfurt am Flugplatz abgewiesen. Pauschalreise bezahlt, ... "im Sack"  Reisen darf er nicht. 

Wozu Kleingedrucktes? Eigentlich sollte das im Vertag stehen, schriftlich, in Papierform, vor Unterschrift, die oft garnicht gebraucht wird. Aber Verträge sind eben auch Verträge im rechtlichen Sinne, wenn Kleingedrucktes als email im spamfilter landet. 

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Ja, noch schlimmer. Ein Kenianer mit deutschen Reisepass und Arbeit und Wohnort darf in Deutschland eine Reise nach ...“

Optionen
wir aber bereits in Frankfurt am Flugplatz abgewiesen

Aus welchem Grund?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Aus welchem Grund?“

Optionen

Bei einer doppelten Staatsbürgerschaft muss der Einreisende das Visum beider Länder vorweisen. Ein Flug ist somit nach Ägypten für Kenianer/Deutsche ausgeschlossen.

Meine Anmerkung: Ein deutsches Reisebüro vermittelt an Deutsche, nicht an Kenianer und hat somit keine Aufklärungspflicht in Hinsicht Visum. Das Reisebüro hat nicht die Aufgabe Einreisebestimmungen bereits im Vorfeld zu prüfen, auch keine Aufklärungspflicht bei Reisewarungen vom auswertigen Amt. (sinngemäß im Kleingedruckten bei Vertagsabschluss)  Fazit, "somit haben wir Sie im Sack". Bezahlte Reise ist nicht erstattungsfähig, also weg.

Das Ganze liegt am Vertragsrecht, insoweit haben alle ein Problem, die das Kleingedruckte nicht lesen, nicht lesen oder durch die Sprachformulierungen nicht verstehen können. 

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Bei einer doppelten Staatsbürgerschaft muss der Einreisende das Visum beider Länder vorweisen. Ein Flug ist somit nach ...“

Optionen
Das Ganze liegt am Vertragsrecht

Zumindest müssen sich Leute mit doppelter Staatsbürgerschaft eben besser mit ihrer speziellen Situation beschäftigen als die, die nur eine einzige Staatsbürgerschaft haben. (Das ist nur einer von vielen Nachteilen der doppelten Staatsbürgerschaft).

Bei Reisen ins Ausland muss man aber immer damit rechnen, trotz gültiger Papiere / Visa etc. nicht in das jeweilige Zielland einreisen zu dürfen. I.d.R. erfährt man das erst bei der Einreisekontrolle im Zielland und man kann dann auf direktem Wege wieder zurück nach Deutschland fliegen. Das Zielland kann die Einreise auch völlig ohne Begründung verweigern.

Das muss jeder wissen, der eine Auslandsreise plant und dafür bereits von Deutschland aus Buchungen vornimmt und Geld bezahlt.

Niemand kann sich die Einreise in ein bestimmtes Land mit dem Hinweis auf bereits gebuchte oder bezahlte Reisebestandteile erzwingen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Zumindest müssen sich Leute mit doppelter Staatsbürgerschaft eben besser mit ihrer speziellen Situation beschäftigen ...“

Optionen
Das Zielland kann die Einreise auch völlig ohne Begründung verweigern.

Logisch, was kümmert sich ein Land wie Ägypten um Verträge in Deutschland. Es ist aber wie mit "SKY". AGB`s und Vertragsrecht (und darin erwähnte Ausnahmen) schaffen damit  einen Boden für betrügerischem Handeln.  Ein Reisbüro haftet nicht als Vermittler für ein Zustandekommen einer abgeschlossenen Reise. SKY will auch nicht dafür haften, dass wenige Prozente der Bundesliga nicht übertragen werden. Das können wohl nur Rechtsanwälte nach geltenden Recht klären. Geld ist in jedem Fall erstmal weg.

Ähnlich ist es bereits im kultivierten Europa. Ebay sitzt in Luxemburg und ist lediglich Vermittler. Bei Problemen, das Geld ist erstmal weg. 

Betrüger wissen genau, das wegen Kleinbeträgen meist nicht geklagt wird, notfalls wird  bei hartnäckigen "Kunden" das Geld eben zurückgezahlt. Aber, das Geld ist erstmal weg.

Für "schwierige" Reiseländer gibt es Warnungen. Wer warnt uns vor ach so seriösen Unternehmen? Gut das Mike den Link mal unkommentiert einstellt hat.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Logisch, was kümmert sich ein Land wie Ägypten um Verträge in Deutschland. Es ist aber wie mit SKY . AGB s und ...“

Optionen
Ein Reisbüro haftet nicht als Vermittler für ein Zustandekommen einer abgeschlossenen Reise.

Wieso sollte es auch?

Ob der Kunde in ein Land einreisen kann oder nicht, hängt doch nicht vom Reisebüro ab. Wieso sollte es dann haften?

