Archiv Server-Windows 15.877 Themen, 54.317 Beiträge

Home server 2011 -- zu kompliziert für mich..

Xdata / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo

Hab jemanden, für wenig Geld, ein
Home Server 2011 abgekauft..
Weil der Betreffende die nicht in den Griff bekommen hat.

.. und hab selber kläglich versagt.

Es ist eine Systembilder, was immer dies heißt.

Auf Grund guter Erfahrungen mit einer Server 2008 Evaluation, die man ohne Probleme wunderbar als schnelle Workstation einsetzen kann,
dachte ich
dies gehe auch bei der Home Server 2011.

Tut es aber nicht.

Die Server DVD geht genauso wie die der 2008er.
Bis es zur Auswahl der Partition kommt.

Bei der Home Server 2011 kann man nur einen Haken für die gesamte Festplatte setzen.
Hab ich getan.
Nur endet es immer mit einer Fehlermeldung.

Die Platte ist nur eine kleine 40GB.
Daran liegt es aber glaube ich nicht.

Ich bekomme es nicht installiert.

Vielleicht weil ich zu böd bin..

Muß mich insgeheim bei dem User entschuldigen dem ich das System abgekauft habe.

Dachte
-- der stellt sich wieder mal so an.

Wie gesagt, Server 2008 ist ganz leicht als Workstation einsetzbar.

ps

Es ist noch eine Einrichtungs DVD dabei, die aber nicht bootbar ist, wohl ein Tool für Händler.

Werd es, wenn ich wieder eine Platte frei habe mit einer größeren versuchen.
Oder falls ich mir mal eine SSD hole.

Borlander Xdata

„Home server 2011 -- zu kompliziert für mich..“

Optionen
Server 2008 Evaluation, die man ohne Probleme wunderbar als schnelle Workstation einsetzen kann, dachte ich dies gehe auch bei der Home Server 2011.
WHS ist eine deutlich abgespeckte und Reduzierte Version und für NAS-Systeme ohne Bildschirm (Hardware die mit vorinstalliertem WHS verkauft wird darf keinen Bildschirm-Ausgang haben!) gedacht...

Nur endet es immer mit einer Fehlermeldung.
Welche denn?
Xdata Borlander

„ WHS ist eine deutlich abgespeckte und Reduzierte Version und für NAS-Systeme...“

Optionen

Die genaue Fehlermeldung weiß ich leider nicht mehr, jedenfalls wurde weder eine leere noch eine mit NTFS formatierte Festplatte akzeptiert.

So schlimm ist es nicht, entweder behalte ich den "Server" erstmal auf Reserve, oder gebe sie an einen Bekannten weiter der tatsächlich so Teile ohne Monitor hat.

Was ich nicht glaube ist, so die nur per Netzwerk installierbar ist.
Hab irgendwo gelesen die Mindestanforderung an die Platte ist anscheinend 160GB

Bezieht sich aber sicher auf den eigentlichen Einsatz als Serversystem.

apollo4 Xdata

„Home server 2011 -- zu kompliziert für mich..“

Optionen

hier ne Erklärung wegen Systembuilder

http://de.wikipedia.org/wiki/System_Builder

Gruß
apollo4

Xdata

Nachtrag zu: „Home server 2011 -- zu kompliziert für mich..“

Optionen

Danke für eure schnellen Antworten.

Den ohne Desktop gibt es bei Server 2008 auch.
Ist aber dennoch ganz gut zu gebrauchen.
Und wenigstens installierbar.
Hab schon mal anderswo so einen installiert, als Server ist die Oberfläche nicht zwingend.


Selbst als Server ist der Preis sehr günstig.
Nur schein die wirklich sehr abgepeckt zu sein.
Hab Nachgefragt, die hat unter 35 Euro gekostet.
ist aber keine "Kopie" oder so.

Xdata

Nachtrag zu: „Home server 2011 -- zu kompliziert für mich..“

Optionen

Hab den Fehler gefunden.

Der Server will doch tatsächlich mindestens 2048 MB RAM..

Angeber!

Die Home Server Macher haben eine Klatsche.


Ein Typischer Fall von Tabellenableserei, der sehr viel mächtigere Datacenter Server läßt sich mit 4 mal weniger RAM betreiben.
-- Skalierbarkeit.

Sollte ein Server eigentlich kennen.

Die 64Bit 2008er ist die 90 Tage erstaunlich gut mit 500 MB RAM gelaufen.
Teurer ist eben doch flexibler,-)