Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.386 Themen, 36.300 Beiträge

Sat-TV am PC

werner75 / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Benutze zur Zeit eine Sat-Karte(Technisat Skystar2)für PC-TV incl.Aufnahmen.Wie realisiert man softwaremäßig die Steuerung auch einer 2.Karte (z.B 1.Karte:TV ansehen,2.Karte:anderes TV-Programm aufnehmen).

bei Antwort benachrichtigen
rill werner75

„Sat-TV am PC“

Optionen

Ich kann mir absolut nicht vorstellen, daß es möglich ist, hardware-mäßig 2 (gleiche) Digi-SAT-Karten zu verwenden. Bei den Treibern würde es schon scheitern, diese müssten von vornherein kaskadierbar programmiert werden.

Es wird auch niemand in der Welt einen solchen Treiber schreiben, weil es selbst mit aktuellster Hardware nicht möglich ist, 2 Software-MPEG-Dekoder parallel zu betreiben.

Folgende Lösung wäre denkbar:
Du besorgst Dir eine Digi-SAT-Karte mit Hardware-MPEG-Dekoder, z. B. eine Hauppauge DVB-S Nexus (ab etwas 180,-€) ... diese Karte könnte mit völlig anderer Hardware und völlig andern Treubern parallel laufen. Durch den Hardware-MPEG-Dekoder läuft die Karte praktisch mit CPU-Last gegen Null. Diese Karte sollte dann auch zum Aufnehmen verwendet werden. Ich habe beide Karten (Nexus und SS2) und könnte es ausprobieren, dazu habe ich aber keine Lust.

Wenn Du 2 SAT-Empfänger (egal ob Receiver oder PCI-Karten) gleichzeitig und unabhängig verwenden willst, geht das nur mit einem Multiswitch! Du kannst nicht 2 Empfänger parallel schalten, auch über handelsübliche SAT-Weichen geht das nicht.


rill

[Diese Nachricht wurde nachträglich bearbeitet.]

bei Antwort benachrichtigen
Borlander rill

„Dies ist zu beachten:“

Optionen
Durch den Hardware-MPEG-Dekoder läuft die Karte praktisch mit CPU-Last gegen Null. Diese Karte sollte dann auch zum Aufnehmen verwendet werden.
Wäre es nicht sinnvoller die Karte mit Hardware-Decoder zur Wiedergabe zu verwenden? Bei der Aufnahme muß ja nur der MPEG2 Datenstrom vom Sat auf der Platte gespeichert werden - ein Hardwaredecoder sollte dafür doch nicht notwendig sein?

Gruß
bor
bei Antwort benachrichtigen
rill Borlander

„ Wäre es nicht sinnvoller die Karte mit Hardware-Decoder zur Wiedergabe zu...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
nemesis² werner75

„Sat-TV am PC“

Optionen

Bei gleichen Karten geht es zumindest unter Windows sicher nicht, mit zwei verschiedenen Karten geht sowas aber praktisch problemlos. Du hast dann für jede Sat-Karte eine eigene Software + TV-Fenster. Jede Original-Software startet und steuert nur die eigene Karte.

Bei Verwendung von Alternativ-Software (z. B. ProgDVB) müßte man wählen, welche Karte es nutzen soll.

Ich habe das zwar auch nur mit Nexus + SS2, seher aber auch bei zwei "billigen" Karten keine Probleme, da selbst 2x aufzeichnen + nebenbei noch Video (von Platte) schauen klappt.

Im Aldi-Rechner sollte angeblich ach DVB-T + DVB-S GLEICHZEITIG gehen.

Die Partitionierung und Aufteilung der Platte(n) für mehrere Sat-Karten ist aber nicht gänzlich ohne Bedeutung (wenn etwas ruckelt oder Fehler in den Aufnahmen sind).

Das Programm der Karte, mit der du schauen willst, sollte zuerst gestartet werden, damit es sich das Overlay-Bild krallt (voher kein anderes Video-Programm aktiv!). Ansonsten bekommst du eventuell kein Vollbild hin.

Daß es mit zwei Software-Decodern gleichzeitig nicht geht, wäre zwar denkbar, doch DVBViewer + extra PVA-Codec im MediaPlayerC gleichzeitig sind doch auch zwei Soft-Player?

bei Antwort benachrichtigen
nemesis² werner75

„Sat-TV am PC“

Optionen

@Borlander

Nach meinen Erfahrungen sieht deine Theorie in der Praxis etwas anders aus. Eine Karte mit Soft-Decoder benötig IMMER eine rel. hohe CPU-Last (auch wenn es "nur" 10-20 % sind), wenn ein sie ein TV-Bild wiedergibt oder aufzeichnet, denn das TV-Bild ist ja immer da. Erst beim reinen Daten-Empfang dürfte das besser werden.

Die höhere CPU-Last (der Anwendung), macht die Aufnahme "instabiler", z. B. muß ich generell alle Soft-Aufnahmen erst säubern, ehe ich schneiden kann, wenn nebenbei noch die andere Karte läuft. Andernfalls haben die Aufnahmen ein extremes AV-Delay, was bei Direktaufnahme bei nur einer Karte nicht auffällt. Aussetzer häufen sich bei einer Soft-Karte auch eher (bei größerer Nebenlast).