Und betrügerisches Handeln ist das keineswegs. Die Leistungen (Hotel etc.) werden ja erbracht. Wenn der Kunde dort nicht ankommt (weil er nicht einreisen darf) ist das doch kein Betrug des Reisebüros!

Mit dem "SKY-Problem" hat das aber überhaupt nichts zu tun!

Für "schwierige" Reiseländer gibt es Warnungen.

Ja.

Aber auch Länder, für die es keine Warnung gibt, können Dir die Einreise verweigern. Dazu muss es dort keinen Krieg oder keine diplomatischen Verstimmungen mit Deutschland geben.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Wieso sollte es auch? Ob der Kunde in ein Land einreisen kann oder nicht, hängt doch nicht vom Reisebüro ab. Wieso ...“

Optionen
Aber auch Länder, für die es keine Warnung gibt, können Dir die Einreise verweigern.

Nicht jeder der ein gültiges Reisevisum hat, incl. aller Nebenüberprüfungen, darf in die USA einreisen, auch nicht wenn er eine Kreuzfahrt gebucht hat, also nur aufs Schiff will.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Nicht jeder der ein gültiges Reisevisum hat, incl. aller Nebenüberprüfungen, darf in die USA einreisen, auch nicht wenn ...“

Optionen

Das wäre ein Beispiel für das, was ich gemein hatte.

(Wieso sollte dann das Reisebüro dafür haften müssen?)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Das wäre ein Beispiel für das, was ich gemein hatte. Wieso sollte dann das Reisebüro dafür haften müssen?“

Optionen

Das kann im Vorfeld niemand vorhersehen.
Die Reise wurde in diesem Fall ja korrekt angetreten.
Wenn der Reisende nur einen deutschen Reisepass hat, weil er auch nur die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, ist das ein Fall für die deutsche Bürokratie, aber nicht für das vermittelnde Reisebüro.

Es gibt ja auch Länder für die man einen "sauberen" Reisepass benötigt.
Wer also nach Ägypten reisen will und einen israelischen Sichtvermerk im Pass hat, könnte da Probleme bekommen.
Es gibt da mehrere solcher "Problemländer".
Ist man aber selber für verantwortlich.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Das kann im Vorfeld niemand vorhersehen. Die Reise wurde in diesem Fall ja korrekt angetreten. Wenn der Reisende nur einen ...“

Optionen
Es gibt ja auch Länder für die man einen "sauberen" Reisepass benötigt. Wer also nach Ägypten reisen will und einen israelischen Sichtvermerk im Pass hat, könnte da Probleme bekommen.

Das stimmt.

Genau so gibt es auch Länder, die bei einem "sauberen" Reispass sich bei der Visa-Beantragung gleich noch den Vorgängerpass zeigen lassen bzw. die sich detailliert auflisten lassen, welche Länder man in den letzten Jahren aus welchem Grund besucht hat.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Das stimmt. Genau so gibt es auch Länder, die bei einem sauberen Reispass sich bei der Visa-Beantragung gleich noch den ...“

Optionen

Zu diesem Zweck hat man min. zwei Reisepässe...LachendCool (wenn man das braucht)

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1

„Zu diesem Zweck hat man min. zwei Reisepässe... wenn man das braucht“

Optionen

Gibt es Gemeinden in Deutschland, die für eine Person mehrere (nebeneinander gültige) Pässe ausstellen?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„Gibt es Gemeinden in Deutschland, die für eine Person mehrere nebeneinander gültige Pässe ausstellen?“

Optionen

Selbstverständlich, man muss natürlich den Grund für den Bedarf angeben.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman hatterchen1

„Nicht jeder der ein gültiges Reisevisum hat, incl. aller Nebenüberprüfungen, darf in die USA einreisen, auch nicht wenn ...“

Optionen
Nicht jeder der ein gültiges Reisevisum hat, incl. aller Nebenüberprüfungen, darf in die USA einreisen, auch nicht wenn er eine Kreuzfahrt gebucht hat, also nur aufs Schiff will.

Kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Hatte mal einen Flug gebucht, Franfurt/M - Cancún/Mexiko Direktflug. Während des Fluges gab es Probleme und wir mussten in Philadelphia/USA zwischenlanden und umsteigen. 12 Stunden Prozedere mit Einreise und Ausreise USA, einschließlich Leibesvisite (von Touristen) und Befragung ohne Verpflegung, ohne Getränke.

Aus unserm Flugzeug wurden Mitreisende aus den USA wieder in einen Flieger nach Frankfurt gesteckt. Sie konnten nicht glabhaft machen, das sie als Tourist nach Mexiko reisen.

Nochmal zu SKY, wer kümmert sich eigentlich um den Kundenservice bei SKY? ... die Rechtsabteilung oder wortgewaltige emails ... "jetzt haben wir Sie im Sack" ?