Die Full-Featured-Karte nimmt dagegen wesentlich stabiler auf, die Aufnahmen haben ein rel. konstantes AV-Delay und "Vorbearbeitung" ist nicht nötig.
Beim Abspielen hat die TT-Karte aber noch einen Vorteil: sie spielt so ziemlich alle PVA- und MPEG2-Dateien von Sat ab, Soft-Player streiken da deutlich!! öfter oder schmieren bei einigen Aufnahmen generell ab. Auch fehlerhafte Aufnahmen verkraftet der HW-Decoder noch recht gut.

Oft wurde die Bildqualität der Nexus als "schlecht" bezeichnet (kann ich nur bedingt nachvollziehen), das würde wieder für einen Soft-Player bei der Wiedergabe sprechen (= gutes Bild + stabile Aufnahme).

@all

Habe noch mal getestet:

Nexus bei ProgDVB im Soft-Mode => ca. 10 % CPU-Last, bei Aufnahme 15 %
(Hard-Mode würde ca. 1 % ergeben)

+

SS2 über DVBViewer => ca. 10 % CPU-Last, bei Aufnahme 15 %

+

MPEG2 von Platte im Mediaplayer Classic => 15-20 % CPU-Last

Macht gesamt ca. 35-50 % CPU-Last (ohne Virenscanner) und drei flüssige Bilder. Nur beim Ton gibt es ein paar Probleme (z. B. Echo), hier sollte die Lautstärke unbenötigter Quellen unbedingt auf 0 gestellt werden. Bei der Aufnahme spielt das ja keine Rolle.

Natürlich ist sicher etwas Nacharbeit nötig, wenn mehrere Sat-Karten erst mal im Rechner laufen und Konflikte sind auch nicht auszuschließen, aber es geht.

bei Antwort benachrichtigen
werner75 nemesis²

„@Borlander Nach meinen Erfahrungen sieht deine Theorie in der Praxis etwas...“

Optionen

Habe die Antworten auf meine Anfrage verfolgt.
Bei mir, mit Technisat Skystar2 und DVB-Viewer sowie allen Hintergrundprogrammen, liegt die CPU-Auslastung bei 5-9% bei sehen + Aufnehmen. Also genug Reserven für einen 2. Software-Decoder.
Aber was ist SS2 für eine Karte?(Hersteller,genaue Bez.?).
Liegt da brauchbare Software bei?

bei Antwort benachrichtigen
rill werner75

„Habe die Antworten auf meine Anfrage verfolgt. Bei mir, mit Technisat Skystar2...“

Optionen

Du hast doch selbst eine SS2 = SkyStar 2 ...

rill

bei Antwort benachrichtigen
Borlander nemesis²

„@Borlander Nach meinen Erfahrungen sieht deine Theorie in der Praxis etwas...“

Optionen
Eine Karte mit Soft-Decoder benötig IMMER eine rel. hohe CPU-Last (auch wenn es "nur" 10-20 % sind), wenn ein sie ein TV-Bild wiedergibt oder aufzeichnet, denn das TV-Bild ist ja immer da.
Also ich sehe keinen Grund warum wärend der Aufnahme das Bild ausgegeben werden sollte - vor allem nicht wenn man gleichzeitig eine andere Sendung sehen möchte...
bei Antwort benachrichtigen
werner75 Borlander

„ Also ich sehe keinen Grund warum wärend der Aufnahme das Bild ausgegeben...“

Optionen

Die 9 % Last waren bei Aufnahme einschl. dem Player zum sehen. D.h. eine weiter ähnl. Karte belastet dann mit ca. 18 % insgesamt.

Werde mir eine Twinhan Vision Plus DTV (Soft-Dec.) für erschwingliche ca. 35 Euro zulegen und dann weitersehen.Im Forum wird sie mit dem neusten Treiber recht gut bewertet.
Danke.

bei Antwort benachrichtigen
nemesis² werner75

„Sat-TV am PC“

Optionen

@Borlander

Sicherlich müßte das Bild beim Aufzeichnen nicht angezeigt werden, d. h. es könnte nach dem Beginn der Aufnahme ausgeblendet/abgeschaltet werden.

Allerdings habe ich noch keine einzige Software gesehen, die soetwas ermöglicht. Außerdem ist unwahrscheinlich, daß es dies je geben wird, denn wie sollte man dann wissen, wann die Sendung zu Ende ist und man die Direaktaufnahme (ohne Timer) beenden kann?

Die Ausnahme wäre hier nur Linux mit VDR, da gibt es (wenn überhaupt) nur ein Programm/Bild auf dem Monitor, obwohl bis zu vier Sat-Karten gleichzeitig (+ mehrere Kanäle pro Transponder) aufzeichnen könnten.

Meine Bemerkung bezog sich ausschließlich auf Windows.

bei Antwort benachrichtigen
werner75 nemesis²

„@Borlander Sicherlich müßte das Bild beim Aufzeichnen nicht angezeigt werden,...“

Optionen

Warum sollte ich das Bild denn abschalten? Ich kann doch mit mehereren Playern arbeiten um die Aufnahme zu kontrollieren bzw. das andere Programm zu schauen. Z.Zt. mache ich dies (vollkommen unproblematisch auch mit zwei Playern gleichzeitig-DVBViewer+Powercinema) mit einem zusätzlich über Composite-Eingang zugeschalteten Sat-Reciever,den ich natürlich wegen der Aufnahmequalität mit einer zweiten Karte ersetzen will.

bei Antwort benachrichtigen