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Wieso sollte es auch? Ob der Kunde in ein Land einreisen kann oder nicht, hängt doch nicht vom Reisebüro ab. Wieso ...“

Optionen
Und betrügerisches Handeln ist das keineswegs. Die Leistungen (Hotel etc.) werden ja erbracht. Wenn der Kunde dort nicht ankommt (weil er nicht einreisen darf) ist das doch kein Betrug des Reisebüros!

Doch, es ist eine Prauschalreise, die komplett angeboten wird, inklusive Flug. Meiner Meinung sollte ein Reisebüro, das wissentlich eine Reise an Deutsch-Kenianer verkauft entsprechende Kenntnisse über Problemfälle besitzen und Hinweise geben. selbst wenn das Reisebüro null Ahnung hätte, so versäumen  Reiseveranstalter wissentlich über mögliche Einreiseprobleme zu informieren.  Dafür sind AGB`s da, eine Haftung für Problemfälle dieser art auszuschließen.

Mit dem "SKY-Problem" hat das aber überhaupt nichts zu tun!

Doch, wissentlich gibt Sky dem Kunden keine Information, verlängert munter den Vertrag, obwohl Leistungen gekürzt wurden. AGB`s richten das. Heine Haftung für Werbliche Aussagen.

Deshalb aufpassen bei jeglichen Verträgen, die Rechtsverdreher biegen sich das zurecht, bis es passt. Ausgang offen.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 RogerWorkman

„Doch, es ist eine Prauschalreise, die komplett angeboten wird, inklusive Flug. Meiner Meinung sollte ein Reisebüro, das ...“

Optionen
Meiner Meinung sollte ein Reisebüro, das wissentlich eine Reise an Deutsch-Kenianer verkauft entsprechende Kenntnisse über Problemfälle besitzen und Hinweise geben.

Mit Betrug hat das trotzdem nichts zu tun. Das Reisebüro hat ja keinerlei Vorteil dadurch, dass derjenige niht reisen kann. Die Leistungen werden vorgehalten. (Bestenfalls kann das Hotel am Zielort das Zimmer noch an einen anderen Gast vergeben. Aber das Reisbüro ist dann trotzdem außen vor.)

selbst wenn das Reisebüro null Ahnung hätte, so versäumen  Reiseveranstalter wissentlich über mögliche Einreiseprobleme zu informieren

Ob es nicht vielleicht doch zumutbar wäre, dass die Menschen auch noch einen Rest an Eigenverantwortung übernehmen?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman mawe2

„Mit Betrug hat das trotzdem nichts zu tun. Das Reisebüro hat ja keinerlei Vorteil dadurch, dass derjenige niht reisen ...“

Optionen

Ob es nicht vielleicht doch zumutbar wäre, dass die Menschen auch noch einen Rest an Eigenverantwortung übernehmen?

Im Prinzip sehre ich das ähnlich. Allerdings gibt es heutzutage (weltweit) extrem viele Regeln, Verordnungen und Gesetze, die kann kein Mensch alle im Rahmen der Volljährigkeit wissen und schon lange nicht konform anwenden.

Der Bürger muss sich ständig neu informieren und ggfs. danach orientieren.  

Da muss es doch möglich sein, das professionelle Unternehmen, im Rahmen Ihrer Tätigkeit und die damit verbundenen Regeln, die Ausnahmen und Leistungen dem Bürger, z.B. vor Vertragsunterschrift (Reise, Sky usw.) erklären, mindestens zur Beachtung vorlegen.  Mal davon ganz abgesehen, ob der Durchschnittsbürger die vorgelegte Sprache überhaupt versteht.

Viele Unternehmen nutzen aber diese Unwissenheit, Unverständnis, manche sagen Dummeit schamlos aus.  Geld weg, "...wir haben Sie im Sack".

Das muss man kritisieren und verändern dürfen, hat nichts mit Eigenverantwortung zu tun.

 Eigenverantwortung ?
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Michael Nickles

„Kunde kündigt sein Sky-Bundesliga-Abo – Die Antwort von Sky ist kaum zu glauben“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
floytt Michael Nickles

„Kunde kündigt sein Sky-Bundesliga-Abo – Die Antwort von Sky ist kaum zu glauben“

Optionen

Wow, das ist ja UNGLAUBLICH. Du MUSST hier UNBEDINGT klicken! Du wirst SCHOCKIERT sein. SENSATIONELL.

Nickles ist also beim der primitivsten Art von klickbait angekommen, huh? Gratulation.

bei Antwort benachrichtigen
habus21 Michael Nickles

„Kunde kündigt sein Sky-Bundesliga-Abo – Die Antwort von Sky ist kaum zu glauben“

Optionen

Ui, da hatte wohl einer seinen Flachmann schon leer...

http://wetter-aus-teltow.de
bei Antwort benachrichtigen